Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Duschkabinen im Vergleich

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den größten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und Tüftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfüge, auch dank der zahlreichen Produkttests für expertentesten.de, über ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd
Filter aktivieren >

Wie groß darf meine Duschkabine sein?

Wenn Sie Ihr Bad neu ausstatten, dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie haben bereits eine Duschkabine und orientieren sich an den bestehenden Maßen oder Sie bauen die Dusche erst ein und benötigen eine Kabine, die Sie in die Planung einbeziehen können. Dabei gibt es zunächst unterschiedliche Größen, die Sie beachten sollten.

70 × 70 Zentimeter

Eine quadratische Duschwanne, die Ihnen auch in kleinen Bädern um die drei Quadratmetern Platz zur Pflege bietet.

80 × 80 Zentimeter

Auch bei kleinen Bädern angebracht. Das Bad sollte aber gut geschnitten sein, dass Sie noch ausreichend Platz zur Bewegung haben.

90 × 90 Zentimeter

Mit diesem beinahe Standardmaß haben Sie schon mehr Platz, benötigen aber auch ein Bad mit mindestens fünf Quadratmetern und ohne Ecken oder Winkel, die den Platz verbauen.

Für große Bäder

Duschkabine vergleichen und guenstig kaufenJetzt können Sie aus dem Vollen schöpfen. Rechteckige Kabinen, behindertengerechte Ausbauten oder sogar Duschbadewannen stehen Ihnen zur Option. Sie haben die freie Wahl und können der Fantasie freien Lauf lassen.

Neben der Duschwannengröße sollte der Fokus auch immer auf der Einstiegshöhe liegen. Dieser entscheidet über eine einfache und praktische Nutzung, aber auch die Tiefe der Duschwanne.

Barrierefrei

Bei dieser Bauform sind keine Schwellen sichtbar, damit Menschen mit Einschränkungen einen leichten Zugang zur Dusche haben.

Bis 5 Zentimeter

Optimal für Menschen mit leichten Einschränkungen, die aber noch gut das Gleichgewicht halten und das Bein anheben können, ohne zu stürzen.

Bis 18 Zentimeter

Wie die meisten Duschen, die einen hohen Eintritt bieten. Deren Wanne hat ein bisschen Platz für eine Babywanne, das Duschen der Haustiere oder den Genuss eines Fußbades. In Ausnahmefällen kann der Einstieg noch höher sein, was die Babywanne vollständig ersetzen kann. Für ältere Menschen allerdings nicht geeignet.

Woran Sie einen guten Duschkabinen Test erkennen

Tests und Vergleich können immer aus der Bauform erschließen, ob sich die Dusche für eine bestimmte Personengruppe eignet und vor allem, was beim Einbau zu beachten gilt. Viele Anwender rechnen nicht damit, dass der Ausbau des Bades nicht mit dem Aufstellen der Kabine abgeschlossen ist. Allein das Legen der Anschlüsse, aber auch das Versenken der Duschwanne im Boden sowie die Einstellung der Füße für eine leichte Schräge muss dabei berücksichtigt werden.

Tests beschreiben Ihnen genau, wie sich das Produkt in Anwendung und Aufbau verhält. Vergleich können nur mit Maßangaben arbeiten.

Welche Formen der Duschkabine gibt es?

Quadratische Kabinen

Der eigentliche Klassiker, der sich in allen Bädern unterbringen lässt. Die quadratische Form ist leicht vorstellbar und vor allem gut planbar.

Selbst gebaute Kabinen

Wenn Sie die Kabinenstruktur selbst mit einer Mauer umsetzen möchten, dann brauchen Sie nur noch eine Tür. Aber damit sind mehr Baukosten einzukalkulieren.

Halbrunde Kabinen

Die besten Duschkabinen im hilfreichen Vergleich

Sie überzeugen mit einem rechteckigen Schenkel, sind aber an der Vorderseite abgerundet, was Sie als Nutzer in der Kabine nicht bemerken. Aber gerade in kleinen Bädern kann diese Form ein wahres Platzwunder sein.

Begehbare Kabinen

Die große Kabine ist eigentlich eine Zusammenstellung aus zwei Seiten Mauer und einer Glastrennwand zum Raum hin. Der Eintritt erfolgt ebenerdig und die Grundfläche ist je nach Anlage viel größer als bei einer klassischen Kabine.

Ihrer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Duschkabine kaufen – was muss beachtet werden?

Material

Sie haben bei der Wahl der Materialien verschiedene Optionen, welche sich auf die Haltbarkeit, aber auch den Anschaffungspreis auswirken können.

Bei der Duschwanne:

  • Acryl: das günstigste Material mit viel Designspielraum, aber einer hohen Empfindlichkeit gegenüber Kratzern. Die Oberfläche des Acryls fühlt sich immer etwas warm an, was den Komfort erhöht.
  • Keramik: hochwertig und schwer, aber dafür auch sehr stabil.
  • Stein: mit einer besonderen Optik und durch die Mischung mit einem Kunststoff eine gute Alternative zu Acryl.
  • Emaille: in allen Preiskategorien erhältlich, einfach in der Pflege und beständig.

Die Duschwand:

  • Glas: Wenn Sie sich für Glas entscheiden, dann achten Sie auf Sicherheitsglas, das zwar teurer in der Anschaffung ist, dafür aber auch bruchfest. Der Pflegeaufwand ist hier als hoch einzustufen. Dafür sehen die Wände edler aus.
  • Plexiglas: pflegeleicht und aufgrund des Kunststoffes günstig sowie kratzfest. Allerdings sind die Kabinen dadurch weniger stabil.

Die Tür

Auf der Suche nach der richtigen Dusche und dem passenden Schnäppchen sollten Sie immer einen Blick auf die Tür werfen, die darin verbaut wurde.

  • Falttür: sehr platzsparend und beweglich
  • Schiebetür: Überzeugt mit einer hohen Dichtigkeit nach außen
  • Pendeltür: benötigt vor der Dusche viel Platz für den Ausstieg und wer sie nach innen öffnen möchte, eine große Duschkabine

Montageanleitung

Diese sollte immer beiliegen, damit sie die Arbeitsschritte in der richtigen Reihenfolge und mit den korrekten Materialien ausführen.

Features

Wenn Sie sich für eine Duschkabine mit Wellnessleiste entscheiden, könnten bereits der Duschkopf und die Wellnessbrausen enthalten sein. Hochpreisige Modelle überzeugen zusätzlich mit LED-Beleuchtung oder verbauten Lautsprechern, die über Bluetooth verbunden werden können.

Lieferumfang

Bestenfalls sind die korrekten Zuleitungen gleich in der richtigen Größe enthalten, was Ihren Wasseranschluss vereinfacht. Zusätzlich sollten Sie beachten, dass die Duschkabine mitunter an der Wand zu fixieren ist.

Wie ist die Duschkabine zu reinigen?

In der Regel reicht es aus, wenn Sie Duscharmaturen und die Duschwanne nach dem Duschen mit einem Handtuch auswischen, um Wasserflecken zu vermeiden. Generell sollten nur milde Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, damit die Legierung der Armaturen nicht beschädigt wird. Die Brausen selbst benötigen bei hartem Wasser in gleichmäßigen Abständen eine Behandlung mit Kalkreinigern, damit der Wasserdurchlauf erhalten bleibt.

Die Fronten sind eher mit Glasreiniger und trocknen Tüchern mindestens einmal in der Woche zu bearbeiten. Kalkhaltiges Wasser hinterlässt ansonsten unschöne Spuren auf der Front, die Sie kaum noch entfernen können.

Bei einer guten Instandhaltung können Sie viele Jahre Freude an der Duschkabine haben.

Die Duschkabinen-FAQs

Wie baue ich die Dusche auf?

Beginnen Sie mit der Montage immer von unten nach oben. Nach dem Aufsetzen der Duschwanne sollten Sie den Rahmen aufbauen und verbinden. Je nach Konstruktion kann dies einige Stunden in Anspruch nehmen. Zusätzlich gilt zu bedenken, dass vor dem Einrücken der Dusche die Wasseranschlüsse zu tätigen sind.

Abschließend die Verbindungen auf dem Boden mit Silikon auskleiden, um eine Wasserdichtigkeit zu schaffen.

Welche Vorteile hat eine Komplettdusche?

Bei der Komplettausstattung erhalten Sie passende Teile, die miteinander korrespondieren und in einer Bestellung ist alles abgewickelt. Allerdings sollten Sie hier genaue Vorstellungen haben, was Sie sich wünschen, damit Sie in der geringen Auswahl der Größen die richtige Entscheidung treffen.

Lohnt sich die individuelle Planung einer Duschkabine?

Wenn Sie bereits sind, mehr Geld in die Hand zu nehmen, dann kann eine genaue Planung mit einem Designer hilfreich sein, um alle Ansprüche, die Sie haben, in einem Projekt umzusetzen.

Wann muss die Dusche erneuert werden?

Sofern keine Beschädigungen vorhanden sind, können Sie bei guter Pflege viele Jahrzehnte mit einer Dusche zurechtkommen. Lediglich Duschkopf oder -schlauch bedürfen einer Erneuerung. Dies können Sie aber individuell mit einem geringen Kostenaufwand vornehmen.

Wer sind die bekanntesten Duschkabinen Hersteller?

Hans Grohe wird als der große Name der Branche geführt. Wenn Sie aber auf der Suche nach einer günstigen Kabine sind und wenige Ansprüche haben, dann können Sie vor allem bei den Onlineplattformen oder Allroundanbietern wie OBI fündig werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.079 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...