In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Rasen neu anlegen Kosten

Der Frühling steht vor der Tür und das ist genau die richtige Zeit, um einen neuen Rasen anzulegen. Der Rasen ist meistens über das Jahr hinweg größeren Belastungen ausgesetzt. Aus diesem Grunde dankt er es Ihnen mit einem satten gleichmäßigen Grün und dichtem Bewuchs, wenn seine „Geburtsstunde” gut geplant wird, wenn nicht gespart wird am Saatgut und sich regelmäßig und liebevoll um die Nachsorge gekümmert wird.

Die Kosten können mühelos ermittelt werden, indem das Verbraucherportal „ExpertenTesten.de” zu Rate gezogen wird. Hier werden Sie auch über das „Wie?” aufgeklärt. Sie können den Rasen selber anlegen oder ihn von einer Firma aufbereiten lassen.
Die Experten zeigen die Vielfalt an Möglichkeiten für ein Do-it-Yourself-Unternehmen oder eine Firma in Ihrer Nähe, die sich um alles kümmert.

Saat-gut(e)-Auswahl!

Günstiger Gärtner für Rasen neu anlegenDer Rasen wird so gut, wie die Vorbereitung des Bodens ausfällt, die Saat ausgewählt und gepflegt wird. Es gibt eine Vielzahl an Saatgut-Mischungen auf dem Markt. Sie sind für unterschiedliche Zwecke geeignet. Es gibt spezielle Gräser, die den Schatten lieben, andere sind robust und halten spielende Kinder mit tobenden Hunden aus, wieder andere möchten nur angeschaut und gewässert werden. Je nachdem, für welchen Rasen Typ Sie sich entscheiden, sind die Kosten im unteren, mittleren oder oberen Sektor angesiedelt.

Der Rasen für einen Golfplatz beispielsweise muss besonderen Bedürfnissen gerecht werden, dementsprechend sind es keine herkömmlichen Gräser und die Kosten aufwendig. Die herkömmliche Saat-Mischung, die als Spiel- oder Gebrauchsrasen verkauft wird, besteht aus drei heimischen Gräsern. Die Wiesenrispe macht dichten Rasen und ist trockenverträglich, der Rotschwingel lässt feinen Rasen entstehen und ist sehr anpassungsfähig und das Deutsche Weidelgras. Es ist bekannt für seine Strapazierfähigkeit und gute Durchwurzelung.

Schließlich muss noch eine Entscheidung zwischen Rollrasen und selbst gezogenem Rasen getroffen werden, denn auch bei der Rollrasen-Variante müssen die Gräser vorab ausgewählt werden, dennoch ist die Vorgehensweise eine andere. Insbesondere der Zeitraum bis zur Verarbeitung des Rasens ist limitiert, da der fertige Rasen andernfalls an Qualität verliert, sogar faulen kann.
Der Rollrasen muss nach Lieferung zügig verlegt werden. Ein gut sortierter Gartenbaumarkt berät gerne, aber auch im Internet gibt es fachliche Auskunft.

Die „ExpertenTesten.de” haben zu diesem Thema genauestens recherchiert und sind eine angesagte Adresse, die mit Know-how und einem umfangreichen Netzwerk Hilfe zur Selbsthilfe anbietet. Die Kosten für das Saatgut sind unterschiedlich, wie wir gesehen haben, abhängig von der Sorte. In der Regel müssen Sie mit 0,50 Euro bis 1,50 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Preisliche Differenzen

Guter Kostenvoranschlag für Rasen neu anlegenDer Garten soll möglichst schnell mit einem Rasen aufgewertet werden, dann fällt die Entscheidung auf einen Rollrasen, der schon fertig angeliefert wird. Sind Sie ein Liebhaber der kleinen Schritte und des Wachstums, werden Sie sich für einen selbst gezogenen Rasen entscheiden. Die Kosten, die entstehen, unterscheiden sich immens, wenn auch beide Rasen-Typen von einer Firma verlegt beziehungsweise gesät wird. Bei der Verlegung von Rollrasen inklusive Bodenvorbereitung, Aufbringung von Mutterboden uns so weiter, müssen Sie mit rund 15.000 Euro für eine Rasenfläche von ungefähr 350 m² rechnen. Ein selbst gezogener Rasen mit derselben Fläche würde ein Viertel der Kosten ausmachen. Beide Unternehmungen werden in unserem Fall von einem Fachbetrieb ausgeführt. Am günstigsten ist naturgemäß die Do-it-Yourself-Variante ohne fremde Hilfe.

Obwohl das Rechenexempel eine klare Differenz innerhalb des Kosten-Managements zeigt und die „Do-it-Yourself-Version” äußerst reizvoll erscheint in Anbetracht der Zahlen, gibt es ein paar Haken an dem günstigen Modell. Sie dürfen ihren Arbeitseinsatz bei diesem Projekt nicht unterschätzen, die Planung, die fehlerhaft sein kann und das Ergebnis, das schließlich darüber entscheidet, welche Version tatsächlich die erfolgreichere war. Sicherlich entscheiden auch die eigenen Lebensumstände.

Haben Sie beispielsweise Hilfe im Freundeskreis und sind körperlich fit. Geben Sie dem Rasen Zeit zu wachsen und sind gerne im Garten tätig, dann ist das eine andere Ausgangslage, als wenn Sie beruflich eingespannt sind und wenig Energie für solche kräftezehrenden Projekte übrig haben.

Konditionelle Faktoren

Guter Preis für Rasen neu anlegenBis ein Rasen in voller Schönheit erblüht, braucht es Fachwissen, den richtigen Mutterboden, passende Werkzeuge, das entsprechende Saatgut, ein bisschen Mathematik für die Berechnung der verschiedenen Mengenverhältnisse, Muskelkraft und fleißige Hände.

Einen Rasen anlegen, das ist ein Projekt für das Frühjahr bis zum Herbst, wenn der Boden noch warm ist vom Sommer. Wird zu früh mit der Aussaat der Rasensamen begonnen, kann es passieren, dass der Rasen nicht keimt. Vorab entscheiden Sie sich für einen hochwertigen Mutterboden und die passende Rasensaat. An dieser Stelle seien die Experten noch einmal erwähnt, die wertvolle Tipps geben können, sodass auch ein Anfänger keine gravierenden Fehler bei der Auswahl der Mischungen macht.

  • Boden-Vorbereitung – ist noch alter Rasen auf der Anlage, muss die Grasnarbe
    entfernt werden.
  • Startdüngung – beziehungsweise Einbringung eines Bodenaktivators für den jungen Rasen, der die Kleinstlebewesen im Boden bei Ihrer Arbeit unterstützt
  • Aussäen der Saatgut-Mischung
  • Wässern
  • Vorsichtiges Mähen
  • Langfristige Pflege inklusive der Versorgung des Rasens mit Nährstoffen.
Wie alle „Naturprodukte” brauchen auch die Gräser eine liebevolle Rasenpflege. Einer alten Weisheit zufolge, gedeiht nichts ohne Liebe und das trifft auch auf ein Stück Grün zu. Bei einem Fertigrasen verhält es sich ein wenig anders.
Er kommt bereits „erwachsen” auf Ihre Anlage und muss „nur” noch verlegt werden. Das Säen und Wässern ist woanders geschehen. Sie müssen lediglich dafür sorgen, dass der Rollrasen gut anwächst. Für den selbst ausgesäten Rasen brauchen Sie Geduld. Immer wieder braucht die Rasenneuanlage Zeit um sich zu setzen, um Nährstoffe aufzunehmen und um zu wachsen.

Rasensamen keimen nur unter Licht-Einfluss, deshalb darf die Rasensaat nur vorsichtig, ein paar Millimeter in den Boden eingebracht werden. Das Wässern des Bodens wird in den folgenden Wochen zu einer Lieblingsbeschäftigung werden. Schließlich ist der stolze Rasen kräftig genug, Füße und Sprünge mit Füßen unbeschadet zu überstehen.

Firm durch eine Firma

Gutes Angebot für Rasen neu anlegenDie Tücke sitzt sehr oft im Detail. Das Projekt „einen Rasen neu anlegen” sieht auf den ersten Blick nicht kompliziert aus, aber es gibt einige Details zu beachten.

Die Qualität des Mutterbodens ist wichtig für die spätere Rasenfläche. Hier stellen sich Fragen wie, muss noch Quarzsand oder Torf eingemischt werden oder eher Rinderdung und Hornmehl, ist die Wahl der Rasensaat die richtige, gedeiht sie auch in diesem Klima und sind die Lichtverhältnisse optimal. Eine Firma in Ihrer Nähe hilft gerne in diesen fachspezifischen Fragen. Sie kennt sich aus mit Saatgut-Mischungen, die in der speziellen Region besonders gut gedeihen, kann eine Bodenanalyse durchführen, die Aufschluss über die Zusammensetzung der Erde und ihren pH-Wert gibt und Obacht geben, ob noch Stoffe hinzugesetzt werden müssen.

Kleine Finessen retten unter Umständen den Rasen, den Sie neu haben anlegen lassen. Welcher Dünger ist geeignet und wo kann er gekauft werden. Ein Dünger mit hohem Kalium-Gehalt hilft den zarten Pflanzenzellen den ersten Winter gut zu überstehen. Es ist nicht immer notwendig, alle Arbeiten im Hinblick auf das Neu Anlegen eines Rasens an eine Firma zu übergeben, aber das Fachwissen der Profis hilft, Fehler zu vermeiden.

Möglichkeiten im Überblick

Das Anlegen eines Rasens geht auf verschiedene Art und Weise. Sie können einen Rollrasen verlegen, die Aussaat und Pflege selbst übernehmen, einen Rollrasen von einer Firma anlegen lassen und auch die Aussaat einer Gartenbaufirma übergeben. So haben wir 4 Möglichkeiten, die im Folgenden im Hinblick auf die Preise kurz erläutert werden sollen.

Vergleich: Rasen neu anlegen KostenVariante 1 ist die „Selbstverlegung” eines Rollrasens. Der Preis für Rollrasen pro Quadratmeter liegt bei ungefähr 5 Euro. Auch hier bedarf es einer Vorarbeit, die in Eigenleistung zu erbringen ist. Eine Düngung kostet ungefähr 0,20 Euro für den Quadratmeter. Unter Umständen kommt auch noch der Kauf von Werkzeugen dazu und die Lieferung des Rollrasens, die zwischen 100 und 300 Euro kostet, je nach Entfernung. Diese Variante ist schon im Selbstbau recht kostspielig und würde sich eher für kleinere Rasenflächen eignen. So liegen die Kosten für 100 Quadratmeter bei rund 700 Euro.

Variante 2 ist die „Do-it-Yourself-Version” für die Aussaat des Rasens. So müssen Sie hier für 100 Quadratmeter Rasen mit ungefähr 200 Euro rechnen. Sie brauchen ebenfalls einen Startdünger und die Rasensaat, Werkzeuge und einen Schlauch mit Wasseranschluss.

Variante 3 ist die kostspieligste Variante. Sie lassen den Rollrasen von einer Firma verlegen. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, die Vorbereitung, das Auslegen und die Nachsorge wird von der Gartenbaufirma übernommen. In diesem Fall liegen die Gesamtkosten, abhängig vom Stundenlohn der Gärtner und den Kosten für die Anlieferung bei rund 20 Euro für den Quadratmeter. Für 100 Quadratmeter wären das schon ungefähr 2.000 Euro. Dafür wird der Rasen auch professionell angelegt mit Spezialdünger, Beratung und möglicher Problemlösung, wenn es zu unvorhersehbaren Schwierigkeiten auf der Baustelle kommt

Variante 4 ist die Aussaat des Rasens durch eine Firma. Abhängig von der Preispolitik der Firma mit ihren Löhnen und Transportkosten, können Sie mit rund 2 Euro pro Quadratmeter rechnen, das heißt, für 100 Quadratmeter würden Basis-Kosten von rund 200 Euro anfallen.
Die Kosten für den Mutterboden und eine spezielle Aussaat kommen dazu. Alles in allem belaufen sich die Kosten der letzten Version auf rund 1.000 Euro.

Nun gilt es abzuwägen und eine Entscheidung zu treffen. Auf „ExpertenTesten.de” wird der Verbraucher umfassend informiert über Produkte, Dienstleistungen und aktuelle Kosten-Entwicklungen. Hier lohnt sich jeder Klick. Endlich mal kein Verkaufsportal, sondern eine loyale Entscheidungshilfe von den Experten für die, die es werden wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten
Winterdienst
Winterdienst Kosten
Schimmelbeseitiger
Schimmel entfernen Kosten
Aufzugsbauer
Aufzug einbauen Kosten
Öltankentsorger
Öltankentsorgung Kosten