In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Gastherme Test 2020 ‱ Die 5 besten Gasthermen im Vergleich

Gastherme Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine Gastherme?

Was ist ein Gastherme Test und Vergleich?Die Gastherme ist ein GerĂ€t zur Erhitzung von Wasser, dass dem Heizkreislauf zugefĂŒhrt wird oder als Warmwasser im Haus zur VerfĂŒgung steht. Die GerĂ€te sind kompakt, hĂ€ngen stets an der Wand und sind leicht zu installieren. Je nach Modell kann auch nur heißes Brauchwasser von der Gastherme erzeugt werden.

Anders als beim Gas-KompaktgerĂ€t wird die Versorgung mit heißem Wasser nicht mittels des integrierten Warmwasserspeichers sichergestellt, sondern ĂŒber einen Durchlauferhitzer. Dieser erhitzt das Wasser direkt beim Durchlaufen ĂŒber den Brenner in der Gastherme. Gasthermen erwĂ€rmen das benötigte Wasser fĂŒr beide KreislĂ€ufe erst dann, wenn es wirklich benötigt wird. Dadurch sind die im Verbraucher gĂŒnstiger als bodenstehende Heizkessel. Synonyme fĂŒr den Begriff Gastherme sind Gas-WandheizgerĂ€t, Gas-Etagenheizung oder Gas-Zentralheizung. In Deutschland gehört die Gastherme zu den verbreitetsten Heizsystemen.

Sie ist flexibel im Einsatzort und biete viele Möglichkeiten fĂŒr den Einbau. Gasthermen finden sich in Altbauten, Neubauten, Wohnimmobilien aber auch BĂŒrogebĂ€uden und gewerblichen GebĂ€uden. Sie können sowohl in Neubauten installiert werden, bestehende Systeme teilweise ergĂ€nzen und bei Sanierungen von Heizungssystemen in Altbauten eingesetzt werden. 
 Der Rohstoff Gas ist bereits vor Millionen von Jahren entstanden und wird aus unterirdischen Quellen gewonnen. Die nachhaltige Alternative zu Was ist denn ein Gastherme Test und Vergleich genau?Gas ist das Biogas, dass aus organischen Stoffen wie Pflanzen oder aus herkömmlichen AbfĂ€llen in den Biogasanlagen entsteht. Auch Biogas kann fĂŒr den Betrieb einer Gastherme verwendet werden. FĂŒr den Betrieb einer Gastherme wird lediglich ein Hausanschluss an das öffentliche Gasnetz benötigt. Je nach Region liegen die Kosten fĂŒr diesen Anschluss im Vergleich bei ca. 1.500 bis 2.500 Euro.

Die Gastherme ist ideal fĂŒr kleine EinfamilienhĂ€user und in Etagenwohnungen. Gasheizungen dagegen bieten dank integriertem oder externem Wasserspeicher einen höheren Warmwasserkomfort und können fĂŒr Ein- und MehrfamilienhĂ€user eingesetzt werden. Als Niedertemperaturheizung ist die Nutzung ausschließlich mit Fußbodenheizung, Wandheizungen oder FlĂ€chenheizungen möglich.

Allerdings hat sich im Test gezeigt, dass nur die Gas-Brennwerttherme fĂŒr die Nutzung von grĂ¶ĂŸeren WohnflĂ€chen mit einer Fußbodenheizung geeignet ist und nur dann wirtschaftlich arbeitet. Bei kleineren WohnflĂ€chen könnte im Vergleich die Gastherme ĂŒberdimensioniert sein.

Wie funktioniert eine Gastherme?

Wie funktioniert ein Gastherme im Test und Vergleich?Ähnlich wie einem elektrischen Durchlauferhitzer ist auch das Prinzip einer Gastherme im klassischen Sinn. Wird der Wasserhahn geöffnet, fließt das benötigte Wasser ĂŒber die Flamme des Durchlauferhitzers. Im gleichen Augenblick ist das Wasser heiß und wird ĂŒber den Wasserhahn abgegeben. Die Gastherme erkennt den Wasserdurchfluss und öffnet das Gasventil. In modernen GerĂ€ten löst die PiezozĂŒndung die Flamme aus. In Ă€lteren Gasthermen findet sich hĂ€ufig noch die stĂ€ndig brennende Flamme.

Dies wird heute jedoch aus Sparsamkeit nicht mehr angewendet. Schließt man den Wasserhahn wieder, geht die Flamme im Durchlauferhitzer aus und das GerĂ€t schaltet sich wieder automatisch in den „Wartemodus“. WĂ€hrend beim elektrischen Durchlauferhitzer konventioneller Strom benötigt wird, dient der Gastherme Gas als Energiequelle. Strom braucht eine Gastherme aber lediglich zum Auslösen der ZĂŒndung und zur Überwachung der Gastherme.Als KombigerĂ€t dient sie nicht nur zur Bereitung von Brauchwasser, sondern auch zur Versorgung der Heizung. Die Gasthermenheizung ist in dieser Funktion im Vergleich gĂŒnstiger als die ĂŒblichen Heizsystemen, bei denen der Brennkessel im Keller steht oder die Heizung mit einer WĂ€rmepumpe versorgt wird.

Gasthermen eignen sich vor allem durch die kompakte Bauform und den fehlenden Speicher fĂŒr niedrige Energiemengen. Jede Gastherme besitzt einen Brenner und den WĂ€rmetauscher, der das erhitzte Wasser in den Heizkreislauf oder die Trinkwasserversorgung verteilt. Gasthermen ohne Brennwerttechnik werden bei Online-Vergleichen hĂ€ufig auch als Gasthermen mit Heizwerttechnik bezeichnet. Sie arbeiten energieintensiver als die modernen Gasthermen mit Brennwerttechnik und verbrauchen im Test daher bis zu 30% mehr Energie.
Allerdings ist die Anschaffung einer Gastherme mit der veralteten Heizwerttechnik seit der EnEV 2014 nur noch in AusnahmefĂ€llen erlaubt. FĂŒr aktuelle Vergleiche und Tests werden diese GerĂ€te nur noch sehr selten herangezogen.Vorteil der Gastherme ist die hygienische und bedarfsorientierte Bereitstellung von heißem Wasser. Nachteilig ist jedoch, dass sie mit dieser doppelten Funktion und gleichzeitigen Abgabe von Wasser an verschiedenen Abnahmestellen an ihre Grenzen stĂ¶ĂŸt.

Aufbau der Gastherme

  • Die UmwĂ€lzpumpe verteilt das erwĂ€rmte Wasser zu den Heizkörpern. Sie wird mit Strom betrieben, was zu einem hohen Kostenfaktor fĂŒhren kann, wenn die Pumpe einige Jahre alt ist.
  •  Die zentrale Heizungssteuerung wird nach individuellem Bedarf eingestellt und gibt nur so viel Energie ab, wie benötigt wird. Das spart Heizkosten ein.
  •  Im AusdehnungsgefĂ€ĂŸ wird der Druck ausgeglichen, der automatisch entsteht, wenn Wasser sich bei ErwĂ€rmung ausdehnt.
  • Im WĂ€rmeĂŒbertrager wird das dampfförmige Wasser, dass bei der Verbrennung von Gas entsteht, kondensiert und verflĂŒssigt sich wieder. Die dabei frei werdende KondensationswĂ€rme wird ebenfalls fĂŒr die Heizung genutzt.

Die genaue Funktionsweise von einem Gastherme im Test und Vergleich?Alte Modelle haben mit Heizwerttechnik gearbeitet, dabei wurden die Abgase des Verbrennungsprozesses in die Umwelt abgegeben. Energieeinsparungsverordnungen haben dieser Funktion im Jahr 2014 ein Ende bereitet und so sind diese GerÀte nur noch in AusnahmefÀllen erlaubt. Moderne Gasthermen besitzen die Brennwerttechnik, bei der die Abgase aus dem Verbrennen von Gas noch einmal genutzt werden, anstatt sie in die Luft zu blasen. Eine besondere Form ist zudem die Gastherme mit modulierender Brennwerttechnik.

Hierbei wird die Warmwassertemperatur auch bei schwankenden Fließgeschwindigkeiten des Wasser stabil gehalten. Beim Gegenteil handelt es sich um den Taktbetrieb, bei dem das hĂ€ufige An- und Abschalten erhebliche Schwankungen bei der Wassertemperatur nach sich ziehen wĂŒrde. Durch das verminderte Takten, also die modulierende Betriebsweise, werden weniger WĂ€rmeverluste erzeugt und die Schadstoffemission verringert sich, das haben verschiedene Tests bewiesen.

Außerdem fĂŒhrt sie zu einer höheren Energieeffizienz, da das Abgas langsamer durch den Kessel strömt und dabei mehr WĂ€rme abgeben kann. Alte Schornsteinanlagen könnten mit dieser Technik ein Problem haben, da sie nicht mit den niedrigeren Abgastemperaturen klarkommen und versotten. Dies hĂ€tte das Feuchtwerden des Schornsteins zur Folge und damit drohen auch mittelfristig SchĂ€den am Abzug. Der örtliche Schornsteinfeger kann bei einem Austausch, der Sanierung oder der Erweiterung die notwendige Auskunft diesbezĂŒglich geben oder wird den Abzug vorher einem Test unterziehen. 

Gastherme gehören zu den effizientesten Heizsystemen, die es derzeit gibt und werden in ihrer Brennwertzahl nur von den WĂ€rmepumpen ĂŒbertroffen. Einziger Nachteil ist die Nutzung von Gas, dass allerdings durch Biogas wirtschaftlich und ökologisch vertretbar ersetzt werden kann.
Wer komplett auf Gas als fossilen Brennstoff verzichten will, sollte sich jedoch fĂŒr eine WĂ€rmepumpe entscheiden. Die Erhöhung der Effizienz einer Gastherme ist durch die Kombination mit Solarthermie gegeben, wodurch an Stromkosten gespart wird. Gas wird aber trotzdem fĂŒr die Verbrennung in der Gastherme benötigt. Im Vergleich zur Nutzung ohne Solarthermie erhöhte sich die Energieeffizienz um ca. 5%.

Anwendungsbereiche

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Gastherme TestvergleichDie Gastherme zur Warmwasseraufbereitung: Bei dem wandhĂ€ngenden GerĂ€t handelt es sich um eine Therme, die nur zur Warmwassererzeugung genutzt wird. Das benötigte Wasser strömt durch einen Durchlauferhitzer, der das Wasser auf die gewĂŒnschte Temperatur bringt. Nur bei Bedarf wird das GerĂ€t aktiv und verbrennt Gas, dass dabei elektronisch ĂŒberwacht und gezĂŒndet wird. Moderne Gasthermen zur Warmwasseraufbereitung arbeiten raumluftunabhĂ€ngig und modulierend.

Die Gastherme zur Warmwasseraufbereitung mit internem Speicher und zum Heizen: Der Warmwasserspeicher allein ist fĂŒr die Funktion der Gastherme als Heizungsanlage nicht notwendig. Wird der Gasbrenner allerdings nur fĂŒr die Heizung verwendet, dann kann er auch als Boiler arbeiten. Dabei erwĂ€rmt er immer wieder nur so viel Wasser, wie gerade von den Heizkörpern benötigt wird. Allerdings muss der Speicher sehr gut gedĂ€mmt sein, damit die Anlage effizient arbeitet. Im Test gabe es hĂ€ufig AbzĂŒge bei den Bewertungen weil der Wasserspeicher nicht ausreichend gedĂ€mmt war. Diese Art ist vor allem fĂŒr grĂ¶ĂŸeren Wasserbedarf im Mehrfamilienhaus geeignet.

Die Gastherme zur Warmwasseraufbereitung und zum Heizen:

Die Gastherme kann zusÀtzlich zur ErwÀrmung von Wasser auch zur Erzeugung von Heizungswasser verwendet werden. Sie besteht aus einem kompakten GerÀt, das von Heizung auf Warmwasser umschaltet, wenn sich ein Wasserhahn im System öffnet. Moderne Gasthermen sind mit der Brennwerttechnik ausgestattet, bei der die KondensationswÀrme des bei der Verbrennung entstehenden Wasserdampfes zusÀtzlich genutzt wird. Dadurch verringern sich die Stromkosten.
Die Gastherme als kombinierte Anlage mit Solarthermie: Dabei wird die HeizungsunterstĂŒtzung durch Solarthermie aufgebacht. Die Energie dient der VorerwĂ€rmung des kalten Heizwassers. Ein Pufferspeicher zum Abspeichern ĂŒberschĂŒssiger Energie erhöht den Nutzungsgrad der Gastherme. Aktuelle Studien haben im direkten Vergleich gezeigt, dass bei dieser Variante die Energieeffizienz noch einmal um bis zu 5% steigen kann.

Welche Arten von Gastherme gibt es?

Punkt A

Die Gastherme mit Brennwerttechnik nutzt die Weiterentwicklung der Niedertemperaturtechnik. Dabei setzt sie fast vollstÀndig den Brennwert des Brennstoffes Gas um. Das Warmwasser wird nur bei Bedarf erwÀrmt und da kein Speicher benötigt wird, verringern sich die Anschaffungskosten. Im Vergleich zu den alten Gasthermen mit Heizwerttechnik können sie bis zu 11% der Heizkosten einsparen.

Welche Arten von Gastherme gibt es in einem Testvergleich?Vorteile:

  • Zu- und Ableitungen können direkt an die örtliche Gasversorgung angeschlossen werden
  • Ideal fĂŒr EinfamilienhĂ€user und Etagenwohnungen
  • Geringer Platzbedarf in KĂŒche oder Bad
  • Nur aktiv, wenn Bedarf besteht
  • RaumluftunabhĂ€ngiger Betrieb

Nachteile:

  • Warmwasser steht abhĂ€ngig von der LeitungslĂ€nge nicht direkt nach Öffnung des Wasserhahns zur VerfĂŒgung.
  • Bei alten Schornsteinen kann Versottung drohen
  • Kann nur mit flĂŒssigen EnergietrĂ€gern genutzt werden
  • FĂŒr den Abtransport der Abgase wird Strom benötigt

Punkt B

Die Gas-Kombitherme versorgt den Haushalt mit warmem Wasser ĂŒber das Durchlaufprinzip und bedient die Zentralheizung gleichzeitig. Über den WĂ€rmeĂŒbertrager wird das Trinkwasser bedarfsgerecht erwĂ€rmt. Der bei dem Verbrennungsprozess entstehende Wasserdampf wird nicht abgeleitet wie in alten Gasthermen, sondern die im Abgas enthaltene WĂ€rme optimal genutzt.

In den aktuellen Tests sollten Verbraucher vor allem auf diese Variante der Gastherme achten. 

Vorteile: 

  • Zu- und Ableitungen können direkt an die örtliche Gasversorgung angeschlossen werden
  • Kein Lagerraum fĂŒr Brennstoff notwendig
  • Brennstoff verbrennt deutlich effizienter und sauberer
  • Kann auch mit einem bereits bestehenden Warmwasserspeicher kombiniert werden
  • Einfache Wartung und Reinigung
  • Geeignet fĂŒr Ein- und MehrfamilienhĂ€user

Nachteile: 

  • Betriebskosten im Vergleich etwas höher als bei einer Ölheizung
  • Als Niedertemperaturheizung wird ein korrosionsfreier Kessel benötigt
  • Große GebĂ€ude heizen langsamer auf
  • Abgase können Schornstein schĂ€digen

Punkt C

Gas-KompaktgerÀte sind ebenfalls wandhÀngende Gasthermen, die Warmwasser und Heizung versorgen, sie nutzten aber einen internen Speicher dazu. Sie erwÀrmen das Trinkwasser dabei allmÀhlich und zeitversetzt. Sie kommen mit einer kleineren Leistungen aus, der Speicher benötigt aber Platz im Haus.

Welche Gastherme Modelle gibt es in einem Testvergleich?Vorteile:

  • GerĂ€t ist fĂŒr erhöhten Wasser- und Heizbedarf ausgerichtet
  • Mehrere Abnahmestellen gleichzeitig möglich
  • Heißes Wasser kommt zeitnah aus dem Wasserhahn

Nachteile:

  • Höherer Platzbedarf fĂŒr den Speicher
  • Höhere Energiekosten
  • Kessel muss gut gedĂ€mmt sein

So werden Gasthermen getestet

Nach diesen Testkriterien werden Gastherme bei uns verglichenDer Fokus beim Test und Vergleich von Gasthermen liegt natĂŒrlich bei der Energieeffizienz. Diese hat zum Beispiel die Stiftung Warentest mit 55% in ihre Bewertung und die Endnote einfließen lassen. Dazu gehört im Test der Nutzungsgrad in Prozent beim Heizbetrieb, die Effizienz bei der Warmwasserbereitung und der Stromverbrauch der einzelnen Gasthermen. Die Handhabung wurde ebenfalls relevant getestet und fließt mit 25% in die Bewertungen im Test ein. Dazu gehört neben der Bedienung und der Montage auch die Wartung und die jeweils dazugehörigen Anleitungen der Hersteller.

Umwelteigenschaften wie Kohlenmonoxid und Stickoxide im Abgas flossen ebenso in den Produkt-Vergleich mit ein, wie der GerĂ€uschpegel der Gasthermen. Die Verarbeitung und die elektrische Sicherheit wurden mit jeweils 5% im Test und bei der Ernennung der besten Gastherme berĂŒcksichtigt.

In anderen relevanten Tests und Produkt_ergleichen von Gasthermen zeigt sich, dass die Effizienz der wichtigste Aspekt bei den GegenĂŒberstellungen ist. Daneben gab es einige Tests in denen auch auf die Besonderheiten der einzelnen Gasthermen und ihre jeweilige Ausstattung Wert gelegt wurde.

Zu den bewerteten Kriterien im Test gehören unter anderem die raumluftunabhĂ€ngige Nutzung, die witterungsgefĂŒhrte Regelung, die automatische Abschaltung, Sicherheitsventile, Edelstahl-WĂ€rmetauscher, Abnehmbare Ablassventile, der Stand-by Stromverbrauch und beispielsweise auch die Wassertemperatur und ein AußenfĂŒhler.
Viele dieser Online Tests und Vergleiche von Gasthermen finden ohne nachprĂŒfbare Normverfahren statt, zumindest findet sich auf einem Großteil dieser Test-Seiten kein Hinweis dazu, wie geprĂŒft Folgende Eigenschaften sind in einem Gastherme Test wichtigwurde oder wie sich das Endergebnis und die jeweilige Bestnote zusammensetzt. Auch wie der Testsieger zu seinem Platz im Test kam, bleibt vielfach völlig unklar. FragwĂŒrdig erscheint auch die Auswahl der GerĂ€te bei den Vergleichen, denn vielfach wiederholen sich die ausgewĂ€hlten Modelle zwischen den einzelne Webseiten.

Bei Stiftung Warentest kommen zahlreiche genormte PrĂŒfverfahren im Test zum Einsatz. Bei diesen handelt es sich beispielsweise um die DIN 62079 fĂŒr die Lesbarkeit und technische Richtigkeit der Bedienungs-, Wartungs- und Montageanleitungen. Die elektrische Sicherheit wurde durch einen Experten des PrĂŒfinstituts in Anlehnung an die DIN EN 60335-2-40 ĂŒberprĂŒft und fĂŒr den Test dokumentiert. FĂŒr die Energieeffizienz wurde sich auf die Norm-Nutzungsgrade von Erdgas in Anlehnung an die DIN 4702 bezogen. FĂŒr subjektive PrĂŒfungen im Test, wie den GerĂ€uschpegel der Gasthermen, hat sich die Stiftung Warentest auf Fachleute des PrĂŒfinstituts verlassen. Auch bei der Handhabung war das zustĂ€ndige PrĂŒfinstitut ausschlaggebend fĂŒr die Beurteilung und die Note im Test.

Bei der Verarbeitung der Gastherme bezieht sich die Stiftung Warentest auf drei Experten, ohne weitere Details zu ihnen zu nennen. Weitere Testkritieren im Produkt-Vergleich wurden nicht nÀher erlÀutert. 

Worauf muss ich beim Kauf sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Gastherme Testsiegers achten?Punkt A

Das die Gastherme mehrere Modulationsstufen besitzt, so kann sie noch sparsamer arbeiten und individueller auf den aktuellen Heizbedarf eingestellt werden.

Punkt B

Wer von Heizwerttechnik auf Brennwerttechnik wechselt, muss durch die kĂŒhleren Abgase vorher den örtlichen Schornsteinfeger kontaktieren. Dieser erklĂ€rt genau, ob eine Versottung des Schornsteins droht oder nicht.

Punkt C

KapazitĂ€t der Gastherme beachten, denn zu große RĂ€ume heizen nur langsam auf, wenn die Anlage an ihre Grenzen stĂ¶ĂŸt

Punkt D

In Verbindung mit Solarthermie bietet die Gastherme eine besonders energie- und kostensparende Möglichkeit, das haben zahlreiche Tests und Vergleiche belegt

Punkt E

Beim Kauf der Gastherme auch auf das Energielabel fĂŒr den Kessel achten

Punkt F

Ein integrierte Warmwasserspeicher bieten mehr Komfort, erhöhen aber auch die Energiekosten

Punkt G

Der Wasserzulauf sollte nicht allzu weit weg sein oder sich die Gastherme idealerweise direkt an der Zuleitung befinden

Punkt H

Der Brennwert der neuen Gastherme sollte zwischen 9 und 11 kWh liegen, so aktuelle Empfehlungen und Auswertungen von Tests

Vorstellung der fĂŒhrenden Hersteller

  • Brötje Heizung
  • Junkers
  • Vaillant
  • Wolf
  • Buderus
  • Weißhaupt Gruppe
  • Viessmann
  • Rotex
  • BDR Thermea
  • Windhager
Der Hersteller aus Rastede blickt auf ĂŒber 90 Jahre Erfahrung in der Heiztechnik zurĂŒck und wurde von August Brötje im Jahr 1919 als Fabrik fĂŒr Maschinen zur Holzbearbeitung gegrĂŒndet wurde. Heute gehört Brötje zur BDR Thermea Group, einem der weltweit fĂŒhrenden Hersteller fĂŒr innovative Heizsysteme und stellt unter anderem Gasthermen her. Diese sind in zahlreichen Tests und Vergleichen immer wieder unter den Testsiegern zu finden.
Junkers wurde 1995 in die Bosch Thermotechnik umbenannt und seit 2004 gehört der Heizungsbauer vollstĂ€ndig zum weltweit grĂ¶ĂŸten Anbieter von Heiz- und WarmwassergerĂ€ten. Gasthermen von Junkers sorgen fĂŒr enorme Energieeinsparungen und arbeiten dabei schonend fĂŒr die Umwelt. Im Vergleich schneiden die GerĂ€te hĂ€ufig ĂŒberdurchschnittlich gut ab. 
Der Hersteller wurde 1874 von Johann Vaillant in Remscheid gegrĂŒndet und gehört heute zu den fĂŒhrenden Herstellern fĂŒr Heiztechnik. Seit dem Jahr 2018 liegt dabei die Konzentration des Unternehmen auf die Nutzung erneuerbarer Energien. Dazu zĂ€hlen auch die Hybridsysteme, die Gasthermen mit Solarthermie kombinieren. Gasthermen von Vaillant bieten Effizienz und Leistung auf kleinstem Raum. Die Gasthermen gehören regelmĂ€ĂŸig zu den Testsiegern in verschiedenen Online Tests und Vergleichen. 
Wolf ist ein Anbieter fĂŒr Produkte aus dem Bereich Heizungs- und Klimasysteme, die heute ĂŒber 60 Vertriebspartner weltweit vertrieben werden. Angefangen hat alles als Anton Wolf 1920 in Bayern die Firma Wolf grĂŒndet. Damals noch mit Hopfenverarbeitungsmaschinen und WĂ€rmeerzeugern. MarktfĂŒhrer ist der Hersteller heute bei den LĂŒftungs- und KlimagerĂ€ten. Gasheizungen und Gasthermen von Wolf sind darauf ausgelegt Energie zu sparen und höchsten Komfort zu bieten. Sie können in aktuellen Vergleichen und Tests hĂ€ufig ĂŒberzeugen. 
Seit 01.Januar 2008 firmiert Buderus unter dem Namen Bosch Thermotechnik GmbH. GegrĂŒndet wurde das Unternehmen in Laubach durch Johann Wilhelm Buderus und produzierte ursprĂŒnglich Herd- und Ofenplatten. Hohe Leistung durch moderne Brennwerttechnik verspricht der Hersteller fĂŒr seine Gasthermen. Die GerĂ€te sind effizient und können sparsam betrieben werden. In Tests und Produkt-Vergleichen wurden sie mehrfach mit der Note Gut ausgezeichnet. 
Weißhaupt Mehr als 3.400 Mitarbeiter beschĂ€ftigt das Unternehmen weltweit und ist auf die Produktion von Brennwertsystemen, Solartechnik, WĂ€rmepumpen und GebĂ€udeautomation spezialisiert. Sie werden in Deutschland und der Schweiz hergestellt. Die Gasthermen und Gas-Brennwertsystem sind in vielen verschiedenen Leistungsklassen erhĂ€ltlich. Einige Modelle konnten in Tests und Vergleichen die ersten PlĂ€tze belegen. 
Durch Schlossermeister Johann Viessmann im Jahr 1917 gegrĂŒndet, wuchs das Unternehmen vom Hersteller landwirtschaftlicher Maschinen schnell zum zuverlĂ€ssigen Produzenten moderner Heizkessel. In Hof an der Saale beginnt er 1928 damit, den ersten Heizkessel zu entwickeln. Das Stammwerk befindet sich im hessischen Allendorf an der Eder, von wo aus die Produkte zu 120 Verkaufsniederlassungen weltweit transportiert werden. Insgesamt sind weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter fĂŒr Viessmann tĂ€tig. Die Viessmann Gasthermen arbeiten sauber, effizient und zuverlĂ€ssig und werden damit unterschiedlichsten BedĂŒrfnissen gerecht. In Tests fallen Sie vor allem durch hohe Energieeffizienz im Vergleich zu anderen Modellen auf. 
Die Geschichte der Rotex-Heizung beginnt im Jahre 1973 mit der GrĂŒndung eines Unternehmens fĂŒr die Kunststoffverarbeitung. Heute gehört Rotex zu den Anbietern im Markt, die innovative und umweltschonende Heizsysteme herstellen. Dabei sind auch die Gasthermen technisch ausgereift, sorgfĂ€ltig aufeinander abgestimmt und hochwertig verarbeitet. Heute gehört Rotex zu 100% zur Daikin Europa N.V. und einige Gasthermen gehören zu den Siegern in Online-Tests und Produkt-Vergleichen. 
Der Heizungsbauer BDR Thermea Group entstand aus dem Unternehmen Remeha, das 1935 in den Niederlanden gegrĂŒndet wurde. Im Jahr 1948 begann man mit der Kesselproduktion und inzwischen arbeiten 6.500 Mitarbeiter fĂŒr den Hersteller, der auf den europĂ€ischen MĂ€rkten zuhause ist. Weltweit ist das Unternehmen in 82 LĂ€ndern zu finden, die Firmenzentrale befindet sich in Apeldoorn in den Niederlanden. Die Gasthermen von Remeha ĂŒberzeugen im Test mit optimalen Leistungen und hohem Bedienungskomfort. 
Windhager steht schon seit 1921 fĂŒr zuverlĂ€ssige technische Lösungen im Bereich der Heiztechnik. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Österreich und fertigt dort nach strengen Kriterien. Spezialisiert ist der Hersteller auf Holzheizungen und Pelletheizungen. Die Gasthermen sind besonders kompakt gebaut und lassen sich flexibel mit anderen WĂ€rmeerzeugern kombinieren. Sie werden auch fĂŒr einzelnen Tests und Vergleich herangezogen udn konnten gute Bewertungen einholen. 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Gastherme am Besten?

Wo kaufe ich einen Gastherme Test- und Vergleichssieger am besten?Die Stiftung Wartentest berichtet in einer Meldung vom 21.02.2018, dass mehr als Ÿ der neu eingebauten Heizungen in Deutschland Erdgas als Brennstoff nutzen. Dabei sind vor allem die beliebten Niedertemperaturkessel besonders effizient. Sie passen sich mit der Vorlauftemperatur an die Außentemperatur an und arbeiten sehr sparsam. Beim Vergleich von Modellen hat sich gezeigt, dass die Niedertemperaturkessel der Gastherme auf ca. 87% Nutzungsgrad kommen. Das ist im direkten Vergleich eine stattliche Zahl und auch realistisch.

Die Tests gehen hĂ€ufig davon aus, dass Werte von 95% und mehr nicht realisstisch sind. Im Fachhandel erhalten Kunden diese und weitere Daten zum jeweiligen Modell und der vertraglich gebundenen Hausmarke. Im Internet dagegen zeigt sich eine Vielzahl von Statistiken, GegenĂŒberstellungen, Tests, Erhebungen und Vergleichen. Hier zeigt sich schnell, in welchen Punkten und Eigenschaften Gasthermen verschiedener Hersteller Übereinstimmungen haben und wo in der Erhebung große Ausreißer nach oben oder unten vorkommen. Studien und offizielle Tests belegen, dass die EnEV mit Erdgas leicht umzusetzen ist. Diese und weitere neutrale Informationen sind im Internet fĂŒr Jedermann abrufbar. Vor allem in Kombination mit solarer Warmwasserbereitung ist eine Gastherme sehr wirtschaftlich und arbeitet dabei ausgesprochen effizient.

Diese Aussage wurde bereits mehrfach in Tests bestĂ€tigt. Im Internet besteht die Möglichkeit mit wenigen Klicks nach ergĂ€nzenden Bauteilen fĂŒr die neue Gastherme zu suchen und dadurch noch mehr Energie einzusparen. Diese Vorteile finden sich nur bei wenigen GroßhĂ€ndlern, die sich außerhalb der StĂ€dte in Industriegebieten befinden.
Den Weg dahin können sich aber Verbraucher mit dem Angebot im Internet durch die vielen Online Vergleiche sparen. Hier gibt es umfassende Tests und Vergleiche, die unabhĂ€ngig und neutral ĂŒber die Vorteile und Nachteile aller Heizungsarten berichten. Im Online Handel finden sich genauso gute Angebote und Preisaktionen der einzelnen Hersteller wie bei einem Fachhandel.

10 hÀufige Nachteile anhand der Kundenrezensionen auf Amazon

Gastherme Testsieger im Internet online bestellen und kaufenBei einigen Herstellern von Gasthermen scheint es tatsĂ€chlich Probleme bei der Verarbeitung zu geben. So wird immer wieder berichtet, dass AnschlĂŒsse der GerĂ€te brechen, Ventile nicht richtig schließen oder Verbindungsstutzen abbrechen. Bei einigen dieser Kleinteile scheint es sich um Plastikprodukte zu handeln, die den hohen Beanspruchungen nicht auf Dauer standhalten können. Man fragt sich da schon, ob die Hersteller ihre Bauteile nicht zahlreichen Tests unterziehen. Aber auch Berichte von Kleinteilen, die nur wenige Tage oder Wochen im Einsatz waren, sind zu finden.

BezĂŒglich des Ausfalls von Gasthermen, die an den jeweiligen Kundendienst gemeldet wurden, lassen sich ebenfalls zahlreiche Berichte von Kunden finden. Dabei findet sich der Preis fĂŒr den Kundendienst genauso im Fokus wie die lange Wartezeit auf einen Techniker der Hersteller. Die Preise fĂŒr Ersatzteile fallen ebenfalls hĂ€ufig negativ auf. Hier lohnt ein Vergleich der Preise im Vorfeld bei verschiedenen Anbietern.
Fehlermeldung der Gasthermen scheinen ebenfalls hĂ€ufig aufzutreten, wofĂŒr der oben besagte Servicetechniker bestellt wird. Ein Test, wie die Bedienungsanleitungen ihn teilweise empfehlen, fĂŒhrte hĂ€ufig zu keinem befriedigendem Ergebnis. Zu den bereits genannten Problemen kommt eine oft wochenlange Fehlersuche. Oftmals findet auch der bestellte Techniker keinen offensichtlicher Fehler, so dass einige Kunden die Gastherme nach kurzer Zeit gegen ein anderes GerĂ€t austauschen mussten. 

Trotz jĂ€hrlicher Wartung gibt es bei einigen Gasthermen immer wieder Fehler und AusfĂ€lle. So kann man eine Vielzahl von Kundenrezessionen zusammenfassen. Dabei erklĂ€rt sich nicht immer alles mit den ĂŒblichen Fehlermeldungen. 
Auffallend sind die zahlreichen Beschwerden bei kleinen GerĂ€ten, die mit einer FlĂŒssiggasflasche betrieben werden und fĂŒr Camping oder Caravaning eingesetzt werden. Sie sind nicht als Heizung verwendbar und eignen sich vor allem fĂŒr den mobilen oder temporĂ€ren Einsatz. Hier hĂ€ufen sich Beschwerden bezĂŒglich der „billigen“ Verarbeitungsweise. Vor allem aber drehen sich die negativen Kundenrezessionen rund um das Thema der offensichtlich kurzen Lebensdauer dieser Gasthermen. In einigen Tests haben die Initiatoren auch diese GerĂ€te mit aufgefĂŒhrt.

Stiftung Warentest Gastherme Test und Vergleich – die Ergebnisse

Wo einen gĂŒnstigen und guten Gastherme Testsieger kaufenDie Stiftung Warentest hat ihren letzten Test und Vergleich fĂŒr Gasthermen im Jahr 2010 durchgefĂŒhrt. Leider gab es seitdem keinen aktuellen Test oder Vergleich. Lediglich ein Vergleich der einzelnen Heizungssysteme ließ sich finden. Bei dem Test und Vergleich aus dem Jahr 2010 hat sich gezeigt, dass alle 8 im Test befindlichen Gasthermen bei der Energieeffizienz ein „gut“ bekamen. Aber keine Gastherme konnte die PrĂŒfer im Test so ĂŒberzeugen, dass sie die Bestnote „sehr gut“ erhalten hat.

Der Nutzungsgrad beim Heizen lag bei 94 bis 96%, so die Details im Test. Unterschiede gab es aber bei Effizienz der Warmwasseraufbereitung und vor allem beim Vergleich des Stromverbrauchs. Die Gastherme Comfortline CGB-20 von Wolf und die Vaillant Gastherme ecotec exklusiv VC 146/4-7 konnten im Test sogar nur ein „ausreichend“ erzielen. Die Gastherme Logomax plus GB 152 16KW von Buderus zeigt sich im Vergleich durchweg mit einer guten Leistung, allerdings gab es in den Kriterien der Verarbeitung und der elektrischen Sicherheit nur jeweils die Note „Befriedigend“ im Test.

Die beste Gastherme mit der Testnote 1,7 ist die Viessmann Vitodens 300-W, sie erhielt diese Note auf Grund ĂŒberdurchschnittlich guter Testergebnisse, war allerdings auch die teuerste mit 5.800€ im Test.
Die gĂŒnstigste Gastherme im Vergleich kostet 4.500€ und ist von Remeha, Modell Calenta 15DS. Sie erhielt als Gesamtnote im Test die 1,8 und gelangte damit auf Platz 3, nach der Brötje Ecotherm Plus WGB-S, 17/20E. Zwischen der besten Gastherme im Test und den Einen guten Gastherme Testsieger online im Angebot kaufenPlĂ€tzen 2 und 3 liegt im direkten Vergleich also nur 0,1 Punkte. Die Preise aber so zeigt der Vergleich auf einen Blick, liegen bei 5.800 bis 4.500€.

Da macht es fĂŒr Verbraucher auf jeden Fall Sinn nicht nur auf den Preis zu achten, sondern sich den Test genauer anzuschauen. Ein online Vergleich der besten Gasthermen und weiterer sachlich und neutral durchgefĂŒhrter Tests zeigt schnell, dass QualitĂ€t nicht immer teuer sein muss. Schaut man sich den Test und Vergleich aus dem Jahr 2010 genau an, dann fĂ€llt auf, dass alle Modelle bei dem Stromverbrauch und der Effizienz der Warmwasserbereitung SchwĂ€chen aufweisen bzw. noch Luft nach oben haben. Nur dreimal gab es insgesamt im Test ĂŒberhaupt in beiden Kategorien viermal die Note „Gut“. Auch bei der elektrischen Sicherheit und der Verarbeitung können die meisten Hersteller laut Test noch Verbesserungen einbringen.

Die im Test verglichenen Gasthermen waren mit einem Warmwasserspeicher ausgestattet. Bei 8 Modellen im Vergleich gab es aber vom Hersteller auch ein vergleichbares Modell mit Durchlauferhitzer. Hier hat man dem Test sein Alter angemerkt, da bei den anderen neutralen Online Tests und Vergleichen von Gasthermen vor allem oder mindestens 50% der GerĂ€te mit Durchlauferhitzer fĂŒr den Test genannt wurden.

FAQ

Gastherme Wartung – wer ist zustĂ€ndig?

Bei der Wartung einer Marken Gastherme ist der erste Ansprechpartner der Hersteller selbst. In der Regel verfĂŒgen diese ĂŒber ein gut ausgebautes Netz an Servicetechnikern, die sich bestens in der jeweiligen Technik auskennen.

Alle Fakten aus einem Gastherme Test und VergleichWie oft muss die Gastherme gewartet werden?

Hersteller Garantien sind hÀufig an einen festen Wartungsintervall gebunden. Eine gesetzliche Bestimmung zur Wartung der Gastherme gibt es jedoch nicht.

Wie oft muss der Schornsteinfeger kommen?

Wer eine Gastherme an den Schornstein anschließt, muss diesen alle 2 Jahre durch den Schornsteinfeger ĂŒberprĂŒfen lassen. Sinnvoll ist es in dem gleichen Intervall die Gastherme warten zu lassen.

Wie berechnet sich der Wirkungsgrad einer Gastherme?

Beim Wirkungsgrad handelt es sich bei vielen Tests und Vergleichen um die Angabe des Kesselwirkungsgrades, dieser soll eine Aussage zur Energieeffizienz der Gastherme geben. Bei dieser Angabe wurde in den vergangenen Jahren jedoch hĂ€ufig „gemogelt“, so dass es sinnvoller ist sich an dem Brennwert zu orientieren. Wirkungsgrade ini Tests sind hĂ€ufig mit 95% angegeben und bedeuten, dass ein Heizkessel 95% der ihn ein gesteckten Energie in Heizenergie umsetzen kann.

Was ist der Brennwert?

Ein idealer Brennwert ohne Verluste erreicht einen Wirkungsgrad von genau 100%. Allerdings muss dafĂŒr die Abgastemperatur bei mindestens 120 °C liegen und die Brennwertbefeuerung mit 60 °C betrieben werden.

Was sind Bereitstellungsverluste?

Bei diesen Verlusten handelt es sich um die WĂ€rmeabstrahlung der GerĂ€te wie Kessel, Speicher und Leitungen. Sie liegen bei modernen GerĂ€ten bei ca. 0,5–1 %.

Ist eine Gastherme in der Wohnung gefÀhrlich?

Gasthermen die nicht Ă€lter als 20 Jahre sind, verfĂŒgen ĂŒber einen modernen Sensor, der bei erhöhtem CO-Ausstoß sofort aktiviert wird und die Gastherme abschaltet. Bei der regelmĂ€ĂŸigen Wartung wird auch die Funktion des Sensors ĂŒberprĂŒft.

Die Abluft zieht ĂŒber den Kamin ins Freie, allerdings kann es bei extrem schwĂŒlem Wetter zu einem Niederdruck kommen, der die Abgase zurĂŒck in den Schornstein drĂŒckt. Moderne GerĂ€te erkennen diesen RĂŒckstau und schalten sich automatisch ab. 

Kann ich die Gastherme auch online steuern?

Einige Hersteller bieten bereits Smart Home Lösungen an, bei denen die Gastherme bequem ĂŒber das Internet gesteuert werden kann. Man findet sich auch bereits in einigen Gasthermen Tests.

Kann ich eine Gastherme auch gebraucht kaufen?

Die EinschĂ€tzung hinsichtlich möglicher MĂ€ngel ist fĂŒr Laien und oft auch fĂŒr Profis nicht leicht. Es kann also sein, dass sich ein vermeintliches SchnĂ€ppchen als teure Kostenfalle entpuppt. Da es sich um die Verwendung eines hoch explosiven und leicht brennbaren Rohstoffes handelt, sollten Verbraucher besser auf eine neue Gastherme zurĂŒckgreifen.

Welche Gastherme ist die Beste?

Das beste Zubehör fĂŒr Gasthermen im TestDie Aussage, welche Gastherme die beste ist, lĂ€sst sich sicherlich nicht pauschal beantworten. Bei der Suche nach der besten Art effektiv zu heizen, sind Gasthermen auf jeden Fall eine Option udn zeigen sich im Test hĂ€ufig als sehr effizient. Die beste Gastherme kann aber immer nur so gut arbeiten, wie die baulichen Gegebenheiten und ihr Einsatzzweck sind.

Deshalb ist es zwar sinnvoll sich auf die Suche nach der besten Gastherme zu begeben und dabei vor allem auf verschiedene neutrale Tests und Gasthermen Vergleiche zurĂŒckzugreifen. Aber am Ende entscheidet nicht, welche Gastherme die beste ist, sondern welche die beste Art ist, um ihre individuellen Anforderungen zu erfĂŒllen. Fakt ist aber auch, dass die beste Gastherme ĂŒber einen hohen Brennwert verfĂŒgt, sparsam arbeitet und optimal auf die Gegebenheiten angepasst ist. Sie verdient nur dann die Bezeichnung „Beste“ Gastherme, wenn sie in den Tests ĂŒberdurchschnittlich abgeschnitten hat oder sogar Spitzenpositionen im Vergleich belegt hat.Entscheiden Sie sich nicht automatisch fĂŒr die beste Gastherme anhand der ausgewerteten Vergleiche und Tests. Oft liegen zwischen den besten Gasthermen auf den obersten PlĂ€tzen in einem Test nur minimale Abweichungen in den Testnoten.

Die Preisunterschiede können jedoch mehrere hundert Euro betragen, wie der Test von Stiftung Warentests gezeigt hat. Wichtig ist auch,ob einzelne Heizkörper oder eine Fußbodenheizung betrieben werden sollen. Im Vergleich hat sich herausgestellt, dass Fußbodenheizungen mit kleineren Leistungen auskommen. Weiterhin ist der energetische Zustand des GebĂ€udes sehr wichtig bei der Auswahl der besten Gastherme.
Schließlich kommt noch der Zustand des Kamins dazu, der vor dem Kauf einer Gastherme berĂŒcksichtig werden muss. Die beste Gastherme ist also nicht zwangslĂ€ufig ein Testsieger oder ein Spitzenmodell, sondern immer das GerĂ€t, das im Vergleich gute bis sehr gute Bewertungen erhalten hat und den individuellen BedĂŒfnissen des Verbrauchers am nĂ€chsten kommt.

Alternativen zur Gastherme

Die besten Alternativen zu einem Gastherme im Test und VergleichBiogastherme

Hier wird einfach das Gas durch Biogas ersetzt. Je nach regionaler VerfĂŒgbarkeit kann die Gasversorgung durch Biogas erfolgen. Im Test und Vergleich haben sich keine Unterschiede bezĂŒglich der Effizienz gezeigt.

Punkt B:

Die PtG oder P2G Technik= elektrische Energie zu Gas
Es handelt es sich bei den AbkĂŒrzungen um die sogenannte Power-to-Gas-Technik, bei der das Gas aus ĂŒberschĂŒssigem Solar oder Windstrom stammt. Die Technik bleibt dabei aber unverĂ€ndert. Beim Test geht es ausschließlich um GerĂ€te ohne Pufferspeicher, den diese GerĂ€te benötigen wĂŒrden.

Punkt C:

FlĂŒssiggas Therme mit Butan oder Propan
Wer nur warmes Wasser benötigt, kann alternativ auch eine Gastherme anschaffen, die mit FlĂŒssiggas betrieben werden. Einige GerĂ€te bieten auch die Möglichkeit fĂŒr beide Anschlussarten. Bei den mit FlĂŒssiggas betriebenen Gasthermen handelt es sich aber meistens um mobile GerĂ€te fĂŒr Camping oder das Ferienhaus. Sie lassen sich nicht im Vergleich gegenĂŒberstellen mit einer herkömmlichen Gastherme.

Punkt D:

Heiztherme mit Heizöl 

Eine Therme kann alternativ auch mit Öl betrieben werden, wenn zum Beispiel kein Gasnetz verfĂŒgbar ist. FĂŒr diesen Test und Produkt-Vergleich beziehen wir uns aber ausschließlich auf Gasthermen. 

Punkt E:

Heiztherme mit Solarthermie kombinieren
Die Kombination der Gastherme mit der Solarthermie erhöht noch einmal den Wirkungsgrad der Heizung, so mehrere Lanzeigt-Tests. FĂŒr den Betrieb der Gastherme wird Strom benötigt, der durch Solarenergie erzeugt wird. Im Test geht es allerdings hĂ€ufig um die Standard-Modelle von Gasthermen.

WeiterfĂŒhrende Links

Mehr Informationen zu den HintergrĂŒnden fĂŒr aktuelle Tests und Vergleiche von Gasthermen finden Sie hier:

http://www.deutsches-energieportal.de/heizung-heute/heizung-gasheizung.html 
http://www.bafa.de/DE/Home/home_node.html 
http://www.bfee-online.de/BfEE/DE/Home/home_node.html 
https://www.verbraucherzentrale.de/heizen-und-warmwasser/heizungslabel-nur-bedingt-tauglich-12194 
https://www.energie-lexikon.info/modulierender_brenner.html 
https://www.energiehoch3.de/lexikon/b/brennwert/ 
https://www.effizienzhaus-online.de/checkliste-kfw-zuschuss-430 

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (292 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...