In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Schmutzwasserpumpe Test 2020 ‱ Die 14 besten Schmutzwasserpumpen im Vergleich

Wer verunreinigtes Wasser befördern möchte, fĂŒr den ist eine Schmutzwasserpumpe die beste Wahl. Im Test werden unterschiedliche Modelle geprĂŒft und bewertet und die Ergebnisse zum Vergleich ĂŒbersichtlich gegenĂŒbergestellt.

Schmutzwasserpumpe Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Schmutzwasserpumpe und wie funktioniert sie?

Was ist ein Schmutzwasserpumpe Test und Vergleich?Bei einer Schmutzwasserpumpe handelt es sich um eine bestimmte Variante, die in der Lage ist, auch verunreinigtes Wasser zu befördern. Bis zu einem gewissen Grad sind Verschmutzungen fĂŒr eine solche Pumpe kein Problem.

Eine Schmutzwasserpumpe besitzt in der Regel keine Ansaugfunktion, sondern fördert das Wasser mit einer Schaufelvorrichtung hinauf. Sie funktioniert wie eine Tauchpumpe.

Allerdings kann sie auch Feststoffe fördern. HauptsĂ€chlich wird sie zum Abpumpen von Schmutz- oder Niederschlagswasser verwendet. Das Wasser lĂ€uft durch eine Öffnung zur Laufradnabe und gelangt ĂŒber diesen Weg zum Laufrad. Das Rad beschleunigt die FlĂŒssigkeit und befördert es mithilfe der Fliehkraft zum PumpengehĂ€use. Dort wiederum befindet sich der Auslass fĂŒr die Ableitung. FĂŒr den Abtransport ist die Schmutzwasserpumpe mit einem Rohr oder Schlauch versehen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Schmutzwasserpumpen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Die Schmutzwasserpumpe im Vergleich: Welche Arten gibt es?

Schmutzwasserpumpen werden zunĂ€chst nach ihrem idealen Anwendungsbereich unterschieden. Steht nach einer Überschwemmung der Keller unter Wasser, ist eine leistungsfĂ€higeflachsaugende Schmutzwasserpumpe die besteWahl. Ein solches Modell ist in der Lage, so lange zu pumpen, bis nur noch sehr wenig Wasser auf dem Boden vorhanden ist. Einfache Tauchpumpen dagegen können nicht bis zum Boden pumpen.

Welche Arten von Schmutzwasserpumpe gibt es in einem Testvergleich?Als weiteres ist zu prĂŒfen, ob die gewĂ€hlte Schmutzwasserpumpe in der Lage ist, große Schmutzpartikel zu fördern. Manche Filter lassen lediglich Teilchen bis zu 20 Millimetern GrĂ¶ĂŸe durch und können daher leicht verstopfen. Und auch die Tauchtiefe ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Generell liegt diese zwischen neun und 18 Metern und bezieht sich auf den Abstand zwischen der OberflĂ€che des Wassers und dem Rohrstutzen.

Eine besondere Kategorie bilden die Schlammpumpen. Eine solche Schmutzwasserpumpe eignet sich fĂŒr das Auspumpen von Sicker- und Baugruben sowie fĂŒr die Reinigung des Gartenteichs. Eine Schlammpumpe kann den gesamten Schlamm am Boden der Grube abtransportieren. Laut Test achten die Hersteller der Schlammpumpen darauf, dass die Bauteile weitestgehend verschleißfrei sind, um eine lange Lebensdauer der Schmutzwasserpumpe zu gewĂ€hrleisten.

Die Vorteile einer Schmutzwasserpumpe

  • vielseitig einsetzbar
  • platzsparend aufzubewahren
  • effiziente Funktionsweise
  • einfache Handhabung

Die Nachteile einer Schmutzwasserpumpe

  • eingeschrĂ€nkte Förderhöhe
  • Wasser wird nicht vollstĂ€ndig entfernt
  • vergleichsweise hoher Stromverbrauch

So werden Schmutzwasserpumpen getestet

In unabhĂ€ngigen Test-Verfahren wird die jeweilige Schmutzwasserpumpe in unterschiedlichen Situationen auf die Probe gestellt. Bei Überschwemmungen und HochwasserschĂ€den werden an die Pumpe andere Anforderungen gestellt als im Garten oder auf der Baustelle.

Daher ist es sinnvoll, sich vorher zu ĂŒberlegen, wofĂŒr die Schmutzwasserpumpe verwendet werden soll. Die nachfolgenden Kriterien helfen bei der Auswahl.

Die Tauchtiefe

Der Abstand zwischen der WasseroberflĂ€che und dem Rohrstutzen an der Schmutzwasserpumpe sind maßgebend. Bei den meisten Modellen im Test betrĂ€gt die Tauchtiefe neun bis 18 Meter. Im Vergleich dazu: Die klassische Klarwasserpumpe hat eine Tauchtiefe von bis zu 15 Metern.

Die Fördermenge

Nach diesen Testkriterien werden Schmutzwasserpumpe bei uns verglichenDieser Wert zeigt an, wie viel FlĂŒssigkeit eine Schmutzwasserpumpe in einer Stunde fördern kann. Es gibt kleine Modelle, die um die 1.500 Liter fördern können, sehr professionelle Pumpen im Test schaffen bis zu 10.000 oder sogar 12.000 Liter.

Die Förderhöhe

Hier geht es um den Höhenunterschied, die die Schmutzwasserpumpe ĂŒberwinden muss. Gemessen wird vom Boden des WasserbehĂ€lters, des Kellers oder der Grube bis zur Ableitung. Bei vielen Schmutzwasserpumpen im Test lĂ€sst die Förderhöhe zu wĂŒnschen ĂŒbrig, daher lohnt sich ein genauer Blick, um das beste Modell fĂŒr den vorgesehenen Zweck zu finden.

Der Schwimmschalter

Ein integrierter automatischer Schwimmschalter orientiert sich an der Höhe des Wassers und sorgt dafĂŒr, dass die Schmutzwasserpumpe sich abschaltet, wenn der Wasserspiegel zu niedrig wird. So wird eine Überhitzung des Motors vermieden.

Das verwendete Material

Da eine Schmutzwasserpumpe hohe Belastungen zu bewÀltigen hat, sind die meisten Modelle im Test solide verarbeitet. Kunststoff-GehÀuse rosten nicht und sind relativ lange haltbar. Bei höherwertigen Pumpen wird hÀufig Edelstahl verwendet. Dieses Material ist stabil und weist eine lange Lebensdauer auf.

Die GrĂ¶ĂŸe

Soll die Schmutzwasserpumpe im Keller oder in einer Grube verwendet werden, spielt die GrĂ¶ĂŸe kaum eine Rolle. Anders sieht es in schmalen SchĂ€chten aus.

Eine Schmutzwasserpumpe sollte immer aufrecht stehen und darf nicht umkippen. Daher ist nicht nur die GrĂ¶ĂŸe wichtig, sondern auch die Ausrichtung des Pumprohrs.

Das Gewicht

Die meisten Schmutzwasserpumpen im Test wiegen weniger als zehn Kilogramm. Die ganz leichten Modelle bringen lediglich fĂŒnf Kilogramm auf die Waage und sind entsprechend leicht zu handhaben.

Wichtig fĂŒr den Vergleich: Kundenbewertungen

Auch wenn eine Schmutzwasserpumpe in Test-Verfahren den unterschiedlichsten Situationen ausgesetzt wird, sind Kundenbewertungen ein unverzichtbares Kriterium fĂŒr den Vergleich.

Hier liegen keine sterilen Laborbedingungen vor, sondern die Pumpen arbeiten unter realen BegleitumstĂ€nden. Auch gehen Verbraucher grundsĂ€tzlich kritischer an das Geschehen heran und können auf Langzeiterfahrungen zurĂŒckgreifen.

Viele Nutzer berichten sowohl von positiven Effekten als auch von MĂ€ngeln und Schwachstellen. Ist die Schmutzwasserpumpe im “wahren Leben” wirklich so gut, wie der Hersteller verspricht? FĂŒr einen objektiven Vergleich sind unabhĂ€ngige Test-Berichte Ă€ußerst hilfreich; Kundenmeinungen bieten zusĂ€tzlich Orientierungshilfe, ob ein Kauf wirklich empfehlenswert ist.

Mögliche Test-Kriterien

Motorleistung

Die Motorleistung ist mit der Förderleistung nicht zu verwechseln, sondern gibt Aufschluss darĂŒber, wie krĂ€ftig die Schmutzwasserpumpe arbeitet. Die Motorleistung der Schmutzwasserpumpen liegt zwischen 220 und 900 Watt. Im Vergleichdazu liefern Klarwasserpumpen eine durchschnittliche Motorleistung von nur 250 Watt.

Preis-Leistungs-VerhÀltnis

Diese Testkriterien sind in einem Schmutzwasserpumpe Vergleich möglichDie beste Schmutzwasserpumpe muss nicht automatisch die teuerste sein, das belegen die Test-Ergebnisse regelmĂ€ĂŸig. Andererseits hat sich ergeben, dass robuste Schmutzwasserpumpen, die auch großen Belastungen standhalten, höherpreisig sind als kleine Pumpen fĂŒr den Gartenbereich. Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ist daher ein wichtiges Kriterium in der Vergleichstabelle.

Benutzerfreundlichkeit

In einer Vergleichstabelle wird die Benutzerfreundlichkeit einer Schmutzwasserpumpe hĂ€ufig mit Sternchen angegeben, wobei fĂŒnf Sterne die beste Bewertung darstellen. Professionelle Nutzer stellen vermutlich weniger AnsprĂŒche an die Handhabung als Einsteiger, die zum ersten Mal den Gartenteich entwĂ€ssern möchten. Andererseits sind es gerade die Profis, die hierauf einen kritischen Blick werfen.

VerarbeitungsqualitÀt

Auch die QualitÀt der Verarbeitung wird im Test hÀufig anhand von Sternchen bewertet. GrundsÀtzlich liegen hochwertig verarbeitete Modelle mit solidem GehÀuse und Keramik-Gleitdichtungen im oberen Preissegment. Je nach HÀufigkeit der Nutzung kann sich die Investition jedoch durchaus lohnen.

KorngrĂ¶ĂŸe

Damit ist GrĂ¶ĂŸe der Schmutzpartikel gemeint. Mit einer hochwertigen Schmutzwasserpumpe können FlĂŒssigkeiten gefördert werden, die bis zu 38 Millimeter große Schmutzpartikel aufweisen. Je nach geplantem Einsatzgebiet ist beim Vergleich der Pumpen genau darauf zu achten, ob das jeweilige Modell dafĂŒr ausgelegt ist.

Schlauchdurchmesser

Der Durchmesser von Schlauch und Rohr wirkt sich direkt auf die Leistung der Schmutzwasserpumpe aus, das belegen Test-Ergebnisse eindeutig.

Wird eine sehr leistungsfÀhige Pumpe mit einem zu schmalen Schlauch ausgestattet, braucht sie nicht nur mehr Zeit zum Abpumpen, auch das GerÀt selbst kann langfristig darunter leiden.

Wartungsaufwand

Die zu reinigenden Teile einer Schmutzwasserpumpe sollten gut zugĂ€nglich sein. Dazu zĂ€hlen vor allem SchlĂ€uche und Rohre. Je besser eine Schmutzwasserpumpe gepflegt und gereinigt wird, desto lĂ€nger hĂ€lt sie. Im Vergleich zeigt sich oft, dass die solidesten Pumpen zwar teurer, dafĂŒr aber haltbarer sind.

Schwimmschalter

Ein Schwimmschalter schĂŒtzt die Schmutzwasserpumpe vor Trockenlauf und Überhitzung und reguliert den FĂŒllstand. Er ist nicht bei allen Modellen serienmĂ€ĂŸig verbaut, daher lohnt sich hier ein genauer Blick in die Test-Berichte.

Worauf muss ich beim Kauf einer Schmutzwasserpumpe sonst noch achten?

Bevor die einzelnen Schmutzwasserpumpen im Test miteinander verglichen werden, sind noch weitere Punkte zu bedenken. Im ersten Schritt geht es immer um die Anforderungen, die die Pumpe erfĂŒllen soll. Wird lediglich hin und wieder die Regenwassertonne ausgepumpt, reicht in der Regel ein einfaches und preiswertes Modell.

Wer jedoch in Hochwassergebieten lebt und öfter den Keller auspumpen muss, sollte auf Schmutzwasserpumpen mit hoher Fördermenge setzen. Hilfreiche Fragen dazu:
  • Wo wird die Pumpe aufgestellt?
  • Wie groß ist das Platzangebot, sprich: Wie groß darf die Schmutzwasserpumpe sein?
  • Wo befindet sich der nĂ€chste Stromanschluss?

Wer in einem Hochwassergebiet lebt, wird im Bedarfsfall möglicherweise mehrere Pumpen gleichzeitig einsetzen wollen. Manche HĂ€ndler und Hersteller bieten fĂŒr solche Situationen Pumpen-Sets an, in denen alle notwendigen Teile enthalten sind. Solche Sets sind im Vergleich grundsĂ€tzlich preiswerter, und der Kauf einzelner Zubehörteile entfĂ€llt.

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Herstellern und Marken

  • Makita
  • KĂ€rcher
  • T.I.P.
  • Einhell
  • ksb
  • Zehnder
  • Jung
  • AL-KO
  • Gardena
  • GĂŒde
In erster Linie stellt das japanische Unternehmen Elektrowerkzeuge her, und zwar an zehn ProduktionsstĂ€tten weltweit. Das Sortiment ist sehr breit gefĂ€chert und beinhaltet unterschiedlichste Werkzeuge, Maschinen zur Holzbearbeitung und GartengerĂ€te. Die Schmutzwasserpumpen von Makita erfreuen sich großer Beliebtheit und sind im Produkt-VergleichregelmĂ€ĂŸig mit von der Partie.
Die Marke KĂ€rcher hat sich in den Segmenten Reinigungssysteme und ReinigungsgerĂ€te lĂ€ngst als WeltmarktfĂŒhrer etabliert. Das 1935 gegrĂŒndete Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz im baden-wĂŒrttembergischen Winnenden; weltweit sind mehr als 12.000 Mitarbeiter fĂŒr KĂ€rcher im Einsatz. Die Schmutzwasserpumpe zĂ€hlt zum Standardsortiment des Unternehmens und wird beim Produkt-Vergleich regelmĂ€ĂŸig herangezogen.
T.I.P. steht fĂŒr Technische Industrie Produkte. Die Firma wurde 1978 gegrĂŒndet, der Sitz befindet sich in Waibstadt bei Karlsruhe. Die Unternehmensgruppe ist inzwischen auf internationalem Parkett aktiv und gehört zu den weltweit fĂŒhrenden Anbietern von Teichfiltern, Wasserpumpen und anderen Industrieprodukten. Im Vergleich schneiden die Schmutzwasserpumpen dieser Marke mit ĂŒberzeugenden Test-Ergebnissen ab.
Dieser namhafte deutsche Werkzeughersteller wurde 1964 gegrĂŒndet; sein Sitz befindet sich in Landau an der Isar. Es ĂŒberrascht niemanden, dass der Testsieger unter den Schmutzwasserpumpen regelmĂ€ĂŸig aus dem Hause Einhell stammt. Nicht nur die hochwertige Verarbeitung, auch die ĂŒberragenden Leistungen ĂŒberzeugen private Anwender und Profis gleichermaßen.
Diese Marke ist im Segment Pumpen und industriellen Armaturen bekannt und geschĂ€tzt. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Frankenthal, von wo die hochwertigen Produkte vertrieben werden. Die Schmutzwasserpumpen von ksb sind exakt auf die jeweiligen Anforderungen ausgerichtet und schneiden im Vergleich regelmĂ€ĂŸig mit guten bis sehr guten Test-Bewertungen ab.
Die Pumpen der Marke Zehnder sind auf europĂ€ischem Gebiet bekannt fĂŒr ihre hohe QualitĂ€t und Langlebigkeit. Die Schmutzwasserpumpen sind sowohl fĂŒr den privaten Bereich als auch fĂŒr professionelle Anwendungen konzipiert und werden den unterschiedlichsten AnsprĂŒchen mĂŒhelos gerecht. Beste Test-Ergebnisse belegen dies regelmĂ€ĂŸig.
Die Geschichte der Firma Jung geht in das Jahr 1924 zurĂŒck, als der Installateur Heinrich Christian Jung ein Klempnerei- und InstallationsgeschĂ€ft eröffnet. In einer eigens dafĂŒr errichteten kleinen Werkstatt beginnt er mit der Herstellung handbetriebener GĂŒllepumpen, die er erfolgreich an die Landwirte in der Umgebung verkauft. Die erste JUNG-Schmutzwasserpumpe wurde 1954 gebaut. Seither gehören diese Pumpen zum Standardsortiment des Unternehmens und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Test-Berichte belegen die hochwertige Verarbeitung und lange Lebensdauer.
Der Unternehmensbereich “Gardentech” der Firma AL-KO beinhaltet auch Schmutzwasserpumpen, die im Test stets mit ĂŒberzeugenden Bewertungen punkten. AL-KO wurde im Jahr 1931 aus der Taufe gehoben und befindet sich im bayerischen Kötz. Der Technologiekonzern ist auf globaler Ebene aktiv und fĂŒr seine hervorragenden Produkte allseits bekannt.
Als europĂ€ischer MarktfĂŒhrer ist die Marke Gardena in aller Munde. GegrĂŒndet wurde das Unternehmen als Kress + Kastner im Jahr 1961. Heute ist Gardena Konzerntochter der schwedischen Husqvarna-Group, der Firmensitz befindet sich in Ulm. Dank eines ausgeklĂŒgelten Stecksystems sind die Produkte von Gardena vielseitig einsetzbar. In Test-Berichten ĂŒber Schmutzwasserpumpen taucht die Marke regelmĂ€ĂŸig auf und punktet im Vergleich mit hervorragenden Ergebnissen.
Schmutzwasserpumpen der Marke GĂŒde ĂŒberzeugen im Test regelmĂ€ĂŸig mit ihrem herausragenden Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Das Produktsortiment dieses Herstellers ist umfangreich und beinhaltet neben Garten- und Schmutzwasserpumpen auch HeizgerĂ€te, Stromgeneratoren, ElektrogerĂ€te fĂŒr Heim und Garten vieles mehr. Das typisch blaue Design ist in jedem Baumarkt und Fachhandel zu finden.

Nachteile aus Kundenrezensionen

  • Pumpleistung zu gering. Mehrere KĂ€ufer der gleichen Schmutzwasserpumpe beklagten, dass das GerĂ€t mit dem vollgelaufenen Keller völlig ĂŒberfordert war. Es ist daher wichtig, vorab zu prĂŒfen, ob die gewĂ€hlte Pumpe dem geplanten Einsatzbereich gerecht werden kann.
  • Schmutzwasserpumpe ist undicht. Ein Kunde beklagt, dass die Pumpe nach dreimaligem Einsatz undicht wurde und Wasser herauslief.
  • Produktangaben entsprechen nicht den Tatsachen. Diese Angaben betrafen die Förderleistung und Förderhöhe – die Schmutzwasserpumpe blieb deutlich unter den Herstellerinformationen und benötigte entsprechend lange, um den WasserbehĂ€lter zu leeren.
  • Pumpe nach einem Jahr defekt wegen Kurzschluss. Die betreffende Schmutzwasserpumpe war im Keller platziert, um das Abwasser einer Waschmaschine in die Kanalisation zu befördern. Bereits nach neun Monaten hatte die Pumpe einen Kurzschluss und musste ausgetauscht werden.
  • Stromschlag erlitten. Laut Bedienungsanleitung bestand die Gefahr, bei laufender Pumpe und bei BerĂŒhrung mit dem Wasser einen Stromschlag zu erhalten. Dennoch beklagte der Nutzer, dass genau dies passierte – fĂŒr ihn ein inakzeptabler Mangel.
  • Schwimmschalter funktioniert nicht. Wegen eines defekten Schwimmschalters funktionierte bei einer Schmutzwasserpumpe die automatische Schaltung nicht. Die Pumpe sprang an, konnte kein Wasser fördern und ĂŒberhitzte.
  • Anschlussteil fehlte bei Lieferung. Der Winkelanschluss fĂŒr den Schlauch fehlte im Lieferumfang, konnte jedoch beim Hersteller kostenlos nachgeordert werden.
  • GerĂ€uschentwicklung zu hoch. Beim ersten Gebrauch einer Schmutzwasserpumpe waren die BetriebsgerĂ€usche angenehm niedrig, wurden jedoch bei jedem weiteren Einsatz immer lauter. Irgendwann war laut Kundenaussage nur noch ein lautes Brummen zu hören, die Pumpe selbst funktionierte nicht mehr.
  • Schwimmer löst nicht aus. Bei einem Schmutzwasserpumpen-Modell musste der Nutzer den Schwimmer manuell in die richtige Position bringen, damit dieser den Pumpvorgang starten oder stoppen konnte.
  • Angabe der maximalen SchmutzpartikelgrĂ¶ĂŸe ist nicht korrekt. Der Filter einer Schmutzwasserpumpe verstopfte, da die Schmutzpartikel zu groß waren. Laut Herstellerangaben sollte die Pumpe jedoch fĂŒr diese GrĂ¶ĂŸe ausgelegt sein. Der Kunde nennt die Pumpe “Mogelpackung”.

Wissenswertes & Ratgeber zur Schmutzwasserpumpe im Test

Die Geschichte der Schmutzwasserpumpe

Alles wissenswerte aus einem Schmutzwasserpumpe TestBereits um das Jahr 1700 wurde die so genannte Kreiselpumpe entwickelt. Unterschiedliche Erfinder haben sich mit der Entwicklung beschĂ€ftigt, zum Beispiel Denis Papin, der sich mit dem Förderelement “Laufrad” befasste. Auch wenn die Schmutzwasserpumpe sich seither deutlich weiterentwickelt hat, ist die Grundfunktion annĂ€hernd unverĂ€ndert geblieben. Eine große Herausforderung stellte spĂ€ter die Förderung von stĂ€rker verschmutztem Wasser dar. Der Abstand zwischen dem Motor-Unterboden und dem rotierenden Laufrad musste erweitert, durfte aber nicht zu groß werden. Noch heute liegt die obere Begrenzung fĂŒr Schmutzpartikel im Wasser bei 38 Millimetern.

Eine deutliche Innovation stellt die flachsaugende Schmutzwasserpumpe dar, die zur Behebung von WasserschĂ€den eingesetzt wird und das Wasser bis auf eine Höhe von lediglich einem Millimeter abtransportieren kann. Inzwischen sind zahlreiche unterschiedliche Schmutzwasserpumpen erhĂ€ltlich, die dank feinster Abstimmung fĂŒr unterschiedliche Zwecke konzipiert sind.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Schmutzwasserpumpe

In aktuellen Test-Berichten sind die exakten Leistungsdaten einer Schmutzwasserpumpe klar ersichtlich. Aus diesen Daten lĂ€sst sich ableiten, fĂŒr welche Einsatzbereiche die jeweilige Pumpe am besten geeignet ist. Daher sind diese Informationen ein wichtiges Auswahlkriterium im Vergleich. FĂŒr viele Verbraucher ist die Fördermenge am wichtigsten.

Die Angaben hierzu beziehen sich immer auf die folgende Ideal-Situation: Die Schmutzwasserpumpe arbeitet mit voller Kraft und muss keinen großen Höhenunterschied bewĂ€ltigen.

Eine Schmutzwasserpumpe kann sowohl mobil als auch stationĂ€r verwendet werden. Eine solche Tauchpumpe funktioniert nach dem bewĂ€hrten Kreiselpumpenprinzip: Das Wasser wird ĂŒber die Ansaugöffnung zum Schlauch und darĂŒber hinaus geleitet. Die Pumpe steht im Wasser, das Schaufelrad kann nicht trocken laufen.

Eine Schmutzwasserpumpe in 5 Schritten richtig anschließen

Den passenden Schlauch auswÀhlen

Den passenden Schlauch auswÀhlen

Der Schlauch muss passend zum Druckstutzen an der Schmutzwasserpumpe ausgewĂ€hlt werden. Sind bereits GartenschlĂ€uche vorhanden, kann man diese auf KompatibilitĂ€t prĂŒfen. Möglicherweise gleicht ein Adapter vorhandene GrĂ¶ĂŸenunterschiede aus. Nicht jeder Schlauch ist fĂŒr jede Schmutzwasserpumpe geeignet, und SchlĂ€uche mit zu kleinem Durchmesser senken die Durchflussmenge.

Den Schlauch anschließen

Den Schlauch anschließen

Der geeignete Schlauch wird – mit oder ohne AdapterstĂŒck – am Druckstutzen der Schmutzwasserpumpe fixiert. Der Schlauchanschluss muss fest sitzen und darf sich nicht von selbst lösen. Bei Bedarf kann eine Schlauchschelle verwendet werden.

Das Stromkabel anschließen

Das Stromkabel anschließen

Jede Schmutzwasserpumpe im Test wird elektrisch betrieben und ist daher mit einem Stromkabel ausgestattet. Dessen Stecker wird in die nÀchste Steckdose gesteckt. Bei Bedarf ist ein VerlÀngerungskabel der korrekten IP-Schutzklasse zu verwenden. Das originale Stromkabel der Pumpe ist bereits fachgerecht isoliert und ermöglicht den problemlosen Einsatz in FeuchtrÀumen.

Die Pumpe platzieren

Die Pumpe platzieren

Die Schmutzwasserpumpe wird in das abzupumpende Wasser gestellt und eingeschaltet. Bei einer einwandfrei funktionierenden Pumpe beginnt diese ihre Arbeit sofort. Wer sich nicht sicher ist, kann die Pumpe zunÀchst ins Wasser eintauchen und dann erst die Stromzufuhr herstellen.

Den Schwimmerschalter justieren

Den Schwimmerschalter justieren

Auch dieser Schritt kann bei Bedarf vorgezogen werden. Der Schwimmerschalter kontrolliert die Dauer des Abpumpens und verhindert, dass die Pumpe trocken lÀuft. Nach der Justierung muss der Schwimmer frei beweglich sein, er darf sich weder verhaken noch festklemmen.

Stiftung Warentest Schmutzwasserpumpe Test – die Ergebnisse

Aktuell liegen keine Test-Berichte zur Schmutzwasserpumpe von Stiftung Warentest vor. Sobald ein Test durchgefĂŒhrt wurde und die Ergebnisse vorliegen, wird an dieser Stelle ausfĂŒhrlich darĂŒber berichtet.

FAQ

Was ist ein Pumpensumpf?

Ein Pumpensumpf ist eine einfache Methode, um Schmutzwasser zu sammeln und per Tauchpumpe nach oben zu befördern, wo es in den normalen Wasserabfluss geleitet wird.

Warum steht die Tauchpumpe im Wasser?

Alle Fakten aus einem Schmutzwasserpumpe Test und VergleichEine Schmutzwasser- oder Tauchpumpe funktioniert aufgrund des Laufrades nur dann, wenn sie im abzupumpenden Wasser steht.

WofĂŒr werden Schmutzwasserpumpen eingesetzt?

Diese Pumpen sind prĂ€destiniert dafĂŒr, vollgelaufene Keller, Gartenteiche, SchwimmbĂ€der und WasserbehĂ€lter zu leeren.

Gibt es nur Schmutzwasserpumpen mit Elektromotor?

Am Markt sind auch Pumpen mit Benzinmotor erhĂ€ltlich. Sie sind dort sinnvoll, wo keine Stromquelle zur VerfĂŒgung steht und/oder sehr große Mengen an Wasser in kurzer Zeit abgepumpt werden mĂŒssen. Schmutzwasserpumpen mit Verbrennungsmotoren weisen im Test eine deutlich höhere LeistungsstĂ€rke auf.

Was muss ich beim Schlammabsaugen beachten?

Die Schmutzwasserpumpe sollte keinesfalls im Schlamm einsacken. Die beste Lösung ist ein festes Element, auf das die Pumpe gestellt werden kann.

Welche Schmutzwasserpumpe ist die beste?

Dies ist abhÀngig vom vorgesehenen Einsatzzweck der Pumpe, von der LeistungsfÀhigkeit und gegebenenfalls weiteren Daten.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (476 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...