In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Samsung Galaxy S10 Test 2021 ‱ Die besten Samsung Galaxys S10 im Vergleich

In unserer digitalen Welt nehmen laut eines externen Tests die allgemeinen Sicherheits-Standards eine ĂŒbergeordnete Rolle ein. Im direkten Vergleich betrifft das lĂ€ngst nicht mehr nur die Computer - auch Handys, beziehungsweise Smartphones und iPhones/Pods sollten vor Angriffen von außen (Hacker) in jedem Falle geschĂŒtzt sein. Moderne Fingerabdruck-Scanner und Gesichtserkennung tragen jede Menge dazu bei.

Damian Kruse
Damian Kruse

Mit 31 noch immer nichts von meiner Begeisterung fĂŒr ElektronikgerĂ€te verloren, beschĂ€ftige ich mich sowohl privat als auch beruflich mit Themen aus dem Elektronik- und IT-Bereich. Selbst hatte ich beispielsweise schon ĂŒber 50 NavigationsgerĂ€te in HĂ€nden und habe weit ĂŒber 100 Smartphones getestet.

Mehr zu Damian
Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen



Was ist ein Samsung Galaxy S10 und wie funktioniert es?

Kurz und knapp ausgedrĂŒckt, handelt es sich beim Samsung Galaxy S10 um ein technologisch ausgereiftes Smartphone, welches sich an die Gepflogenheiten seines Besitzers vollkommen anpasst, soweit der externe Test.

Doch welchen Stellenwert nimmt das neue Samsung Galaxy S10 da ein?

Was ist ein Samsung Galaxy S10 Test und Vergleich?Im Vergleich zu anderen „Dingen des tĂ€glichen Bedarfs“ zĂ€hlen Handys und Smartphones wohl zu den beliebtesten Begleitern allgemein. GenerationsĂŒbergreifend hat nahezu jeder mindestens ein solches GerĂ€t in seinem Besitz. WofĂŒr genau es jedoch benutzt wird, ist wiederum abhĂ€ngig vom Alter und der inneren Einstellung gegenĂŒber dieser Technologien.

HauptsĂ€chlich die jĂŒngere Generation nutzt das Smartphone als perfekten Multimediabegleiter. Es werden fleißig Fotos geschossen und Videos gedreht, gestreamt, in Social Media gepostet und vieles mehr. Telefonieren spielt da eher eine untergeordnete Rolle, kann man sich doch genauso gut eine Nachricht schicken.

Bei einem Test kristallisierte sich zudem heraus, dass viele junge Leute sogar ĂŒber mehrere Handys und Smartphones verfĂŒgen. Doch auch Ă€ltere JahrgĂ€nge lassen sich mehr und mehr von dieser Leidenschaft anstecken. Im Vergleich zu den jĂŒngeren Generationen geben sich diese jedoch mit einem Modell zufrieden, von Diensthandys mal abgesehen.

Es ist aber generell schon schwer, sich mobilen Technologien gegenĂŒber zu verschließen.

Welches Modell bevorzugt wird, ist und bleibt Geschmackssache. Zu den Besten und bekanntesten zÀhlen die Handys und Smartphones aus der Samsung Galaxy Serie.
Das Samsung Galaxy S10 genießt dabei den Ruf, die Antwort auf das Apple iPhone XR zu sein. Schon allein deswegen sollte man dieser Modellreihe einen Test widmen!

Die besten Highlights des Samsung Galaxy S10 auf einen Blick: 

  • 6,1-Zoll-Infinity-O-Display
  • Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Technologie
  • smarter Fotoassistent
  • Action-Cam-Videostabilisierung
  • Wireless-Power-Share-Funktion
Doch auch in puncto Design und Form hat sich Samsung nicht lumpen lassen. Das Galaxy S10 liegt mit seinen schlanken Formen gut in der Hand und ist optisch sehr edel – geradezu perfekt fĂŒr flinke Daumen.

Wichtige Sicherheitsfunktionen als SahnehÀubchen: 

  • Fingerabdruck-Scanner
  • Gesichtserkennung

Test und Vergleich – So werden Samsung-Galaxy Smartphones getestet

Nach diesen Testkriterien werden Samsung Galaxy S10 bei uns verglichenBei einem Smartphone Test geht es im ersten Schritt darum, was einem beim Auspacken des Handys erwartet. Mit Blick auf den beiliegenden Pflegehinweis wird einem schnell klar, ob man ein robustes Produkt vor sich hat oder eher ein rohes Ei. In der Praxis gestaltet es sich doch sehr schwierig, wenn man ein extrem empfindliches Smartphone sein Eigen nennen darf. Im Alltag macht gerade das Display so einiges mit. Beim Galaxy S10 ist hinsichtlich dieser vagen BefĂŒrchtung jedoch alles in bester Ordnung. Das Display des „Super-Smart-MobilgerĂ€tes„, dafĂŒr steht der Buchstabe „S“ dieser Serie, ist schön groß und enorm komfortabel.

Anders als beim Samsung Vormodell hat das Galaxy S10 keinen KeramikrĂŒcken, sondern wurde aus Glas konzipiert. Die Verarbeitung dieser Samsung-Variante ist gewohnt makellos.

FĂŒr die sogenannten OLED-Screens wurden rahmenlose Varianten gewĂ€hlt und die Kamera befindet sich innerhalb eines kleinen Loches am Bildschirm. Dieses Konstrukt nennt sich „Infinity-O-Display“ und ersetzt die Notch, welche sich nicht allzu großer Beliebtheit unter den Insidern erfreute.

Im Bereich der Fotografie gibt dieses Smartphone jede Menge her. Die Bilder sind gestochen scharf und von hoher Auflösung. Die Strahlkraft ist gerade auch in hellerer Umgebung maximal ausgeprÀgt. Unser Vergleich bestÀtigte einmal mehr die starke Konkurrenz zum Apple iPhone XR.

Mögliche Test-Kriterien

Bedienung & Features

Diese Testkriterien sind in einem Samsung Galaxy S10 Vergleich möglichDie hauseigene BenutzeroberflĂ€che mit der Bezeichnung „One UI“ konnte mehr als ĂŒberzeugen, und das aus mehreren GrĂŒnden:

  • denkbar einfache Bedienung
  • hohe Anpassungsmöglichkeiten zur Gestaltung eines individuellen Looks
  • die Einhandbedienung wird kreativ unterstĂŒtzt durch BedienflĂ€chen im unteren Anzeigenbereich
  • schĂŒtzende Folie fĂŒr das Display
  • Wireless-Powershare-Funktion fĂŒr die Nutzung einer drahtlosen Powerbank

Als ob das nicht schon genug Grund zur Freude wĂ€re, besticht Samsung auch noch mit dem intelligenten Akkumanagement und dem Desktop-Modus „DEX“. Da verzeiht man dem koreanischen Hersteller die nicht vollstĂ€ndig ausgereifte Nummer mit dem sprechenden Assistenten „Bixby-Voice“.

Form & Optik

Es ist nicht nur die vielseitige Farbauswahl, welche das GerÀt ausmacht und nach wie vor zu den Besten seiner Klasse zÀhlt. Die edle Optik und seine schlanke Form verleihen dem Samsung Galaxy S10 die zeitlose Note, die so ein Smartphone tatsÀchlich braucht.

Des Weiteren erleichtert die schlanke Form sowohl den Transport in der kleinsten Tasche, als auch das posten und Online-shoppen von unterwegs.

Specials

Folgende Eigenschaften sind in einem Samsung Galaxy S10 Test wichtigAuch wenn die meisten Smartphone-Nutzer Features wie dieses nicht unmittelbar auf dem Schirm haben – der Samsung Notfallmodus ist schon eine tolle Sache und begeistert bei jedem externen Smartphone Vergleich aufs Neue. Heimlich um Hilfe rufen, ohne das es jemand bemerkt, kann nun mal unter UmstĂ€nden Leben retten!

LadekapazitÀt

In einem praktischen externen Labor-Test konnte das Samsung Galaxy S10 beim Test Team erneut punkten. Satte 9 Stunden lang AktivitĂ€t – das schafft nicht jedes GerĂ€t!

Bereits das Galaxy S10e wartete beim externen Vergleich mit 8:43 Stunden auf und dieses ausgezeichnete Ergebnis wurde nochmal getoppt!

Funkeigenschaften & Akustik

Die LTE-Funkeigenschaften konnten sich im Verlaufe des Tests sehen lassen, denn die Akustik bei der Telefonie war absolut unauffĂ€llig, selbst auf offener Straße.

Kamera

Der neuartige Tele-Sensor beim Galaxy S10 fĂŒr den optischen Zoom und der Ultra-Weitwinkelsensor sorgt fĂŒr rundum positive Meinungen. So spiegelt es sich zumindest in Kundenrezensionen wieder.

Haptik & Verarbeitung

Die Bauform fĂ€llt schön kompakt aus, das viel gelobte OLED-Display ist tatsĂ€chlich brillant, die Ausdauer des Akkus beispiellos, alle vorhandenen Software-Features sind innovativ und machen das Samsung Galaxy S10 fĂŒr seinen Besitzer zum persönlichen Begleiter, recht gute Dual-Kamera-Ausstattung, die Performance ist top und verfĂŒgt ĂŒber eine Vielzahl an Speichern, eine induktive Powerbank ist vorhanden.

Worauf muss ich beim Kauf eines Samsung Galaxy S10 sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Samsung Galaxy S10 Testsiegers achten?Nach wie vor zÀhlt das Samsung Galaxy S10 zu den besten unter den Smartphones.

Wie bereits erwĂ€hnt enthĂ€lt es viele Features, ist von edler Optik und schießt brillante Fotos. Wer allerdings immer auf die neueste Technik aus ist, sollte sich schon jetzt den Nachfolgemodellen zuwenden oder darauf warten.
Allerdings sollte man beim Kauf eines unbedingt beachten:n ein enormer Preisrutsch sorgt fĂŒr weniger Ebbe im Portemonnaie!

Kostete das Samsung Galaxy S10 zu Beginn noch satte 900,- Euro, kann man es inzwischen fĂŒr rund 630,- Euro, zu Spitzen-Aktionen sogar um noch weniger, erhalten. Gebrauchte Modelle gibt’s bereits fĂŒr die HĂ€lfte!
Preise vergleichen und auch kleinere HĂ€ndler sind laut externen Tests ein guter Ratgeber, denn wer sich ein wenig Zeit nimmt, spart in der Regel!

Noch kein Mobilfunkvertrag vorhanden?

Wer sein Handy regelmĂ€ĂŸig nutzt, Online-Banking praktiziert, im Internet surft, Nachrichten verschickt, postet, Fotos macht und Videos dreht und auch hin und wieder damit telefoniert, kann richtig was einsparen. Weniger Geld und Nerven bringen nĂ€mlich geschickt eingefĂ€delte VertrĂ€ge bei diversen Mobilfunkanbietern.

Spezielle Tarife fĂŒr SchĂŒler und Studenten, Partnerkarten und einiges mehr, lassen am Ende auch das Samsung Galaxy S10 deutlich im Preis sinken.

Vorstellung der fĂŒhrenden Modelle

Samsung Galaxy S10e

Welche Samsung Galaxy S10 Modelle gibt es in einem Testvergleich?Die Display-Diagonale dieser kleinen Variante aus dem Hause Samsung liegt bei 14,6 Zentimetern. Die SpeicherkapazitĂ€t betrĂ€gt 128 Gigabyte. Das charmanteste an dieser AusfĂŒhrung dĂŒrfte fĂŒr die meisten vermutlich der geringere Preis sein, denn das Galaxy S10e ist der Sparfuchs unter den 3 Top-Smartphones!

Samsung Galaxy S10+

Die Display-Diagonale betrĂ€gt 16.4 Zentimeter und ist damit die bisher grĂ¶ĂŸte der Galaxy-Serie. Der eingebaute Speicher verfĂŒgt ĂŒber 512 Gigabyte und auch das treibt den Preis dieses Modells deutlich in die Höhe. Von den 3 hier vorgestellten Modellen ist das Samsung Galaxy S10+ das Teuerste.

Samsung Galaxy S10

Die Bildschirmdiagonale dieser mittleren Variante umfasst noch immer 15,5 Zentimeter. 128 Gigabyte SpeicherkapazitĂ€t stehen dem gegenĂŒber. Doch als KĂ€ufer kann man variieren, denn auch das Modell S10 ist durchaus mit einem 512 Gigabyte-Speicher zu haben. Ein Umstand, der wie in unserem Vergleich festgestellt, natĂŒrlich den Preis ordentlich in die Höhe treibt! Aber schließlich profitiert man am Ende auch davon.

Die externen Speicherkarten von Samsung zaubern allen drei Modellen eine Speicher-Erweiterung von 512 Gigabyte aufs GerÀt.

Doch Achtung:Die Verwendung einer zweiten SIM-Karte ist damit dann nicht mehr möglich!

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Samsung Galaxy S10 am Besten?

Sicherlich findet man in diversen StĂ€dten noch den ein oder anderen FachhĂ€ndler fĂŒr Mobiltelefone. Dort kann man sich die vorhandenen Modelle anschauen und bei Interesse sogar eventuell direkt mitnehmen – und schon an diesem Punkt scheitert es hĂ€ufig direkt! Die Auswahl in den immer kleiner werdenden GeschĂ€ften ist sehr gering und am Ende ist die gewĂŒnschte Farbe nicht vorrĂ€tig. Die Optionen lauten dann entweder warten oder eine farbliche Alternative suchen. Beratung fĂ€llt wegen mangelnder Vorkenntnisse des VerkĂ€ufers auch oft flach.

Im Internet hingegen geben sich diverse Smartphone-HĂ€ndler die Klinke in die Hand. Die Produktpalette ist riesig, die Beschreibungen könnten ausfĂŒhrlicher nicht sein und der Vorrat ist ausreichend vorhanden.
Die Lieferung erfolgt problemlos und schnell. Gibt es Probleme, findet man im Internet mittlerweile zĂŒgiger einen kompetenten Ansprechpartner, als im FachgeschĂ€ft.

Zudem kommen noch zwei weitere, positive Aspekte hinzu: verschiedene Plattformen ermitteln auf Wunsch sofort den gĂŒnstigsten Anbieter und es winken einige Rabattaktionen, von denen man zusĂ€tzlich profitiert.
Keine Warteschlangen, kein Gehetze – was will man mehr?

Die 7 hÀufigsten Nachteile

HĂ€ufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Samsung Galaxy S10 Test und VergleichZahlreiche Kundenrezensionen hat das Team von ExpertenTesten.de im direkten Vergleich einander gegenĂŒbergestellt und die sieben hĂ€ufigsten Nachteile als Orientierungshilfe aufgelistet.

  • Die Akkulaufzeit im allgemeinen

Zu Beginn lÀsst sich an der Laufzeit des Akkus nichts aussetzen.

Neun Stunden sind schon eine recht lange Zeit und man freut sich, dass dem Handy trotz reger Nutzung der Saft nicht auszugehen scheint. Leider Ă€ndert sich das schon nach einigen Wochen. Das Problem sitzt jedoch tiefer, denn das Akku ist nicht wirklich konstant schlecht – es schwankt vielmehr hin und her! Mal bekommt man bereits nach 2 Stunden eine Warnung bezĂŒglich der geringen LadekapazitĂ€t, obwohl das Smartphone ohne AktivitĂ€t auf dem Tisch liegt und zuvor voll war. Dann wiederum wird es mit einer LadekapazitĂ€t von unter 50% rege genutzt und verliert kaum an Energie!

Das Smartphone beziehungsweise die LadekapazitĂ€t bĂŒĂŸt deutlich an ZuverlĂ€ssigkeit ein, was gerade auf GeschĂ€ftsreisen oder Ă€hnlichem sehr lĂ€stig werden kann. Man weiß einfach nicht, wie weit man mit der vorhandenen „Akkuladung“ kommt! Es fĂŒhlt sich an wie ein permanenter Wackelkontakt. Die ersten Probleme traten nach durchschnittlich 6 Wochen auf.

  • Der Fingerabdrucksensor

Vermutlich hat bei der Konstruktion zuvor niemand an die direkte Sonneneinstrahlung gedacht. Tatsache ist nĂ€mlich, dass der Fingerabdrucksensor bei weißem Hintergrund und starkem Sonneneinfluss fĂŒr alle sichtbar ist. Dieser Umstand ist aber nicht im Sinne des Erfinders und macht das Ganze ĂŒberflĂŒssig!

  • Feature Wireless-Power-Share

„Man lege das Samsung Galaxy S10 an die RĂŒckseite eines Smartphones und es wird dabei selbst zur Powerbank und lĂ€dt sich automatisch auf“ – so weit, so gut! Leider passiert dabei nie so richtig was. Diese Technik ist bis dato absolut ineffizient und funktioniert nicht im Geringsten. Da kann man sein Handy auch genauso gut in die warme Sonne legen und auf ausreichend Power hoffen. Sehr enttĂ€uschend und nachbesserungswĂŒrdig!

  • Kamera

GrundsĂ€tzlich ist die Kamera von sehr guter QualitĂ€t und die Bilder werden selbst bei Dunkelheit verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig scharf! Auch Videos lassen sich wunderbar damit drehen.
Nach einiger Zeit lĂ€sst die Technik allerdings nach und es kommt zu „Kinderkrankheiten“. Schlicht und ergreifend hĂ€ngt sich die Kamera nĂ€mlich auf und es passiert nix – vorbei ist es mit dem spannenden Schnappschuss. Das ist besonders Ă€rgerlich bei der Tierfotografie und Ă€hnlichem!

  • Sprachassistent „Bixby“

In diesem Punkt kann man eigentlich nur schmunzeln, denn diese Technik ist alles andere als ausgereift. Sehr eingeschrĂ€nkte Befehlsmöglichkeiten und keinerlei FlexibilitĂ€t. Da wĂŒnscht man sich Siri, Cortana oder Alexa herbei. So groß die Freude auch vorher war, dass es endlich eine deutsche Version gibt, umso grĂ¶ĂŸer die EnttĂ€uschung ĂŒber die AusfĂŒhrung – sehr sehr schlecht!

  • LTE-Empfang

Wenn man zuhause ist und ein starkes LTE-Netz braucht, gibt das Samsung Galaxy S10 einfach nix her! Im Selbstversuch mit anderen Handymodellen war das Ergebnis deutlich besser. Leider ist das LTE-Netz mit das Wichtigste bei der Smartphone-Nutzung, so dass es da auch keine Kompromisse gibt!

  • Der Preis regulĂ€r

Nimmt man den regulĂ€ren Preis als Grundlage, sind die Kosten einfach nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ. Die Zielgruppen, die sich hauptsĂ€chlich von der Galaxy-Serie angesprochen fĂŒhlen, ĂŒberlegen es sich 3 x ob sie mehrere Monatsmieten fĂŒr ein Smartphone latzen möchten, zumal sie es bereits nach ein- bis zwei Jahren gegen ein neueres Modell austauschen!

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN

Die Geschichte der Smartphones

Alle Zahlen und Daten aus einem Samsung Galaxy S10 Test und VergleichNOKIA 9000 COMMUNICATOR“ – hinter diesem eindrucksvollen Namen steckte das allererste Smartphone. Wie sich bereits an dieser Stelle erahnen lĂ€sst, war es der Mobilfunkhersteller Nokia aus Finnland, der die Welt mit seiner Erfindung in Atem hielt.

Am besagten 15. August 1996 schindete Nokia jedenfalls sehr viel Eindruck mit seinem (O-Ton Nokia) „BĂŒro im Westentaschen-Format“! Doch wie der Vergleich des ExpertenTesten.de Teams ergab, wird auch das IBM-GerĂ€t namens „Simon-Personal-Communicator“ als allererstes Smartphone tituliert. So oder so haben beide Varianten schon einige Jahre auf dem Buckel und gelten als Vorreiter moderner Smartphone-Technologie.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Samsung Galaxy S10

  • bis heute sind die Smartphones aus der Samsung Galaxy-Reihe die beliebtesten
  • das Samsung Galaxy S10 gilt als starke Konkurrenz zum Apple iPhone XR
  • bezĂŒglich der Farbvielfalt lĂ€sst sich das koreanische Unternehmen immer wieder was Neues einfallen
  • Updates von Samsung sorgen dafĂŒr, dass die GerĂ€te regelmĂ€ĂŸig auf den neuesten Stand gebracht werden können
  • bezĂŒglich des Akkus sorgt Samsung mit jedem neuen Modell fĂŒr eine lĂ€ngere LadekapazitĂ€t
  • was die Fotografie betrifft, bessert Samsung ebenfalls stĂ€ndig nach
  • Dank spezieller Aktionen diverser HĂ€ndler variieren die hochpreisigen Smartphones aus der Galaxy-Serie mittlerweile stark!

Samsung Galaxy S10 in 5 Schritten richtig installieren

Schritt 1 - SIM- und Speicherkarte einsetzen

Schritt 1 - SIM- und Speicherkarte einsetzen

dieser Schritt dĂŒrfte selbsterklĂ€rend sein. Bei Tests gab es diesbezĂŒglich keinerlei Unklarheiten! Im Zweifelsfalle hilft ein Vergleich mit der beiliegenden Bedienungsanleitung.

Schritt 2 - Starten der Ersteinrichtung

Schritt 2 - Starten der Ersteinrichtung

zu diesem Zweck gilt es nach dem Einsetzen der SIM- und Speicherkarte, das GerĂ€t einzuschalten. ZunĂ€chst muss die gewĂŒnschte Sprache ausgewĂ€hlt werden, beispielsweise deutsch und dann verbindet man sein Smartphone mit dem WLAN-Netz. Dadurch können Konten verknĂŒpft und Apps aktualisiert werden. Ist kein WLAN-Netzwerk vorhanden, muss der Punkt ĂŒbersprungen werden!

Schritt 3 - Daten des alten Handys ĂŒbertragen und Konten einrichten

Schritt 3 - Daten des alten Handys ĂŒbertragen und Konten einrichten

mit der sogenannten „Smart Switch“ lassen sich in Windeseile alle Kontakte, Termine, Bilder, Apps usw. auf das neue Smartphone ziehen. Das geht im Vergleich zu anderen Methoden sehr schnell und konnte auch im Test ĂŒberzeugen.

Schritt 4 - Software updaten

Schritt 4 - Software updaten

sobald die Ersteinrichtung abgeschlossen ist, sollte geprĂŒft werden, ob Updates fĂŒr Betriebssysteme, Systemsoftware und Apps verfĂŒgbar sind. Diese lassen sich – unter Anleitung – ruckzuck installieren und man ist immer auf dem neuesten Stand!

Schritt 5 - Samsung Galaxy S10 personalisieren und die persönliche Sperrmethode auswÀhlen

Schritt 5 - Samsung Galaxy S10 personalisieren und die persönliche Sperrmethode auswÀhlen

an dieser Stelle wird das neue Smartphone zum persönlichen Begleiter!
Es darf ein individueller Look eingerichtet werden, wie Hintergrundbilder oder Klingeltöne. Das macht jede Menge Spaß und das Handy einzigartig.
Damit nicht jeder auf die persönlichen Daten zugreifen kann, sollte direkt eine Sperrmethode gewÀhlt und aktiviert werden (Passwort/Fingerprint/Gesichtserkennung).

10 Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Daten grundsĂ€tzlich verschlĂŒsseln.

Tipp 2

Tipp 2

Apps nur aus öffentlichen App-Stores herunterladen.

Tipp 3

Tipp 3

RegelmĂ€ĂŸige Viren-Scans und Sicherheits-Software installieren.

Tipp 4

Tipp 4

Passwörter niemals weitergeben und zwischendurch auch mal wechseln.

Tipp 5

Tipp 5

Das Smartphone gut einpacken beziehungsweise mit einer SchutzhĂŒlle versehen.

Tipp 6

Tipp 6

Auch wenn Handy-Hersteller damit werben – Handys und Smartphones mögen wasserfest sein, gehören aber nicht unter die Dusche!

Tipp 7

Tipp 7

Das Handy nicht in die NĂ€he von KĂŒchengerĂ€ten, auf den Herd oder neben das Glas Bier legen. es kippt schnell mal was um und diverse FlĂŒssigkeiten machen sich nicht gut auf dem Display.

Tipp 8

Tipp 8

Das Touchscreen sollte nur mit dem Finger oder einem speziellen Touch-Pen benutzt werden. Spitze GegenstÀnde oder Stifte zerkratzen die empfindliche OberflÀche!

Tipp 9

Tipp 9

Scharfe Reiniger gehören nicht auf das Display und auch nicht an die RĂŒckseite des GerĂ€tes. Ist etwas verschmutzt, genĂŒgt ein Vliestuch, eventuell mit einem kleinen Spritzer Glasklar oder Ă€hnliches. Es gibt auch spezielle Display-Reiniger, BrillenputztĂŒcher gehen auch, sofern sie nicht zu nass sind!

Tipp 10

Tipp 10

Microwelle oder Fön zum Reinigen und trocknen sind absolut tabu!

NĂŒtzliches Zubehör

Touch-Pen

Das beste Zubehör fĂŒr Samsung Galaxy S10 im TestWer seinen Finger nicht benutzen mag, kann das Display auch mithilfe eines Touch-Pen bedienen. So gibt es weder Fett noch Schmutz auf der OberflĂ€che!

ReinigungstĂŒcher fĂŒr das Display

Schmutz und Staub lassen sich nicht immer verhindern. Diese milden TĂŒcher sorgen wieder fĂŒr Glanz!

HandyhĂŒllen und Handytaschen

Sie schĂŒtzen die GerĂ€te vor Kratzern und StĂŒrzen. Außerdem fassen sie sich auch noch gut an und auch die empfindliche Kamera wird geschont.

In-Ear-Kopfhörer

Sie sorgen fĂŒr klangvolle SpaziergĂ€nge.

Stiftung Warentest Samsung Galaxy S10 Test – die Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Samsung Galaxy S10 im ÜberblickZu einem umfangreichen Vergleich gehört in jedem Falle auch die Auswertung der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest. Diese hat auch einen Samsung Galaxy Test durchgefĂŒhrt und verschiedene Modelle des koreanischen Unternehmens gegenĂŒbergestellt.

Der Test steht auf der Website von Stiftung Warentest zum Download bereit.

Beim Fall Test ĂŒberstanden alle GerĂ€te das Prozedere und wiesen lediglich kleine Kratzer auf, auch ohne schĂŒtzende HandyhĂŒlle. Im Vergleich mit der Samsung Galaxy-8-er-Reihe konnten die Modelle seinerzeit im Test nicht so ĂŒberzeugen!

Der Lade Test hat ergeben, dass es 2 Stunden dauerte, bis ein vollstÀndig leeres Smartphone aus der Samsung Galaxy Test Reihe wieder gÀnzlich aufgeladen war. Die LadekapazitÀt hielt ohne jegliche AktivitÀt rund 30 Stunden, mit AktivitÀt pendelte sich das Akku auf rund 9 Stunden ein. Allerdings verschlechterte sich das bei einem spÀteren Test tatsÀchlich etwas.

Die Optik, Haptik und Bedienbarkeit katapultierte das Samsung Galaxy S10 beim Test der Stiftung Warentest im direkten Vergleich mit anderen Fabrikaten recht weit nach oben. Großes Display, angenehme Form, komfortable Bedienbarkeit durch Funktionen im unteren Bereich (Einhandbedienung) und die edle Optik an sich konnte wirklich begeistern!

FAQ

Welche Funktionen hat das Samsung Galaxy S10?

Dual-SIM, erhöhte Akkulaufzeit, Wireless Powershare zum Aufladen von Galaxy-Buds und Ă€hnliches, komfortablere Bedienbarkeit, Landscape-Modus, verfĂŒgbare Apps in der Pop-up-Ansicht, gestochen scharfe Bilder dank hochauflösbarer Kamera, großes Display, vollkommen randlos.

Wie teuer ist ein solches Smartphone?

Gestartet ist das Samsung Modell mit rund 900,- Euro, wĂ€hrend die Samsung Galaxy Plus-Serie sogar bei stolzen 1250,- Euro lag. Doch inzwischen gab es einen deutlichen Preisrutsch, soweit unser Vergleich. Mittlerweile kann das Smartphone fĂŒr knappe 630 Euro erworben werden – Mobilfunkanbieter ĂŒberbieten sich teilweise mit noch gĂŒnstigeren Angeboten in Zusammenhang mit VertrĂ€gen diverser Tarife.

Welche Farben existieren beim Samsung Galaxy S10?

Welche Farben existieren beim Samsung Galaxy S10 im Test?Neben schwarz, blau, grĂŒn und weiß sind folgende Farbbezeichnungen erhĂ€ltlich:

  • Prism Blue
  • Prism Green
  • Prism White.

Das Besondere an ihnen ist der Perlmutt-Effekt, welches das randlose Smartphone zum schimmern bringt.

Wie alt ist die Samsung Galaxy S-Serie mittlerweile schon?

Bereits im Juni 2009 brachte Samsung das erste Smartphone der Galaxy-Serie auf den Markt. Das Samsung Galaxy GT-i7500 gilt bis heute als Vorreiter in Bezug auf seine VerfĂŒgbarkeit fĂŒr jedermann.

Was macht das Samsung Galaxy S10 so attraktiv?

Neben der revolutionĂ€ren Technik, die sich individuell auf den Benutzer einstellen kann, sind es laut externem Vergleich das edle Design und seine schlanke Form. Das perfekte Smartphone zum fotografieren, Filme drehen, daddeln und texten. Außerdem passt es auch in kleinere Taschen.

Mit welchem Mobiltelefon lÀsst sich das Samsung Galaxy S10 vergleichen?

Das Samsung Galaxy S10 wird selbst unter den Kundenrezensionen externer Tests als passende Erwiderung auf das iPhone XR aus dem Hause Apple bezeichnet und spielt nicht zuletzt aufgrund der hochwertigen Kamera in derselben Liga. „Neue Ära der Fotografie“ ist ein vielversprechendes Statement, welches offiziell auch fĂŒr das Samsung Galaxy S10 verwendet wird.

Alternativen zum Samsung Galaxy S10

Apples iPhone XR

Nicht umsonst wird laut eines externen Smartphone Tests das besagte Samsung Galaxy S10 als Antwort auf das Apples iPhone XR erwÀhnt.
Gelten markante Kriterien, wie das fortschrittlichste Display, hochauflösende Kamera fĂŒr gestochen scharfe Bilder, Face ID (Gesichtserkennung) zur optimalen Authentifizierung und eine Technologie kommender Generationen, doch auch fĂŒr das neue Samsung Galaxy S10.

Alternative Modelle aus der Samsung Galaxy-Serie

Galaxy S10Plus, Galaxy S10e – alle Varianten des koreanischen Herstellers eignen sich als gelungener Ersatz zum Galaxy S10.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.527 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...