In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Zylinderkopfdichtung wechseln Kosten

Gutes Angebot für Zylinderkopfdichtung wechselnWenn schwarze Rauchschwaden aus dem Auspuff treten, sobald man den Motor gestartet hat, ist das meistens schon ein Indiz für eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Fährt man dennoch los und bemerkt bereits nach wenigen Minuten, dass sich die Kühlmitteltemperaturanzeige im roten Bereich bewegt, ist Eile geboten.

Können schließlich kaputte Zündkerzen ausgeschlossen werden, weil der Motor trotz Wechsel nicht so recht starten will, muss die Zylinderkopfdichtung schnellstens überprüft und gegebenenfalls dringend ausgetauscht werden.

Der Wechsel sollte ausschließlich in einer professionellen Autowerkstatt durchgeführt werden. Kompetente Monteure brauchen dafür zwischen drei und zehn Arbeitsstunden, abhängig ist das vor der Konstruktion des Motors.

Ob man als betroffener Verbraucher also mit einer teuren Rechnung mit bis zu 1500,- Euro zu rechnen hat oder mit rund 500,- Euro deutlich günstiger davonkommt, kann nicht zuvor pauschal berechnet werden und hängt hauptsächlich vom Aufwand ab.

Eine gute Vorarbeit schützt vor unnötigen Mehrkosten

Gute Vorarbeit für Zylinderkopfdichtung wechselnUmso wichtiger ist es an dieser Stelle, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um den ein oder anderen Euro zu sparen. Anstatt sich untätig einer teuren Reparatur auszusetzen, sollte man sich über das Vergleichsportal Expertentesten.de informieren und nach Alternativen suchen. Eine Option sind beispielsweise Werkstätten in der Nähe.
Sollte das Auto nicht mehr fahrtüchtig sein, müsste es schließlich zur Durchführung der Reparatur abgeholt werden und da treiben lange Anfahrwege die Kosten schnell unnötig in die Höhe. Ein weiterer Faktor ist die Organisation der Werkstatt.

  • Wie lange dauert es, bis das Fahrzeug begutachtet wird?
  • Wann wird mit der Reparatur gestartet?
  • Welcher Aufwand muss betrieben werden?
  • Wird ein übersichtlicher Kostenvoranschlag erstellt?
Mit einem kompetenten Ansprechpartner verhandelt es sich deutlich leichter. Werkstätten, die keinen großen Wert auf vorherige Konversationen legen, sind mit Vorsicht zu genießen. Seriöse Betriebe überlassen nichts dem Zufall!

Erfahrungsberichte anderer Verbraucher

Alle Kosten für Zylinderkopfdichtung wechselnEin weiteres, wichtiges Kriterium sind ausführliche Rezensionen von Kunden.
Darin spiegeln sich die persönlichen Erfahrungen der Verfasser wieder und diese können zum Anlass genommen werden, den selben Fehler nicht zu wiederholen.
Doch auch Expertentesten.de nimmt die Betriebe in Bezug auf den Umfang und die Umsetzung der Dienstleistungen genauer unter die Lupe und vergleicht die Ergebnisse im Anschluss daran miteinander.

  • Was wird mir in der jeweiligen Werkstatt geboten?
  • Was bekomme ich für mein Geld?
  • Wie kompetent ist die vorhergehende Beratung?
  • Wie funktioniert die Beschaffung der notwendigen Ersatzteile?
  • Welchen Eindruck macht der Betrieb insgesamt?
  • Wie schnell wird mir weitergeholfen und erfolgt die Terminvergabe zeitnah?
Doch auch die Tatsache, ob die Werkstatt eine gute Auftragslage hat oder nicht, könnte am Ende wichtig sein. Wenn absolut gar nichts zu tun ist und man unabhängig vom Zeitpunkt der Auftragserteilung immer sofort einen Termin bekommt, ist die Nachfrage nach dieser Werkstatt nicht allzu groß.
Dies muss nichts heißen, könnte aber auch bedeuten, dass der Betrieb nicht unbedingt beliebt ist. Oft basiert das auf negativen Erfahrungswerten. Da es bei der Reparatur von Fahrzeugen auch um das Thema Sicherheit geht, ist das mit äußerster Vorsicht zu genießen.
Expertentesten.de listet die wichtigsten Produktmerkmale und Kriterien auf und gleicht alle Anbieter miteinander ab. Die Ergebnisse bilden dann die perfekte Basis, sich daran bei der Suche nach einer passenden Werkstatt zu orientieren.

Wie sich die Kosten Zylinderkopfdichtung wechseln zusammensetzen

Guter Kostenvoranschlag für Zylinderkopfdichtung wechselnDas Team von Expertentesten.de empfiehlt unter anderem, eine ATU Werkstatt in der Nähe aufzusuchen. Dort wird das Auto zeitnah inspiziert und man bekommt eine entsprechende Rückmeldung. Bei ATU bekommt man immer eine Garantie, falls nach der Reparatur doch mal etwas sein sollte. Was die Höhe der Kosten anbelangt, ist der Fahrzeugtyp wichtig. Je nach Motor variieren die Kosten teilweise immens. Am Beispiel eines Mercedes zeigt es sich, dass es nicht immer ratsam ist, das Zylinderkopfdichtung wechseln tatsächlich in einer Mercedes Werkstatt vornehmen zu lassen. Inklusive aller Kosten zahlt man hier im Schnitt oft zwischen 1000,- Euro und 1300,- Euro. Fährt man in eine ATU Werkstatt, werden häufig lediglich zwischen 850,- Euro und 900,- Euro berechnet – dies ergab der externe Vergleich, basierend auf aktuellen Testergebnissen. Die Auswertungen der Kundenrezensionen haben sogar ergeben, dass die kompetenten Monteure von ATU sofort nachgebessert haben, wenn nach der Reparatur beziehungsweise dem Austausch der kaputten Zylinderkopfdichtung doch mal etwas zu beanstanden war.

Man sollte auch beachten, dass es selbst in den Vertragswerkstätten häufiger zu Reklamationen kommt und das es ein Trugschluss ist, dass alle anderen Anbieter, wie ATU, freie Werkstätten oder Fave Car Rental & Service, nicht hochwertig arbeiten.

Angebote einzuholen und sich über das Portal von Expertentesten.de ausreichend zu informieren, ist grundsätzlich eine gute Sache!

So findet man Schritt für Schritt die perfekte Reparaturwerkstatt:

Schritt 1: Im ersten Schritt sollte man klar eingrenzen, um welches Problem es sich beim Fahrzeug tatsächlich handelt. Dafür ist es ratsam, eine Art Checkliste zu erstellen:

  • welche Probleme treten auf?
  • Sind Geräusche zu hören, die man bis dato noch nicht gehört hat?
  • Wann treten die Probleme auf – gleich nach dem Starten oder zu einem späteren Zeitpunkt, wenn der Motor heiß ist?
  • Springt der Motor überhaupt an oder dauert es wesentlich länger als sonst?
  • Kommt es zu Fehlzündungen?
  • Leuchten Warnhinweise auf, die man bisher noch nicht hatte?
  • Treten Rauchschwaden auf oder riecht es im Fahrzeuginneren gar verbrannt?
  • Fährt das Auto normal oder ist etwas anders?

Mit einer solchen Liste kann man wertvolle Informationen sammeln, die auch für die Auftragserstellung wichtig sind.

Schritte für Schritt Zylinderkopfdichtung wechseln in der ReparaturwerkstattSchritt 2: Den genauen Fahrzeugtyp und alle wichtigen Eckdaten niederschreiben, damit die spätere Reparaturwerkstatt direkt informiert ist und alle notwendigen Maßnahmen einleiten kann (Fehlersuche starten, Ersatzteile anfordern).

Schritt 3: Die gewünschte Leistung genau ausformulieren. In diesem Falle lautet sie: “Zylinderkopfdichtung wechseln”.

Schritt 4: Die Region eingrenzen, in der die Werkstatt nach Möglichkeit liegen sollte. Betriebe in der Nähe sind immer eine gute Option und ein guter Ausgangspunkt, an dem man sich orientieren kann.

Schritt 5: Die eigenen Kontaktdaten sind für den Auftragnehmer sehr wichtig, denn er muss einen schließlich erreichen können. Bei offenen Fragen oder in Bezug auf das mögliche Budget ist eine dauerhafte Nichterreichbarkeit nicht förderlich.

Schritt 6: Die Kontaktmöglichkeiten der Reparaturwerkstatt sollten ebenfalls nachvollziehbar sein. Je flexibler der gewünschte Betrieb ist, desto besser. Per Mail, Fax und Telefon sollten mittlerweile selbstverständlich sein, aber auch die unkomplizierte Kontaktaufnahme mit Whatsapp wird bei vielen Werkstätten längst geboten. Die Kommunikation auf dem Postwege würde viel zu viel Zeit in Anspruch nehmen und ist daher nicht mehr zeitgemäß.

Schritt 7: Alle möglichen Werkstattangebote über Expertentesten.de und MyHammer.de miteinander vergleichen und alle Produktmerkmale und Kriterien unterstreichen, die für einen persönlich am Wichtigsten sind. Viele Betriebe arbeiten mit Transparenz und nennen bereits mögliche Preise für das Zylinderkopfdichtung wechseln. Das ist eine gute Orientierungshilfe und trägt maßgeblich zur Entscheidung bei.

Schritt 8: Die 3 besten Werkstätten in der Nähe notieren und sich genauer über die angebotenen Leistungen informieren – die Firmen-Website ist da ideal! Mit der ersten Wahl beginnen und einen Auftrag formulieren.

Schritt 9: Über Handwerker-Flohmärkte, wie MyHammer.de kann der präzise formulierte Auftrag eingestellt werden.

Schritt 10: Kam es zu einer Kontaktaufnahme durch den jeweiligen Meisterbetrieb, können Details besprochen werden. Kommt einem dabei etwas unseriös oder dubiös vor, sollte man nachhaken oder den zweiten Wunsch-Kandidaten kontaktieren.

Zylinderkopfdichtung wechseln – den Auftrag erteilen

Worauf man seinen Euros zuliebe nicht verzichten sollte, ist ein aktueller Kostenvoranschlag. Dieser ist auch für den Auftragnehmer verbindlich. Bei unvorhersehbaren Änderungen informiert dieser den Fahrzeughalter umgehend v o r der geplanten Reparatur und sichert sich so in Bezug auf höhere Kosten ab.

Ist man mit der Höhe des Kostenvoranschlags von Anfang an nicht einverstanden, sollte man laut des Expertentesten.de Teams dem Werkstattbetreiber eine Chance zum Nachbessern geben. Geht dieser nicht von seiner Rechnungssumme ab, kann man von seiner Anfrage ohne Folgen zurücktreten und einen anderen Monteur beauftragen.
Kommt der Auftrag schließlich zustande, vereinbart man mit dem Betrieb einen Termin für die Angabe des Fahrzeuges. Bei dieser Gelegenheit bekommt man auch Kenntnis darüber, wann die Reparatur durchgeführt wird und wie lange dies ungefähr dauert.

Durch einen kurzfristigen Anruf wird man dann davon in Kenntnis gesetzt, dass das Fahrzeug fertig ist und abgeholt werden kann.

Zylinderkopfdichtung wechseln – was geschieht da eigentlich?

Gute Handwerker für Zylinderkopfdichtung wechselnIst die Zylinderkopfdichtung kaputt, kann es zu starkem Ölverlust kommen, sodass sogenannte Lagerschäden die Folge sind. Motoröl gelangt unkontrolliert in den Kühlwasserkreislauf – dies ist auch der Grund für die Temperaturanzeige im roten Bereich! Es gibt somit keine andere Lösung, als den Austausch der Zylinderkopfdichtung.
Durchgeführt werden sollte diese ausschließlich in einer professionellen KFZ -Werkstatt.

Die thermischen und mechanischen Belastungen führen über kurz oder lang zu Verschleißerscheinungen des Dichtmittels am Zylinderkopf. Das Auswechseln der Dichtung nimmt viel Zeit in Anspruch und ist sehr aufwendig – von einem Laien kann das nicht geleistet werden, zumal er auch nicht die notwendigen Werkzeuge hat; vom Know-how mal ganz abgesehen!

Allein das Fachwissen hinsichtlich der Kabel-Verknüpfungen lässt sich nicht mal eben über ein schnelles Coaching erlernen. Sollte Motoröl auslaufen ist zudem eine regelkonforme Entsorgung notwendig und auch zu dieser Thematik kann ein Laie nicht allzu viel sagen.

Die einzelnen Schritte auf einen Blick

  • Motoröl und Kühlflüssigkeit ablassen
  • Batterie fachmännisch abklemmen
  • einige Komponenten aus dem Motorraum müssen zuvor demontiert werden
  • Zylinderkopfdichtung entfernen und austauschen
  • alles in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.

Was sich recht simpel anhört, gestaltet sich sehr aufwendig. Dementsprechend lange dauert eine solche Reparatur am Ende auch. Eine Meisterwerkstatt mit entsprechender Erfahrung ist da die einzig sinnvolle Lösung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten
Winterdienst
Winterdienst Kosten
Schimmelbeseitiger
Schimmel entfernen Kosten
Aufzugsbauer
Aufzug einbauen Kosten
Öltankentsorger
Öltankentsorgung Kosten