Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Hoodies im Vergleich

Laura Glaser
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura
Filter aktivieren >

Der Hoodie als Modeobjekt

Die schoensten Hoodies im besten VergleichDer Hoodie ist zu einem gesellschaftsfähigen Kleidungsstück geworden, welches durch eine hohe Lässigkeit, aber auch einen Hauch Eleganz überzeugt. Besonders im Winter werden die Kapuzenpullover mit Vorliebe getragen.

Das liegt nicht zuletzt an dem entspannten Schnitt, den die Modelle vor allem bei Herrenausführungen aufweisen. Darunter finden Shirts, aber auch ein zweiter Pullover Platz, ohne dabei zu stark auf die Figur einzuwirken.

Inzwischen kann der Hoodie auch in manchen beruflichen Bereichen getragen werden. Besonders Mitarbeiter, die viel in Bewegung sein müssen, aber bei kühlen Temperaturen arbeiten, wissen das Kleidungsstück zu schätzen. Bequem, nicht so dick wie eine Jacke und vor allem mit Warmhalteeffekt.

Woran Sie einen guten Hoodie Test erkennen

Was erwarten Sie von einem Kleidungstest? Richtig, Sie wollen mehr über die Qualität herausfinden. Gerade die Verarbeitung des Stoffes oder der Zustand der Aufdrucke lässt sich auf Bildern meist nicht erkennen. Das Verhalten nach der ersten Wäsche oder aber die Beständigkeit der Farben ebenso wenig. Wer gut kaufen möchte, der sollte auf jeden Fall vergleichen.

Gute Tests beschäftigen sich intensiv mit den Hoodies von unterschiedlichen Anbietern, verweisen aber auch Tests anderer Anbieter, die zu einem bestimmten Sachverhalt Ergebnisse gewonnen haben. Hierzu gehört unter anderem die Stiftung Warentest, die Kleidung vornehmlich auf Schadstoffe oder eine minderwertige Verarbeitung untersucht.

Nehmen Sie sich Zeit für alle Anschaffungen, um in Tests und Erfahrungsberichten einen Eindruck über das Objekt der Begierde zu bekommen. Das kann Ihnen viel Geld sparen.

Welche Arten von Hoodies sind zu finden?

Je nach dem Einsatz und vor allem dem modischen Bewusstsein des Trägers sollte klar sein, dann die Hoodies alle Sparten abdecken können. Von sportlich chic bis zu leger und gemütlich.

Hoodies für Herren

Die meisten Modelle für Herren sind lässig und weit geschnitten. Der Hoodie wird so zu einem Statement, der die Offenheit, aber auch die Coolness des Trägers verdeutlichen kann. Markant für diese Ausführungen: Die Mitteltasche am Bauch, die von beiden Seiten benutzbar ist. Auf diese Weise verschwinden darin kleine Accessoires, das Handy oder die Hände, wenn es zu kalt ist.

Hoodies für Damen

Hoodies vergleichen und guenstig kaufenLässig gern, aber ohne dabei zu chillig auszusehen. Modelle für Frauen sind überwiegend kurz und eng anliegend geschnitten, um die Figur einer Frau zu betonen. Dabei fehlen auch hier weder die Kapuze noch die Bauchtasche.

Je nach Trend und Modezeitraum bevorzugen Frauen aber auch die Hoodies in Oversized, die sich schmeichelnd um die Figur legen.

Hoodies für Kinder

Hier steht eindeutig der Nutzen im Vordergrund. Die Kapuze ist oft die einzige Alternative für Eltern, deren Kinder keine Mützen akzeptieren. Sie dient als Zugschutz für die Ohren und kann im ersten Moment vor Nässe schützen. Aber auch der weite und bequeme Schnitt kommt vor allem bei Jungs gut an, da sie damit beweglicher bleiben als in der starren Übergangsjacke.

Hoodies sind durchaus im Alltag ein gern gesehenes Kleidungstück und gehören nicht nur auf die Couch.

Hoodies kaufen – was muss beachtet werden?

Das Material

  • Hoodies bestehen meistens aus einem Mix von Polyester und Baumwolle, wobei der Baumwollanteil höher ausfällt.
  • Baumwolle steht für einen stabilen Aufbau und eine lange Haltbarkeit des Pullovers.
  • Polyester sorgt für die Dehnbarkeit und ein weiches Gefühl auf der Haut.
  • In der Regel sind die Stoffe recht dick, ohne dabei starr am Körper anzuliegen.

Größe

Gern können Sie den Hoodie in Ihrer Konfektionsgröße kaufen. Hierfür sollten Sie aber einen Blick in die Größentabelle des Anbieters werfen, da nicht alle Maße gleich ausfallen. Es wird ärgerlich, wenn der Pullover am Ende zu klein ist.

Fütterung

Richtige Hoodies für den Winter oder auch für Kinder sind mit einem leichten Fleece an der Innenseite ausgestattet, das für einen Kuscheleffekt sorgt. Zusätzlich trägt Fleece essenziell zur Isolation der Wärme bei und verhindert ein Auskühlen des Körpers.

Design

Hier sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Sie können je nach Lust und Laune einen bestimmten Stil wählen. Aber Achtung: Aufgedruckte Bilder können sich bei niedriger Qualität schon beim ersten Waschen auflösen. Am besten hier auf Stickereien zurückgreifen, da diese mit dem Gewebe besser verbunden sind.

Wie pflege ich meinen Hoodie?

Grundsätzlich ist die Pflegeanleitung des Herstellers ein guter Wegweiser für alle Anwender. Wenn Sie sich an die vorgegebenen Waschtemperaturen halten, dann sollte dem Hoodie nichts passieren. Weichspüler schadet dem Gewebe nur dann nicht, wenn kein Fleece enthalten ist. Ansonsten könnte der Kuscheleffekt verloren gehen.

Der Hoodie selbst braucht etwas länger zum Trocknen als andere Kleidungsstücke, die dünner sind. Hängen Sie das gute Stück am besten auf die Leine, aber nicht in die direkte Sonne, damit die Farbe nicht ausbleichen kann.

Sofern die Angaben nichts Gegenteiliges behaupten, ist auch der Wäschetrockner eine Alternative. Achten Sie dabei aber auf die richtige Einstellung und geben Sie den Pullover mit nur wenigen Kleidungsstücken in die Trommel. Selbst nach dem Waschen sammeln sich im dicken Stoff noch viele Wasserreste, die der Trockner bewältigen muss.

Hoodies mit Design immer auf links waschen, dass sich nichts ablösen kann.

Die Hoodie-FAQs

Was darf ein guter Hoodie kosten?

Mit 50 Euro sind Sie schon gut dabei. Aber je nach Anbieter, Marke und vor allem Modellreihe sind auch dreistellige Beträge denkbar. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Modell sind, sollten Sie sich bewusst sein, dass Sie in Verarbeitung oder Qualität ein paar Abstriche machen müssen.

Welchen Vorteil haben Hoodies?

Sie sind schnell angezogen und bedecken den ganzen Oberkörper. Durch die Kapuze kann auch bei einem Ausflug an der frischen Luft ein guter Windschutz erreicht werden.

Gibt es sommerliche Hoodies?

Ja, sie bestehen aus einem dünneren Gewebe und sind meistens leichter. Allerdings erzeugen sie kaum Wärme und dienen nur als zusätzliche Lage in kühlen Sommernächten. Zudem besteht hier oft ein höherer Polyester- oder Kunstfaseranteil, der bei mäßigem Schwitzen unangenehme Gerüche entwickeln kann.

Kann ich als Frau auch einen Herrenhoodie tragen?

Warum nicht? Heute ist in der Mode alles erlaubt und in der richtigen Kombination mit passenden Ohrringen oder einem sportlichen Schuh setzen auch Frauen ein Statement für maskulinen Chic. Bei der Wahl der Größe sollten Sie aber mindestens eine Konfektionsgröße geringer wählen als in der Damenabteilung, damit Länge und Sitz besser abgestimmt sind.

Wer sind die bekanntesten Hoodie Hersteller?

Hier sind der Kreativität und vor allem der Masse der Anbieter keine Grenzen gesetzt, da es die Hoodies in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Besonders in der Sportabteilung werden Sie die trendigen Teile finden bei:

  • Adidas
  • Gildan
  • Puma
  • Champion

Aber auch bei den bekannten großen Modeketten wird sich immer ein sportlicher und gut sitzender Hoodie für den Alltag finden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.106 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...