In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Ständerwand pro Quadratmeter Kosten

Eine Ständerwand, auch bekannt als Leichtbauwand oder Rigipswand, lässt sich ohne großen Aufwand nachträglich einbauen. Sie eröffnet neue Möglichkeiten bei der Raumaufteilung und ist im Vergleich zu gemauerten Wänden eine günstige Lösung.

Erfahrene Heimwerker können die Ständerwand selber errichten. Für den zuverlässigen Einbau ist es jedoch sicherer, eine Fachfirma für Trockenbau zu beauftragen.
Die Preise für den Aufbau einer Ständerwand variieren jedoch, wie ein Vergleich der Anbieter in der Nähe zeigt. So kann die Ständerwand pro Quadratmeter zwischen 35 und 80 Euro kosten.

Planung und Kalkulation von Ständerwänden

Alle Kosten für Ständerwand pro QuadratmeterBei der Planung der Leichtbauwände sind die eigenen Wünsche sowie ein optimales Raumkonzept wichtig. Mit einer durchdachten Aufteilung der eigenen Wohnung besteht die Möglichkeit, sich auf die Zukunft vorzubereiten. Aus einem Kinderzimmer werden zwei, zwischen Küche und Wohnraum kommt eine neue Trennwand: So passt sich die Wohnung an die jeweilige Lebenssituation an.

Wenn es um die genaue Raumplanung geht, spielen viele Faktoren eine Rolle. Zunächst findet eine exakte Messung der Abstände zwischen den vorhandenen Wänden und vom Boden zur Decke statt. Am besten werden diese Messungen an mehreren Punkten durchgeführt, denn selbst in einem Neubau gibt es minimale Unebenheiten und Abweichungen. Mit dem sorgfältigen Ausmessen aller Linien ist es möglich, die Gipskartonplatten für die neue Ständerwand präzise zuzuschneiden.

Im Allgemeinen ist es nötig, eine Tür in die Leichtbauwand einzubauen. Hier ist zu überlegen, wie die Möbel später stehen sollen. So lässt sich festlegen, welche Stelle am besten für den Durchgang geeignet ist.

Die Berechnung des Materialbedarfs ist ein besonders wichtiger Punkt. Hier geht es nicht nur um die gesamte Fläche der Ständerwand, die Aufschluss über die Menge der Gipskartonplatten gibt. Auch die erforderlichen Profile, das Profilband und die Dämmung sind unverzichtbar. Das Montagematerial darf ebenfalls nicht fehlen. Erst wenn die technische Planung fertig ist und das gesamte Material gekauft wurde, kann der Bau der Rigipswand beginnen. Dies gilt für den Heimwerker ebenso wie für die professionellen Leichtbaufirmen.

Ständerwand pro Quadratmeter – Infos zur Kostenkalkulation

Guter Kostenvorschlag für Ständerwand pro QuadratmeterBeim Vergleich der Angebote für die Errichtung einer Ständerwand zeigt sich, dass die Kosten aus zwei Hauptposten bestehen: dem Material und dem Arbeitslohn. Wer sich dafür entscheidet, die Rigipswand in Eigenregie aufzubauen, muss lediglich die Materialkosten kalkulieren. Abhängig davon, wie die eigene Werkstatt ausgerüstet ist, können allerdings noch Kosten für die Neuanschaffung von Werkzeug anfallen.

Bei der Ständerwand handelt es sich um eine Konstruktion aus einem Ständerwerk, die die eingefügten Rigipsplatten sicher hält. Das Ständerwerk lässt sich an der Wand befestigen aber auch frei im Raum einbauen. Bevor die Platten befestigt werden, wird das Gerüst mit Dämmmaterial verkleidet. Dieses dient als Wärme- und Schalldämmung. Gleichzeitig verstärkt die Dämmung die neue Wand. Wenn die Rigipsplatten fixiert sind, lässt sich die Wand nach den eigenen Wünschen gestalten. Dies beginnt mit dem Verspachteln der Oberfläche. Nach dem Auftragen eines Tiefengrunds kann die Ständerwand tapeziert oder gestrichen werden. Auch weitere Verschönerungen sind möglich.

Die Kosten für die Ständerwand lassen sich mit einem Blick auf die Quadratmeterpreise vergleichen. Bei den verschiedenen Fachfirmen in der Nähe gibt es teilweise große Preisunterschiede. Günstige Anbieter können ebenfalls gute Arbeit liefern, allerdings ist es möglicherweise schwierig, einen frühzeitigen Termin zu bekommen. Große Firmen sind oft etwas teurer, dafür erhält man hier eine größere Auswahl an Werkstoffen und muss nicht so lange warten.

Kosten für Ständerwände – Faktoren und Hintergründe

Guter Preis für Ständerwand pro QuadratmeterWie viel die Ständerwand pro Quadratmeter kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Vordergrund steht dabei die Konstruktionsart der geplanten Wand. Diese richtet sich wiederum nach dem Hauptzweck der Rigipswand. Je nachdem, ob es sich um eine einfache Wandverkleidung, eine Vorwandinstallation oder eine große Zwischenwand handelt, braucht diese Wand eine bestimmte Stabilität. Bei der Auswahl der richtigen Wandstärke geht es auch darum, wo dieses Bauelement integriert werden soll. So gibt es spezielle Feuchtraumplatten, Rigipsplatten mit Feuerschutz, OSB-Platten, Wandplatten mit spezieller Dämmung oder einer bestimmten Plattenstärke.

Die individuelle Preiskalkulation der verschiedenen Anbieter beeinflusst ebenfalls die Kostenvoranschläge. Einige Betriebe berechnen einen höheren Stundenpreis als andere. Zudem lassen sich die Gesamtkosten reduzieren, wenn man als Heimwerker eine gewisse Eigenleistung liefert. Vor allem bei den vorbereitenden Arbeiten und bei der anschließenden Gestaltung entscheiden sich viele Heimwerker dazu, selbst Hand anzulegen. So fallen die Preise durch den ausführenden Betrieb etwas geringer aus.

Abhängig von der Art der Rigipswand und von dem voraussichtlichen Arbeitsaufwand können zusätzliche Kosten berechnet werden. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die neue Trockenbauwand einen oder mehrere Durchbrüche bekommen soll. Diese Öffnung ist für eine Tür, ein Fenster oder eine Durchreiche erforderlich. Mit einem solchen Durchbruch erhöht sich der Gesamtpreis.

Wenn die Ständerwand eine hohe Tragkraft haben soll, fallen ebenfalls Extrakosten an. Dies zeigt sich beispielsweise im Badezimmer, wo die Wände einen Waschtisch oder andere Sanitärobjekte tragen. In anderen Räumen sind möglicherweise spezielle Anforderungen an den Brandschutz zu erfüllen. Durch den Einsatz von Brandschutz-zertifizierten Ständerwänden entstehen Zusatzkosten.

Viele Trockenbauer kümmern sich nicht nur um die Montage der Leichtbauwände, sondern sie führen auch die Spachtelarbeiten durch. Dies erleichtert den Auftraggebern die anschließenden Verschönerungsarbeiten, doch die Zusatzarbeiten führen zu einem Aufschlag in der Rechnung. Wenn für die Wand Steckdosen und Stromkabel geplant sind, ist ein Elektriker gefragt. Diese Kosten gehören zwar nicht zu den Trockenbauarbeiten dazu, doch bei der Gesamtkalkulation sollte man sie nicht vernachlässigen.

Kostenkalkulation für eine Ständerwand

Die Kosten für eine einfache Rigipswand ohne besondere Extras lassen sich über die Fläche veranschlagen. Die meisten Trockenbauer kalkulieren für einen Quadratmeter der Wandfläche einen Grundpreis von 40 bis 80 Euro. Bei einer normalen Raumhöhe von ca. 2,50 m und einer Wandlänge von ca. 5 m ergibt sich daraus ein Preis von 480 bis 960 Euro.

Für den Aufbau einer Rigipswand durch einen Fachbetrieb lässt sich eine genaue Beispielrechnung aufstellen. Diese zeigt an, wie sich die Kosten für die Ständerwand zusammensetzen. Geplant ist eine Wandfläche von 5 x 2,50 m mit beidseitiger Beplankung und Schalldämmung, ohne Durchbruch.

Für das Ständerwerk und die Leichtbauplatten veranschlagen die Firmen einen Preis von 350 Euro, hinzu kommen rund 50 Euro für das Montagematerial. Die Anfahrtskosten stehen ebenfalls auf der Rechnung. Wer eine Firma in der Nähe findet, kann hier bereits sparen. In diesem Kostenbeispiel kalkuliert der Fachmann 50 Euro für die Anfahrt. Die reinen Arbeitskosten setzt er bei einem Festpreis von 450 Euro an. So ergibt sich in diesem Fall ein Gesamtpreis von 900 Euro.

Kosten sparen durch Eigenleistung

Gute Handwerker für Ständerwand pro QuadratmeterNicht nur der Vergleich der professionellen Fachfirmen spart Geld. Auch die Mithilfe oder die alleinige Durchführung der Heimwerker reduziert die Kosten. Wer die Ständerwand ohne fachmännische Hilfe errichtet, muss lediglich die Materialkosten bezahlen und ggf. das erforderliche Werkzeug kaufen. Allerdings ist mit einem gewissen Zeitaufwand zu rechnen. Für ein genaues Arbeiten sollte man außerdem technisches Geschick mitbringen.

Ein Quadratmeter Rigipsplatte für die Ständerwand kostet zwischen 3 und 5 Euro. Durch den Verschnitt, der sich kaum vermeiden lässt, sollte man jedoch etwas mehr einkalkulieren. Je nach Qualität der Rigipsplatten und abhängig von den Ansprüchen an die Dämmung ist mit einem Quadratmeterpreis zwischen 10 und 18 Euro zu rechnen.

Zudem benötigen die Heimwerker ein zuverlässiges Ständerwerk. Hierfür bieten sich stabile Metallprofile an, die bis zu 5 Euro pro laufenden Meter kosten. Bei der Berechnung der erforderlichen Profillänge sollte man sich genau an den Messungen orientieren. Für eine Wandfläche von 2,5 x 5 m sind 25 Meter Profil ausreichend.

Auch die Kosten für das Kleinmaterial dürfen nicht vergessen werden. Die Schrauben und Dübel sind relativ günstig, wirken sich aber ebenfalls auf die Gesamtkosten aus. So summiert sich der Quadratmeterpreis für den Bau einer Ständerwand in Eigenarbeit auf über 20 Euro. Abhängig davon, welche Materialqualität zum Einsatz kommt, können diese Kosten auf bis zu 40 Euro pro Quadratmeter steigen.

Der Bau einer Ständerwand – wichtige Details

Gutes Angebot für Ständerwand pro QuadratmeterEine Leichtbauwand ist mehr als eine optische Trennung. In den meisten Fällen sind auch eine gewisse Dämmung und eine gute Stabilität gewünscht. Daher wenden sich die Haus- und Wohnungseigentümer oft an eine Fachfirma, wenn sie eine beständige und gut gedämmte Wand in Ständerbauweise errichten lassen möchten.

Bereits bei der Planung zeigt sich, wie wichtig eine gute Isolation ist. Wenn es sich um eine Trennwand zwischen zwei beheizten Räumen geht, spielt die Wärmedämmung eine geringe Rolle. Doch die Schalldämmung ist unverzichtbar. Je nachdem, welche Dämmwirkung gewünscht ist, bietet sich eine Isolationsschicht gegen Wärmeverlust und/oder Schallausbreitung an.

Die neue Ständerwand darf keine Luft durchlassen. Dies lässt sich von Laien ganz einfach mit einer Kerzenflamme prüfen. Wenn diese neben der Wand flackert, wurde der Einbau nicht ordentlich durchgeführt. In diesem Fall ist eine Nachbesserung erforderlich.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Ständerwand um eine nichttragende Innenwand. Sie darf keine feste Verbindung zum Gebäude haben, ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Risse bilden. Durch elastische Dämmstreifen an den Übergängen bzw. Anschlüssen zur Decke, zum Boden und zu den anderen Wänden ist das Leichtbausystem entkoppelt. Damit wird gleichzeitig Zugluft verhindert.

Bei einer abschließenden Abnahme der Ständerwand wird die Luftdichtigkeit kontrolliert, zudem findet eine Prüfung der glatten Übergänge zwischen den Rigipsplatten statt. Wenn die Leichtbauwand in Eigenregie errichtet wird, entfällt die professionelle Abnahme des Einbaus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten
Winterdienst
Winterdienst Kosten
Schimmelbeseitiger
Schimmel entfernen Kosten
Aufzugsbauer
Aufzug einbauen Kosten
Öltankentsorger
Öltankentsorgung Kosten