Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Kellerregale kaufen – der große Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Gibt es unterschiedliche Ausführungen von Kellerregalen?

Ja, denn die meisten Regale können nur eine bestimmte Belastung aufnehmen. Aus diesem Grund gibt es auch unterschiedliche Formen der Kellerregale.

Für Lebensmittel und geringe Lasten

Die schönsten Kellerregale im besten VergleichDas klassische Kellerregal besteht aus einer einfachen Holzkonstruktion, die ausreichend Platz für Einweckgläser bietet, aber auch kleinere Dinge wie Lebensmittelkisten oder Haushaltsgegenstände. In der Regel bietet das Kellerregal einen umfangreichen Platz als Abstellmöglichkeit.

Einfache Kellerregale sind sehr günstig in der Anschaffung und bestehen aus dünnem Holz. Sie zeichnen sich durch einen hohen Stand aus, was bedeutet, dass lediglich die Füße auf dem Boden aufstehen und die erste Regaletage etwa 20 bis 30 Zentimeter über dem Boden beginnt. Besonders in Kellern ist dies von Vorteil, wenn diese von einer Überflutung gefährdet sind. Die eingelagerten Gegenstände werden somit geschützt.

Der Werkstattersatz

Wer keinen Dachboden und keinen Schuppen hat, der muss den Keller als Lagerstätte für unterschiedliche Dinge nutzen. Nicht nur Werkzeuge oder Autoreifen sind hier die Dinge, die das Gewicht bringen, sondern auch Utensilien für den Garten oder große Säcke mit Erde.

Aus diesem Grund bestehen die Schwerlastregale, die auch als Kellerregale zum Einsatz kommen, aus Metall und verfügen über eine hohe Traglast auf jeder Etage. Der Aufbau ist dennoch ähnlich eines einfachen Kellerregals mit ausreichend Bodenabstand.

Woran Sie einen guten Kellerregal Test erkennen

Gute Kellerregale müssen nicht schön aussehen, sondern stabil sein. Die Stabilität erfolgt nicht nur im Hinblick auf die Dinge, die darin gelagert werden, sondern auch auf das Ertragen der Umgebungsfaktoren. Dunkelheit, Kälte und Luftfeuchtigkeit sind hier entscheidende Punkte, die sich auf die Stabilität des Regals auswirken könnten.

Aus diesem Grund hinterfragt ein Test nicht nur die Herstellerinformationen nach den Aspekten des einfachen Aufbaus und der vollständigen Ausstattung, sondern überprüft auch die Angaben der Belastbarkeit.

Achten Sie bei der Auswahl der Tests immer darauf, dass mehrere Hersteller darin verglichen werden. So erhalten Sie ein realistisches Bild.

Welche Vorteile haben Kellerregale?

  • In erster Linie sorgt ein Kellerregal für mehr Übersicht. Da Sie alles geordnet auf den unterschiedlichen Ebenen verteilen können, haben Sie nicht nur die Möglichkeit, auch schwere Dinge darin zu lagern, sondern auch alles auf eine angenehme Höhe zu bringen. Damit schützt das Kellerregal nicht nur die eingelagerten Gegenstände vor Feuchtigkeit und anderen Einflüssen, sondern dient gleichzeitig auch als Warenregal.
  • Wer keine Abstellkammer besitzt oder einen kühlen Raum nutzt, benötigt den Keller auch für die Aufbewahrung von Lebensmitteln oder nachhaltigen Produkten wie Äpfeln oder Kartoffeln, die über das Jahr hinweg einen kühlen und dunklen Lagerplatz erfordern, um frisch zu bleiben.
  • Zudem ist das Kellerregal offen gestaltet. Gerade bei Holzregalen sind die Ebenen mit einer Art Lattenrost durchzogen, der für mehr Luftzirkulation sorgt.
Sie sollten ein Kellerregal immer mit Holzkisten kombinieren.

Kellerregal kaufen – was muss beachtet werden?

Material

  • Kellerregale vergleichen und günstig kaufen Auch wenn die Holzkellerregale auf den ersten Blick günstig erscheinen, so bestehen sie in den meisten Fällen aus Massivholz. Dieses ist sehr atmungsaktiv und unanfällig gegenüber Feuchtigkeit. Das perfekte Material für den Keller.
  • Arbeitsregale, die mehrere Lasten tragen müssen, sollten immer aus Metall bestehen. Achten Sie allerdings dabei darauf, dass das Metall mit einer besonderen Legierung überzogen ist, um das Rosten zu vermeiden. Befindet sich einmal Rost auf den Einlegeböden oder auf dem Gestell, ist gleichzeitig auch die Stabilität des Regals gefährdet.

Größe

Die Größe des Regals richtet sich nicht nur nach der Raumhöhe Ihres Kellers und der vorhandenen Breite an der Wand, sondern auch nach den Ebenen, die Sie benötigen. Optimalerweise stoßen Sie auf ein Modulregal, das sich nach den eigenen Ansprüchen unterscheiden lässt. Auf diese Weise können die Ebenen nach Ihren Bedürfnissen eingestellt werden.

Ausstattung

Was die Ausstattung eines Kellerregals betrifft, sind die meisten Nutzer anspruchslos. Allerdings ist es wichtig, dass Sie besonders bei Schwerlastregalen darauf achten, dass eine zusätzliche Fixation im Lieferumfang enthalten ist. Je mehr Dinge auf dem Regal lagern und die schwerer diese sind, umso wichtiger ist es, ein Kippen besonders von hohen Regalen zu vermeiden. In diesem Falle sollten zumindest die passenden Schrauben und Dübel für eine Befestigung an der Wand vorhanden sein.

Wie pflege ich ein Kellerregal?

Eigentlich ist das Kellerregal in der Pflege vollkommen anspruchslos. Gerade wenn Sie Ihre Vorräte prüfen oder neue Dinge einlagern, kann es sich lohnen, einen feuchten Lappen mitzunehmen und das Regal auszuwischen.

Viel wichtiger ist jedoch, dass die Pflege bereits beim Aufbau beginnt. Wählen Sie generell einen Standort in Ihrem Keller aus, der nicht mit Nässe durchzogen ist oder häufig von einer Überschwemmung gefährdet wird. Zwar sind die Kellerregale stabil und können auch einiges aushalten, aber wenn sie nicht dauerhaft in der Nässe stehen, hat dies einen entscheidenden Vorteil auf ihre Haltbarkeit.

Kontrollieren Sie bei einer übermäßigen Belastung immer, dass die Fixation an der Wand noch fest verschraubt ist. Zusätzlich müssen Sie immer im Hinterkopf behalten, wie stark die einzelnen Ebenen belastet werden können. Eine Überlastung der Ebenen kann nicht nur zu einem Bruch des Einlegeboden führen, sondern auch die komplette Stabilität des Regals beeinflussen.

Kellerregale lassen sich auch problemlos auf dem Dachboden oder in der Garage verwenden.

Die Kellerregal-FAQs

Wie viel Gewicht kann ein Kellerregal tragen?

Das ist abhängig von der Bauweise des Regals. Holzregale tragen in der Regel ein Gewicht von 20  bis 25 Kilogramm pro Ebene. Bei Regalen aus Metall steigt dieser Wert empfindlich an. Mehrere hundert Kilo pro Ebene sind hier je nach Hersteller kein Problem. Überprüfen Sie aber immer die Angaben, die seitens des Herstellers vorgegeben sind, damit Ihr günstiges Kellerregal kein Fehlkauf ist. Unterscheiden Sie gezielt zwischen Belastung pro Ebene und Gesamtbelastung.

Wie räume ich das Kellerregal ein?

Neben der Aufteilung, die Ihnen am Übersichtlichsten ist, sollten Sie immer darauf achten, dass das Gewicht, das pro Ebene aufgelegt werden darf, vollständig über das Brett verteilt ist. Sofern Sie das komplette Gewicht nur in der Mitte oder am Rand des Brettes lagern, kann es schnell zu Verformungen kommen.

Für ihre eigene Sicherheit gilt zu beachten, dass schwere Gegenstände nach Möglichkeit immer in den unteren Ebenen gelagert werden. Leichtere Gegenstände oder viele Einzelgegenstände dürfen dagegen auch über dem Kopf-Niveau einen Platz finden. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass Ihnen schwere Dinge ungewollt von oben herab auf den Kopf fallen.

Was darf ein Kellerregal kosten?

Die Preise für die Kellerregale oder auch Werkstattregale liegen meist im mittleren zweistelligen Bereich. Wenn Sie auf ein Kellerregal Sonderangebot stoßen, dann sollten Sie zuschlagen. Überprüfen Sie aber vorab die Angaben in einem Test, ob die Stabilität und die Qualität dennoch Ihren Ansprüchen genügen.

Kann ich ein Kellerregal auch als Möbel benutzen?

Warum nicht? Gerade die Kellerregale aus Holz bestehen aus einem sehr hellen Material und fügen sich einfach in einen Wohnraum ein. Wenn Sie über viele Bücher verfügen, können Sie diese alternativ so kombinieren, dass daraus eine ganze Bibliothek entsteht. Durch die helle Farbe erzeugen Sie dennoch ein angenehmes Auftreten.

Dennoch greifen die meisten Anwender beim Kellerregal wirklich auf die eigentliche Verwendung in unsichtbaren Bereichen zurück.

Wer sind die bekanntesten Anbieter von Kelleregalen?

  • Songmics
  • Relaxdays
  • IKEA
  • Fackelmann
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (348 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...