In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Drainage verlegen Kosten

Um Wasser zügig abzuleiten eignet sich das Verlegen einer Drainage. Wurde die Drainage nicht schon während der Bauphase verlegt, kann diese Art der Entwässerung jederzeit nachgeholt werden. Wie die Arbeit am besten gelingt und mit welchen Kosten zu rechnen ist, wird in den nachfolgenden Absätzen detaillierter beschrieben.

Wie funktioniert eine Drainage?

Guter Kostenvoranschlag für Drainage verlegen Es ist angebracht, zunächst die Funktionsweise einer Drainage zu verstehen. Nur so wird es auch verständlich, warum das Verlegen der Drainagerohre immer mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden ist. Die Drainagerohre bestehen aus einem stabilen Kunststoff und sind daher etwas flexibel. Sie sind mit zahlreichen kleinen Löchern versehen, durch die das Sickerwasser in die Rohre eindringen und dann abfließen kann. Die meisten Drainagerohre weisen einen Durchmesser von 100 Millimeter auf. Es gibt sie aber auch in vielen anderen Größen. Welche Größe die Drainagerohre haben müssen, hängt davon ab, welche Mengen an Wasser abzuleiten sind. Auf größeren Grundstücken münden meistens mehrere Rohre in eine größere Leitung. Für jede Rohrgröße stehen diverse Zubehörteile zur Verfügung. Das können beispielsweise Abzweiger oder T-Stücke sein. Rohrbögen sind nicht erforderlich, weil sich die flexiblen Drainagerohre biegen lassen.

Die Drainage muss auf jeden Fall mit einem leichten Gefälle von etwa 1,0 bis 2,0 Prozent verlegt werden, damit das Wasser zügig abfließen kann. Durch das abfließende Wasser entsteht im Erdreich eine gewisse Sogwirkung. Diese sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit aus dem Boden herausgezogen wird. Die Wirkung des Sogs ist so stark, dass der Abstand zwischen zwei parallel verlaufenden Drainagerohren bis zu 15 Meter betragen kann. Auf einem sehr breiten Grundstück müssen deshalb mehrere Leitungen parallel zueinander verlegt werden. Nur dann wird das Grundstück vollständig und im ausreichenden Maße entwässert.

Wo bleibt das abgeleitete Wasser?

Gutes Angebot für Drainage verlegenEs stehen grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Am einfachsten ist das Verlegen einer Drainage, wenn der Auslauf direkt in die Kanalisation gelegt werden kann. Doch das ist nicht überall möglich. In dem Fall hilft eine Rigole. Das ist ein Schacht, der mit Kies befüllt ist. Dort läuft das Wasser aus der Drainage hinein und gelangt durch verschiedene Kiesel- und Kiesschichten ins Erdreich. Einen solchen Sickerschacht gab es früher schon auf nahezu jedem Grundstück. Das Prinzip hat sich bis heute bewährt.

Das Wichtigste ist, dass das Wasser immer möglichst weit vom Gebäude entfernt im Boden versickert. Sonst besteht die Gefahr, dass es bei einem Starkregen wieder bis an das Mauerwerk, oder vielmehr an das Fundament gelangen könnte. Eine Drainage zu verlegen, ist auf jeden Fall günstiger als Feuchtigkeitsschäden am Fundament zu beseitigen. Mit welchen Kosten für das Verlegen einer Drainage gerechnet werden kann, wird im nächsten Abschnitt beschrieben.

In einigen Fällen kann die Drainage vom Grundstück in einen Graben oder in einen Bach münden. Das gelingt jedoch nur dann, wenn sich ein solcher Wasserlauf in der Nähe des Grundstücks befindet.

So viel kostet eine Drainage

Die Drainagerohre kosten gar nicht so viel. Je nach Durchmesser fallen Kosten zwischen 1,00 und 4,00 Euro pro Meter Drainage an. Zum Abdecken der Rohre ist ein Drainage-Vlies erforderlich.
Die Preise dafür variieren stark und liegen zwischen etwa 0,50 und 2,50 Euro pro laufenden Meter. Des Weiteren wird grober Kies benötigt. Dieser kostet etwa 10 Euro pro Tonne. Eine Tonne Kies reicht aus, um etwa zehn Meter Drainage abzudecken.

Wer eine längere Drainage auf seinem Grundstück verlegen möchte oder muss, der sollte auch immer ein paar Kontroll- oder Wartungsschächte einplanen. Sollte die Drainage nicht mehr richtig funktionieren, dann lässt sie sich durch solch einen Schacht einfach erreichen. Bevor dann das gesamte Grundstück wieder mit einem Bagger geöffnet werden muss, kann die Drainage durch die Schächte gespült werden. Damit sind Verstopfungen schnell wieder beseitigt. Für einen solchen Drainageschacht kann mit Kosten von etwa 200 Euro gerechnet werden.

Kosten für den Arbeitsaufwand

Guter Preis für Drainage verlegenEine Drainage muss auf jeden Fall in einer frostsicheren Tiefe verlegt werden. Deshalb ist es erforderlich, Gräben in einer Tiefe von mindestens 80 Zentimetern auszuheben. Bei einem üblichen Gefälle von einem Prozent ist nach 20 Metern schon eine Tiefe von einem Meter erreicht. Deshalb müssen beim Verlegen einer Drainage große Mengen an Erdreich ausgehoben werden. Manuell ist diese Arbeit kaum zu bewältigen. Daher wird in den meisten Fällen ein Minibagger benötigt. Dafür fallen hohe Kosten an. Je nach Bodenbeschaffenheit kann mit Kosten in Höhe von etwa 25 bis 45 Euro pro Meter Drainage kalkuliert werden. Zudem müssen einige Bereiche, wie beispielsweise direkt an der Bodenplatte eines Gebäudes mit der Hand bearbeitet werden. Mit einem Minibagger kommt man nicht überall hin.

Sind die erforderlichen Gräben vorbereitet, erfolgt das Einlegen der Drainagerohre und die Abdichtung mit dem Vlies. Die Arbeit mit dem Vlies kann erspart bleiben, wenn Drainagerohre mit einer Ummantelung gekauft werden.
Meistens muss dann auch noch der eine oder andere Drainageschacht eingesetzt werden. Deshalb ist es immer sehr schwierig, genaue Angaben zu den anfallenden Arbeitskosten zu machen. Sie hängen immer vom jeweiligen Arbeitsaufwand ab. Am besten lassen sich die durchschnittlichen Materialkosten sowie die Arbeitskosten an einem typischen Beispiel näher beschreiben.

Auflistung typischer Arbeits- und Materialkosten für das Verlegen einer Drainage

Bei dieser Auflistung handelt es sich um eine durchschnittliche Darstellung typischer Kosten, die anhand von gängigen Preisen ermittelt wurden. Sie dient lediglich der Veranschaulichung. Die Daten beziehen sich auf die Zugrundelegung einer Drainage mit einer Gesamtlänge von 24 Metern.

Das ist eine übliche Länge für kleine Grundstücke, auf denen ein Einfamilienhaus steht und mit kleinem Garten versehen ist.

  • Arbeitskosten mit Minibagger etwa 1.000 Euro
  • Drainagerohre etwa 100 Euro
  • Vlies etwa 30 Euro
  • Kontrollschacht etwa 200 Euro
  • Kieselsteine etwa sechs Tonnen 60 Euro
  • Gesamtkostenschätzung 1.390 Euro

Bei der beschriebenen Drainage mit einer Länge von 24 Metern, kann daher mit Gesamtkosten von etwa 1.400 Euro gerechnet werden. Pro Meter wären es demnach ungefähr 58 Euro.

Die Preise können stark abweichen

Guter Kostenvoranschlag für Drainage verlegenBei der fiktiven Kostenaufstellung handelt es sich um durchschnittliche Preise. Diese variieren jedoch sehr stark. Unter schwierigen Arbeitsbedingungen können die Kosten deutlich höher ausfallen. Schwierige Arbeitsbedingungen herrschen immer dann, wenn beispielsweise nicht überall mit einem Minibagger gearbeitet werden kann. Handarbeit dauert deutlich länger und verursacht dadurch auch höhere Kosten. Manchmal wird die Arbeit auch durch große Steine oder andere Hindernisse im Boden erschwert. Auf den meisten Grundstücken befinden sich auch zahlreiche Leitungen für Strom, Telefon, Wasser und andere Versorgungsleitungen. Diese dürfen beim Baggern nicht beschädigt werden. Deshalb ist auch in diesen Bereichen vorsichtige Handarbeit nötig.

Beim korrekten Verlegen der Drainagerohre werden die ausgehobenen Gräben später wieder verfüllt. In einigen Fällen gelingt die Arbeit recht einfach und schnell. Es gibt aber auch Situationen, in denen mehrfach mit einem Verdichtungsgerät gearbeitet werden muss, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Auch dadurch erhöhen sich die Kosten.

Kostenunterschiede in verschiedenen Regionen

Die Kosten für das Verlegen einer Drainage hängen zum größten Teil von der jeweiligen Region ab. Beispielsweise liegen die Preise in Süddeutschland um 50 bis 100 Prozent höher als in Norddeutschland. Gleichzeitig betragen die durchschnittlichen Kosten in Ostdeutschland nur etwa 70 bis 80 Prozent von den Kosten in Westdeutschland.

Direkt in den Regionen gibt es ebenfalls große Unterschiede. Das Verlegen einer Drainage in einer Metropole wird meistens zu deutlich höheren Preisen angeboten als in abgelegenen ländlichen Gebieten.
Das liegt unter anderem auch daran, weil auf Baustellen in abgelegenen ländlichen Regionen einfacher gearbeitet werden kann als in einer dicht besiedelten Großstadt. Dort treten mitunter schon Schwierigkeiten auf, die Baumaschinen und Baumaterialien zu den Grundstücken zu transportieren. Zudem gibt es Einschränkungen bei den Arbeitszeiten. In dicht besiedelten Wohngebieten gibt es vielerorts Ruhezeiten, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Drainage zum günstigen Preis verlegen lassen

Günstiger Handwerker für Drainage verlegenViele Interessenten fragen sich, wie sie es anstellen sollten, einen günstigen Anbieter in der Nähe zu finden. Insbesondere dann, wenn gerade ein neues Grundstück erworben wird, fehlt es an Informationen bezüglich zuverlässiger und günstiger Unternehmen aus der Branche. Es gibt jedoch die Seite ExpertenTesten.de. Diese Seite bietet sehr hilfreiche Informationen für jeden, der eine Drainage verlegen lassen möchte. Die Hinweise und Informationen sind TÜV-zertifiziert und deshalb auch als zuverlässig und seriös einzustufen.

Mehrere Tausend Kunden berichten auf der Seite von den Erfahrungen, die sie mit Unternehmern aus der Nähe gemacht haben. Diese Kundenstimmen sind interessanter und hilfreicher als die Werbeversprechen der Unternehmer. Deshalb orientieren sich viele Menschen auch lieber daran als sich direkt auf den Webseiten der jeweiligen Betriebe zu informieren. Falls beispielsweise mehrere Kunden einen positiven Eindruck von einem Unternehmen haben, dann kann sich der Interessent auch ziemlich sicher sein, dass er ebenfalls von dem Anbieter begeistert sein wird.

Ist das Verlegen einer Drainage erforderlich, gibt es Möglichkeiten sehr viel Geld zu sparen. Das Wichtigste dabei ist jedoch, nicht auf unseriöse Anbieter hereinzufallen. Um dieses von vornherein auszuschließen, ist eine Recherche auf ExpertenTesten.de empfehlenswert.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (109 Bewertungen. Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten