Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Wasserhähne im Test

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den größten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und Tüftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfüge, auch dank der zahlreichen Produkttests für expertentesten.de, über ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd
Filter aktivieren >

Die Arten der Wasserhähne

Ob in der Küche, dem Bad oder in der Garage, wenn ein Waschbecken vorhanden ist, dann ist auch der Wasserhahn nicht weit. Dabei gibt es so viele unterschiedliche Ausführungen, dass Sie hier einen Überblick erhalten, um für sich das beste Modell zu finden.

Einhebelmischer

Die besten Wasserhähne im grossen VergleichBestimmen Sie mit nur einer Hand die auslaufende Stärke des Wassers und zusätzlich die Temperatur. In den meisten Haushalten sind diese Mischbatterien im Badezimmer zu finden.

Ein Hebel und Schwenkauslauf

Hier haben Sie einen erweiterten Einhebelmischer, der dafür sorgt, dass Sie den Wasserhahn in die gewünschte Richtung drehen können. Während das an einem einfachen Waschbecken nicht erforderlich ist, sollten Sie in der Küche nicht auf diesen Komfort verzichten.

Der Hohe

Einhebelmischer mit einer entsprechenden Höhe, damit der Wasserhahn locker über eine Waschschüssel reichen kann, die separat auf dem Waschtisch steht. Hier können Sie zwischen dem klassischen Auslauf oder einem Kaskadenauslauf wählen, was einen kleinen Wasserfall im Bad entstehen lässt.

Zweigriffarmatur

Zwei Drehhebel ermöglichen das Mischen von Warm- und Kaltwasser, aber auch die Einstellung der Wasserstärke. Diese Hähne sind in den meisten Fällen in der Garage oder der Küche zu finden.

Mit Thermostat

Eigentlich ein Einhebelmischer mit Zusatzfunktion, die über einen kleinen Drehknopf die Temperatureinstellung zulässt, damit die Wärme konstant ausgegeben wird. Das hat vor allem bei Kindern den Vorteil, dass sie sich nicht beim Einstellen am Wasser verbrennen können.

Woran Sie einen guten Wasserhahn Test erkennen

Neben der Installation ist die Verarbeitung des Produktes wichtig, die durch pures Anfassen oder das Lesen der Produktbeschreibung nicht ersichtlich wird. Ein Test sollte daher alle Anstrengungen unternehmen, um einen Wasserhahn auf Herz und Nieren zu prüfen.

Kleine Siebe am Ausfluss sollten auch bei hohem Wasserdruck nicht rausspringen und der Wasserhahn muss einen einheitlichen Strahl erzielen, ohne dabei Wasser aus den Dichtungen zu verlieren. Das kann nur ein Test erkunden, der Ihnen mit der Kaufentscheidung hilft, bevor Sie das gewünschte Produkt aussuchen.

Nutzen Sie auch Bilder und Videos als Quelle für Ihre Recherchen.

Welche Montagearten des Wasserhahns gibt es?

Auf dem Becken

Der bekannte und einfache Klassiker, der für alle Waschbeckenbesitzer leicht umzusetzen ist. Besonders bei den Abwaschbecken in der Küche oder den einfachen Becken im Bad sind bereits die passenden Bohrungen beim Kauf enthalten, um einen der standardisierten Wasserhähne darauf installieren zu können. Das bedeutet für Sie keine Mehrarbeit.

Unterputz

Der Wasserhahn in der Wand ist hauptsächlich im Außenbereich gefragt, wenn die Installation eines frei stehenden Waschbeckens nicht möglich wird. Sie sollten hier beachten, dass ein Wasseranschluss dicht und zuverlässig unter der Wand bis zum Hahn laufen sollte und danach das Eingipsen in der Wand erfolgt.

Mitunter finden Sie diese Form auch bei Duscharmaturen, wenn die Duschkabine nicht über eine eigenständige Armaturensäule verfügt.

Zum Aufstellen

Hier ist der meiste Einsatz gefragt, weil Ihr Waschtisch die entsprechenden Bohrungen benötigt, damit der Wasserhahn hinter dem frei stehenden Becken installiert werden kann. Hinzu kommen Kosten für die Fixation und das Silikon. Für diese Form der Anwendung benötigen Sie aber auch ausreichend Platz auf dem Waschtisch.

So haben Sie viele Gestaltungsmöglichkeiten allein durch einen Wasserhahn.

Wasserhahn kaufen – was muss beachtet werden?

Das Material

  • Metall, wie Edelstahl, sollte hier auf dem Wunschzettel stehen, da Edelstahl rostfrei ist und zudem mit einer glänzenden Optik durch seine hochwertige Legierung oder einem matten, gebürsteten Outfit auftreten kann.
  • Günstige Hähne bestehen aus einer einfachen Metallbeschichtung, die recht anfällig für Putzmittel ist.
  • Glas an den Ausgüssen des Hahnes vermittelt ein edles Design, erfordert aber auch ein wenig mehr Reinigungsaufwand.
  • Kupfer ist teurer in der Anschaffung, verleiht der Armatur aber ein besonderes Aussehen und überzeugt mit einer hohen Belastbarkeit.

Anwendung

Wählen Sie die einfachsten und günstigsten Modelle für den Außenbereich aus massivem Metall, da sie alle Witterungsbedingungen aushalten müssen. Für das Bad oder die Küche können Sie auch auf ein extravagantes Modell umsteigen.

Größe

Bedenken Sie immer die Höhe sowie die Größe des Waschbeckens. Bei kleinen Ausführungen darf der Hals des Ausgusses nicht zu lang sein, damit das Wasser im Becken ankommt. Waschschüsseln hingegen benötigen einen Wasserhahn mit hohem Fuß.

Ausguss

Gerade in der Küche kann ein flexibler Ausguss die Arbeit erleichtern, indem er Ihnen beim Ausspülen von Töpfen hilft oder das Nebenbecken problemlos erreicht.

Wasserverbrauch

Ausgüsse mit Kaskade produzieren zwar einen weicheren Ausfluss des Wassers, erhöhen aber auch den Verbrauch, bitte bedenken Sie dies bei der Planung des Kaufes.

Was benötige ich zur Pflege eines Wasserhahnes?

Zunächst brauchen Sie Fingerspitzengefühl, denn die Oberfläche sollte nicht mit einem Kalklöser in Kontakt kommen. Dadurch könnte sich die Legierung lösen und der Wasserhahn verliert an Oberflächenschutz. Nutzen Sie milde Badreiniger und ein Mikrofasertuch, um einen guten Glanz zu erreichen.

Für den Ausguss hingegen können Wattestäbchen mit Kalklöser die Lösung sein, um Ablagerungen zu entfernen. Weiterhin ist es wichtig, dass alle Anbauten, wie ein Perlator regelmäßig einer Reinigung unterzogen werden.

Ausgüsse mit Glas können auch mit dem entsprechenden Reiniger wieder zu neuem Glanz gebracht werden.

Die Reinigung sollte, wenn möglich, einmal täglich erfolgen, um den Aufbau von Ablagerungen zu vermeiden. Verbinden Sie es doch direkt mit dem Putz des Waschbeckens oder des Badezimmers.

Die Wasserhahn-FAQs

Gibt es Wasserhähne mit Durchlauferhitzern?

Die gibt es tatsächlich, aber Sie sollten hier bedenken, dass die Anlage eines Untertischboilers von Vorteil sein kann, damit das Wasser erhitzt wird. Der Durchlauferhitzer muss eine Menge an Strom für eine kleine Menge Wasser aufwenden.

Kann ich den Wasserhahn einfach tauschen?

Ja, solang der neue Hahn die gleichen Aufbaueigenschaften besitzt, wie der alte. Ansonsten müssten Sie mit einem erhöhten Renovierungsaufwand oder dem Austausch des Waschbeckens rechnen.

Gibt es auch bunte Wasserhähne?

Wasserhähne vergleichen und guenstig kaufenEs gibt nichts, was es nicht gibt. Aber am häufigsten greifen Anwender auf das klassische Silber oder das gebürstete Schwarz zurück, da sich der Hahn so unauffällig in das Gesamtbild integriert. Natürlich können auch Luxusausführungen aus Gold zum Einsatz kommen, allerdings bestehen hier hohe Kosten, die den Aufwand in ein ungleiches Verhältnis stellen. Im Badezimmer empfehlen einen passenden Seifenspender zum Wasserhahn aus unserem Vergleich.

Wie gut sind Wasserhähne mit Sensor?

Sie sind eine gute Alternative zu allen Hähnen, die ansonsten berührt werden müssten und ermöglichen ein gutes Hygienekonzept. Vor allem durch die Einstellung der Laufzeit und die Ausgabe der Wassermenge können Sie hier bei einer häufigen Nutzung viel sparen.

Wer sind die bekanntesten Wasserhahn Hersteller?

  • Hans Grohe
  • Vizio Cucina
  • KWC
  • MAXXMEE

Natürlich können Sie auch andere Ausführungen, wie eingebaute Trinksprudler im Hahn oder günstige Alternativen bei den bekannten Baumärkten finden, wenn Sie sich auf die Suche machen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.196 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...