In Kooperation mitExpertenTesten.de
T√úV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
T√úV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

VPN Test 2021 ‚ÄĘ Die 4 besten VPNs im Vergleich

VPN ‚Äď wer einen Computer, entweder den Personal Computer, Laptop, Notebook oder auch Tablet, regelm√§√üig nutzt, kann sich mit einem VPN ‚Äď Virtual personal network ‚Äď ausstatten. Es handelt sich dabei um ein geschlossenes Netzwerk, das ausschlie√ülich f√ľr den individuellen, heimischen Gebrauch einzusetzen ist. Es dr√§ngen sich verschiedene Anbieter auf dem Markt, die unterschiedlicher nicht sein k√∂nnen und doch nur ein Ziel haben: Das Arbeiten auf dem heimischen Netzwerk effektiver und gleichzeitig einfacher zu gestalten.

VPN Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was genau ist VPN?

Was ist ein VPN Test und Vergleich?Das VPN ist ein in sich geschlossenes Netzwerk. Es kann von diversen Usern mit unterschiedlichen Standorten genutzt werden. Das VPN wird ausschlie√ülich auf der virtuellen Ebene gehalten. Doch nicht immer ist es m√∂glich, vollst√§ndig auf dieser privaten Ebene zu arbeiten. Die meisten USER jedoch arbeiten selten mit einem eigenen VPN. Eher nutzen sie die √ľbliche Internetkommunikation, um mit einem VPN-Server in Kontakt zu treten. Zudem kann man √ľber einen VPN-Server auch Zugriff auf andere private Systeme bekommen.

Auch besteht die Option, per VPN-Server die eigene IP-Adresse zu verbergen. Daf√ľr erh√§lt der VPN User eine neue IP-Adresse und ist von diesem Moment an verschl√ľsselt. Jegliche Kommunikation, die nun √ľber diese Verbindung stattfindet, kann nicht mehr aus dem regul√§ren Web (mit-)gelesen werden.

Wie funktioniert ein VPN?

Wie funktioniert ein VPN im Test und Vergleich?Um einen VPN-Server nutzen zu k√∂nnen, ben√∂tigt man entsprechende Zugangsdaten. √úber ein vorgeschriebenes Protokoll wird die Verbindung zum VPN-Server hergestellt. Die eingegebenen Zugangsdaten werden vom VPN-Server √ľberpr√ľft. Sind sie korrekt, wird die Verbindung angenommen. Nun wird zwischen dem VPN-Server und dem User ein Schl√ľssel erstellt, um eine sichere Kommunikation zu gew√§hrleisten. Dadurch entsteht eine verschl√ľsselte Verbindung zwischen den zwei Beteiligten.

In Fachkreisen wird diese Verbindung ‚ÄěTunnel‚Äú genannt. Mit ihr wird eine physische Verbindung nachgestellt. Der User ist nun in der Lage von seinem eigenen Standort aus auf das individuelle Netzwerk des Servers zu zugreifen, obwohl er nicht physisch vor Ort ist. Dies kann von jedem Ort der Welt vorgenommen werden. Die Nutzung eines VPN Servers bringt verschiedene Vorteile mit sich, egal ob man ein privater oder gewerblicher User ist:

Der Ort, von dem aus auf das individuelle Netzwerk zugegriffen werden soll, spielt keine Rolle mehr. Somit kann man seine Arbeit auch von unterwegs, von √ľberall auf der Welt erledigen. Nicht nur im privaten Bereich, auch der berufliche l√§sst sich nun wesentlich flexibler gestalten. Damit wird der Alltag entspannter. Die verschiedenen Lebensbereiche wie Familie, Beruf, aber auch Freizeit lassen sich besser zusammenbringen.

Der Schutz der Privatsph√§re ist optimiert. Auch anonymisiertes Surfen wird mit dem Nutzen eines VPN-Servers m√∂glich. Dadurch werden Datensammler aller Art, Provider und auch Kriminelle vor den Toren des Netzwerkes verbleiben. Wird ein VPN-Server genutzt, der seinen Standort im Ausland hat, kann auf Web-Inhalte zur√ľckgegriffen werden, die unter Umst√§nden in Deutschland verboten sind und nicht abgerufen werden k√∂nnen.

Der Standort des VPN Servers kann auch dazu f√ľhren, bei Internetbestellungen bares Geld zu sparen bzw. Rabatte zu erhalten, da diese oftmals an den Serverstandort gebunden sind. Wo Vorteile im Test zu finden sind, werden auch Nachteile zu finden sein. So wurde im Test festgestellt, dass nach der Installation die Geschwindigkeit, mit der man sich im Internet bewegt, um einiges herabgesetzt wird. Der Grund daf√ľr ist die Verschl√ľsselung. Sie erzeugt einen Overhead, wodurch sich jeder Weg im Netz verl√§ngert.

Wann und f√ľr wen sind VPN Angebote sinnvoll?

Angebote von VPN im Test und VergleichIn der heutigen Zeit arbeiten immer mehr Menschen von zu Hause aus. Sie wollen Familie und Beruf besser miteinander verbinden. Daher m√ľssen sie mit ihrem Arbeitgeber einen Weg finden, sicher auf die Daten des Unternehmens, bei dem sie angestellt sind, zugreifen zu k√∂nnen, ohne Gefahr zu laufen, ausgesp√§ht zu werden oder auf einen Datensammler zu sto√üen. Das VPN erm√∂glicht eine Verbindung zum Hauptserver des Unternehmens, ohne das Risiko eines Hackerangriffs beachten zu m√ľssen.

Hierzu geh√∂ren unter anderem Au√üendienstler, die im Zuge ihrer T√§tigkeit Vertr√§ge abschlie√üen, die dann direkt online bearbeitet und einpflegt werden k√∂nnen. Dies erm√∂glicht unter anderem Banken und Versicherungen, die Kunden noch besser als bisher mobil zu betreuen zu k√∂nnen. Grunds√§tzlich sind alle betroffen, die nicht in einem B√ľro arbeiten, aber den Zugang zu bestimmten Datenbanken f√ľr ihre Aufgaben ben√∂tigen. Doch auch privat kann sich der Abschluss eines VPN Schutzes bew√§hren. Wer viel im Internet unterwegs ist, ben√∂tigt eine gute Firewall oder einen anderen Schutz, um nicht zum Opfer von Daten-Gangstern oder √§hnlichem zu werden.

Sicherlich gibt es ausreichend Schutzprogramme, die im Vergleich einen recht guten Schutz bieten. Bedenkt man jedoch, wie schnell ein neuer Internet-Virus oder ein weiterer Trojaner entwickelt und ins Netz geschleust werden kann, ist die Verwendung eines VPN der weitreichendere Schutz.

Auf der anderen Seite darf man nicht vergessen, dass die Anonymit√§t im Netz auch ihre dunklen Seiten birgt. Vor diesen muss man sich selbstverst√§ndlich in Acht nehmen. Surft man im Internet √ľber einen herk√∂mmlichen Anschluss, so kann es jederzeit zu unbemerkten √úbergriffen kommen. Mit einer VPN kann dies nicht mehr passieren.

Welche Arten von VPN Dienstleistern, Software, Angeboten gibt es?

Welche Arten von VPN gibt es in einem Testvergleich?VPN-Dienstleister

An diesem Punkt des Test sieht man hier einen Lichtblick. Denn die Anzahl der VPN Anbieter w√§chst stetig. Dies liegt an der ebenfalls st√§ndig steigenden Nachfrage nach diesen Diensten. Es gibt einige Dienstleister, die ihre Software kostenfrei in einer Grundversion anbieten. F√ľr gut entwickelte Systeme, die auch einen kostenfreien Support anbieten, werden allerdings Geb√ľhren verlangt.

Der Test hat ergeben, dass die Preise abh√§ngig vom Umfang des Angebotes und der Laufzeit des VPN Vertrages sind. Bevor man also einen solchen Vertrag abschlie√üt, sollte man sich eingehend √ľber Test Ergebnisse oder Vergleiche auf Verbraucherportalen oder bei den einschl√§gigen Computer-Zeitschriften informieren, um nicht die Katze im Sack zu kaufen. Meist werden die VPN Anbieter einmal im Jahr einem Test unterzogen.

Software

Da viele User, wie ein Test ergab, heute vermehrt mit dem Smartphone oder dem Tablet im Internet surfen, sind VPN-Dienstleistungen sowohl als APP als auch als reguläre Computersoftware, zum Download oder auf CD, erhältlich.

Die VPN Updates werden entsprechend im Download gefahren. Es ist wichtig, diese konkret und regelm√§√üig durchzuf√ľhren, um stets auf dem neuesten Stand des Anbieters zu bleiben und somit problemlos den Service nutzen zu k√∂nnen.

Angebote

Die VPN Angebote, die im Vergleich aufgef√ľhrt werden, sind in gratis Dienstleistungen und kostenpflichtige Angebote zu unterteilen. Warum beide ihre Berechtigung haben, ist aus dem Test Ergebnis ersichtlich. Denn die kostenfreien VPN Modelle sind nicht so schlecht, wie man meinen k√∂nnte. Auch die dazugeh√∂rigen Updates sind oftmals kostenfrei. Man darf nur nicht vergessen, dass sie f√ľr den Privatuser konzipiert sind. Daher ist der Schutz gewisserma√üen als Basisschutz zu sehen. Alles, was dar√ľber hinaus geht, ist mit Kosten verbunden. Allerdings sollte man sich dar√ľber im Klaren sein, dass die wirklich wirkungsvolle Leistung erst mit der Wandlung in einen kostenpflichtigen Vertrag zum Tragen kommt.

Mit welchen Dienstleistern hat man es im Bereich des VPN zu tun?

  • Cyber Ghost
  • Nord VPN
  • Surfshark
  • Express VPN
  • Proton VPN
  • Windscribe
  • TunnelBear VPN
  • VyprVPN
  • Keep Solid VPN Unlimited
  • VeeVPN
  • ZenMate
  • Hotspot Shield
  • PureVPN
  • hide.me VPN
  • IPVanish
  • Ivacy VPN
  • Hide my Ass!
  • BullGuard VPN

Bereits die Zahl der sich im Test befindlichen VPN Anbieter l√§sst aufhorchen. Denn nur, wenn es wirklich einen Bedarf dieser Gr√∂√üenordnung gibt, werden sich so viele unterschiedliche Angebote f√ľr einen Vergleich finden lassen. Die folgenden Kriterien wurden im Vergleich der verschiedenen Anbieter gepr√ľft:

  • Geschwindigkeit
  • Nutzbarkeit (Umfang, nur privat, gewerblich oder beides, Handhabung)
  • Sicherheit
  • Preis-Leistungs-Verh√§ltnis

Welche Leistungen beinhaltet ein Angebot bzw. sollten unbedingt vorhanden sein?

Leistung beim VPN im Test und VergleichUm diese Frage f√ľr sich selber beantworten zu k√∂nnen, steht die Frage nach dem Grund der Nutzung vorne an. Denn ein privater User wird andere Ma√üst√§be setzen als ein gewerblicher. So werden nach dem Durchlesen der Test Ergebnisse bereits einige Anbieter f√ľr den gewerblichen User unter den Tisch fallen. Selbiges gilt f√ľr den privaten User.

  • Ein gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis

F√ľr beiden Arten von Usern ist dies vermutlich eine wichtige Komponente beim Finden des richtigen VPN Anbieters. Allerdings wird anhand der Ergebnisse des Vergleich der Anbieter ersichtlich, dass dieser Punkt nicht ausschlaggebend sein sollte. Er ist nur eine weitere Komponente im Findungsprozess.

  • Die Serveranzahl

√úber je mehr Server ein Anbieter verf√ľgt, desto h√∂her kann er die Nutzungsgeschwindigkeit halten. Der Server sollte frei w√§hlbar sein. Dies kann etwa durch ein benutzerdefiniertes VPN Men√ľ festgelegt werden. So kann ein frei gew√§hlter Server konkret festgelegt werden. Es besteht aber auch die Option, wie der Vergleich zeigte, dass eine vorprogrammierte Einstellung zum Tragen kommt. Diese kann Online, aber auch im Router eingespeist werden. Ganz nach Belieben. Das Vorprogrammieren birgt den Vorteil, dass es bei Stauungen oder Blockaden zur automatischen Weiterleitung kommt. Nat√ľrlich ist dieser Vorgang auch manuell m√∂glich. Im Zuge dieser Voreinstellungen k√∂nnen auch Cookies, Banner und √§hnliches blockiert werden.

  • Leichte Handhabung

Sicherlich verf√ľgen alle Anbieter im Vergleich √ľber ein entsprechendes Men√ľ. Doch sollte dies √ľbersichtlich gestaltet sein. Zudem ist es wichtig, dass es einfach zu bedienen ist.

  • Das Umgehen von L√§ndersperren

Gerade f√ľr die privaten VPN User ist dies ein wichtiger Punkt, etwa wenn Filme gestreamt werden sollen.

  • Geschwindigkeitsvergleich

Mit diesem Tool ist es möglich, weniger genutzte Server des Anbieters zu finden.

Im Test konnte festgestellt werden, dass von einem Anbieter nicht alle Server gleich ausgelastet sind.

Daher sollte in einer √úbersicht die √úbertragungsgeschwindigkeit aufgelistet werden, um dem VPN User die Option frei zu halten, den Server bei Bedarf zu wechseln.

  • Einfache Zahlungsmodalit√§ten

Die meisten VPN Anbieter im Vergleich greifen auf das Abonnement zur√ľck. So haben sie die Gewissheit der korrekt erfolgten Zahlung zum richtigen Zeitpunkt. Der User hingegen kann sicher sein, dass er jederzeit mit notwendigen Updates versorgt wird, solange der Rechnungsbetrag rechtzeitig beim Anbieter eintrifft.

  • Browserintegration / APPs

F√ľr viele private VPN User ist es wichtig, dass der gew√ľnschte Anbieter auf verschiedenen Ger√§ten installiert werden kann. So kann auf dem PC zu Hause ebenso sicher gesurft werden wie auf dem Smartphone oder dem Tablet. Diese Frage stellt sich nat√ľrlich auch Unternehmen, die beispielsweise Au√üendienstler besch√§ftigen, die aber einen Teil ihrer Arbeit im Home Office oder im B√ľro am PC verrichten m√ľssen. Dies muss alles von einem Anbieter abgedeckt werden, da sich die unterschiedlichen Programme gegenseitig blockieren w√ľrden.

  • Sicherheit

Es versteht sich von selbst, dass die Sicherheit gewährleistet werden muss. Daher sollte bei einem Vergleich der Anbieter hierauf immer ein großes Augenmerk gelegt werden. Ist dieser Aspekt des Vergleich nicht stimmig, sollte von der Nutzung des Produkts abgeraten werden.

Welche Leistungen enthalten diverse VPN-Anbieter in der Regel nicht?

Anbieter beim VPN im Test und VergleichNicht alle Browser werden von jedem VPN-Anbieter unterst√ľtzt, die konnte im Vergleich konkret von den Testplattformen und den bekannten Computer-Magazinen unabh√§ngig voneinander festgestellt werden. Ein vollkommen freies und jederzeit erreichbares Internet ist, wie der Vergleich zeigt, auch mit einem VPN-Anbieter nicht m√∂glich. Sicherlich sind Dinge wie das Ausschalten der L√§ndergrenzen und √§hnliches m√∂glich. Doch darf nicht vergessen werden, dass sich im Test gezeigt hat, dass die √úbertragungsgeschwindigkeit zum Teil erheblich reduzieren kann. Das ungest√∂rte Streamen von Filmen im Test kann dadurch zum Teil sogar stark beeintr√§chtigt werden. Grund daf√ľr ist das Verschl√ľsseln und Umleiten, was beides einfach seine Zeit ben√∂tigt.

Zudem sollte darauf aufmerksam gemacht werden, dass die meisten VPN Anbieter des Vergleich im Vertrag ein konkretes Datenvolumen, ein Speed-Limit, einen maximalen Download sowie Werbung vereinbaren. Auch hier ist Werbefreiheit nicht selbstverst√§ndlich. Vor allem gilt dies f√ľr die kostenfreien Anbieter, die nicht im Test aufgef√ľhrt werden. Doch auch bei den kostenpflichtigen VPN Anbietern im Test k√∂nnen derartige Klauseln vorhanden sein. Auch die Anonymit√§t kann nicht vollst√§ndig gew√§hrt werden. Sicherlich kann der regul√§re Internetanbieter nun keinen Einblick mehr in die gew√§hlten Websites erhalten. Daf√ľr kann es aber der VPN Anbieter. Und er kennt nat√ľrlich auch die neue IP-Adresse, die bei Vertragsabschluss vergeben wird.

VPN Dienste können durch Firewalls, Provider und Streamingdienste blockiert werden. Beispielsweise gehören Amazon Prime Video und Netflix dazu. Ist die VPN eingeschaltet, ist ein Streamen im Test nicht möglich. Eine entsprechende Fehlermeldung wird angezeigt. Sie geht einher mit der Aufforderung, den VPN-Dienst auszuschalten, um die Streamingdienste wieder in Anspruch nehmen zu können.

Es ist vom VPN Anbieter abhängig, ob er die Firewall umgehen kann oder nicht. Während einige Anbieter nach wie vor Optionen zum Umgehen von Firewalls wie die von Netflix nicht nur im Test anbieten, haben sich andere den Gegebenheiten gebeugt haben.

Das Nutzen von VPN ist in einigen L√§ndern der Welt illegal. Dies gilt es zu beachten, wenn man sich nicht in Deutschland aufh√§lt. Sicherlich wird beim Nutzen einer VPN mit einer Verschl√ľsselung gearbeitet. Jedoch hat der VPN User keine Kontrolle dar√ľber, in welchem Umfang und in welcher Qualit√§t die Verschl√ľsselung stattfindet. Dies musste bei allen im Test verglichenen VPN Anbietern festgestellt werden. Von verschiedenen Computersystemen wird die Installation eines VPN Programms als Spy- oder Malware eingestuft. Es kommt zu entsprechende Warnmeldungen, wenn nicht gar zum Blockieren des gesamten Programms. Dies gilt allerdings insbesondere f√ľr die kostenfreien Modelle.

Im √ľbrigen sollte darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Zahl der Websites, die VPN’s blockieren, stetig ansteigt. Auch wenn mittels eines VPN der Schutz der Privatsph√§re im Internet steigt, sollten dennoch weitere Ma√ünahmen f√ľr einen guten Schutz der pers√∂nlichen Daten vorgenommen werden. Dies m√ľssen mit einem VPN kompatibel sein. VPN ist nicht im Stande, die Zensur zu umgehen. Da einige L√§nder sehr extrem mit diesem heiklen Thema umgehen, kann es sein, dass der gesamte VPN Verkehr verboten ist bzw. geblockt wird.

Welche Kosten entstehen durch das Nutzen eines VPN?

Was kostet ein VPN Testsieger?Es gibt kostenfreie und kostenpflichtige Anbieter, so hat es der Vergleich ergeben.

Es folgen die kostenfreien Anbieter:

  • ProtonVPN
  • Shellfire VPN
  • Windscribe
  • Tor
  • SecureVPN
  • VPNBook
  • hide.me
  • PureVPN
  • ZEN VPN
  • TunnelBear

Es konnte im Test festgestellt werden, dass all diese Anbieter einen dauerhaft kostenfreien VPN Service anbieten. Jedoch wird er teilweise nur mit gedrosselter Kapazität geliefert. Auch dies brachte der Test eindeutig hervor. Es ist jederzeit möglich, auf die kostenpflichtige Version umzusteigen und somit die gelieferte Kapazität zu erhöhen, wenn der Bedarf vorhanden ist.

Kostenpflichtige VPN-Anbieter

  • ExpressVPN: $ 12,95 pro Monat f√ľr monatliche Buchung; $ 6,99 pro Monat bei einem Abschlu√ü √ľber 6 Monate; $ 6,67 pro Monat bei einem Abschlu√ü √ľber 12 Monate zuz√ľglich weiterer 3 kostenfreier Monate (Angebot: Stand 17.08.2019); Jahres- bzw. Halbjahresabrechnung
  • CyberGhost: aktuelles Angebot E 2,45 pro Monat bei einem Abschluss f√ľr 3 Jahre zuz√ľglich 2 Gratismonate (Stand: 17.08.2019); einmalige Abrechnung zu Beginn der Vertragslaufzeit
  • Surfshark: 24 Monats-Abo 2.09‚ā¨/Monat, 6-Monats-Abo 5.44‚ā¨/Monat, 1-Monats-Abo 10.85‚ā¨/Monat.
  • NordVPN: 1-Monats-Abo ‚ā¨ 10,50 pro Monat; 1-Jahres-Abo ‚ā¨ 6,14 pro Monat; 3-Jahres-Paket ‚ā¨ 2,62 bei einmaliger Zahlung alle 3 Jahre.
  • Hotspot Shield: 1-Monats-Abo $ 12,99 pro Monat; 1-Jahres-Abo $ 9,99 pro Monat; 2-Jahres-Abo $ 8,99 pro Monat

Grunds√§tzlich stehen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verf√ľgung. Diese variieren von Anbieter zu Anbieter.

Auf diese Weise werden VPN-Anbieter verglichen

Auf den ersten Blick scheint es so zu sein, als w√ľrden die Unterschiede zwischen den Anbietern vorrangig im Preis liegen.

Daher ist es wichtig, konkrete Kriterien festzulegen, die einen objektiven Vergleich m√∂glich machen. Zun√§chst ist es wichtig, dass die Tester sich einen √úberblick √ľber den aktuellen Markt machen k√∂nnen. Nur wenn dieser vorhanden ist, k√∂nnen die wichtigsten VPN Anbieter im Bereich der kostenfreien und der kostenpflichtigen Anbieter in einen konkreten Vergleich eingebunden werden.

Damit der Vergleich tatsächlich alle Anbieter umfasst, werden auch kleinere Anbieter getestet. Denn auch sie haben ihre Stärken.

Langzeittest

Langzeit VPN im Test und VergleichWer sich f√ľr einen VPN-Anbieter interessiert, ist nicht an einer kurzfristigen L√∂sung interessiert. Daher ist es wichtig, sowohl einen kurzen als auch einen langen Zeitraum im Vergleich zu √ľberpr√ľfen.

Geschwindigkeit

Wie schnell kann sich via VPN bewegt werden? F√ľr die meisten User ist die das wichtigste Kriterium des Vergleich. Denn die schnelle Bewegung im Internet macht es ja so interessant. Die wichtige Frage lautet ‚Äď wie stark wird die Geschwindigkeit ausgebremst?

Nutzbarkeit

In welchen Bereichen kann das VPN eines konkreten Anbieter genutzt werden, in welchen macht es weniger Sinn? Der Vergleich zeigt Schwachstellen in der Handhabung auf. Denn eines ist f√ľr den Anwender wichtig ‚Äď das Surfen im Internet darf nicht komplizierter werden, als es mit einem herk√∂mmlichen Provider gewesen ist. Kann es leicht konfiguriert werden? Welchen Einstellungsmodi sind Pflicht und welche k√∂nnen getrost vernachl√§ssigt werden, um dennoch eine bestm√∂gliche Verbindung zu erhalten? Der Test wird dar√ľber Aufschluss geben.

Sicherheit

Sicherheit beim VPN Test und VergleichWie sicher ist dieser Anbieter? Sicherlich ist die Anwendung eines VPN nicht der einzige Sicherheitsbaustein, mit dem gearbeitet wird. Niemals sollte man sich ausschließlich auf diese Verbindung verlassen, wenn nach Sicherheit gefragt wird. Der Vergleich zeigt die Stärken in puncto Sicherheit ebenso auf wie eventuelle Schwachstellen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Diese Frage ist nicht die wichtigste, aber trotzdem von Belang. Es lohnt sich auch, auf eventuelle Erm√§√üigungen oder Rabatte zu achten. Um sich von einem Anbieter zu vergewissern, kann bei den meisten kostenpflichtigen Anbietern zun√§chst ein 1-Monats-Abo gebucht werden. Dies kann nat√ľrlich jederzeit in eine andere Abo-Art verwandelt werden. Je l√§nger die Laufzeit, desto g√ľnstiger der Preis. Dies sind die wichtigsten Kriterien, die im Test gepr√ľft werden.

Wann zahlt sich ein Abonnement f√ľr einen VPN-Anbieter aus?

Abonnement VPN im Test und VergleichDie VPN-Anwendung hat im Test ergeben, dass sie unter anderem die Spuren im Internet verwischt. Man kann sich sozusagen weitestgehend anonym im Netz bewegen. Eine vollst√§ndige Anonymit√§t, so hat es der Vergleich verschiedener Anbieter ergeben, ist nicht m√∂glich, da die Anbieter selbstverst√§ndlich √ľber die realen Identit√§ten ihrer User informiert sind. Oberfl√§chlich jedoch ist keine Internet-Identit√§t vorhanden.

Dieser Vorteil, der sich nicht nur im Test bemerkbar machte, eignet sich ganz besonders f√ľr Gesch√§ftsreisende, die auch mobil immer wieder auf ihren heimischen Server zur√ľckgreifen m√ľssen. Die Branche ist hierbei unerheblich. Au√üendienstler von Banken, Versicherungen und handelnden Unternehmen k√∂nnen auf diese Weise ebenso sicher auf die Daten ihres Unternehmens zur√ľckgreifen wie der LKW-Fahrer oder der Auslieferungsbote. Je h√§ufiger die mobile Anwendung Zentraldaten notwendig ist, desto eher ist zu dem Abschluss eines VPN-Vertrages zu raten. Warum die Nutzung des freien WLAN’s gerade f√ľr Gesch√§ftsreisende so riskant ist, liegt auf der Hand.

Frei zug√§ngliches WLAN und eventuell auch das WLAN der Kunden, die besucht werden und WLAN-Zugang gew√§hren, ist nicht immer ausreichend gesichert. Da gerade die Gesch√§ftsdaten besonders prek√§r sind, ist mittels einer VPN-Anbindung vorzusorgen. Denn k√§me es zu einem Datenverlust aufgrund einer Nachl√§ssigkeit in den Schutzma√ünahmen, w√§ren neben einem Prestigeverlust auch unangenehme, rechtliche Folgen zu erwarten. Doch auch der private User profitiert von einem Abonnement eines VPN-Anbieters. Dies trifft insbesondere Personen, die durch L√§ndersperren immer wieder an ihrer gew√ľnschten Nutzung des Internetzes gehindert werden.

Neben dem Schutz der persönlichen bzw. geschäftlichen Daten auf einem PC kann die Nutzung verschiedener VPN-Anbieter auf das Mobilphone ausgeweitet werden. Da auch hier Daten wie emails, Kontostand und ähnlich brisantes auflaufen, ist diese Erweiterung wichtig und daher definitiv beachtenswert.

Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass der alleinige Schutz √ľber ein VPN-Netz nicht ausreicht. Ein aktueller, guter Virenscanner sollte stets vorhanden sein. Ein weiterer Grund f√ľr den Abschluss eines VPN-Vertrages ist die Tatsache, dass die Kosten f√ľr eine VPN-Verbindung absolut gering sind. Verglichen mit anderen Dienstleistungen f√ľr eine reibungslose PC-Nutzung fallen diese Geb√ľhren kaum noch ins Gewicht.

Worauf muss ich beim Abschluss eines Abos achten?

Abos bei VPN im Test und VergleichDiese Frage ist wichtig und sollte im Test Ergebnis ehrlich beantwortet werden. Denn es geht um die Sicherheit der eigenen Daten. Deshalb sollten die folgenden Punkte auf jeden Fall noch vor dem Preis Beachtung finden:

Vertrauen

Es geht um heikle Daten. Daher ist das Vertrauen in den zuk√ľnftigen VPN-Anbieter der wichtigste Punkt, der stimmig sein sollte. Doch woran erkennt man den vertrauensw√ľrdigen Anbieter im Test? – F√ľr gew√∂hnlich ist ein kostenloser Probemonat m√∂glich. Dieser verhilft dem Kunden, die Software zu pr√ľfen. Der Vergleich hat gezeigt, dass nicht alle Anbieter diesen Service bieten. Es sollte also im Zweifelsfall, wenn auch die Ausk√ľnfte des Vergleich nicht weiterhelfen k√∂nnen, explizit nachgefragt werden, ob diese Option zur Verf√ľgung steht.

Datenkontrolle

Sicherlich ist der eigene Internetprovider beim Bestehen einer VPN-Verbindung nicht mehr in der Lage, die pers√∂nlichen Verbindungsdaten zu speichern. Doch kann der VPN-Anbieter dies nun tun, wenn er dies m√∂chte und die Kapazit√§ten daf√ľr zur Verf√ľgung h√§lt. In diesem Fall ist es sinnvoll nachzufragen, ob er die Verbindungsprotokolle , sofern sie bestehen, auch an den Kunden herausgibt, wenn dieser sie anfordert. Sollte er dies von vornherein verneinen, ist es besser, die H√§nde von diesem Anbieter zu lassen. Ebenso ist die Frage √ľber die Speicherdauer sinnvoll.

Standort

Standort beim VPN im Test und VergleichWo genau befindet sich der Standort des VPN-Anbieters. Es ist von Vorteil, wenn der Test hier√ľber eine konkrete Aussage geben kann. Da einige L√§nder alle Provider dazu verpflichten, Daten heraus zu geben, kann diese Frage entscheidend sein.

Technische Voraussetzungen und Zusatzfunktionen

Sind die technischen Voraussetzungen f√ľr die Installation des Programms auch au√üerhalb des Tests gegeben? Welche Schutzfunktionen kann das Programm dem User bieten? Ist eine Firewall vorhanden? Wie oft werden Updates gefahren? Diese und andere Fragen werden insbesondere den Vieluser interessieren. Die Sicherheit darf niemals aus den Augen verloren werden.

Performance

Wie stellt sich die VPN-Verbindung im Test dar? Welche Geschwindigkeitseinbuße birgt ein Anbieter im Test? Je nach Einsatzgrund sollte dies zuvor geklärt werden, damit die best mögliche Verbindung erreicht werden kann.

Die sieben f√ľhrenden VPN-Anbieter

  • CyberGhost
  • Surfshark
  • NordVPN
  • ExpressVPN
  • ProtonVPN
  • Windscribe
  • TunnelBear
CyberGhost hat sich im Test sehr gut pr√§sentiert. Mit mit als 3.700 Servern in mehr als 60 Staaten hat er seine Serveranzahl beinahe verdreifacht. Zur Zeit wird mit der Version 7.0 gearbeitet. Sie ist √ľbersichtlich und leicht zu verstehen, sodass auch VPN-Neuling gut damit arbeiten k√∂nnen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rum√§nien. Dadurch ist das Versprechen eines strengen Datenschutzes durchaus glaubw√ľrdig. Der Test hat gezeigt, dass keine Logfiles gespeichert werden. Bereits vom ersten Tag an ist der Service kostenpflichtig. Jedoch k√∂nnte der User bei Nichtgefallen von der 45-Tage-Geldzur√ľck-Garantie profitieren. Im Test hat sich herausgestellt, dass ein manueller Verbindungsaufbau notwendig ist, der √ľber Windows einfach per Taskleiste erfolgt, eine Funktion, die auf Mac leider nicht funktioniert.

Im Vergleich hat sich gezeigt, dass CyberGhost auch √ľber den regul√§ren Router konfiguriert werden kann. Auch alternative VPN-Programme k√∂nnen hierf√ľr genutzt werden. Nat√ľrlich stehen auch vorkonfigurierte Profile zur Verf√ľgung. Auch wenn es sich CyberGhost nicht nehmen l√§sst, mit seiner Vielzahl an Servern automatisch jede L√§ndersperre zu umgehen, konnte der Vergleich aufzeigen, dass dies bei Konkurrenzanbietern auch durch die Auswahl eines weniger frequentierten Servers m√∂glich ist. Die Geschwindigkeit kann hierbei ebenfalls gehalten werden. Maximal konnten 54 Mbit/s im Download und 8 Mbit/s im Upload im Test notiert werden. CyberGhost ist aus Computern wie auch Smartphones gleicherma√üen einsetzbar. Alle bekannten Softwareinstallationen werden unterst√ľtzt.

Im Test hat sich Surfshark trotz gleicher Werbeaussagen von den anderen Mitbewerbern abgesetzt. In rund 65 L√§ndern und 110 Locations ist er mit gut 3200 Servern vertreten. Nutzerdaten werden weder gespeichert noch analysiert. Surfshark kann auf verschiedenen Endger√§ten parallel eingesetzt werden. Auch hier finden wir die drei √ľblichen Varianten zur Konfiguration der Anwendung. Eine Auslastungsanzeige der Server ist s√§umig, sodass es schwierig ist zu entscheiden, auf welchen Server bei Bedarf auszuweichen w√§re. Die Geschwindigkeitseinbussen halten sich in Grenzen. Im Vergleich zu den Mitanbietern besteht hier noch Verbesserungsbedarf.
Der Anbieter mit Sitz in Panama hat es geschafft, eine komplexe VPN-L√∂sung in eine einfach zu handhabende Software zu verpacken. √úber 5.300 sichere Server verteilen sich auf 60 Staaten. Es werden keine Daten gespeichert. Dies ist m√∂glich, da es in Panama keinerlei Datenschutzregeln wie etwa in Europa, Kanada oder den USA gibt. Neben der eigentlichen Serverwahl stehen dem User diverse weitere n√ľtzliche Funktionen zur Verf√ľgung. Im Test hat auch die optische Aufmachung √ľberzeugt. Eine automatische, l√§nder√ľbergreifende Serverwahl jedoch ist nicht zu finden. Wer sich √ľber die Serverauslastung im Test informieren m√∂chte, ben√∂tigt ein wenig Geduld, da hierf√ľr diverse Einzelschritte notwendig sind. Im Vergleich zu den Mitanbietern musste festgestellt werden, dass die Verbindung √∂fters unterbrochen wurde. Gr√ľnde daf√ľr waren nicht ersichtlich.

Egal, welcher Router oder welche Basissoftware auf dem Ger√§t des Endusers verwendet wird, das Programm l√§sst sich schnell integrieren. Mit Smartphones ist eine grunds√§tzliche Kompatibilit√§t vorhanden. Jedoch musste festgestellt werden, dass es grunds√§tzliche Probleme hinsichtlich einer dauerhaft stabilen Verbindung mit iOs gibt. Auch wenn die Geschwindigkeit, die mit NordVPN erreicht werden kann, nicht zu den schnellsten geh√∂rt, ist sie doch stabil und weist akzeptable Werte auf. Bereits am ersten Tag ist der Abschluss eines Abonnement notwendig. Bei Nichtgefallen besteht ein 30-t√§giges R√ľckgaberecht.

Dieser Anbieter bezeichnet sich selbst als der schnellste aller VPN-Anbieter. Im Download konnten im Vergleich ganze 79,4 Mbit/s sowie bis zu 8,6 Mbit/s festgestellt werden und dies konstant. Daf√ľr konnte der Verbindungsaufbau nicht √ľberzeugen. Auch wenn gut 10 Sekunden noch im akzeptablen Bereich liegen, geh√∂rt ExpressVPN damit im Test nicht zur Spitze. Grunds√§tzlich ist mit dieser Geschwindigkeit auch problemloses Videostreaming m√∂glich, sogar auf Netflix Wer jedoch gr√∂√üere Datenmengen regelm√§√üig uploaden m√∂chte, wird mit ExpressVPN nicht die beste Entscheidung getroffen haben. Die Handhabung hat sich im Test als einfach und √ľbersichtlich erwiesen. Die Serverauswahl ist mit der Autofunktion am einfachsten. Ein besonderer DNS-Server steht f√ľr alle GamingKonsolen und Smart-TV’s zur Verf√ľgung, die nicht mit einer VPN-Ausstattung versehen sind. Datenschutzprotokolle sind vorhanden. Da sich der Hauptsitz auf den Britischen Jungfraueninseln befindet, sind diese nicht ansatzweise so strikt wie etwa die europ√§ischen.
Das Schweizer Unternehmen hat urspr√ľnglich verschl√ľsselte Emails angeboten. Aus diesem Angebot entwickelte sich sp√§ter die VPN-Verbindungen. Wie bei den anderen Test Teilnehmern auch, sind die Server √ľber verschiedene Staaten verteilt. Als besonderes Merkmal dieses Anbieters werden die Verbindungen √ľber zwei Server geleitet. Auch bei diesem Anbieter werden keine Daten gespeichert. Die Konfigurierung kann manuell oder automatisch erfolgen. Die Wahl des Servers l√§sst sich dadurch stark vereinfachen. Eine ‚ÄěSchnellzugriff‚Äú-Funktion erleichtert die Handhabung. Eine so genannte Secure Core-Option hilft mit einem einzigen Klick einen zweiten Server f√ľr eine schnellere Verbindung hinzu zu schalten.

Die Geschwindigkeit ist im Vergleich lediglich durchschnittlich mit 45 Mbit/s Download und 9 Mbit/s im Upload. Da die Verbindung mit ProtonVPN sehr konstant ist, relativiert sich die durchschnittliche Geschwindigkeit. Die Abbruchrate ist im Test relativ niedrig. Auch dies sorgt f√ľr eine gleichbleibende Geschwindigkeit, mit der sich zuverl√§ssig arbeiten l√§sst. ProtonVPN bietet im Test einen gedrosselten Service kostenfrei an. Doch wer die volle Leistung anwenden m√∂chte, muss in ein im Vergleich teures Abo investieren.

Sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem PC ist Windscribe verf√ľgbar. Installation, Einrichtung wie auch die Handhabung des VPN sind einfach. Zus√§tzlicher Speicher auf dem VPN-Server kann durch die Angabe einer g√ľltigen, intakten Email-Adresse erhalten werden. F√ľr regul√§re Browser k√∂nnen Add-ons heruntergeladen werden, um eine stabile Verbindung aufzubauen. Viel Wert wird auf das Design des Programms gelegt. Bis zu 40% Geschwindigkeitsverlust l√§sst sich im Test bei Windscribe feststellen. Wer gerne in Online-Games unterwegs ist, sollte f√ľr diese Zwecke den VPN ausschalten, da die Geschwindigkeit ansonsten viel zu stark absinkt. Dies l√§sst sich auch in der kostenpflichtigen Version nicht √§ndern. F√ľr Windscribe ist es selbstverst√§ndlich, keine Logfiles zu speichern. Sicherheit und Privatsph√§re werden gro√ügeschrieben.
Der Sitz des Unternehmens ist in Kanada. Die Sicherheitsvorgaben sind den europ√§ischen sehr √§hnlich. Dadurch kann von einem sehr guten Schutz gesprochen werden. Die Server sind √ľber 50 Staaten verteilt. Die Men√ľ ist anwenderfreundlich. Das Design zeigt sich ebenfalls sehr angenehm. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist nicht nur die Anwendung auf dem PC einfach gehalten, sondern auch die auf dem Smartphone. Alle Funktionen, die auf dem PC zu finden sind, finden sich auch auf dem Smartphone wieder. Nur 32 Mbit/s sind im Download auf einer 50 Mbit/s zu registrieren. Beim Upload sind es lediglich 10 Mbit/s auf einer 15 Mbit-Leitung. Spielkonsolen und Nicht-Android-Smart√§√∂lkj sind leider nicht kompatibel mit dem TunnelBear Programm. Der Preis ist den anderen sehr √§hnlich. Ein gro√üer Vorteil jedoch birgt sich in der Tatsache, dass parallel f√ľnf Endger√§te eingesetzt werden k√∂nnen.

Online oder Offline: Wo schließe ich mein VPN-Abo am besten ab?

Diese Frage stellt sich nicht. Weder im Test noch bei einem konkreten Abschluss. Der Vergleich hat aufgezeigt, dass f√ľr alle VPN-Anbieter die besten Abonnement-Bedingungen online offenliegen.

Auch wenn es nicht konkret getestet wurde, ist davon auszugehen, dass die Option, das Abonnement offline abzuschlie√üen, eine selten genutzte und daher eher theoretische Version des Vertragsabschlusses f√ľr VPN-Vertr√§ge darstellt.

Zudem werden die aktuellen Angebote der verschiedenen Anbieter Online regelm√§√üig erneuert bzw. zeitweilig vom Markt genommen, um kurze Zeit sp√§ter wieder eingestellt zu werden. Daher kann es sinnvoll sein, sich die Angebotswebsite √∂fters anzuschauen, wenn man zu einem besonders g√ľnstigen Preis bei einem konkreten Anbieter abschlie√üen m√∂chte.

Zahlen, Daten, Fakten

Alle Zahlen und Daten aus einem VPN Test und VergleichDas VPN, virtualles, privates Netzwerk, ist aus den Ethernet entstanden. Das interne Netzwerk nutzt das Internet, um sich mit diverser Informationsquellen zu bedienen. Es bedarf eines Netzwerkrouters, um dies zu bewerkstelligen. Bei VPN handelt es sich ausschlie√ülich um eine Software, die genutzt als Netzwerk-Gateway genutzt wird. Sie verbindet Netzwerk 1 √ľber das Internet mit Netzwerk 2. Das virtuelle Netzwerk, das durch die Software simuliert wird, sorgt f√ľr einen sicheren Datenaustausch. Die urspr√ľngliche Form des VPN wurde im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

So ist es beispielsweise mit Hilfe des VPN m√∂glich, weitestgehend anonym im Internet zu surfen. Dies geschieht mittels Umleitung √ľber verschiedene Server. Auch kann die Software in einem individuellen Netzwerk von mehreren Endusern bzw. Endger√§ten genutzt werden. Weltweit gibt es diverse Anbieter f√ľr die VPN-Software. Je nach Sitz des Unternehmens k√∂nnen andere Sicherheits- und Datenschutzbausteine angeboten werden.

Aufgrund der weltweiten, sich ausweitenden Hackert√§tigkeit hegen nicht nur international agierende Unternehmen den Wunsch, relativ gefahrenlos das Internet f√ľr ihre t√§glichen Gesch√§fte nutzen zu k√∂nnen. Immer mehr private User nutzen den Schutz, den die VPN-Software mit sich bringt. Aufgrund der verschiedenen, relativ gleichwertigen Anbieter ist es notwendig, sich vor dem Abschluss eines VPN-Anbietervertrages gut zu informieren. Das Studieren von Test Ergebnissen ist wichtig. Wurde der Anbieter der Wahl gefunden, so ist der Abonnement-Abschluss mit einigen wenigen Mouse-Klicks online durchzuf√ľhren. Hierbei empfiehlt es sich zuvor auch nach entsprechenden ‚ÄěSonderangeboten‚Äú bzw. Rabattaktionen zu informieren. Diese k√∂nnen preislich eine sehr gro√üe Ersparnis mit sich bringen.

Da oftmals Langzeitabos angeboten werden, sollte man sich mit Hilfe des angebotenen Probemonats noch einmal konkret von den Dienstleistung √ľberzeugen. Gem√§√ü des Test bieten diverse Anbieter diese Option an.

Ist der Vertrag erst einmal abgeschlossen, erh√§lt man eine neue IP-Adresse. Die alte ist nur noch f√ľr den √∂rtlichen Internetbetreiber ersichtlich. Zudem besteht nun ein gewisser Internetschutz wie sich im Test ergab. Dieser ist jedoch nicht g√§nzlich ausreichend. Daher ist ein zus√§tzlicher Internetschutz notwendig. Hierzu ist eines der bereits bekannten Virenschutzprogramme durchaus ausreichend, vorausgesetzt, es handelt sich um eines der guten Programme.

Damit man lange gut mit dem VPN-Anbieter zusammenarbeiten kann, ist es sinnvoll, jedes angebotene Update zu installieren. Nur so ist es m√∂glich, dass eine problemlose Anwendung √ľber eine langen Zeitraum gew√§hrleistet werden kann. Kommt es zu schwerwiegenden Probleme, sollte sofort der Support involviert werden. Telefonische Hilfe oder Live-Chat-Support stehen bei jedem Anbieter zur Verf√ľgung, sodass auch kleine Probleme sofort behoben werden k√∂nnen. Die Erreichbarkeit kann variieren.

FAQ

Was ist das VPN?

Gestellte Fragen zu VPN im Test und VergleichBeim VPN handelt es sich um ein virtuelles, pers√∂nliches Netzwerk, √ľber das man auf geschlossene Netzwerke zugreifen kann, die sich nicht vor Ort befinden

Welchen VPN-Anbieter sollte man wählen?

Um sich f√ľr den passenden Anbieter entscheiden zu k√∂nnen, ist es notwendig, sich die aktuellsten Berichte √ľber die Anbieter anzusehen. Das grunds√§tzliche Preis-Leistungs-Verh√§ltnis sowie die pers√∂nlichen Anspr√ľche an das Programm entscheiden, welche Anbieter gew√§hlt wird.

Welche Bedeutung hat Datenschutz f√ľr die Anbieter?

Der Datenschutz unterliegt den nationalen Bestimmungen. Daher ist auf den Firmenhauptsitz des Unternehmens zu achten. Er entscheidet √ľber den tats√§chlichen Datenschutz des Anbieters.

Wer benötigt ein VPN-System?

FAQ VPN im Test und VergleichUnternehmen, die einen gro√üen Datenfluss √ľber das Internet versenden, sowie User, die viel Zeit mit Onlinegaming oder Onlinerecherche betreiben, tun gut daran, sich eines VPN-Dienstes zu bedienen.

Welche Kosten kommen auf einen zu?

Je nach Anbieter k√∂nnen die Kosten variieren. Zudem darf man sich √ľber unterschiedliche ‚ÄěSonderangebote‚Äú freuen.

Was wird bei Problemen gemacht?

Bei Problemen steht der Support des jeweiligen Anbieters zur Verf√ľgung, um schnelle Unterst√ľtzung zu bieten.

Welche Systemvoraussetzungen gibt es?

Grunds√§tzlich k√∂nnen alle IoS-, Android-, Mac- und Windowsprogramme mit einem VPN unterst√ľtzt werden. Dies kann von Anbieter zu Anbieter variieren und ist direkt der Angebotsbeschreibung zu entnehmen.

Alternativen zum VPN

Die Alternative, die dem VPN in nichts nachsteht, nennt sich Fernzugriff von Team Viewer. Hierbei wird eine direkte Verbindung von einem dezentralen Ger√§t zu einem Unternehmensnetzwerk gew√§hrt, wobei der User Zugang zu allen Dateien und Ressourcen erh√§lt. Host Ger√§te, Netzwerkserver und √§hnliches sind nicht notwendig. Die Installation ist einfach. Der Zugriff kann von vielen Ger√§ten gleichzeitig durchgef√ľhrt werden. Der Team Viewer sorgt f√ľr sichere Verbindungen. Hingegen sorgt das VPN lediglich f√ľr einen problemlosen Datentransfer und Anonymit√§t. Auch beim VPN k√∂nnen die Daten nur unter gro√üen Aufwand abgegriffen wer.

Links

√Ąhnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (115 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...