In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Maniküre Preise & Kosten

Der Gang ins Nagelstudio ist heute mehr als einfach nur ein Termin, um seine Nägel zu pflegen und zu verschönern. Stattdessen ist die Behandlung pure Entspannung und lässt den Alltag für einen Moment vergessen. Dabei kann eine Maniküre sehr unterschiedlich ausfallen, abhängig von dem gewählten Nagelstudio. Damit ist nicht nur der Ablauf gemeint, sondern auch die Maniküre Kosten. Für einen groben Überblick haben wir die wichtigsten Leistungen zusammengefasst und einen groben Preis genannt.

Gepflegte Nägel im Nu

Vergleich: Maniküre KostenDie Hauptaufgabe einer Maniküre ist die Pflege der Nägel. Im Grunde benötigen Nägel nur bedingt Pflege, denn sie wachsen auch von ganz allein. Meist muss man nur mit einer Feile oder etwas Nagelöl nachhelfen und schon strahlen die Fingernägel. Das Problem ist, dass solche Nägel recht einfallslos und langweilig wirken. Mit ein wenig Nagellack oder sogar Shellac kann aus einem einfachen Nagel ein wahrer Hingucker werden.

Genau dafür kommt die Maniküre ins Spiel, denn jene sorgt dafür, dass Nägel gut gepflegt und anschließend verschönert werden. Wie die Fingernägel am Ende aussehen, bleibt natürlich jedem Kunden selbst überlassen. Es muss also nicht immer mit bunten Farben um sich geworfen werden, sondern bereits French Nails sind im Trend und lassen die eigenen Nägel gepflegter, schöner und professioneller wirken. Das ist besonders wichtig, wenn in einem Job gearbeitet wird, wo es auch auf ein gepflegtes Äußeres ankommt.

Der Ablauf einer Maniküre

Sollte man das erste Mal zur Maniküre gehen, kann man sich schnell überfordert fühlen. Deshalb findet vor jeder guten Maniküre eine Beratung statt. Immerhin muss der Berater auch wissen, was man sich am Ende wünscht. Schon vorab werden die Behandlung, Farbauswahl und das endgültige Ergebnis besprochen.

Danach muss man sich eigentlich nur noch zurücklehnen und die Behandlung genießen. Es ist sogar recht entspannend, denn eine Maniküre tut nicht weh. Sicherlich kann es manchmal passieren, dass es zu kleinen Verletzungen kommt, doch bei einer guten Maniküre darf das nicht an der Tagesordnung sein.

Der genaue Ablauf einer Maniküre ist schwer zu bestimmen, denn jedes Studio hat seine ganz eigene Reihenfolge. Außerdem kommt es darauf an, welche Art von Behandlung man im Vorfeld bucht. Man kann sich für die simple Lackierung der Nägel entscheiden oder ein komplettes Verwöhnprogramm mit Handpflege. Wir zeigen deshalb das umfangreiche Programm, welches leicht mit einer Pediküre verbunden werden kann.

Guter Kostenvoranschlag für Maniküre In der Regel beginnt die klassische Maniküre mit einem Handbad. Das Handbad ist mit diversen Seifen oder Ölen angereichert, um die Haut schön weich zu machen. Auch die Nägel profitieren davon, denn jene werden weicher und darüber hinaus werden irgendwelche Verschmutzungen entfernt. Oftmals findet das Handbad in Kombination mit einem Fußbad statt. Danach ist der Nagel bereit für seine Pflege.

In der Regel beginnt jede gute Maniküre mit dem Feilen des Nagels. Nägel wachsen eigentlich nur gerade heraus, doch wird ihnen ein wenig Form verliehen, sehen sie direkt besser aus. Außerdem wird die Nagelhaut zurückgeschoben. Die Nagelhaut sieht nicht nur unschön aus, sondern sorgt am Ende auch dafür, dass beim Nagellack ein ungleichmäßiges Ergebnis entsteht.

Deshalb wird die Nagelhaut vorsichtig mit einem weichen Holzstäbchen nach hinten geschoben. Auch dafür ist das Wasserbad gedacht, denn die Nagelhaut wird dadurch weicher und kann ohne Verletzungen verschoben werden.

Günstiger Handwerker für ManiküreNachdem die Nagelhaut nach hinten geschoben und die Nägel gekürzt beziehungsweise gefeilt wurden, werden jene mit ein wenig Öl behandelt. Das Öl ist sehr wichtig, um die Stabilität der Nägel zu sichern und darüber hinaus deren Gesundheit. Das Nagelöl darf einige Minuten einziehen, denn es muss vor der eigentlichen Behandlung wieder abgewaschen werden. Immerhin hält kein Nagellack oder Shellac auf dem Öl.

Nach der Pflege folgt die eigentliche Maniküre. Das heißt, jetzt kann der Nagel verschönert werden. Im Grunde gibt es nun ein unendliches Angebot an Möglichkeiten, welches in Anspruch genommen werden kann. Einfach und dennoch gepflegt sehen French Nails aus. Bei French Nails wird lediglich die natürliche Farbe der Nägel unterstrichen. Insofern erhalten die Fingernägel eine leicht rosa Färbung und die Spitze bietet einen weißen Bogen.

Gutes Angebot für ManiküreFrench Nails sind vielleicht sehr einfach, doch dafür auch überaus gepflegt und gerade in Berufen erlaubt, wo herkömmlicher Nagellack nichts zu suchen hat. Sollten die French Nails zu langweilig sein, kann man sich für Nagellack und diverse Schablonen und Techniken entscheiden.

Die Lackierung kann in tausend Richtungen gehen, weshalb man am besten schon vorher eine grobe Vorstellung davon haben sollte, wie die Nägel nach der Maniküre aussehen sollen. Welche Farbe nun gewählt wird, ob ein Muster gewünscht ist oder ob etwas ganz Verrücktes ausprobiert werden soll, bleibt jedem Kunden selbst überlassen. Ähnlich sieht es bei der Pediküre aus, denn auch hier können viele unterschiedliche Designs auf den Fußnägeln umgesetzt werden.

Bei der klassischen Lackierung ist es aber so, dass jene nicht ganz so haltbar ist. Es kann also beim Arbeiten oder anderen Tätigkeiten dazu kommen, dass der Nagellack absplittert. Darum gibt es bei der Maniküre noch mehr Möglichkeiten.

Gelnägel sind einer der klassischsten Formen der Nagelbehandlung, denn jene halten bombenfest und überstehen auch den harten Alltag.

Vergleich: Ablauf einer ManiküreDer Grund ist, dass das Gel nicht einfach auf die Nägel aufgetragen wird, sondern es verbindet sich mit dem Nagel. Dadurch kann es nicht absplittern. Gelnägel sind aber auch mit mehr Aufwand verbunden. Bei der Lackierung reicht es meist aus, wenn ein oder zwei Schichten des Lacks aufgetragen werden. Bei Gelnägeln müssen hingegen mehrere Schichten auf den Nagel kommen, bevor diese anschließend mit UV-Licht aushärten.

Vergleichbar mit Gel ist Shellac. Shellac ist in den letzten Monaten immer beliebter geworden, denn es handelt sich um eine neue Form, welche aus natürlichem Harz besteht. Der große Vorteil ist, dass Shellac die bestehende Form der Nägel unterstützt und dadurch wesentlich natürlicher wirkt. Bei der richtigen Anwendung erhält man bis zu drei Wochen gepflegte und wunderschöne Nägel.

Kosten – Wie viel kostet die Maniküre?

Ein wichtiger Punkt sind die Preise, denn schöne Nägel sind zwar wichtig, doch zu viel Geld soll nicht auf den Tisch gelegt werden. Wie hoch die Nagelstudio Preise ausfallen, hängt von den genutzten Leistungen ab. Eine klassische Maniküre ist am günstigsten und kostet meist um die 15 Euro.

Jetzt darf aber keine umfangreiche Pflege erwartet werden, sondern die Maniküre bietet oftmals nur das Zurückschieben der Nagelhaut sowie das Feilen der Nägel. Die Kosten steigen an, je mehr Leistungen man in Anspruch nimmt.

Guter Preis für ManiküreSo kosten French Nails etwa 30 bis 40 Euro. Die Gelnägel Preise liegen im vergleichbaren Bereich, können aber auch leicht über 50 Euro ansteigen. Eine Shellac Maniküre ist oftmals etwas günstiger, auch, wenn es sich um ein neues Verfahren handelt, welches heute noch nicht überall zum Einsatz kommt. Dennoch kann man mit Kosten von etwa 30 bis 40 Euro rechnen. Selbstverständlich gibt es noch sehr viel mehr Leistungen, wie die Pediküre.

Die Pediküre ist aber nicht ganz so teuer wie die Nagelbehandlung. Meist liegt die simple Pediküre bei 15 bis 20 Euro. Wünscht man sich aber eine umfangreiche Fußbehandlung, mit Fußbad, Masken und mehr, dann befinden sich die Preise bei etwa 30 Euro. Neben der Pediküre kann man auch den Fußnägeln einer Lackierung unterziehen. Auch jetzt kommt es darauf an, was man sich wünscht. Eine Pediküre gefolgt von der Lackierung der Nägel liegt bei etwa 50 Euro.

Erwähnt werden muss, dass der Maniküre Preis immer schwankt und sich verändert. Es kommt ganz darauf an, welches Studio man aufsucht. So könnte es bei einem Studio in Hamburg 20 Euro kosten, doch die Maniküre München liegt bei 50 Euro. Im Idealfall informiert man sich vorher über die verschiedenen Preise. Sollte auf der Webseite kein Preis zu Maniküre, Pediküre, Lackierung oder Shellac stehen, kann man immer noch eine E Mail schicken. Ein gutes Studio teilt nun die Maniküre, Nagelmodellage oder Gelnägel Preise mit.

Rabattaktionen sichern

Im Vergleich: Maniküre RabattaktionenLiegen nicht die nötigen finanziellen Mittel vor, dann ist eine Maniküre und die anschließende Verschönerung der Nägel sicherlich kein Vorhaben für jeden Tag. Zum Glück muss man nicht immer viel Geld auf den Tisch legen, denn viele Studios arbeiten mit diversen Rabattaktionen. Gerade zu großen Feiertagen kann man bares Geld sparen, denn nun gibt es „Holiday“-Angebote.

Also spezielle Rabatte, welche nur zu diesen Feiertagen vergeben werden. Dadurch sollen neue Kunden gewonnen werden. Sollte also das Geld ein wenig knapp sitzen, aber dennoch ist eine Maniküre oder Pediküre gewünscht, dann ist ein solcher Rabatt die richtige Lösung. Wie hoch der Rabatt am Ende tatsächlich ausfällt, ist natürlich vom Nagelstudio abhängig. Alternativ kann man sich den Besuch im Studio auch einfach schenken lassen. So muss man gar keine hohen Kosten fürchten.

Das Fazit

Der Gang ins Nagelstudio ist zwar nicht umsonst, doch dafür wird man von Kopf bis Fuß verwöhnt. Schon die einfache Handpflege kann für mehr Erholung sorgen und gleichzeitig die Hände angenehm pflegen und ihre Schönheit bewahren. Dennoch liegt der Fokus auf der Nagelverschönerung, meist mit Nagellack, Gel oder auch Shellac. Alle drei Arten sorgen dafür, dass aus einem langweiligen Nagel ein wahrer Hingucker wird.

Allerdings ist es wichtig, dass man im Vorfeld die Kosten des Studios vergleicht. Es gibt große Unterschiede und teilweise kann man jede Menge Geld sparen. Von daher sollte man nicht irgendein Studio wählen, sondern sich die Preise anschauen. Schnell findet man einen Vertreter, welcher genau in der eigenen Liga liegt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...