In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Sous Vide Stick Test 2021 • Die 5 besten Sous Vide Sticks im Vergleich

Der Sous Vide Stick ist der ideale Küchenhelfer und ermöglicht Ihnen, Ihre Gerichte noch schmackhafter zuzubereiten. Die Geräte kommen aus der französischen Sterneküche und revolutionieren mittlerweile den Markt. Wir haben uns verschiedene Geräte genauer angesehen, Vergleiche und Testergebnisse für Sie zusammengefasst.

Laura Glaser
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura

Sous Vide Stick Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Sous Vide Stick und wie funktioniert er?

Das perfekte Steak zubereiten mit Hilfe eines Sous Vide Stick. Das Fleisch wird vorab gepökelt, oder leicht gewürzt und ganz einfach vakuumiert bevor es in den Topf zum garen kommt.

Ein Sous Vide Stick ist ein kleiner handlicher Stab, der durch eine Clipvorrichtung an einen Topf befestigt wird. Durch eine Umwälzpumpe und einen Heizstab im Gerät wird eine gleichmäßige Wassertemperatur erzeugt. Die zu garenden Lebensmittel werden vorab in einen Vakuumbeutel verschlossen und mit Hilfe des Sous Vide Stick im Wasserbad sehr schonend zubereitet.

Durch eine gleichmäßige, niedrige Temperatur behalten die Lebensmittel ihre Nährstoffe und Aromen bei. Ein Sous Vide Stick ist sehr einfach in der Bedienung, Sie können die exakte Temperatur und Zeit kontrollieren und nach Belieben einstellen. Somit werden Ihre Gerichte unter optimalen Bedingungen gegart, was das Verkochen oder Austrocknen der Zutaten verhindert.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Sous Vide Sticks

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Sous Vide Sticks gibt es?

Sous Vide Sticks unterscheiden sich primär durch Ihren Gebrauch. Es gibt Geräte für die professionelle Küche in der Gastronomie, sowie Geräte für den hauseigenen Gebrauch. Das Fassungsvermögen und die Leistung sind hierbei ausschlaggebend. Weitere Unterschiede bei den Produkten sind die Bereitstellung wichtiger Zubehör oder Ausstattung, wie z. B. die richtigen Vakuumbeutel, einen passenden Behälter oder gar die Unterschiede in der Funktionsweise und Bedienungsvarianten.

Sous Vide Stick für den Haushalt

Die Einsteigermodelle für den privaten Gebrauch haben ein Fassungsvermögen ab 6 Litern. Ein Sous Vide Stick kann für jeden Hobbykoch eine Bereicherung sein. Das Prinzip des Sous Vide (französisch:“Vakuumgaren“) kommt aus der Spitzenküche und ermöglicht ein sehr schonendes und einfaches Zubereiten der Gerichte für zu Hause.

Geräte für den privaten Gebrauch haben nicht unbedingt eine Begrenzung im Fassungsvermögen, hängen aber in der Regel vom hauseigenen Kochgeschirr ab. Daher fassen die meisten Sticks bis zu 20 l Wasser und können damit aber auch einige Zutaten zeitgleich garen.

Die Sous Vide Sticks für den privaten Gebrauch sind sehr handlich und platzsparend. Die Bedienung der Geräte ist dank eines kleinen Displays sehr einfach und kann meist auch durch einen Timer optimal geregelt werden.

Sous Vide Stick für die Gastronomie

Der Gebrauch von Sous Vide Sticks ist in den meisten Gastronomiebetrieben nichts neues mehr. Das Prinzip, Gerichte im Wasserbad zuzubereiten wurde durch die speziellen Sous Vide Sticks für die Gastronomie noch vereinfacht. Die Wassertemperatur wird durch den Sous Vide Stick geregelt und exakt eingestellt, um die Zutaten bestmöglich und schonend garen zu können.

Für die professionelle Küche in der Gastronomie, werden leistungsstarke Sticks benötigt. Diese sollten mindestens bis zu 50 Liter fassen. Das Prinzip dieser Geräte ist das Gleiche wie bei den Geräten für den Privatgebrauch. Allerdings sind sie nicht ganz so handlich und haben eine kürzere Lebensdauer aufgrund der hohen Leistung.

Sous Vide Stick mit Ausstattung

Damit der Gebrauch eines Sous Vide Sticks möglich ist, wird zu allererst ein Vakuumiergerät benötigt. Einige Hersteller haben sich darauf spezialisiert Ihre Geräte als Set und mit der passenden Ausstattung zu vertreiben. Daher werden Zusätzen wie passende Beutel, Vakuumiergeräte oder spezielle Gartöpfe im Set mit den Sticks angeboten. Hier eignet es sich natürlich in erster Linie darauf zu achten, ob sie das Gerät im Set inklusive der Ausstattung überhaupt benötigen.

Weitere wichtige Unterschiede der Geräte sind die Funktionsweise und Bedienungsmöglichkeiten. Die meisten Geräte verfügen über einen Display und haben bereits eine Timerfunktion. Zeit und Temperatur können einfach und direkt am Gerät geregelt werden oder sogar bei manchen Herstellen durch eine geräteeigene App gesteuert werden.

Dies hat natürlich den Vorteil, dass Sie sich nicht einmal in der Küche aufhalten müssen, um den Sous Vide Stick zu verwenden. Sie sollten also herausfinden, welche Eigenschaften des Geräts Ihren individuellen Ansprüchen entspricht.

Kaufkriterien im Sous Vide Stick Test 2021

Um verschiedenen Geräte und Hersteller besser miteinander vergleichen zu können, haben wir für Sie die wichtigsten Kaufkriterien für einen Sous Vide Stick Test zusammengefasst.

Temperatur

Um Ihre Gerichte ideal zubereiten zu können, ist die richtige und exakte Temperatur ausschlaggebend für ein gutes Ergebnis. Ein Sous Vide Stick hat eine Heizspirale und eine Umwältzpumpe im Gerät, welche die passende Temperatur im Wasser herstellt. Die meisten Sous Vide Sticks haben einen Temperaturbereich bis zu 90° C.

Die gewünschte Temperatur und Zeit kann eingestellt werden. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass der Sous Vide Stick eine Abschaltautomatik verfügt. Hierdurch wird die eingestellte Temperatur nicht überschritten oder das Gerät überhitzt.

Die Temperatur ist immer abhängig von den zu garenden Lebensmitteln. Ein Temperaturbereich von 50°C – 90°C ist von Vorteil, um die Zellstruktur der Lebensmittel nicht zu beschädigen. Durch das Garen im Vakuumbeutel werden Vitamine und Nährstoffe nicht entzogen sondern schonend und langsam gar gekocht.

Volumen

Die Leistung der Sous Vide Sticks ist besonders wichtig. Ein Sous Vide Stick sollte mindestens 800 Watt haben und bis zu 15 Liter Wasser umwälzen können. Das Volumen variiert je nach Gebrauch. Je größer die Wassermengen ist, welche Sie erhitzen möchten, desto wichtiger ist die Leistung.

Für den Gebrauch in der Gastronomie wird daher ein größeres Volumen benötigt, um die größere Wassermenge zu erhitzen. Nur ein Stick mit hoher Leistung kann außerdem die Temperatur im Topf dauerhaft und über mehrere Stunden halten.

Bedienung

Um Lebensmittel optimal im Wasserbad garen zu können, ist die Größe des Topfes und die Wassermenge entscheidend. Die Temperatur wird dann durch den passenden Sous Vide Stick reguliert.

Die handlichen Sous Vide Sticks sind sehr platzsparend und einfach in Ihrer Bedienung. Die meisten Geräte verfügen über einen Display, mit dem Sie die gewünschte Zeit und Temperatur einstellen können. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Gerät über eine automatische Abschaltfunktion verfügt oder ein Signal ertönt, sollte Ihr Gericht die angestrebte Temeperatur erreicht haben.

Der Wasserinhalt beim Garen mit Sous Vide ist besonders wichtig. Einige Geräte sind auch so programmiert, dass sie Ihnen mitteilen, sollte nicht genügend Wasser vorhanden sein. Die modernen Varianten des Sous Vide Sticks haben mittlerweile die Funktion einer geräteeigenen App. Somit können Sie Ihr Gerät mit dem WLAN verbinden und durch Ihr Smartphone bedienen. Hier gibt es bereits Anbieter, die Ihnen per App zusätzliche Rezeptideen oder Tipps zur Verfügung stellen.

Alternativen zu Sous Vide Stick

Die Alternativen zum handlichen Sous Vide Stick sind meist aufwendiger und erzielen nicht ganz so präzise Ergebnisse. Es gibt einige ähnliche Geräte oder Methoden, um Gerichte schonend im Wasserbad zu garen, wie z. B.

  • Sous Vide Garer
  • Dampfgarer mit Wasserbecken
  • Sous Vide Garmethode auf dem Herd
  • Sous Vide Garmethode im Backofen

Ein Sous Vide Garer oder ein Dampfgarer mit Wasserbecken ist schon sehr professionell, nimmt daher auch viel Platz in Anspruch und ist wiederum beschränkt im Fassungsvermögen. Garmethoden im Backofen oder auf dem Herd haben meistens keine genaue Temperaturregelung und sind daher nicht ganz so effektiv wie die Sous Vide Sticks.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Was kann ein Sous Vide Stick?

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, durch einen Sous Vide Stick werden Zutaten optimal gegart und behalten durch einen verschlossenen Vakuumbeutel die wichtigen Nährstoffe und Vitamine der Zutaten bei. Durch anbraten werden Nährstoffe oft von Öl oder Butter entzogen und Gerichte können schneller anbraten, austrocknen oder zäh werden. Die Zubereitung mit einem Sous Vide Stick ermöglicht eine sehr schonende Zubereitung durch Regelung der optimalen Gartemperatur. Den natürlichen Lebensmitteln werden somit keine wichtigen Stoffe entzogen und der Eigengeschmack bleibt vorhanden. Anschließend können Maßnahmen wie z. B. Steak kurz anbraten für die Röstaromen wahrgenommen werden. Mit einem Sous Vide Stick kann wirklich jeder ohne Stress extrem köstliche und saftige Gerichte kochen.

Wie funktioniert ein Sous Vide Stick?

Sous-vide ist eine bestimmte Garmethode (französisch für „unter Vakuum“). Dies funktioniert indem die Lebensmittel unter Luftausschluss in einem Wasserbad mit Hilfe des Sous Vide Stick gegart werden. Der Sous Vide Stick wird an einem Topf befestigt, enthält eine Umwälzpumpe und einen Heizstab, wodurch das Wasser erhitzt wird. Zeit und Temperatur können genau am Gerät eingestellt werden und erleichtern somit die Bedienung sehr. Die Lebensmittel werden in einen Vakuumbeutel verschlossen und behalten somit Ihre Nährstoffe und den natürlichen Geschmack bei. Das Garen erfolgt unter Niedrigtemperatur wodurch das schonende Zubereiten garantiert wird.

Welches ist der beste Sous Vide Stick?

Hier kommt es in erster Linie auf die Kriterien für Test und Vergleich an. Allerdings sind aber auch die individuellen Ansprüche bedeutsam beim Kauf des richtigen Gerätes. Je nachdem wofür Sie den Sous Vide Stick nutzen möchten, sind die verschiedenen Kriterien entscheidend.

Worauf wird bei Test und Vergleich besonderer Wert gelegt?

Um Lebensmittel optimal zu erhitzen, spielt natürlich die Leistung und Temperatur eine Rolle. Des Weiteren gibt es einige Unterschiede bei der Funktionsweise bzw. den Bedienungsoptionen der Geräte. Um das richtige Gerät zu finden, spielen daher natürlich die individuellen Ansprüche mit rein. Möchten Sie ein innovatives Gerät, dann bieten sich z. B. Hersteller mit produkteigener App an, mit denen Sie Ihre Gerichte per Smartphone steuern können.

Wofür verwendet man einen Sous Vide Stick?

Der Sous Vide Stick kann für das Garen der unterschiedlichsten Lebensmittel eingesetzt werden. Die Zutaten müssen einfach vakuumverschlossen werden und durch das langsame Garen erreichen sie die perfekte Temperatur. Ob Fisch, Fleisch oder Gemüse, die Zutaten werden durch den Sous Vide Stick optimal gegart. Weitere Möglichkeiten sind für die Zubereitung mit dem Sous Vide Stick sind: Babynahrung im Glas Beilagen wie Kartoffeln oder Reis Joghurt Konfitüre Durch die manuelle Regelung der Zeit und Temperatur ist mit dem Sous Vide Stick fast alles möglich.

Sous Vide Stick oder Dampfgarer?

Ein Dampfgarer oder Sous Vide Garer ist ein mit Wasserbecken integrierter Garer, der die Gerichte köstlich zubereitet. Sous Vide Geräte mit Wasserbecken sind im Vergleich zu einem Sous Vide Stick besser gedämmt, haben einen gut schließenden Deckel und es verdunstet daher auch nur relativ wenig Wasser. Dampfgarer sind fast geräuschlos, da sie keine Umwälzpumpe haben. Allerdings benötigen sie weitaus mehr Platz und sind nicht ganz so genau im Temperaturzähler, wie die Sous Vide Sticks. Der Sous Vide Stick ist kleiner, handlicher und mobiler. Durch die einfache Bedienung können die Geräte an fast allen Gefäßen angebracht und gesteuert werden. Somit sind sie wesentlich flexibler und erhitzen dadurch meist größere Wassermengen. Der Nachteil der Sous Vide Sticks ist die Verdunstung von Wasser und der Verlust von Wärme, denn durch den Stick, kann ein Deckel befestigt werden.

Wie wird ein Sous Vide Stick gereinigt?

Der Sous Vide Stick kommt in der Regel nur mit sauberem Wasser in Berührung, daher ist das Reinigen meistens kein Problem. Es genügt, wenn Sie ihn nach jedem Einsatz mit einem sauberen Tuch abtrocknen. Ein Essigbad eignet sich auch, um den Sous Vide Stick zu reinigen. Das Innere reinigen Sie am besten mit einer Zahnbürste somit können das Zirkulationselement, Rotor, Heizelement, Spirale, Pumpe und Sensor sorgfältig gereinigt werden. Falls der Hersteller eine Reinigungsanleitung zufügt, müssen Sie diese natürlich beachten.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (628 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...