In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Spektiv Test 2020 ‱ Die 11 besten Spektive im Vergleich

Spektiv Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Spektiv?

Was ist ein Spektiv Test und Vergleich?Ein einfaches Fernrohr ermöglicht zwar den weiter entfernten Blick mit detaillierten Ansichten, ist aber auf einen bestimmten Distanz beschrĂ€nkt und wird entsprechend unscharf oder in den RĂ€ndern verschwommen, wenn der Zoom auf ein Ziel erfolgt. Wer ein leistungsstĂ€rkeres GerĂ€t benötigt, muss nicht direkt ein teures Teleskop kaufen, sondern kann im Test auch auf ein Spektiv zurĂŒckgreifen.

Dieses kommt hĂ€ufig bei der Jagd, bei der VergrĂ¶ĂŸerung astronomischer PhĂ€nomene oder bei Wild- und Vogelbeobachtung zum Einsatz, durch die hohe Leistung und starke VergrĂ¶ĂŸerung auch beim Sportschießen, um die Zielscheibe besser anzuvisieren.

Ein Spektiv besitzt eine sehr weite Objektivöffnung, wodurch eine 30- bis 80-fache VergrĂ¶ĂŸerung möglich ist und das Bild dennoch scharf, hell und klar bleibt. Dadurch wird es ein optimales Beobachtungsfernrohr und ist fĂŒr die Betrachtung am Tag bestens geeignet. Das Spektiv ist mit einem Objektiv und einem Okular versehen und weist gegenĂŒber FernglĂ€sern durch die sehr robuste Bauweise fĂŒr die Verwendung im Außenbereich auch ein etwas höheres Gewicht auf.

Daher gibt es passendes Zubehör, darunter Adapter oder Stativhalterungen, mit denen das Spektiv im Test verwendet werden kann.

Die Modelle sind im Vergleich wetterfest konzipiert, stoßgeschĂŒtzt und mobil einsetzbar. Normalerweise erlaubt ein Spektiv den SchrĂ€geinblick im Winkel von 45 Grad, wobei es im Test auch einige Modelle mit Geradeeinblick gibt. Einige Spektive können im Körper und Objektiv ausgezogen und wieder teleskopartig zusammengeschoben werden, andere sind mit einem starren GehĂ€use versehen.

Modelle mit SchrÀgeinblick gestatten im Vergleich beim Blick durch das Okular die schnellere Beobachtung als Modelle mit Geradeeinblick, da dieses immer erst auf Augenhöhe mit dem Stativ ausgerichtet werden muss.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Spektive

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Aufbau und Funktionsweise eines Spektivs

Wie funktioniert ein Spektiv im Test und Vergleich?Das Spektiv ist ein etwas dickeres und sehr leistungsstarkes Fernrohr, besteht aus typischen Bauteilen und setzt sich im Test aus einem großen und runden Objektiv, einem Okular auf der anderen Seite und aus dem GehĂ€use zusammen, das meistens auf einem Stativ platziert wird, um den sicheren Halt zu gewĂ€hrleisten. Die Objektive ermöglichen die starke VergrĂ¶ĂŸerung, da sie oft einen Durchmesser zwischen 50 und 100 Millimeter haben.

Die große Linse bestimmt die einfallende Lichtmenge, die VergrĂ¶ĂŸerung und die Reduktion des Streulichts. Das Okular wiederum wird direkt ans Auge gehalten und kann die VergrĂ¶ĂŸerung in der Brennweite, den Zoom und Wechsel variieren. Wie bei einem Teleskop können die Okulare ausgetauscht werden, damit das Gesichtsfeld angepasst und die gewĂŒnschte VergrĂ¶ĂŸerung erreicht wird.

WĂ€hrend der Zoom bei einer Kamera digital erfolgt, ist die Abbildungsleistung bei einem Spektiv durch die Ausrichtung der Linsen gegeben. Das Bild entsteht entsprechend ĂŒber die reine, physikalische Ausrichtung, so dass die QualitĂ€t der Linsen entscheidend fĂŒr die VergrĂ¶ĂŸerung ist.

Diese gelingt auf sehr weite Entfernung immer noch scharf und detailliert, so dass Spektive gegenĂŒber FernglĂ€sern den tatsĂ€chlichen und deutlichen Zoom ermöglichen.

Auf einem Stativ genutzt, dass viele Hersteller zum GerĂ€t selbst mitliefern und das entsprechend zur Ausstattung bei der Verwendung gehört, ist die Beobachtung wackelfrei möglich. Im Bereich des Sportschießens oder der Tier- und Naturbeobachtungen bleibt diese Kombination maßgebend fĂŒr eine einwandfreie Sicht.

Die VergrĂ¶ĂŸerung kann ĂŒber das Drehen des Okulars manuell eingestellt und auch in verschiedenen Zoomweiten variiert werden. Das klare Bild in der Entfernung gelingt durch das Einstellen der gewĂŒnschten VergrĂ¶ĂŸerung und der BildschĂ€rfe.

Einige Spektive weisen daneben eine Festbrennweite auf, so dass ein VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor nicht flexibel möglich ist. DafĂŒr sind im Test die BildschĂ€rfe besser und die Abbildung lichtstĂ€rker und klarer.

Anwendungsbereiche fĂŒr ein Spektiv

Spektive bieten eine sehr hohe VergrĂ¶ĂŸerungsmöglichkeit und sind daher besonders gut fĂŒr die Beobachtung großer Distanzen und bewegter Bildung geeignet. Wichtig ist, dass das etwas schwerere Modell auf einem Stativ verwendet wird, wobei nicht nur große Entfernungen, sondern auch Nahliegendes klar erkennbar ist. Das macht die Modelle fĂŒr Naturliebhaber und SportschĂŒtzen interessant.

Ein Fernrohr zwischen Fernglas und Teleskop

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Spektiv TestvergleichWĂ€hrend FernglĂ€ser im Test nicht den hohen VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor und die BildschĂ€rfe erreichen, wie ein Spektiv, ermöglichen Teleskope meistens nur sehr große Entfernungen und die Beobachtung bei DĂ€mmerung und Nacht.

Das Spektiv ist eine hervorragende Zwischenlösung, dabei auch wesentlich komfortabler und mobiler nutzbar als ein Teleskop.

Die Verwendung erfolgt wenig Fachwissen. Bei leistungsstarken Modellen ist die Bedienung nahezu intuitiv und unkompliziert möglich.

Natur- und Tierbeobachtung

Das Spektiv ist fĂŒr Erdbeobachtungen optimal geeignet, solange ausreichend Licht zur VerfĂŒgung steht. Das macht Beobachtungen am Tag in großen Entfernungen möglich, was bei der Jagd oder Tierbeobachtung besonders vorteilhaft ist, da der Zoom sehr scharf und klar erfolgt, das Tier durch den Abstand nicht gestört wird. Spektive können ĂŒber einen Adapter auch mit einer Kamera kombiniert werden und dann im Vergleich Natur- und Tieraufnahmen ermöglichen. Klassisch ist auch der Einsatz bei der Betrachtung weiter WasserflĂ€chen zur Beobachtung von Enten, WildgĂ€nsen, Möwen und anderen Wasservögeln.

Dabei bleibt das Sehfeld aufgrund der weiten Distanz und starken VergrĂ¶ĂŸerung im Vergleich relativ klein, erlaubt aber das Sehen vieler Details.

Amateurastronomie

Die Attribute und Eigenschaften, die das Spektiv als leistungsstarkes Beobachtungsfernrohr bietet, erlaubt auch teleskopartige Anwendungen, z. B. das Betrachten von astronomischen PhÀnomenen.

Teure Spektive sind in ihrer Abbildungsleistung Àhnlich gut wie Teleskope, besonders wenn das Okular im Test abnehmbar ist und gegen ein Astrookular eingetauscht wird.

Welche Arten des Spektivs gibt es?

Welche Arten von Spektiv gibt es in einem Testvergleich?Im Handel unterschieden werden Zoomokulare und Spektive mit Festbrennweite. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Die Spektive, die den VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor verĂ€ndern können, indem er durch ein Drehrad oder durch Drehung des Okulars eingestellt sind, gestatten zwar den Zoom auf feste und bewegliche Ziele, verlieren jedoch an BildschĂ€rfe in der Weite.

Modelle mit Festbrennweite wiederum weisen einen festgelegten und nicht verĂ€nderbaren VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor auf. Dadurch ist zwar der Zoom nicht variierbar, das Bild auf die Entfernung gerichtet bleibt jedoch im Vergleich immer stabil, deutlich, klar, hell und scharf.

Unterschiede gibt es auch in Modellen mit starrem oder ausfahrbarem Körper. Letztere sind fĂŒr den Transport praktischer und gestatten eine einfache Lagerung im Rucksack.

Die starren Modelle sind meistens etwas robuster, immer witterungs- und stoßfest und können mit einer speziellen Tragetasche ĂŒber die Schulter transportiert werden. Diese ist im Lieferumfang meistens enthalten, ebenso wie ein dazugehöriges Stativ.

So werden Spektive getestet

Nach diesen Testkriterien werden Spektiv bei uns verglichenUm die Kaufentscheidung fĂŒr den Verbraucher erheblich zu erleichtern und eine gute Auswahl der besten Modelle zu bieten, ist ein Test und Vergleich verschiedener Modelle notwendig, der die Eigenschaften und Merkmale untersucht, die Spektive ebenso mit den Konkurrenzprodukten vergleicht und diese einander in ihren Attributen gegenĂŒberstellt.

Der Test umfasst bekannte Markenmodelle, aber auch neuere Produkte, die sich auf dem Markt erst behaupten mĂŒssen. Hier zĂ€hlen von der Lieferung bis zur Nutzung viele Faktoren und Testkriterien, um eine Liste der besten Spektive und einen Vergleichssieger vorstellen zu können.

Die Spektive werden dabei unter gleichen Bedingungen im Test untersucht, auf ihre Handlichkeit, Bedienung, BildschĂ€rfe, VergrĂ¶ĂŸerung, Verarbeitung und Robustheit getestet.

Die Bewertung umfasst dann die entscheidenden Vor- und Nachteile im Vergleich, mit einer genauen AufzÀhlung aller Testkriterien und Ergebnisse.

Mögliche Testkriterien fĂŒr ein Spektiv

Um einen Vergleich der besten Modelle vorstellen zu können, bewerten Testportale die Spektive nach ganz bestimmten Testkriterien und Anforderungen, die die GerĂ€te fĂŒr die leichte und effiziente Anwendung bieten mĂŒssen. Dazu gehören Kriterien, wie:

  • Das Design und die GrĂ¶ĂŸe
  • Die Materialien und die Verarbeitung
  • Die Ausstattungsmerkmale
  • Die Bedienung
  • Die ÜberprĂŒfung von Objektiv und Okularen
  • Der VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor
  • Die BildschĂ€rfe
  • Die Distanzsicht
  • Die Sicht bei Tag und DĂ€mmerung
  • Die Handlichkeit und das Gewicht
  • Die robuste Bauweise
  • Die Stoßfestigkeit
  • Die Witterungseignung
  • Das Zubehör

Worauf muss ich beim Kauf eines Spektivs achten

Spektive sind etwas teurer und sollten daher die gewĂŒnschten Eigenschaften aufweisen, um den Zweck der Nutzung zu gewĂ€hrleisten. Die Modelle kosten zwischen 500 und 4.000 Euro, sind meistens im Set mit Stativ, Tragetasche und Ausstattungszubehör zu haben. Weitere Kaufkriterien können folgende sein:

Bauweise und Gewicht

Worauf muss ich beim Kauf eines Spektiv Testsiegers achten?Um das Modell jederzeit im Außenbereich nutzen zu können, sollte es vor allen Dingen eine gĂŒnstige Bauweise, ein annehmbares Gewicht und ein robustes GehĂ€use aufweisen.

Voraussetzungen sind immer die Stoß- und Wasserfestigkeit. Auch sollte das GehĂ€use stabil und gut verarbeitet sein und nicht zu schnell zerkratzen.

Die Bedienelemente sollten leicht erreicht werden und die Handhabung damit einfach sein.

ObjektivgrĂ¶ĂŸe und VergrĂ¶ĂŸerung

Wichtig beim Kauf ist im Vergleich natĂŒrlich das Objektiv, das gĂŒnstigenfalls auch ausgewechselt werden kann. Es bestimmt im Durchmesser den Lichteinfall und die VergrĂ¶ĂŸerungsmöglichkeit. Die DĂ€mmerungszahl vermittelt ĂŒber den Objektivdurchmesser, wie hell das erfasste Objekt und Bild wird. Der Durchmesser wiederum erfordert im Test, fĂ€llt er grĂ¶ĂŸer aus, auch hochwertigere Linsen und eine gute GlasvergĂŒtung.

Der VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor wird von Herstellern als x-fach-Zoom angegeben und hĂ€ngt mit der Brennweite zusammen.

Festbrennweite oder Zoom

Je nachdem, ob im Vergleich eine flexible VergrĂ¶ĂŸerung oder Festbrennweite gewĂŒnscht ist, gibt es eine gute Auswahl hochwertiger Spektive im Vergleich, die leistungsstark vergrĂ¶ĂŸern können, ohne dass UnschĂ€rfe oder Verwackelungseffekte im Test auftreten. Die Brennweite wird immer in Millimeter angegeben und ergibt im Objektiv geteilt durch die Brennweite des Okulars dann auch die eigentliche VergrĂ¶ĂŸerung.

Modelle mit Festbrennweite liefern glasklare und scharfe Ergebnisse bei einer 15- bis 30-fachen VergrĂ¶ĂŸerung. Zoomokulare wiederum können im Test meistens 50- bis 80-fach vergrĂ¶ĂŸern, sind aber in der BildschĂ€rfe im Vergleich etwas schwĂ€cher.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden Herstellern

  • Carl Zeiss Sports Optics
  • Nikon
  • Leica
  • Bresser
  • Eschenbach Optik
Die Marke „Zeiss” steht im Vergleich fĂŒr sehr hochwertige Kameras, Teleskope und Spektive. Das Unternehmen liefert dabei auch GerĂ€te fĂŒr Medizin und Forschung, BrillenglĂ€ser und Fotoobjektive. Der Name „Zeiss“ steht fĂŒr QualitĂ€t und Technik. Das Unternehmen bietet Optiken im High-End-Bereich, darunter verschiedene Serien an Spektiven. Preislich liegen diese im teureren Bereich.
„Nikon“ ist bekannt fĂŒr die Auswahl leistungsstarker Spiegelreflex- und Digitalkameras, hat auch Objektive, Teleskope, FernglĂ€ser und Spektive im Angebot. Das Unternehmen stammt aus Japan und wurde 1917 gegrĂŒndet. Mittlerweile ist es marktfĂŒhrend fĂŒr digitale PrĂ€zisionsoptik. Die Auswahl an Spektiven ist bei „Nikon“ im Test zwar ĂŒberschaubar, dafĂŒr sind die Modelle gĂŒnstig zu haben und bieten eine gute Leistung und Ausstattung.
Die Spektive von „Leica“ sorgen fĂŒr eine kristallklare und scharfe Sicht, fĂŒr ein helles und großes Bildfeld und einen detailgenauen Zoom. Verbaut werden grĂ¶ĂŸtenteils FluoridglĂ€ser, die ein besseres Auflösungsvermögen gestatten. Auch das Fokussieren ist mit den Modellen des Herstellers einfach und prĂ€zise. Das Unternehmen stammt aus Deutschland und hat seinen Sitz in Wetzlar. Von „Leica“ gab es die ersten hochwertigen Mikroskope, FernglĂ€ser und Kleinbildkameras. Die GrĂŒndung erfolgte 1849.
Das deutsche Unternehmen „Bresser“ wurde 1957 gegrĂŒndet und hat im Test ein umfassendes Sortiment an GerĂ€ten fĂŒr die Beobachtung und Fotografie. Dazu gehören neben leistungsstarken Spektiven auch Teleskope, Mikroskope, Kameras und Wetterstationen. Spektive gibt es mit 50- bis 60-fachen VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor und fĂŒr die Beobachtung in Wald und Feld. Darunter sind auch spezielle Reisemodelle zu finden.
„Eschenbach Optik“ ist ein Hersteller von Brillen und anderen optischen Produkten und wurde 1913 in NĂŒrnberg gegrĂŒndet. An Teleskopen und Spektiven gibt es im Vergleich eine gute Auswahl mit leistungsstarken Modellen, die eine 60-fache VergrĂ¶ĂŸerung erlauben und gut fĂŒr lange Beobachtungen mit ruhigem Bild geeignet sind. Das Design der Spektive ist gelungen, das Gewicht etwas schwerer. Geliefert werden die Modelle im Set mit stabilem Stativ und einer Transporttasche. Auch können die GerĂ€te an einem Autofenster befestigt werden.

Internet oder Fachhandel: wo kaufe ich mein Spektiv am besten?

Wo kaufe ich einen Spektiv Test- und Vergleichssieger am besten?Im Fachhandel ist im Vergleich immer eine persönliche Beratung vor Ort möglich. Dennoch ist die Auswahl der Modelle meistens auf Marken beschrÀnkt, die das FachgeschÀft vertritt und anbietet. Dazu sind die Preise festgelegt und selten NachlÀsse möglich.

Eine grĂ¶ĂŸere Auswahl an FernglĂ€sern, Kameras und Spektiven ist im Internet zu finden, wo Hersteller im Vergleich ebenfalls detaillierte Produktbeschreibungen anbieten, darĂŒber hinaus auch Vergleichsseiten und Kundenrezensionen zur VerfĂŒgung stehen, um sich ĂŒber die besten Modelle ausfĂŒhrlich zu informieren.

Der Kauf im Onlibnebereich ist im Test gĂŒnstiger, bequemer und mit den gleichen RĂŒckerstattungsregeln möglich. Daher empfiehlt sich im Vergleich die Bestellung im Internet, z. B. ein Set aus Spektiv und Stativ.

10 hÀufige Nachteile beim Kauf eines Spektivs

Das Spektiv ist im Test hervorragend fĂŒr die Beobachtung großer Distanzen am Tag, so dass die Vorteile darin bestehen, dass das Bild auch bei hohem VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor scharf und klar bleibt. Nachteilig ist bei einem Spektiv:

  • Ein etwas höheres Gewicht im Vergleich zu einem Fernglas
  • Die Notwendigkeit eines Stativs
  • Die schwierige Sicht bei DĂ€mmerung
  • Eine teilweise nicht regulierbare Brennweite
  • Eine im Vergleich schwierige Justierung
  • Zu starke FarbsĂ€ume
  • Eine mögliche UnschĂ€rfe in den Randbereichen
  • Eine fehlende Sonnenblende
  • Ein kleines Sehfeld mit zunehmender VergrĂ¶ĂŸerung
  • Der höhere Preis fĂŒr SonderglĂ€ser und Mehrfachbeschichtung der Objektive
  • Ein schlechteres Lichtsammelvermögen

Wissenswertes und Ratgeber

Die Geschichte des Spektivs

Alles wissenswerte aus einem Spektiv TestIn enger Verbindung mit Spektiven und Teleskopen im Test stehen natĂŒrlich einfache FernglĂ€ser, wobei diese nicht von einer bestimmten Person erfunden wurden, sondern ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum verschiedene Gelehrte versuchten, GerĂ€te zu entwickeln, die im Vergleich einen Blick auf grĂ¶ĂŸerer Distanz gestatten. Eines der ersten Fernrohre als monokulares Modell stammt aus den HĂ€nden des Brillenmachers Hans Lipperhey, das 1608 von ihm hergestellt wurde und das er „Galilei-Teleskop“ nannte.

Nur wenige Zeit spÀter kam eine binokulare Version heraus, die den Blick in die Ferne durch zwei Augen gestattet. Die spÀteren im 18. Jahrhundert entwickelten Kepler-Fernrohre boten eine höhere SchÀrfe und LichtstÀrke.

Weiterentwicklungen zeigten dann die kompakteren Spiegelfernrohre und die Großteleskope, die dann auch die Sternbeobachtung möglich machten.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Spektiv

Alle Zahlen und Daten aus einem Spektiv Test und VergleichSpektive werden im Vergleich nicht nur bei der Jagd, Naturbeobachtung und beim Sport verwendet, sondern auch hĂ€ufig bei der militĂ€rischen Überwachung.

Die VergrĂ¶ĂŸerung ist stufenlos im Test einstellbar und das Spektiv wird ĂŒber ein Stativ stabilisiert.

Diese gibt es aus Metall, Kohlefaser oder Holz, als Drei- oder Klappgestelle, mit oder ohne Adapter. Das ermöglicht die Beobachtung ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum auf großer Distanz. Ein Stativ sollte leicht sein, damit auch der Transport einfach ist.

Es erlaubt dabei im Vergleich immer auch die Neigung und Drehung des Spektivs. Wie das Spektiv montiert und bewegt wird, bestimmt im Test mit, welche VergrĂ¶ĂŸerung sinnvoll genutzt werden kann. Jede Schwingung verĂ€ndert das Gesichtsfeld und die SchĂ€rfe.

Stiftung Warentest Spektiv Test – die Ergebnisse

Einen Vergleich mit Spektiven oder Teleskopen bietet Stiftung Warentest bisher noch nicht. Getestet wurden lediglich verschiedene Kameras und Mikroskope. Die besten Spektive im Test gibt es dagegen auf unabhÀngigen Vergleichsportalen und auf spezialisierten Foren und in Vogelbeobachtungs- und Jagdmagazinen.

Hier kann der Verbraucher auf einen umfangreichen Test und Vergleich aller besten GerĂ€te zurĂŒckgreifen und sich ĂŒber die Nutzung und Anwendung informieren.

Fragen und Antworten zum Thema „Spektiv“

Was ist die Brennweite eines Spektivs oder einer Kamera?

Die Brennweite wird im Test in Millimeter angegeben und bestimmt sich aus dem Abstand zwischen dem Brennpunkt und der optischen Linse, an dem das Bild im Test dann scharf wiedergegeben wird und die Lichtstrahlen der Linse auf einen Punkt im Test konzentriert werden. Die Angabe der Brennweite bei einem Spektiv im Vergleich gibt entsprechend an, wie groß der Ausschnitt oder Bildwinkel ist, der abgebildet wird und eingesehen werden kann.

Welche Zahlenangaben sind auf einem Spektiv zu finden?

Alle wichtige Fragen aus eienem Spectiv Test und VergleichAuf dem Spektiv sind im Vergleich Angaben fĂŒr die VergrĂ¶ĂŸerung und den Durchmesser des Objektivs zu finden, die in Millimeter Werte wie 15 x 50 oder 40 x 62 zeigen.

Das Spektiv 40 x 62 liefert im Test dann eine 40-fache VergrĂ¶ĂŸerung mit einer Objektivaustrittsöffnung von 62 Millimeter im Durchmesser.

Was bedeutet der VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor bei einem Spektiv?

Im Beispiel mit 40-facher VergrĂ¶ĂŸerung bezeichnet der VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor im Test die Entfernung, auf die ein klares Erkennen des beobachteten Objekts im Test möglich ist. Bei Faktor 40 kann ein Objekt, z. B. ein Wasservogel, dann auf 40 Meter weit detailliert und deutlich erkannt werden, als wĂ€re das Objekt direkt vor der Nase.

Welche VergrĂ¶ĂŸerungsfaktoren sind bei Spektiven typisch?

Hier hat ein interessierter KĂ€ufer im Vergleich die Wahl zwischen Modellen mit fester oder variabler VergrĂ¶ĂŸerung. Spektive mit Festbrennweite ermöglichen etwa eine 30-fache VergrĂ¶ĂŸerung, variable Einstellungen die 15- bis 80-fache VergrĂ¶ĂŸerung.

Wie gut ist ein Spektiv mit variabler VergrĂ¶ĂŸerung?

Durch die BrennweitenverĂ€nderung ist es im Vergleich möglich mit einer noch sehr geringen VergrĂ¶ĂŸerung Objekte schneller zu finden und mit einer dann manuell eingestellten höheren VergrĂ¶ĂŸerung im Vergleich genauer beobachten zu können.

Welches Zubehör gibt es fĂŒr ein Spektiv?

Zur Ausstattung vieler hochwertiger Spektive gehört im Test meistens ein Stativ. Dieses ist wichtig, da ein Modell mit dem Gewicht bis zu 2 Kilogramm im Vergleich selten ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum verwacklungsfrei und ruhig gehalten werden kann. Auch die Einstellung der VergrĂ¶ĂŸerung ist ohne Stativ kaum möglich. Dieses erlaubt das Drehen des Fernrohrs in alle Richtungen und hat dann entweder eine Neigekopf- oder Kugelkopfhalterung. Zum Zubehör gehören daneben auch Transporttaschen, ReinigungstĂŒcher fĂŒr die Linsen, Adapter fĂŒr die Kombination mit anderen GerĂ€ten, z. B. einer Kamera, Objektivdeckel.

Was bestimmt die QualitÀt eines Spektivs?

Alle Fragen aus einem Spectiv Test und VergleichDiese ist von vielen Aspekten im Test abhÀngig, darunter von der Art der verbauten Linsen, der Linsenanzahl, der OberflÀchenbeschichtung, der LinsenaufhÀngung, der Konstruktion der Okulare, von der Glasart oder dem GehÀusematerial.

Bei teuren Spektiven finden sich im Vergleich hÀufig flouridhaltige GlÀser, die dann auch besondere Lichtbrechungseigenschaften mitbringen.

Sonderglas ist deutlich besser als einfaches Glas, kann auch schon bei Modellen im mittleren Preissegment geboten sein.

Was ist bei einem Spektiv mit den AbkĂŒrzungen ED und HD gemeint?

Beide AbkĂŒrzungen haben im Vergleich mit dem verwendeten Glas zu tun. ED steht fĂŒr Extra- Low-Dispersionsglas, HD fĂŒr High-Definition-Glas. Einige Spektive haben im Test auch Objektive mit ED- und HD-GlĂ€sern, die im Test dann eine deutlich bessere QualitĂ€t bieten.

Welchen Durchmesser haben Objektive bei einem Spektiv?

Der Objektivdurchmesser entscheidet im Vergleich den VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor fĂŒr die zu beobachtenden Objekte. Der Durchmesser kann dabei 50, 60, 65, 80 bis zu 100 Millimeter betragen, wobei noch einige Zwischenbereiche möglich sind. Je grĂ¶ĂŸer der Durchmesser im Test ist, desto stĂ€rker ist im Vergleich auch die VergrĂ¶ĂŸerung.

Wie nĂŒtzlich ist das Spektiv beim Sportschießen?

FĂŒr SportschĂŒtzen ist ein weniger leistungsstarkes Fernrohr im Test bereits ausreichend, um die in der Distanz liegende Zielscheibe anvisieren zu können und die Leistung auf dem Schießstand zu verbessern. Meistens sind die Modelle im Vergleich handlicher und ausfahrbar. Eine hohe VergrĂ¶ĂŸerung ist nicht zwingend notwendig.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

https://www.naturbeobachtung.at/platform/mo/nabeat/index.do
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/naturgucker/23351.html
https://www.digitalkamera.de/Fototipp/Brennweite_verstehen/433.aspx
https://www.fotolehrgang.de/2_1.htm
https://www.karsten-kettermann.com/blog/objektiv-reinigen-glasflaechen

FAQ

Welches Spektiv hat die hÀufigsten Kundenbewertungen?

Auf Amazon.de ist das Celestron 52306-DS M2 100ED Regal Spektiv am hĂ€ufigsten bewertet worden. Über 100 KĂ€ufer haben im Schnitt 4,5 Sterne vergeben. Mit ĂŒber 700 Euro ist das Spektiv recht hochpreisig. Im Preissegment fĂŒr um die 100 Euro ist das Yukon Spektiv 20-50x50 am hĂ€ufigsten bewertet worden. 85 KĂ€ufer haben 4 von 5 Sternen vergeben. Generell gibt es viele Spektive, die zwischen 30 und 100 mal bewertet wurden, kein Modell sticht mit einer besonders hohen Zahl an Rezensionen hervor.

Was bedeutet der VergrĂ¶ĂŸerungsfaktor beim Spektiv?

Bei einer 40-fachen VergrĂ¶ĂŸerung, sehen Sie einen 40 Meter weit entfernten Vogel so, als ob Sie ihn direkt vor Ihrem Auge hĂ€tten. Spektive mit einer Festbrennweite bieten etwa eine 30-fache VergrĂ¶ĂŸerung; Spektive mit variablen Einstellungen eine 15- bis 80-fache VergrĂ¶ĂŸerung.

Ist ein Spektiv mit variabler VergrĂ¶ĂŸerung zu empfehlen?

In einer geringen VergrĂ¶ĂŸerung lassen sich Objekte schneller finden. In der starken VergrĂ¶ĂŸerung erkennt man dann die Details. Man kann dafĂŒr entweder Fernglas und ein Spektiv mit Festbrennweite parallel verwenden, oder am Spektiv mit variabler VergrĂ¶ĂŸerung selbst die VergrĂ¶ĂŸerung variieren.

Wo liegen die Vorteile vom Spektiv gegenĂŒber dem Fernglas?

Ein Fernglas ist fĂŒr kurze Distanzen ausreichend. Bei grĂ¶ĂŸeren Distanzen spielt das Spektiv seine StĂ€rken aus. Fantastische Möglichkeiten eröffnet das Spektiv auch durch die Verbindungsmöglichkeit mit Digitalkameras (Digiscopieren). Hier freuen sich Vogel- und Naturbeobachter ĂŒber "Super-Zoom" Aufnahmen in erstaunlicher QualitĂ€t.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (707 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...