In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Wohnung entrümpeln Kosten

Gutes Angebot für Wohnung entrümpelnSie haben ein Haus gekauft oder geerbt und möchten nun von Grund auf entrümpeln? Wenn Sie selbst ein Haus jahrzehntelang bewohnt haben, werden Sie erstaunt sein, wie viel sich im Lauf der Jahre ansammelt. Auch wenn Sie Vermieter sind und Ihr Mieter sich plötzlich aus dem Staub gemacht hat, kann eine Wohnungsentrümpelung fällig werden. Eine Entrümpelung alleine zu stemmen, kann recht aufwändig und zeitintensiv sein. Beauftragen Sie daher am besten eine professionelle Firma, die Ihren Unrat binnen kürzester Zeit entsorgt.

Sie kennen keine Firma, bei der Sie eine Entrümpelung beauftragen können? Nichts leichter als das: Wir von Expertentesten.de haben uns für Sie auf die Suche begeben und verschiedene Dienstleister in Ihrer Nähe miteinander verglichen. Dabei schauen wir uns nicht nur die Internetpräsenz der jeweiligen Anbieter genau an, sondern lesen uns unzählige Kundenmeinungen durch. Wie zufrieden sind bisherige Kunden mit der Firma und würden sie diese weiter empfehlen? Auf dieser Basis erstellen wir für Sie umfangreiche Testberichte, Vergleichstabellen und Diagramme, die Ihnen bei der Suche nach einer Fachfirma in Ihrer Region behilflich sein können. Als ein unabhängiges Testportal sind unsere Bewertungen absolut neutral.

Welche Kosten muss ich für die Entrümpelung einplanen?

Viele Kosten für Wohnung entrümpelnBeauftragen Sie eine Entrümpelungsfirma, erhalten Sie ein detailliertes Kostenangebot, in dem alle Positionen klar ersichtlich aufgegliedert sein sollten. Für die eigentliche Entrümpelung wird meist ein Grundpreis veranschlagt. Hinzu kommen eventuell Kosten für die Entsorgung von Sondermüll. Sie liegen durchschnittlich bei zehn Euro pro Gerät. Zum Sondermüll zählen diverse Elektrogeräte wie Waschmaschinen, Mikrowellen oder Fernseher.

Folgende Kosten müssen Sie im Durchschnitt einkalkulieren:

  • Wohnungsentrümpelung bis zu einer Größe von 50 Quadratmetern: Kosten etwa 1.200 Euro
  • Hausentrümpelung bis 150 Quadratmeter: Kosten zwischen 3.000 und 5.000 Euro
  • Kellerentrümpelung bis 20 Quadratmeter: Kosten je nach Abfallart zwischen 250 und 1.000 Euro

Wenn Sie von einem Grundpreis von 500 Euro pro Zimmer ausgehen, machen Sie keinen Fehler. Grundsätzlich unterscheidet sich die Wohnungsentrümpelung von einer Haushaltsauflösung, wenngleich beide meist in einem Atemzug genannt werden. Bei einer Haushaltsauflösung werden gut erhaltene Gegenstände aufgehoben. Eine Entrümpelungsfirma macht sich darüber meist keine Gedanken. Es wird alles aus der Wohnung entfernt, so dass sie besenrein übergeben werden kann. Einige Firmen bieten sogar an, Bodenbeläge wie Laminat, Parkett oder Teppiche zu entsorgen. Sie sollten also alle Gegenstände, die Ihnen wichtig sind, vor dem Eintreffen der Firma sicherstellen.

Von welchen Faktoren sind die Kosten abhängig?

Alle Kostenfaktore einrechnen für Wohnung entrümpelnMaßgeblich wird der Preis für die Entrümpelung durch die Größe der Wohnung bestimmt. Je mehr Quadratmeter Ihr Haus hat, desto mehr Kosten müssen Sie dementsprechend einplanen. Eine Rolle spielt es aber auch, welcher Raum entrümpelt werden soll beziehungsweise um was für Gegenstände es sich handelt. Sind die zu entrümpelnden Räume gut zugänglich, geht die Entrümpelung schneller vonstatten und Sie zahlen weniger für die Dienstleistung.

Es spielt daher eine wesentliche Rolle, ob sich die zu entrümpelnde Wohnung im Erdgeschoss oder im Dachgeschoss eines Hauses befindet. Sehen Sie sich die örtlichen Gegebenheiten an. Ist ein Aufzug vorhanden und ist die Wohnung gut zugänglich?

Wenn diverse technische Hilfsmittel wie eine Hebebühne zum Einsatz kommen müssen, rechnen Sie mit deutlich höheren Kosten. Zu guter Letzt sollte der Zeitfaktor nicht unerwähnt bleiben. Je länger die Wohnungsentrümpelung dauert, desto mehr Kosten kommen auf Sie zu. Die Kosten erhöhen sich entsprechend, wenn mehrere Kollegen im Einsatz sind. Übrigens: In vielen Fällen können Sie die Kosten für eine Entrümpelungsfirma als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer absetzen. Wann das der Fall ist, erfahren Sie beim zuständigen Finanzamt.

Weiterhin haben wir festgestellt, dass der Zustand des Objektes eine entscheidende Rolle spielt. Eine Wohnung mit vielen Möbeln benötigt einen anderen Zeitaufwand als eine nur spärlich möblierte Ferien- oder Einzimmerwohnung. Eine besondere Herausforderung für das Entrümpelungsteam stellen sogenannte Messiwohnungen dar.
So werden Wohnungen bezeichnet, die teilweise richtig zugemüllt sind. Nicht nur der Arbeitsaufwand ist dann enorm. Auch kommt man an die Möbel teilweise nur schwer heran. Auch der Verschmutzungsgrad ist meist deutlich höher als in gewöhnlichen Wohnungen.

Lassen Sie sich am besten mehrere Kostenangebote erstellen. Vergleichen Sie diese miteinander, entscheiden Sie sich aber nicht zwingend für das günstigste Angebot. Wichtiger ist, dass es sich um eine seriöse Firma handelt, die Ihre Entrümpelung binnen kürzester Zeit zuverlässig erledigt. Bevor Sie ein aussagefähiges Kostenangebot erhalten, wird sich der Mitarbeiter der Firma mit Ihnen in Verbindung setzen, um sich einen Überblick über die Anzahl der zu entsorgenden Gegenstände zu machen. Dieser erste Besichtigungstermin ist bei einem seriösen Unternehmen in der Regel kostenfrei. Achten Sie darauf, dass Sie entweder ein Pauschalangebot erhalten oder zumindest alle wesentlichen Leistungen korrekt aufgeführt sind. Dazu zählen unter anderem:

  • An- und Abfahrt
  • Ausräumen der Wohnung
  • Entsorgung aller Gegenstände
  • besenreine Übergabe

Gibt es regionale Unterschiede?

Guter Kostenvorschlag für Wohnung entrümpelnIn unserem Wohnungsentrümpelungs Vergleich haben wir uns die Dienstleister in verschiedenen Regionen Deutschlands angesehen. Der größte Teil der Kosten für eine Wohnungsentrümpelung entfällt auf die Personalkosten. Beauftragen Sie einen Dienstleister im Süden oder Westen Deutschlands, müssen Sie grundsätzlich von einem höheren Stundenlohn ausgehen. In den östlichen Bundesländern hingegen ist der Stundenlohn niedriger. Auf jeden Fall lohnt es sich, mehrere Angebote einzuholen, denn die Kosten für eine Entrümpelung unterscheiden sich teilweise drastisch.

Preisunterschiede von bis zu 40 Prozent sind keine Seltenheit. Keinesfalls sollten Sie sich auf Angebote einlassen, die Ihnen eine komplett kostenfreie Entrümpelung Ihrer Wohnung anbieten. Diese Firmen sind nicht seriös und entsorgen die Gegenstände nicht fachgerecht. Die Folge ist, dass teure Bußgelder für eine unsachgemäße Entsorgung auf Sie zukommen können.

Wann ist eine Entrümpelung notwendig?

Planen Sie einen Umzug oder Verkauf Ihrer Immobilie, ist das sicher der häufigste Grund für eine Entrümpelung. Auch wenn ein naher Angehöriger verstorben ist und Sie sich um die Auflösung der Wohnung kümmern müssen, kann eine Entrümpelungsfirma hilfreich sein.

Möchten Sie Ihr Haus verkaufen und es den potentiellen Käufern vorstellen, sollte es so leer wie möglich sein. Nur so kann sich der Interessent vorstellen, wie die Zimmer mit den eigenen Möbeln aussehen. Eine professionelle Entrümpelung hilft Ihnen also auch dabei, Ihre Immobilie schneller loszuwerden und eventuell sogar einen höheren Verkaufspreis zu erzielen.
Vielleicht hat sich auch einfach im Lauf der Jahre so viel angesammelt, dass Sie einfach ein wenig Platz schaffen möchten.

Wie kann ich beim Entrümpeln sparen?

Zwar kostet eine Entrümpelung Zeit und Nerven. Wenn Sie diese aber in Eigenregie durchführen, können Sie sehr viel Geld sparen. Sie müssen sich lediglich einen Container bestellen, in den Sie Ihren Sperrmüll entsorgen. Für einen Container müssen Sie je nach Größe etwa folgende Kosten einplanen:

  • Größe 5 Kubikmeter: etwa 550 Euro
  • Größe 7 Kubikmeter: etwa 680 Euro
  • Größe 10 Kubikmeter: etwa 875 Euro
  • Größe 40 Kubikmeter: etwa 3.200 Euro

Gut Sparen beim Wohnung entrümpelnDer Preis beinhaltet sowohl das Aufstellen und Abholen des Containers als auch die anschließende Entsorgung des Sperrmülls. Bedenken Sie, dass Sie nicht alles in den Container geben können. Elektrogeräte und auch Möbel müssen separat entsorgt werden. Separat müssen zudem Datenträger aller Art entsorgt werden. Handelt es sich um sensible Daten, müssen Sie laut Bundesdatenschutzgesetz separat vernichtet werden.

Möchten Sie Ihre Wohnung selbst entrümpeln, machen Sie zunächst eine kurze Bestandsaufnahme. Nicht alles muss zwingend weggeworfen werden. Einige Sachen lassen sich vielleicht sogar gewinnbringend auf dem Flohmarkt oder diversen Verkaufsportalen im Internet verkaufen. Rebuy und ebay Kleinanzeigen haben sich in der Praxis besonders bewährt. Eine andere Möglichkeit: Fragen Sie bei der Entsorgungsfirma nach, ob einige der Gegenstände übernommen werden können. Handelt es sich um wertvolle Gegenstände, kann der Wert von Ihrer Rechnung abgezogen werden.

Können die Gegenstände nicht mehr genutzt werden, werden sie häufig an eine soziale Einrichtung gespendet. Eine Wohnungsentrümpelung sollten Sie nicht selbst in Angriff nehmen, wenn es sich um eine Messiewohnung handelt. Auch bei einem Brand- oder Wasserschaden lassen Sie lieber Fachkräfte ans Werk. Eine Entrümpelung in Eigenregie hilft Ihnen zwar, Kosten zu sparen. Wenn Sie hingegen eine Fachfirma beauftragen, profitieren Sie von einer gründlichen und schnellen Arbeit ebenso wie von einer fachgerechten und umweltfreundlichen Entsorgung. Wenn Sie zudem Zeit und Nerven sparen möchten, beauftragen Sie am besten eine professionelle Entrümpelungsfirma.

Selbst wenn Sie eine fachmännische Firma beauftragen, können Sie die Kosten durchaus im Rahmen halten, indem Sie so viel vorbereitende Maßnahmen wie möglich selbst ergreifen. Machen Sie auf jeden Fall eine Liste mit den Dingen, die entsorgt werden sollen.
Haben Sie ein eigenes Fahrzeug, nutzen Sie den Wertstoffhof in Ihrer Nähe, um Sperrmüll aller Art selbst zu entsorgen. Positiv: Die meisten Wertstoffhöfe verlangen bis zu einem Sperrmüllvolumen von zwei Kubikmetern keine Gebühr für die Entsorgung – ein Kostenpunkt, bei dem Sie also deutlich sparen können. Ob Sie Ihre Wohnung selbst entrümpeln oder eine Fachfirma beauftragen, hängt sicher nicht zuletzt davon ab, wann die Wohnung geräumt sein muss, wie viel Zeit Ihnen also für die Beräumung zur Verfügung steht. Häufig darf zudem der emotionale Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Die Wohnung eines nahen Angehörigen zu entrümpeln, ist für manche nicht einfach. In diesem Fall beauftragen Sie auch lieber ein professionelles Unternehmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten
Winterdienst
Winterdienst Kosten
Schimmelbeseitiger
Schimmel entfernen Kosten
Aufzugsbauer
Aufzug einbauen Kosten
Öltankentsorger
Öltankentsorgung Kosten
Schlüsseldienst
Schloss austauschen Kosten
Balkonbauer
Balkon anbauen Kosten
Schädlingsbekämpfer
Wespennest entfernen Kosten
Stuckateure
Wand verputzen Kosten
Zaunbauer
Zaun bauen Kosten