Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Sideboards im Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Welche Arten von Sideboards gibt es?

Feststehende Sideboards

Die schönsten Sideboards im besten VergleichDer eigentliche Klassiker, der sich in fast allen Wohnräumen wiederfindet. Das Sideboard ist in vielen Bereichen auch als Kommode bekannt und bietet als großzügiger Schrank viel Platz mit Türen und Schubladen. Daher kommen sie meist im Wohnzimmer oder auch dem Büro zu Einsatz als Aktenschränke, da das Verstauen von Unterlagen oder Bildern kein Problem darstellt und gleichzeitig die Oberseite ausreichend Platz für Dekoration bietet.

Freischwebende Modelle

Kaum zu glauben, aber es gibt auch Sideboards, die sich an der Wand schwebend befestigen lassen. Im Rahmen einer modernen Einrichtung sind sie eigentlich wie alle anderen Sideboards auch aufgebaut, aber sie überzeugen mit einer Installation an der Wand. Auf diese Weise lassen sich die Böden unter dem Schrank leichter reinigen und führen gleichzeitig zu einer aufgelockerten Optik. Die Belastbarkeit der Wand spielt aber eine tragende Rolle, da ansonsten das Gewicht des Schrankes und des Inhaltes nicht lang in der Installation verbleiben würden.

TV-Schränke

Sie gelten als Sonderform der Sideboards, da sie ausreichend Fläche bieten, um einen großen Fernseher aufzustellen. Durch die geringe Höhe ist in der Unterseite ausreichend Platz für Receiver oder anderen Elektronikartikel vorhanden. Alle Belange, die vom Anwender erfüllt werden sollen, können über Staufächer oder Schubkästen realisiert werden.

Woran Sie einen guten Sideboard Test erkennen

Sideboards sollten nicht nur gut aussehen, sondern auch beim Aufbau eine gute Figur machen. Allein schlechte Bohrungen, instabile Schrauben oder schief gesetzte Scharniere an den Türen, die sich wiederfinden, beeinflussen nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Funktionalität des Schrankes.

Neben der Stabilität der Materialien sollten sich Tests daher immer mit dem Aufbau auseinandersetzen und die Angaben des Herstellers in Bezug auf Lieferumfang und Aufbauzeit überprüfen. Viele Anleitungen versprechen einen schnellen Aufbau mit nur einer Person. In den meisten Fällen ist das aber kaum möglich.

Videos und Bilder untermalen die Tests. Auch in Bezug auf die Funktionsfähigkeit von Türen oder anderen Gimmicks, die vielleicht bei einem Möbelstück enthalten sind.

Achten Sie auf eine gute Testbeschreibung, die Ihnen das Projekt nachvollziehbar macht. Dann ist es ein guter Test.

Hat ein Sideboard Vorteile?

Sideboards vergleichen und günstig kaufenJa, die meisten Anwender schätzen den Stauraum, der sich auf der Oberseite ergibt. Er dient als Ablagefläche oder zur Ausbildung einer edlen Dekoration. Weiterhin neigen Sideboards dazu, dass sie sich in die Länge erstrecken und mehr Stauraum bieten als ein Highboard. Zudem sind alle Etagen leicht erreichbar, was für Kinder von Vorteil ist.

Allerdings liegt der größte Vorteil im Aufbau. Nicht nur Schubkästen und Türen dienen als Staufächer, sondern auch die dahinter liegende Wand bleibt frei. Ausreichend Platz für das Aufhängen von Bildern oder die Kreation eines neutralen Looks. Gerade bei Menschen im Büro, die viel in Telefonkonferenzen unterwegs sind, ergibt sich so ein neutraler Hintergrund, der problemlos von der Kamera eingefangen wird, ohne dabei einen unordentlichen Eindruck zu hinterlassen.

Sideboards sind auf vielseitige Weise nutzbar.

Sideboard kaufen – was muss beachtet werden?

Material

  • Wenn Sie zu einer günstigen Alternative greifen, dann bedenken Sie, dass in den meisten Fällen Spanplatten mit einem Überzug versehen sind, der die Holzstruktur imitiert. Das wirkt sich schnell auf die Belastbarkeit und Stabilität des Schrankes aus.
  • Metall gilt als steril, aber auch modern. Je nach Ausführung kommen sie daher in neuen Wohnungen, aber auch in Einrichtungen zum Einsatz, die durch die Edelstahloberfläche eine saubere und leicht zu pflegende Umgebung erzeugen.
  • Massivholz gilt als beste Möglichkeit, um lange Freude an einem Schrank zu haben. Allerdings sind dabei die Designs entweder eingeschränkt oder die Accessoires, wie Türen bestehen aus anderen Materialien, wenn zu einer farblichen Komponente kommt. Achten Sie am besten auf eine Hochglanzlackierung, wenn Sie auf der Suche nach einer edlen Ausführung sind.

Sicherheit

Sollte das Sideboard im Kinderzimmer zum Einsatz kommen, ist es wichtig, dass Sie für eine zusätzliche Verankerung sorgen. Damit kann der Schrank nicht kippen, wenn die Kleinen daran ziehen.

Bei freischwebenden Modellen sollte das Montagekitt für die Wand seitens des Herstellers bereits dem Lieferumfang beiliegen, damit Sie keine Extrakosten erwarten.

Größe

Hier sind sie frei in der Auswahl, aber auch dem Bedarf. In den meisten Fällen bietet es sich an, ein zwei kleinere Modelle zu kaufen, da sie einfacher im Raum verstellt werden können. Wer sich für ein langes Sideboard entscheidet, muss bedenken, dass bei Umzug oder dem Umgestalten der Wohnung Platzprobleme auftauchen können.

Stauraum

Im Optimalfall verfügt ein Sideboard über eine Einheit mit Schubladen, aber auch Stauschränken, die mit zwei oder mehr Etagen Platz für alle wichtigen Dinge des Alltags bieten, die unterzubringen sind.

Gibt es Sonderformen des Sideboards?

Hierbei handelt es sich eher um optionale Funktionen, die das Möbelstück übernehmen kann. Unter anderem gibt es Modelle, die mit einer Vitrine oder LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Auf diese Weise bildet das Sideboard einen zusätzlichen Baustein in der Wohnungsdekoration und kann sogar die Anschaffung einer Schrankwand überflüssig machen.

Wahre Raumwunder sind Sideboards mit einer integrierten Tischplatte, die sich nach Bedarf ausziehen lässt. So kommt der Esstisch direkt ins Wohnzimmer. Gerade Menschen mit einer kleinen Wohnung profitieren von solchen multifunktionalen Möbeln.

Gerade was die Beleuchtung betrifft verkörpern diese Sideboards ein modernes Wohngefühl.

Die Sideboard-FAQs

Wie pflege ich ein Sideboard?

Neben der täglichen Putzroutine und dem Abstauben der Oberfläche benötigen Sideboards mitunter eine Pflege des Holzes. Nutzen Sie dazu eine Möbelpolitur oder ein Versiegelungsspray, um die Farbe des Holzes zu erhalten. Auch interessant sind Modelle mit Vitrine, deren Glaseinlagen regelmäßig mit Glasreiniger auf Hochglanz zu bringen sind.

Sideboards im Feuchtraum geht das?

Wenn Sie noch Platz im Badezimmer finden oder auch in der Küche ein Sideboard nutzen möchten, sollten Sie unbedingt auf eine hochwertige Verarbeitung aus Massivholz ohne Lackierung achten, damit der natürliche Stoff besser mit der Feuchtigkeit atmen kann. Dennoch ist es wichtig, dass Sie in Feuchträumen beim Kauf immer darauf achten, dass die Verwendung des Schrankes auch empfohlen wird. Im besten Fall immer speziell an Badmöbeln orientieren.

Was mache ich mit alten Sideboards?

Gerade Modelle aus Holz müssen nicht weggeworfen werden. Im Gegenteil mit ein bisschen Eigenanteil und Zeit können Sie aus der Kommode wieder ein Schmuckstück zaubern. Auch in modernen Farben, wenn Sie das wünschen.

Nutzen Sie zunächst ein Schleifpapier und tragen Sie alte Lasurreste ab, um das reine Holz zu erhalten. Dann können Sie eine neue Lasur oder eine Holzfarbe verwenden. Durch Schablonen lassen sich schöne Muster auf den Schrank zaubern.

Griffe oder einen Knauf ersetzen Sie einfach mit einem modernen Modell und schon haben Sie einen neuen Schrank, der nur wenig gekostet hat.

Wozu kann ich das Sideboard nutzen?

Durch den umfangreichen Stauraum machen die Sideboards nicht nur als Spieleschrank oder Aktenablage Karriere, sondern sind auch im Schlafzimmer ein netter Ersatz für den Kleiderschrank. Kinder freuen sich ebenso über ein Sideboard, da sie es leicht erreichen können und ihnen kein Winkel verborgen bleibt. So haben auch Eltern ihre Freude, da die Kinder leichter die Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit umsetzen können als bei großen Regalen.

Wer sind die bekanntesten Esstisch Anbieter?

  • Freistil
  • Möbelwerke Decker
  • Hülsta
  • Schröder
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (998 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...