In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Zisterne einbauen Kosten

Mit einer Zisterne kann man Regenwasser auffangen und es in Haus und Garten nutzen. Eine solche Anlage ist mit einigen Installationskosten verbunden, die je nach Anbieter und Größe zwischen 1.000 und 5.000 Euro betragen können. Es lohnt sich also, Preise zu vergleichen und einen günstigen Anbieter in der Nähe zu finden. Mit ExpertenTesten.de erhalten Sie eine Übersicht über die Montagekosten für eine Wasserzisterne und erfahren, was Sie für eine effektive Regenwassernutzung durchschnittlich ausgeben müssen. Das TÜV-zertifizierte Portal stellt Tausende unabhängige Kundenbewertungen zusammen, sodass Sie sich über das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anbieter ein Bild machen können.

Wann lohnt sich die Anlage einer Regenwasserzisterne?

Alle Kosten für Zisterne einbauenEine Zisterne speichert aufgefangenes Regenwasser in einem großen Behälter. Es kann dann als Nutzwasser in Haus und Garten verwendet werden. Das spart wertvolles Trinkwasser und lohnt sich vor allem dann, wenn man einen großen Garten bewässern muss. In Regionen mit schwer erreichbaren Grundwasservorkommen zahlt sich eine Zisterne schnell aus. Das Wasser können Sie nicht allein für die Gartenbewässerung verwenden, sondern auch im Haus für die Toilettenspülung. Um gegen starke Regenfälle und einen hohen Grundwasserspiegel gewappnet zu sein, macht die Anlage einer Retentionszisterne Sinn. Sie fängt große Wassermengen ab. Hier erfahren Sie, welche Vorteile eine Zisterne bringt, wie man sie anlegen sollte und welche Kosten dabei entstehen.

Welche Größe hat eine Zisterne für einen durchschnittlichen Haushalt?

Die Größe der Zisterne hängt von der Größe des Geländes und des Haushalts ab. Modelle für 3000 Liter reichen für einen durchschnittlichen Garten bereits aus. Wer aus der Zisterne auch das Nutzwasser für den Haushalt entnehmen will, kann auf 4000 Liter oder 6000 Liter fassende Tanks zurückgreifen.

Was kostet eine Zisterne mit Einbau?

Guter Preis für Zisterne anlegenDie Preise für eine Zisterne variieren je nach Größe und Material recht stark. Eine kleine Regenwasserzisterne für 1.500 Liter erhalten Sie schon für ca. 700 Euro. Eine Zisterne für 4000 Liter ist ab rund 1.500 Euro erhältlich. Eine Zisterne in der Maximalgröße von 13.000 Litern ist ab etwa 3.800 Euro zu haben. Daneben gibt es materialabhängige Preisunterschiede. Eine Kunststoffzisterne ist zum Beispiel 500 bis 1.000 Euro günstiger als eine Betonzisterne. Es lohnt sich also, genau zu überlegen, welche Größe und welches Material für die eigenen Bedürfnisse erforderlich sind.

Welche Zusatzkosten fallen beim Bau einer Zisterne an?

Wer eine Regenwasserzisterne anlegen will, muss nicht nur die Kosten für die Anschaffung des Tanks einkalkulieren. Vielmehr sind auch die Aushubarbeiten, die Verlegung von Rohrleitungen sowie der Anschluss von Pumpen, Filtern und Entnahmestellen zu berücksichtigen.

Je nach Art und Größe der Zisterne können Baukosten von 2.500 bis 5.000 Euro auf Sie zukommen. In der Regel betragen die Baukosten bei der Installation einer Zisterne rund 50 Prozent der Gesamtkosten. Mit Eigenleistung können Sie diese Baukosten aber deutlich mindern.

Was ist bei der Anlage einer Zisterne noch zu berücksichtigen?

Gute Dienstleister für Zisterne einbauenAuf keinen Fall sollte man beim Bau einer überirdischen wie unterirdischen Regenwasserzisterne den Frostschutz vergessen. Bei Minustemperaturen im Winter gefriert das Wasser und dehnt sich aus, wenn es wieder schmilzt. Mögliche Schäden werden durch moderne Frostschutzvorrichtungen verhindert. Darüber hinaus benötigt eine Regenwasserzisterne bzw. eine Retentionszisterne unbedingt einen Schwimmer. Dieser ermittelt die Höhe des Wasserstandes und aktiviert eine Pumpe oder sperrt die weitere Wasserzufuhr, damit der Tank nicht überläuft.

Wofür können Zisternen genutzt werden?

Mit einer Zisterne können Sie Regenwasser auffangen und speichern. Es kann dann für die Gartenbewässerung verwendet werden. Dafür sollte eine Entnahmestelle im Umkreis von Haus und Garten angelegt werden. Mit etwas mehr Installationsaufwand kann auch die Nutzwasserversorgung des Haushalts aus der Zisterne gespeist werden. Das gilt zum Beispiel für die Toilettenspülung. Das Zisternenwasser kann aber nicht als Trinkwasser verwendet werden, weil dafür eine Aufbereitungsanlage erforderlich ist.

Was sind die Vor- und Nachteile von unterirdisch angelegten Zisternen?

Alle Vorteile einer ZisterneEine unterirdisch angelegte Zisterne spart im Garten eine Menge Platz. Der Nachteil ist allerdings, dass der Bau- und Installationsaufwand höher ist und mehr Kosten verursacht. Außerdem bedeuten Wartung und Reparatur bei einem unterirdisch angelegten Modell mehr Aufwand. Wer nur kleinere Mengen Regenwasser für den Garten benötigt, kann also auch auf ein überirdisches Modell setzen, das vergleichbar mit einer Regentonne genutzt werden kann.

Welches Fassungsvermögen hat eine Zisterne?

Zisternenmodelle gibt es in vielen verschiedenen Größen. Für Privathaushalte, Schrebergärten, Gartenbaubetriebe und kleine landwirtschaftliche Betriebe eignen sich Modelle mit einem Fassungsvermögen zwischen zwei und 40 Kubikmetern. Diese Exemplare lassen sich relativ einfach und flexibel installieren und in Betrieb nehmen. Außerdem verursachen sie wenige Wartungs- und Pflegeaufwand.

Welche Qualität hat das Brauchwasser einer Zisterne?

In der Regel zeichnet sich das Regenwasser durch eine hohe Qualität aus. Es ist weitgehend kalkfrei und eignet sich deshalb besonders gut für die Bewässerung. Zudem sparen Sie bei einem großen Garten eine Menge wertvolles Trinkwasser. Allerdings ist beim Zisternenwasser mit Verunreinigungen wie Staub, Laub und Vogelkot zu rechnen.

Wer das Regenwasser aus der Zisterne als Trinkwasser verwenden will, benötigt eine zusätzliche Filteranlage oder muss es durch Abkochen von Keimen befreien. Aber auch das Brauchwasser sollte gefiltert werden.
Ein hochwertiger Filter verhindert, dass grobe organische Substanzen in den Wasserspeicher gelangen und dort Fäulnis auslösen. Das mindert die Geruchsbelastung und den Reinigungsaufwand. Anschaffung und Installation eines guten Zisternenfilters kosten 200 bis 350 Euro.

Wie hoch ist der Reinigungs- und Pflegeaufwand für eine Zisterne?

Es lässt sich nicht verhindern, dass kleinere organische Schmutzpartikel in die Zisterne gelangen und sich mit der Zeit dort ablagern. Deshalb sollte die Regenwasserzisterne mindestens einmal im Jahr gereinigt und gewartet werden. Lassen Sie dafür das Wasser ab, und beseitigen Sie den Schmutzfilm an den Wänden und auf dem Boden. Dann wird die Zisterne einmal durchgespült und das Schmutzwasser abgelassen. Reinigen Sie außerdem den Filter, und spülen Sie ihn durch.

Wie kann man Zisternen als Pufferspeicher nutzen?

Guter Kostenvoranschlag für Zisterne einbauenMit einer Zisterne können Sie natürliches Regenwasser nutzen, das ansonsten ungenutzt versickern oder verdunsten würde. Darüber hinaus kann man mit einer Retentionszisterne aber auch einen wertvollen Pufferspeicher anlegen. Bei Starkregen läuft dann zuerst die Zisterne voll, was die Rigolen und Sickermulden im Garten entlastet. Der Grundwasserspiegel steigt nicht so schnell, wodurch ein Wassereinbruch im Keller verhindert werden kann. Die Anlage einer Zisterne lohnt sich also nicht nur als Wasserspeicher in regenarmen Gebieten, sondern auch in niederschlagsreichen Regionen.

Kann das Zisternenwasser auch für Waschmaschine und Spülmaschine verwendet werden?

Das Zisternenwasser kann in jedem Fall für die Toilettenspülung genutzt werden.

Wenn Sie auch die Spülmaschine und die Waschmaschine aus der Zisterne speisen wollen, benötigen Sie einen leistungsstarken Filter, der bis zu 500 Euro kosten kann.
Dies lohnt sich aber, denn langfristig kann der Trinkwasserverbrauch erheblich gesenkt werden. Außerdem enthält das Regenwasser deutlich weniger Kalk als das Trinkwasser. Das schont Spülmaschine und Waschmaschine.

Über welche Ausstattung sollte eine Zisterne verfügen?

Gute Austattung für eine ZisterneDamit das Regenwasser aus der Zisterne sinnvoll genutzt werden kann, benötigen Sie nicht nur Zuleitungen und Entnahmestellen. Auch sollte die Anlage über einen Partikelfilter verfügen, der grobe Verunreinigungen abhält. Ferner sind Schwimmer und Pumpe erforderlich, damit der Tank nicht überfüllt wird. Sinnvoll ist auch die Anbringung einer Füllstandsanzeige. So haben Sie auch bei einer unterirdisch angelegten Zisterne den aktuellen Füllstand immer im Blick. Diese zusätzliche Ausstattung einer Zisterne verursacht je nach Modell und Qualität Kosten zwischen 400 und 1.500 Euro. Wer über etwas Erfahrung und handwerkliches Geschick verfügt, kann bei der Installation durch Eigenleistung einiges an Geld einsparen.

Ist die Anlage einer Zisterne genehmigungspflichtig?

In ganz Deutschland sind Zisternen für die Regenwassernutzung genehmigungsfrei. Je nach Gemeinde kann aber eine Maximalgröße festgelegt werden. Informieren Sie sich also vor der Anlage einer Zisterne über die baurechtlichen Vorschriften.

Wie spare ich bei der Anlage einer Zisterne Kosten?

Der Bau einer privaten Zisterne muss nicht teuer sein. Die höchsten Kosten verursachen in der Regel der Erdtank aus Kunststoff oder Beton sowie sein Transport und seine Einlassung in den Boden.

Zusätzliche Ausgaben entstehen für den Erdaushub und die Installation von Leitungen, Filtern, Pumpen und Entnahmestellen. Preisunterschiede gibt es nicht nur zwischen Zisternen in verschiedener Größe, sondern auch von Anbieter zu Anbieter sowie von Region zu Region.
Deshalb lohnt es sich, online die Preise zu vergleichen. Am einfachsten und zuverlässigsten funktioniert dies mit ExpertenTesten.de. Auf der vom TÜV zertifizierten Plattform stehen Ihnen entsprechende Vergleiche zu den verschiedenen Anbietern zur Verfügung, die Ihnen bei der Anbietersuche als Orientierung dienen können. Durch unabhängige Kundenbewertungen können Sie sich ein Bild über die Leistungen der Anbieter machen. Auf diese Weise finden Sie eine Zisterne mit Einbau zum günstigsten Preis-Leistungs-Verhältnis.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten
Winterdienst
Winterdienst Kosten
Schimmelbeseitiger
Schimmel entfernen Kosten
Aufzugsbauer
Aufzug einbauen Kosten
Öltankentsorger
Öltankentsorgung Kosten