In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

TauchsĂ€ge Test 2020 ‱ Die 7 besten TauchsĂ€gen im Vergleich

TauchsĂ€ge Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine TauchsÀge und wie funktioniert sie?

Was ist eine TauchsĂ€ge im Test und VergleichBei einer TauchsĂ€ge handelt es sich um eine besondere Bauform der HandkreissĂ€ge. Motor und SĂ€geblatt stellen eine Einheit dar und sind schwenkbar. So kann fĂŒr den Schnitt in das jeweilige Werkzeuge eingetaucht werden – daher der Name. Aufgrund ihrer Konstruktion eignet sich eine TauchsĂ€ge besonders gut fĂŒr prĂ€zises Arbeiten.

Eine TauchsĂ€ge besitzt keine Pendelhaube, wie es bei einer HandkreissĂ€ge der Fall ist. Ist die SĂ€geeinheit nach oben geschwenkt, wird das SĂ€geblatt ins GehĂ€use eingefahren. Der Spaltkeil, der sich hinter dem SĂ€geblatt befindet, hĂ€lt die Schnittfuge offen und verhindert das Verklemmen oder den RĂŒckschlag des SĂ€geblatts. Auch das seitliche Ausschwenken ist bei der TauchsĂ€ge möglich. So können abgeschrĂ€gte Schnittkanten fĂŒr Gehrungsschnitte angefertigt werden.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der TauchsÀgen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von TauchsÀgen gibt es?

TauchsĂ€ge in regulĂ€rer GrĂ¶ĂŸe

Eine TauchsĂ€ge lĂ€sst sich in jedem regulĂ€ren Stromnetz betreiben; die Leistungsaufnahmen liegen meistens zwischen 1.200 und 1.400 Watt. Ein Überlastungsschutz sorgt dafĂŒr, dass ein ĂŒbermĂ€ĂŸiges Erhitzen verhindert wird.

Dank der 90 Grad-Stellung des SĂ€geblatts ermöglicht der Großteil der TauchsĂ€gen Schnitttiefen von bis zu 55 Millimeter. Alle SĂ€gen bieten einen Schnittwinkel von 0 bis wenigstens 47 Grad, um Gehrungsschnitte herzustellen.
 Eine TauchsĂ€ge in regulĂ€rer GrĂ¶ĂŸe wiegt zwischen 4,5 und 8,5 Kilogramm. Sie lassen sich noch relativ leicht transportieren.

Die Mini-TauchsÀge

Welche Arten von TauchsĂ€ge gibt es im Test und VergleichMini-TauchsĂ€gen zeigen im Schnitt ĂŒberall dort ihre StĂ€rken, wo hohe PrĂ€zision und akkurate Schneiden wichtig sind. Eine Mini-TauchsĂ€ge erreicht Schnitttiefen von bis zu 27 Millimetern. Eine große TauchsĂ€ge kann das kleine GerĂ€t nicht vollwertig ersetzen, denn im Vergleich ist die Leistungsaufnahme von ungefĂ€hr 500 Watt deutlich geringer. DafĂŒr hat sie dank ihrer kompakten Abmessungen einen geringeren Platzbedarf.

SĂ€gearbeiten in Nischen und sonstigen schwer zugĂ€nglichen Bereichen sind mit einer Mini-TauchsĂ€ge völlig unproblematisch, wie sich im Test regelmĂ€ĂŸig zeigt. Sie lĂ€sst sich einhĂ€ndig fĂŒhren und eignet sich ideal fĂŒr Über-Kopf-Arbeiten, fĂŒr das ZusĂ€gen von einzelnen Kacheln und Fliesen und fĂŒr den Modellbau.

Die Akku-TauchsÀge

Überall dort, wo kein Stromanschluss verfĂŒgbar ist, bietet eine Akku-TauchsĂ€ge ihre StĂ€rken aus. Eine moderne Akku-TauchsĂ€ge ist laut Test mit zwei 18 Volt-Akkupacks ausgestattet. Damit steht sie der Leistung eine kabelgebundenen TauchsĂ€ge in nur geringem Umfang nach.

So werden TauchsÀgen getestet

So wird eine TauchsĂ€ge getestet im TestvergleichWird eine TauchsĂ€ge von Experten auf die Probe gestellt, steht in der Regel eine SichtprĂŒfung an erster Stelle. Die QualitĂ€t der Verarbeitung und die Robustheit von GehĂ€use und Motor sind wichtige Test-Kriterien. Aber auch die optisch beste TauchsĂ€ge kann im Praxistest MĂ€ngel und Schwachstellen aufweisen.

Daher werden die GerĂ€te an unterschiedlichen Werkstoffen unter verschiedenen Bedingungen getestet. Zum Schluss entsteht eine Tabelle, in der alle getesteten Maschinen zum direkten Vergleich gegenĂŒbergestellt werden.

Zu den wichtigsten Test-Kriterien gehören die folgenden:

Leistung

Im Test muss die TauchsĂ€ge unterschiedlichen Anforderungen dauerhaft standhalten. Hohe Drehzahlen sorgen fĂŒr saubere Schnitte und darĂŒber hinaus dafĂŒr, dass das SĂ€geblatt mĂŒhelos auch WerkstĂŒcke hoher MaterialstĂ€rke schneidet. Hinsichtlich der maximalen Schnitttiefe und dem SĂ€gen auf Gehren sollten die Modelle gewissen Anforderungen genĂŒgen und somit fĂŒr den Großteil ihrer vorgesehenen Zwecke ausreichen. 

Bei den Akku-betriebenen TauchsĂ€gen wird geprĂŒft, wie lange eine Akku-Ladung hĂ€lt und wie viel Zeit das Wiederaufladen in Anspruch nimmt.

QualitÀt

QualitĂ€t von TauchsĂ€ge im Test und VergleichFĂŒr den Heim- und Handwerker ist vor allem die QualitĂ€t des Schnitts wichtig. Im direkten Vergleich zur HandkreissĂ€ge muss eine TauchsĂ€ge eine glattere SchnittflĂ€che aufweisen, die weitestgehend splitterfrei ist.

DarĂŒber hinaus ist auch die QualitĂ€t der gesamten TauchsĂ€ge im Test zu bewerten. Das beste SĂ€geblatt hilft nicht weiter, wenn die Verarbeitung des gesamten GerĂ€tes zu wĂŒnschen ĂŒbrig lĂ€sst und bereits nach kurzer Zeit erste Defekte und Schwachstellen aufweist.

Lieferumfang

Vor allem fĂŒr Heimwerker ist es wichtig, dass sie zur TauchsĂ€ge nicht weitere Teile dazukaufen mĂŒssen, um ĂŒberhaupt mit der Arbeit beginnen zu können. Je umfassender der Lieferumfang ist, desto vielseitiger sind die Arbeiten, die mit der TauchsĂ€ge durchgefĂŒhrt werden können.

TauchsÀgen sind hÀufig mobil im Einsatz, daher machen beispielsweise Hardcases, Tragetaschen oder Systainer Sinn.
Ist eines dieser Transportverpackung vorhanden, gibt es Pluspunkte im Test. Manche TauchsĂ€gen sind mit FĂŒhrungsschienen versehen, die sich zusammenstecken lassen, so dass hier kein Nachkauf notwendig ist. Bei kabelgebundenen TauchsĂ€gen sollte das Stromkabel eine ausreichende LĂ€nge aufweisen.

Bedienbarkeit und Sicherheit

Sicherheit von TauchsĂ€ge im Test und VergleichSichere Handhabung und einfache Bedienbarkeit beeinflussen das Arbeitsergebnis deutlich, wie im Test regelmĂ€ĂŸig nachgewiesen wird. Die Griffe und Schalter sollten ergonomisch angeordnet sein; ein versehentliches BetĂ€tigen der Schalter wĂ€hrend des Betriebes muss ausgeschlossen sein.

Im Test wird zu diesem Punkt der FĂŒhrungsschiene besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Sie muss sicher aufliegen und bei Bedarf gut fixierbar sein, beispielsweise mit Klemmen oder Schraubzwingen.

Umweltaspekte

Bei Werkzeugen, die mit Elektromotoren betrieben werden, wird die Umweltfreundlichkeit zu einem wichtigen Aspekt. Im Test geht es um die Staubentwicklung beim SĂ€gen sowie um Vorrichtungen, die dieser entgegenwirken. Hier helfen Adapter fĂŒr den Anschluss eines Staubsaugers oder – insbesondere bei Akku-betriebenen TauchsĂ€gen – aufsetzbare Staubfangbeutel.

Weitere Aspekte betreffen die LÀrmentwicklung der TauchsÀgen, und zwar sowohl im Leerlauf als auch beim SÀgevorgang selbst.

Auch die Kundenmeinungen dĂŒrfen in einem umfassenden Test nicht fehlen. Hier berichten KĂ€ufer von Produkten, die sie unter realen Bedingungen an “echten” WerkstĂŒcken verwenden. Kunden legen Wert darauf, anderen Interessenten ein ehrliches Feedback zukommen zu lassen.

Mögliche Test-Kriterien

Maße und Gewicht

Mögliche Kriterien TauchsÀge im Test und VergleichDiese Daten im Vergleich sind dann wichtig, wenn die TauchsÀge mobil eingesetzt oder auch von Personen mit geringerer Körperkraft verwendet werden soll. Die Produktabmessungen sind in der Vergleichstabelle nicht immer ersichtlich.

Der Grund liegt einfach darin, dass der Hersteller hierzu keine Angaben gemacht hat. Beim Gewicht dagegen sind die Werte klar abzulesen. Dabei ist zwischen Artikelgewicht und Gewicht inklusive Verpackung zu unterscheiden.

Die Leistungsaufnahme

Je höher die Leistungsaufnahme der TauchsÀge im Test, desto krÀftiger ist der Motor. Die Werte im Vergleich liegen in der Regel zwischen 1.050 und 1.600 Watt. Interessant zu sehen ist, dass der Testsieger nicht automatisch die höchste Wattzahl aufweist. Beim Vergleich der Modelle ist zu bedenken, dass eine TauchsÀge mit höherer Leistungsaufnahme einen entsprechend höheren Stromverbrauch hat.

Die Leerlaufdrehzahl

Leerlaufdrehzahl von TauchsĂ€ge im TestvergleichEine zu geringe Leerlaufdrehzahl deutet darauf hin, dass das SĂ€geblatt wĂ€hrend des SĂ€gevorgangs im WerkstĂŒck zu stark abgebremst werden kann. GrundsĂ€tzlich gilt, dass eine höhere Drehzahl eine saubere SchnittflĂ€che produziert.

Bei den meisten Modellen liegt die Leerlaufdrehzahl zwischen 2.000 und 5.200 Umdrehungen pro Minute. Hochwertige TauchsÀgen erreichen Drehzahlen von bis zu 6.500 Umdrehungen.

Durchmesser des SĂ€geblatts

Im Vergleich zeigt sich, dass der Durchmesser der SÀgeblÀtter durchschnittlich 160 Millimeter betrÀgt. Es sind aber auch Modelle erhÀltlich, deren SÀgeblatt einen Durchmesser von 190 Millimetern aufweist.

Schnitttiefen

Bei einer TauchsÀge sind zwei Schnitttiefen von Interesse, und zwar beim Schnittwinkel von 90 und 45 Grad. 

 Manche Hersteller geben hierzu keine Daten an.

Winkelbereich

Winkelbereich bei der TauchsÀge im Test und VergleichDer Winkelbereich zeigt an, wie weit die SÀgeeinheit einer TauchsÀge geschwenkt werden kann. In der Regel betrÀgt er 0 bis 47 Grad mit eventuellen Abweichungen.

FĂŒhrungsschiene vorhanden

Normalerweise wird davon ausgegangen, dass die FĂŒhrungsschiene im Lieferumfang enthalten ist. Ein Vergleich unterschiedlicher Modell zeigt allerdings, dass dies nicht grundsĂ€tzlich der Fall ist und die FĂŒhrungsschiene hinzugekauft werden muss.

Besonderheiten

Dieser Punkt weist auf besondere Zusatzfunktionen oder herausragende Eigenschaften der TauchsÀge hin. Hier sind Angaben zur QualitÀt, zur Handhabung und Bedienung und weiteren Aspekten vermerkt.

Worauf muss ich beim Kauf einer TauchsÀge sonst noch achten?

Beim Vergleich unterschiedlicher TauchsĂ€gen sollte man wissen, wozu das GerĂ€t verwendet werden soll. Geht es um den Innenausbau eines GebĂ€udes, um das ZusĂ€gen von FensterlĂ€den und TĂŒren sowie Ă€hnlichen Arbeiten, sollte es ein Modell mit hoher Leistung sein.

Worauf muss ich achten bei TauchsĂ€ge im Test und VergleichFĂŒr lange SĂ€geschnitte sind zusammensteckbare FĂŒhrungsschienen empfehlenswert. Wird die TauchsĂ€ge fast ausschließlich im Freien genutzt, stehen andere Eigenschaften im Vordergrund. Eine mobil einzusetzende TauchsĂ€ge sollte leicht zu heben und zu transportieren sein. DarĂŒber hinaus stellt sich hier die Frage, ob eine Akku-TauchsĂ€ge die beste Wahl ist

Eine gute Bedienbarkeit kann bereits dadurch eingeschrĂ€nkt sein, dass der Griff zu hoch angesetzt ist und/oder die Schalter sich in einer ungĂŒnstigen Position befinden. Hier droht schnelle ErmĂŒdung, und gerade Hobby-Handwerkern ist die Freude an der Arbeit besonders wichtig. Aber nicht nur Ergonomie und Leistung sind relevant fĂŒr die Kaufentscheidung. Weitere Fragen können bei der Kaufentscheidung hilfreich sein:

  • Wie solide ist die FĂŒhrungsschiene?
  • Wie umfangreich ist das Zubehör?
  • Wird der Transport erleichtert, zum Beispiel mithilfe einer Box oder einer Tragetasche?

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Herstellern/Marken

  • Bosch
  • Makita
  • Festool
  • Kawasaki
  • Scheppbach
  • Batavia
  • Holzmann
  • Einhell
  • DeWalt
  • Bituxx
Dieses traditionsreiche Unternehmen wurde bereits 1886 gegrĂŒndet und hat im Laufe der Zeit unterschiedliche Marktsegmente erobert; darunter die Automobilindustrie, HaushaltsgerĂ€te und Elektrowerkzeuge. Was wenige wissen: Bosch war die erste Marke, die fĂŒr Elektro-Werkzeuge die hochwertigen Lithium-Ionen-Akkus verwendete. Die deutsche Marke ist nach wie vor eine der beliebtesten ĂŒberhaupt. Daher ist es kein Wunder, dass TauchsĂ€gen von Bosch regelmĂ€ĂŸig zum Test herangezogen werden und beste Ergebnisse erzielen.
Dieser japanische Werkzeug-Hersteller blickt auf eine Firmengeschichte seit 1915 zurĂŒck; inzwischen sind mehr als 13.000 Mitarbeiter weltweit im Einsatz. Die Produkte werden auf globaler Ebene an zehn Standorten hergestellt; im Sortiment befinden sich mehr als 850 Artikel. Der deutsche Sitz von Makita befindet sich in Ratingen; von hier aus werden HĂ€ndler im gesamten Bundesgebiet mit den GerĂ€ten versorgt. TauchsĂ€gen von Makita stellen sich regelmĂ€ĂŸig umfangreichen Test-Verfahren und mĂŒssen den Vergleich mit dem Wettbewerb keinesfalls scheuen.
Das deutsche Unternehmen stellt bereits seit 1925 Elektro-Werkzeuge her und war maßgeblich an der Entwicklung motorisierter MotorsĂ€gen beteiligt. Mehr als 300 Patente wurden dem Unternehmen bereits erteilt. Schon im Jahr 1964 brachte Festool eine HandkreissĂ€ge mit FĂŒhrungsschiene auf den Markt. Alle Produkte sind “Made in Germany”, sie werden in Neidlingen bei Stuttgart gefertigt. DarĂŒber hinaus gibt es zahlreiche Kurszentren, in denen das Unternehmen Heimwerker-Kurse anbietet – natĂŒrlich mit Produkten von Festool.
1878 in Tokio gegrĂŒndet, hat sich Kawasaki zu einem global agierenden Mischkonzern entwickelt. Von MotorrĂ€dern ĂŒber den Schiffbau bis hin zu Elektrowerkzeugen hat sich Kawasaki in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen einen Namen gemacht. Im Sortiment der Elektrowerkzeuge finden sich zum Beispiel TauchsĂ€gen, StichsĂ€gen, Akkuschrauber und Winkelschleifer. SelbstverstĂ€ndlich sind alle Modelle am typischen GrĂŒn erkennbar.
Das Unternehmen Scheppach wurde 1927 in Deutschland gegrĂŒndet und fertigt aktuell mehr als 300 Artikel aus dem Segment Holzbearbeitung her. Aufgrund mehrerer Übernahmen in den 1990-er Jahren hat sich die Scheppach-Gruppe deutlich vergrĂ¶ĂŸert; heute zĂ€hlt sie zu den fĂŒhrenden Herstellern Europas im Bereich Holzbearbeitungsmaschinen. In unabhĂ€ngigen Test-Berichten sind in der Regel gleich mehrere TauchsĂ€ge-Modelle aufgefĂŒhrt, die im Vergleich grundsĂ€tzlich herausragende Ergebnisse liefern.
Der niederlĂ€ndische Hersteller mit Sitz in Staphorst von Werkzeugen ist im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche sehr jung. GegrĂŒndet wurde es 2009, doch das Wachstum ist beeindruckend. Heute wird weltweit an mehr als einhundert Standorten produziert. Die Elektro-Werkzeuge von Batavia sind prominent und beliebt und erreichen im Produkt-Test regelmĂ€ĂŸig hervorragende Testnoten.
Bei der Holzmann Maschinen GmbH handelt es sich um ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Haslach. Die Produktpalette ist breit aufgestellt und ĂŒberzeugt sowohl Profis als auch Heimwerker mit hoher QualitĂ€t zum moderaten Preis. Das Unternehmen ist bereits seit 30 Jahren erfolgreich am Markt vertreten. Im TauchsĂ€ge-Test sind hĂ€ufig Modelle dieser Marke vertreten und ĂŒberraschen mit guten bis sehr guten Ergebnissen. 
Der deutsche Werkzeughersteller wurde 1964 gegrĂŒndet und hat ihren Sitz in Landau an der Isar. Der GeschĂ€ftsbereich splittet sich auf in Garten und Freizeit sowie Werkzeuge. Die Internationalisierung begann 1973, als in Spanien eine neue ProduktionsstĂ€tte eröffnet wurde. Inzwischen sind weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter in 39 Tochterunternehmen im Einsatz. In unabhĂ€ngigen Test-Berichten zum Thema TauchsĂ€ge sind auch Modelle von Einhell regelmĂ€ĂŸig vertreten und ĂŒberzeugen seit jeher mit hoher QualitĂ€t. 
Bei DeWalt handelt es sich um eine Marke von Stanley Black & Decker. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Towson bei Baltimore im US-Bundesstaat Maryland und wurde 1924 gegrĂŒndet. Das schwarz-gelbe Logo der Marke DeWalt ist unverkennbar und befindet sich ausschließlich auf Elektrowerkzeugen – die Marke steht fĂŒr exakt dieses Produktsegment. In Test-Berichten sind TauchsĂ€gen von DeWalt hĂ€ufig anzutreffen. Handwerker loben ihre hohe QualitĂ€t zu adĂ€quaten Preisen. 
Bituxx ist ein Unternehmen, das eine sehr breit gefĂ€cherte Produktpalette prĂ€sentiert. Vertrieben werden nicht nur TauchsĂ€gen und andere Elektrowerkzeuge, sondern auch Schubkarren, Sackkarren, MontagestĂ€nder und Tresore. Der Firmensitz befindet sich Großdubrau in Deutschland. Eine TauchsĂ€ge von Bituxx ist eher selten in Test-Berichten zu finden. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Produkte den QualitĂ€tsstandards nicht genĂŒgen, sondern dass der Schwerpunkt auf andere Produkte gelegt wurde.

Die Nachteile

  • Grundplatte ist uneben und verzogen

Nachteile von TauchsÀge im Test und VergleichIst die Grundplatte nicht gerade, sind gute Ergebnisse beim SÀgen so gut wie ausgeschlossen. Hier handelte es sich um eine TauchsÀge eines traditionsbewussten deutschen Unternehmens, was in Hinblick auf die allgemeinen hervorragenden Test-Ergebnisse doch verwundert.

  • VerarbeitungsqualitĂ€t des GehĂ€uses ist minderwertig

Das GehĂ€use einer TauchsĂ€ge wies Risse auf, und sogar die Kontakte fĂŒr den Akku waren verbogen. Der Akku konnte nicht eingesetzt werden, die TauchsĂ€ge war unbrauchbar.

  • TransportschĂ€den

Eine Marken-TauchsĂ€ge wurde dem Kunden in einer dafĂŒr vorgesehenen Box geliefert.

Die Transportsicherung schien mangelhaft gewesen zu sein, denn sowohl die TauchsÀge als auch die Transportbox waren bei Ankunft beschÀdigt.
  • keine Linienmarkierung

Bei einer hochwertigen TauchsÀge bemÀngelte ein Kunde die fehlende Markierung, um auf Linie sÀgen zu können.

  • SĂ€geblatt-Winkel erreicht die 90 Grad nicht

Wurde die Schnitttiefe auf Höchstmaß eingestellt, kollidierte das MotorgehĂ€use mit dem Auflageblech. Somit war der SĂ€geblattwinkel nicht auf 90 Grad einstellbar.

  • Anschluss fĂŒr Staubsauger hĂ€lt nicht

Bei einer TauchsĂ€ge löste sich die Halterung fĂŒr den Staubsaugeranschluss bei geringster Belastung.

  • Schnitttiefe nicht einstellbar

Schnitttiefe nicht einstellbar bei der TauchsĂ€ge im Test und VergleichBereits bei der zweiten Anwendung einer TauchsĂ€ge löste sich der Hebel zur Justierung der Schnitttiefe; diese ließ sich in der Höhe nicht mehr Ă€ndern. Auch der Transport im dazugehörenden Koffer war nicht mehr möglich. Die TauchsĂ€ge wurde ausgetauscht.

  • minderwertiges SĂ€geblatt

Ein professioneller Handwerker bemÀngelte bei einer TauchsÀge die QualitÀt des SÀgeblatts, das bereits nach dem ZusÀgen von 100 Schalbrettern so stark abgenutzt war, dass es nicht mehr zu verwenden war.

  • Sicherung fliegt raus

Bei einer laut Test sehr hochwertigen TauchsÀge flog beim Einschalten die Hauptsicherung heraus. Möglicherweise wurde dies von einem Kurzschluss im GerÀt ausgelöst; die TauchsÀge wurde umgetauscht.

  • SĂ€geschlitten gleitet nicht ruckelfrei

Bei einer TauchsÀge glitt der SÀgeschlitten nicht so leicht auf dem Holz, wie es bei diesem Modell zu erwarten war. Er tendierte zum Ruckeln und produzierte entsprechend mangelhafte SchnittflÀchen.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der TauchsÀge

Alles Wissenswertes & Ratgeber TauchsĂ€ge im Test und VergleichDie ersten elektrisch betriebenen SĂ€gen wurden Anfang der 1920-er Jahre eingefĂŒhrt. Die TauchsĂ€ge ist als Sonderform der HandkreissĂ€ge zu betrachten, und die erste elektrische HandkreissĂ€ge weltweit stammt aus dem Jahr 1925. Der Hersteller Skil entwickelte sie und vertrieb sie unter der Bezeichnung “Skilsaw”. In den USA hat sich dieser Markenname als Begriff fĂŒr die Gattung “HandkreissĂ€ge” eingebĂŒrgert.

Mit der Entwicklung einer fest installierten FĂŒhrungsschiene wurde das SĂ€gen deutlich komfortabler und vor allem das SĂ€gen auf Gehrung zum ersten Mal ermöglicht. Die SĂ€geblĂ€tter wurden haltbarer und schĂ€rfer. FĂŒr eine TauchsĂ€ge sind in der Regel nur SĂ€geblĂ€tter mit ZĂ€hnen aus Hartmetall beste Wahl.

Ab den 1960-er Jahren kamen VielzweckgerĂ€te mit unterschiedlichsten Werkzeug-AufsĂ€tzen fĂŒr vielfĂ€ltige Einsatzbereiche auf den Markt. UngefĂ€hr zehn Jahre spĂ€ter waren die ersten TauchsĂ€gen mit Akku-Betrieb erhĂ€ltlich. Da die Akkus jedoch nur eine geringe Leistungsausbeute versprachen, konnten sich diese Modelle zunĂ€chst nicht durchsetzen.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die TauchsÀge

Zahlen, Daten, Fakten rund um die TauchsĂ€ge im Test und VergleichFĂŒr TauchsĂ€gen sind KreissĂ€geblĂ€tter aus drei Kategorien erhĂ€ltlich: Holz-, Metall- und Kunststoff-SĂ€geblĂ€tter. Soll die TauchsĂ€ge im Baustellenbereich eingesetzt werden, sind spezielle Baustellen-SĂ€geblĂ€tter empfehlenswert, wie Test-Ergebnisse zeigen. FĂŒr den Einsatz im DIY-Bereich sind diese SĂ€geblĂ€tter ungeeignet, da die Schnittkanten zu grob sind.

HolzsĂ€geblĂ€tter werden in unterschiedlicher Zahnung angeboten: grob, mittel und fein. Von Heimwerkern werden HolzsĂ€geblĂ€tter mit Abstand am hĂ€ufigsten nachgefragt, daher ist das Angebot entsprechend breit gefĂ€chert. Ein grob gezahntes SĂ€geblatt weist manchmal nur zwölf ZĂ€hne auf, wĂ€hrend fĂŒr sehr feine Schnitte auch SĂ€geblĂ€tter mit 80 ZĂ€hnen im Angebot sind. An MetallsĂ€geblĂ€tter werden hohe Anforderungen gestellt, daher sind sie oft nur fĂŒr sehr leistungsfĂ€hige TauchsĂ€gen erhĂ€ltlich.

Stiftung Warentest TauchsĂ€ge Test – die Ergebnisse

Das renommierte PrĂŒf-Institut hat bisher noch keinen Test zum Thema “TauchsĂ€ge” durchgefĂŒhrt; daher liegen aktuell keine Test-Berichte vor.

Vor allem im Heimwerker-Segment ist die Nachfrage nach TauchsÀgen in letzter Zeit deutlich gestiegen.t
Daher ist davon auszugehen, dass die Stiftung Warentest absehbar unterschiedliche Modelle zum Vergleich stellt und die Test-Ergebnisse zeitnah zur VerfĂŒgung stellt.

FAQ

Welche ist die beste TauchsÀge?

FAQ TauchsÀge im Test und VergleichDiese Frage lÀsst sich pauschal nicht beantworten. Vor dem Kauf sollte der Einsatzzwecke der SÀge geklÀrt sein, um dann nach geeigneten Modellen im Vergleich Ausschau halten zu können.

Welches SÀgeblatt wird benötigt?

Das ist abhĂ€ngig davon, aus welchem Material das WerkstĂŒck besteht und wie fein der Schnitt werden soll. Es gibt SĂ€geblĂ€tter fĂŒr WerkstĂŒcke aus Holz, Metall und Kunststoff.

Was sagt die Wattzahl aus?

Die Wattzahl steht fĂŒr die Motorleistung der SĂ€ge. Je höher der Wert, desto höher die Leistung und desto höher auch der Stromverbrauch. Hier lohnt sich ein genauer Blick in die Test-Berichte.

Wozu werden Mini-TauchsÀgen eingesetzt?

Mini-TauchsĂ€gen eignen sich besonders gut fĂŒr den Einsatz in Nischen und anderen schwer zugĂ€nglichen Bereichen. Sie sind leicht, können ĂŒber Kopf eingesetzt werden und liefern im direkten Vergleich sehr prĂ€zise Ergebnisse.

Ist eine FĂŒhrungsschiene universell fĂŒr alle Modelle einsetzbar?

Ist eine FĂŒhrungsschiene universell einsetzbar fĂŒr TauchsĂ€ge im Test und VergleichDas ist abhĂ€ngig vom Hersteller der TauchsĂ€ge und der FĂŒhrungsschiene. Festool behauptet, dass der Großteil der derzeit erhĂ€ltlichen TauchsĂ€gen auf den Festool-FĂŒhrungsschienen genutzt werden können.

Wie finde ich das beste TauchsÀgen-Modell?

Das Studium unabhĂ€ngiger Test-Berichte ist ebenso empfehlenswert wie Kundenrezensionen. Anhand dieser Informationen lĂ€sst sich leicht herausfinden, welche TauchsĂ€ge die beste Wahl fĂŒr den jeweiligen Zweck ist.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (696 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...