In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Schwimmbrille Test 2020 ‱ Die 7 besten Schwimmbrillen im Vergleich

Wer beim Schwimmen seine Augen vor Chlor- oder Salzwasser schĂŒtzen will, greift auf eine Schwimmbrille zurĂŒck. Schwimmbrillen dienen als Augenschutz im Wasser. Mit ihrer speziellen AusfĂŒhrung verbessern sie außerdem die Sicht, sei es beim Schwimmtraining oder beim Planschen. Das Kopfband sorgt fĂŒr den guten Halt der Schwimmbrille sowie fĂŒr den Komfort.

Schwimmbrille Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Schwimmbrille?

Schwimmbrillen dienen als Augenschutz im Wasser. Mit ihrer speziellen AusfĂŒhrung verbessern sie außerdem die Sicht, sei es beim Schwimmtraining oder beim Planschen. Das Kopfband sorgt fĂŒr den guten Halt der Schwimmbrille sowie fĂŒr den Komfort.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Schwimmbrillen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie funktioniert eine Schwimmbrille?

Was ist ein Schwimmbrille Test und Vergleich?Die EignungsprĂŒfung weist bereits auf die Funktionsweise der Schwimmbrillen hin. FĂŒr die gute Durchsicht ist ein ausreichend großes Sichtfeld gefragt, das im besten Fall einen Beschlagschutz hat.

Die genaue Funktion richtet sich danach, ob es sich um ein Freizeitmodell oder um einen Augenschutz fĂŒr Leistungsschwimmer geht. In den Tests werden deshalb diverse AusfĂŒhrungen untersucht.

 Die Anwendung der Schwimmbrillen aus dem Vergleich bietet sich im Schwimmsport sowie im Freizeitbereich an. Verglichen mit den Sportschwimmbrillen sind die Hobby-AusfĂŒhrungen meistens etwas grĂ¶ĂŸer und komfortabler.

Pool

Hier schĂŒtzt die Schwimmbrille die Augen vor Chlorwasser und Spritzern. Die diversen Modelle stehen fĂŒr Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur VerfĂŒgung.

Meer

Ein Schutz vor Salzwasser und kleinen Schmutzpartikeln ist fĂŒr den Strandurlaub sehr sinnvoll. HierfĂŒr bieten sich die kleinen Modelle aus dem Vergleich an.

Badesee

Beim zĂŒgigen Kraulen oder Planschen verhindert die Brille, dass Wasser in die Augen kommt.

Welche Arten von Schwimmbrillen gibt es?

In der Erhebung haben sich drei Hauptmodelle herauskristallisiert:

  • Saugnapfbrille
  • Schwedenbrille
  • Schwimmmaske

Saugnapfbrille

Welche Arten von Schwimmbrille gibt es in einem Testvergleich?Diese beliebte Schwimmbrille verfĂŒgt meistens ĂŒber Silikondichtungen, die dafĂŒr sorgen, dass der Brillenrand nicht ins Gesicht eindrĂŒckt, sich aber trotzdem leicht festsaugt.

Durch die Kongruenz von Ausstattung und gutem Sitz steht sie fĂŒr Freizeitschwimmer und auch fĂŒr Amateure und Profi-Schwimmer zur VerfĂŒgung. Das Gewicht und der Wasserwiderstand sind im Vergleich zur Schwedenbrille allerdings höher.

Schwedenbrille

Hierbei handelt es sich um den Favoriten fĂŒr den Profisport. Als Wettkampf-Schwimmbrille bewĂ€hrt sich dieses Modell im Test durch seine StabilitĂ€t und FunktionalitĂ€t. Auch hier sind die GlĂ€ser aus Hartplastik gefertigt, doch Silikondichtungen sind nicht vorhanden. Die Schwedenbrille ist leichtgewichtig und besonders preiswert, aber auf Dauer unkomfortabel.

Schwimmmaske

Im Vergleich zu den anderen Schwimmbrillen bedeckt die Schwimmmaske einen grĂ¶ĂŸeren Teil des Gesichts. Daher eignet sie sich eher zum Schnorcheln und fĂŒr den Freizeiteinsatz.

Bei der AbwĂ€gung von Komfort, hohem Wasserwiderstand und Mehrgewicht geht es darum, die Schwimmbrille aus dem Test auf die eigenen WĂŒnsche abzustimmen.

So werden Schwimmbrillen getestet

Nach diesen Testkriterien werden Schwimmbrille bei uns verglichenIn dieser Vergleichstabelle möchten wir auf die wichtigsten Tests und Auswahlkriterien der Schwimmbrillen eingehen.

VerarbeitungsqualitÀt

Die Schweden- oder Saugnapfbrillen aus dem Vergleich sollten solide verarbeitet sein. Die Experimente weisen auf die ZuverlĂ€ssigkeit und entsprechende BestĂ€ndigkeit hin. Auch Komfort und Sicherheit hĂ€ngen von den sauberen ÜbergĂ€ngen ab.

Haltbarkeit

Wenn die Brille schlecht verklebt ist oder aus minderwertigem Material besteht, hĂ€lt sie nur fĂŒr kurze Zeit.

Hier lohnt es sich, einen Test hinsichtlich der StabilitĂ€t durchzufĂŒhren oder einen Blick auf die fundierten Vergleiche zu werfen.

Tragekomfort

Folgende Eigenschaften sind in einem Schwimmbrille Test wichtigDer Komfort ist abhĂ€ngig von den Silikondichtungen und der Art des Kopfbandes. Im Optimalfall ist die Schwimmbrille bequem zu traten, ohne dass es an irgendeine Stelle drĂŒckt oder kneift.

Kopfband

Dieses Element lÀsst sich im Allgemeinen verstellen, doch es gibt unterschiedliche Systeme. Im Test wird deutlich, wie wichtig eine einfache Verstellbarkeit ist, mit der ggf. auch Kinder klarkommen. Die besten Schwimmbrillen im Vergleich lassen sich mit nur einer Hand verstellen.

Wasserdichtigkeit

An den BrillenrĂ€ndern darf kein Wasser eindringen, sonst erfĂŒllt die Brille nicht ihren Zweck. Gegebenenfalls sollte es möglich sein, das Kopfband und auch den Nasensteg anzupassen.

Sichtfeld und Scheibe

Nach diesen wichtigen Eigenschaften wird in einem Schwimmbrille Test geprĂŒftDie Tests belegen, wie wichtig eine gute Unterwassersicht ist. DafĂŒr wird ein großes Sichtfeld benötigt. Auch die Art der Scheibe wirkt sich auf die verzerrungsfreie Sicht aus.

Beschlag-Schutz

Temperaturunterschiede und andere Faktoren können zum Beschlagen der BrillenglĂ€ser fĂŒhren. Im Vergleich zeigt sich, dass eine Anti-Fog-Beschichtung sehr wirkungsvoll ist und diesen Beschlag verhindert. Ein lĂ€nger andauernder Test weist auf die QualitĂ€t des Beschlag-Schutzes hin.

UV-Schutz

Vor allem fĂŒr den Einsatz in Outdoor-GewĂ€ssern ist ein UV-Schutz sinnvoll. Doch auch in der Schwimmhalle kann dieser Schutz reflektierendes Licht abschwĂ€chen.

Photochromatische Tönung

 Dieses QualitÀtsmerkmal ist im Test der besten Schwimmerbrillen zu verzeichnen. Die Selbsttönung verhilft den Schwimmern zur optimalen Sicht, da sich die GlÀser an die aktuelle Lichtsituation anpassen.

Worauf muss ich beim Kauf einer Schwimmbrille sonst noch achten?

Allgemeine Anforderungen

Worauf muss ich beim Kauf eines Schwimmbrille Testsiegers achten?GrundsĂ€tzlich geht es beim Vergleich der Schwimmbrillen um den perfekten Sitz, ein angenehmes TragegefĂŒhl und den zuverlĂ€ssigen Schutz gegen Chlor- oder Salzwasser.

Eine genaue Kontrolle der QualitĂ€tseigenschaften sollte immer stattfinden, sei es fĂŒrs Freizeitschwimmen, fĂŒr den Schulsport oder fĂŒr professionelles Schwimmtraining.

Passgenauigkeit zur Kopfform

Die Auswahl einer Saugnapf- oder Schwedenbrille richtet sich nach der individuellen Kopfform und dem Gesicht. Zudem sollte die Empfindlichkeit des TrĂ€gers berĂŒcksichtigt werden. Erst mit der perfekt passenden Schwimmbrille ist man auf das FreizeitvergnĂŒgen oder den Wassersport richtig vorbereitet.

SehstÀrke

Inzwischen gibt es viele Schwimmbrillen mit SehstÀrke. Einige Hersteller aus dem Vergleich bieten Modelle im Bereich zwischen -8 und +8 Dioptrien an.

Auch mit SehschwÀche kann man also am Schwimmunterricht teilnehmen, ohne dass es zu BeeintrÀchtigungen kommt.

Material

Die Inspizierung der Materialien zeigt, dass die BrillenglÀser hÀufig von Kunststoff- oder Gummi-Elementen gehalten werden. Am Rand sind sie zusÀtzlich mit Silikon oder Schaumstoff versehen. Dieses Material sollte möglichst bestÀndig sein und dient gleichzeitig dem Komfort.

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Hersteller

  • Aqua Sphere
  • Huub Aphotic
  • Everest Fitness
  • Limuwa
  • Zoggs
  • Adidas
  • Arena
  • Speedo
  • Cressi
  • Beco
 Aqua Sphere ist eine italienische Marke, die seit 1997 besteht. In den aktuellen Studien taucht der Name hĂ€ufig auf den ersten PlĂ€tzen der Tests auf. Die Premium-Marke gehört zum Unternehmen Aqua Lung, Hersteller von zahlreichen modernen Produkten fĂŒr den Wassersport. Neben dem umfassenden Sortiment von Swimwear prĂ€sentiert Aqua Sphere vielfĂ€ltiges Schwimmzubehör sowie Trainings-Equipment und Accessoires.
Huub Aphotic: Der Triathlon-Spezialist Huub steht fĂŒr ausgereifte Sport- und Trainingsartikel und konzentriert sich vor allem auf die BedĂŒrfnisse von Leistungssportlern. FĂŒr die guten Ergebnisse in den Tests befasst sich das Unternehmen mit umfassenden Forschungsarbeiten und praktischen Tests.
Everest Fitness: Die Marke wendet sich an Wettkampf- und Freizeitsportler. Bei den Schwimmbrillen ĂŒberzeugen die Everest Schwimmbrillen durch ihre hervorragende Schutz-Ausstattung und den klaren Durchblick. Abgesehen von der AusrĂŒstung fĂŒr den Schwimmsport prĂ€sentiert der Hersteller auch hochklassige Artikel fĂŒr viele andere Sportarten.
Limuwa: Von dieser Marke kommen zahlreiche Sport- und Freizeitartikel. Die Limuwa Schwimmbrillen können mit QualitĂ€tsmerkmalen wie einer Anti-Beschlagschicht und UV-Schutz ĂŒberzeugen. Damit landen die Freizeit- und Profischwimmbrillen in den Vergleichen bei den besten Modellen.
Zoggs: Das australische Unternehmen wurde 1992 gegrĂŒndet und ist fĂŒr seine innovativen Ideen bekannt. Unter anderem prĂ€sentierte es die praktischen Split-Yoke-Gurte als Standardlösung und auch der UV-Schutz spielte fĂŒr Zoggs schon frĂŒh eine Rolle. Als Experte fĂŒr den Schwimmsport wendet sich der Hersteller an alle Altersgruppen und Leistungsklassen. In der GegenĂŒberstellung mit anderen Wettbewerbern beweist Zoggs sein Expertenwissen.
Adidas: In den Tests darf die große, deutsche Sportmarke nicht fehlen. Das Traditionsunternehmen aus Herzogenaurach hĂ€lt Sportartikel fĂŒr nahezu jede Sportart bereit. Auch Accessoires, Bekleidung und Lizenzprodukte von adidas sind erhĂ€ltlich. Entsprechend stark ist die weltweite PrĂ€senz des international agierenden Unternehmens. Beim Vergleich werden die Schwimmbrillen von adidas ebenso grĂŒndlich getestet wie alle anderen. Die positiven Ergebnisse der Tests zeigen, dass die QualitĂ€tsstandards sehr hoch sind.
Arena: Das Unternehmen hat seinen Sitz in Italien, wurde jedoch von einem Deutschen gegrĂŒndet. 1973 baute der Sohn von Adolf Dassler seine eigene Sportartikel-Produktion auf und konzentrierte sich vorwiegend auf Schwimmbekleidung und –zubehör. Die SchwimmausrĂŒstung von Arena kann sich im Test durch den Einsatz von High-Performance-Materialien bewĂ€hren und ist damit auf dem internationalen Markt sehr erfolgreich.
Speedo: Die international bekannte Marke fĂŒr Schwimmartikel hat ihren Ursprung im Jahr 1914. Das Unternehmen MacRae Knitting Mills aus Australien erweiterte sein Sortiment um Badebekleidung. Im Laufe der Zeit kamen weitere Artikel hinzu, unter anderem Schwimmbretter und Schwimmbrillen. Diese können im internationalen Vergleich und in intensiven Tests ĂŒberzeugen und sind entsprechend gefragt. Auch im Triathlon hat sich die Marke Speedo bewĂ€hrt.
Cressi: Der komplette Name des Unternehmens fĂŒr Tauch- und Schwimmsportartikel ist Cressi-Sub S.p.A. Offiziell wurde es 1946 in Genua gegrĂŒndet, doch die Produktion sowie der Verkauf begannen schon einige Jahre vorher. Das Produktsortiment bestand zunĂ€chst aus Harpunen und Tauchmasken, spĂ€ter wurde es immer weiter ergĂ€nzt.
Beco: Das deutsche Mittelstandsunternehmen existiert seit 1923 und entwickelte sich zum erfolgreichen Lieferanten fĂŒr Badehauben. Heute gibt es vielfĂ€ltigen Schwimmsportartikel, vom Zubehör fĂŒr Aquafitness bis zur Bekleidung.

Internet oder Fachhandel: Wo kaufe ich meine Schwimmbrille?

Wo kaufe ich einen Schwimmbrille Test- und Vergleichssieger am besten?Die Suche nach einer Schwimmbrille im FachgeschÀft kann etwas umstÀndlich sein, deshalb ziehen immer mehr Kunden den Online-Kauf vor. Hier fÀllt die Nebeneinanderstellung der besten Produkte leichter.

Die Vergleichssieger sind einfacher zu finden, außerdem gibt es die Möglichkeit, Preise und Ausstattung direkt zu vergleichen.

Die Links zu aktuellen Tests und die Kundenmeinungen sind ebenfalls nĂŒtzlich. Des Weiteren sind die Schwimmerbrillen im Internet meistens zu einem gĂŒnstigeren Preis erhĂ€ltlich.

Diese Vor-und Nachteile schildern Kundenrezensionen

MaterialschwÀchen

Vorteile aus einem Schwimmbrille TestvergleichEin Produkttest zeigt, wie stabil das Material der Schwimmbrille ist. Wenn es schon bei der ersten Probe zu Rissen im Kopfband oder offenen Stellen an der Silikondichtung kommt, ist das ein deutlicher Hinweis auf mangelnde QualitÀt. Hier lohnt sich ein Blick auf die seriösen Tests, um die MaterialqualitÀten zu vergleichen.

Fehlender Komfort

 Einige Kunden monieren den unzureichenden Komfort. Das kann an einem zu harten Brillenrand oder am Kopfband liegen. In einem genauen Test lÀsst sich feststellen, wie gut der Komfort ist.

Überempfindlichkeit

Nennenswert Vorteile aus einem Schwimmbrille Testvergleich fĂŒr KundenBeim ersten Versuch mit der Schwimmerbrille sollte diese nicht gleich kaputt gehen, doch einige KĂ€ufer haben schlechte Erfahrungen gemacht. Hier lohnt sich ein genauer Vergleich und ggf. ist eine Reklamation nötig.

Keine klare Sicht

Wenn beim Test Unklarheiten im Brillenglas die Sicht stören, kann das an Kratzern oder am Beschlag liegen. Mit einem grĂŒndlichen Vergleich und der BerĂŒcksichtigung der BrillenqualitĂ€t lĂ€sst sich dieses Problem verhindern.

Undichtigkeit

Diese Problematik zeigt sich im eindringenden Wasser, das die Sicht stört und außerdem dazu fĂŒhrt, dass man bald die Schwimmbrille abnimmt.

Ein Test hilft dabei, die undichte Stelle zu finden und beim HĂ€ndler zu reklamieren.

Fehlende Antibeschlag-Beschichtung

Ohne diese Beschichtung ist die Sicht nicht mehr klar, sodass man unter Wasser kaum noch etwas sehen kann. Darum sollte beim Vergleich auf einen wertigen Beschlagschutz geachtet werden.

Ungeeignetes Kopfband

Die wichtigsten Vorteile von einem Schwimmbrille Testsieger in der ÜbersichtIm Testlauf zeigt sich, ob das Kopfband der Schwimmbrille fĂŒr die eigenen Zwecke infrage kommt. Es darf nicht zu fest und nicht zu locker sein. Auch die Fixierung sollte stimmen: Schwimmbrillen fĂŒr Kinder sind beispielsweise besonders leicht zu fixieren.

UmstÀndliche Handhabung

Einige Nutzer beschweren sich ĂŒber die schwierige Bedienung. Wer von Beginn an bei den Tests auf ein simples Handling achtet, hat keine Probleme mit dem Verstellen oder Aufsetzen der Schwimmbrille.

Kleines Sichtfeld

 Die Saugnapfbrillen können ein recht kleines Sichtfeld haben. Darum ist es wichtig, beim Vergleich auf ein uneingeschrÀnktes Blickfeld zu achten.

Nicht rutschfest

Ein rutschendes Kopfband fĂŒhrt dazu, dass die Schwimmerbrille nicht fest sitzt. Auch die ungeeignete Form kann die Ursache fĂŒr den fehlenden Halt sein. Hier ist ein genauer Test erforderlich, um eine nicht rutschfeste und zugleich komfortable Schwimmbrille zu finden.

VorzĂŒge, die sich im Praxistest gezeigt haben

Komfort

Welche Schwimmbrille Modelle gibt es in einem Testvergleich?Ein weiches Kopfband und Silikon- oder Schaumstoffdichtungen am Brillenglas wirken sich positiv auf den Tragekomfort aus.

Dichtigkeit

Damit wird sichergestellt, dass an keiner Stelle Wasser hinter die BrillenglÀser dringt.

Beschlagfreiheit

 QualitÀts-Schwimmbrillen aus dem Test bieten jederzeit klare Sicht, unabhÀngig von den Bedingungen.

Kratzfestigkeit

Die einfache Bedienung vom Schwimmbrille Testsieger im Test und VergleichBestĂ€ndige GlĂ€ser schĂŒtzen vor Kratzern, darum lohnt sich ein Vergleich der GlasqualitĂ€t.

Großes Sichtfeld

Die augenscheinliche Ähnlichkeit der Schwimmbrillen kann tĂ€uschen, denn einige Modelle haben im Vergleich zu anderen ein deutlich grĂ¶ĂŸeres Sichtfeld.

Pflegeleichtigkeit

Beim Testen zeigt sich, dass manche Schwimmerbrillen besonders leicht zu pflegen und entsprechend schnell einsatzbereit sind.

Verstellbarkeit

Die meisten Schwimmerbrillen aus dem Vergleich sind verstellbar, doch bei einigen reicht eine Hand aus, um sie aufzusetzen oder die LĂ€nge des Kopfbandes anzupassen.

Einfaches Handling

Beste Hersteller aus einem Schwimmbrille TestvergleichNicht nur die Kinder-Schwimmbrillen sollten gut zu handhaben sein. Die Testsieger-Modelle ĂŒberzeugen im praktischen Einsatz durch ihre intuitive, simple Bedienung.

BestÀndigkeit

Ob eine Kundenrezension oder ein Testergebnis ausschlaggebend ist, im direkten Vergleich können die Schwimmbrillen ĂŒberzeugen, die besonders lange halten, ohne Gebrauchsspuren aufzuweisen.

Sicherheit

Dieses Merkmal zeigt sich einerseits im guten Sitz der Schwimmbrille, andererseits in der Bruchfestigkeit.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Schwimmbrille

Alles wissenswerte aus einem Schwimmbrille TestSchon in frĂŒheren Jahrhunderten gab es Schwimmbrillen,wie Funde aus dem Vorderen Orient belegen. Die damaligen Taucher trugen eine Art Augenschutz bei sich, der die klare Sicht unter Wasser sicherstellen sollte. Die speziellen GlĂ€ser befestigten sie mit einer Halterung vor ihren Augen.

Der VorlĂ€ufer der heutigen Schwimmerbrille ist jedoch die Motorradbrille, die im frĂŒhen 20. Jahrhundert umfunktioniert wurde. Anfangs handelte es sich dabei um EinzelstĂŒcke, die von den Schwimmern selbst umgerĂŒstet wurden.Erst etwas spĂ€ter kam es zu einer konzentrierten Weiterentwicklung von Sport-Schwimmbrillen. Diese Ă€hnelten Plastikbechern im Miniaturformat, die von Gummis gehalten wurden. Diese GummibĂ€nder dienten gleichzeitig als Kopfband.

Von dieser Grundkonstruktion aus wurden die Brillen weiter verfeinert. ZunÀchst war es ohnehin noch nicht erlaubt, diese bei sportlichen WettkÀmpfen zu tragen. Daher kamen die noch unausgereiften Modelle lediglich in der Freizeit zum Einsatz. Erst nach Verbesserungen der Bauweise und Materialien wurden die modernisierten Schwimmbrillen auch im Profi-Sport zugelassen.

Die Optimierung durch mehr Komfort, BestĂ€ndigkeit und zusĂ€tzliche Ausstattung ist die Grundlage fĂŒr die aktuellen Tests von Schwimmbrillen. Inzwischen sind die Formen ergonomisch und teilweise dynamisch gestaltet.
Die Brillen haben einen UV-Schutz, sie beschlagen nicht mehr und sind entsprechend sicher geworden. Ein Blick auf die heutigen Vergleiche zeigt, dass die Entwicklung noch weiter geht, um Komfort und Sicherheit zu perfektionieren.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Schwimmbrille

Alle Zahlen und Daten aus einem Schwimmbrille Test und VergleichDie Produktdaten und Tests weisen auf die diversen Kundengruppen und Anforderungen an die aktuellen Schwimmbrillen hin. Die Vielfalt der Modelle hĂ€ngt mit der Tatsache zusammen, dass diese Art von Brille fĂŒr Leistungssport, Freizeitschwimmen und andere BedĂŒrfnisse hergestellt wird.

Im Vergleich und in der Untersuchung der Schwimmerbrille geht es auch um die Nutzeranforderungen von Personen mit SehschwÀche oder Tauchern bzw. Schnorchlern, die bevorzugt eine Schwimmmaske tragen.

Die Recherche nach einer modernen Schwimmbrille, die perfekt sitzt, fĂŒhrt die Kunden zu den ausfĂŒhrlichen Tests und Vergleichen.

Die besten Kaufratgeber aus einem Schwimmbrille Test und VergleichPreisgĂŒnstige Modelle gibt es fĂŒr Kinder sowie fĂŒr Erwachsene, die Fakten weisen darauf hin, dass in jedem Fall die QualitĂ€t wichtig ist, doch auch der Verwendungszweck spielt mit in die Kaufentscheidung hinein. Es handelt sich um ein SportgerĂ€t und nicht um ein Spielzeug, das sollte auch Kindern bewusst sein.

An den Verkaufszahlen und Daten zur Schwimmerbrille lĂ€sst sich ablesen, wie wichtig neben der passenden GrĂ¶ĂŸe die Detailausstattung ist. Hierzu gehört einerseits der Beschlag-Schutz fĂŒr den klaren Durchblick, andererseits der UV-Schutz. TatsĂ€chlich ist dieser UV-Schutz wichtiger, als viele KĂ€ufer glauben. Die besten Schwimmbrillen filtern 100 % der UV-Strahlung und sind damit ideal fĂŒr den Strandurlaub geeignet.

Das Risiko von Spiegelungen der Sonnenstrahlen lÀsst sich damit deutlich verringern. Detailangaben dazu sind auf der Verpackung oder auf den KunststoffglÀsern zu finden.

Schwimmbrille in 4 Schritten richtig aufsetzen

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
Die Brille ohne Benutzung des Kopfbandes an die Augen halten – wenn sie sich ansaugt, ist das ein gutes Zeichen.
Schwimmbrille mit einer Hand festhalten und das Band um den Kopf legen, gegebenenfalls die Position korrigieren. Ein leichter, gleichmĂ€ĂŸiger Druck um die Augen und der Ansaugeffekt deuten auf den richtigen Sitz hin.
Gegebenenfalls Kopfband kĂŒrzer oder lĂ€nger stellen, damit die Brille komfortabel aber sicher sitzt.
Kurzen Test im Wasser durchfĂŒhren, um den Sitz zu ĂŒberprĂŒfen und ggf. das Band neu einzustellen.

10 Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Die Schwimmerbrille aus dem Test braucht nach jeder Benutzung eine Reinigung.

Tipp 2

Tipp 2

Die empfindlichen Bauteile und Materialien beim Reinigen vorsichtig behandeln.

Tipp 3

Tipp 3

BrillenglĂ€ser sind mit klarem, salz- und chorfreiem Wasser abzuspĂŒlen.

Tipp 4

Tipp 4

An der Luft trocknen lassen, um Kratzspuren auszuschließen.

Tipp 5

Tipp 5

Bei Bedarf Antibeschlag-Spray fĂŒr Schwimm- und Taucherbrillen verwenden.

Tipp 6

Tipp 6

Mit Spucke reinigen – Speichel enthĂ€lt Mucine, die als Schutzfilm in der Schwimmbrille dienen und dem Beschlagen entgegenwirken.

Tipp 7

Tipp 7

StabilitĂ€t des Kopfgummis und seiner Verbindung prĂŒfen.

Tipp 8

Tipp 8

Gelegentliche Kontrolle von eventuellen MaterialschwÀchen.

Tipp 9

Tipp 9

Transport und Aufbewahrung in Etui oder Tasche.

Tipp 10

Tipp 10

Schwimmerbrille nicht in der prallen Sonne liegen lassen, da dauerhafte UV-Strahlung schÀdlich sein kann.

NĂŒtzliches Zubehör

Kopfband

Das beste Zubehör fĂŒr Schwimmbrille im TestBesonders beliebt sind moderne und langlebige KopfbĂ€nder aus Silikon. Diese stehen in diversen Farben und Breiten zur VerfĂŒgung. Ein breites Kopfband ĂŒberzeugt im Test durch den guten Halt sowie durch einen angenehmen Komfort, da sich der Druck besser verteilt.

Ein Ersatzband sollte nach Möglichkeit die gleiche Geometrie haben wie das Originalband. Die Testnote von Schwimmerbrille und Kopfband hilft dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Korrekturlinse

Mit Einsetzlinse lĂ€sst sich der Dioptrienwert verĂ€ndern, sodass die Schwimmbrille aus dem Vergleich ein besseres Seherlebnis bietet, auch fĂŒr Menschen mit einer SehschwĂ€che.

Diese brauchen durch den Einsatz der geeigneten Linse keine Kontaktlinsen zu tragen und können unter Wasser hervorragend sehen.

Service-Set

Die besten Alternativen zu einem Schwimmbrille im Test und VergleichDie verschiedenen Service-Sets fĂŒr die Schwimmerbrillen aus dem Vergleich können verschiedene Elemente enthalten. Teilweise handelt es sich um Ersatz-Sets mit KopfbĂ€ndern und Nasenstegen. Andere Sets beinhalten Montageteile, die ein einfaches Auswechseln der Elemente möglich machen.

Brillentasche

Eine Tasche oder ein Etui sorgt dafĂŒr, dass die Schwimmbrille heile bleibt und vor der direkten Sonneneinstrahlung geschĂŒtzt wird.

Im Test dieser Brillentaschen lĂ€sst sich feststellen, welche Materialien besonders gut schĂŒtzen.

Antibeschlag-Spray

Damit lÀsst sich der Beschlag-Schutz der Brille optimieren. Teilweise sind diese Sprays mit einem Reinigungsmittel vermischt. Ein Blick auf die Tests hilft dabei. das beste Spray zu finden.

Stiftung Warentest Schwimmbrille Test – die Ergebnisse

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie SchwimmbrilleIn der Analyse der Warentests sind zahlreiche Informationen zu den Schwimmerbrillen zu finden. Dabei geht es um die Vorstellung der besonders beliebten Produkte, um das Preis-Leistungs-VerhÀltnis und um die besonderen QualitÀtsmerkmale im Test.

Die unabhĂ€ngigen Vergleiche befassen sich mit verschiedenen Arten von Schwimmbrillen fĂŒr Kinder und Erwachsene. HauptsĂ€chlich geht es dabei um innovative Features wie Anti-Fog-Beschichtung, Kopfband mit speziellem System, Silikonrahmen, UV-Schutz und Schadstofffreiheit. Im Optimalfall sind die Schwimmerbrillen PVC-frei und haben einen Rahmen mit Komfort-Ausstattung.

In den neusten Tests punkten die besten Brillen mit einem flexiblen Rahmen, der sich an die Gesichtsform anpasst. Gleichzeitig hat die Konstruktion eine gute StabilitÀt. Die umfassende Auswertung aus dem Vergleich und Test zeigt, dass superweiche Dichtungen durch ihren hohen Komfort besonders stark nachgefragt sind.

In Übereinstimmung mit den Kundenbewertungen und den unabhĂ€ngigen Tests können wir sagen, dass die großen QualitĂ€tsmarken wie Arena, Speedo und Aqua Sphere alle AnsprĂŒche erfĂŒllen. Damit platzieren sich diese Namen im Vergleich auf den vorderen PlĂ€tzen.

FAQ

Wie kann ich eine Schwimmbrille reinigen?

Alle Fakten aus einem Schwimmbrille Test und VergleichEs reicht aus, die Brille mit klarem Wasser auszuspĂŒlen. Reinigungsmittel sind normalerweise unnötig, zudem ist darauf zu achten, dass die empfindlichen Materialien nicht angegriffen werden.

Wie wird die Schwimmbrille richtig aufgesetzt?

Die GlÀser werden auf die Augen gesetzt und mit einer Hand gehalten, dann zieht man mit der anderen Hand das lange Band um den Kopf. Gegebenenfalls noch einmal nachjustieren, und die Schwimmbrille sitzt.

Wie sitzt eine Schwimmbrille richtig?

Im Test der Schwimmerbrillen wird erklÀrt, wie die Brille optimal sitzt. Der Rahmen um die GlÀser saugt sich um die Augen herum sanft an und das Kopfband verrutscht nicht.

So bleibt die Brille an ihrem Platz, auch beim Herumplanschen und Kraulen.

Wie weit darf ich mit der Schwimmerbrille hinabtauchen?

Wie langlebig ist ein Schwimmbrille Testsieger im DauereinsatzLaut DLRG sollten die Schwimmer maximal 60 cm tief mit einer herkömmlichen Schwimmbrille tauchen. Die Tests zeigen jedoch, dass auch TauchgÀnge von 2 m Tiefe möglich sind.

Wie sinnvoll sind polarisierte Brillen?

Polarisierte Schwimmbrillen haben im Vergleich zu einfachen Modellen einen sicheren Blendschutz. Sie eignen sich vor allem als Outdoor-Schwimmbrillen, denn sie minimieren das Risiko durch UV-Strahlen.

Was hilft gegen das Beschlagen der BrillenglÀser?

Die besten SchwimmglÀser aus dem Test haben eine Anti-Beschlag-Beschichtung, doch diese ImprÀgnierung kann mit der Zeit schwÀcher werden.

Gegebenenfalls lÀsst sich dieser Schutz durch die Nutzung eines Antifog-Sprays wiederherstellen.

Wie verhindert man Wasser in der Schwimmbrille?

Wie lang ist die Garantie bei einem Schwimmbrille TestsiegerStabiles Material und optimale Dichtungen halten die Brille wasserfrei. Ein Vergleich der QualitÀt hilft dabei, die geeignete Schwedenbrille zu finden, die als besonders dicht gilt und wettkampfgeeignet ist.

Warum sollte man eine Schwimmbrille tragen?

Mit der Brille sind die Augen vor schĂ€dlichen EinflĂŒssen von Chlor und Salzwasser geschĂŒtzt. Außerdem verleihen die speziellen BrillenglĂ€ser eine bessere Sicht unter Wasser. Auch die Dioptrien-Schwimmbrillen sind sehr nĂŒtzlich, denn sie erleichtern BrillentrĂ€gern das Schwimmen.

Was ist bei Schwimmsehhilfen zu beachten?

SehstĂ€rken-Schwimmbrillen gleichen die individuelle Fehlsichtigkeit aus und sind deshalb speziell fĂŒr eine Person geeignet. FĂŒr eine gute Sicht sind sie aus sehr dĂŒnnem Kunststoffglas gefertigt, darum sind sie recht anfĂ€llig fĂŒr Kratzer.

Welche Schwimmbrille ist besonders leicht zu handhaben?

Der Vergleich von Kinder-Schwimmbrillen zeigt, wie wichtig eine simple Bedienung ist.

Auch Erwachsene freuen sich ĂŒber einen einfach verstellbaren Rahmen und unkomplizierte VerschlĂŒsse. HierfĂŒr bieten sich die etwas stabileren Schwimmerbrillen an.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (490 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...