In Kooperation mitExpertenTesten.de
T√úV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Fonds¬≠spar¬≠plan Test 2020 ‚ÄĘ Die besten Fonds¬≠spar¬≠pl√§ne im Vergleich

Liebe Besucher,
aufgrund der aktuellen Lage rund um COVID-19 haben einige Shops und Hersteller Lieferprobleme. Sollte die Produktverf√ľgbarkeit eines Produkts nicht gew√§hrleistet sein, bauen wir es vor√ľbergehend aus unserer Vergleichstabelle aus.

Damit verschwenden Sie keine Zeit f√ľr den Vergleich von Produkten, die momentan ohnehin nicht verf√ľgbar sind.

Dies hat zur Folge, dass bestimmte Vergleichstabellen aktuell nur wenige Produkte aufweisen. Sobald die Lieferprobleme √ľberwunden sind, werden auch diese Tabellen Ihnen wieder zahlreiche Produkte vergleichend pr√§sentieren.

Wir bedanken uns f√ľr Ihr Verst√§ndnis, bleiben Sie gesund!

Was ist ein Fondssparplan?

Was ist ein Fondssparplan im Test und VergleichEin Fondssparplan ist im weitesten Sinne mit einem Sparbuch zu vergleichen, auf das der Sparer jeden Monat einen bestimmten Sparbetrag einzahlt. Allerdings hat der Fondssparplan in Zeiten der Niedrig- und Negativzinsen den Vorteil einer wesentlich h√∂heren Rendite. W√§hrend klassische Sparanlagen wie Sparb√ľcher, Festgeld und Tagesgeld meistens nicht einmal mehr auf Zinsen von 0,5 Prozent kommen, sind mit einem Fondssparplan Renditen zwischen 6 und 7 Prozent m√∂glich.

Mit einem Fondssparplan zahlen Anleger laut Vergleich in der Regel monatlich einen festen Sparbetrag in einen Investmentfonds ein. Der Fondssparplan kann direkt mit der Fondsgesellschaft, bei der eigenen Hausbank oder online bei einem Broker oder einer Direktbank abgeschlossen werden. Bereits mit geringen Sparbeträgen ab 25 Euro pro Monat ist der schrittweise Vermögensaufbau auf lange Sicht möglich.

Ein Vergleich zeigt, die hohen Renditen sind keine unseri√∂sen Mondrenditen, sondern werden f√ľr die Bereitschaft der Sparer, ihr Geld auf lange Sicht zu investieren und zeitweise Kursschwankungen und Wertverluste im Depot hinzunehmen, ausgezahlt. Die meisten Fondssparpl√§ne im Vergleich laufen √ľber einen Zeitraum von 15 Jahren.

Viele Sparer entscheiden sich laut Vergleich f√ľr Investments in Aktien- oder Indexfonds. Mischfonds, die neben Aktien in weitere Werte wie Rohstoffe, Edelmetalle oder Erd√∂l investieren, erfreuen sich gleichfalls gro√üer Beliebtheit. Eine weitere Alternative sind Fondssparpl√§ne, die in Immobilien investieren.

Wie funktioniert ein Fondssparplan? Ein Vergleich gibt Aufschluss

Wie funktioniert ein Fondssparplan im TestvergleichUm in einen Fondssparplan zu investieren, m√ľssen Anleger ein Wertpapierdepot bei einer Bank, einem Broker oder einer Direktbank er√∂ffnen. Die meisten Anleger entscheiden sich f√ľr einen oder mehrere Fondssparpl√§ne. Bevor eine Entscheidung getroffen wird, sollten Investoren einen ausf√ľhrlichen Fondssparplan Vergleich im Internet durchf√ľhren, der Informationen √ľber Anbieter, Kosten, Art der Fondssparpl√§ne sowie einige Tipps und Tricks bereith√§lt.

Der Vergleich empfiehlt einen Fondssparplan, der zu dem eigenen Sparverhalten und pers√∂nlichen Vorlieben passt. Ein Merkmal von Fondssparpl√§nen ist das breit gestreute Risiko, denn hier wird in nicht in Einzelwerte, sondern in viele unterschiedliche Wertpapiere investiert. Auf diese Weise gleichen sich Kursverluste und Kursgewinne √ľber einen langen Anlagezeitraum in der Regel aus, wie der Vergleich zeigt. Wer etwas weniger risikofreudig ist, sollte laut Vergleich in einen Fondssparplan investieren, der Aktien mit Rentenwerten kombiniert.

Je nach Fachkenntnis, Risikobereitschaft, Sparkapital und Anbieter gibt es laut Test unterschiedliche Arten von Fondssparplänen, die in Verbindung mit einem entsprechenden Wertpapierportfolio abgeschlossen werden. Fondssparpläne, die in Immobilien investieren, gelten allgemein als risikoanfälliger als Fondssparpläne in Aktien.

Indexfonds (ETFs) sind schwankungsanfälliger als klassische Aktieninvestments. Der Test betont jedoch, dass Investments in den Wertpapiermarkt nicht ohne zeitweise Kursschwankungen und Wertverluste im Wertpapierdepot möglich sind. Aufgrund des höheren Risikos werden Anleger jedoch mit deutlich höheren Renditen belohnt. Ein Vergleich zeigt, professionelle Anleger haben die Chance, die Fondssparpläne bieten, längst erkannt und sitzen zeitweise Wertverluste im eigenen Portfolio aus, ohne die Nerven zu verlieren, denn in der langfristigen Anlage liegen die Renditechancen.

Der Finanzmarkt und der Fondssparplan im VergleichDa die Finanzm√§rkte laut Test st√§ndig in Bewegung sind und schon auf kleinste wirtschaftliche und politische Ver√§nderungen auf den Weltm√§rkten reagieren, sind Kurs– und Wertverluste innerhalb eines langfristigen Anlagezeitraums normal. Die Langzeiterfahrung und ein Vergleich zeigen, auf F√ľnf- oder Zehnjahresfrist gleichen sich Verluste und Gewinne aufgrund der breiten Risikostreuung (Diversifikation) meistens aus und die Anleger k√∂nnen ordentliche Renditen von sechs bis sieben Prozent realisieren.

Im Gegensatz zu einem Einzelinvestment m√ľssen die Anleger mit einem Fondssparplan ihr Wertpapierdepot nicht selbst zusammenstellen. Im Fall eines auf einen aktiv gemanagten Fonds aufgelegten Fondssparplan √ľbernimmt der Fondsmanager die Bewertung, Analyse sowie den regelm√§√üigen An- und Verkauf der Wertpapiere. ETF Fonds im Vergleich werden auch als passiv gemanagte Fonds bezeichnet, da die Wertpapierzusammenstellung durch ein Computerprogramm erfolgt, ein Fondsmanager ist laut Test nicht notwendig. Die Anleger werden nicht Eigent√ľmer ganz bestimmter Wertpapiere, sondern halten gemeinsam mit vielen anderen Anlegern lediglich einen Eigentumsanteil an dem ausgew√§hlten Fonds, der sich nach der H√∂he der monatlichen Sparbetr√§ge richtet.

Welche Arten von Fondssparplänen gibt es?

Die Art des Fondssparplans richtet sich nach dem ausgew√§hlten Fonds im Test. Im Gegensatz zu Einzelinvestments besteht der Vorteil, dass auch Anleger, die keine Fachkenntnis im Bereich der Geldanlage besitzen, in einen Fondssparplan investieren k√∂nnen, da sie die Wertpapierzusammenstellung nicht selbst vornehmen m√ľssen. Bevor sich Anleger f√ľr einen Fondssparplan entscheiden, m√ľssen sie sich zuerst einen √úberblick √ľber die f√ľr dieses Sparmodell zur Verf√ľgung stehenden Fonds verschaffen. Ein Vergleich kl√§rt √ľber die Vor- und Nachteile auf.

Offener Investmentfonds im Vergleich

Arten aus einem Fondssparplan Test und VergleichEine Fondsgesellschaft, die in der Fachsprache als Investment- oder Kapitalverwaltungsgesellschaft bezeichnet wird, sammelt das Geld von vielen Anlegern ein und b√ľndelt diese Geldanlage in einem Sonderverm√∂gen, dem Investmentfonds. Anschlie√üend erfolgt das Investment in eine oder mehrere Geldanlagen, zum Beispiel Aktien, ETFs, Rohstoffe, Edelmetalle, Anleihen, Geldmarktpapiere, Erd√∂l oder Immobilien. Ein hervorstechendes Merkmal von Investmentfonds ist laut Test die breite Risikostreuung, in der Fachsprache als Diversifikation bezeichnet. Der Investmentfonds investiert also nicht nur in eine Aktie, in einen bestimmten Rohstoff oder ausschlie√ülich in einige wenige Immobilien.

Um die Risikostreuung im Investmentfonds zu erreichen, wird in unterschiedliche Werte investiert, um zu hohe Wertverluste zu vermeiden. Tests zeigen, die Verluste der einen Wertpapiere gleichen sich in der Regel durch die Gewinne anderer Wertpapiere im Fonds aus. Die Anleger sind Miteigent√ľmer, auch als Anteilseigner bezeichnet, am Fondsverm√∂gen entsprechend der von ihnen erworbenen Anteile.

Der Anteilswert eines Anlegers wird entsprechend dem Gesamtwert des Investmentfonds berechnet, dividiert durch die jeweils erworbenen Anteile. Abh√§ngig von dem gew√ľnschten Investment stellt ein Vergleich Aktienfonds, ETF-Fonds, Immobilienfonds, Rentenfonds, Geldmarktfonds, Rentenfonds und Dachfonds. Investmentfonds vor, die in verschiedene Anlageklassen investieren, werden als Mischfonds bezeichnet.

Offene Investmentfonds nach Kostenart im Test

Offene Investmentfonds und Fondssparplan im VergleichAnleger, die in einen Fondssparplan investieren m√∂chten, k√∂nnen laut Vergleich aus einem breit aufgestellten Angebot vieler Anbieter ausw√§hlen. Eine g√ľnstige Kostenstruktur verzeichnen Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag (Agio). Weitere Bezeichnungen f√ľr diese Art Fonds sind Trading Fonds oder No Lead Fonds. Da Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag auch als kostenlose Fonds bezeichnet werden, m√ľssen Anleger in dieser Hinsicht vorsichtig sein und Verwaltungs- und Ordergeb√ľhren ber√ľcksichtigen. Abh√§ngig davon, ob es sich um einen passiv oder aktiv gemanagten Fonds handelt, bewegen sich die Verwaltungsgeb√ľhren zwischen 0,1 und 5 Prozent.

Die Alternative im Vergleich sind Investmentfonds mit Ausgabeaufschlag, der sich meistens zwischen 5 und 6 Prozent des Depotwertes bewegt. Diese Geb√ľhr kann realisierte Gewinne schm√§lern, auf der anderen Seite zeichnen sich diese Fonds h√§ufig durch Sonderaktionen der Emittenten und/oder der Broker beziehungsweise Direktbanken aus. So sind beispielsweise verg√ľnstigte Ordergeb√ľhren oder besondere Rabatte beziehungsweise Nachl√§sse f√ľr Neukunden m√∂glich.

Aktiv gemanagte Fonds im Vergleich werden durch einen Fondsmanager verwaltet. Dieser bewertet und analysiert die Finanzmärkte und entscheidet auf dieser Grundlage, welche Wertpapiere in dem Investmentfonds angelegt und welche wieder verkauft werden. Ziel ist immer, den Fondswert im Sinne der Anleger zu steigern und so wenige Verluste einzufahren wie möglich.

Der Vergleich verweist auf die Verwaltungsgeb√ľhr, die der Fondsmanager erh√§lt. Die Verwaltungsgeb√ľhr betr√§gt abh√§ngig von dem Anbieter zwischen 2 bis 5 Prozent. Es gibt jedoch einige Dax-Fonds ohne diese Erfolgsgeb√ľhr. Damit liegt die Rendite ungef√§hr 2 bis 5 √ľber der Rendite von ETF-Fonds. Fondssparpl√§ne, die unter anderem in den US-amerikanischen Small- und Mid Cap-Sektor investieren, entwickeln sich aufgrund der fehlenden Erfolgsgeb√ľhr jedoch besser als ETF-Fonds.

Passiv gemanagte Fonds im Vergleich werden auch als ETF-Fonds bezeichnet, da nicht in klassische Wertpapiere, sondern in einen Index, zum Beispiel in einen Aktien– oder Rohstoffindex investiert wird. Die Anleger werden nicht Eigent√ľmer der entsprechenden Wertpapiere, sondern halten nur einen bestimmten Anteilteil an selbigen. Der ETF bildet die Wertentwicklung des jeweiligen Wertpapiers stets 1:1 ab. ETF-Fonds brauchen keinen Verwalter, denn der Ein- und Verkauf der Wertpapiere erfolgt durch Computerprogramme. Eine individuelle Auswahl der Wertpapiere ist hier nicht m√∂glich, da diese im Paket gekauft werden, zum Beispiel in Form des MSCI World. Die Verwaltungsgeb√ľhren sind sehr gering und belaufen sich meistens auf 0,2 bis 0,5 Prozent des Anlageverm√∂gens.

Wichtiger als der Ausgabeaufschlag im Vergleich sind daher die j√§hrlichen f√ľr die Performance des Fondssparplans ma√ügeblichen Verwaltungsgeb√ľhren. Dabei ist laut Vergleich zu ber√ľcksichtigen, dass diese Kosten im Anlagezeitraum parallel zum Fondsverm√∂gen absolut ansteigen.

Vorteile im Test

  • Vorteile aus einem Fondssparplan Test und VergleichMit einem Fondssparplan Vergleich haben Anleger die M√∂glichkeit, ihr Geld mit maximaler Kostentransparenz anzulegen, denn die Geb√ľhren und Kosten stehen bereits bei Abschluss des Fondssparplans fest.
  • Ein Fondssparplan Vergleich erm√∂glicht auch Kleinanlegern mit geringen Betr√§gen ab 25 bis 50 Euro monatlich von den Renditechancen der Finanzm√§rkte zu profitieren und den Niedrig- und Negativzinsen klassischer Sparmodelle zu entkommen. Durch die B√ľndelung vieler kleinerer und gr√∂√üerer Anlagebetr√§ge ist die Fondsgesellschaft in der Lage, als Gro√ükunde auf den Finanzm√§rkten aufzutreten, um g√ľnstigere Konditionen mit den Emittenten auszuhandeln und einen wirtschaftlichen Fonds aufzulegen.
  • Aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Risikostreuung ist das Anlagerisiko in einen Fondssparplan geringer als bei einem Investment in einzelne Wertpapiere.
    Mind.
  • In der Regel k√∂nnen die Fondsanteile b√∂rsent√§glich zum Wert der jeweiligen Anteile an die Fondsgesellschaft zur√ľckgegeben werden. Der Ein- und Ausstieg in einen Fonds und damit aus dem Fondssparplan ist daher im Gegensatz zu klassischen Sparanlagen vergleichsweise unb√ľrokratisch.
  • Ein Vergleich zeigt, Fondsanteile unterliegen per Gesetz dem Sonderverm√∂gen und sind getrennt von dem Unternehmensverm√∂gen des jeweiligen Anbieters zu f√ľhren. Im Insolvenzfall verbleiben die Fondsanteile im Eigentum der Anleger.

Nachteile im Vergleich

  • Als Nachteil einer Investition in einen Fondssparplan nennt ein Vergleich die zwischenzeitlichen Kurs- und Wertverluste zu nennen. Da die Finanzm√§rkte jedoch recht volatil, also immer in Bewegung sind, sind Kursverluste √ľber einen langen Anlagezeitraum nicht zu vermeiden. Solange die Fondssparer nicht die Nerven verlieren und ihre Investments vorzeitig zu einem ung√ľnstigen Zeitpunkt verkaufen, passiert nicht viel. Der Wertverlust steht nur im Wertpapierdepot, reales Geld verlieren die Anleger nur bei einem Verkauf. Ein Vergleich zeigt, dass Anleger auf lange Sicht mit guten Dividenden belohnt werden.
  • Eine Geldanlage ohne zwischenzeitliche Verluste gibt es nicht, es sei denn, die Anleger investieren in klassische Geldanlagen wie Sparb√ľcher, Tages- oder Festgeldkonten. Allerdings m√ľssen sie dann auch Niedrigzinsen und Geldverlust durch eine hohe Inflationsrate von gut zwei Prozent hinnehmen.
  • Obwohl Investmentfonds und die damit verbundenen Fondssparpl√§ne im Vergleich Kosten und Geb√ľhren transparent in den Vertr√§gen festlegen, ist es den Anlegern jedoch nicht m√∂glich, Informationen √ľber die Kosten der einzelnen Transaktionen zu bekommen. Laut Vergleich ist es daher schwierig, zu beurteilen, warum sich ein Fonds ganz oder teilweise negativ entwickelt. Die Fondsgesellschaften sind lediglich dazu verpflichtet, ein Informationspaket zur Verf√ľgung zu stellen, das ausf√ľhrliche Informationen √ľber die Anlageklassen und die Anlagebedingungen enth√§lt. Ferner haben die Anteilseigner ein Anrecht auf den Jahres-, beziehungsweise zus√§tzlich den Halbjahresbericht.
  • Der Ausstieg aus dem Investmentfonds und damit aus dem Fondssparplan wird laut Test erschwert, wenn mehrere Anteilseigner zur selben Zeit versuchen, ihre Anteile zu ver√§u√üern.

Fondssparplan: die Kosten im Vergleich

Wie hoch die Kosten eines Fondssparplans ausfallen, h√§ngt von dem Anbieter und dem ausgew√§hlten Vertrag im Vergleich ab. Die meisten Anbieter erm√∂glichen eine kostenlose Depotf√ľhrung. Zu ber√ľcksichtigen sind Ordergeb√ľhren und Verwaltungsgeb√ľhren.

Wie hoch die Verwaltungsgeb√ľhren im Test ausfallen, h√§ngt davon ab, ob der Fondssparplan in aktiv oder passiv gemanagte Fonds investiert. Die Zahlungsintervalle lassen sich auf Wunsch jederzeit √§ndern und anpassen. Die meisten Anleger zahlen ihre Sparbetr√§ge monatlich ein. Allerdings sind laut Fondssparplan Vergleich auch viertel- und halbj√§hrliche Einzahlungen m√∂glich.

So werden Fondssparplan-Anbieter verglichen

Die Anbieter aus einem Fondssparplan Test und VergleichWer in einen Fondssparplan investiert, braucht einen kosteng√ľnstigen Anbieter mit einem vielseitigen Angebot. Ein Vergleich findet die Dienstleister mit dem besten Angebot. Die meisten Broker und Direktbanken halten hunderte von Fondssparpl√§nen in unterschiedlichen Varianten f√ľr ihre Kunden bereit.

Ein Fondssparplan Test findet das beste Preis-Leistungs-Verh√§ltnis. Anleger haben die Auswahl zwischen kostenlosen Fondssparpl√§nen ohne Ausgabeaufschlag und Fondssparpl√§nen mit Ausgabeaufschlag. Dabei ist jedoch zu ber√ľcksichtigen, dass die kostenlosen Fondssparpl√§ne nur hinsichtlich des Ausgabeaufschlages kostenlos sind. Ordergeb√ľhren und eventuelle Depotgeb√ľhren bleiben. Fondssparpl√§ne mit Ausgabeaufschlag sind zwar f√ľnf bis sechs Prozent teurer als die kostenlose Variante, daf√ľr sind die Verwaltungsgeb√ľhren meistens geringer. Welche Variante die richtige ist, h√§ngt auch von der Anlageklasse sowie den Ordergeb√ľhren ab.

Der ausgew√§hlte Anbieter muss Fondssparpl√§ne mit transparenten Kosten bereithalten, um im Test zu √ľberzeugen. Verwaltungsgeb√ľhren, eventuelle Depotgeb√ľhren, Ordergeb√ľhren und s√§mtliche Kosten, die aus dem Fondsverm√∂gen gezahlt werden d√ľrfen, sind im Vertrag des Fondssparplans detailliert aufzulisten.

Im Fondssparplan Vergleich √ľberzeugen nur die Anbieter, die dem Fondssparplan ein ausf√ľhrliches Informationspaket beif√ľgen, das √ľber die Anlageklassen, die Kosten- und Geb√ľhrenstruktur sowie alle weiteren vertragsrelevanten Punkte Auskunft gibt.

Bevor sich Anleger f√ľr einen Fondssparplan entscheiden, sollten sie feststellen, welcher Anlegertyp sie sind. Wer sich in Sachen Geldanlage gut auskennt, ist in der Lage, einen Fondssparplan eigenverantwortlich √ľber einen Broker oder eine Direktbank abzuschlie√üen. Wer nur wenig oder keine Kenntnisse in diesem Bereich hat, sollte sich auf seine Hausbank oder einen Verm√∂gensverwalter verlassen. Der Abschluss eines Online Fondssparplans ist laut Test jedoch kosteng√ľnstiger als ein Investment bei einer Filialbank oder einem Verm√∂gensverwalter.

Geldanlage und der Fondssparplan Test und VergleichWer seine Geldanlagen eigenverantwortlich √ľber ein Wertpapierdepot bei einem Broker oder einer Direktbank verwaltet, wird sich vorzugsweise f√ľr einen passiv gemanagten Fondssparplan, kurz ETF (Exchange Traded Funds) entscheiden. Mit ETFs erwerben Anleger nicht das Eigentum an dem gehandelten Wertpapier selbst, sondern lediglich einen Anteil daran. ETFs werden auch als Indexfonds bezeichnet, da der ETF den zugrundeliegenden Index, zum Beispiel eine DAX-Aktie, 1:1 nachbilden. Die Anleger partizipieren an der Wertentwicklung des jeweiligen Index, m√ľssen allerdings auch entsprechende, zeitweilige Kursverluste hinnehmen.

Der Vorteil eines Fondssparplans auf einen Index besteht darin, dass ETFs f√ľr den Handel an der B√∂rse zugelassen sind. Damit entfaltet der Fondssparplan eine gr√∂√üere Fungibilit√§t. Die Anleger sind flexibler, denn sie k√∂nnen ihre Anteile direkt an der B√∂rse handeln. Sie k√∂nnen also jederzeit einzelne Werte aus dem Fondssparplan verkaufen, wenn die B√∂rsenentwicklung gerade g√ľnstig ist oder sie vielleicht schnell Geld brauchen. Mit einem √ľber eine direkt bei einer Fondsgesellschaft abgeschossenen Fondssparplan sind Anleger gem√§√ü Vergleich weniger flexibel, da der Verkauf der Anteile nur √ľber R√ľckgabe an die Fondsgesellschaft erfolgen kann. Der Verkauf an andere Personen ist zwar gestattet, jedoch eher die Ausnahme, da diese nicht √ľber einen gemeinsamen Handelsplatz wie die B√∂rse verbunden sind.

Ein Fondssparplan Vergleich wird auch nach geografischen Gesichtspunkten durchgef√ľhrt. Broker und Direktbanken bieten eine gro√üe Auswahl an Fondssparpl√§nen mit einer geografischen Risikostreuung in Regionen, L√§nder und Kontinente.

Ein weiterer Auswahlfaktor im Fondssparplan Vergleich ist der Anlagehorizont. Es gibt Fondssparpl√§ne mit kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Anlagehorizonten. Fondssparpl√§ne auf offene Immobilien- oder Aktienfonds sind f√ľr langfristige orientierte Anleger geeignet, w√§hrend sich Geldmarktfonds gut dazu eignen, Geld kurzfristig anzulegen, um den Niedrigzinsen zu entkommen. Laufzeitfonds sind dagegen nur auf eine bestimmte, vergleichsweise kurze Laufzeit angelegt und werden nach Ablauf aufgel√∂st.

Es gibt Anleger, die nur in ganz bestimmte Fondssparpl√§ne investieren, die sie f√ľr moralisch vertretbar halten. Diese Fondssparpl√§ne investieren in Ethikfonds, die zum Beispiel in umweltgerechte Anlageklassen wie Wind- oder Solarenergie oder nach religi√∂sen Aspekten investieren. Ethikfonds investieren nicht in bestimmte Lebensmittel oder R√ľstungsg√ľter.

Anleger m√ľssen wissen, welcher Risikotyp sie sind. Dementsprechend w√§hlen sie ihr Wertpapierdepot mit einem Test aus, √ľber das sie in Fondssparpl√§ne investieren. Je nach Erfahrung und Risikobereitschaft empfehlen Finanzexperten Depots mit unterschiedlicher Risikoausrichtung.

Wann zahlt sich der Abschluss eines Fondssparplans aus?

Wann zahlt sich der Abschluss des Fondssparplans im Test und Vergleich ausDer Abschluss eines Fondssparplans zahlt sich laut Vergleich insbesondere in jungen Jahren aus. Aufgrund des einfachen Online-Zugangs zu zahlreichen Anbietern und ebenso zahlreichen Fondssparplänen, haben junge Leute Chancen, die Generationen vorher so nicht hatten. Ein Fondssparplan ist einfach abzuschließen und die Funktionsweise leicht verständlich. Außerdem bietet er seriöse Renditen und ein kalkulierbares Anlagerisiko.

Junge Sparer haben daher schon zu Beginn der beruflichen Laufbahn die M√∂glichkeit, ein kleines Verm√∂gen anzusparen, das bereits mit einem Alter von Anfang bis Mitte drei√üig zur Verf√ľgung steht. Allerdings sollten auch √§ltere Sparer von dieser M√∂glichkeit Gebrauch machen. Bis zu einem Alter von sechzig Jahren lohnt sich der Abschluss eines Fondssparplans durchaus. Danach sollten Anleger √ľberwiegend auf Fondssparpl√§ne mit kurzer Laufzeit oder Alternativen zur√ľckgreifen, die besser zu der jeweiligen Altersklasse passen.

Worauf muss ich beim Abschluss eines Fondssparplans im Test achten?

Da das Angebot an Fondssparpl√§nen mit und ohne Ausgabeaufschlag im Vergleich gro√ü ist, gibt es nicht viel, worauf Anleger achten m√ľssen. Anleger, die vor Abschluss des Fondssparplans einen Anbieter Vergleich durchgef√ľhrt haben, haben den Fondssparplan gefunden, der ihren W√ľnschen und Bed√ľrfnissen am besten entspricht.

Da der Ein- und Ausstieg in und aus dem Fondssparplan in der Regel jederzeit m√∂glich ist, wechseln Anleger w√§hrend der Laufzeit nur selten den Anbieter. Wer sich f√ľr einen Fondssparplan mit oder ohne Ausgabeaufschlag entschieden hat, spart in der Regel bis zum Ende der Laufzeit. Anleger, die sich im B√∂rsenhandel auskennen, kaufen und verkaufen zwischendurch vielleicht einige Werte, aus welchen Gr√ľnden auch immer. Wer dennoch den Anbieter wechseln m√∂chte, sollte die Kosten und Geb√ľhren ber√ľcksichtigen. Ein Fondssparplan Vergleich findet nicht nur den g√ľnstigsten Anbieter, sondern auch den Fondssparplan, der am besten zu dem eigenen Sparverhalten passt.

Vorstellung der f√ľhrenden Fondssparplan Anbieter

  • Consorsbank
  • Comdirect
  • flatex
  • Cap Trader
  • 1822direkt
  • DKB
  • Onvista
Bei der Consorsbank profitieren Anleger von einer Pr√§mie in H√∂he von 25 Euro f√ľr den ersten Fondssparplan. Der Verm√∂gensaufbau ist ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro m√∂glich. Das Angebot an Sparpl√§nen mit und ohne Ausgabeaufschlag ist gro√ü, Anleger k√∂nnen aus verschiedenen Anlageklassen wie Aktien, Zertifikate und ETFS w√§hlen. Die Sparpl√§ne sind nicht an bestimmte K√ľndigungsfristen gebunden und das Geld daher jederzeit verf√ľgbar. Die monatlichen Sparraten lassen sich auf Wunsch anpassen.
Comdirect bietet f√ľr erfahrene Anleger und Einsteiger eine gro√üe Auswahl an Fondssparpl√§nen. Schon mit einem geringen Betrag von 25 Euro bauen Anleger langfristig ein kleines Verm√∂gen auf. Das Angebot der besonders flexiblen und b√∂rsengehandelten ETF Fondssparpl√§ne ist mit mehr als 1.000 Varianten besonders gut aufgestellt. Bei Fondskauf ist ein Discount bis zu 100 Prozent m√∂glich.
Flatex ist einer der beliebtesten Online-Broker mit √ľberwiegend guten Bewertungen sowohl durch Finanzexperten als auch durch Kunden. Im Angebot befinden sich mehr als 350 ETF Fondssparpl√§ne ohne Ordergeb√ľhr. Die Kostenstruktur f√ľr das gesamte Angebot ist transparent und fair, denn Kunden profitieren von vielen sogenannten Flatfee-Angeboten.
Bei Cap Trader haben Kunden Zugang zu mehr als 1,2 Millionen handelbaren Wertpapieren. Der Anbieter stellte eine konservative Risikopolitik in den Vordergrund. Der Zugang zu allen wichtigen B√∂rsen weltweit erfolgt √ľber eine einfache Depoter√∂ffnung. Entsprechend breit ist das Angebot an Fondssparpl√§nen mit und ohne Ausgabeaufschlag aufgestellt.
Bei 1822direkt investieren Anleger in mehr als 730 ETF Fondssparpl√§ne, 65 davon ohne Ausgabeaufschlag f√ľr einen Zeitraum von 24 Monaten. Wer ohne einen Sparplan in Fonds investieren m√∂chte, hat die Auswahl aus ungef√§hr 27.000 Fonds, 8.000 davon mit Rabatten auf den Ausgabeaufschlag bis zu 100 Prozent.
Bei der DKB-Bank sind alle Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag. Dieses Angebot ist vorerst bis Ende Dezember 2019 begrenzt. Kunden haben die Auswahl zwischen 130 Sparplänen renommierter Anbieter. Hier ist allerdings ein Sparbetrag von 50 Euro monatlich vorgesehen.
Onvista geh√∂rt zu den Brokern mit regelm√§√üigen guten Bewertungen durch Kunden und Finanzexperten. 18.000 Fonds stehen ohne Ausgabegeb√ľhr zur Verf√ľgung. F√ľr alle Sparpl√§ne berechnet Onvista eine Ausf√ľhrungsgeb√ľhr in H√∂he von 1 Euro, die sich jedoch parallel zur Sparrate erh√∂ht.

Online oder offline: Wo schließe ich meinen Fondssparplan am besten ab?

Wo schlie√üe ich meinen Fondssparplan im Test und Vergleich am besten abWer sich auskennt, sollte seinen Fondssparplan nach einem Vergleich bei einem Broker oder einer Direktbank abschlie√üen. Jeder Anleger, der schon einmal ein Online-Banking-Konto er√∂ffnet hat, kann auch ein Wertpapierdepot er√∂ffnen. Die Er√∂ffnung erfolgt √ľber die Homepage des Anbieters im Kundenbereich. Die einzelnen Schritte sind selbsterkl√§rend. Nach der Identifikation durch das Postident-Verfahren oder √ľber Videochat haben die Anleger uneingeschr√§nkten Zugriff auf ihr Wertpapierdepot und k√∂nnen sich nach einem Vergleich f√ľr einen oder mehrere Fondssparpl√§ne entscheiden.

Wer seinen Fondssparplan online abschlie√üt, spart laut Test Geb√ľhren und Kosten, denn Filialbanken berechnen Verwaltungs- und Beratungsgeb√ľhren. Auch beim Online-Abschluss eines Fondssparplans fallen zwar Kosten und Geb√ľhren an, diese sind jedoch geringer als bei einem Offline-Abschluss. Wer ausreichend Fachkenntnisse im B√∂rsenhandel mitbringt, sollte sich f√ľr einen f√ľr den B√∂rsenhandel zugelassenen ETF-Fonds entscheiden, denn in diesem Fall lassen sich die erworbenen Fondsanteile unkompliziert an der B√∂rse verkaufen. Wer ausreichend Zeit mitbringt, kann die Wertpapiere f√ľr seinen Fondssparplan selbst zusammenstellen. Dies ist jedoch bei einem Offline-Abschluss √ľber eine Filialbank nicht m√∂glich, da die Bank diese Zusammenstellung √ľbernimmt.

Fondssparplan im Test von Stiftung Warentest – die Ergebnisse im Vergleich

Einen aktuellen Test von Stiftung Warentest zum Thema Fondssparplan gibt es nicht, jedoch einen speziellen Test zum Thema ETF-Fonds. Die Tester kommen zu einem positiven Ergebnis, denn ein Fondssparplan, ganz gleich, ob es sich um einen ETF oder einen klassischen Fonds handelt, ist leicht online √ľber den jeweiligen Anbieter abzuschlie√üen.

Die Kosten sind √ľberschaubar. Je nach gew√§hltem Fondssparplan k√∂nnen Verwaltungs- und Depotgeb√ľhren anfallen. Hinsichtlich der Kostenstruktur sind zudem Orderkosten und eventuelle Ausgabeaufschl√§ge zu ber√ľcksichtigen. Stiftung Warentest empfiehlt einen nachhaltigen und langfristig ausgerichteten Verm√∂gensaufbau, aber bitte nicht mit klassischen Geldanlagen zu Niedrigzinsen. Ein Fondssparplan kann realistische Renditen von sechs bis sieben Prozent einbringen.

Häufige Fragen zum Thema Fondssparplan

Wie hoch fallen die monatlichen Sparraten laut Fondsparplan Test aus?

Ein Fondssparplan ist ab einem Betrag von 25 Euro möglich.

Wann muss ich meinen Sparbetrag bezahlen?

Die Zahlung ist monatlich, viertel- oder halbjährlich möglich. Individuelle Anpassungen sind jederzeit möglich.

Links:

√Ąhnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (706 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...