Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Kerzen im Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Die Arten der Kerzen

Kerzen sorgen nicht nur auf der Tafel für ein angenehmes Licht, sondern können auch am Abend eine romantische Stimmung erzeugen. Dafür sollten Sie aber die passende Kerze zum gegührenden Anlass wählen.

Stabkerzen

Stabkerzen sind der eigentliche Klassiker für Kerzenhalter, Kerzenständer und vor allem für eine reichhaltige, gedeckte Tafel. Zu besonderen Anlässen vermitteln sie ein edles und stilvolles Gefühl. Durch ihre lange schmale Form müssen sie fest im Kerzenhalter stehen. Sie können aber auch schnell kippen oder abbrechen.

Teelichte

Teelichter sind in den deutschen Haushalten wohl am meisten genutzt. Sie lassen sich einfach auf einem Kerzentablett drapieren, können auf einem Untersetzer im Wasser schwimmen oder auch leicht in einem Glas im Außenbereich für ein angenehmes und warmes Licht sorgen.

Stumpen

Die schoensten Kerzen im besten VergleichStumpenkerzen sind die Klassiker für den Adventskranz und die Weihnachtsbeleuchtung. Sie überzeugen mit einer gedrungenen und klobigen Figur, die aber zu einer sehr langen Brenndauer führt. Darüber hinaus steckt der Docht genau im Zentrum und sorgt für ein langsames Abbrennen der Kerze in die Mitte hinein. Auf diese Weise kommt es seltener zum Umfallen der Kerze oder dem Abbrechen.

LED-Kerzen

LED Kerzen sind die sicherste Variante, um für eine angenehme Beleuchtung zu sorgen. Sie sind in den vorgenannten Formen erhältlich und werden über einen Akku oder eine Batterie betrieben. Auf diese Weise erzeugt die Leuchte im oberen Teil der Kerze ein ähnliches Licht wie eine Flamme selbst, ohne dabei echtes Feuer zu verwenden. Je nach Ausführung können diese Kerzen mit einem Flackerlicht, aber auch mit einem Farbwechsel am Kerzenkörper selbst, ausgestattet sein.

Windlicht

Das Windlicht ist eine Sonderform der Kerze, das nicht zwingend einen separaten Kerzenkörper benötigt, sondern das notwendige Wachs bereits im Glas enthält. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, das Licht nicht nur im Außenbereich leuchten zu lassen, sondern auch bei Bedarf durch das eigene Nachgießen neuen Wachses für eine Erneuerung der Kerze zu sorgen.

Duftkerzen

Die eigentliche Sonderform der Kerzen, die meist mit einer besonderen Färbung, aber auf jeden Fall immer mit einem schönen und angenehmen Duft überzeugen kann. Die Zusätze in der Kerze, die die Duftwolke verursachen, können chemischer Natur sein, als Äquivalent zu den natürlichen Ölen. Nachhaltiger, wenn auch preisintensiver, sind natürliche Öle, die aus Pflanzen oder Blumen gewonnen wurden.

Woran Sie einen guten Kerzen Test erkennen

Noch heute werden sie feststellen, dass es Kerzen in vielen unterschiedlichen Materialien gibt. Das wirkt sich auch auf den Preis aus. Wenn Sie eine Kerze im Test betrachten möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, ob die Testergebnisse aus dem Versuch auch mit den Angaben des Herstellers übereinstimmen.

Gerade in Bezug auf die Stabilität als auch die Größe und den Aufbau des Kerzenkörpers können hier Unterschiede entstehen, die auf den ersten Blick auf einer online Plattform oder selbst beim Kauf nicht ersichtlich sind.

Hochwertige Testanbieter konzentrieren sich nicht nur auf die Qualität der Kerze in Bezug auf die Verwendung, sondern auch auf die Qualität der Inhaltsstoffe und der nachhaltigen und natürlichen Herstellung.

Die Anwendungssicherheit steht hier im Vordergrund.

Woraus sollte eine Kerze bestehen?

Paraffin

Paraffin entsteht bei der Verarbeitung von Erdöl und ist ein Stoffwechsel Nebenprodukt. Angesichts dessen sind die meisten günstigen Kerzen, die sie erhalten, aus diesem Stoff gefertigt. Nur der günstige Preis steht überwiegend nicht im Verhältnis zur Umweltbelastung, die mit der Produktion dieser Kerzen im Zusammenhang einhergeht.

Stearin

Stearin wird aus Palmöl gewonnen, aber wie auch bei anderen Produkten, die aus Palmöl stammen, treten hier viele Kritiker gegen die nicht nachhaltigen Produktion und einen hohen Kostenaufwand für den Verkauf und die Herstellung dieser Kerzen ein.

Bienenwachs

Kerzen vergleichen und guenstig kaufenMit Bienenwachs erhalten Sie ein teureres Produkt, allerdings aus rein natürlichem Anbau. Bienenwachs dient als Grundstoff für die Waben im Bienenstock. Es ist aber eigentlich ein Produkt, dass die Bienen nach dem Anbau des Honigs oder selbst in der Wabe des Bienenstocks nicht mehr benötigen. Durch die umständliche Gewinnung während der Entleerung des Bienenhauses oder des Bienenstocks haben diese Kerzen größtenteils einen höheren Preis.

Pflanzenwachs

Pflanzenwachs wird aus Raps, Soja oder Sonnenblumen gewonnen und gilt als nachhaltig als auch vegane Alternative. Es ist genau das richtige Produkt für Menschen, die diesen Lebensstil über die Nahrung hinausgehend betreiben möchten.

Hochwertige Kerzen haben ihren Preis, sind dafür aber auch nachhaltiger.

Kerzen kaufen – was muss beachtet werden?

Zusätze

  • Weiße oder gelbe Kerzen wurden nachhaltiger produziert, da sie keine weiteren Farbstoffe enthalten.
  • Bestehen Sie auf die Anschaffung von Duftkerzen, dann achten Sie bitte darauf, dass ausschließlich natürliche Öle verwendet worden.

Farbe

Gerade Kerzen aus Bienenwachs haben eine angenehme gelbe Farbe. Sollten Sie dennoch auf der Suche nach einer Kerze mit einer anderen Farbe sein, dann achten Sie darauf, dass nach Möglichkeit keine Metalleffekte genutzt werden, da diese noch umweltschädlicher in der Herstellung sind.

Docht

Die Nachhaltigkeit beginnt nicht nur beim Kerzenwachs, sondern eigentlich beim Docht. Dieser sollte aus dicker gedrehter Baumwolle bestehen, damit er das Wachs aufsaugen und zu einer langsamen Verbrennung führen kann. Synthetische Alternativen des Dochts neigen zu einem schnellen Abbrennen oder einem Ertrinken der Kerze im eigenen Wachs.

Kerzenhalter

Ihre Kerze sollten auch immer in den vorhandenen Kerzenhalter passen, daher wählen Sie Stabkerzen für einfache Kerzenleuchter oder Kerzenständer. Gläser oder Schmuckkränze sind besser mit Teelichten oder Stumpen auszustatten.

Wenn Sie ein Kerzentablett besitzen, ist es sinnvoll, sich für eine dicke und kurze Kerze zu entscheiden, da hier die Gefahr des Umfallens geringer ist.

Woran erkenne ich eine gute Kerze?

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Kerze sind, dann sollten Sie auf der Verpackung oder den Herstellerangaben, nachdem RAL- Gütesiegel suchen. Unter diesem Siegel verbergen sich Eigenschaften wie das Fehlen von Tropfen, ein raucharmes Abbrennen und vor allem die Verwendung von hochwertigen und nachhaltigen Rohstoffen.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Kerze in einem Geschäft zu kaufen, dann nehmen Sie sie einfach mal in die Hand. Vergleichen Sie zwei unterschiedliche Modelle gleicher Größe in ihrem Gewicht. Wahrscheinlich werden sie feststellen, dass das leichtere Modell auch meist günstiger ist. Das liegt daran, dass weniger Material zum Einsatz kam und die Kerzen schneller abbrennen wird. Im Umkehrschluss bedeutet es, dass schwere Kerzen länger und zuverlässiger brennen.

Orientieren Sie sich beim Onlinekauf an Kundenrezensionen.

Die Kerzen-FAQs

Was mache ich mit Wachsresten?

Den Rest einer Kerze müssen Sie nicht verwerfen, sondern sammeln Sie diesen in einer kleinen Schachtel oder einer kleinen Kiste mit anderen Resten. Sobald sie ausreichend angesammelt haben, können Sie diese in einem Topf auf dem Herd erwärmen, damit das Wachs sich verflüssigt und anschließend die Flüssigkeit in ein Glas oder einen Metalltopf geben, in dem Sie zuvor einen Docht eingelegt haben. Schon haben Sie eine neue Kerze.

Beachten Sie aber, dass unterschiedliche Farben wie auch verschiedene Duftrichtungen zu Irritationen führen können.

Wie stelle ich Kerzen her?

Für die Herstellung einer Kerze könnten sie zwischen den Verfahren gießen, pressen oder ziehen wählen. Das Ziehen der Kerzen wird meist in Workshops angeboten. Gießen können Sie selbst mit wenig Aufwand zu Hause erlernen und übernehmen. Das Pressen bedeutet den meisten Aufwand, da sie hier viel Zubehör benötigen.

Wie wende ich Kerzen sicher an?

Achten Sie bei Kerzen darauf, dass diese immer gerade im Kerzenständer stehen. Am besten ist es, wenn die Flamme nie unbeaufsichtigt in einem Raum verweilt. Gerade wenn Kinder oder Haustiere in der Wohnung leben, ist es sinnvoll, auf LED Kerzen zurückzugreifen, damit diese im Spiel, wenn sie umgeschmissen werden, keinen Brand verursachen.

Sorgen Sie darüber hinaus für einen Mindeststand zu Einrichtungsgegenständen oder Stoffen. So kann die Flamme keinen Schaden anrichten. Weiterhin sollte eine Kerze nie brennen, wenn sie das Haus verlassen.

Was darf eine Kerze kosten?

Mit einem Preis von etwa 4 bis 5 € können Sie schon eine nachhaltige Kerze kaufen. Allerdings gilt dabei zu beachten, dass große Kerzen oder vor allem Kerzen mit Dekorationen wie die Taufkerze einen weitaus höheren Preis einnehmen können. Mitunter ist diese Anschaffung aber auch mit einer kleinen Spende an die Organisation oder die Kirche verbunden. Die beste Kerze für Sie ist immer ein Modell, das nicht nur in ihr Budget passt, sondern auch farblich und in Abstimmung mit dem Kerzenleuchter für ein angenehmes Ambiente sorgt.

Wer sind die bekanntesten Kerzen Hersteller?

  • Engels
  • Inna-glas
  • Qiuckerstore
  • MADE
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.151 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...