In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Bratenthermometer Test 2021 • Die 7 besten Bratenthermometer im Vergleich

Bratenthermometer helfen Ihnen dabei verschiedene Fleischsorten ideal zu garen. So können Sie die Kerntemperatur des Fleisches im Auge behalten und den Garprozess rechtzeitig abbrechen, damit das Fleisch schön saftig bleibt. Lernen Sie verschiedene Geräte aus diesem Segment kennen. Wir haben uns Test und Vergleich hier näher angesehen. Erfahren Sie mehr zu den Ergebnissen unserer Recherchen.

Bratenthermometer Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Bratenthermometer und wie funktioniert es?

In jedem Haushalt finden sich verschiedene Thermometer. Diese können auch beim Kochen und Grillen hilfreich sein. Mit einem Bratenthermometer lässt sich beispielsweise die Kerntemperatur von Fleisch feststellen. So können Sie die Temperatur beobachten und den Garprozess zum richtigen Zeitpunkt abbrechen.

Damit das Fleisch schön saftig bleibt und dennoch gar ist, ist es wichtig den richtigen Zeitpunkt zu treffen. Bratenthermometer sollen Ihnen dabei helfen den richtigen Garpunkt festzustellen. Dabei wird zwischen zwei verschiedenen Arten von Braten- oder Grillthermometern unterschieden.

Sowohl analoge als auch digitale Thermometer verfügen über eine Nadel oder eine Sonde, welche die Temperatur ermittelt. Bei der analogen Variante liegt diese Sonde direkt unter der Temperaturanzeige. Eine Nadel zeigt die Temperatur des Fleisches auf einer Skala an.

Digitale Thermometer hingegen verfügen über eine längere Sonde oder sogar eine Funksonde, welche die Temperatur auf ein Display überträgt. Dort wird dann die Temperatur angezeigt. Manche digitalen Bratenthermometer verfügen über weitere Funktionen, wie beispielsweise einen Timer.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Bratenthermometer

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Bratenthermometern gibt es?

Bei Bratenthermometern kann grundsätzlich zwischen zwei Varianten unterschieden werden. Sowohl digitale als auch analoge Thermometer ermitteln die Temperatur des Fleisches und helfen Ihnen so den perfekten Garpunkt zu bestimmen. Dabei haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile.

Analoge Bratenthermometer

Ein analoges Bratenthermometer besteht aus nur einem Teil. Die Temperatursonde ist direkt an der Temperaturanzeige befestigt. Auf der Anzeige zeigt eine Nadel die Temperatur des Fleisches auf einer Skala an. Die Handhabung ist also recht einfach.

Die meisten analogen Thermometer sind sehr hitzebeständig und können so den gesamten Garprozess über im Fleisch bleiben. Es gibt allerdings auch Modelle, welche die hohen Temperaturen im Ofen nur über einen kurzen Zeitraum aushalten. Hier muss jedes Mal der Ofen geöffnet und das Thermometer in das Fleisch gestochen werden, um die aktuelle Temperatur zu erfahren.

Wenn Sie das Thermometer gerne den gesamten Garprozess über im Fleisch behalten wollen, sollten Sie also unbedingt auf die maximal zulässige Temperatur achten.

Digitale Bratenthermometer

Digitale Bratenthermometer bestehen meist aus mehreren Teilen. Sie setzen sich zusammen aus einem Display und einer Sonde. Beide Bauteile sind im Normalfall über ein hitzebeständiges Kabel miteinander verbunden.

Um den idealen Gargrad zu bestimmen, kann ein Bratenthermometer sehr nützlich sein. So müssen Sie ihr Fleisch nie wieder zum Testen anschneiden.

Das Display befindet sich während des Garprozesses nicht im Ofen, lediglich die Sonde bleibt im Fleisch. Über das Kabel wird die ermittelte Temperatur auf das Display übertragen und ist so jederzeit ablesbar.

Viele digitale Thermometer verfügen über verschiedene Einstellungen. So können Sie beispielsweise einstellen, um welche Art Fleisch es sich handelt. Dadurch kann das Thermometer die Kerntemperatur und den Garpunkt noch besser bestimmen.

Einige Modelle kommen auch ohne das Kabel aus. Hier sind die Sonde und das Display über Funk miteinander verbunden. Teilweise können sich diese Geräte auch über Bluetooth mit Ihrem Smartphone koppeln lassen. Allerdings sollten Sie bei diesen Thermometern bedenken, dass durch eine instabile Funkverbindung Fehler oder Störungen auftreten können.

Kaufkriterien im Bratenthermometer Test 2021

Vor dem Kauf eines Bratenthermometers sollten Sie sich nicht nur Gedanken darüber machen, ob das Thermometer digital oder analog sein sollte. Es gibt auch einige andere Faktoren, welche beim Kauf eines Bratenthermometers eine Rolle spielen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengefasst. Wir werden Ihnen erklären, auf was Sie genau achten sollten.

Temperaturbereich

Der Temperaturbereich beschreibt den Bereich, in welchem das Thermometer Temperaturen messen kann. Dieser wird meist in Grad Celsius und / oder Fahrenheit angegeben. Es handelt sich dabei um den Messbereich für die Kerntemperatur des Fleisches.

Bei hochwertigen Geräten liegt der Messbereich meist zwischen 0° und 300° Celsius. Einige Thermometer sind auch für Minusgrade geeignet. So können manche Geräte Temperaturen bis zu -50° Celsius messen. Manche Geräte können zusätzlich die Temperatur des Backofens messen. Hierfür wird im Normalfall ein weiterer Temperaturbereich angegeben.

Neben dem Messbereich wird auch angegeben wie hitzebeständig das Gerät selbst ist. Das ist vor allem bei analogen Bratenthermometern wichtig, da diese oft während des Backens im Ofen bleiben.

Handhabung

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist die Handhabung des Bratenthermometers. Dazu gehört neben der Messgeschwindigkeit auch die Messgenauigkeit sowie das Ablesen der Ergebnisse.

Die meisten digitalen Thermometer können innerhalb von Sekunden sehr genaue Messergebnisse anzeigen. Bei den meisten Herstellern wird die Messgeschwindigkeit in der Produktbeschreibung angegeben. So können Sie selber entscheiden, ob Ihnen ein schnelles Ergebnis wichtig ist.

Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie das Ergebnis ohne Probleme ablesen können. Hierfür sind viele digitalen Bratenthermometer mit einem beleuchteten Display ausgestattet. Bei analogen Thermometern ist hier vor allem die Größe der Anzeige wichtig.

Einige digitale Modelle verfügen über eine Hold Funktion. Mit ihr können Sie das Messergebnis auf dem Bildschirm einfrieren, um es besser ablesen zu können. So können Sie mit dem Thermometer die Kerntemperatur eines Bratens messen, die Hold Funktion aktivieren und dann das Messgerät entfernen und das Ergebnis ablesen.

Weitere Funktionen

Die meisten digitalen Bratenthermometer verfügen neben der Temperaturmessung noch über weitere Funktionen. Zu den Zusatzfunktionen können beispielsweise die folgenden Funktionen gehören:

  • Timer: Einige Thermometer dienen zusätzlich als Timer und können somit die Küchenuhr ersetzen. So können Sie einfach einen Timer stellen und werden durch einen Piepton darauf aufmerksam gemacht, wenn die angegebene Zeit abgelaufen ist.
  • Einstellung einer Zieltemperatur: Wenn Sie jedoch nicht genau wissen, wie lange der Braten braucht, können Sie oftmals auch eine Zieltemperatur einstellen. Das Bratenthermometer misst während des gesamten Garprozesses die Temperatur und warnt Sie mit einem Piepton, sobald die Zieltemperatur erreicht ist. So wissen Sie auch ohne feste Zeitangabe, wann der Braten fertig ist.
  • Funktionen zur praktischen Aufbewahrung: Da es nicht immer leicht ist, das Display eines Bratenthermometers in der Nähe des Ofens abzulegen, haben einige Hersteller magnetische Rückseiten eingebaut. Diese können problemlos an der Bedienungsleiste des Backofens angebracht werden, auch wenn das Thermometer gerade nicht benutzt wird. Viele Geräte können zudem an einem Haken aufgehängt werden.

Die meisten analogen Bratenthermometer können den gesamten Garprozess über im Fleisch stecken bleiben. So haben Sie die Kerntemperatur immer im Auge.

Jede dieser Zusatzfunktionen kann Ihnen das Kochen, Backen oder Grillen erleichtern. Je nach Ihrem Erfahrungsgrad ist es empfehlenswert ein Gerät mit Timer oder Zieltemperatur Funktion zu nutzen.

Alternativen zu Bratenthermometern

Wer kein Bratenthermometer nutzen möchte oder gerade keines zur Hand hat, kann auch auf folgende Alternativen zurückgreifen:

  • Die Fingerdruckprobe: Diese ist vor allem bei Profiköchen gern genutzt. Um den Gargrad des Fleisches zu ermitteln, nehmen Sie dieses aus der Pfanne oder dem Ofen und drücken es leicht mit Ihren ausgestreckten Fingern. Fühlt sich das Fleisch an, wie das untere Ende Ihres Daumenansatzes, ist das Fleisch noch blutig. Medium ist es, wenn es der Festigkeit Ihres Handballens entspricht. Ist das Fleisch well done, fühlt es sich in etwa so an, wie Ihre Handinnenfläche.
  • Ein Backofenthermometer: Dieses Gerät kann die Temperatur im Inneren des Ofens oder Grills messen. Vor allem bei Niedriggarmethoden kann ein Backofenthermometer nützlich sein, da die Temperaturanzeige des Ofens selbst nicht immer akkurat ist. Ideal ist hier eine Kombination aus Backofen- und Bratenthermometer.
  • Testen durch Anschneiden: Sie können den Gargrad des Fleisches natürlich auch durch Anschneiden testen. Dabei kann es allerdings passieren, dass das Fleisch viel Flüssigkeit verliert und so austrocknet.

Jede dieser Alternativen hat ihre Vor- und Nachteile. Das Bratenthermometer ist jedoch die zuverlässigste Methode, um die Kerntemperatur und somit den Gargrad Ihres Fleisches festzustellen. Als Profi können Sie auch auf die Fingerdruckmethode zurückgreifen, allerdings erfordert dies ein wenig Übung.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Welche Vorteile hat ein Bratenthermometer?

Mit einem Bratenthermometer verpassen Sie nie wieder den Garpunkt Ihres Bratens oder Steaks. Sie können problemlos die Kerntemperatur des Fleisches messen und den Garprozess abbrechen, sobald die ideale Temperatur erreicht ist. Dadurch müssen Sie nicht mehr durch Anschneiden testen, ob das Fleisch gar ist. Dazu kommt, dass das Fleisch auch nicht zu lange gart und somit schön saftig bleibt.

Welches ist das beste Bratenthermometer?

Da jeder Koch auf andere Dinge wert legt, ist es schwierig das beste Bratenthermometer zu benennen. Es kommt hier auf die individuellen Ansprüche und Bedürfnisse an. So ist für viele ein analoges Thermometer ausreichend, während vor allem Anfänger den Zieltemperatur-Wecker eines digitalen Thermometers schätzen. Sie haben die Wahl zwischen vielen verschiedenen Geräten mit verschiedenen Zusatzfunktionen. Die Grundfunktion ist allerdings bei allen Geräten identisch.

Worauf wird bei Test und Vergleich besonderer Wert gelegt?

Um die Qualität eines Bratenthermometers zu ermitteln, ist vor allem der messbare Temperaturbereich sowie die Messgenauigkeit von Bedeutung. Auch die Hitzebeständigkeit des Geräts ist ein wichtiges Kriterium. Weitere Faktoren, wie die Größe der Sonde oder ein beleuchtetes Display sind für einzelne Endverbraucher zusätzlich wichtig.

Welche Anwendungsbereiche hat ein Bratenthermometer?

Ein Bratenthermometer wird hauptsächlich genutzt, um bei einem Braten oder Steak die Kerntemperatur und somit den idealen Garpunkt zu ermitteln. Einige Geräte können zusätzlich die Temperatur im Ofen oder Grill messen. Einzelne Geräte können auch genutzt werden, um Temperaturen von Flüssigkeiten zu ermitteln. So können Sie auch Suppen oder beispielsweise die Milch und Babynahrung für Ihr Kind auf die ideale Temperatur erhitzen. Dies funktioniert am besten mit Geräten, welche über eine längere Sonde oder Nadel verfügen. Analoge Thermometer sind hierfür meist nicht geeignet.

Wie tief muss das Bratenthermometer im Fleisch stecken?

Um die Kerntemperatur des Fleisches zu messen, sollte das Thermometer ungefähr in der Mitte des Bratens stecken. Für die ideale Messung stechen Sie das Bratenthermometer an der dicksten Stelle ungefähr bis zur Hälfte ein. Wenn Sie ihr Bratenthermometer nicht durchgängig im Fleisch belassen, sollten Sie darauf achten es bei jeder Messung an derselben Stelle einzustechen. So vermeiden Sie unnötigen Verlust von Flüssigkeit und das Fleisch bleibt saftig.

Kann das Bratenthermometer während der Garzeit im Ofen bleiben?

Die meisten Bratenthermometer sind sehr hitzestabil. Vor allem analoge Thermometer sind für den Verbleib im Ofen konstruiert. So können Sie das Bratenthermometer bereits vor dem Garprozess in das Fleisch einstechen und den Braten dann mit Thermometer im Ofen platzieren. Sie sollten allerdings unbedingt auf die Angaben des Herstellers achten. Bei digitalen Thermometern können lediglich die Sonde und das Kabel im Ofen bleiben. Das Display mit der Temperaturanzeige sollte unbedingt außerhalb des Ofens platziert werden.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (142 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...