In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

SĂ€belsĂ€ge Test 2020 ‱ Die 9 besten SĂ€belsĂ€gen im Vergleich

SĂ€belsĂ€ge Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine SÀbelsÀge?

Was ist ein SĂ€belsĂ€ge Test und Vergleich?Bei einer SĂ€belsĂ€ge handelt es sich um eine handgefĂŒhrte ElektrosĂ€ge, die sowohl bei groben- als auch bei feinen Arbeiten gute Dienste leistet.

Das GerĂ€t ist vielen auch unter den Bezeichnungen “ReciposĂ€ge” und “TigersĂ€ge” ein Begriff.

Es lĂ€sst sich einfach bedienen und spart dem Nutzer viel Kraft, wenn er Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff trennt. In diesem Beitrag erhalten interessierte Kunden wissenswerte Informationen ĂŒber die SĂ€belsĂ€ge.

In dem Vergleich werden die Unterschiede der verschiedenen TigersÀgen aufgezeigt.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der SÀbelsÀgen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie funktioniert eine SÀbelsÀge?

Bestandteile

Wie funktioniert eine SĂ€belsĂ€ge im Test und Vergleich?Eine SĂ€belsĂ€ge hat einen Elektromotor, zudem auch ein SĂ€geblatt, das sich im Einsatz vor und zurĂŒckbewegt. Aus Waren Tests von seriösen Verbraucher Magazinen geht hervor, dass eine TigersĂ€ge sogar an schwer zugĂ€nglichen Stellen eingesetzt werden kann.

Das SĂ€geblatt an das Material anpassen

Der BenĂŒtzer braucht die SĂ€belsĂ€ge nur an das WerkstĂŒck, das getrennt werden soll zu halten. Das SĂ€gen mit diesem GerĂ€t ist im Vergleich zum SĂ€gen per Hand zeitsparend und weniger anstrengend. Wichtig ist laut Produkt Test allerdings, dass das SĂ€geblatt an das zu schneidende Material angepasst wurde.

Welche Arten gibt es?

Aus Test Berichten geht hervor, dass die SĂ€belsĂ€gen in zwei AusfĂŒhrungen angeboten werden:

SÀbelsÀge kabelgebunden

Welche Arten von SĂ€belsĂ€ge gibt es in einem Testvergleich?Diese GerĂ€te werden nach Test Angaben ĂŒber ein Netzteil mit einem Kabel betrieben. Nutzer benötigen nur noch eine Steckdose (Spannung 230 Volt) und schon sind die SĂ€gen betriebsbereit. Es kommt zu keinen AusfĂ€llen.

Allerdings ist der Nutzer im Vergleich zu einer akkubetriebenen TigersÀge in seiner Bewegungsfreiheit eingeschrÀnkt. Netzgebundene SÀbelsÀgen sind in der Regel sehr leistungsstark und bringen zum Vergleich weniger Gewicht mit wie etwa die TigersÀge mit Akku.

Vorteile:

  • meist leistungsstark
  • sofort einsatzbereit
  • nicht sehr schwer
  • zum Trennen beinahe aller Materialien geeignet

Nachteile:

  • von der Steckdose abhĂ€ngig
  • die Bewegungsfreiheit ist etwas eingeschrĂ€nkt

SÀbelsÀge mit Akku

Bei diesem Modell versorgt (im Vergleich zum Netzbetrieb) der Lithium-Inonen-Akku den Elektromotor mit Energie. Es ist keine Kabel vorhanden, das den Handwerker bei der Arbeit stören könnte. In der Folge ist der Nutzer nach SÀbelsÀge Test Erkenntnissen mobiler und flexibler.

Im Vergleich zu einem netzabhÀngigen GerÀt, kann er auch in der freien Natur und auf Baustellen (ohne Steckdosen) mit einer SÀbelsÀge mit Akku arbeiten. Allerdings ist es empfehlenswert immer einen zweiten, geladenen Akku parat zu haben, damit die TÀtigkeit nicht zu lange unterbrochen werden muss.

Vorteile:

  • von keiner Steckdose abhĂ€ngig
  • auch fĂŒr den Einsatz auf Leitern und GerĂŒsten geeignet
  • einfache Handhabung
  • kein störendes Netzkabel vorhanden

Nachteile:

  • der Akku muss geladen werden
  • kein Dauerbetrieb möglich
  • im Vergleich zum netzbetriebenen GerĂ€t meist schwerer

So werden SÀbelsÀgen getestet

Leistung

Nach diesen Testkriterien werden SĂ€belsĂ€gen bei uns verglichenBeim unabhĂ€ngigen SĂ€belsĂ€ge Test hat man festgestellt, dass die Leistungs-Spanne bei diversen, netzabhĂ€ngigen GerĂ€ten ungefĂ€hr zwischen 600 und 1.200 Watt liegt. Beim Vergleich der verschiedenen Modelle kam außerdem zutage, dass SĂ€belsĂ€gen mit einer besonders hohen Wattleistung meist auch ĂŒber ein langes SĂ€geblatt verfĂŒgen. Bei der SĂ€belsĂ€ge mit Akku wird die Leistung in Wattstunden angegeben. Laut TigersĂ€gen Vergleich durch unabhĂ€ngige Test Zeitschriften sollte das GerĂ€t einen Wert von mindestens 30 Wattstunden zu bieten haben.

Die Hubhöhe

Das SĂ€geblatt der TigersĂ€ge bewegt sich Ă€hnlich wie das einer StichsĂ€ge vor und zurĂŒck. Diese Bewegungen werden als Hubhöhe bezeichnet. Beim externen SĂ€belsĂ€ge Test hat man festgestellt, dass ein großer Wert anzeigt, dass die SĂ€ge besonders schnell arbeitet.

In der Regel liegen die Werte der Maschinen zwischen 20 und 30 mm.

Schnitttiefe

Auch die Schnitttiefe hat man bei externen SĂ€belsĂ€ge PrĂŒfverfahren einen Test und Vergleich unterzogen. WĂ€hrend bei kleineren Modellen (geeignet zum Trennen von Kanthölzern, Latten oder Brettern), Schnitttiefen bis 150 Millimeter ĂŒblich sind, können ProfigerĂ€te mit Schnitten bis 250 Millimeter Tiefe (zum AblĂ€ngen von dicken Balken oder Gasbetonsteinen) aufwarten.

Mögliche Test Kriterien

Die Schnittleistung

Nach diesen Testkriterien werden SÀbelsÀge bei uns verglichen

Die SĂ€belsĂ€ge sollte bei allen unterschiedlichen Materialien saubere und prĂ€zise Schnitte durchfĂŒhren können.

Die Hubzahl

Dieses Maß zeigt an, wie oft sich das SĂ€geblatt hin und her bewegt. Je höher die Hubzahl ausfĂ€llt (Einheit: U/min), umso schneller schneidet die SĂ€ge.

Die Handhabung

Eine SĂ€belsĂ€ge sollte gut in der Hand liegen, nur dann lĂ€sst sie sich komfortabel bedienen. In Test Berichten wird auch angefĂŒhrt, dass bei hochwertigen GerĂ€ten das Wechseln der SĂ€geblĂ€tter werkzeuglos möglich ist.

Das Gewicht

Beim SÀbelsÀgen Test stellte es sich heraus, dass im Handel auch leistungsstarke GerÀte mit einem geringen Eigengewicht angeboten werden. Das Gewicht der TigersÀgen liegt in etwa zwischen 2,5 und 3,5 Kilogramm. Beim Vergleich der Modelle durch Nutzer und Experten stellte man zudem fest, dass ein Akku Antrieb das Gewicht meist erhöht.

Die SchnittstÀrke

Die Handhabung vom SÀbelsÀge Testsieger im Test und VergleichDabei handelt es sich um die maximale Dicke, die geschnitten werden kann. Die Schnitttiefe liegt (modellabhÀngig) zwischen 150 bis 200 Millimeter.

Der Antrieb

Bekannte Hersteller bringen netzabhĂ€ngige- und im Vergleich dazu auch akkubetriebene SĂ€belsĂ€gen auf den Markt. Aus TigersĂ€gen Test Berichten geht hervor, dass sich die Hubzahl bei den meisten Maschinen von 0 bis mindestens 2.000 HĂŒbe pro Minute stufenlos regeln lĂ€sst.

Lieferumfang

Bei Modellen der unteren Preisklasse befindet sich hÀufig nur die SÀge im Lieferumfang. Im Vergleich dazu finden interessierte Kunden auch Angebote, bei denen mehrere SÀgeblÀtter mitgeliefert werden.

Ausstattung

Die beste TigersĂ€ge kann auch mit einer hochwertigen AusfĂŒhrung aufwarten. Dazu gehört laut Test Beobachtungen ein integriertes LED-Licht. Damit kann der Nutzer auch in dunklen, schwer zugĂ€nglichen Ecken sicher und prĂ€zise arbeiten. Bei Modellen mit Akku Betrieb sollten sich sowohl der Akku als auch das LadegerĂ€t im Lieferumfang befinden, andernfalls fallen zusĂ€tzliche Kosten an.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Preis

Worauf muss ich beim Kauf eines SĂ€belsĂ€ge Testsiegers achten?Vor dem Kauf wird sich ein jeder ĂŒberlegen, wie viel Geld er bereit ist auszugeben. Es sollte darĂŒber nachgedacht werden, ob es fĂŒr den Verwendungszweck das beste Profi-GerĂ€t sein muss, oder ob es eine gĂŒnstigere Variante sein darf. Allerdings sollte man nicht gerade zum billigsten “No-Name” GerĂ€t greifen, schließlich soll die SĂ€belsĂ€ge einige Jahre gute Dienste leisten.

Transportkoffer

Wird ein Transportkoffer mitgeliefert, dann findet darin nicht nur die SÀbelsÀge, sondern auch das Zubehör Platz.

Antriebsarten

FĂŒr die Werkstatt oder den Hobbyraum reicht in der Regel eine kabelgebundene TigersĂ€ge aus. Anwender, die damit auf Baustellen oder in der freien Natur arbeiten sind mit einer SĂ€belsĂ€ge mit Akku gut ausgerĂŒstet.

Pendelhub

Einige Hersteller haben ihre SÀbelsÀgen mit einem Pendelhub ausgestattet. Nach Test Erkenntnissen von Experten und Usern, ermöglicht es die Pendelhubeinstellung mit einem SÀgeblatt zu schneiden, das kreisförmige Bewegungen macht. In der Folge gehen bestimmte Arbeiten sehr schnell voran.

Allerdings sollte diese Einstellung nur bei groben Arbeiten verwendet werden.

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Hersteller/Marken

  • Metabo
  • Bosch
  • Einhell
  • Ferm
  • Black & Decker
  • GĂŒde
  • AEG
  • Kawasaki
  • Ryobi
  • Flex
Hinter dieser Marke versteckt sich die Metabowerke GmbH mit dem Sitz in NĂŒrtingen, Baden-WĂŒrttemberg. Die Firma wurde bereits im Jahre 1924 ins Leben gerufen und hat sich weltweit als Werkzeughersteller einen guten Namen gemacht. Neben der Produktion in NĂŒrtingen verfĂŒgt Metabo auch ĂŒber eine TeilproduktionsstĂ€tte in Shanghai. Besonders hervorzuheben ist, das der Hersteller fĂŒr sein Design mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde.
Die traditionsreiche Robert Bosch GmbH wurde bereits im Jahre 1886 vom GrĂŒnder Robert Bosch aus der Taufe gehoben. Das Unternehmen ist weltweit in vielen verschiedenen Produktionsbereichen tĂ€tig. Werkzeuge und ElektrogerĂ€te der bekannten Marke sind bekannt fĂŒr ihre Langlebigkeit und ihre erstklassige QualitĂ€t.
Als das bekannte, deutsche Unternehmen Einhell, 1964 gegrĂŒndet wurde, begann man mit der Arbeit in der Elektrotechnik. Mittlerweile beschĂ€ftigen sich ĂŒber 1.000 Mitarbeiter weltweit mit der Produktion von Werkzeugen, GartengerĂ€ten und Freizeitartikeln. Zwar wurde die Produktion zum Großteil nach Asien verlegt, die wichtigen Entscheidungen werden aber immer noch hierzulande getroffen.
Das Fundament fĂŒr das niederlĂ€ndische Unternehmen Ferm, wurde in den 1960er-Jahren gelegt. Mittlerweile deckt der Hersteller, der fĂŒr gĂŒnstige Preise bekannt ist, große Bereiche von Werkzeugkategorien ab. Zu den Erzeugnissen gehören auch SĂ€belsĂ€gen, die beim Vergleich in vielen Test Portalen sehr gut abschneiden.
Das amerikanische Unternehmen Stanley Black & Decker ist weltweit auf den MÀrkten mit den verschiedensten Elektrowerkzeugen vertreten. Zu den bekanntesten Erzeugnissen gehören schwere Bohrmaschinen. Die deutsche Filiale mit Sitz in Idstein betreut auch osteuropÀische LÀnder. Anzumerken gilt es auch, dass die Marken DeWalt, Facom und Piranha zu Black & Decker gehören.
Als GĂŒnther Denner 1980 seine Firma im Bereich der Landtechnik grĂŒndete, wĂ€hlte er die Initialen seines Namens als Markenname. Mittlerweile beschĂ€ftigt die Firma 150 Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen. Zu den Erzeugnissen von GĂŒde gehören unterschiedliche Werkzeuge, DruckluftgerĂ€te, Garten und ReinigungsgerĂ€te und auch SĂ€belsĂ€gen.
Der ehemalige deutsche Elektrokonzern besteht mittlerweile nur mehr als gut bekannte Marke. In der Zwischenzeit haben sich nĂ€mlich diverse Firmen die Rechte daran gesichert. Unter dem Markennamen “AEG” werden auch hochwertige SĂ€belsĂ€gen auf den Markt vertrieben.
Das japanische Unternehmen wurde im Jahre 1896 gegrĂŒndet und fertigt nach Beobachtungen unterschiedlicher Test Portale im Vergleich zu seinen bekannten ZweirĂ€dern auch ganz große GerĂ€te wie Schiffe und Turbinenanlagen an. Daneben gehören auch kleinere Artikel wie SĂ€belsĂ€gen zum Angebot des Traditionsunternehmens.
Auch dieser Hersteller kommt aus Japan und bringt neben Aluminium-Druckguss-Erzeugnissen auch Elektrowerkzeuge wie TigersÀgen heraus.
Seit dem Jahre 1922 werden von Flex handgefĂŒhrte Werkzeuge entwickelt. Die ersten der Modelle waren an stationĂ€re Elektromotoren gekoppelt. Zu den Fabrikaten von Flex gehören beispielsweise auch hochwertige Akku SĂ€belsĂ€gen mit Pendelhub, die bei Test Berichten vor allem wegen ihres bĂŒrstenlosen Motors punkten. Im Vergleich zu anderen Modellen können sie mit bis zu 40 Prozent weniger Vibrationen (wegen der doppeltgelagerten HubstangenfĂŒhrung) ĂŒberzeugen.

Internet oder Fachhandel: wo kaufe ich meine SÀbelsÀge am besten?

Fachhandel

Wo kaufe ich einen SÀbelsÀge Test- und Vergleichssieger am besten?In den örtlichen GeschÀften werden Kunden durch geschulte Ladenmitarbeiter beraten. Allerdings ist meist nicht genug Personal vorhanden, sodass der interessierte KÀufer bereits vor der Kasse Wartezeiten in Kauf nehmen muss. Das Sortiment an SÀbelsÀgen kann beim Vergleich mit den Online-Shops meist auch nicht mithalten.

Internet

Kunden die sich fĂŒr einen Internet Kauf entscheiden, können sich vorher Test Berichte anschauen und anschließend einen Vergleich zwischen den verschiedenen SĂ€belsĂ€gen anstellen. Die Online-Shops sind im ganzen Land zeitlich unbegrenzt, vom Wohnzimmer aus erreichbar. Kunden haben die Chance, technische Möglichkeiten (wie Filterfunktionen) zu nutzen um Preis und QualitĂ€t zu vergleichen.

Dabei werden sie hĂ€ufig feststellen können, dass ihnen das Internet vielfach ein grĂ¶ĂŸeres Produktsortiment zu gĂŒnstigen Preisen bieten kann.

Die zehn hÀufigsten Nachteile

  • Laut SĂ€belsĂ€gen Produkt Test handelt es sich bei einer SĂ€belsĂ€ge Akku um ein UniversalgerĂ€t, das im Vergleich zu einem kabelgebundenen Modell, auch auf Baustellen ohne Netzanschluss verwendet werden kann. Allerdings sollte bei einem akkubetriebenen Modell immer ein geladener Ersatz-Akku zur VerfĂŒgung stehen.
  • Eine SĂ€belsĂ€ge sollte nach Test Erkenntnissen von Endverbrauchern einen leistungsstarken Motor besitzen, denn hĂ€ufig reicht die Voltzahl nicht aus, um die nötige Hub- und Drehzahl zu erreichen, die nötig ist, dickere Balken abzulĂ€ngen.
  • Die Nachteile aus einem SĂ€belsĂ€ge TestvergleichIm Zubehör von Akku SĂ€belsĂ€gen ist manchmal weder der Akku noch das LadegerĂ€t enthalten, dadurch entstehen zusĂ€tzliche Kosten.
  • Beim Vergleich der unterschiedlichen SĂ€belsĂ€gen Fabrikate konnten Benutzer ebenfalls feststellen, dass sich im Lieferumfang mancher TigersĂ€gen nur ein SĂ€geblatt befindet.
  • Ist bei der Arbeit mit einer Akku SĂ€belsĂ€ge kein geladener Ersatz-Akku vorhanden, kommt es zu einer Arbeitsunterbrechung.
  • Ein netzbetriebenes Produkt benötigt in der Regel ein VerlĂ€ngerungskabel. Dadurch erhöht sich die Stolpergefahr. Außerdem braucht der Nutzer fĂŒr eine SĂ€belsĂ€ge mit Kabel eine Steckdose in der NĂ€he. Dadurch eignet sie sich nicht zum Einsatz in freier Natur.
  • Die schnurgebundene ReciposĂ€ge kann im Vergleich zu akkubetriebenen Modellen beim Einsatz auf der Leiter, den Arbeiter (wegen des Kabels) gefĂ€hrden.
  • Ein Kunde beklagt sich bei seinem eigenen Waren Test, dass seine TigersĂ€ge nach Zuschaltung der Turbofunktion sehr stark vibriert.
  • Ein weiterer User beklagt bei seinem Produkt, dass es ĂŒber kein “Zweihand-Griffsystem” verfĂŒgt.
  • Im Vergleich dazu Ă€rgert sich ein weiterer Endverbraucher, dass sich seine Maschine innerhalb eines halben Jahres bereits nach einem kurzen Lauf abschaltet. Allerdings wurde dieser Mangel innerhalb kurzer Zeit als Garantieleistung anerkannt.
  • Ein Nutzer stellte bei seinem Produkt Test fest, dass sich die beiden Drucktaster seiner SĂ€belsĂ€ge nur schwer gleichzeitig erreichen lassen.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

  • Gewicht: Viele der großen SĂ€belsĂ€gen sind zwar sehr leistungsstark, allerdings schlĂ€gt sich das nicht selten auf ihr Gewicht nieder. Mit den passenden SĂ€geblĂ€ttern und einer hochwertigen TigersĂ€ge kann der Nutzer laut SĂ€belsĂ€ge Test auch verunreinigte Hölzer trennen.
  • SĂ€geblĂ€tter: Zusammen mit einem Hartmetall bestĂŒcktem SĂ€geblatt ist eine TigersĂ€ge imstande auch Ziegelsteine und Mauerwerk zu zerlegen.
  • Handhabung und Leistung: Eine Zweihand-Maschine mit viel Power kann durchaus zwischen 3,5 und 5 Kilogramm auf die Waage bringen. Im Vergleich dazu lĂ€sst es sich mit kleineren AusfĂŒhrungen (mit 2 bis 2,5 Kilogramm Gewicht), angenehmer arbeiten. Allerdings geht das auf Kosten der Leistung. Diese Einhand-Modelle sind im Vergleich zu ihren großen Pedanten zwar sehr handlich, aber sie sind fĂŒr schwere Arbeiten kaum geeignet.
  • Werkzeugloser SĂ€geblattwechsel: Bei hochwertigen Maschinen lĂ€sst sich der SĂ€geblatttwechsel laut Test Berichten in der Regel werkzeuglos durchfĂŒhren. Im Vergleich dazu brauchen die Nutzer bei gĂŒnstigen SĂ€belsĂ€gen dazu meist einen InbusschlĂŒssel.
  • Pendelhub: Einige der Modelle sind laut externen SĂ€belsĂ€ge Produkt Tests mit dem Pendelhubsystem ausgestattet. Trotzdem besitzen sie nicht alle einen Ein/Ausschalter mit Schutzkappe.
  • LautstĂ€rke: Die beste SĂ€belsĂ€ge wird in der Regel von bekannten Herstellern auf den Markt gebracht. Aus Test Quellen geht hervor, dass die SchwĂ€che von leistungsstarken Maschinen (nach unabhĂ€ngigen Tests und Vergleichen) eher in der hohen LautstĂ€rke liegt.

Wissenswertes und Ratgeber

Die Geschichte der SÀbelsÀge?

Alles wissenswerte aus einem SĂ€belsĂ€ge TestBereits in Steinzeit benutzten die Menschen SĂ€gen mit scharfen Kanten, die aus Stein gefertigt wurden. Damit konnten sie bereits Holz bearbeiten. Im Vergleich dazu haben die Ägypter bereits SĂ€gen aus Metall entwickelt. Die Römer entwickelten die Produkte weiter und statteten die SĂ€gen mit Griffen aus. In der Zeit der Renaissance wurden die Werkzeuge aus Stahl angefertigt und sie lösten hĂ€ufig die Axt bei der Holzbearbeitung ab. Die erste elektrische SĂ€ge erfand Edmond Michel.

Sie hatte im Vergleich zu den einfachen Modellen von frĂŒher, ein rotierendes SĂ€geblatt, das von einem Elektromotor bewegt wurde. Im Jahre 1926 konnte vom deutschen Familienunternehmen Stihl, die erste MotorsĂ€ge auf den Markt gebracht werden. Sie wird durchaus als VorlĂ€ufer der heutigen SĂ€belsĂ€ge betrachtet. Die erste TigersĂ€ge wurde im Vergleich dazu im Jahre 1951 vom amerikanischen Werkzeughersteller Milwaukee erfunden und in den Handel gebracht.

Aus unabhÀngigen Test Berichten geht hervor, dass nach und nach viele verschiedene Produkte bekannter Hersteller folgten.

Zahlen, Daten und Fakten rund um die SÀbelsÀge

Alle Zahlen und Daten aus einem SĂ€belsĂ€ge Test und VergleichDie erste SĂ€belsĂ€ge wurde bereits im Jahre 1951 vom Hersteller Milwauke auf den Markt gebracht. Die handgefĂŒhrten TigersĂ€gen haben einen elektrischen Antrieb und sie können nach Test Berichten mit unterschiedlichen SĂ€geblĂ€ttern zum Trennen von groben und feinen Materialien verwendet werden.

Zum Vergleich von schnurgebundenen SÀbelsÀgen bringen bekannte Hersteller wie etwa Bosch, Einhell und Metabo auch akkubetriebene Modelle in den Handel. Beide Varianten erleichtern nach SÀbelsÀge Test Erfahrungen die Arbeit beim Trennen von Materialien. Bei den netzgebundenen Modellen liegen die Leistungs-Spannen ungefÀhr zwischen 600 bis 1.200 Watt.

Die besten akkubetriebenen SÀbelsÀgen haben ihren Nutzern mindestens 30 Wattstunden zu bieten.

Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Bevor mit der Pflege der SÀbelsÀge begonnen wird, muss das Kabel aus der Steckdose entfernt werden. Bei akkubetriebenen Modellen wird im Vergleich dazu der Akku entnommen.

Tipp 2

Tipp 2

Nach jedem Einsatz sollte das GehÀuse mit einem trockenen Mikrofasertuch vom Staub befreit werden.

Tipp 3

Tipp 3

HartnĂ€ckigen Verschmutzungen wird mit einem feuchten Lappen zu Leibe gerĂŒckt.

Tipp 4

Tipp 4

Allerdings ist darauf zu achten, dass keine FlĂŒssigkeit ins Innere der Maschine gelangt.

Tipp 5

Tipp 5

Staub, der sich unter dem GehÀuse angesammelt hat, lÀsst sich sehr gut mit einem Druckluftspray beseitigen.

Tipp 6

Tipp 6

In der Zeit, in der die Herstellergarantie aufrecht ist, sollte das GehÀuse unbedingt geschlossen bleiben.

Tipp 7

Tipp 7

Die SĂ€geblĂ€tter mĂŒssen auch von Zeit zu Zeit ausgewechselt werden.

Tipp 8

Tipp 8

Manches Mal reicht es auch die BlÀtter nur zu schleifen.

Tipp 9

Tipp 9

Beim Hantieren mit den SÀgeblÀttern sollte der Nutzer unbedingt Arbeitshandschuhe tragen.

Tipp 10

Tipp 10

Selbst bei der besten SÀbelsÀge kann es einmal zu einem technischen Defekt kommen. Dann sollte nach Empfehlungen von Herstellern unbedingt ein Fachmann hinzugezogen werden.

NĂŒtzliches Zubehör

  • Aufbewahrungskoffer: Aus unabhĂ€ngigen Test Quellen geht hervor, dass die meisten der SĂ€belsĂ€gen mit einem praktischen Koffer angeliefert werden. Ist dies nicht der Fall, sollte der Nutzer ĂŒber einen Kauf nachdenken.
  • Gelenkhilfen: Mechanische Gelenksysteme stĂŒtzen die SĂ€ge und entlasten dabei laut Erhebungen den Nutzer. Es gibt sie nachzukaufen, falls sie sich nicht im Lieferumfang befinden.
  • InbusschlĂŒssel: Bei den meisten SĂ€belsĂ€gen kann das SĂ€geblatt mittlerweile bereits werkzeuglos gewechselt werden. Andernfalls benötigen die Nutzer der SĂ€ge einen InbusschlĂŒssel. Geht das Werkzeug verloren, dann kann es problemlos nachgekauft werden.
  • Akku und LadegerĂ€t: In der Regel befinden sich diese beiden Teile bereits im Lieferumfang. Andernfalls können sie nach Test Beobachtungen in jedem gut sortierten Online-Shop bestellt werden.

Stiftung Warentest

Viele Nutzer ziehen vor dem Kauf einer SĂ€belsĂ€ge, seriöse Test Portale zurate, um einen Vergleich zwischen verschiedenen Modellen anstellen zu können. Dabei werden beispielsweise die Zahl der HĂŒbe angefĂŒhrt. Außerdem wird auch die Ausstattung der Maschinen verglichen. Leider kommt von Stiftung Warentest dazu keine Hilfe.

Denn das unabhĂ€ngige Test Portal hat nur einen Schnelltest ĂŒber ein Discounter Modell durchgefĂŒhrt.

Dieses Modell zeigte allerdings große SchwĂ€chen. Deshalb ist es sinnvoll unseren Vergleich zu studieren. Auch die Bewertungen von Kunden helfen mit, die beste SĂ€belsĂ€ge zu finden.Sinnvolle Fragen und Antworten zum Thema SĂ€belsĂ€gen

FAQ

Wozu kann eine SÀbelsÀge verwendet werden?

Das Modell eignet sich zum Schneiden beinahe aller Materialien.

Worauf ist beim Kauf einer ReciposÀge besonders zu achten?

Alle wichtige Fragen aus einem SĂ€belsĂ€ge Test und VergleichDie Maschine sollte gut in der Hand liegen, andernfalls macht das Arbeiten damit wenig Spaß.

Was ist außerdem noch wichtig?

SÀbelsÀgen mit einem regulierbaren Hub sind sinnvoll, damit der Anwender nicht sofort mit voller Kraft loslegen muss.

Was hat es mit dem kippbaren Anschlag bei der SÀbelsÀge auf sich?

Diese Funktion erweist sich besonders bei Arbeiten an schwer zugĂ€nglichen Ecken als nĂŒtzlich.

Weshalb werden mehrere SÀgeblÀtter gebraucht?

Zum Trennen verschiedener Materialien werden unterschiedliche SĂ€geblĂ€tter benötigt. FĂŒr weiche dicke Werkstoffe bewĂ€hren sich grobe SĂ€geblĂ€tter. Die feinen BlĂ€tter, mit vielen eng stehenden ZĂ€hnen eignen sich eher fĂŒr alle dĂŒnnen Materialien.

Lassen sich die SÀgeblÀtter schÀrfen?

Das ist durchaus möglich. Sind sie allerdings zu sehr abgenutzt, dann sollten neue BlÀtter angeschafft werden.

Wie viel Leistung sollte die TigersÀge haben?

Alle Fragen aus einem SĂ€belsĂ€ge Test und VergleichSie sollte schon ĂŒber mindestens 700 Watt verfĂŒgen. LeistungsstĂ€rkere Modelle sind laut externen Test Erkenntnissen von Endverbrauchern und Experten hĂ€ufig etwas schwer im Gebrauch.

Welche Sicherheitskleidung sollte bei der Nutzung einer SÀbelsÀge benutzt werden?

Arbeitshandschutze, eine Feinstaubmaske und eine Schutzbrille sind sinnvoll. Denn es kann zu einer starken Staubbildung kommen. Zudem könnten bei der Arbeit Splitter herumfliegen.

 Welche Teile der SĂ€belsĂ€ge sind hĂ€ufig vom Verschleiß betroffen?

Das sind in der Regel die SĂ€geblĂ€tter. Es kommt natĂŒrlich auf die HĂ€ufigkeit ihres Einsatzes an. Sie sollten immer fest eingespannt und gut geschmiert sein.

Wo kauft man die SÀbelsÀge am besten?

Im örtlichen Fachhandel steht den interessierten Kunden hĂ€ufig ein weniger großen SĂ€belsagen-Produktsortiment zur VerfĂŒgung als im Internet. Zudem lassen sich die Preise im Internet besser vergleichen, sodass man leichter ein SchnĂ€ppchen machen kann.

WeiterfĂŒhrende Links:

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (435 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...