In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Anhängerkupplung Einbau Kosten

Eine Anhängerkupplung am Auto ist eine feine Sache. Wann immer man etwas Größeres, Sperriges transportieren muss oder mit dem Gedanken spielt, sich einen Wohnwagen für regelmäßige Fahrten in den Urlaub zu besorgen, braucht man ein Auto mit Anhängerkupplung. 

Wer beim Autokauf nicht von vornherein daran gedacht hat, muss nachrüsten. Aber welche Art Anhängerkupplung brauche ich für mein Auto?
Wie teuer ist so ein nachträglicher Einbau einer Anhängerkupplung? Kann ich die Nachrüstung unter Umständen selbst durchführen, oder lasse ich das lieber einen Fachmann machen? Welche Unterschiede lassen sich zwischen den einzelnen Werkstätten feststellen? Und was kostet das?

Selbsteinbau – Kosten für die Kupplung

Kosten für den Einbau der AnhängerkupplungWer selbst gern Hand anlegt und regelmäßig an seinem Auto schraubt, der kann auch eine Anhängerkupplung selbst einbauen. Bei dieser Variante der Nachrüstung entfallen natürlich alle Kosten für die Arbeit an einem Fachbetrieb. Hier kann man richtig Geld sparen. Wie viel man einsparen kann, ist regional unterschiedlich.

Für die Selbstmontage gibt es zahlreiche Tipps und Hilfeseiten im Internet. Allerdings sollte man solch eine Nachrüstung nur mit adäquatem Werkzeug und dem nötigen Fachwissen selbst übernehmen. Schließlich steht hier sowohl die eigene Sicherheit als auch die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer auf dem Spiel.

Unbedingt beachten sollte man beim Selbsteinbau, dass man eine Anhängerkupplung mit EU-Zulassung verwendet. Der Einbau einer solchen Anhängerkupplung muss dann nicht vom TÜV überprüft werden und wird auch nicht in die Fahrzeugpapiere eingetragen. Natürlich haben Sie aber die Möglichkeit, den korrekten Einbau durch den TÜV prüfen zu lassen, was Ihnen unter Umständen ein sichereres Gefühl gibt.

Hat man sich trotz aller Bedenken zur Selbstmontage entschlossen, gilt es zunächst die zum Fahrzeug passende Anhängerkupplung zu finden. Zum einen hängt das vom Fahrzeug selbst ab, an das die Kupplung angebaut werden soll.
Zum anderen kommt es hier auf die Zuglast an, also darauf, wie schwer der Anhänger oder Wohnwagen samt Ladung ist, der gezogen werden soll. Informationen zur passenden Anhängerkupplung erhalten Sie beim Wohnmobil- und Wohnwagenhändler.

Außerdem muss die Frage geklärt werden, ob eine starre oder eine abnehmbare Anhängerkupplung montiert werden soll. Wenn Sie die Anhängevorrichtung sehr häufig nutzen wollen, empfiehlt sich natürlich der Kauf einer starren Bauart, die Sie nicht vor jeder Nutzung montieren müssen.

Guter Preis für den Anhängerkupplung EinbauAbnehmbare Anhängervorrichtungen eignen sich für die gelegentliche Nutzung. Sie sind meist ein wenig teurer, im Schnitt etwa um 50,- Euro. Dafür beeinträchtigt die Anhängerkupplung die Optik ihres Fahrzeugs nicht permanent. Sie sind nicht gezwungen, eine abnehmbare Anhängerkupplung auch zu demontieren, wenn sie Sie gerade nicht nutzen. Es spricht allerdings einiges dafür, das zu tun. Anhängerkupplungen verursachen zum Beispiel bei Auffahrunfällen höhere Kosten, da sie den Schaden vergrößern.

Im Internet erhält man die unterschiedlichsten Anhängerkupplungen und kann sie sich nach Hause liefern lassen. Die Preise beginnen zum Beispiel bei 140,92 Euro für eine Anhängerkupplung mit E-Satz, Einparkhilfen-Abschaltung und Nebelschlussleuchten-Abschaltung, aber ohne originale Steckverbinder-Anschlüsse. Für Letztere kommen dann noch mal ungefähr 15,- bis 20,- Euro dazu.

Der Versandriese Amazon hat Komplettsätze ab 233,50 Euro für VW im Programm, wobei die Preise je nach Automarke und Typ variieren. Für eine Anhängerkupplung, passend zu einem Opel Insignia B Grand Sport muss man zum Beispiel schon 405,50 Euro für den Komplettsatz auf den Tisch legen.

Der Besuch beim Fachmann in der Nähe: Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?

Einbau der Anhängerkupplung beim Fachmann in der NäheFür all diejenigen, die sich gegen den Selbsteinbau entscheiden, bleibt nur der Gang zu einer Werkstatt. Aber welche Werkstatt ist die richtige? Generell gilt, dass Vertragswerkstätten oftmals einen höheren Stundenlohn berechnen als freie Werkstätten. Das kann den Preis für den nachträglichen Einbau einer Anhängerkupplung in die Höhe treiben, da die Unterschiede hier sehr hoch sein können.

Bei einer VW Vertragswerkstatt kostet eine Arbeitsstunde beispielsweise fast überall in Deutschland 115,- Euro. Abweichungen nach oben gibt es in den großen Ballungsräumen in Süddeutschland rund um die Städte Stuttgart und München, wo man bei VW auch mal 120,- Euro pro Arbeitsstunde berechnet.

Bei anderen Autoherstellern kann eine Arbeitsstunde mehr als 145,- Euro kosten, zum Beispiel bei Mercedes in Hamburg. Mercedes in München führt die Rangliste mit 151,- Euro pro Arbeitsstunde an. Auch in Städten wie Köln, Berlin, Dresden oder Leipzig muss man mit vergleichsweise hohen Kosten pro Arbeitsstunde rechnen. Der Grund hierfür ist, dass Werkstätten in Ballungsräumen auch tendenziell höhere Kosten wie Miete und Lohnkosten zu tragen haben, die sich dann auf die Preise auswirken.

Das gilt natürlich auch für freie Werkstätten. Allerdings kann man hier auch für knapp 100 Euro pro Arbeitsstunde in einem Ballungsraum wie dem Ruhrgebiet, genauer gesagt in der Stadt Essen bei Autoteam24 seinen Wagen umrüsten lassen. Viele freie Werkstätten werben mit ihren Preisen und weisen sie auf ihren Websites aus, sodass man sich im Internet einen recht guten Überblick verschaffen kann.

Es lohnt sich hier auch die Preise der Großen in der Branche, wie zum Beispiel Pitstop zu recherchieren. Pitstop bietet ein breites Angebot an Services und ist deutschlandweit vertreten. Ein Blick auf die Website des Unternehmens verrät, dass die Nachrüstung mit einer Anhängerkupplung natürlich zum Programm gehört.

Auf dem Land weichen die Preise pro Arbeitsstunde noch weiter nach unten ab. So berechnet Karosseriebau Deelmann in Senden im Münsterland 65,- Euro pro Stunde für Instandsetzungsarbeiten. Auf dem Lande sind solche Preise kein Einzelfall, aber auch längst nicht mehr die Regel. Auch hier lohnt es sich, die Preise mehrerer Werkstätten zu recherchieren und zu vergleichen.

Der Zeitfaktor – Wie lange braucht ein Profi für den Einbau einer Anhängerkupplung?

Wenn Sie Ihren Wagen zur Nachrüstung in eine Werkstatt geben, braucht der Profi zwischen 1 und 2,5 Stunden für den Einbau der Anhängerkupplung. Anschließend fallen noch mal 1 Stunde bis 1,5 Stunden für alle Arbeiten im Bereich Elektrik an. Insgesamt müssen sie also mit Kosten für ungefähr 2 bis 4 Stunden Arbeit rechnen.

Beispiele zur Veranschaulichung

Um Ihnen konkrete Beispiele an die Hand geben zu können, folgen nun ein paar Rechenbeispiele. Bei unseren Rechenbeispielen sind wir von 3 berechneten Arbeitsstunden ausgegangen, was einen Schätzwert darstellt und im Einzelfall nach oben oder unten abweichen kann. Je nach Modell der Kupplung und auch je nach Fahrzeugmodell kann der Einbau beim Profi bis zu einer Stunde mehr oder weniger Zeit beanspruchen.

Erstes Beispiel – VW Golf im Großraum München

Beispiel für den Einbau der Anhängerkupplung im Großraum MünchenGehen wir erst einmal davon aus, Sie fahren einen VW Golf und wohnen in München. Ihre Anhängerkupplung kostet rund 250,- Euro netto. Dazu kommen noch die Arbeitsstunden in einer VW Vertragswerkstatt in Ihrer Nähe. Geht man von 3 Stunden Arbeit aus, die mit 120,- Euro pro Stunde berechnet werden, ergibt sich ein Preis von 360,- Euro für den Einbau. Zusammen mit den Kosten für die Anhängerkupplung liegen wir bei 610,- Euro. Hinzu kommt noch die Mehrwertsteuer mit 16 %, also 97,60 Euro, sodass Sie der nachträgliche Einbau der Anhängerkupplung insgesamt 707,60 Euro kostet.

Entscheiden Sie sich für eine freie Werkstatt, verringert sich bei einem Stundensatz von 99,- Euro der Rechnungsbetrag vor Steuern um 63,- Euro. Damit kostet Sie die Nachrüstung nur noch 634,52 inklusive Mehrwertsteuer.

Wohnen Sie hingegen auf dem Land, wird Sie der Umbau Ihres Autos in einer VW Vertragswerkstatt, wo eine Arbeitsstunde mit 115,- Euro zu Buche schlägt, bei geschätzten 3 Arbeitsstunden 345,- Euro kosten. Zusammen mit dem netto Preis für die Kupplung zahlen Sie hier 595,- Euro und damit insgesamt 690,20 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Entscheiden Sie sich auf dem Land für eine freie Werkstatt mit einem Stundensatz von 65,- Euro, können Sie bei unserem Beispiel noch mal richtig sparen. Die Arbeitsstunden kosten 195,- Euro und zusammen mit den 250,- Euro für die Kupplung liegen Sie bei günstigen 445,- Euro netto oder 516,20 Euro inklusive Steuer. Der errechnete Unterschied liegt damit bei fast 200,- Euro.

Zweites Beispiel – Opel Insignia

Der Einbau der Anhängerkupplung bei Opel InsigniaWollen Sie einen Opel Insignia mit einer Anhängerkupplung ausrüsten, für den allein schon die Anhängerkupplung vergleichsweise teuer ist, müssen Sie bei einer Vertragswerkstatt in einem Ballungsraum mit ungefähr 330,- Euro für die Arbeitsstunden und 400,- Euro für die Kupplung rechnen. Damit liegt der Nettopreis bei 730,- Euro und 846,80 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Bei der kleinen, freien Werkstatt auf dem Land müssen Sie um die 200,- Euro für die Arbeitsstunden bezahlen. Insgesamt kostet der Umbau also ca. 600 Euro netto beziehungsweise 696,- Euro mit Mehrwertsteuer. Auch hier ergibt sich also eine Abweichung von ca. 150 Euro bedingt durch regionale Unterschiede und die Preisabweichungen bei den Arbeitsstunden zwischen Vertragswerkstätten und freien Werkstätten.

Die Entscheidungsfindung

Bei diesen Preisunterschieden kann es Sinn machen, auch von einer größeren Stadt aus auf dem Land nach einer Werkstatt zu suchen. Vielleicht ist die Werkstatt nicht ganz in der Nähe, aber dafür günstig. Gerade wenn es sich, wie hier beim nachträglichen Einbau einer Anhängerkupplung nicht um eine Inspektion handelt, die Sie vielleicht doch lieber bei der Vertragswerkstatt Ihres Vertrauens durchführen lassen wollen. Aber wie findet man eine vertrauenswürdige Werkstatt, mit deren Arbeit man dann auch restlos zufrieden ist? Natürlich kann man sich von Mundpropaganda und Empfehlungen aus dem Freundeskreis und der Familie leiten lassen.

Darüber hinaus bieten Vergleichsportale eine Vielzahl an Informationen über die einzelnen Werkstätten. Hinweise auf den Preis pro Arbeitsstunde erhalten Sie oftmals direkt bei den Betrieben, sofern sie nicht auf den Websites angegeben sind.
Manche Werkstätten berechnen unterschiedliche Preise für die geleistete Arbeit, je nach Tätigkeit. So haben Instandsetzungsarbeiten oftmals einen anderen Preis als Nachrüstungen. Auch Informationen dazu erhalten Sie direkt bei der Werkstatt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...