In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Wasserhahn wechseln Kosten

Schnell die Hände waschen oder für das Abspülen des Geschirrs: In vielen Umgebungen ist der Wasserhahn zu einem absolut selbstverständlichen Accessoire geworden. In der Regel funktionieren die Wasserhähne einwandfrei, dennoch ist immer wieder ein Austausch erwünscht oder sogar notwendig.

Dies ist beispielsweise bei einem Defekt der Fall, aber aufgrund des optischen Aspekts erfolgt der Wechsel auch häufig bei einer Renovierung oder einer Sanierung.
Allerdings ist der Wasserhahnwechsel nicht ganz so einfach wie das Aufhängen eines Bildes. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, mit welchen Kosten bei einem solchen Vorhaben gerechnet werden sollte und welche Möglichkeiten für die Optimierung zur freien Verfügung stehen.

Klempner Wasserhahn wechseln Kosten – welche Kosten sind hierbei zu erwarten?

Vergleich: Wasserhahn wechseln KostenWenn Sie den Wasserhahn wechseln lassen möchten, müssen Sie natürlich mit einer entsprechenden finanziellen Belastung rechnen. Allerdings ist eine genaue Einschätzung in diesem Segment sehr schwierig, da die zu erwartenden Kosten von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig sind. Unter anderem spielen der gewählte Wasserhahn sowie der Aufwand des eigentlichen Wechsels eine sehr wichtige Rolle.

Im Mittelpunkt stehen die Materialkosten. Denn egal ob der eigene Einkauf oder die Besorgung durch den Fachbetrieb: Der Wasserhahn muss zunächst einmal eingekauft werden, bevor der Wechsel beginnen kann. Hier sollten Sie, je nach Geschmack und Bedarf, Kosten in Höhe von etwa 100 Euro einrechnen. Praktisch ist hierbei die Tatsache, dass der Einkauf des weiteren Zubehörs nicht mehr notwendig ist. Die obligatorischen Schläuche für die anstehende Installation sind bei den Produkten in der Regel immer mit dabei.

Im weiteren Verlauf kommen noch die Kosten für die Montage hinzu, falls Sie diese nicht selbst durchführen. In der Regel berechnen die Unternehmen hierbei einen Preis von etwa 30 bis 70 Euro, je nach Dauer und Stundenlohn. Beachten Sie hierbei zudem die eventuellen Fahrtkosten, die von vielen Unternehmen berechnet werden, bevor die eigentliche Montage beginnt. Diese liegen bei etwa 30 bis 50 Euro. Dies ist wiederum abhängig vom gewählten Unternehmen.

Die durchschnittlichen Kosten für den Wechsel des Wasserhahns liegen also bei etwa 140 bis 300 Euro, abhängig vom individuellen Bedarf. Es kann allerdings zu weiteren Kosten kommen, wenn sich der Austausch beispielsweise verzögert.
Hier kommt vor allem der Stundenlohn des Unternehmens wieder zur Geltung. Benötigt dieses länger für den anstehenden Austausch, müssen Sie natürlich auch deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Vergleichen Sie direkt bei ExpertenTesten für das optimale Angebot

Hier bei ExpertenTesten haben wir für Sie einen umfassenden Vergleich rund um das Thema Wasserhahn wechseln vorbereitet.

Der Vergleich ist dabei besonders einfach, sicher und schnell erledigt und zusätzlich natürlich vollkommen kostenlos. Schauen Sie sich die unterschiedlichen Kaufkriterien ganz genau an und profitieren Sie von einem TÜV-zertifizierten Portal. Natürlich legen wir großen Wert auf die umfangreiche Transparenz, denn Tausende Erfahrungsberichte stehen für Sie als Verbraucher zur freien Verfügung.

Kann ein Wasserhahn auch in Eigenregie ausgetauscht werden?

Gutes Angebot für Wasserhahn wechselnMit etwas handwerklichem Geschick ist der Austausch des Wasserhahns auch in Eigenregie möglich, sodass nicht unbedingt ein professionelles Unternehmen beauftragt werden muss. Denn gerade dieser Punkt ist sehr teuer und mit dem Motto „Do-It-Yourself“ können Sie sich dieses Geld definitiv sparen.

Denn der Austausch des Wasserhahns ist prinzipiell mit wenigen Handgriffen erledigt. Wichtig ist nur, dass Sie vorsichtig agieren und genau darauf achten, keine Fehler zu machen. Im Folgenden beschreiben wir Ihnen kurz die einzelnen Schritte, die für den Wechsel des Wasserhahns notwendig sind.

Legen Sie im ersten Schritt alle benötigten Utensilien bereit. Hierbei handelt es sich natürlich um den Wasserhahn an sich, zusätzlich einen Eimer, ein Handtuch und das passende Werkzeug. Beginnen Sie dann den eigentlichen Wechsel, indem Sie Zugang zu den Anschlüssen herstellen und das Wasser abdrehen. Je nach Ausführung können Sie hierfür die Wasseranschlüsse direkt unter dem Waschbecken oder dem Waschtisch verwenden. Alternativ können Sie hierfür auch den Hauptwasserhahn verwenden, der sich meist im Keller befindet.

Lösen Sie dann die alten Schlauchverbindungen und die alte Armatur ab. Meist ist diese durch Muttern von der Unterseite gesichert. Drehen Sie diese ab und entfernen Sie dann den alten Wasserhahn von dem Waschplatz. Reinigen Sie die genutzte Stelle vorsichtig, bevor Sie den neuen Wasserhahn einsetzen.

Passen Sie diesen nun zunächst an, setzen Sie ihn ein und beginnen Sie mit der Fixierung von unten. Drehen Sie anschließend die Verbindungs- bzw. Wasseranschlüsse ein. Fall es sich um einen Wasserhahn mit einem Kalt- und einem Warmwasseranschluss handelt, müssen Sie hierbei natürlich auf die entsprechende Zuordnung achten.
Drehen Sie die Wasserschläuche nun wieder auf die Anschlüsse. Achtung: Drehen Sie diese nicht zu fest auf und verzichten Sie hierbei auf Werkzeug, um Beschädigungen am Gewinde zu vermeiden. Schauen Sie zudem nach einer passenden Abdichtung. Diese ist mittlerweile bei den meisten Wasserhähnen direkt integriert bzw. im Lieferumfang inkludiert.

Drehen Sie die Wasserzuläufe nun langsam wieder auf und kontrollieren Sie hierbei, ob Wasser austritt. Falls nicht, können Sie die Arbeiten abschließen und den Wasserhahn ganz normal verwenden.

Tipps, Tricks und Möglichkeiten für den Austausch des Wasserhahns

Guter Preis für Wasserhahn wechselnWie bereits erwähnt und beschrieben, ist der Aufwand beim Austausch des Wasserhahns relativ gering. Ein wichtiger Tipp ist hierbei jedoch immer, dass Sie das Wasser möglichst sicher abstellen müssen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, für die maximale Sicherheit den Hausanschluss zu verwenden. Dies gilt zumindest dann, wenn es möglich ist. In einem Mehrfamilienhaus gestaltet sich dies alles andere als einfach.

Ein weiterer Tipp: Investieren Sie lieber etwas mehr Geld in einen hochwertigen Wasserhahn. Denn einfache Modelle gibt es schon ab etwa 30 Euro. Für eine sporadische Anwendung sind diese sicherlich auch gut geeignet. Gerade bei einer ausgiebigen Nutzung in einem Haushalt mit mehreren Mitgliedern zeigen sich aber schnell die ersten Abnutzungserscheinungen. Zusätzlich ist es von Bedeutung, dass viele wichtige Bauteile im Inneren des preisgünstigen Modells meist nur aus einfachem Kunststoff bestehen und somit deutlich schneller verschleißen. Sind diese mit der Zeit dann kaputt, muss der Wasserhahn komplett ausgetauscht werden.

Lassen Sie sich also lieber umfassend beraten, wenn Sie sich mit diesem Thema nicht auskennen.

Gleichzeitig gilt auch beim Wechsel des Wasserhahns: Wenn Sie sich die einzelnen Schritte nicht zutrauen, sollten Sie sich lieber an einen Fachmann wenden.
Dieser übernimmt die fachgerechten Arbeiten und sorgt dafür, dass der neue Wasserhahn hervorragend und zuverlässig funktionieren kann.

Welche Unterschiede müssen beim Austausch eigentlich beachtet werden?

Guter Kostenvoranschlag für Wasserhahn wechselnDie Auswahl rund um den Wasserhahn ist auf dem Markt breit gefächert. Dies bezieht sich allerdings nicht nur auf das Design, auch wenn dies häufig angenommen wird. Denn je nach Einsatzbereich und je nach Umgebung muss der genau passende Wasserhahn eingekauft werden.

Relativ einfach fällt die Auswahl für den Einkauf im Badezimmer aus. Hier handelt es sich meist um klassische Wasserhähne mit einem Kalt- und einem Warmwasseranschluss. Diese lassen sich dann mit den entsprechenden Zugängen verbinden und die Unterschiede beschränken sich vornehmlich auf das Design und den Preis.

Wenn hingegen der Wasserhahn in der Küche gewechselt werden soll, sieht dies ein wenig anders aus. Hier unterscheiden sich reine Kaltwasserarmaturen, Warm- und Kaltwasserarmaturen und drucklose bzw. druckfeste Produkte. Nutzen Sie beispielsweise für die Warmwasserbereitung ein Untertischgerät, müssen Sie zur drucklosen Armatur greifen, um eine sichere Anwendung zu gewährleisten. Nutzen Sie in der Küche hingegen nur kaltes Wasser, ist auch dies eine wichtige Information. In diesem Fall müssen Sie zu einem reinen Kaltwasserwasserhahn greifen, da dieser nur über einen Anschluss an die Wasserleitung verfügt.

Haben Sie hingegen einen klassischen Kalt- und Warmwasseranschluss, wie dies beispielsweise auch im Badezimmer der Fall ist, haben Sie eine besonders breite Auswahl zur Verfügung. Hier eignen sich alle klassischen druckfesten Armaturen mit einem Warm- und einem Kaltwasseranschluss.

Aber auch optisch soll der neue Wasserhahn natürlich passen und hier profitieren Sie von der breit gefächerten Auswahl. Ob klassische oder besonders modern gestaltete Varianten: Sie haben die freie Auswahl.

So sparen Sie bares Geld beim Wechsel des Wasserhahns

Günstiger Handwerker für Wasserhahn wechselnWenn Sie beim Wechsel des neuen Wasserhahns viel Geld sparen möchten, haben Sie hierzu tatsächlich umfangreiche Möglichkeiten. Eine sehr gute Wahl ist beispielsweise der Vergleich unterschiedlicher Angebote. Wenn Sie den Wechsel durch einen Fachbetrieb vornehmen lassen möchten, sollten Sie mehrere unverbindliche Angebote einholen, um diese vergleichen zu können. Durch die teilweise sehr deutlichen Preisunterschiede der Unternehmen können Sie bei Bedarf sehr viel Geld sparen.

Aber auch die Suche nach dem passenden Wasserhahn kann einen großen Teil dazu beitragen, die Kosten beim Wechsel deutlich zu senken. Denn es gibt viele günstige Modelle, die dennoch viele Verbraucher nicht direkt auf dem Schirm haben. Wenn Sie eine Mischbatterie wechseln lassen möchten, können Sie sich auch für günstige Modelle aus der Mittelklasse entscheiden und somit viel Geld sparen.

Die Klempner Wasserhahn wechseln Kosten können Sie sich zudem sparen, indem Sie hier selbst aktiv werden. Mit einer entsprechenden Anleitung und dem passenden Werkzeug können Sie die Mischbatterie wechseln und durchaus 100 Euro sparen. Gerade im Internet finden sich viele genaue Anleitungen, die Ihnen alle notwendigen Maßnahmen für den Wechsel ganz genau und im Detail vorstellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten