In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Garagentor mit Einbau Kosten

Vergleich: Garagentor mit Einbau KostenGründe für den Austausch eines Garagentor gibt es viele. Oft wird einfach der Ruf nach einer moderneren Optik und etwas mehr Komfort laut. Insbesondere wenn die Fassade des Hauses einen neuen Anstrich erhalten hat, macht sich ein in die Jahre gekommenes Garagentor nicht mehr allzu gut. Ein deutlich verbesserter Einbruchschutz ist wohl das beste Argument für ein neues Garagentor, denn von einfachen Schwingtoren und ebenso einfachen Schließzylindern lassen sich geübte Einbrecher sicherlich nicht abhalten.

Lediglich die vorhandenen Schließzylinder zu ersetzen macht dennoch keinen Sinn.

Es empfiehlt sich, dass komplette Garagentor gegen ein modernes und komfortables Modell auszutauschen, welches den neuesten Sicherheitsstandards entspricht.

Ein professioneller Einbau durch kompetentes Fachpersonal ist ein weiterer Garant dafür, dass Familienauto und Werkzeug optimal vor Dieben geschützt sind.

Welchen Preis man dafür zu tragen hat, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Einen ersten Überblick in Bezug auf die anfallenden Kosten bekommt man durch eine Kontaktaufnahme örtlicher Garagentor-Hersteller und Dienstleister.

Preisunterschiede und die Gründe dafür

Guter Preis für Garagentor mit EinbauWer sich schon einmal auf Vergleichsportalen wie Expertentesten.de umgeschaut hat, weiß sicherlich die übersichtlichen Tabellen über Anbieter und mögliche Serviceleistungen, sowie die wichtigsten Informationen über die Produkte selbst, sehr zu schätzen.

Gerade deswegen ist es so wichtig, sich vorab intensiv zu informieren. Dies ist bei den Garagentoren mit Einbau nicht anders. Basierend auf den ausführlichen Rezensionen beziehungsweise Erfahrungswerten vieler Kunden, bietet Expertentesten.de eine perfekte Orientierungshilfe. Nimmt man ein Garagentor mit Einbau als Grundlage, ist schnell zu erkennen, dass Preise und Kosten nicht abhängig vom jeweiligen Bundesland sind.
Vielmehr spielt die Art des Tores eine ausschlaggebende Rolle und damit auch ein Stückweit die Wohngegend.

So ist man in teureren Bezirken oder Siedlungen teilweise gebunden, was die Art und Form des Garagentores anbelangt. Verfügt der Großteil der Bewohner beispielsweise über ein digitalisiertes Garagentor mit moderner Steuerungs-App, kann schlecht die klassische Variante ohne jegliche technische Raffinessen eingebaut werden, ohne den Unmut der Nachbarn oder des Vermieters auf sich zu ziehen. Ohnehin ist letzterer von dem Vorhaben zuerst zu informieren.

Zu beachten ist die Tatsache, dass sogenannte Sektionaltore, bei denen es sich um Spezialanfertigungen handelt, doppelt soviel Euro kosten, wie die übrigen Ausführungen. Da kommen schnell schon mal 1200,- Euro bis 2000,- Euro zusammen, ohne den Einbau versteht sich.

Wesentliche Kriterien für Kosten und Preise von Garagentor und Einbau:

  • Wohngegend und bereits vorhandene Garagentore
  • Art des Garagentores
  • Komfort des Garagentores
  • Serviceleistungen des Anbieters
  • Beschaffenheit des Grundstücks (Abmessungen/äußere Begebenheiten)

Garagentorarten auf einen Blick

  • Flügeltor
  • Kipptor
  • Rolltore mit Motor
  • Schwingtor und
  • Sektionaltor

Beim Flügeltor handelt es sich um das Urgestein unter den Garagentoren. Aufgebaut ist es aus einem zweiflügeligen Element mit Stell- und Gehflügel.

Ein Kipptor kommt hauptsächlich bei Tiefgaragen vor. Sobald die Garage geöffnet wird, macht dieses Garagentor seinem Namen alle Ehre, denn es kippt nach innen weg. Während dieser Bewegung läuft die Torkante vertikal nach oben. Der Vorteil dieser Ausführung liegt darin, dass beim Öffnen keine horizontale Schwenkbewegung ausgeführt wird, sodass sich vor dem Tor stehende Personen nicht verletzen können.

Rolltore mit Motor funktionieren nach dem Prinzip von Rollläden.

Der Antrieb eines solchen Garagentores ist laut externem Test enorm leistungsstark; er zieht den Panzer aus Aluminium schonend hinauf und rollt ihn automatisch auf die sogenannte Wickelwelle. Mit dem Kauf dieser Variante bekommt man ein Garagentor, welches platzsparender nicht sein könnte

Schwingtore hingegen führen beim Öffnen eine starke horizontale Schwenkbewegung nach außen durch. Die Torunterkante kann dabei bis zu einem Meter nach vorne ausfahren und dieser Umstand sollte vor dem Einbau unbedingt berücksichtigt werden! Fahrzeuge müssen in entsprechendem Abstand vor der Garage abgestellt werden, da sie ansonsten mit dem Tor kollidieren und weitere Kosten in Euro entstehen.

Besondere Sektionaltore zählen zu den Sonderanfertigungen.

Sie bestehen aus einzelnen Elementen, auch Sektionen genannt, welche durch Scharniere miteinander verbunden sind und sich komfortabel senkrecht unter die Decke schieben lassen. Zusätzlicher Schwenkraum wie beim Schwingtor wird dabei nicht benötigt.

Garagentor mit Einbau – individuelle Angebote in der Nähe einholen

Gutes Angebot für Garagentor mit EinbauPreise und Kosten lassen sich durch intensive Vorarbeit wirksam beeinflussen. Anbieter und Dienstleister in der Nähe haben meist einen ortsansässigen Kundenstamm. Es schadet also nicht, die Nachbarn ins Boot zu holen und gezielte Fragen zu stellen. Mundpropaganda ist oft das A und O. Eventuell wurden dort kürzlich erst neue Garagentore eingebaut oder andere Dienstleistungen in Anspruch genommen und im Zuge dessen kam heraus, dass eben auch der Einbau von Garagentoren zu den Serviceleistungen zählt.

„Handwerker stehen weiteren Aufträgen aus der Nachbarschaft sehr positiv gegenüber!“

Welcher Handwerker hat es nicht gerne, wenn es weitere Folgeaufträge gibt?

Das Unternehmen hat einen gut gefüllten Terminkalender und im besten Falle werden auch noch die eigenen Produkte verwendet. In jedem Falle ist es ein guter Leumund, wenn eine ganze Straße oder Siedlung von dem besagten Betrieb ausgestattet und betreut wird.

Diese positiven Aspekte nehmen Unternehmer gerne zum Anlass, trotz guter Wirtschaftslage auch kurzfristige Termine zu vergeben. Der ein oder andere Euro kann zudem rasch gespart werden.

Vorteile eines Anbieters von Garagentoren mit Einbau in der Nähe

  • geringer Anfahrweg und dadurch niedrigere Kosten
  • Ortskenntnisse vorhanden
  • Monteure kennen sich aus und verfügen über Hintergrund-Wissen der bereits vorhandenen Garagentore
  • häufig gewährt das Unternehmen einen „Freundschaftsrabatt“
  • Kurzfristige Termine sind in diesem Falle keine Seltenheit.

Preise für Garagentore in der Übersicht

Klassische Flügeltore:

Guter Kostenvoranschlag für Garagentor mit Einbausie existieren in zwei Ausführungen; mit einem und zwei Flügeln. Die erste Variante ist relativ günstig zu erstehen und schon ab 400,- Euro erhältlich. Im direkten Vergleich mit Modellen aus zwei Flügeln lassen sich bis zu 50 % sparen.

Zwischen 600,- Euro und 800,- Euro müssen dafür investiert werden. Zu bedenken ist vor der Anschaffung, dass der Klassiker unter den Garagentoren aus praktischen Gründen kaum mehr nachgefragt wird.

Kipptore:

diese Torvariante kostet im Schnitt 450,- bis 500,- Euro, die Preise variieren von Anbieter zu Anbieter ein wenig. Im großen und Ganzen ist aber kein massiver Unterschied bezüglich der Kosten für die Anschaffung zu erkennen.

Rolltore mit Motor:

hierbei sind zwei Ausführungen voneinander zu unterscheiden, denn es gibt Rolltore aus Kunststoff und welche aus Metall.

Wer nicht mehr als maximal 1000,- Euro für sein Tor ausgeben möchte, sollte sich für das Kunststoffmodell entscheiden. Garagentore aus Metall schlagen mit rund 1500,- Euro zubuche, sind für diesen Preis aber auch sehr robust und praktisch „unkaputtbar“. Wind & Wetter können ihnen nichts anhaben.

Schwingtore:

hier fällt der Preisrahmen ähnlich aus wie bei zweiflügligen Garagentoren. Mit rund 800,- Euro sollte kalkuliert werden.

Sektionaltore:

Sektionaltore sind aus verschiedenen Elementen aufgebaut und benötigen wie das Rolltor keinen Bewegungsraum. Der Preis ist allerdings heiß, denn ein solches Garagentor kann bis zu 2000,- Euro kosten. Die Kostenspanne bezüglich des Preises ist bei dieser Ausführung am deutlichsten spürbar, denn sie liegt zwischen 1000, Euro und 2000,- Euro.

Der Einbau vom Fachmann – auch mit diesen Kosten ist zu rechnen

Günstiger Handwerker für Garagentor mit EinbauMit den Kosten für das Garagentor alleine ist es nicht getan, denn das Tor will schließlich auch eingebaut werden. Es empfiehlt sich immer, einen Anbieter in der Nähe zu finden, der sowohl das Produkt selbst, als auch die Dienstleistung rund um Einbau und Service anbietet. Bei entsprechender Vorbereitung kann sogar ordentlich gespart werden:

  • Vergleichsportale wie Expertentesten.de checken und sich informieren
  • das perfekte Garagentor für die eigene Wohnsituation ausfindig machen
  • Anbieter und Dienstleister in der Nähe finden
  • Angebote einholen, weitere Serviceleistungen erfragen und Rabatte beachten
  • Auftrag erteilen

Eine weitere Möglichkeit zu sparen liegt darin, direkt mit dem Anbieter einen Deal für den Ausbau des alten Garagentores und die Entsorgung auszumachen.
Außerdem werden von den meisten Betrieben sogenannte Service-Pakete angeboten, die mit speziellen Rabatten und Zusatzleistungen ausgestattet sind. Eine regelmäßige Wartung gehört oft dazu.

Kosten-Überblick für den reinen Einbau des Garagentores

  • Flügeltor mit 2 Flügeln: zwischen 500,- und 1000,- Euro
  • Kipptor: zwischen 400,- und 600,- Euro
  • Rolltor: zwischen 400,- und 600,- Euro
  • Schwingtor: zwischen 300,- und 500,- Euro
  • Sektionaltor: zwischen 300,- und 500,- Euro.
Auffällig sind die Kostenspannen, insbesondere beim Flügeltor. Bei der Berechnung des Preises kommt es explizit auf die Größe des Tores an. Außerdem ist der An- und Abfahrtweg zu berücksichtigen, der bei Betrieben aus der Nähe dementsprechend geringer ausfällt.
Hinzukommen anfallende Kosten für den Ausbau des alten Tores, doch dies sollte individuell mit dem jeweiligen Unternehmen besprochen werden.

So könnten die Gesamtkosten für Garagentor und Einbau aussehen:

  • Flügeltor (einfach)mit Einbau: rund 900,- Euro komplett.
  • Kipptor mit Einbau: rund 1100,- Euro komplett.
  • Rolltor (Kunststoff) mit Einbau: rund 1600,- Euro komplett.
  • Schwingtor mit Einbau: rund 1300,- Euro komplett.
  • Sektionaltor mit Einbau: rund 2000,- Euro komplett.

Etwas Luft nach oben ist sicherlich gegeben, insbesondere hinsichtlich des Materials (Kunststoff oder Metall) und Größe des Garagentores (einfach/zwei Flügel).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten