In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Fassade mit Holz verkleiden Kosten

Eine Fassade mit Holz verkleiden kostet im Schnitt um die 200,- Euro pro Quadratmeter.
Der Preis kann allerdings stark variieren und deshalb sollte man sich bei Bedarf schon vor Beginn der Baumaßnahmen hinreichend über die Anbieter und Kosten informieren.

Möglich ist das mit dem Vergleich auf ExpertenTesten.de. Auf dem Portal werden einem einerseits die vielen Vorteile einer Holzfassade dargelegt, wie der einzigartigen und wunderschönen Struktur, sowie der Langlebigkeit von Holz im Allgemeinen, die über Jahrzehnte andauern kann.
Andererseits findet man alle Informationen rund um die durchschnittlichen Kosten der entsprechenden Dienstleistung, wodurch sich bei der Rechnung unter Umständen bis zu 30 % sparen lassen.

Die ersten Schritte – wie man sich den Produkt Vergleich zunutze macht

Gutes Angebot für Fassade mit Holz verkleidenDer Vergleich auf ExpertenTesten.de ist sehr umfangreich und informativ. Es wird spezifisch auf die Fassadenverkleidung Holz eingegangen. Dazu gehört es, die Holzverkleidung Fassade den anderen Optionen gegenüberzustellen, wie zum Beispiel einer Fassadenverkleidung aus Stein. Letztere ist im Schnitt rund 100,- Euro teurer und das ist sicherlich ein gutes Argument für alle Sparfüchse.
Doch damit nicht genug!

Zu einer komplexen Auswertung zählen eben auch wertvolle Tipps und Hinweise in Bezug auf die Kaufempfehlung. Schließlich dient ein Produktvergleich letzten Endes als Ratgeber. Es schadet bestimmt keinem zukünftigen Holzfassadenbesitzer, wenn er sich ein wenig Hintergrund-Wissen aneignet.

Dadurch wird man auch in puncto Produktpflege recht firm und kann das neu erlangte Wissen jederzeit aktiv anwenden. Am Ende möchte man doch längerfristig Freude an der Holzverkleidung Fassade haben und der Vergleich von ExpertenTesten.de hilft dabei.

Fassade mit Holz verkleiden Kosten und wie sich diese zusammensetzen

Alle Kosten für Fassade mit Holz verkleiden im VergleichDie Kosten verstehen sich inklusive der notwendigen Dämmung, denn ohne das Aufkleben und verputzen dieses Dämmmaterials an der Fassade, findet keine Wärmedämmung beziehungsweise Außendämmung statt. Die Folge wäre im schlimmsten Falle die Schimmelbildung. Diese kann allerdings auch dann entstehen, wenn zwischen der Holzfassade und dem Dämmstoff kein Lüftungsspalt belassen wird, durch den die Luft auch zirkulieren kann. Alleine dieser Umstand ist ein hervorragendes Argument für ein professionelles Handwerksunternehmen.

Ein weiteres Kriterium für die Preisspanne ist die verwendete Holz- beziehungsweise Konstruktionsart und das Dämmmaterial an sich.

Für eine reine Holz-Fassadenverkleidung, welche aus einzelnen Fassadenelementen besteht, muss mit einem Budget zwischen 10,- Euro und 120,- Euro pro Quadratmeter gerechnet werden, je nach Ausführung.
Die Fassade mit Holz verkleiden Kosten inklusive der Dämmung betragen im Vergleich dazu zwischen 100,- Euro und 200,- Euro pro Quadratmeter.

Eine Holzfassade ist ein optisches Highlight, schützt die Hauswand und kaschiert den blätternden Farbanstrich. Außerdem wirkt Holz sogar als zusätzliche Dämmung.
Wer sich für dieses Material entscheidet, profitiert also mehrfach.

Wissenswertes über Fassadenverkleidungen in Kürze

  • Aufbau und Funktionen sind grundsätzlich gleich
  • Obermaterialien können frei gewählt werden
  • Fassadenverkleidungen existieren in Holz, Metall, Klinker, Kunststoff oder Stein
  • Dämmmaterial muss verwendet werden, da ansonsten Schimmelbefall droht
  • Als Wärmedämmung eignet sich zum Beispiel die sogenannte Vorhangfassade
  • Die Preise variieren je nach verwendetem Material zwischen 75,- Euro und rund 300,- Euro ohne Dämmung und Montage

Vorhangfassade – was versteht man darunter?

Vorteile von Fassade mit Holz verkleiden im VergleichMan spricht auch von der Vorhangwand. Gemeint ist die Konstruktionsweise für Gebäude-Fassaden mit Wärmedämmungs-Ausstattung. Die Vorhangfassade/Vorhangwand nimmt dabei die Rolle der äußeren Hülle des Gebäudes ein, eine Art Vorhang eben. Sie steht damit als eigenständige Schale vor der eigentlichen Fassadenverkleidung und läuft im Allgemeinen über die Geschosse hinweg. Die Bezeichnung Vorhangfassade rührt auch daher, dass es sich streng genommen um eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade handelt, welche auch VHF-Fassade abgekürzt wird.

Vorteile einer Vorhangfassade:

  • optimales Feuchtigkeitsmanagement
  • schützt Gebäude, welche massiv von Schimmel bedroht sind
  • Top-Dämmeigenschaften
  • optimale Luftzirkulation
  • perfektes Raumklima, im Sommer und im Winter
  • alle Baustoffe können getrennt entsorgt und sogar recycelt werden.

Nachteile der Vorhangfassade:

  • enorm kostenintensiv

Fassadenverkleidung Holz – Wissenswertes über den Aufbau

Guter Kostenvoranschlag für Fassade mit Holz verkleidenWie bereits erwähnt, ist der Aufbau einer Fassade grundsätzlich gleich, egal ob sie aus Holz, Klinker, Metall, Kunststoff oder Stein gefertigt wurde.

Die Verkleidung kann direkt auf dem Putz des Gebäudes angebracht werden, wenn keine größeren Beschädigungen vorhanden sind. Kompetente Fachleute gehen grundsätzlich so vor, dass sie zuerst die alte Fassade auf schadhafte Stellen oder Schmutz prüfen und gegebenenfalls die Schwachstellen ausbessern, bevor es an die Neuverkleidung geht.

Auch die professionelle Reinigung zählt zu den möglichen Aufgaben eines solchen Unternehmens.
Zur korrekten Montage bringt der Profi zunächst eine tragfähige Unterkonstruktion auf die Hauswand an. Diese Unterkonstruktion besteht aus mehreren Elementen:

  • ein Grundgerüst aus Holz oder Metall, welches eine senkrechte Lattung bildet.
  • Eine zusätzliche Querlattung, für den Fall, dass die gewünschte Fassade mit Holzbrettern senkrecht verkleidet werden soll.
  • Ein Lüftungswinkel, welcher am Fuße der Verkleidung verläuft und dafür sorgt, dass keine Kleintiere und auch kein Schmutz hinter der Fassade Platz finden und sich dort sammeln können.
  • Die Fassadenverkleidung lässt sich mittlerweile auch direkt als fertige Hülle an die Hauswand kleben. Das Verfahren ist laut ExpertenTesten.de noch recht neu und wird vorrangig bei der Verklinkerung mithilfe von Isolierziegeln genutzt.

Das Schöne an der Fassadenverkleidung ist die Tatsache, dass die Option der freien Gestaltung im Vergleich zu anderen Alternativen deutlich größer ist.

Außerdem kann sogar auf eine Wärmedämmung verzichtet werden und das wird auch häufig so gemacht, um wirksam Kosten zu sparen.
Allerdings ist das nicht gerade der beste Tipp, denn die Wahrscheinlichkeit, am Ende draufzahlen zu müssen, ist einfach zu hoch.

Fassadenverkleidungen ohne Wärmedämmung sind lediglich der einfachste Weg für eine Neugestaltung des alten Fassadenputzes.

Es lässt sich aber auch sinnvoller sparen, zum Beispiel durch eine Auftragserteilung an einen Anbieter in der Nähe, bei dem keine hohen Fahrtkosten anfallen. Preise günstig halten kann man auch durch eine Verwendung von Fassadenplatten, welche einfach an einer Lattung, die senkrecht verläuft, angebracht werden können.

Die Wärmedämmung – sie macht den Anfang

Wärmedämmung bei der Fassade mit Holz im VergleichDie Wärmedämmung wird bereits von der ersten Lattung getragen.
Als Material eignen sich sowohl die bewährte Mineralwolle, als auch natürliche Dämmmatten. Auf der Dämmschicht befindet sich eine zweite Lattung und diese fungiert als Fassadenverkleidungsträger. Der Luftspalt zwischen Dämmmaterial und Fassadenverkleidung beugt einer akuten Schimmelbildung vor.

Im Vergleich zu Metallverkleidungen braucht man bei der Holzvariante keinen Korrosionsschutz berücksichtigen, denn Holz rostet nicht.

Die Eigenschaften dieses natürlichen Materials sorgen somit auch für eine günstigere Rechnung. Es muss ja nicht teuer werden um jeden Preis.

Die Auswahl der einzelnen Holzkomponenten

  • Holzschindel
  • große Holzplatten
  • Hinterlüftung
  • senkrechte Bretter
  • waagerechte Bretter.

Das Team von ExpertenTesten.de empfiehlt die Verwendung hochwertigen Holzes.

Da am falschen Ende zu sparen, kann im Nachhinein recht teuer werden! Selbst der beste Handwerker kann nicht zaubern, denn aus minderer Qualität wird nun mal kein hochwertiges Produkt!
Heimische Hölzer finden sich mit Sicherheit bei Anbietern in der Nähe – auf die Art macht man etwas für die eigene Region und spart oft bares Geld; eine schöne Nebenwirkung. Douglasie, Fichte und Kiefer sind 3 hervorragende Beispiele für geeignete Holzverkleidungen. Alle drei sind das Klima hierzulande gewöhnt und ihre Verarbeitung ist umweltfreundlich.

Preisbeispiele Fassaden mit Holz verkleiden Kosten

Alle Preise verstehen sich pro Quadratmeter

  • Guter Preis für Fassade mit Holz verkleidenKlinker und Riemchen, welche direkt auf der Hauswand verklebt werden:
    ab 75,- Euro aufwärts
  • Isolierklinker, welche direkt auf der Hauswand verklebt werden:
    ab 170,- Euro aufwärts
  • Kunststoff-Fassadenplatten:
    ab 55,- Euro aufwärts
  • Faserzement-Fassadenplatten:
    ab 90,- Euro aufwärts
  • heimisches Holz aus einem mittleren Preissegment:
    ab 140,- Euro aufwärts
  • Aluminium/Metall:
    ab 210,- Euro aufwärts
  • Naturstein/Schiefer:
    ab 80,- Euro aufwärts
  • Fassadenverkleidungen inklusive Dämmung aus Holz/Metall/Klinker/Kunststoff:
    ab 150,- Euro aufwärts.

Empfehlung von ExpertenTesten.de:

Gute Empfehlung für Fassade mit Holz verkleiden im VergleichEs stehen teilweise Fördermittel zur Verfügung, welche genutzt werden können, sofern es nicht ausschließlich um die reine Fassadenverkleidung geht.

Sollten jedoch verschiedene Modernisierungsarbeiten durchgeführt werden, beteiligt sich der Staat unter Umständen an der Summe der Gesamtkosten. Die Kombination mit einer Wärmedämmung zählt beispielsweise dazu. Allerdings ist die Beantragung der Fördermittel prinzipiell vor dem Beginn der Modernisierung zu erfolgen!

Für eine komplette Sanierung können maximal 48.000 Euro in Anspruch genommen werden.

Fachmann oder Laie – das sollte keine Frage sein!

Natürlich gibt es viele ambitionierte und routinierte Heimwerker. Dennoch gibt es Arbeiten, die man – zumindest in Teilen – den Fachleuten überlassen sollte. Eine Fassade mit Holz zu verkleiden ist an gewisse staatliche Vorgaben gebunden. Professionelle Unternehmen kennen sich damit bestens aus, denn es ist ihr tägliches Brot. Grundsätzlich ist es der sicherste Weg, ein solches Unternehmen mit der Durchführung der Fassadenverkleidung zu beauftragen. Auf diese Art und Weise hat man sehr lange Freude an der neuen „Außenhülle“.

Fazit Fassade mit Holzverkleidung

Das Naturmaterial Holz schützt das Gebäude und es sorgt für eine einzigartige Optik.

Wer sich gut informiert und Holz aus heimischen Gefilden nutzt, trägt außerdem aktiv zum Schutz der Umwelt bei. Allerdings sollte die Sanierungsmaßnahme nicht halbherzig erfolgen. Die Wärmedämmung schützt zusätzlich und verhindert, dass sich aufgrund aufkommender Feuchtigkeit gefährlicher Schimmel bilden kann. Dies würde jede Menge Folgearbeiten nach sich ziehen und ist zudem massiv gesundheitsgefährdend.
Schimmel, der erstmal bis ins Mauerwerk durchgedrungen ist, schadet allen Bewohnern und verschlechtert die Raumluft eklatant. Sobald Schimmel einmal ausgebrochen ist, breitet er sich in Windeseile aus. Am Ende ist nicht nur die Optik in Mitleidenschaft gezogen! Es sollte also von Anfang an alles richtig gemacht werden.

Die Kosten steigern sich zwar kurzfristig gesehen, langfristig rechnet sich diese zusätzliche Ausgabe jedoch in jedem Falle!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten