In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Allwetterreifen Test 2021 ‱ Die 8 besten Allwetterreifen im Vergleich

Zweimal im Jahr Reifen wechseln? Mit Allwetterreifen ist das nicht nötig. Doch fĂŒr welchen Reifen sollte man sich bei dem umfangreichen und teilweise unĂŒbersichtlichen Angebot entscheiden? Das Team von ExpertenTesten hat sich angeschaut, welche Allwetterreifen im Test besten abschneiden und fĂŒr Sie einen Vergleich angestellt.

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den grĂ¶ĂŸten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und TĂŒftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfĂŒge, auch dank der zahlreichen Produkttests fĂŒr expertentesten.de, ĂŒber ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd

Allwetterreifen Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was sind Allwetterreifen und wie funktionieren sie?

Was ist ein Allwetterreifen Test und Vergleich?Allwetterreifen, auch Ganzjahresreifen genannt, sind ein Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen. Sie können das ganze Jahr ĂŒber eingesetzt werden. Sie besitzen sowohl die LĂ€ngsrillen von Sommerreifen, die bei hohen Temperaturen und bei NĂ€sse wichtig sind, als auch die Profilblock-Verzahnungen, die bei Winterreifen fĂŒr eine sichere Fahrt bei Schnee und Eis sorgen.

Wenn Sie den Test mit Ganzjahresreifen wagen, werden Sie feststellen, dass Sie nicht nur Geld fĂŒr den Reifenwechsel sparen, sondern auch keinen Lagerplatz fĂŒr das nicht benötigte Reifenset benötigen und die Anschaffungskosten geringer ausfallen, da sie nur einen Satz Reifen benötigen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Allwetterreifen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Anwendungsbereiche – Allwetterreifen im Einsatz

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Allwetterreifen TestvergleichIm Praxistest haben sich Allwetterreifen vor allem dort bewĂ€hrt, wo die Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten nicht so stark ausfallen. Auch fĂŒr Kurzstrecken- oder Gelegenheitsfahrer lohnt sich der persönliche Test.

Wer in der Stadt lebt und im Winter das Auto ohnehin meistens stehen lĂ€sst, muss nicht in zwei ReifensĂ€tze investieren und kann sich so den regelmĂ€ĂŸigen Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen sparen. Ganzjahresreifen zeigen sich im Vergleich mit Saisonreifen als echte Alternative und werden daher bei Autofahrern immer beliebter.

Welche Arten von Allwetterreifen gibt es?

Welche Arten von Allwetterreifen gibt es in einem Testvergleich?Ganzjahresreifen unterscheiden sich vor allem im Hinblick auf ihre Wintertauglichkeit.

Seit 2018 sind in Deutschland bei winterlichen StraßenverhĂ€ltnissen ausschließlich Reifen zugelassen, die das sogenannte Alpine-Symbol tragen.

Dieses bescheinigt den Reifen eine gute Traktion auf Schnee und Eis. Bevor ein Reifen dieses Symbol tragen darf, muss er einen Testbeim Fahren im Schnee bestehen.

Im Vergleich von ExpertenTesten hat sich gezeigt, dass nicht alle Allwetterreifen dieses Symbol tragen. Sie sollten daher bei der Wahl Ihrer Reifen darauf achten, dass das Alpine Symbol vorhanden ist, wenn sie auch im Winter nicht gÀnzlich auf Ihr Auto verzichten wollen.

Bei Schnee und Eis bietet ein Reifen ohne Alpine-Symbol nicht genĂŒgend Sicherheit.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern/Marken

  • Vredestein
  • Michelin
  • Continental
  • Goodyear
  • Nokian
  • Falken
  • Dunlop
Der Reifenhersteller Vredestein hat seinen Sitz im niederlĂ€ndischen Enschede. Das Unternehmen wurde im Jahr 1909 gegrĂŒndet, zunĂ€chst mit Schwerpunkt auf der Produktion von Fahrradreifen. SpĂ€ter kamen Auto-, Landwirtschafts- und Industriereifen sowie Reifen fĂŒr Motorroller hinzu.
Der französische Reifenhersteller Michelin wurde 1889 in Clermont-Ferrand gegrĂŒndet. Hinsichtlich des Umsatzes ist Michelin der zweitgrĂ¶ĂŸte Reifenhersteller der Welt. Neben Reifen vertreibt das Unternehmen außerdem Straßenkarten und NavigationsgerĂ€te sowie Hotel- und ReisefĂŒhrer.
1871 wurde Continental als reiner Reifenhersteller gegrĂŒndet. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zu einem der grĂ¶ĂŸten Automobilzulieferer der Welt entwickelt. Continental hat seinen Hauptsitz in Hannover und beschĂ€ftigt weltweit fast 250.000 Mitarbeiter.
Seit 1898 werden bei dem US-amerikanischen Reifenhersteller Goodyear Gummierzeugnisse hergestellt. ZunĂ€chst waren es LöschschlĂ€uche und Hufeisenunterlagen sowie Reifen fĂŒr FahrrĂ€der, 1901 kamen die ersten Autoreifen hinzu. Henry Ford gehörte mit seinen Rennwagen zu den ersten Kunden des Unternehmens.
Nokian ist ein finnisches Unternehmen, das im Jahr 1898 in der Kleinstadt Nokia gegrĂŒndet wurde. In Skandinavien ist der Hersteller fĂŒhrend in der Produktion von Auto-, Fahrrad- und Nutzfahrzeugreifen. Auch europaweit gehört das Unternehmen zu den umsatzstĂ€rksten Reifenherstellern.
Die Marke Falken gehört zur japanischen Unternehmensgruppe Sumitomo Rubber Industries mit Hauptsitz in Kobe. Sumitomo Rubber Industries wurde 1909 gegrĂŒndet und vertreibt neben Autoreifen zahlreiche weitere Gummiprodukte, wie GolfbĂ€lle und TennisschlĂ€ger.
Der Reifenhersteller Dunlop hat seinen Sitz im hessischen Hanau und wurde 1893 gegrĂŒndet. Das Unternehmen geht zurĂŒck auf John Boyd Dunlop, der im Jahr 1888 das erste Patent fĂŒr einen Fahrradluftreifen anmeldete.

So werden Allwetterreifen getestet

Damit der beste Allwetterreifen ermittelt werden kann, mĂŒssen sich die untersuchten Reifen in jedem Test verschiedenen Kriterien stellen. Untersucht wurden die Eigenschaften der Reifen bei unterschiedlichen BodenverhĂ€ltnissen.

Die Allwetterreifen mussten sich im Test bei Regen, Schnee, Eis sowie auf trockener Fahrbahn bewÀhren.

Auf die folgenden Kriterien ist das Team von ExpertenTesten in seinem Vergleich unabhĂ€ngiger Tests besonders hĂ€ufig gestoßen:

Bremseigenschaften

Diese Testkriterien sind in einem Allwetterreifen Vergleich möglichDer beste Ganzjahresreifen muss bei allen StraßenverhĂ€ltnissen zuverlĂ€ssig bremsen, damit das Fahrzeug in einer Gefahrensituation möglichst schnell zum stehen kommen. Daher spielt der Bremsweg in jedem Test eine große Rolle.

Fahrverhalten bei Aquaplaning

Auch wenn Wasser auf der Fahrbahn ist, muss der beste Reifen aus einem Test mit guten Noten hervorgehen.

Verhalten beim Anfahren

Im Vergleich wurde auch das Verhalten beim Anfahren untersucht. Wichtig war die Zugkraft bzw. die Traktion, die ein Reifen entwickelt.

Verschleißfestig­keit

Wie lange hĂ€lt ein Allwetterreifen durch, war ein wichtiges Kriterium, das in jedem unabhĂ€ngigen Produkttest eine Rolle spielte. Die Reifen mussten auf dem PrĂŒfstand eine bestimmte Anzahl von Kilometern leisten, bevor ihre Profiltiefe gemessen wurde.

Kraft­stoff­verbrauch

Das Kriterium des Kraft­stoff­verbrauchs bezieht sich auf den Verbrauch wÀhrend Messfahrten in einer bestimmten Geschwindigkeit.

GerÀuschentwicklung

Auch fĂŒr die GerĂ€uschentwicklung erhielten die Allwetterreifen bei ihrer GegenĂŒberstellung Testnoten.

Sowohl der GerĂ€uschpegel im Inneren, als auch außen wurde untersucht.

Kriterien

KĂ€ufer von Allwetterreifen legen oft ganz andere Kriterien zugrunde, als Experten in einem Test abfragen. NatĂŒrlich spielt stets die Sicherheit eine große Rolle. Doch wenn Sie einen persönlichen Vergleich anstellen, der Ihnen den fĂŒr Sie besten Reifen liefern soll, haben Sie wahrscheinlich Ihre eigenen Kriterien im Hinterkopf. Die ExpertenTesten-Crew hat Ihnen im Folgenden die wichtigsten Kriterien zusammengestellt, die Sie bei der Auswahl Ihres neuen Allwetterreifens berĂŒcksichtigen sollten:

Kraftstoffeffizienzklasse

Die Kraftstoffeffizienzklasse sagt aus, wie hoch der Kraftstoffverbrauch eines Reifens ist. Je höher der Rollwiderstand, desto höher auch der Kraftstoffverbrauch. Allwetterreifen mit der Kraftstoffeffizienzklasse A verbrauchen weniger Treibstoff, als solche mit der Kraftstoffeffizienzklasse C.

Nasshaftung

Nach diesen Testkriterien werden Allwetterreifen bei uns verglichenWie sicher die Straßenhaftung eines Reifens bei nasser Fahrbahn ist, können Sie der Nasshaftungsklasse entnehmen. Ein Allwetterreifen mit der Nasshaftungsklasse B hat einen kĂŒrzeren Bremsweg als einer mit der Nasshaftungsklasse D.

Externes RollgerÀusch

Das externe RollgerÀusch gibt an, wie hoch der im Test von einem Allwetterreifen auf der Fahrbahn verursachte GerÀuschpegel ist. Je geringer die Klasse des externen RollgerÀuschs ist, desto leiser ist der Reifen wÀhrend der Fahrt.

Alpines Symbol

Wenn Sie mit Ihrem Allwetterreifen auch im Winter unterwegs sind, sollten Sie bei Ihrem Vergleich unbedingt darauf achten, dass das Alpine Symbol bei dem Reifen Ihrer Wahl vorhanden ist.

Laufleistung

Je lĂ€nger die Laufleistung eines Allwetterreifens ist, desto lĂ€nger können Sie ihn fahren. Manche Reifen verlieren ihre Profiltiefe schneller als andere und mĂŒssen daher öfter ersetzt werden. Mit einem Reifen, der im Test mit seiner Laufleistung ĂŒberzeugt, sparen Sie also bares Geld.

ReifengrĂ¶ĂŸe

Der beste Allwetterreifen kann Ihnen keine guten Dienste leisten, wenn er von der GrĂ¶ĂŸe her nicht zu Ihrem Auto passt. Achten Sie bei Ihrem Vergleich daher auch auf die korrekte ReifengrĂ¶ĂŸe.

Preis-Leistungs-VerhÀltnis

NatĂŒrlich spielt auch der Preis fĂŒr die meisten KĂ€ufer bei ihrer AbwĂ€gung eine bedeutende Rolle. Ein Allwetterreifen mit einer guten Leistung darf ruhig mehr kosten, als ein Reifen mit einer geringen Laufleistung.

Vergleichen Sie daher nicht nur den absoluten Preis, sondern beziehen Sie auch die jeweilige Leistung in Ihre Überlegung mit ein.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf von Allwetterreifen achten!

Das Team von ExpertenTesten hat einen Blick in die Kundenrezensionen von Allwetterreifen auf amazon.de geworfen und dabei einige MĂ€ngel erkannt, die diese Reifen mit sich bringen können. Um solche Schwachstellen vor dem Kauf ausschließen zu können, sollten Sie daher stets selbst einen Blick in die unabhĂ€ngigen Bewertungen der KĂ€ufer werden. Auch die Studie eines unabhĂ€ngigen Tests schĂŒtzt Sie vor FehlkĂ€ufen. Nachfolgend die hĂ€ufigsten MĂ€ngel, die der ExpertenTesten-Crew bei ihrem Vergleich aufgefallen sind.

Geringe Laufleistung: Allwetterreifen, die schnell an Profil verlieren, bieten keine ausreichende Sicherheit. Sie mĂŒssen daher hĂ€ufig ausgetauscht werden. Aufgrund der geringen Laufleistung verursachen solche Reifen hohe Kosten.

HĂ€ufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Allwetterreifen Test und VergleichProduktionsjahr: Bis zu einem Alter von 36 Monaten gelten Autoreifen als fabrikneu. Sollten Sie nach einem Kauf Allwetterreifen erhalten, die Ă€lter als drei Jahre sind, sollten Sie das unbedingt reklamieren. Wann der Reifen produziert wurde, erkennen Sie an einer vierstelligen Zahlenkombination auf seiner Außenseite. Diese gibt die Kalenderwoche sowie das Jahr der Herstellung an.

Hoher Kraftstoffverbrauch: Einige Reifen fallen im tÀglichen Test der Nutzer durch einen hohen Kraftstoffverbrauch auf. Auch wenn der VerkÀufer eine gute Kraftstoffeffizienzklasse bescheinigt, sollten Sie dennoch ein Auge auf den tatsÀchlichen Verbrauch haben.

Schlechte Fahreigenschaften: Ein Auto, das wegen minderwertiger Allwetterreifen schlecht auf der Straße liegt, ist eine Gefahr fĂŒr Sie und andere Straßenverkehrsteilnehmer. NĂŒtzlich sind daher Hinweise von KĂ€ufern, die die Fahreigenschaften bei Regen und Schnee beschreiben.

Hoher GerĂ€uschpegel: Im tĂ€glichen Test fĂ€llt zahlreichen Autofahrern auf, dass vor allem bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn der GerĂ€uschpegel von Allwetterreifen sehr hoch ausfallen kann. BerĂŒcksichtigen Sie auch dieses Kriterium bei Ihrem persönlichen Vergleich.

Rissbildung: Bilden sich im Reifen unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig schnell Risse, kann das nur von minderwertiger QualitĂ€t zeugen. Treffen Sie bei den Bewertungen auf einen solchen Hinweis, sollten Sie auf den Kauf dieses Allwetterreifens verzichten.

Unrunder Lauf: Manche KÀufer berichten von einem unrunden Lauf ihres Reifens. Ein solches Modell kann im Test nur verlieren. Sehen Sie von dem Kauf daher am besten ab.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Allwetterreifen am besten?

Wo kaufe ich einen Allwetterreifen Test- und Vergleichssieger am besten?Allwetterreifen können Sie im Fachhandel, also beim ReifenhĂ€ndler vor Ort, sowie im Internet kaufen. Entscheiden Sie sich fĂŒr den Kauf beim Fachhandel, dann haben Sie den Vorteil, dass Sie sich das Produkt anschauen und es sogar anfassen können. ZusĂ€tzlich kann der FachhĂ€ndler Ihnen eine umfassende Beratung geben. Die ObjektivitĂ€t der Beratung lĂ€sst sich allerdings meist schwer beurteilen.

Viele HĂ€ndler sehen in dem Verkauf ihrer Reifen die höchste PrioritĂ€t und wollen diese hĂ€ufig um jeden Preis verkaufen. UnabhĂ€ngiger sind Sie also bei einem Kauf im Internet. Sie können sich einen sehr guten Überblick ĂŒber alle angebotenen Produkte verschaffen und den ein oder anderen Test oder Vergleich bei Ihrer Überlegung mit einbeziehen.

Zudem sind Allwetterreifen im Internet oft gĂŒnstiger als im Fachhandel, da sowohl Personalkosten als auch Lagerkosten online geringer ausfallen.

Das sind die aktuellen Allwetterreifen Bestseller bei Amazon

Goodyear Vector 4 Seasons G2 – 195/65/R15 91H

Bei Amazon steht der Goodyear Vector 4 Seasons G2 – 195/65/R15 91H aktuell auf Platz 1 der Allwetterreifen-Bestsellerliste. Der Reifen punktet mit einer Kraftstoffeffizienzklasse C, einer Nasshaftungsklasse B sowie einem externen RollgerĂ€usch von 68 dB. Mit 4,9 von 5 Sternen geben fast alle KĂ€ufer dem Reifen eine sehr gute Bewertung.

Goodyear Vector 4 Seasons G2 – 205/55/R16 94V

Auf Platz 2 landet ebenfalls ein Vector 4 Seasons G2 von Goodyear mit der Spezifikation 205/55/R16 94V. Er gleicht in Kraftstoffeffizienz- und Nasshaftungsklasse sowie beim externen RollgerĂ€usch dem fĂŒhrenden Allwetterreifen der Bestsellerliste. Mit 5 von 5 Sternen schneidet er bei den Kundenbewertungen sogar noch besser ab.

Goodyear Vector 4 Seasons G2 – 185/70/R14 88T

Beste Hersteller aus einem Allwetterreifen TestvergleichDer Hersteller scheint die Kunden zu ĂŒberzeugen. Nicht verwunderlich also, dass sich auf Platz 3 ebenfalls ein Reifen von Goodyear befindet. Der Goodyear Vector 4 Seasons G2 – 185/70/R14 88T mit identischen Produkteigenschaften ĂŒberzeugt die KĂ€ufer auch mit seinem guten Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis.

Firestone Multiseason – 165/70/R14 81T

Platz 4 nimmt der Firestone Multiseason – 165/70/R14 81T ein. Er liegt zwar mit Kraftstoffeffizienzklasse E, Nasshaftungsklasse C sowie einem externen RollgerĂ€usch von 71 dB deutlich hinter den ersten drei PlĂ€tzen, ĂŒberzeugt KĂ€ufer aber dennoch mit seiner QualitĂ€t und dem guten Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Mit 4,9 von 5 Sternen begeistert er den Großteil seiner Nutzer.

Runderneuert 185/65 R14 86T RE AS

Platz 5 der Allwetterreifen-Bestsellerliste auf amazon.de wird von dem runderneuerten 185/65 R14 86T RE AS belegt. Im Gegensatz zu den anderen Allwetterreifen der Bestsellerliste handelt es sich hierbei nicht um fabrikneue Reifen, sondern um runderneuerte Reifen, die so mit einem umweltschonenden Aspekt und einem gĂŒnstigen Preis punkten können. Verkauf und Versand erfolgt ĂŒber den ReifenhĂ€ndler reifencom mit Sitz in Hannover.

Stiftung Warentest Allwetterreifen Test – die Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Allwetterreifen im ÜberblickEin Test der Stiftung Warentest ist fĂŒr viele Verbraucher ein wichtiges Kriterium bei ihrem persönlichen Vergleich. Die Verbraucherorganisation prĂŒft Produkte auf Herz und Nieren, um anschließend das beste Modell prĂ€sentieren zu können. Auch Reifen wurden von Stiftung Warentest bereits mehrfach einem eingehenden Test unterzogen.

Allerdings handelte es sich dabei fast ausschließlich um reine Winter- bzw. Sommerreifen. Ein umfassender Test von Allwetterreifen hat die deutsche Verbraucherorganisation bisher noch nicht durchgefĂŒhrt.

Da Stiftung Warentest den Test von Autoreifen im Jahr 2016 eingestellt hat, ist auch mit keinem umfangreichen Vergleich mehr zu rechnen.

Winterreifen und Ganz­jahres­reifen im ADAC Wintertest 2016

Zwar hat die Stiftung Warentest keinen eigenen Test von Allwetterreifen durchgefĂŒhrt, sie verweist aber in einer Meldung auf einen Test des ADAC aus dem Jahr 2016. Eine Handvoll Allwetterreifen musste sich damals einem Test des deutschen Automobilclubs stellen. Untersucht wurden Ganzjahresreifen der Mittelklasse (205/55 R16 V). Der Michelin Cross­Climate sowie der Vrede­stein Quadrac 5 schnitten dabei am besten ab.

Jedoch konnten sie mit den ebenfalls getesteten Winterreifen nicht mithalten. Ihre Fahreigenschaften waren bei winterlichen VerhĂ€ltnissen deutlich schlechter. Ebenfalls auf dem PrĂŒfstand kamen der Nokian Weatherproof, der Goodyear Vector 4 Season Gen 2, der Pirelli Cinturato All Season, der Bridgestone A001 sowie der Hankook Kinergy 4S H740.

So hat der ADAC getestet

Die PrĂŒfergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema AllwetterreifenDie im Test des ADAC untersuchten Allwetterreifen mussten sich auf unterschiedlichen StraßenverhĂ€ltnissen bewĂ€hren. Der Test auf nasser Fahrbahn floss zu 30 Prozent in die Bewertung ein, der auf schneebedeckter Fahrbahn zu 20 Prozent. Weitere 15 Prozent des Testergebnisses wurden durch die Fahrt auf trockener Fahrbahn und zehn Prozent durch die Fahrt ĂŒber Eis beeinflusst. Kraftstoffverbrauch und Verschleiß flossen zu je zehn Prozent in den Test ein, der GerĂ€uschpegel zu fĂŒnf Prozent.

Die Testergebnisse

Insgesamt fiel der Test des ADAC fĂŒr die untersuchten Allwetterreifen eher schlecht aus. Der Michelin CrossClimate sowie der Vredestein Quadrac 5 konnten mit einer befriedigenden Gesamtnote abschließen. Der Rest bekam ein noch schlechteres Urteil. WĂ€hrend Verschleiß und Kraftstoffverbrauch fast durchgehend positiv bewertet wurden, konnten die Allwetterreifenmit ihrem Fahrverhalten nicht ĂŒberzeugen.

Einzig der Michelin CrossClimate bekam hier gute Noten. Nur auf schneebedeckter Fahrbahn waren seine Fahreigenschaften lediglich durchschnittlich.

Der Goodyear Vector 4 Season Gen 2 bekam zwar gute Noten fĂŒr sein Fahrverhalten auf nasser und schneebedeckter Fahrbahn sowie auf Eis, schnitt aber bei trockenen VerhĂ€ltnissen nur mit „ausreichend“ ab. ADAC empfiehlt klar bei winterlichen StraßenverhĂ€ltnissen statt eines Allwetterreifens besser einen Winterreifen zu verwenden.

Zahlen, Daten, Fakten rund um Allwetterreifen

Der erste Allwetterreifen kam aus Amerika

1977 kam der erste Ganzjahresreifen in Amerika auf den Markt. Der erste in Deutschland verkaufte Allwetterreifen war der Goodyear All Weather aus dem Jahr 1980.

Ganzjahresreifen werden immer beliebter

Etwa jedes fĂŒnfte Auto ist mittlerweile mit Allwetterreifen ausgestattet. Die Reifen haben sich im tĂ€glichen Test so bewĂ€hrt, dass sie vor allem Sommerreifen immer mehr Marktanteile abnehmen.

Fahren mit Allwetterreifen ohne Alpines Symbol bei winterlichen VerhÀltnissen

Liegen Schnee und Eis auf der Straße, muss Ihr Reifen ein Alpines Symbol tragen. Ansonsten riskieren Sie ein Bußgeld von 60 EUR sowie einen Punkt in Flensburg. Auch der Versicherungsschutz kann eingeschrĂ€nkt sein.

7 Tipps zur Pflege und Wartung

Kontrolle der Profiltiefe

Kontrolle der Profiltiefe

Kontrollieren Sie regelmĂ€ĂŸig, wie weit das Profil Ihrer Ganzjahresreifen abgefahren ist. Nur so ist ein sicheres Fahrverhalten gewĂ€hrleistet. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe betrĂ€gt 1,6 mm.

Reifendruck prĂŒfen

Reifendruck prĂŒfen

Mit dem optimalen Reifendruck sparen Sie Kraftstoff und sorgen fĂŒr langlebige Reifen. Kontrollieren Sie daher etwa alle drei Wochen den Luftdruck Ihrer Allwetterreifen.

Sichtkontrolle

Sichtkontrolle

Nehmen Sie Ihre Reifen regelmĂ€ĂŸig in Augenschein, um sie auf Risse und BeschĂ€digungen zu prĂŒfen. Sollten Sie AuffĂ€lligkeiten feststellen, fahren Sie mit Ihrem Auto schnellstmöglich in die Werkstatt, um diese beseitigen zu lassen.

Reifen waschen

Reifen waschen

Entfernen Sie regelmĂ€ĂŸig Schmutz und Verkrustungen von den Reifen, damit dieser ihnen nicht schaden kann.

Glanzgel verwenden

Glanzgel verwenden

Durch das Auftragen von Glanzgel nach dem Waschen bleiben die Ganzjahresreifen geschmeidig und sind weniger anfĂ€llig fĂŒr Risse.

Reifenrotation

Reifenrotation

FĂŒr ein regelmĂ€ĂŸiges Abfahren sorgt die Reifenrotation. Setzen Sie am besten alle 10.000 Kilometer ihre Reifen um.

Spur einstellen lassen

Spur einstellen lassen

Lassen Sie in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden Ihre Spur einstellen. Das fĂŒhrt zu einem gleichmĂ€ĂŸigeren Abrieb der Reifen.

HĂ€ufig gestellte Fragen zu Allwetterreifen

Darf man auch im Winter mit Allwetterreifen fahren?

In Deutschland gilt die sogenannte situative Winterreifenpflicht, d. h. bei Schnee und Eis darf nur mit Reifen gefahren werden, die das Alpine Symbol tragen. Dies gilt auch fĂŒr Allwetterreifen.

Wie schnell darf man mit einem Allwetterreifen fahren?

Alle Fragen aus einem Allwetterreifen Test und Vergleich

Eine gesetzlich vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit fĂŒr Ganzjahresreifen gibt es nicht. Empfohlen wird meist eine maximale Geschwindigkeit von 240 km/h.

Welche Profiltiefe muss ein Allwetterreifen mindestens haben?

Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe fĂŒr alle Arten von Autoreifen liegt bei 1,6 mm.

Wie lange halten Allwetterreifen?

Wie hoch die Fahrleistung von Ganzjahresreifen ist, hÀngt von ihrer QualitÀt sowie der Fahrweise ab. Durchschnittlich kann man mit ihnen rund 50.000 Kilometer fahren.

Wie werden Allwetterreifen entsorgt?

Ausgediente Ganzjahresreifen können auf dem Recyclinghof oder bei einem ReifenhÀndler entsorgt werden. Auch AutowerkstÀtten nehmen alte Reifen entgegen.

Was kostet ein Allwetterreifen?

Je nach Hersteller liegen die Kosten fĂŒr einen Allwetterreifen zwischen 40 und 300 EUR.

Welches ist der beste Allwetterreifen?

Den besten Allwetterreifen aus dem Vergleich von ExpertenTesten können Sie unserer Vergleichstabelle entnehmen.

Alternativen zu Allwetterreifen

Statt Ganzjahresreifen zu verwenden, können Sie auch mit Sommerreifen in der warmen Jahreszeit bzw. mit Winterreifen in der kalten Jahreszeit fahren. In diesem Fall mĂŒssen sie jedes Jahr im FrĂŒhjahr bzw. im Herbst ihre Reifen wechseln.

Das nicht genutzte Reifenset wird solange eingelagert, bis Sie es wieder benötigen. Als Faustregel fĂŒr das Fahren mit Winterreifen gilt „O bis O“ – Oktober bis Ostern.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.472 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...