In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Schloss austauschen Kosten

Alle Kosten für Schloss austauschenEs gibt eine Reihe von Gründen, ein Schloss wechseln zu müssen. Schlüssel sind verlorengegangen, die Tür lässt sich mit den alten Schlüsseln nicht mehr öffnen, es soll ein neues Design her oder eine neue Sicherheitsstufe soll Besitz und Werte schützen.

Die Kosten werden nicht nur von regionalen Faktoren bestimmt, sondern auch und vor allem von der gewünschten Sicherheitsstufe des Schlosses und von der Tages- beziehungsweise Nachtzeit des Einbaus. Nachtzuschläge und Notdienst können die Kosten in schwindelerregende Höhen treiben. Schon aus diesem Grunde ist es ratsam, verlässliche Adressen „im Ärmel” zu haben, um nicht an die falschen Schlüsseldienste zu geraten. ExpertenTesten.de prüfen die Qualität und Aufrichtigkeit von Unternehmen in der Nähe durch Recherche vieler Fakten. Hintergrundinformationen, Kundenmeinungen und Zertifizierungen werden unter die Lupe genommen und auf ihre Aktualität hin überprüft.

Ein Schloss ist ein „Schloss”

Gutes Angebot für Schloss austauschenWenn von einem Schloss die Rede ist, soll in der Regel nur der Schließzylinder ausgetauscht werden und im Folgenden wird das auch der Ansatz dieser Untersuchung sein. Gewiss können im Zusammenhang mit dem Austausch eines Schlosses viele Verbesserungen an einer Tür vorgenommen werden aber hier soll es um das Kernstück eines Schlosses gehen. Die Kosten-Spanne reicht von 20 bis 200 Euro, bei einem Schloss mit VDS-Zertifikat wird zum Beispiel weit mehr als 100 Euro verlangt und nicht selten muss der Kunde 300 Euro für einen Schließmechanismus plus Einbau locker machen.

Natürlich ist es auch möglich, ein Schloss selber auszutauschen, jedoch liegt der Hausbesitzer mit einem fairen Schlüsseldienst auf der sicheren Seite. Hier wird der Kunde meistens vor Ort noch beraten und kann mit einem Fachmann zusammen die beste Lösung finden. Die Kosten setzen sich bei Beauftragung eines Schlüsseldienstes aus drei Komponenten zusammen, der Anfahrt, dem Preis des Schlosses und den Kosten für den Einbau.

Schnell kommen da 250 Euro zusammen für ein herkömmliches Schloss der Sicherheitsstufe 2 zusammen. In besonderen Notfällen, wenn der Betroffene nicht mehr in seine Wohnung kommt weil der Schlüssel nicht passt oder weil der einzige Schlüssel verlorengegangen ist, stehen den Unternehmen „Tür und Tor” offen, um teuerste Schließanlagen zu verkaufen.
Der „Ausgeschlossene” hat keine Wahl, wenn er irgendwann wieder in seine Wohnung möchte. Folglich ist es äußerst sinnvoll, solange das Schloss und die Schlüssel noch funktionieren auf ExpertenTesten.de Informationen über regionale Betriebe einzuholen, die im Notfall erreichbar sind und angerufen werden können. Auf diese Weise kann jeder viel Geld sparen und unnötigen Ärger vermeiden.

Geschlossene Systeme

Gute Tipps für Schloss austauschenFür Schlösser der Sicherheitsstufe 3 gibt es Merkmale, die ein Schloss dieser Sicherheitsstufe auch aufweisen muss. Diese Sicherheitsstufe ist ausgenommen der zertifizierten Varianten die höchste Sicherheitstechnik für Schlösser, die auf dem Markt ist. Auf die elektronischen Modelle wird später eingegangen.

Merkmale für höchste Sicherheit:

  • Kernziehschutz
  • Pickhemmung
  • Mehrpunkt-Verriegelung
  • Anbohrschutz
  • Schlagschlüssel-Hemmung
  • magnetcodiertes Schloss mit Sicherungskarte
  • Schutz gegen illegale Schlüssel-Kopien.

Die nächsthöhere Stufe der Sicherheit wird erreicht beim Einbau eines VdS zertifizierten Schließzylinders. Diese Schlösser werden von einer Prüfungskommission mithilfe von Tests auf ihre Sicherheit geprüft und anschließend ausgezeichnet. Sie sind nicht selbstständig einbaubar. Schließlich hat der Wohnungs- beziehungsweise Hauseigentümer beim Austausch des Schlosses die Wahl zwischen 4 verschiedenen Schließzylindern. Schlösser der Sicherheitsstufe 1 bis 3 und die VdS zertifizierten Systeme.

Das Schloss im Mietrecht

Im Allgemeinen hat der Mieter die Pflicht, sich sowohl um den Zustand der Wohnung zu kümmern als auch die „Obhuts-Pflicht” für den Schlüssel und das Schloss. Ist das Schloss beschädigt oder ein Schlüssel kaputt, muss der Mieter die Kosten für ein neues Schloss tragen. Es gibt Ausnahmeregelungen wie beispielsweise der Diebstahl eines Schlüssels. In diesem Fall übernimmt der Vermieter die Kosten für ein neues Schloss.

Ebenso verhält es sich mit dem Verlust des Schlüssels, jedoch muss dieser Schaden vorwerfbar sein, dass heißt im Umkehrschluss, dass der Vermieter alle Kosten im Hinblick auf die Wohnung übernimmt, sobald der Mieter nachweislich nicht selber Schuld an einem Schaden hat.
Als Mieter ist es wichtig, über die Faktenlage Bescheid zu wissen, da ein Austausch des Schlosses immer mit hohen Kosten verbunden ist und die Sachlage darüber entscheidet, wer bezahlt.

Plauderei aus dem „Schlosskästchen”

Gute Handwerker für Schloss austauschenSchloss ist wahrlich nicht gleich Schloss. So unterscheiden die Spezialisten drei Arten von Schlössern, das Profilzylinderschloss, das Buntbartschloss und das Bad/WC-Schloss. Das Profilzylinderschloss ist der Standard für alle Außentüren und das Schloss, das die höchste Sicherheitsstufe zu bieten hat. Buntbartschlösser werden in der Regel nur für Innentüren verwendet, da allein die Form des Schlüssellochs die Sicherheit gewährleistet. Im Gegensatz dazu wird bei den „Profilzylindrigen” die Sicherheit durch das passende Profil des Schlüssels ermöglicht. Das WC-Schloss ist ein Drehknopf-Schloss, eintourig und durch Drehen zu verschließen.
Je anspruchsvoller der Mechanismus im Innern des Schlosses desto teurer wird der Austausch. Das elektronische Türschloss ist eine Sonderform des Schlosses, da hierfür kein Schlüssel mehr benötigt wird. Es wird mithilfe elektrischer Signale geöffnet und geschlossen und bedarf besonderer Kenntnisse beim Einbau.

„Verschlusssache” Sicherheit

Es ist an der Zeit, sich vermehrt um die Sicherheit zu kümmern. Sie rufen eine beliebige zufällig ausgewählte Firma an, die Ihnen ein sicheres Schloss-System installieren soll. Nun gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, die auf diesem Gebiet arbeiten und Kunden Schlösser verkaufen, die entweder einen niedrigen Sicherheitslevel haben oder schnell kaputt gehen.

Wie können Sie sicher sein, dass Ihnen das beste Modell für Ihre Anlage empfohlen wird? ExpertenTesten.de haben Schlüsseldienste in Ihrer Nähe auf „Herz und Nieren” geprüft.

Das Portal gibt keine Empfehlungen, sondern recherchiert Fakten zu Dienstleistungen und ermöglicht dem Kunden, profilierte Fachkräfte zu finden, die nicht nur verkaufen wollen. Geht es doch gerade in unsicheren Zeiten darum, Sicherheit zu vermitteln und im Dienste der Kunden zu stehen und Firmen, die diese Werte vertreten, sind nicht ganz leicht zu finden.

Do it yourself!

Guter Kostenvorschlag für Schloss austauschenDie Idee dahinter ist in jedem Fall, Kosten zu sparen und den Aufwand gering zu halten. Allein es gibt bei dieser Version nicht immer ein Happy End. Der Handwerker muss sehr routiniert sein und sich gut in der Sicherheitstechnik auskennen. Andernfalls kann es schon einmal dazu kommen, dass schließlich die ganze Tür ausgewechselt werden muss. Diese Kosten möchte niemand tragen. Gerade wenn es um ein Schloss für die Hauseingangstür geht, sollte der Eigentümer auf Nummer sicher gehen. Selbermachen kann auch nicht in jedem Fall realisiert werden. Die zertifizierten Schlösser müssen beispielsweise von einer Firma eingebaut werden, da andernfalls die Garantie für die Sicherheit entfällt.

Manchmal sind es auch andere zwingende Gründe. Wenn es keinen Schlüssel für das alte Schloss gibt, muss gebohrt werden. Das funktioniert jedoch nur bei Schließzylindern ohne Anbohrschutz. Darüber hinaus braucht es spezielle Werkzeuge, die unter Umständen vorab für viel Geld gekauft werden müssen, zum Beispiel einen HSS-E-Bohrer. Eine weitere Technik funktioniert ohne lästiges Bohren, jedoch nur bei offener Tür. Sie sehen, dass es auch bei der Do-it-yourself-Methode ein paar „Wenns” und „Abers” gibt, die bedenkenswert sind.

Kosten kosten

An dieser Stelle muss die Systemschließanlage erwähnt werden. Im Falle der Schließanlagen fallen immer erhöhte Kosten an im Vergleich zu Privathaustür-Schlüsseln. Außerdem ist bei Anlagen für Mietshäuser oder Mehrfamilienhäuser der Kostenfaktor abhängig von dem Typ der Schließanlage und der Anzahl der Wohnungen. 3 Modelle gibt es: Die Hauptschlüssel-Anlage, die Zentralschließ-Anlage und die Zentral- und Hauptschlüsselanlage.

In allen drei Fällen gibt es Schlösser und Schlüssel, die entweder für eine Einzelschließung zuständig sind oder mehrere Schlösser aufschließen können. Schlüssel können nur gegen Vorlage einer Sicherheitskarte nachgemacht werden und bei Verlust eines einzelnen Schlüssels muss möglicherweise die gesamte Schließanlage ausgetauscht werden.

In dem Beispiel des Mietshauses würde man auf knapp 2.000 Euro kommen, inklusive der 15 Schließzylinder, Arbeitslohn für den Austausch und 13 Schlüsselsätze. An der Kostenspanne für ein Mehrfamilienhaus im Hinblick auf Schlösser der verschiedenen Sicherheitsstufen sieht der Laie, wie wichtig es ist, sich vorab über die Sicherheitstechnik zu informieren. Die Differenz von Sicherheitsstufe zu Sicherheitsstufe ist übertragbar auf einzelne Schlösser für Privathaushalte und horrend:

  • In Sicherheitsstufe 1 würden Kosten von rund 600 Euro entstehen.
  • In Sicherheitsstufe 2 müsste mit 350 Euro mehr gerechnet werden und
  • in Sicherheitsstufe 3 wäre schon ein Betrag von rund 1.500 Euro fällig.

Zum Schluss:

Guter Preis für Schloss austauschenDie Kosten für den Austausch eines Schlosses können sehr unterschiedlich sein, sind jedoch im Einzelnen abhängig von der Sicherheitsstufe des Schlosses, von der Uhrzeit des Einbaus und der Nähe der Firma, die die Anfahrt naturgemäß berechnen muss. Regulär werden 60 Euro bis 250 Euro berechnet, im Noteinsatz wird der doppelte bis dreifache Satz verlangt.

Es besteht auch die Möglichkeit der Selbstmontage. Hierbei ist nur einiges zu beachten, das Zeit und ebenfalls Geld beansprucht.

Die Auswahl der Firmen, die online Schlüsseldienst-Leistungen anbieten, ist groß und unübersichtlich, da oft Sicherheitstechniken angepriesen werden, die sich realiter nicht bewähren. Folglich ist es nötig, sich vorab zu informieren, um die richtige Entscheidung treffen zu können. ExpertenTesten.de ist ein Portal, das umfassend über Dienstleistungen, Produkte und Marktbewegungen informiert und dabei seiner Verpflichtung treu bleibt, den Kunden wertfrei aufzuklären. „Verkäuflichkeiten” jedweder Rubrik werden geprüft, kritisch mit anderen verglichen, Kundenmeinungen werden befragt und es wird detailliert recherchiert.

Am Ende gibt es Bewertungen, die sich nicht an ein bestimmtes Klientel richten sondern hilfreich sind für alle, die hilflos auf dem Markt umherrudern, alle, die schon informiert sind aber mehr wissen wollen und schließlich für alle, die nach besseren Lösungen für die Zukunft suchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...