Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Seat Leon Test 2022 ‱ Die besten Seat Leon Modellvarianten im Vergleich

Die vierte Generation des beliebten Seat Leon bringt erneut einige neue Funktionen und ein sportliches Design mit sich. Die Motorenauswahl des beliebten Seats haben sich im Vergleich zu den VorgÀngern erneut erweitert und auch e-Hybrids haben ihren Platz erhalten. Aber was kann der neue Löwe im Test und wird er seinem guten Ruf gerecht?

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den grĂ¶ĂŸten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und TĂŒftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfĂŒge, auch dank der zahlreichen Produkttests fĂŒr expertentesten.de, ĂŒber ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd
Filter aktivieren >

Grundlegende Information zum Seat Leon

Alles wissenswerte aus einem Seat Leon TestDer Seat Leon befindet sich aktuell in seiner vierten Generation. Im Vergleich zu seinen VorgÀngerversionen I, II und III, tritt der Vierer mit neuen technischen Eigenschaften und einem sportlicheren Design auf. Das Modell des spanischen Autobauers ist zum einen als Kompaktwagen und zum anderen als Kombi erhÀltlich. Seat bietet zudem breite Konfigurationsmöglichkeiten an.

Durch die grĂ¶ĂŸere Karosserie ist nun im Vergleich zu frĂŒher deutlich mehr Platz fĂŒr die Insassen. Die Kompaktversion misst nun stolze 4,37 Meter, wĂ€hrend der Kombi sogar auf 4,64 Meter verlĂ€ngert wurde und damit schon fast unter die Mittelklassewagen fĂ€llt. Die neue Generation umfasst zudem eine große Motorenpalette. Der Seat Leon ist als Dreizylinder-Benziner und als 1.5 TSI erhĂ€ltlich. Auch zwei Hybridwagen sind verfĂŒgbar, zum einen ein Mildhybrid und zum anderen ein Plug-in-Hybrid, welcher eine Elektroreichweite von bis zu 60 Kilometer besitzt. Des Weiteren gibt es noch eine Dieselvariante und eine Erdgas-Version.

Im Verbrauch liegt der Benziner in einem guten mittleren Bereich. Auf 100 Kilometer verbraucht er im Test des ADACs etwa 6,6 Liter Benzin. Auf Autobahnen liegt der Wert jedoch bereits bei rund 8 Liter. Der 5-TĂŒrer kann fĂŒnf Personen befördern und eignet sich in der Kompakt-Variante besonders fĂŒr die Stadt.

Der 1600 Liter Kofferraum des Kombis macht den Leon aber auch reisetauglich.

Serienausstattung: Diese Ausstattung ist im Grundpreis enthalten

Der Seat Leon ist variabel konfigurierbar. Die Grundmodelle heißen Seat FR und Xcellence. Der FR kommt in seiner Grundausstattung mit einem SEAT Drive Profil und einem eingebauten Virtual Cockpit, welches zum Beispiel Navigationssysteme an die Frontscheibe projizieren kann. ZusĂ€tzlich gibt es eine Reihe von technischen Systemen, welche den Fahrer möglichst gut unterstĂŒtzen sollen.

Darunter befindet sich zum Beispiel ein Spurhalteassistent und eine MĂŒdigkeitserkennung, welche den Fahrer bei schwindender Konzentration unterstĂŒtzen und warnen sollen. Eine elektronische Parkbremse und eine Auto-Hold-Funktion sollen zudem das Fahren noch weiter vereinfachen. Die Keyless Go Funktion macht es dem Benutzer möglich, das Auto zu öffnen und fortzubewegen, ohne den AutoschlĂŒssel dabei aktiv zu benutzen. Ein reines MitfĂŒhren des SchlĂŒssels genĂŒgt. Im inneren des Wagens sind sechs Airbags fĂŒr den Fahrer und Beifahrer verbaut.

Ein eingebautes Multimediasystem bietet die Möglichkeit, Anrufe oder Musik ĂŒber das Auto laufen zu lassen. Die modernen Sport-Komfortsitze geben dem Fahrer und Beifahrer einen sehr bequemen Sitz, welcher in fast alle Richtungen verstellbar ist. Der Unterschied zu der Xcellence Version liegt hauptsĂ€chlich in den Smart Ambient Light, welches in der etwas teureren Xcellence Version verbaut ist.

Seat Leon Sicherheit

Sicherheit des Seat Leon im Test und VergleichIn puncto Sicherheit schneidet der Löwe von Seat in den meisten Tests relativ gut ab. Die 6 verbauten Airbags schĂŒtzen in erster Linie die vorderen Passagiere. Per Eigenkonfiguration können zusĂ€tzliche Airbags fĂŒr die hinteren Passagiere installiert werden. Auch vom FahrgefĂŒhl bietet der Wagen verstĂ€rkte Sicherheit bei schwierigen FahrverhĂ€ltnissen wie zum Beispiel starkem Regen. Ein großes Paket an serienmĂ€ĂŸigen Assistenzsystemen sorgt fĂŒr zusĂ€tzlichen Schutz und UnterstĂŒtzung beim Fahren. Das integrierte Notbremssystem kann das Kraftfahrzeug in bestimmten Gefahrensituationen automatisch herunterbremsen.

Vor einer anstehenden möglichen Kollision warnt ein sogenannter Kollisionswarner und fordert den Fahrer zum Bremsen auf. Weitere hilfreiche Systeme sind die MĂŒdigkeitserkennung und der Spurhalte-Assistent, welche besonders bei aufkommender MĂŒdigkeit sehr unterstĂŒtzend sein können. Der Fahrer sollte sich jedoch nicht auf die Assistenzsysteme verlassen, da diese nur als hilfreiche UnterstĂŒtzung gedacht sind. Über ein Zusatzpaket können weitere Assistenzsysteme hinzugebucht werden, welche zum Beispiel einen Geschwindigkeitsregler oder einen Totwinkel-Assistenten beinhalten.

Im Test des ADAC schneiden die Modelle mit sehr guten Noten von 1,5 bis 1,6 ab und zeigen damit, dass der spanische Autobauer auch bei seinen Kompaktwagen fĂŒr höchste Sicherheit und sehr gute Fahrer UnterstĂŒtzung sorgt.

So wird der Seat Leon getestet

Viele renommierte Automobilclubs haben den Seat Leon bereits unter die Lupe genommen. In welchen Bereichen der PKW gut performen konnte und wo vielleicht noch Nachholbedarf besteht, wurde in der folgenden Übersicht zusammengestellt.

CO2 Ausstoß

Der neue Partikelfilter des Leon hĂ€lt, was er verspricht. Die Schadstoffwerte sind weit unter den zulĂ€ssigen Grenzwerten. Aufgrund des etwas höheren Verbrauchs liegt der CO2-Ausstoß beim ST aber mit 181 Gramm CO2 pro Kilometer deutlich höher als bei den anderen Modellen, welche im Test lediglich auf rund 100 bis 125 Gramm CO2 pro Kilometer kommen.

Verbrauch

Verbrauch des Seat Leon im Test und VergleichIm Durchschnitt verbraucht die Benziner-Version im Test des ADACs um die 6,5 Liter auf 100 Kilometer. Welche Strecke das Modell dabei meistern muss, ist entscheidend. Außerorts verbraucht der Spanier nur um die 5,4 Liter, wĂ€hrend man auf der Autobahn mit knapp 8 Liter Benzin auf 100 Kilometer rechnen muss. Der E-Wagen als Hybrid schafft mit einem geladenen Akku rund 60 Kilometer Strecke zurĂŒckzulegen.

KonnektivitÀt

Das eingebaute Multimedia-Tablet bietet viele Möglichkeiten, auch wĂ€hrend der Fahrt mit dem Auto zu interagieren. Per Bluetooth lassen sich Smartphones einfach verbinden, um Anrufe auch wĂ€hrend der Fahrt annehmen zu können oder Musik abzuspielen. Die App SEAT Connect bietet zudem viele Vorteile wie zum Beispiel Fernzugriff auf das Auto, genaue StandortĂŒbermittlung des Wagens und weitere praktische Funktionen wie das öffnen und verschließen der TĂŒren. Mit Keyless Go muss der Fahrer den SchlĂŒssel zudem nur noch an sich tragen und benötigt keine aktive Interaktion mit diesem.

Garantie

Von Haus aus bietet Seat eine 5-Jahres-Garantie an, welche fĂŒr alle Reparaturen auf den ersten 100.000 Kilometern aufkommt, welche nicht selbst verschuldet sind. Diese Garantie gilt jedoch nur fĂŒr Neuwagen. Mit der GarantieverlĂ€ngerung kann ein weiterer Schutz beim Hersteller gebucht werden. Je nach Modell und bereits gefahrene Kilometer starten die monatlichen BeitrĂ€ge bei rund 20€.

Platzangebot

Sowohl als Kombi als auch als Kompaktwagen kommt der Seat Leon als 5-TĂŒrer, welcher Platz fĂŒr 5 Personen bietet. Eine Ausnahme bietet die Cupra Leon Variante, welche die sportlichste Version der Seat-Familie ist und hauptsĂ€chlich als 3-TĂŒrer verfĂŒgbar ist. Aufgrund der erweiterten Karosserie bieten alle Modellvarianten nun im Vergleich mehr Platz, was sich fĂŒr den Komfort der Insassen bemerkbar macht. Auch das Kofferraumvolumen des Kombi hat auf 1600 Liter deutlich zugelegt.

Servicekosten

Seat bietet ein eigenes Programm fĂŒr Wartung und Inspektion an. Über einen Konfigurator kann man sich innerhalb weniger Sekunden die monatlichen AbschlĂ€ge berechnen lassen. Entscheidend ist hierbei die vermutete jĂ€hrliche Fahrleistung.

Je nach Laufzeit und Fahrleistung beginnen die Servicekosten bei 35€, können sich jedoch bei hoher Fahrleistung auf 75€ im Monat erhöhen.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Seat Leon achten

Der Seat Leon gehört zu den meist verkauften Modellreihen des spanischen Herstellers. So wie mit jeder neuen Generation neue Ausstattung integriert wurde, so gab es auch immer wieder neue Probleme mit den Modellen. Wer also plant, sich einen Leon zuzulegen, sollte die bekanntesten Fehler der Modellreihe kennen.

Insgesamt ist das Modell jedoch nicht besonders fehleranfĂ€llig. In den ersten beiden Generationen des I und II waren besonders ZĂŒndungsprobleme die Hauptursache fĂŒr Werkstattbesuche der Kunden. Grund fĂŒr die Probleme war meist eine defekte ZĂŒndspule, welche bei spĂ€teren Modellen genauer geprĂŒft wurde. Zudem gab es beim Einser Probleme mit der Versiegelung des Lacks, da es einige FĂ€lle von starkem Rostbefall nach wenigen Jahren gab. Der SC III kam im Vergleich relativ fehlerfrei vom Band. Das einzig grĂ¶ĂŸere Problem waren hier die Frontscheinwerfer, welche manchmal ein zu schwaches Licht abgaben oder sich verstellten.

Zudem gab es einzelne kleine RĂŒckrufaktionen wegen fehlerhafter Airbags und Kindersicherungen, welche aber nur bestimmte Varianten betraf. Zu der neusten Version des Vierer-Modells liegen bisher nur wenige Fehlermeldungen vor. Hauptbeschwerdepunkte sind hier, wie bei den meisten neuen PKWs, die Bordelektronik. Mit einem Systemupdate ĂŒber das Multimedia-Tablet können diese jedoch meist ohne einen Besuch in der Werkstatt behoben werden.

Seat Leon Tests und Fahrberichte – die Ergebnisse

Alle Seat Leon Tests und Fahrberichte - die ErgebnisseDer Leon zÀhlt wohl zu den beliebtesten Seat-Modellen weltweit. Kein Wunder also, dass bereits renommierte Automobilclubs den Spanier einem Test unterzogen haben.

Im Test des ADACs kommt der Seat Leon 1.5 TGI dabei am besten weg. 1,9 ist die vollstĂ€ndige Endnote aus dem Test. Dabei schnitt der TGI besonders gut im Ecotest, der Sicherheit und dem Motorverhalten ab. Abstriche gab es hingegen bei der KofferraumgrĂ¶ĂŸe, da diese im Test nicht dem angegebenen Volumen entsprach und dem Innenraum, welcher im Vergleich etwas weniger Platz bietet als andere Wagen dieser Klasse. Etwas schlechter im ADAC Test kam der Seat Leon ST 1.5 eTSI weg, da dieser einen deutlich höheren CO2-Ausstoß verursacht hat und dadurch nur auf eine Gesamtnote von 2,2 kam.

Hervorgehoben wurden im Bericht des deutschen Automobilclubs zudem die gute Handhabung des Wagens und die gewĂ€hrleistete Sicherheit dank gut arbeitender Assistenzsysteme. Auch die breite Motorenpalette bietet fĂŒr jeden Liebhaber genau das richtige und mit der Entwicklung der e-Hybrids hat man bei Seat einen weiteren Schritt in Richtung E-MobilitĂ€t getan.

Auch der Touring Club Schweiz (TCS) hat den Seat Leon bereits getestet. Die StĂ€rken des Leons sahen die Schweitzer besonders im dynamischen Fahrverhalten des Kompaktwagens und einer guten Übersicht dank Assistenzsystemen. Besonders gelobt wurde die schnelle KonnektivitĂ€t des Wagens und die hilfreichen Funktionen wie Seat Connect. Kritik gab es vor allem an der Zubehörpolitik von Seat, die ĂŒber den Konfigurator nur bestimmte Funktionen im Paket zubuchen lassen. Im Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis sieht der TCS den Seat Leon doch relativ weit vorne.

Der Autoclub ACE war ebenfalls angetan von der neuen Generation des Leons. Durch die erweiterte Karosserie sei nun noch mehr Platz fĂŒr die Insassen geschaffen worden und das Design sei deutlich sportlicher als das der Konkurrenten. Der ACE verwies besonders darauf, dass sich bei der Herstellung klar an den Golf Modellen der Mutterfirma VW orientiert wurde. Die Motorenauswahl und die Ausstattung wĂ€ren sehr Ă€hnlich zum deutschen Modell. Der Vorteil des Leons liegt hier vor allem im Preis, da die Standardvariante des Leons um einiges gĂŒnstiger als die des Golfs ist. Insgesamt kommt der spanische Hersteller auch hier mit einer guten Bewertung weg.

Guckt man sich die Bewertungen der Kunden im Vergleich an, so sind auch die Leon-Besitzer ziemlich zufrieden mit der Leistung des Wagens. Viele Verbraucher loben die gute Handhabung und das dynamische FahrgefĂŒhl. Im Test von Endverbrauchern gab es nur wenige Beschwerden wegen Fehlern oder Problemen und die meisten waren auf mangelnde Softwareupdates zurĂŒckzufĂŒhren.

Der Seat Leon bleibt also auch in vierter Generation bei vielen Autofahrern beliebt.

Alternativen zum Seat Leon

Wie bereits im Test des ACE angeklungen ist, wurde sich bei der Herstellung des Seat Leons stark an dem deutschen VW Golf orientiert, welcher eine ganz klare Traditionslinie im Haus von Volkswagen darstellt. Technisch kommt der Golf mit Ă€hnlichen Ausstattungsmöglichkeiten wie der Leon, kann in Sachen MotorenstĂ€rke jedoch noch einen drauf legen. Die Produktpalette der Golfs verhĂ€lt sich zudem sehr Ă€hnlich zu der von Seat. FĂŒr den Golf muss man jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen und zahlt fĂŒr die Standardversion des Golfs etwa so viel wir fĂŒr die konfigurierten Leon Modelle mit Zusatzpaketen. In Sachen GrĂ¶ĂŸe nehmen sich beide nicht viel. Je nach Modell ist der Leon im Vergleich etwas grĂ¶ĂŸer als der Golf. Genauso gut eignet sich der Opel Corsa, der Ford Focus oder der Polestar 2 als Alternative.

Eine Alternative zum Seat Leon Kombi ist der Skoda Octavia, welcher ebenfalls ein kleiner Kombi ist. Der Octavia bietet ein breites Paket an Assistenzsystemen, welches ĂŒber die des Seat Leons hinausgehen. So gibt es einen zusĂ€tzlichen Parkassistent und einen Überholassistenten. Von der GrĂ¶ĂŸe nehmen sich beide Modelle nicht viel, der Seat Leon hat laut Herstellerangaben jedoch ein grĂ¶ĂŸeres Kofferraumvolumen als der Skoda Octavia. Auch preislich nehmen sich die Modelle fast nichts, weshalb hier jeder fĂŒr sich entscheiden muss, welches Modell ihm mehr zusagt.

FAQ

Wo wurde der Seat Leon konzipiert?

Seat kommt aus Spanien, ist aber eine Tochterfirma des deutschen Autobauers VW.

Was ist die Ausstattungsvariante Xcellence?

Mit der Variante Xcellence erhÀlt man zusÀtzlich Smart Ambiente Lights.

Haben alle neuen Seat Leon Modellvarianten LED-Scheinwerfer?

Ja. Die Seat Leon Modelle der vierten Generation verfĂŒgen alle ĂŒber LED-Scheinwerfer.

Welcher Seat Leon ist der beste fĂŒr Familien?

FĂŒr Familien eignet sich besonders der Seat Leon SP Kombi oder der Seat Leon X-Perience.

Welche Modellvariante hat das grĂ¶ĂŸte GepĂ€ckraumvolumen?

Laut Hersteller verfĂŒgt die Kombiversion ĂŒber das grĂ¶ĂŸte Kofferraumvolumen mit 1600 Litern.

Welche Modellvariante hat Allradantrieb?

Der Seat Leon 2.0 TDI verfĂŒgt ĂŒber Allradantrieb.

Welche Modellvariante ist die sportlichste?

Der Cupra Leon ist die Sport Edition des spanischen Herstellers und bringt am meisten Leitung mit.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (127 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...