Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Kunstpflanzen im Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Die Arten der Kunstpflanzen

Sie können Ihnen viel Arbeit ersparen und dennoch eine positive Wirkung auf die Augen haben. Kunstpflanzen sind immer dann angebracht, wenn die Zeit für die Pflege einer echten Pflanze nicht ausreicht oder die Pflanze selbst giftig wären und mit verführerischen Düften Kinder oder Haustiere in Gefahr bringen könnte.

Kunstpflanzen im Topf

die besten Kunstpflanzen im hilfreichen VergleichDiese sind direkt mit der passenden Dekoration erhältlich und können gleich einen Platz in der Wohnung, zum Beispiel auf TV Lowboards einnehmen. Als kleine Fensterplatztöpfe oder als Bodenpflanzen sind sie hervorragend geeignet, um den Stil und das Gefühl aus fernen Ländern in die eigenen vier Wände zu bringen.

Kunstpflanzen im Strauß

Kunststräuße haben die Vorteile, dass sie kein Wasser benötigen und immer gepflegt aussehen. Darum sind sie besonders für die Tischdekoration beliebt oder eine weitverbreitete Dekoration für Gräber im Winter.

Einzelne Kunstpflanzen

Für alle Begeisterten aus der Bastel- und Dekorationsabteilung sind diese Blüten und Farne in unterschiedlichen Ausführungen die Lösung für unbeachtete Steckmasse und viele kreative Ideen. Die Blumen lassen sich einfach arrangieren und nach Bedarf mit echten Pflanzen kombinieren.

Woran Sie einen guten Kunstpflanzen Test erkennen

Nur weil die Pflanzen nicht echt sind, bedeutet das nicht, dass sie nicht einer gewissen Haltbarkeit unterliegen sollten, was die Resistenz gegen Witterungseinflüsse oder Staub und kleine Unfälle angeht. In den meisten Fällen wird auch in den Tests nicht die Kunstpflanze an sich betrachtet, sondern das Drumherum. Der Topf, in dem sich die Pflanze befindet oder die Nachbildung der Tonkugeln, die in Beton gegossen für das notwendige Gewicht und den Halt sorgen müssen.

Achten Sie bei Tests aber besonders auf Hinweise zur Schadstoffbelastung, die durch eine Pflanze entstehen können. Plastik, die hier zur Anwendung kommt, kann einen empfindlichen Eigengeruch aufweisen. Dieser beißt nicht nur in der Nase, sondern ist auch schädlich für die Atemwege.

Ein guter Test weist Sie auch auf solche möglichen Risiken hin.

Nehmen Sie sich immer ausreichend Zeit zum Lesen eines Tests.

Wann brauchen Sie Kunstpflanzen?

Winterliches Grün

Damit auch im Winter der Garten in vielen Farben erstrahlt und zu dem nicht nur alles aus Tannenbäumen oder anderen Nadelhölzern besteht, können Sie die Pflanzen als eine immergrüne Variante in Pflanzkästen oder anderen Töpfen in den Außenbereich stellen.

Risiken

Kinder und Haustiere können noch nicht einschätzen, ob die Engelstrompete gefährlich ist. Oft sind es Optik und Geruch, die zum Kosten verleiten. Gerade Katzen werden von einigen dieser Vertreter wie magisch angezogen. Wenn Sie dennoch nicht auf den schönen Anblick der Pflanze verzichten möchten, dann ist die Kunstpflanze eine einfache Lösung mit immerschönen Blüten.

Grabpflege

Gerade im Winter ist es schwer für frische und schöne Pflanzen auf dem Andenken an die Liebsten zu sorgen. Die Kunstpflanze als Strauß lässt sich von Regen, Schnee und Hagel nicht beeinflussen, benötigt keine Pflege und kein Wasser.

Kaschieren

Ja, manchmal gibt es einen kleinen Fleck an der Wand, der nicht weg will oder ein kleines Problem an der Spiegelscheibe, das seine Funktion aber nicht beeinflusst. Mit der richtigen Kunstblüte lässt sich vieles stilvoll verdecken.

Keine Zeit

Die Pflege von echten Pflanzen benötigt Zeit, kostet Wasser und Geld. Gerade Menschen, die beruflich viel unterwegs sind, würden die Zeit nicht finden, die Rosen nachzuschneiden oder den Kaktus doch nicht vertrocknen zu lassen. Kunstpflanzen sind die Lösung.

Nachbauen des Lebensraumes

An alle Reptilienhalter, die ein bisschen Frische in das Terrarium bringen möchten. Da die kleinen Tierchen, wie Gecko und Co. nicht in einem trostlosen Zuhause unterkommen sollen, aber eigentlich keine Pflanzen benötigen, da diese die Luftfeuchtigkeit hochtreiben, sind kleine Einstecker aus Kunstfaser die beste Lösung, um ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen.

Kunstpflanzen sind die Meister der Illusion.

Kunstpflanzen kaufen – was muss beachtet werden?

Das Aussehen

  • Die Pflanze sollte besonders in der Größe immer dem Original identisch und nachempfunden sein.
  • Achten Sie auf eine natürliche Farbgebung, dass auf den ersten Blick die Unterscheidung von Echt zu Unecht nicht möglich wird.

Oberfläche

Während für den Innenraum auch Pflanzen mit einer stoffähnlichen Oberfläche ausreichend sind, sollten Pflanzen für den Außenbereich über eine gewachste Schicht verfügen, die ein Abperlen von Wasser erlaubt. Dadurch sind sie länger haltbar und verfallen langsamer.

Kein Samt

Im ersten Moment sehen Blätter aus Samt wirklich gut aus. Sie werden aber spätestens nach zwei Wochen einen wahren Staubfänger auf der Blumenbank haben, da die grauen Schatten des Staubes auf dem Samt noch mehr auffallen, aber am schwersten zu entfernen sind.

Zubehör

Bei Zimmerpflanzen ist es immer gut, wenn bereits der passende Topf enthalten ist. Das spart Zusatzkosten.

Der Untergrund im Topf

Es ist immer besser auf einen betonierten Fuß zu setzen, da dieser mehr Gewicht mit sich bringt und die Standfestigkeit sichert. Zudem sind die Alternativen aus Styropor oder Steckmasse sehr leicht. Sie besitzen kein Eigengewicht und sind ein perfekter Angriffspunkt für Kinder und Katzen. Letztere finden hier gern ein alternatives Katzenklo wieder.

Was sollten Sie bei der Pflege von Kunstpflanzen beachten?

Kunstpflanze vergleichen und guenstigkaufenIm Prinzip nicht viel, da sich Schmutz und Staub einfach mit einem feuchten Tuch entfernen lassen. Wenn Sie viele einzelne Blumen besitzen, dann fassen Sie diese zu einem Strauß zusammen und schwenken ihn in einer Wanne voll Wasser, um den Dreck auszuspülen.

Weiterhin können Sie im Sommer auch die Reinigung im Freien durchführen.

Achten Sie eher auf den Standplatz der Pflanzen. Dieser sollte sich nie neben einem Ofen oder einer anderen Wärmequelle befinden, um Verformungen oder das Entzünden zu vermeiden.

Weiterhin ist es wichtig, dass die Pflanzen nie der direkten Sonne dauerhaft ausgesetzt sind, damit sie das Licht nicht ausbleicht.

Alle anderen Pflanzen-Pflegearbeiten entfallen.

Die Kunstpflanzen-FAQs

Sind Kunstpflanzen als Geschenk geeignet?

Tatsächlich kann ein schönes Gesteck aus Kunstpflanzen attraktiver sein als Trockenblumen oder Schnittblumen, die schnell an Haltung verlieren. Bei einer solchen Investition sollte das Gesteck aber immer zum Stil der Einrichtung des Beschenkten passen.

Kunstpflanzen für Allergiker?

Gerade für die Allergiker sind die Kunstpflanzen ein optischer Segen, da sie keine Probleme mit Pollen oder Rückständen aus der Erde haben, die ein Problem verursachen könnten.

Was bewirken Kunstpflanzen?

Sie sorgen für eine ausgewogene optische Komponente ohne die Verpflichtung zum Gießen, Umtopfen oder Beschneiden. Durch die grünen Blätter und bunten Blüten schaffen Sie eine Ruheoase für die Augen, die von täglichem Bildschirmkonsum und Stress ohnehin schon überlastet sind. Die Farbe Grün hat übrigens eine nachgewiesene positive Wirkung auf die Augengesundheit.

Wie oft muss ich Kunstpflanzen reinigen?

Einmal in der Woche abstauben reicht aus, einmal im Quartal abwaschen auch. Allerdings sind das nur Richtwerte, die abhängig von Lüftungszeiträumen, Bewegungen in der Wohnung, Spinnenbefall und Witterungseinflüssen im Außenbereich abweichen können.

Wer sind die bekanntesten Kunstpflanzen Hersteller?

  • Maison du monde
  • ManoMano als großer Anbieter
  • artplants
  • Möbel Martin
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.123 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...