Antworten auf alle Fragen in Zeiten von Corona

Maskenpflicht in allen Bundesländern: Alles, was jetzt wichtig ist

Im Öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel gilt nun bundesweit Maskenpflicht.
© dpa, Jörg Carstensen, car bsc

30. April 2020 - 14:34 Uhr

Bundesweit heißt es nun: Mund und Nase vollständig bedecken!

In allen Bundesländern gilt seit dieser Woche die sogenannte Maskenpflicht, hauptsächlich im Nahverkehr und im Einzelhandel. Was das bedeutet, ab welchem Alter und wo eine Maske genau getragen werden muss, welche Bußgelder drohen, wie Sie sich selbst eine Maske nähen können, alle Fragen zu Reinigung und Desinfektion klären wir hier für Sie.

Warum ist es sinnvoll, dass alle Masken tragen?

Atemschutzmasken haben den Zweck, vor allem die Mitmenschen davor zu schützen, sich mit dem Virus anzustecken, wenn der Träger selbst eine Infektion hat. Um Infektionsketten zu durchbrechen, muss deswegen möglichst jeder einen Mundschutz tragen. Laut Experten der Deutschen Lungenstiftung geht es darum, die sogenannte Viruslast zu minimieren. Das ist besonders deswegen wichtig, weil viele Menschen nicht wissen, dass sie infiziert sind, da sie keine Symptome aufweisen.

Aber: Eine Atemschutzmaske ist kein Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Einen selbst schützen Atemschutzmasken kaum, wie das Robert Koch-Institut (RKI) bestätigt. Die empfohlenen Schutzmaßnahmen - gute Händehygiene, Einhalten von Husten- und Niesregeln sowie Abstand zu halten - sind am effektivsten und sollten daher unbedingt weiter eingehalten werden.

Weitere Informationen zu Atemschutzmasken und welche Maske wen schützt, finden Sie hier!

Warum heißt es Maskenpflicht?

Eigentlich ist die Bezeichnung Maskenpflicht nicht ganz richtig. Denn es handelt sich um eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht. Wichtig ist, dass Mund und Nase als die Orte, in denen das Virus sich als erstes breit macht, so umschließend bedeckt werden, dass eine viel kleinere Menge Atemluft austreten kann beziehungsweise Tröpfchen beim Reden oder gar Husten und Niesen nicht direkt in die Umgebungsluft entweichen. Dementsprechend darf auch ein Tuch oder Schal um Mund und Nase gebunden werden.

Neue Erkenntnisse aus Studie: Coronavirus kommt wahrscheinlich durch die Nase in unseren Körper

So sieht die Maskenpflicht in Ihrem Bundesland aus

In den meisten Bundesländern gilt seit Montag eine Maskenpflicht im Nahverkehr und im Einzelhandel, bei Kindern ab dem sechsten Lebensjahr. Abweichungen von diesen Bestimmungen gelten für folgende Bundesländer:

  • Berlin

Kein Mindestalter für die Maskenpflicht, Kleinstkinder sind laut regierendem Bürgermeister von der Regelung ausgenommen

  • Mecklenburg-Vorpommern

Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht für Kinder ab dem Schuleintritt

  • Nordrhein-Westfalen

Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht für Kinder ab dem Schuleintritt

  • ​​​Sachsen

Eine Altersgrenze besteht nicht
Das Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt schreibt: "Kinder müssen nur dann eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie dazu in der Lage sind". Die Einschätzung, wann ein Kind dazu in der Lage ist, liegt bei den Eltern

  • Sachsen-Anhalt

Kinder unter zwei Jahren sind ausgenommen

  • Schleswig-Holstein

Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel seit dem 29. April.

  • Thüringen

Maskenpflicht im gesamten Bundesland seit dem 24. April, in Jena Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel seit 6. April, an allen Arbeitsplätzen seit 13. April

Welche Bußgelder drohen beim Verstoß gegen die Maskenpflicht?

In Bayern droht bisher das höchste Bußgeld, wenn kein Mundschtz getragen wird. Aber nicht alle Bundesländer verhängen ein Bußgeld. Die Bundesländer im Überblick (Stand: 26. April 2020, 12:00 Uhr):

  • Bayern: 150 Euro und 300 Euro bei mehrmaligen Versößen. Ladenbesitzer zahlen 5.000 Euro.
  • Hessen: Bis zu 50 Euro bei wiederholtem Verstoß.
  • Mecklenburg-Vorpommern: Bis zu 25 Euro.
  • Nordrhein-Westfalen: Bis zu 150 Euro in Köln, bis zu 35 Euro in Aachen. In anderen Städten bisher kein Bußgeld.
  • Rheinland-Pfalz: 10 Euro Bußgeld, wer gegen Maskenpflicht verstößt
  • Schleswig-Holstein: Vorerst kein Bußgeld, aber: Bürger dürfen Supermärkte und öffentliche Verkehrsmittel ohne Maske nicht betreten
  • Baden-Württemberg: Höhe ist noch unklar
  • Berlin: Kein Bußgeld.
  • Brandenburg: Vorerst kein Bußgeld.
  • Bremen: Vorerst kein Bußgeld.
  • Hamburg: Vorerst kein Bußgeld.​
  • Niedersachsen: Vorerst kein Bußgeld.
  • Saarland: Vorerst kein Bußgeld.
  • Sachsen: Kein Bußgeld.
  • Sachsen-Anhalt: Vorerst kein Bußgeld.
  • Thüringen: Kein Bußgeld.

Welche Masken sind erlaubt und welche sollte ich am besten nehmen?

Es handelt sich eigentlich um eine Bedeckungspflicht. "Da haben wir eine relative große Freiheit", weiß deshalb unser Experte Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia. "Es beginnt beim Schal, den ich mir über Mund und Nase binde, und geht bis hin zu den medizinischen FFP-Masken. "Letztere sollten allerdings dem medizinischen Personal vorbehalten sein, so Dr. Zinn. Der Experte rät deswegen zu einfachen Baumwoll-Masken (sogenannte Community-Masken), die man sich auch selbst nähen kann oder wahlweise auch Vlies- oder Papier-Masken, wie sie in OPs benutzt werden.

Im großen RTL-Extra-Test zeigen wir, was OP-Masken, selbstgenähte Masken, medizinische Masken und Schals als Schutzmasken-Alternative wirklich taugen.

Welche Masken es überhaupt gibt, worin sie sich unterscheiden und was bei den einzelnen Modellen zu beachten ist, erklärt Ihnen Dr. Zinn in diesem Video ausführlich:

Wie trage ich die Maske richtig?

Wie man eine Maske korrekt aufsetzt, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt in diesem Anleitungsvideo:

Hygiene-Experte Dr. Zinn weist außerdem darauf hin, dass man darauf achten sollte, die Maske nicht zu eng zu tragen, da dadurch die Atmung eingeschränkt werden könnte. 

Wie reinige und desinfiziere ich Masken richtig?

Ob aus Baumwolle, Vlies oder Papier, im Internet bestellt oder selbst genäht: Der beste Maske nutzt nichts, wenn sie nach ein paar Tagen feucht und dann eventuell voller Keime und Viren ist. Mit der Mikrowelle, im Ofen, beim Waschen, Kochen oder mit dem Bügeleisen - Hitzequellen, mit denen Masken desinfiziert werden können, gibt es zuhauf. Aber welche Maske desinfiziere ich am besten wie? "Baumwoll-Masken entweder bei 90 Grad waschen oder auskochen", erkärt der Hygiene-Experte, "die normalen Vlies-Mundschutze, die aus den Arztserien bekannt sind, kann man trocknen oder nach mehreren Tagen Benutzung in den Backofen tun - da aber bitte aufpassen, dass sie nicht verbrennen!"

Eine schnelle Möglichkeit ist auch, eine Stoffmaske abends im Wasserkocher auszukochen. Empfehlenswert ist, mindestens zwei, besser drei Masken pro Person vorrätig zu haben. "Wenn ich wirklich nur eine habe, die ich zu lange trage, die feucht wird, wo im schlimmsten Fall auch Viren auf der Außenseite sind, dann ist das kontraproduktiv", erkärt uns Dr. Zinn. "Waschen bei 90 Grad ist die sicherste Methode." Die Mikrowelle übrigens, so der Experte, solle man bitte nicht benutzen - denn die Masken könnten Metallanteile enthalten.

Wie oft muss ich meine Maske wechseln?

Wie oft eine Maske gewechselt werden muss, erkärt Ihnen Dr. Zinn in diesem Video:

Wie bewahre ich meine Maske richtig auf?

Das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfiehlt: Sobald Sie die Maske abnehmen, sollte sie in einem Beutel luftdicht verschlossen aufbewahrt werden - hier eignen sich etwa Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss. Alternativ kann sie natürlich direkt gewaschen werden. Zum Schutz vor Schimmel und der Vermehrung von Keimen sollte die Aufbewahrung nur über möglichst kurze Zeit erfolgen.

Maske selbst nähen - wie geht das?

Eine gute Maske selbst zu nähen, ist eigentlich gar nicht so schwierig. Eine Nähmaschine sollte allerdings vorhanden sein. In unserem Video zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie es geht:

So vermeiden Sie eine beschlagene Brille beim Tragen einer Mund-Nasen-Maske

Generell gilt, dass die Mund-Nasen-Maske für die optimale Schutzwirkung möglichst eng am Gesicht abschließen sollte. Aus diesem Grund sollte die Brille auch immer über der Maske getragen werden. Schieben Sie die Maske möglichst weit nach oben - so wird sie zusätzlich von der Brille gehalten. Hier finden Sie außerdem 4 weitere Tipps, wie Sie für freie Sicht mit Maske sorgen können.

Maskenpflicht und Autofahren: Darf ich meine Maske trotz Verhüllungsverbot auch im Auto tragen?

Ein Erlass aus dem Bundesverkehrsministerium lässt keinen Zweifel daran, dass das Vermummungsverbot vom Gesundheitsgebot getoppt werden soll. Dort heißt es klipp und klar: "Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes zur Verhinderung einer Übertragung des Virus Sars-CoV-2 wird nicht vom Verhüllungsverbot des § 23 Absatz 4 Straßenverkehrsordnung (StVO) erfasst." Allerdings gilt auch, dass der Atemschutz so getragen werden muss, dass Augen und Stirn erkennbar sind. Die Vorschrift verbiete nämlich die Verhüllung und Verdeckung wesentlicher Gesichtsmerkmale, welche die Feststellbarkeit der Identität gewährleisten, so das Bundesverkehrsministerium. Die Erkennbarkeit bei automatisierten Verkehrskontrollen, den sogenannten Blitzerfotos, müsse gewährleistet sein, so heißt es dort.

Weitere Informationen zum Thema "Maskenpflicht versus Vermummungsgebot" finden Sie hier!

Maskenpflicht bei Kindern: Was muss ich beachten?

Was sich viele Eltern jetzt fragen: Können kleine Kinder denn überhaupt solche Masken tragen? Oder ist die Maske wegen einer schlechten CO2-Regulation eine lebensgefährliche Bedrohung? Dr. Zinn erteilt solchen Im Internet kursierenden Schreckensmeldungen eine klare Abfuhr: "Also da muss ich als Vater, Kinderarzt und Hygieniker wirklich drüber schmunzeln - auch bei 90-Jährigen ist der CO2-Ausstoß nicht kontrollierbar, wir atmen nun mal CO2 aus." Das wahre Problem mit den Masken für Kinder unter 6 Jahren kennt unser Experte aber auch: "Natürlich ziehen sich vor allem die Kleineren die Maske irgendwann herunter." Worauf es ankommt, damit Sie und Ihre Kinder unter der Maske gut und frei atmen können, erklärt er in diesem Video:

Wie Sie Gesichtsmasken für Kinder ganz leicht selbst nähen können, zeigen wir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung in diesem Video: