In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Dörrautomat Test 2020 ‱ Die 9 besten Dörrautomaten im Vergleich

Der Dörrautomat liegt wieder im Trend. Die modernen GerĂ€te arbeiten mit einer sehr alten Methode der Konservierung, die Obst, GemĂŒse und Fleisch das Wasser entzieht. Das Dörrgut wird somit lange haltbar, wobei alle Vitamine und NĂ€hrstoffe erhalten bleiben. Da es verschiedene Typen beim Dörrautomaten gibt, ist ein Vergleich ratsam, um das beste GerĂ€t zu finden. In einem externen Test wurden verschiedene Produkte unter die Lupe genommen und am Ende der Vergleichssieger gekĂŒrt. Hier erfahren Verbraucher Wissenswertes rund um Dörrautomaten und welches GerĂ€t das beste ist.

Dörrautomat Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Darum können Sie unseren Vergleichstests vertrauen

Alle Zahlen und Daten aus einem Dörrautomat Test und VergleichOnlineshopping wird immer beliebter. Das Angebot ist riesig und die Preise sind im Vergleich sehr gĂŒnstig. Das verleitet Verbraucher leider immer wieder dazu, ein Produkt zu kaufen, das an ihren BedĂŒrfnissen vorbeigeht.

Um derartige FehlkĂ€ufe zu vermeiden, braucht es vor allem eines: grĂŒndliche Information. Unser Portal ist 2013 an den Start gegangen, um die bunte Einkaufswelt des Internets transparenter zu machen. Die 50 Redakteure werten zu jedem Produkt nicht nur einen Test aus, sondern gleich mehrere und fassen die Ergebnisse in einer Vergleichstabelle und einem umfangreich aufbereiteten Ratgeber zusammen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Dörrautomaten

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Was ist ein Dörrautomat und wie funktioniert dieses GerÀt?

Alles wissenswerte aus einem Dörrautomat TestEin Dörrautomat kommt bei einer Vielzahl von Lebensmitteln zum Einsatz. Bei dieser Art der Konservierung ist im Vergleich zu anderen Methoden kein chemischer Zusatz notwendig, wodurch ein Dörrautomat optimal geeignet ist, die natĂŒrlichen Inhaltsstoffe von Lebensmitteln zu erhalten. Im Praxistest zeigt sich, dass es sich bei dem zugrundeliegenden Prinzip um eine ebenso simple wie geniale Lösung handelt. Jeder hat in seinem Haushalt vermutlich schon einmal diesen Test gemacht: Werden Lebensmittel wie Obst oder Fleisch nicht zeitnah verwendet, leiten kleine Bakterien und Mikroorganismen den GĂ€rungsprozess ein.

Mit dem Ergebnis, dass diese Nahrungsmittel verderben und somit ungenießbar werden. Interessant ist, dass sich bei einer Nebeneinanderstellung der Haushaltsausgaben oft zeigt, wie viele Lebensmittel auf diese Weise eigentlich pro Woche weggeworfen werden. Hier kommt der Dörrautomat ins Spiel.

Im Test schafft es das GerĂ€t, diese natĂŒrlichen Zersetzungsprozesse auszubremsen und Lebensmittel somit lĂ€nger haltbarer zu machen. Das funktioniert gemĂ€ĂŸ Inspizierung der GerĂ€te fĂŒr diesen Test und Vergleich wie folgt: Zwischen einem Dörrautomaten und einem Backofen mit Umluft besteht eine gewisse Ähnlichkeit. Das GerĂ€t wird auf eine bestimmte Temperatur erhitzt. Üblich im Dörrautomaten Test waren 40 bis 70 Grad Celsius. Die aufsteigende warme Luft beginnt zu zirkulieren.

In der Untersuchung zeigt sich, dass auf diese Weise dem Dörrgut Wasser entzogen wird, das die Lebensgrundlage fĂŒr zahlreiche Mikroorganismen bildet.

Obst wird im Vergleich sĂŒĂŸer, da sich durch den geringeren Wasseranteil der relative Zuckergehalt erhöht. Bei einer Kontrolle erwies sich dieses Dörrgut als sehr haltbar, da Zucker zusĂ€tzlich eine konservierende Wirkung hat. Zum Thema Dörrautomatwurde immer wieder einmal eine Studie im Bereich Lebensmittelchemie oder ErnĂ€hrungswissenschaften durchgefĂŒhrt und das Ergebnis war eindeutig: Bei dieser sehr sanften Art der Konservierung blieben im Test alle wertvollen NĂ€hrstoffe erhalten.

Wie funktioniert eine Dörrautomat im Test und Vergleich?Ein Dörrautomat ist meistens rund oder hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einem kleinen Backofen. Die Modelle im Test waren meist gerĂ€umig genug, um den BedĂŒrfnissen einer Familie gerecht zu werden, ließen sich jedoch platzsparend in der KĂŒche oder auf dem Schrank bei Nichtgebrauch verstauen. Eine GegenĂŒberstellung der Produkte ergab, dass ein Dörrautomat meist ĂŒber verschiedene Etagen verfĂŒgt, die sich bei Bedarf sogar noch weiter aufstocken lassen. Je nach Modell ist die Temperatureinstellung fĂŒr das Dörrgut bereits vorgegeben oder kann individuell konfiguriert werden. GemĂ€ĂŸ der Auswertung der Berichte, die fĂŒr den externen Test in Auftrag gegeben wurden, ist eine flexibel einstellbare Temperaturregelung die beste Variante.

Die Zeit fĂŒr die Trocknung des Dörrgutes kann selbst eingestellt werden oder es wird der Versuch gemacht, die Vorwahltaste zu gebrauchen. Im Test zeigte sich, dass jeder Haushalt zunĂ€chst einmal das ein oder andere Experiment mit dem neuen Dörrautomaten machen muss, um fĂŒr die eigenen BedĂŒrfnisse die beste Einstellung zu finden. Hilfestellung bei der ersten Probe gibt die mitgelieferte Bedienungsanleitung, die eine erste Orientierung bietet, wie lange Äpfel oder Fleischstreifen im Dörrautomat benötigen.

Auch hier muss der Vergleich gemacht werden, denn je nach GrĂ¶ĂŸe der StĂŒcke braucht das Dörrgut unterschiedlich lange. Im Vergleich zu anderen Methoden ist Dörren eine Technik, die sich ĂŒber Stunden hinzieht. Dieses schonende Verfahren garantiert im Praxistest eine hohe NĂ€hrstoffdichte der Lebensmittel. Ein Dörrautomat ist in vielen verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich. Vor dem Kauf sollte eine genaue AbwĂ€gung erfolgen, wie oft das GerĂ€t genutzt wird und danach die GrĂ¶ĂŸe ausgewĂ€hlt werden. UnabhĂ€ngig von GrĂ¶ĂŸe und Design, verfĂŒgt ein DörrautomatÂ ĂŒber die folgenden Features:

LuftgeblÀse und WÀrmequelle

Die GerĂ€te aus dem Test hatten im Vergleich alle ein recht stabiles GehĂ€use oder einen Untersatz, in den WĂ€rmequelle und GeblĂ€se integriert sind. In der Erhebung zeigte sich hĂ€ufig eine Heizspirale als typische WĂ€rmequelle fĂŒr einen Dörrautomaten. Ein GeblĂ€se sorgt dafĂŒr, dass die warme Luft nach oben steigen kann und im Dörrautomat zirkuliert. Gleichzeitig wird so die dem Dörrgut entzogene Feuchtigkeit transportiert.

Temperaturwahlschalter

Mit diesem Schalter lÀsst sich eine auf das Dörrgut abgestimmte Temperatur einstellen.

Dörrgitter

Dörrgitter werden benötigt, um die Lebensmittel optimal im GerĂ€t zu verteilen. HĂ€ufig bei den GerĂ€ten im Test war die Möglichkeit, diese Gitter etagenweise ĂŒbereinanderzulegen. Das ist sinnvoll, da im Vergleich der Platz im Dörrautomaten optimal ausgenutzt werden kann. Die Kontrolle der verwendeten Materialien ergab, dass Metall oder hitzebestĂ€ndiger Kunststoff in der GegenĂŒberstellung sehr gut zum Dörren geeignet sind und beide sich leicht reinigen lassen.

HÀufig im Testwar der Dörrautomat mit drei bis vier Gittern, getestet wurde auch, ob sich weitere Gitter nachkaufen lassen.

Stammen diese nicht vom selben Hersteller, ist vor dem Kauf auf eine Übereinstimmung zu achten.

Deckel

Der Deckel bei einem Dörrautomat verfĂŒgt ĂŒber ein Abluftloch aus dem das den Lebensmitteln entzogene Wasser in Form von Dampf ausgeleitet wird. So lange der Dörrautomat lĂ€uft, tritt gemĂ€ĂŸ den Erfahrungen im Test warme Luft aus, sodass der Raum zusĂ€tzlich erhitzt wird. Bei der Analyse zeigte sich, dass ein Dörrautomat in einem trockenen Raum am besten arbeitet. Ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, muss der Dörrautomat im Vergleich energieintensiver als in einem trockenen Raum arbeiten.

Anwendungsbereiche – Der Dörrautomat im Einsatz

Was ist ein Dörrautomat Test und Vergleich?Dörren ist eine natĂŒrliche Konservierungsmethode, die fast so alt ist wie die Menschheit. Obst, GemĂŒse und Fleisch lassen sich auf diese Weise sehr lange haltbar machen. Im Test zeigte sich, dass diese alte Methode aktuell eine Renaissance erlebt. Immer mehr Menschen möchten gerne wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und kaufen saisonal und regional auf einem Bauernhof in Ihrer NĂ€he ein. Dabei kommen oft sehr große Mengen an Obst und GemĂŒse zusammen. Davon können auch Besitzer eines großen Gartens ein Lied singen.

Nur Marmelade aus dem Obst zu kochen oder GemĂŒse in Essig oder Öl einzulegen ist eine wenig abwechslungsreiche Alternative. Im Test zeigte sich, dass der Dörrautomat Ernte aus dem eigenen Garten und den Großeinkauf auf dem Bauernhof wunderbar ĂŒber mehrere Monate haltbar macht und im Vergleich zu anderen Konservierungsmethoden eine sehr gesunde Variante darstellt.

Zudem werden die VorrĂ€te mit dem Dörrautomat fĂŒr den Winter haltbar gemacht und lassen sich somit lĂ€nger genießen. So ist auch in der dunklen Jahreszeit, wenn nichts mehr im Garten wĂ€chst, die Versorgung mit Vitaminen, Enzymen und Mineralstoffen gewĂ€hrleistet. Schließlich geht gemĂ€ĂŸ Untersuchung der Trend dorthin, kein Obst und GemĂŒse mehr zu kaufen, das um den halben Erdball geflogen ist. Doch was genau lĂ€sst sich im Dörrautomat konservieren? Obst: TrockenfrĂŒchte sind ein ebenso schmackhafter wie gesunder Snack.

Dörrpflaumen helfen beispielsweise bei Verdauungsbeschwerden. Rosinen sowie weiteres getrocknetes Obst sind ideale Partner in Nussmischungen, die in Beruf und Schule helfen, die LeistungsfÀhigkeit und Konzentration zu erhalten.

Äpfel, Birnen, Trauben, Kirschen, Mangos, Papayas und noch viele andere Obstsorten bis hin zu frischer Kokosnuss ließen sich im Test im Dörrautomat ohne Probleme aufbereiten. Mit Dörrobst lassen sich MĂŒslimischungen zubereiten und auch in einigen Desserts kommen TrockenfrĂŒchte sehr gut an.

Vorteile aus einem Dörrautomat TestvergleichViele Kuchenrezepte werden mit Dörrobst gebacken und energiespendende MĂŒsliriegel sind bei Klein und Groß ein beliebter Snack fĂŒr unterwegs. Im Test ergab sich, dass viele KĂŒchen der Welt Dörrobst zur Zubereitung von Soßen oder Reisgerichten einsetzen. Bei der GegenĂŒberstellung mit frischem Obst zeigt sich, dass der Fruchtzuckeranteil zwar hoch ist, doch ist diese Zuckerart im Vergleich deutlich gesĂŒnder als weißer raffinierter Industriezucker, der keinerlei NĂ€hrstoffgehalt mehr aufweist.

Daher ist im Vergleich zu anderen SĂŒĂŸigkeiten Dörrobst ein idealer Snack fĂŒr Kinder, vor allem das Fruchtleder. Der Nachwuchs liebt es zudem, bei der Zubereitung zur Hand zu gehen.

GemĂŒse

Der Siegeszug von ErnĂ€hrungskonzepten wie Low Carb verhilft laut Erhebung den GemĂŒsechips aktuell zu einer ungeahnten PopularitĂ€t. Die Herstellung im Dörrautomat fĂŒhrt gemĂ€ĂŸ dem Test nicht nur zu einer kohlenhydratĂ€rmeren, sondern auch zu einer deutlich fettreduzierten Knabberei. Karotten, Sellerie, Rote Bete, Kohlrabi oder verschiedene Kohlsorten ließen sich bei einem Testlauf schmackhaft zubereiten. Nach dem Dörren können die Chips mit Salz und Pfeffer oder Paprikapulver und Curry gewĂŒrzt werden.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, es wurden auch exotische WĂŒrzmischungen getestet und das Ergebnis ĂŒberzeugte.

Verglichen mit anderen Snacks kann damit bei einem gemĂŒtlichen Filmabend mit Freunden ein bleibender Eindruck hinterlassen werden.

Pilze

Wer zu den Pilzliebhabern gehört, trauert, wenn die Saison vorbei ist. Schließlich sind im Vergleich in der Konserve eingelegte Champignons oder Pfifferlinge keine wirklich schmackhafte Alternative. Vor allem wer selbst “in die Pilze” geht, braucht einen gesunden und nahrhaften Weg, seine Ausbeute zu konservieren. Auch hier ĂŒberzeugte der Dörrautomat im Test.

Gedörrte Pilze können das ganze Jahr ĂŒber fĂŒr Suppen und Soßen in der KĂŒche verwendet werden. Vor dem Kochen werden die Pilze in warmes Wasser eingelegt. Der dabei entstehende aromatische Pilzsud kann ebenfalls verwendet werden.

Nach diesen Testkriterien werden Dörrautomat bei uns verglichenSuppengemĂŒse

Im Test wurde GemĂŒse nicht in Scheiben, sondern in feine Streifen oder WĂŒrfel geschnitten. Die EignungsprĂŒfung im DörrautomatÂ ĂŒberzeugte. Es entstand eine delikate Einlage fĂŒr Suppen und Eintöpfe fĂŒr die Vorratshaltung.

KrÀuter

Wer KrĂ€uter selbst im Garten anbaut, möchte diese gerne auf Vorrat aufbewahren. Manchmal werden in den GeschĂ€ften auch sehr große BĂŒndel verkauft und nach dem Kochen sind viele Reste ĂŒbrig. Einfrieren ist nicht immer eine Option. Im Test wurde erfolgreich der Versuch unternommen, KrĂ€uter zu trocknen. Danach können die KrĂ€uter fein gemörsert werden und solo oder in WĂŒrzmischungen verarbeitet werden. Verglichen mit Fertigmischungen aus dem Handel ist das Testergebnis deutlich wĂŒrziger. Danach werden die KrĂ€uter in SchraubglĂ€ser oder Streuer eingefĂŒllt.

BrĂŒhe

Die besten Alternativen zu einem Dörrautomat im Test und VergleichDer Wunsch, Produkte möglichst naturnah zu verarbeiten und zu wissen, was genau in den KĂŒchenzutaten enthalten ist, schlĂ€gt sich auch im Wunsch nieder, BrĂŒhpulver selbst herzustellen. Verglichen mit dem Sortiment aus dem Supermarkt sind in hausgemachten Produkten weder GeschmacksverstĂ€rker noch Konservierungsstoffe und kĂŒnstliche Aromen enthalten. WurzelgemĂŒse und KrĂ€uter werden zu einer Paste gemischt und einfach in den Dörrautomat gegeben. Mit dem Testergebnis lĂ€sst sich im Handumdrehen eine GemĂŒsebrĂŒhe zaubern.

Fleisch

Beef Jerky ist in den USA ein beliebter Snack und auch in Deutschland gewinnt Trockenfleisch an Zuspruch. Im Test ließ sich Fleisch leicht im Dörrautomat trocknen. Nicht nur Zweibeiner freuen sich ĂŒber derartige Happen. Hundefutter lĂ€sst sich damit leicht selbst mischen, was im Vergleich Einsparpotenzial bringt.

Welche Arten Dörrautomat gibt es?

Im Test begegnete der Dörrautomat den Experten in zwei verschiedenen Varianten.

Dörrautomat mit Stapelsystem

Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis vom Dörrautomat Testsieger im Test und VergleichDie ersten Dörrautomaten, die auf dem Markt kamen, funktionierten alle mit Stapelsystem. Wie der Test zeigt, ist diese Bauart auch heute noch sehr beliebt. Dieser Dörrautomat besitzt mehrere flache und meist runde BehĂ€lter, die sich im Vergleicheinfach ĂŒbereinanderstapeln lassen. Hier ist eine Kongruenz zur Bauweise eines Dampfgarers gegeben. Auf jede Ebene wird das Dörrgut gelegt. Viele Hersteller im Test erlauben eine Erweiterung ihrer GerĂ€te mit zusĂ€tzlichen Etagen. Am Ende wird auf die oberste Etage ein Deckel gelegt und der Dörrautomat angeschaltet.

Das Heizelement sorgt fĂŒr eine kontinuierliche WĂ€rmezufuhr. Nach einigen Stunden ist das Dörrgut schonend getrocknet und konserviert. Bei der Inspizierung stellte sich heraus, dass die StĂŒcke in den unteren Etagen schneller trocken. Das hat den Hintergrund, dass die Temperatur im Bodenbereich am höchsten ist.

Im Test wurde dieses Problem gelöst, indem die einzelnen Etagen im Dörrautomat nach der HĂ€lfte der Zeit vertauscht wurden. Das Experiment glĂŒckte, doch ist dies mit mehr Aufwand verbunden. Ein Dörrautomat im Test verfĂŒgt in der Regel ĂŒber drei Hitzestufen.

Üblich sind im Vergleich 20, 40 und 60 Grad. Je höher die Hitze, desto schneller ist das Dörrgut fertig.

Rohköstler sollten darauf achten, dass ihr Dörrautomat auf jeden Fall ĂŒber Stufen mit möglichst niedriger Temperatur verfĂŒgt. Im Produkttest fiel auf, dass es sinnvoll ist, wenn eine Zeitschaltuhr erlaubt, das GerĂ€t zu programmieren. Ist das Dörrgut fertig, schaltet der Automat einfach ab.

Vorteile

  • platzsparende Anordnung des Dörrgutes bei runder Einsatzform
  • viele GerĂ€te aus dem Test lassen sich mit DörrbehĂ€ltern erweitern
  • geeignet, um große Mengen einer Sorte zu dörren
  • verschiedene Temperaturstufen
  • benötigt wenig StellflĂ€che

Nachteile

  • Dörrgut in den unteren Etagen trocknet im Vergleich schneller
  • bei Wechsel des Dörrgutes kommt es zu WĂ€rmeverlust

Dörrautomat mit Einschubsystem

Dörrautomat Testsieger im Internet online bestellen und kaufenIm Test fiel auf, dass dieses System immer beliebter wird. Dieser Dörrautomat sieht aus wie ein kleiner Backofen. In der Nebeneinanderstellung der Modelle ergab sich, dass dieses Einschubsystem deutlich leichter zu bedienen ist, da die einzelnen Etagen beim Trocknen einfach separat aus dem GerĂ€t gezogen werden können. In der EignungsprĂŒfung ist das besonders praktisch, wenn verschiedenen Sorten mit unterschiedlichen Dörrzeiten getrocknet werden.

Laut Test ist beim Kauf darauf zu achten, dass sich im Boden ein Gitter oder Löcher befinden, da sich die Hitze so deutlich besser verteilen kann. Generell ist bei dieser Art Dörrautomat zu sagen, dass sich die WĂ€rme im Vergleich zum Stapelsystem konstanter auf den einzelnen Ebenen ausbreitet. Das Dörrgut wird gleichmĂ€ĂŸiger getrocknet. Die EinschĂŒbe können einfach in der SpĂŒlmaschine gereinigt werden.

Vorteile

  • leichte Bedienung
  • gleichmĂ€ĂŸige WĂ€rmeverteilung
  • leichte Entnahme des Dörrgutes
  • kein Hitzestau
  • leicht zu reinigen

Nachteile

  • mehr Platzbedarf
  • im Vergleich höherer Preis

Infrarot Dörrautomat

Das beste Zubehör fĂŒr Dörrautomat im TestInfrarotstrahlen werden auch als WĂ€rmestrahlen bezeichnet. Sie sind besonders kurzwellig und durchdringen das Dörrgut komplett. Hier besteht keine Kongruenz zu anderen Dörrautomaten, die den Inhalt von außen nach innen trocknen. Da Infrarotwellen komplett in das Dörrgut eindringen können, werden wertvolle Inhaltsstoffe im Vergleich zu anderen GerĂ€ten in noch höherer Konzentration erhalten. Der Effekt, der im Test mit diesem Dörrautomat erreicht wurde, kommt an das Trocknen in der Sonne heran.

Im Test fielen Modelle auf, deren Innenraum mit Edelstahl verstÀrkt ist, was die Durchdringung des Dörrgutes maximiert. Bei vielen GerÀten ist es möglich, zwischen konventionellem Dörren und Infrarotmodus zu wÀhlen. Verglichen mit anderen DörrgerÀten ist ein Dörrautomat mit Infrarot deutlich teurer.

Vorteile

  • absolut gleichmĂ€ĂŸiges Dörren
  • Effekt wie bei Trocknen an der Sonne
  • höherer NĂ€hrstoffgehalt des Dörrgutes

Nachteile

  • sehr hoher Anschaffungspreis

Kurzinformation zu sieben fĂŒhrenden Herstellern

Wer darĂŒber nachdenkt, einen Dörrautomat anzuschaffen, sollte lieber gleich auf QualitĂ€t setzen, um viele Jahre Freude an seinem GerĂ€t zu haben. Das sind die sieben fĂŒhrenden Hersteller:

  • Klarstein
  • Bio Chef
  • Clatronic
  • Rommelsbacher
  • First Austria
  • Rosenstein & Söhne
  • Stöckli
Die noch junge Berliner Firma bietet Haushaltshelfer fĂŒr den modernen Lebensstil. Die unentbehrlichen Alltagshelfer ĂŒberzeugen mit einem einzigartigen Design und können als SchmuckstĂŒck auch im individuellen Ambiente einer KĂŒche offen stehen bleiben ohne das Gesamtbild zu stören. Die Firma lĂ€sst ihre QualitĂ€tsstandards regelmĂ€ĂŸig in einem externen TestbestĂ€tigen. Die Produktpalette im Bereich Dörrautomat prĂ€sentiert sich erfreulich groß und in Übereinstimmung mit wirklich jedem Geldbeutel.
Hinter der australischen Marke Bio Chef steckt die Marke Vitality4Life. Hier dreht sich die gesamte Produktpalette um einen gesunden Lebensstil. Entsafter, Mixer, Dörrautomat und Ölpresse zĂ€hlen zu den Verkaufsschlagern, die schon seit ĂŒber 20 Jahren nach Europa exportiert werden.
Das Familienunternehmen aus Kempen am Niederrhein vertreibt seit 1982 ElektrokleingerĂ€te und Unterhaltungselektronik in Deutschland und der Welt. Das Produktsortiment ist umfangreich und ĂŒberrascht immer wieder mit Innovationen. Auch unkonventionelle KleinelektrogerĂ€te wie Entsafter, Dörrautomat oder elektrische Zitruspressen finden sich im Sortiment. Wer sich fĂŒr einen Dörrautomat von Clatronic aus dem Test entscheidet, kauft gute QualitĂ€t zu einem im Vergleich sehr gĂŒnstigen Preis.
Das deutsche Traditionsunternehmen Rommelsbacher wurde 1928 in Stuttgart gegrĂŒndet und sitzt mittlerweile in DinkelsbĂŒhl. Unter dem Namen robusta wurden nach dem Zweiten Weltkrieg BĂŒgeleisen und Kochplatten gefertigt und mit Erfolg verkauft. Unter dem Motto “Freude am Kochen” werden Haushaltsprodukte “Made in Germany” in Deutschland und der Welt verkauft. Im TestÂ ĂŒberzeugt der Dörrautomat von Rommelsbacher, der ein wenig an eine Salatschleuder erinnert, nicht nur mit FunktionalitĂ€t, sondern auch preislich.
Kleine Haushaltshelfer aus Österreich, damit ist das Angebot von TZS First Austria perfekt umschrieben. Der Dörrautomat, der getestet wurde, hat mehrere Etagen und punktet mit einem individuellen Temperaturregler. Wer keine Unsummen fĂŒr einen Dörrautomaten ausgeben will, ist mit diesem erweiterbaren GerĂ€t im Vergleich gut bedient.
Gutes Essen ist Leidenschaft, braucht jedoch clevere KĂŒchenhelfer. Die Marke Rosenstein & Söhne bietet viele Haushaltshelfer, die bei anderen Firmen nicht zum Produktportfolio gehören. Wer ein DönergerĂ€t oder eine Ölpresse fĂŒr den Haushalt braucht, wird hier fĂŒndig. Wie die Auswertung des Angebotes zeigte, werden zwei Arten Dörrautomat angeboten. Die eine Produktlinie ist sehr gĂŒnstig und richtet sich an Einsteiger, die anderen Modelle freuen auch einen Profi.
Die Schweizer Firma vertreibt viele Produkte fĂŒr das direkte Kochen am Tisch. Viele Produkte aus dem Glarnerland haben mittlerweile Kultstatus erlangt. So löste Stöckli mit seinem Portionenofen fĂŒr das Raclette einen regelrechten Boom aus. Auch der Dörrautomat gehört zum Produktportfolio und ist in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich. Im TestÂ ĂŒberzeugten die GerĂ€te von Stöckli mit einem guten Ergebnis, sind allerdings im mittleren Preissegment angesiedelt.

Dörrautomaten – die Vergleichskriterien

Wie viel Euro kostet ein Dörrautomat Testsieger im Online ShopEin Vergleich ist weitaus mehr als nur die Analyse der auf dem Markt erhĂ€ltlichen Produkte. Um einen Vergleichssieger zu ermitteln, ĂŒberlegt sich unsere Redaktion fĂŒr jedes Produkt einheitliche Bewertungskriterien. In diese Studie fließen Ergebnisse aus einem externen Test ein, die im Anschluss von den Redakteuren in einem standardisierten Verfahren aufbereitet werden.

Dörrvolumen

Ein Dörrautomat ist in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich. Es sollte vor dem Kauf eine AbwĂ€gung erfolgen, mit welchem Volumen an Dörrgut zu rechnen ist. Ein Stapelsystem aus dem Test kann meist ohne Probleme erweitert werden. Wichtig im Vergleich ist, ob sich die Ebenen beim Hersteller nachbestellen lassen. Beim Einschubsystem wird zu Beginn das Maximalvolumen festgelegt. Wer erst einmal eine Probe machen will, ob Gedörrtes dem persönlichen Geschmack entspricht, sollte ein entsprechend kleines GerĂ€t aus dem Vergleich wĂ€hlen.

Temperatureinstellung

Das einzelne Dörrgut hat einen unterschiedlichen Wassergehalt und muss dementsprechend verschieden lang im Dörrautomat bleiben. Im Test ist wichtig, dass sich auch bei einem gĂŒnstigen Modell die Temperatur individuell regulieren lĂ€sst. Dabei ist der Vergleich zwischen einer stufenweisen Einstellung und einer stufenlosen Regelung zu machen. FĂŒr eine gute Testnote ist es entscheidend, dass der Dörrautomat die gewĂ€hlte Temperatur konstant hĂ€lt.

Stromverbrauch

Der Komfort vom Dörrautomat Testsieger im Test und VergleichJe leistungsfĂ€higer ein Dörrautomat ist, desto besser entwickelt er auch die Hitze. Die GerĂ€te im Test hatten durchschnittlich eine Leistung zwischen 350 bis 700 Watt. Der Energiebedarf hĂ€ngt von der GrĂ¶ĂŸe des GerĂ€tes ab sowie von der Menge des Dörrgutes. FĂŒr den Warentest war es wichtig, den Stromverbrauch zu vergleichen. Bei einer Dörrzeit von zwölf Stunden sollte ein GerĂ€t nicht mehr als 1,10 Euro an Strom verbrauchen. Kleine Abweichungen nach oben oder unten sind lokalen Strompreisen geschuldet. Im Vergleich lohnt sich dieser kleine Obolus, da so gehaltvolle Ware selbst erzeugt und nicht auf Produkte aus dem Supermarkt zurĂŒckgegriffen werden muss.

 FlexibilitÀt

Wichtig im Test ist ein Blick auf die verschiedenen Ebenen oder FĂ€cher in einem Dörrautomat. Sind Gitter oder Löcher vorhanden, hat das im Vergleich den Vorteil, dass die Luft gleichmĂ€ĂŸig zirkulieren kann. Jedoch gibt es dann Probleme bei der Herstellung von BrĂŒhpulver, Fruchtleder oder dem Dörren sehr feiner KrĂ€uter.

Reinigung

Im Test wurde Wert darauf gelegt, dass sich die Ebenen nach dem Gebrauch unkompliziert reinigen lassen. Daher erfolgte die Probe auf SpĂŒlmaschinentauglichkeit. Ein Dörrautomat mit PlastikfĂ€chern ist recht leicht zu sĂ€ubern, etwas schwieriger wird es bei EinsĂ€tzen aus Metall.

LautstÀrke

Die besten Kaufratgeber aus einem Dörrautomat und VergleichEin Dörrvorgang braucht Zeit. LĂ€uft der Dörrautomat in der Speisekammer, ist die LautstĂ€rke nicht weiter relevant. Diese rĂ€umlichen Voraussetzungen hat nicht jeder. In einer kleinen Wohnung kann ein lautstarkes GerĂ€t zum Störfaktor werden, schließlich braucht Beef Jerkey mindestens zehn Stunden. Ein Kriterium im Test war daher die GerĂ€uschentwicklung.

Extrafunktionen

Ein einfaches GerĂ€t aus dem Produkttest dörrt zuverlĂ€ssig und das ist völlig ausreichend. Wer bereit ist, mehr zu investieren, darf fĂŒr sein Geld Extrafunktionen erwarten. Im Vergleich fielen GerĂ€te auf, die in der Lage sind, ihre Temperatur automatisch an die Erfordernisse des Dörrgutes anzupassen. Relevant im Test war ebenfalls, ob der DörrautomatÂ ĂŒber zusĂ€tzliche Ventilatoren fĂŒr eine bessere Luftzirkulation oder einen Timer verfĂŒgt.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss beim Dörrautomat kaufen geachtet werden

Vor dem Kauf sollte immer eine grĂŒndliche Analyse des Sortiments stehen, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Viele Verbraucher fragen sich, wie sie im Vorfeld typische Schwachstellen bei einem Dörrautomat erkennen. Wenn Fabrikate vergleichen in der Redaktion auf dem Stundenplan steht, kommen natĂŒrlich auch MĂ€ngel ans Tageslicht.

Es gibt tatsÀchlich Kriterien, anhand derer sich ein Produkt aussortieren lÀsst.

Das Dörrgut schmeckt nach Kunststoff

Viele Verbraucher entscheiden sich fĂŒr KunststoffeinsĂ€tze, da diese im Vergleich sehr leicht zu reinigen sind. Offensichtlich ist nicht jedes GerĂ€t gleich gut verarbeitet, beziehungsweise die verwendeten Materialien sind mangelhaft. Ob dies bei einem Dörrautomat der Fall ist, lĂ€sst sich im Internet anhand der Kundenrezensionen recherchieren. Sicherer ist es auf jeden Fall, einen Vergleichssieger zu kaufen. Ein Dörrautomat, der ĂŒble GerĂŒche verbreitet, hat keine Chance auf eine gute Testnote.

Die Trocknungszeiten sind zu lange

Worauf muss ich beim Kauf eines Dörrautomat Testsiegers achten?Vor dem Kauf lĂ€sst sich leider kein Testlauf machen. Ärgerlich, wenn dann die Trocknungszeiten zu lange sind und das Dörrgut keine 12, sondern 48 Stunden im Dörrautomat bleiben muss. Einen Anhaltspunkt liefern bei diesem Problem ebenfalls Kundenbewertungen, wo solche Minuspunkte fĂŒr gewöhnlich thematisiert werden. Tipp: Bei einem GerĂ€t immer erst die negativen Rezensionen lesen.

Der Dörrautomat ist zu klein

Sehr gĂŒnstige GerĂ€te im Test sind oft nur fĂŒr kleine Haushalte geeignet. Einsteiger wollen zu Beginn nicht zu viel Geld ausgeben. Damit der Dörrautomat nicht zum Flop wird, empfiehlt es sich, in den technischen Details der Produktbeschreibung nach den Maßen zu schauen. Die können dann mit den geplanten Mengen abgeglichen werden.

FĂŒr KrĂ€uter und BrĂŒhe muss ein Papiertuch eingelegt werden

Vor dem Kauf sollte der Vergleich der EinsĂ€tze stehen. Haben die Löcher oder eine gitterartige Struktur, ist der DörrautomatfĂŒr BrĂŒhe und KrĂ€uter nicht geeignet. Aufschluss geben die Produktfotos. Ist darauf nichts Eindeutiges zu erkennen, sollte der HĂ€ndler gefragt werden.

Die Temperatureinstellung ist unleserlich

Manchmal lockt vom Preis her ein importiertes SchnÀppchen. Das Problem: Im Herstellungsland wird die Temperatur nicht in Celsius, sondern in Fahrenheit gemessen. Das bedeutet jedes Mal, wenn der Dörrautomat in Betrieb geht, Temperaturen zu vergleichen. Liefert das Produktbild Anlass zu der Vermutung oder kommt der Hersteller nicht aus der EU, hilft eine Nachfrage beim HÀndler, ob sich der Dörrautomat in Celsius umstellen lÀsst.

Internet vs. Fachhandel:. Wo kaufe ich einen Dörrautomat?

Beste Hersteller aus einem Dörrautomat TestvergleichEin Dörrautomat wird in den Haushalten zwar immer beliebter, trotzdem handelt es sich nicht um ein Produkt, das jeden Tag ĂŒber den Ladentisch geht. Das spiegelt sich im Sortiment des stationĂ€ren Handels. Eine große Produktvielfalt, wie sie die Tester im Vergleich kennenlernen durften, ist hier nicht zu erwarten. Meist werden nur sehr kleine EinsteigergerĂ€te angeboten. SchnĂ€ppchen sind nur selten zu machen, schließlich ist ein Dörrautomat kein Massenprodukt. Verkauft wird in der Regel zum Listenpreis. Bei einem Dörrautomaten ist es wichtig, das GerĂ€t genau nach den individuellen Anforderungen auszusuchen.

Wer nicht nur einen Apfel dörren will, sondern KrĂ€uter und BrĂŒhe zubereiten möchte, sollte zum Beispiel darauf achten, dass keine Löcher in den EinsĂ€tzen vorhanden sind. Zudem ist die Probe auf die korrekte GrĂ¶ĂŸe zu machen, da ein kleiner Dörrautomat mit der anfallenden Menge sonst gar nicht fertig wird.Im Internet finden Verbraucher zum Vergleichalles, was der Markt im Bereich Dörrautomat zu bieten hat.

Wer seine BedĂŒrfnisse kennt, sollte vorab einen Produkttest lesen und dann auf OnlinemarktplĂ€tzen wie Amazon oder eBay nach dem gewĂŒnschten GerĂ€t suchen.

Eine weitere wichtige Probe fĂŒr einen Dörrautomaten sind die hinterlassenen Kundenrezensionen. MĂ€ngel und Schwachstellen können so erkannt werden. Im Internet sind zudem die Preise gĂŒnstiger. Das liegt daran, dass OnlinehĂ€ndler ihre Gewinnspannen anders kalkulieren mĂŒssen und zudem der Konkurrenzdruck unter den HĂ€ndlern stark ist, was den Kunden als lachenden Dritten aus der Transaktion gehen lĂ€sst. Nicht zuletzt ist es sehr praktisch, wenn der neue Dörrautomat mit der Post nach Hause geliefert wird.

Wissenswertes und Ratgeber

Tipps und Tricks rund ums Dörren

Die Handhabung vom Dörrautomat Testsieger im Test und VergleichFrĂŒchte mĂŒssen vor dem Dörren grĂŒndlich gewaschen und verlesen werden. Faule Stellen sind dabei großzĂŒgig zu entfernen. Bei SchĂ€lobst muss die Schale entfernt werden, da sonst das Dörrgut nicht nur zĂ€h, sondern auch unansehnlich wird. Das gilt auch fĂŒr GemĂŒse wie Möhren. Damit das Dörrgut die appetitliche Farbe behĂ€lt, helfen bei Obst etwas Zitronensaft und bei GemĂŒse das BetrĂ€ufeln mit Salzwasser. Im Test hat sich herausgestellt, dass es am besten ist, möglichst gleich große StĂŒcke zu schneiden und diese gleichmĂ€ĂŸig auf den EinsĂ€tzen zu verteilen.

Das Testergebnis fĂ€llt deutlich schlechter aus, wenn die StĂŒcke sich ĂŒberlappen. In einem Testlauf stellte sich heraus, dass die warme Luft nicht an jede Stelle kommt und die Feuchtigkeit somit nicht vollstĂ€ndig entweichen kann. Niemand sollte erschrecken, wenn der Dörrautomat das erste Mal getestet wurde und das Dörrgut die ursprĂŒngliche Form verloren hat.

Das Wasser ist komplett entwichen und das Zellgewebe hat sich stĂ€rker konzentriert. Das betrifft ebenfalls den Anteil an NĂ€hrstoffen, was das Dörrgut so gesund macht. Obst schmeckt dadurch ebenfalls sĂŒĂŸer und KrĂ€uter intensiver. Nach dem Dörren ist die richtige Lagerung entscheidend.

Am besten ist es, wenn das Dörrgut luftdicht, kĂŒhl, dunkel und trocken aufbewahrt wird.

Es kann in SchraubglĂ€sern, Tupperdosen oder Vakuumbeuteln im trockenen Keller gelagert werden. So ist auch im Winter der Vorrat an schmackhaftem Obst gewĂ€hrleistet. Es sollte regelmĂ€ĂŸig ein Test auf faule Stellen erfolgen. Wenn das passiert, ist nicht etwa der Dörrautomatschlecht, sondern es liegt meist an den Lagerungsbedingungen oder einem falsch verschlossenen GefĂ€ĂŸ.

Fleisch und Fisch richtig dörren

Wo einen gĂŒnstigen und guten Dörrautomat Testsieger kaufenGrundsĂ€tzlich ist der beste Dörrautomat aus dem Warentest geeignet, Fleisch und Fisch zu trocknen. Im Vergleich zu Obst und GemĂŒse muss jedoch einiges beachtet werden. Das Testergebnis und auch der Reinigungsaufwand waren am besten, wenn bei Fleisch SchĂŒbe aus Edelstahl benutzt wurden. WĂ€hrend des Dörrens verliert Fleisch zwei Drittel an Gewicht, schrumpft jedoch weniger als Obst. Aufgrund der geringeren Feuchtigkeit ist die Dörrdauer im Vergleich kĂŒrzer. Mariniertes Fleisch braucht etwas lĂ€nger, weil das Dörrgut etwas von der FlĂŒssigkeit aufnimmt. Gut geeignet ist mageres Fleisch. Neben Filet eignen sich HĂŒftsteak vom Rind oder in dĂŒnne Streifen geschnittene Rouladen. Feine Streifen trocknen am schnellsten. Wer mag, benutzt Marinade. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Im Test schmeckten mediterrane KrĂ€uter, Sojasoße, Knoblauch, Worcestersoße mit Chili oder Ketchup ganz hervorragend. Die Fleischstreifen mĂŒssen vor dem Dörren gut abgetrocknet werden und sollten sich beim Einlegen in den Dörrautomaten nicht berĂŒhren. FĂŒr Fisch gelten dieselben Regeln, wichtig ist, dass er nicht zu fett ist. So wird Aal besser gerĂ€uchert als gedörrt.

Knackig wird Fleisch im Dörrautomaten bei Temperaturen um die 70 Grad Celsius.

Wird eine ledrige Konsistenz bevorzugt, sind 45 Grad Celsius zu wĂ€hlen. Diese Temperatur reicht nicht, um eventuelle Keime abzutöten. HierfĂŒr mĂŒssen es mindestens 70 Grad Celsius sein. Ohne Marinade sind mindestens sechs Stunden zu veranschlagen, mit Marinade zehn. Die Zeit hĂ€ngt nicht zuletzt von der Temperatur und der Dicke der Fleischstreifen ab. Nach dem Dörren kommt das Fleisch in ein luftdichtes GefĂ€ĂŸ. Vor dem Verzehr sollte es fĂŒr einen intensiveren Geschmack zwei bis drei Tage ruhen. Der Klassiker aus dem Dörrautomat ist Beef Jerky, eine typisch US-amerikanische SpezialitĂ€t. Doch auch andere magere Fleischsorten lassen sich verarbeiten.

Die zehn hÀufigsten Fragen zum Thema Dörrautomat

Was kostet ein Dörrautomat?

Das kommt auf die GrĂ¶ĂŸe und die AnsprĂŒche an. Billige Modelle im Test waren schon fĂŒr 30 Euro zu haben, ein InfrarotgerĂ€t kostet um die 400 Euro.

Was ist besser – Dörren im Automaten oder im Backofen?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie DörrautomatIm Backofen kann auch gedörrt werden, doch wer regelmĂ€ĂŸig Dörrgut verarbeitet, fĂ€hrt mit einem Dörrautomat besser. Das GerĂ€t ist genau fĂŒr diesen Zweck konzipiert und verbraucht zudem weniger Strom.

Welche Lebensmittel eignen sich fĂŒr den Dörrautomaten?

Obst, GemĂŒse, KrĂ€uter, Pilze, NĂŒsse, aber auch Fleisch und sogar Fisch. Gedörrter Fisch ist eine Delikatesse in Nordeuropa.

Welche Lebensmittel lassen sich schlecht dörren?

Ein Dörrautomat kann nahezu alles verarbeiten. Doch hat sich der Test mit Avocados. Brombeeren, KĂ€se, WĂŒrsten sowie fettigem Fleisch nicht bewĂ€hrt.

Welche Vorteile hat das Dörren?

Dörren verbessert den Geschmack, die konservierten Lebensmittel sind gesund, es wird langfristig Geld gespart und Verschwendung vorgebeugt.

Welcher Dörrautomat ist der beste?

Inzwischen gibt es viele GerĂ€te, die hervorragend arbeiten. Am besten ist es, die eigenen AnsprĂŒche zu definieren und dann aus dem Vergleich und Warentest den passenden Dörrautomaten auszusuchen.

Wie lange braucht Obst im Dörrautomat?

Das hĂ€ngt von der Sorte und der GrĂ¶ĂŸe der StĂŒcke ab. Im Test waren es 5 bis 15 Stunden.

Wie bewahre ich gedörrte Lebensmittel auf?

Alle Fakten aus einem Dörrautomat Test und VergleichFertiges Dörrgut passt in EinmachglÀser, KunststoffbehÀlter oder Vakuumbeutel. Wichtig ist, dass die Verpackung sauber, trocken und vor Insekten sicher ist.

Was ist Fruchtleder?

Dabei handelt es sich um einen Klassiker aus dem Dörrautomaten, den Kinder lieben. FrĂŒchte werden pĂŒriert, gedörrt, danach zu einer Rolle geformt und in kleine StĂŒcke geschnitten.

Welche Alternative gibt es zu einem Dörrautomaten?

Das Dörren im Backofen ist im Vergleich zum Dörrautomaten mit deutlich höheren Energiekosten verbunden. Wer viel Geduld hat, baut sich eine Darre und stellt dieses Trockenbrett mit dem Dörrgut auf den trockenen und warmen Dachboden.

Links

https://www.bioland.de/im-fokus/ihr-fokus/detail/article/konservierungsmethoden-ein-ueberblick.html
https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/tomaten-trocknen-so-gelingt-ihnen-das-trocknen-des-roten-gemueses_id_6525129.html
https://www.ichkoche.at/gedoerrte-apfel-rosen-rezept-233848
https://schlaraffenwelt.de/dehydrieren-von-lebensmitteln-geschmacksexplosionen-durch-schonenden-wasserentzug/
http://averyveganlife.de/2016/10/doerrgeraet-ideen/
https://gesunex.de/doerren-aktueller-denn-je/3568/

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (691 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...