Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Toyota Yaris Test 2022 ‱ Die besten Toyota Yaris Modellvarianten im Vergleich

Ein wirklich kraftvoller Kleinwagen ist der Toyota Yaris. Das auch als Hybrid erhÀltliche Fahrzeug bekommt im Test Bestnoten und es ist umweltbewusst und dynamisch. Nicht nur das leidenschaftliche Design, auch der Motor mit Hybrid-Technologie begeistern die KÀufer dieses agilen Toyota Yaris sehr.

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den grĂ¶ĂŸten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und TĂŒftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfĂŒge, auch dank der zahlreichen Produkttests fĂŒr expertentesten.de, ĂŒber ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd
Filter aktivieren >

Grundlegende Information zum Yaris

Informationen zum Toyota Yaris aus dem Test und VergleichDer Toyota Yaris ist ein flexibles und vielseitig einsetzbares Fahrzeug, das elektrisierende Power mit dem Hybrid Antrieb vereint. So kann der Fahrer mit einer ĂŒberzeugenden Performance und mit einer hohen Effizienz rechnen. Dieser Toyota Yaris ist als Hybrid-Fahrzeug besonders umweltschonend und bietet dabei maximale Leistung mit 116 PS.

  • Antriebsarten des Yaris: Man kann als KĂ€ufer auswĂ€hlen, welche Antriebsart man gerne möchte. So ist sowohl ein reiner Benziner in zwei verschiedenen PS-StĂ€rken erhĂ€ltlich (als 72 PS oder als 125 PS Benziner) oder als Hybrid-Motor mit einer Systemleistung von 116 PS.
  • Generation: Der Yaris kommt jetzt als vierte Generation auf den Markt. Diese Generation bietet noch mehr Extras und volle Leistung fĂŒr den Fahrer.
  • Design: Der Yaris kann ein gelungenes Design aufweisen, das funktional und leidenschaftlich ist.
  • Karosserie (Crashtest): Beim Frontal-Offset-Crashtest ergibt sich ein guter oder ausreichender Schutz fĂŒr alle kritischen Körperteile und beim Seitencrash erreicht das Fahrzeug sogar die maximale Punktzahl. Die Karosserie ist so gebaut, dass bei einem Unfall die Körper der Insassen optimal geschĂŒtzt werden. Airbags können schĂŒtzend ausgelöst werden.
  • Bedarf (fĂŒr Familie, Sport, Freizeit und Arbeit): Das Fahrzeug eignet sich ideal sowohl fĂŒr die Familie als auch als sportliches Fahrzeug. Bei Arbeit und Freizeit kann man das vielseitige Fahrzeug gerne nutzen. So besitzt das Auto einen laufruhigen Motor, der krĂ€ftig ist und seine volle Leistung im Straßenverkehr entwickeln kann.
  • Komfort: Beim Toyota Yaris wird auf einen hohen Komfort Wert gelegt. Die Fahrer und Beifahrer können mit einem großzĂŒgigen Platzangebot rechnen.
  • Verbrauch: Der Verbrauch des Hybrid-Fahrzeuges ist erfreulich gering. Damit können Sie spritsparend unterwegs sein.
  • Anzahl beförderbarer Passagiere: Es können in dem Kleinwagen insgesamt fĂŒnf Personen transportiert werden.

Serienausstattung: Diese Ausstattung ist im Grundpreis enthalten

Die Basis-Version bietet schon im Grundpreis ein großes Paket fĂŒr Sicherheit und Komfort.

  • 15″ Stahlfelgen
  • Frontkollisionswarnung mit einer FußgĂ€nger- und einer Radfahrer-Erkennung
  • Zentralverriegelung mit einer schlĂŒsselintegrierten Funkfernbedienung und mit einer BlinkerbestĂ€tigung
  • Farb-Multi-Info-Display
  • Ein Spurverfolgungs-Assistent
  • Außenspiegel mit elektrischer Einstellung
  • Abblendlichtautomatik
  • eCall Notrufsystem

Bei dem Modell handelt es sich um ein vollwertiges fĂŒnftĂŒriges Fahrzeug. Schon die Basis-Version ist Ă€ußerst beliebt bei vielen KĂ€ufern. Auch diese Version legt Wert auf Sicherheit und komfortable Information mit dem Display in Farbe.

Toyota Yaris Sicherheit

Sicherheit aus dem Toyota Yaris Test und VergleichDer Yaris hat ein großes Sicherheitspaket. Wie man in den Crashtests sieht, so kann dieser Toyota Yaris mit einem hohen Sicherheitslevel punkten. Es können alle kritischen Körperteile gut oder auch ausreichend geschĂŒtzt werden. Es gibt Airbags fĂŒr die Personen im Fahrzeug. Außerdem ist serienmĂ€ĂŸig ein autonomes Notbremssystem (AEB) verbaut. Im Test konnte das System andere Fahrzeuge erkennen und auf diese reagieren und damit konnten UnfĂ€lle in den meisten FĂ€llen vermieden oder aber in der Schwere gemindert werden. Dieser Toyota Yaris besitzt auch eine MĂŒdigkeitserkennung, welche den Fahrer warnen kann. Es gibt außerdem ein Spurhaltesystem, das den Lenkeingriff korrigieren kann, damit das Fahrzeug nicht von der Spur abkommt.

Neben diesen Systemen gibt es außerdem eine Tempolimit-Erkennung und diese kann auf Wunsch des Fahrers einen Geschwindigkeitsregler (den Tempomaten) richtig einstellen.
 Damit macht Toyota viel fĂŒr die Sicherheit im Straßenverkehr und somit können UnfĂ€lle von vornherein vermieden werden. Der Toyota Yaris besitzt Mittelairbags zwischen den Vordersitzen und kann somit verhindern, dass sich Fahrer und Beifahrer bei einem Seitencrash gegenseitig verletzen könnten. Vor allem die Köpfe werden optimal geschĂŒtzt. Es gibt auch einen Schutz gegen ein Schleudertrauma. SerienmĂ€ĂŸig gibt es beim Toyota Yaris ein Mehrkollisions-Bremssystem. Somit kann das Fahrzeug nach einem Aufprall schnell zum Stehen kommen.

So wird der Toyota Yaris getestet

Toyota Yaris am besten testen und vergleichenIm Test vom Toyota Yaris werden viele Aspekte dieses Fahrzeugs genauer untersucht und im Vergleich mit anderen Fahrzeugen gibt es viele positive Merkmale des Autos.

Die Vergleichskriterien beinhalten Angaben zum Verbrauch, zu den Emissionen, zur Sicherheit, zum Komfort und zu Kosten.

CO2 Ausstoß

Der CO2 Ausstoß liegt bei dem Toyota Yaris bei 87 – 97 Gramm CO2 / Kilometer. Bei dem Test ergibt sich also ein niedriger Wert fĂŒr die Umweltbelastung. Im Vergleich mit anderen Fahrzeugen kann dieses Hybrid-Fahrzeug also deutlich punkten.

Verbrauch

Nach WLTP ist der Verbrauch des Toyota Yaris bei 3,8 – 4,3 Liter Super / 100 Kilometer. Im Test ergibt sich ein erfreulich geringer Verbrauch. Im Vergleich mit anderen Fahrzeugen ist der Toyota Yaris Hybrid erstaunlich sparsam mit dem Sprit.

Sicherheit

Das Ergebnis vom Test ist, dass der Toyota Yaris viel fĂŒr die Sicherheit macht. Insgesamt bekommt das Fahrzeug vom ADAC eine 2,0 als Note fĂŒr die Sicherheit. Damit ergibt sich ein gutes Ergebnis fĂŒr das Auto. Der Toyota Yaris besitzt ein autonomes Notbremssystem (AEB), eine MĂŒdigkeitserkennung, ein Spurhaltesystem und eine Tempolimit-Erkennung die mit dem Tempomaten interagiert.

KonnektivitÀt

Im Test kann der Toyota Yaris mit einer modernen KonnektivitĂ€t punkten. So gibt es ein informatives, farbiges Display, ĂŒber das der Fahrer Informationen zu dem Fahrzeug erhalten kann.

Garantie

Mit dem Toyota Yaris bekommen die Kunden ab Auslieferung bzw. Erstzulassung eine Garantie auf 3 Jahre und 100.000 Kilometer.

Platzangebot

Das Cockpit vom Toyota Yaris ist relativ luftig und somit finden auch große Menschen schnell eine gute Sitzposition. Hinten finden weniger große Personen besser Raum. Im Kofferraum haben insgesamt 286 Liter Platz. Im Test ergibt sich ein ausgewogenes Bild. So kann man bequem im Toyota Yaris sitzen und auch fĂŒr das GepĂ€ck gibt es genĂŒgend Raum.

Servicekosten

Bei kleinen Untersuchungen kann man mit Preisen zwischen 100 € und 300 € rechnen. Hingegen liegen die Kosten bei einer großen Inspektion zwischen 400 € und etwa 1.000 €. Je nachdem, welche Instandsetzungen an der Reihe sind, können die Kosten aber auch abweichen. Im Test ist der Toyota Yaris also im Mittelfeld im Vergleich mit anderen Fahrzeugen und die Kosten sind relativ ĂŒberschaubar.

Der Toyota Yaris ist insgesamt ein sehr interessanter Kleinwagen. Mit diesem Wagen kann man allen Alltagsanforderungen gut gerecht werden. So punktet das Fahrzeug mit hoher Sicherheit und moderaten Servicekosten. Getestet wurde das Fahrzeug vom ADAC.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Toyota Yaris achten

MĂ€ngel aus dem Toyota Yaris Test und VergleichBeim Toyota Yaris wurden im Test praktisch keinerlei MĂ€ngel oder Schwachstellen gefunden. Der Toyota Yaris gehört zu den zuverlĂ€ssigsten Kleinwagen. Im Test kann der Toyota Yaris mit einer hohen ZuverlĂ€ssigkeit in den Pannenstatistiken glĂ€nzen. Bei einer Laufleistung von 50.000 bis 100.000 Kilometern konnten 84 % der geprĂŒften Toyota Yaris ohne MĂ€ngel bleiben.

Vorsichtig sein mĂŒssen die Besitzer eines Toyota Yaris bei der Elektrik und bei der Bremsanlage. Hier könnte es zu Reparaturbedarf kommen. Da der neue Toyota Yaris erst kurz auf dem Markt ist, gibt es noch wenig Feedback. Es gab allerdings bereits mehrere RĂŒckrufaktionen. Dazu gehörte ein Fehler in der Mechanik vom Scheinwerfer, der Probleme beim Umschalten zwischen Abblendlicht und Fernlicht hatte. Der mittlere hintere Sicherheitsgurt konnte bei einem Unfall unter UmstĂ€nden nicht ordnungsgemĂ€ĂŸ funktionieren. Außerdem gab es diverse Software-Probleme, unter anderem beim Bremsaktuator, weswegen mehrere Funktionen wie ABS, PreCrash-System oder auch die Feststellbremse ausfallen konnten. Außerdem war der Notrufdienst eCall betroffen. Eine fehlerhafte Initialisierung vom Radarsensor konnte leider zum Ausfall von einigen, wichtigen Assistenzsystemen fĂŒhren.

Toyota Yaris Tests und Fahrberichte – die Ergebnisse

Ergebnisse aus dem Toyota Yaris Test und VergleichIm Vergleich zum VorgĂ€ngermodell bietet der Toyota Yaris etwa gleich viel Platz, auch große Menschen können damit gut Platz finden in diesem Auto. Sitze können nun tiefer installiert werden und somit passen Personen gut ins Cockpit. Das Multifunktionslenkrad kann weitrĂ€umig in Höhe und auch Tiefe eingestellt werden. Die Hauptinstrumente sind relativ klein gehalten. In der Mitte des Armaturenbrettes ist ein 7,2″ oder 8″ großer Multimedia-Monitor mit einer hohen Auflösung. Zwischen den Vordersitzen befindet sich ein Zentral-Airbag.

In puncto Sicherheit ist Toyota vorne dabei, denn das bekannte Safety Sense-Paket bietet einen aktiven Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion und mit einer FußgĂ€nger- und Radfahrer-Erkennung. Außerdem gibt es Kreuzungs- und Spurhalteassistenz sowie Verkehrszeichenerkennung, den Fernlichtassistenten und ein Abstandsregeltempomaten. Es gibt Front-, Seiten- und Kopfairbags zusammen mit den serienmĂ€ĂŸigen Zentral-Airbags zwischen den Vordersitzen, welche zu einem verbesserten Schutz bei einem seitlichen Aufprall beitragen.

Im Technik-Paket enthalten ist ein sehr gutes Headup-Display das zusammen mit dem Totwinkelwarner fĂŒr Sicherheit sorgt. Ein schnell ladbarer Akku versorgt den 80 PS starken Elektromotor mit Energie.

Aus dem Stand heraus kann der Toyota Yaris auf 100 km/h innerhalb von 9,7 Sekunden kommen. Auf der Autobahn wechselt der Toyota Yaris ganz unauffĂ€llig zwischen den unterschiedlichen Antriebs-Modi hin und her. Im Test vom ADAC erhielt der Toyota Yaris fĂŒnf Sterne im Ecotest.

Serienausstattung in dem Toyota Yaris Test und VergleichSomit wird das Fahrzeug mit der Hybridtechnik zu einem sparsamen 3-Liter-Auto. Der Hybridmotor kann drei Zylinder aufweisen. Etwa 80 % der KĂ€ufer entscheiden sich fĂŒr einen Hybridantrieb. Dieser wurde komplett neu konstruiert. Der 1,5 Liter-Dreizylindermotor hat eine Leistung von 91 PS. Er wird kombiniert mit einem 79 PS starken Elektromotor und insgesamt ergibt sich damit eine Systemleistung von insgesamt 116 PS. Die Hybridbatterie vom Toyota Yaris wird mit modernen Lithium-Ionen-Batterien gespeist. Der Akku unter der RĂŒckbank ist nun deutlich kompakter als zuvor und zwölf Kilo leichter. Dieser Akku ist allerdings besser geeignet fĂŒr das stĂ€ndige Laden und Entladen. Das gesamte Fahrzeug wurde 20 Kilogramm leichter.

Der Toyota Yaris ist ein Kraftfahrzeug mit besonders niedrigem CO2 Ausstoß von nur 87 Gramm pro Kilometer. Der Durchschnittsverbrauch von 4,7 Litern Super auf 100 Kilometer ist wirklich ausgezeichnet und im ADAC Test wird dieser geringe Verbrauch bestĂ€tigt. Gerade im Stadtverkehr, wo Benziner viel Sprit verbrauchen, ist der Hybrid von Toyota wirklich sparsam. Somit erhĂ€lt das Kraftfahrzeug vom ADAC im Test volle fĂŒnf Sterne. Selbst auf der Autobahn werden lediglich 6,4 Liter je 100 Kilometer verbraucht. Gemessen wurde der Verbrauch mit NEFZ oder WLTP.

Im Vergleich ist der Toyota Yaris das perfekte Stadtauto. Die Benziner-Versionen haben ein 5-Gang-Schaltgetriebe oder ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Es gibt die Pakete Basis und Comfort. GrundsĂ€tzlich ist der Toyota Yaris als 5-TĂŒrer auf dem Markt. Der Toyota Yaris Team Deutschland bietet sogar bis zu 10 Jahre Garantie und eine Toyota WechselprĂ€mie in Höhe von 3.300 €. Im Vergleich ist die Hybrid Business Edition voller Energie mit vielen Ausstattungshighlights an Bord. Sie können sich auch fĂŒr höherwertige Fahrzeuge wie dem Toyota Yaris Luxe, Style und GR Sport entscheiden. Diese Fahrzeuge sind kraftvoll und voller technischer Highlights. Diese Varianten ĂŒberzeugen mit großer, athletischer Dynamik.

Alternativen zum Toyota Yaris

Alternativen zum Toyota Yaris Test und VergleichEs gibt auf dem Markt natĂŒrlich auch Alternativen zum Toyota Yaris. So gibt es den BMW X1, Citroen C4 Cactus, den BMW i3, den Seat Arona, den VW E-Golf, den Ford Focus und den Nissan Leaf. Auch der Kia Soul EV ist eine Alternative zu diesem erfolgreichen Fahrzeug. Ebenso der Dacia Lodgy ist eine echte Alternative. Die Alternativen bieten viel Raum fĂŒr alle Mitfahrer und sind teilweise preislich in einer entsprechend Ă€hnlichen Region wie der Toyota Yaris.

Bei der Sicherheit im Test ergibt sich ein Ă€hnliches Bild wie bei Toyota Yaris. Diese Fahrzeuge haben allerdings teilweise einen höheren Verbrauch und höhere Kosten fĂŒr den Unterhalt. Der Toyota Yaris ist jedenfalls ein praktisches Fahrzeug, das sowohl im Stadt-Verkehr besonders positiv auffĂ€llt, als auch auf der Autobahn.

Das Fahrzeug ist angenehm leise. Die Alternativen können sich ebenfalls sehen lassen. Gerade die elektrischen Fahrzeuge sind praktisch vollstÀndig emissionsfrei und können bei Umweltaspekten noch mehr punkten.
Wer den Toyota Yaris Cross kauft, der erhĂ€lt zwar nicht gerade ein SchnĂ€ppchen, aber es ist auch ein vollstĂ€ndiges Fahrzeug mit Allradantrieb möglich. Alternativen zu diesem Auto sind der VW T-Cross, der Opel Mokka und der Ford Puma. Damit verglichen ist der Toyota dann nicht mehr allzu teuer, denn man spart ja schließlich auch durch den Hybrid-Motor, der deutlich weniger Sprit schluckt.

FAQ

Antworten zu hÀufigen Fragen gibt es hier zum Toyota Yaris.

Welche Yaris Modellvariante ist die schnellste?

Fragen zum Toyota Yaris Test und VergleichDer reine Benziner mit 125 PS ist die schnellste Variante.

Welche Yaris Modellvariante ist fĂŒr Familien geeignet?

Am besten ist der Hybridantrieb fĂŒr die Familien geeignet, denn mit diesem Auto erhalten Sie ein GefĂ€hrt, das vor allem einen niedrigen Verbrauch hat und andererseits angenehm leise ist.

Welche Yaris Modellvariante ist fĂŒr Singles geeignet?

FĂŒr Singles ist entweder der Toyota Yaris mit stĂ€rkerer Motorisierung mit 125 PS geeignet oder aber auch der Hybrid.

Welche Yaris Modellvariante eignet sich eigentlich auch gut als Wagen außerhalb der Stadt?

Sowohl die stĂ€rkere Motorisierung mit 125 PS als Benziner als auch der Toyota Yaris mit Hybrid-Antrieb sind außerhalb der Stadt zu bevorzugen.

Gibt es eine Yaris Modellvariante mit Allradantrieb?

Ja, der Toyota Yaris Cross bietet einen optionalen Allradantrieb an.

Welche Yaris Modellvariante ist die sportlichste?

Der 125 PS starke Benzinmotor erbringt die grĂ¶ĂŸte Leistung und ist damit am sportlichsten.

Welche Luxus-Zusatzausstattungen gibt es fĂŒr den Toyota Yaris?

ZusÀtzlich gibt es einige Pakete, die man dazubuchen kann. So gibt es das Comfort-Paket, ein Navigationssystem und das Technik-Paket Mid Benziner CVT und Hybrid.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (122 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...