Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Babyzimmer im Vergleich

Stefanie Heinrich
Stefanie Heinrich

Ich bin 32 Jahre jung, Mutter 2er Kinder (3 Monate und 5 Jahre) und in Leverkusen zu Hause.
Meine Einkaufsratgeber in denen ich Sie an meinen Produkttesterfahrungen teilhaben lasse lesen Sie in den Kategorien Baby & Kind und Haushalt.

Mehr zu Stefanie
Filter aktivieren >

Was gehört alles in ein Babyzimmer?

Babybett

Der wichtigste Platz für ein Baby: das Bett, mit den nötigen Bettumrandungen. Dabei können Sie aus unterschiedlichen Modellen wählen. Entweder Sie entscheiden sich für eine Wiege, ein klassisches Gitterbettchen oder eine mitwachsende Alternative (Himmelbett). Praktischerweise gibt es heute schon Babybetten, die mit einer Wickelkommode als Kombimöbel verbunden sind.

Wickelkommode

Die Wickelkommode ist ein wichtiger Platz für die tägliche Hygiene des Babys. Sie bietet eine Tiefe und große Auflage, damit Sie nicht nur ihr Kind dort wickeln können, sondern auch Platz für diverse Pflegeutensilien oder eine Waschschüssel haben. In den meisten Fällen befindet sich unter der Mittelkommode ausreichend Stauraum, um alle Dinge, die griffbereit liegen müssen, vor sich zu haben.

Kleiderschrank

Der Kleiderschrank ist der optional, da auch die Wickelkommode reichlich Stauraum bietet. Sofern Sie aber viele Kleidchen oder Hosen besitzen, die auf einem Kleiderbügel zu lagern sind, kann der Kinder Kleiderschrank auch später noch locker Dienste leisten.

Stillsessel

Für die erste Zeit mit dem Baby benötigen Mütter eine bequeme Sitzecke oder einen Stillsessel, um dort ihr Kind zu füttern. Der Stillsessel ist oft mit einer leichten Schaukel Funktion ausgestattet, die dafür sorgt, dass Mutter und Baby zur Ruhe kommen. Somit funktioniert es auch mit dem Füttern besser. Der Stillsessel kann später für das Kind ein praktischer Spiel- und Ruheplatz sein. Wenn Sie Ihr Zimmer mit dem Babay teilen, sind Raumteiler Regale und Paravents eine optimale Lösung.

Weiche Teppiche

Wenn Sie einmal bei der Einrichtung sind, können Sie sich bereits nach einem weichen Teppich umsehen, der für ausreichend Isolation vor Kälte sorgt. Spätestens in einem Alter von 6 Monaten, wenn die Kleinen beginnen, sich zu drehen und ihre ersten Krabbelversuche zu machen, ist ein sauberer und weicher Teppich von hoher Bedeutung. Auch sind später die richtigen Kindertische mit Stühlen zu begutachten.

Woran Sie einen guten Babyzimmer Test erkennen

Die schoensten Babyzimmer im besten VergleichDa es sich dabei um die Kombination von vielen Möbeln handelt, sollten Sie immer mit einem höheren Anschaffungspreis rechnen. Ob dieser aber wirklich gerechtfertigt ist, kann nur ein Test herausstellen. Neben dem einfachen Aufbau und dem stabilen Aufstellen der Möbel sollten diese nicht mit Acrylfarben oder anderen Mischungen behandelt sein.

Nach Möglichkeit entscheiden sich die meisten Käufer dabei für die etwas teurere Version aus Holz, die aber dafür nicht nur mit Beständigkeit überzeugt, sondern auch mit einer geringen Reizüberflutung.

Der Test selbst dient nicht nur dazu, die Qualität eines Babyzimmers zu beurteilen, sondern auch dessen Zubehör und möglichen Kombinationsmöglichkeiten für den Leser auszuprobieren. Der Test kann ihnen somit auch eine Hilfe für die Einrichtung sein und ihnen verraten, ob wir ihre räumlichen Gegebenheiten, das Zimmer ausreichend proportioniert ist.

Gerade die Verarbeitung lässt sich einfach in Bildern festhalten, die Sie für Ihre Recherche nutzen sollten.

Was sind die Vorteile eines Babyzimmers?

Junge Eltern haben über viele Dinge nachzudenken. Der Kinderwagen, Kindersessel, der Kindersitz und die diversen Auflagen, die im Wohnzimmer oder anderen Räumen zu verteilen sind, verkürzen die Einkaufsliste nicht. Umso besser ist es, das Babyzimmer von einem Anbieter zu erwerben. Dabei ist das Babyzimmer nicht nur vollständig für die Ankunft des kleinen Neulings ausgestattet, sondern bietet auch ein optisches Gleichgewicht.

Die farbliche Gestaltung der Wände können Sie gern auf die Art und die Farbe des Babyzimmers anpassen.

Babyzimmer kaufen – was muss beachtet werden?

Material

  • Entscheiden Sie sich am besten für Holzmöbel, die gut geschliffen und vor allen Dingen ohne weitere Farben oder Lacke ausgestattet wurden.
  • Günstige Kombination hingegen bestehen meist aus einer Art Pressspan, die anschließend mit einer Folie für die Imitation der Holzmaserung ausgestattet sind. Günstiger in der Anschaffung, aber nicht unbedingt besser in der Qualität und Stabilität.
  • Generell sollten Sie darauf achten, dass die Möbel einfach aufgebaut sind und keine unnötigen Verzierungen besitzen, die später zu einer potenziellen Verletzungsquelle für das Kind werden könnten.

Zubehör

Es kann immer von Vorteil sein, wenn Sie sich für ein Set entscheiden, dem noch weiteres Zubehör beigelegt ist. Gerade beim Kinderbett kann die Spieluhr oder zumindest deren Halterung eine weitere Anschaffung ersparen. Die Wickelkommode sollte nie ohne die notwendige Auflage ausgestattet sein. Diese kann aus einem weichen Polster bestehen, sollte aber zumindest eine Umrandung besitzen, damit ihr Baby beim Wickeln nicht von der Kommode fallen kann.

Nachhaltigkeit

Mit Nachhaltigkeit ist dabei nicht der Aufbau der Möbel gemeint, sondern eher die Nutzbarkeit über viele Jahre. Entscheiden Sie sich für eine Kombination mit Kleiderschrank, dann hat ihr Kleinkind bereits das passende Möbelstück für spätere Aufbewahrungen.

Das Baby Bett hingegen sollte so ausgestattet sein, dass die Kinder mindestens 2 – 3 Jahre darin schlafen können. Hierbei steht das Gitterbett meist unter den Topsellern. Die Wiege hingegen eignet sich nur für Neugeborene bis zu einem Alter von 6 oder 9 Monaten, wenn Sie beginnen, sich zu drehen oder sich an den Seiten hochzuziehen, wäre die Sturzgefahr ansonsten zu groß.

Sofern Sie sich für ein luxuriöses Modell eines Kinderbettes entscheiden, könnten Sie auch auf ein evolutives Bett zurückgreifen. Dieses bietet nicht nur ausreichend Gitter, damit das Baby am Anfang nicht aus dem Bett fällt, sondern kann auch später in der Länge angepasst werden.

Wie richte ich das Babyzimmer ein?

Während Ihnen die farbliche Gestaltung vollkommen selbst überlassen ist, sollten Sie darauf achten, dass Baby, Bett und Wickelkommode immer einen besonderen Standort haben. Sorgen Sie dafür, dass Bett und Kommode nie im direkten Zug zwischen Tür oder Fenster stehen. Auf diese Weise können Sie einen angenehmen Schlaf für das Baby ermöglichen und zusätzlich eine gesunde Umgebung für alle hygienischen Arbeiten.

Der Kleiderschrank findet am besten an einer freien Wand Platz, die sich im Raum befindet. Achten Sie darauf, dass das Tageslicht nicht durch ein Möbelstück im Einfall beeinträchtigt wird.

Weiterhin sollten das Babybett als auch die Wickelkommode nicht direkt vor einer Heizung stehen, damit zum einen das Material keinen Schaden nimmt und zum anderen eine möglichst gute Luftqualität für das Baby entsteht.

Achten Sie darauf, dass alle Möbelstücke, die ihr Baby nutzen kann, entfernt von Steckdosen oder anderen elektrischen Anschlüssen aufgebaut sind. Sobald die Kleinen sich drehen können, werden Sie neugierig und stecken die Finger durch die Gitter hindurch. Landen diese an einer Steckdose, könnte es gefährlich werden.

Gleiches gilt im Übrigen auch für den Stillsessel, damit Sie als Mutter bzw. Vater mit dem Baby selbst nicht im Zug sitzen. Vermeiden Sie das Aufstellen direkt vor dem Fenster oder aber zwischen Fenster und Tür.

Zugluft kann schnell zu Erkältung oder anderen Erkrankungen beim Baby führen.

Die Babyzimmer -FAQs

Welchen Vorteil habe ich von einer Babyzimmer-Kombination?

Babyzimmer-Kombinationen sind immer farblich aufeinander abgestimmt und bieten den vollen Komfort einer vollständigen Einrichtung. Damit können Sie viele kleine Dinge, die ansonsten noch auf ihrer Einkaufsliste stehen, einfach streichen.

Was tun, wenn das Baby groß wird?

Babyzimmer vergleichen und guenstig kaufenWenn Sie sich nicht ausgerechnet für ein Baby Bett entschieden haben, dass wie eine Wiege aufgebaut ist, dann kann Ihnen das Gitterbett über viele Jahre Freude bereiten. Je größer die Kleinen werden, umso selbstständiger verhalten sie sich. Beim Gitterbett können Sie vollkommen unkompliziert, die Gitterstäbe einfach aus der Halterung nehmen und dem Kind, damit ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen bieten. Somit können sie allein das Bett betreten oder verlassen.

Achten Sie daher bereits beim Kauf auf diese mögliche Mitwachsfunktion. Auf diese Weise können Sie Ihren Geldbeutel ein wenig schonen.

Wo sollte das Babybett stehen?

Für Kinder ist es immer besser, wenn sie am Anfang noch in der Nähe der Eltern sind. Nutzen Sie also die Möglichkeit, ihr Baby mit dem Bett zunächst neben ihrem eigenen Bett aufzustellen. Sobald die Kleinen lernen selbst und allein einzuschlafen, kann dieses wieder in das Babyzimmer umgestellt kann werden.

Mit etwa 6 bis 8 Wochen sind Babys alt genug, um allein in ihrem Zimmer zu schlafen. Sorgen Sie aber dafür, dass ein Babyfon Sie dauerhaft über die Entwicklung des Babys und dessen Schlaf informiert.

Kann ich eine Wickelkommode weiterverwenden?

Wenn die Windel aus der Mode gekommen ist, müssen Sie das Babyzimmer oder die Wickelkommode nicht gleich verwerfen. In der Regel ist eine Wickelkommode tiefer aufgebaut als ein herkömmlicher Schrank und bietet damit viel Platz für kleine Spielboxen, Bausteine oder andere private Dinge, die Kinder schnell selbst erreichen möchten.

Zusätzlich bietet ihnen die große Oberfläche mehrere Staumöglichkeiten für alle Dinge, die Sie zwar für ihr Kind brauchen, aber nicht unbedingt mit Regalen an der Wand anbringen möchten.

Wer sind die bekanntesten Babyzimmer Anbieter?

  • IKEA
  • Home 24
  • MADE
  • XXL Lutz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.058 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...