In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Nilfisk Hochdruckreiniger Test 2021 • Die 7 besten Nilfisk Hochdruckreiniger im Vergleich

Wenn der Schnee schmilzt und die Temperaturen langsam wieder wärmer werden, verspürt man oft die Lust auf einen Frühjahrsputz. Nun stellt sich die Frage, wie kann man die über den Winter verschmutzten Autos, Fahrräder und Wege am effizientesten reinigen? Ein Nilfisk Hochdruckreiniger eignet sich perfekt für diese Aufgabe. Nachfolgend erfahren Sie mehr zu diesem interessanten Thema. In unserem Test stellen wir Ihnen die Ergebnisse unserer Recherchen vor.

Bernd Vogelsammer
Bernd Vogelsammer

Den größten Teil meines Lebens habe ich mit der Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen verbracht. Über die Jahre habe ich mich als begeisterter
Bastler und Tüftler in weitere Bereiche vorgetastet und verfüge, auch dank der zahlreichen Produkttests für expertentesten.de, über ein erwiesene handwerliches Allgemeinwissen.
Meine große Leidenschaft ist das Schrauben an und Fahren von Oldtimern.

Mehr zu Bernd

Nilfisk Hochdruckreiniger Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Hochdruckreiniger und wie funktioniert er?

Ein Hochdruckreiniger ist das perfekte Gerät um das geliebte Auto von jeglichem Dreck zu befreien. Mit dem passenden Zubehör, ersparrt man sich viel Zeit und die Aufgabe wird zum Kinderspiel.Ein Hochdruckreiniger ist ein Gerät, dass es ermöglicht diverse Oberflächen mit Hilfe von Wasserdruck zu reinigen. Der Druck, mit welchem das Wasser austritt, ist je nach Modell unterschiedlich und wird in bar angegeben. Die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger ist wesentlich effizienter als mit einem Gartenschlauch.

Um das Gerät mit Wasser zu versorgen, wird es an einen herkömmlichen Gartenschlauch angeschlossen. Die eingebaute Pumpe setzt das Wasser dann unter Druck. Durch diesen Druck wird ein starker Wasserstrahl erzeugt. Mit Hilfe einer Sprühpistole, oder anderer Aufsätze wie Dreckfräse, Bürste oder Flächenreiniger, wird das Wasser dann auf das zu reinigende Objekt gelenkt.

Aufgrund des sehr hohen Wasserdrucks werden für die Reinigung meist keine Zusatzmittel benötigt. Dadurch sind diese Geräte sehr Umweltfreundlich. Sollte deNnoch ein zusätzliches Reinigungsmittel benötigt werden, kann es dem Wasser über einen Reinigungsmitteltank hinzugefügt werden.

Ein Hochdruckreiniger kann vielfältig eingesetzt werden. Aber was genau kann man mit diesem Gerät reinigen? Einige der wichtigsten Einsatzbereiche sind:

  • Auto
  • Fahrrad
  • Gehwege
  • Terrasse
  • Gartenmöbel

Dies sind nur einige Beispiele. Ein Hochdruckreiniger kann sehr vielfältig eingesetzt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Aufgrund des hohen Wasserdrucks, muss man allerdings aufpassen sehr empfindliche Oberflächen nicht zu beschädigen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Nilfisk Hochdruckreiniger

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Hochdruckreinigern gibt es?

Welcher Hochdruckreiniger zum Einsatz kommt, hängt von dem Grad der Verschmutzung und von der Größe der Fläche die bearbeitet wird ab. Des weiteren kommt es darauf an wie oft und in welcher intensität der Hochdruckreiniger betrieben wird.

Es macht einen großen Unterschied ob man ein- bis zweimal im Monat das Auto damit wäscht, oder ob das Gerät täglich mehrere Stunden in Betrieb ist. Dementsprechend variieren die verbauten Teile, die Größe der Geräte und ihre Leistung.

Kompaktgeräte für Zuhause

Diese Geräteklasse ist perfekt geeignet für die rasche Entfernung von leichten bis mittleren Verunreinigungen. Mit diesen Hochdruckreinigern ist man sehr mobil. Sie verfügen über einen Griff und Rollen. Außerdem haben sie wenig Gewicht und sind somit einfach zu handhaben.

Sie funktionieren mit Kaltwasser und über einen standard Stromanschluss. Hochdruckreiniger die mit Benzin oder Akku funktionieren, sind für den Hausgebrauch weniger geeignet. Geräte dieser Klasse sind ideal für alles rund ums eingene Zuhause. Sie besitzen eine Wasserfördermenge zwischen 400 und 600 Liter pro Stunde.

Geräte für kleine Betriebe

Hochdruckreiniger dieser Klasse sind zur Beseitigung von mittleren bis starken Verschmutzungen geeignet. Diese Geräte eignen sich sehr gut für kleinere Firmen. Mit ihnen lassen sich beispielsweise stark verschmutzte Maschinen reinigen.

Produkte dieser Kategorie sind für mehrfachen und längeren Einsatz gedacht. Mit einer Wasserfördermenge von bis zu 900 Litern pro Stunde, sind Sie großen Aufgaben gewachsen. Geräte dieser Kategorie werden oft mit Benzin oder Diesel betrieben. Es gibt sie auch in heißwasser Ausführung.

High – End Industriegeräte

Wie der Name bereits verrät, werden diese Geräte speziell für die Industrie gefertigt. Sie kommen zum Beispiel in der Landwirtschaft oder auf dem Bau zum Einsatz. Aufgrund der hohen und dauerhaften Belastung, sind diese Hochdruckreiniger mit sehr widerstandsfähigen Bauteilen gefertigt.

Diese Hochdruckreiniger entfernen selbst hartnäckigsten Schmutz. Deshalb haben sie  eine Wasserfördermenge von 1000 Litern pro Stunde oder mehr. Meistens an einem festen Platz installiert und mit großen Tanks für Reinigungsmittel ausgestattet, sind sie nicht für den Hausgebrauch geeignet.

Kaufkriterien im Hochdruckreiniger Test 2021

Wir haben uns eine Vielzahl von Nilfisk Hochdruckreiniger angesehen. Damit Sie die einzelnen Modelle besser miteinander vergleichen können, haben wir folgende Kaufkriterien herausgearbeitet.

Wasserdruck

Wie stark der Wasserdruck Ihres Hochdruckreinigers sein sollte, hängt ganz vom Anwendungszweck ab. Für den Heimgebrauch, sollte das Gerät allerdings mindestens 100 bar aufweisen. Für die Autoreinigung werden zum Beispiel in der Regel mindestens 110 bar empfohlen.

Dieser Wasserdruck ist jedoch nicht für alle Aufgaben ausreichend. Wollen Sie auch Ihre Auffahrt, einen Gehweg oder die Terrasse vom angesammelten Dreck befreien, muss ein Gerät mit mehr Leistung her. Für Aufgaben dieser Art sollten die Geräte 130 bar oder mehr haben.

Des Weiteren gilt es zu beachten wie empfindlich die Oberfläche, die Sie reinigen möchten, ist. Ist sie sehr empfindlich, sollte der Wasserdruck nicht zu hoch sein und die Hochdruckpistole nicht zu nahe an die Oberfläche gehalten werden. Dies ist wichtig um Beschädigungen zu vermeiden.

Wasserfördermenge

Auch überwachsene Gehwege lassen sich mit einem Hochdruckreiniger wieder auf Vordermann bringen. Man muss bei der Benutzung allerdings auf die gesetzlich zugelassenen Betriebszeiten achten.Bei der Wasserfördermenge gilt die Regel, je mehr Wasser durchfließt, desto besser und schneller geht die Reinigung vonstatten. Weis man schon vor dem Kauf das sehr anspruchsvolle Tätigkeiten durchgeführt werden, sollte man hier auf eine hohe Zahl achten.

Die Wasserfördermenge ist für eine gute Reinigungswirkung ebenso entscheidend wie der Wasserdruck. Je höher der Wasserdurchlauf ist, desto höher ist die Aufprallkraft. Dies ermöglicht eine schnellere Reinigung.

Zubehör

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist das mitgelieferte Zubehör. Zur Grundausstattung eines Nilfisk Hochdruckreinigers gehört beispielsweise ein mit widerstandsfähigen Aluminiumrohren gefertigter Teleskopgriff. Damit kann man den Wasserstrahl genau auf das jeweilige Ziel ausrichten.

Ein Hochdruckreiniger ist das perfekte Gerät um das geliebte Auto von jeglichem Dreck zu befreien. Mit dem passenden Zubehör, ersparrt man sich viel Zeit und die Aufgabe wird zum Kinderspiel. (Bidquelle: Colton Sturgeon / Unsplash)Mit dem Click & Clean System von Nilfisk, lässt sich das Zubehör schnell austauschen. Nicht nur diverse Düsen können auf diese Weise einfach angebracht werden. Auch Bürsten zur Terrassen- oder Fahrzeugreinigung kann man verwenden. Zu den wichtigsten verfügbaren Zubehörartikel zählen unter anderem folgende.

  • Powerspeed Düse
  • Tornado Düse
  • Teleskoplanze
  • Rohrreinigungsset
  • Terrassenreiniger
  • PKW Waschbürste

Nilfisk Hochdruckreiniger bieten außerdem genügend Platz um das Zubehör richtig aufzubewahren. Düse, Spritzpistole und Lanze können direkt am Gerät untergebracht werden. Somit hat man stehts jedes Stück mit einem Griff zur Verfügung und man erspart sich lästige Wege.

Auch überwachsene Gehwege lassen sich mit einem Hochdruckreiniger wieder auf Vordermann bringen. Man muss bei der Benutzung allerdings auf die gesetzlich zugelassenen Betriebszeiten achten. (Bildquelle: Momentmal / Pixabay)

Alternativen zu Hochdruckreinigern

Hochdruckreiniger sind sehr spezielle Geräte, die für einen spezifischen Zweck entwickelt wurden. Eine Alternative, die ein solch spezielles Gerät zu hundert Prozent ersetzt, gibt es daher nicht.

Für sehr leicht verschmutzte Oberflächen, kann man einen Gartenschlauch verwenden. Auch für den Gartenschlauch gibt es Aufsätze, welche die Reinigungsleistung erhöhen können. Vergleicht man die Zahlen zwischen Gartenschlauch und Hochdruckreiniger wird der Unterschied jedoch mehr als deutlich.

Der Gartenschlauch baut einen Druck von etwa 4 bar auf und verbraucht pro Stunde um die 3,500 Liter Wasser. Im Vergleich dazu arbeiten Hochdruckreiniger in einem Bereich zwischen 100 und 200 bar und verbrauchen zwischen 400 und 600 Litern Wasser pro Stunde.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Wer braucht einen Hochdruckreiniger?

Ein Nilfisk Hochdruckreiniger ist ein außerordentlich nützliches Gerät um diverse Dinge um und am Haus zu reinigen. Angefangen bei Autos, Motorrädern und Fahrrädern, über den Weg ums Haus oder die Terrasse, bis hin zur Hausfassade. Mit Hilfe des richtigen Geräts inklusive Zubehörs werden die gewünschten Objekte rasch von Schmutz und Unrat befreit.

Wie stark muss ein Hochdruckreiniger sein?

Die effektive Stärke eines Hochdruckreinigers setzt sich aus dem generierten Druck und der Wasserfördermenge zusammen. Für den normalen Hausgebrauch sind Geräte mit einem Druck zwischen 100 und 200 bar absolut ausreichend. Die Wasserfördermenge sollte in einem Bereich zwischen 350 und 600 Litern pro Stunde liegen.

Wie schließt man einen Hochdruckreiniger an?

Jedes Modell der hier verglichenen Nilfisk Hochdruckreiniger kann an einen herkömmlichen Wasserhahn anschließen. Für die seltenen Fälle, in denen der Anschluss nicht zusammen passt, gibt es Adapter um das Problem zu beheben.

Wie funktioniert eine Dreckfräse?

Eine Dreckfräse, bei der Firma Nilfisk Powerspeed-Düse genannt, ist eine rotierende Spitze, die bei Bedarf an der Hochdruckpistole angebracht wird. Mit der Dreckfräse wird ein sehr starker, punktueller und rotierender Strahl erzeugt. Durch diesen starken Wasserstrahl ist es möglich, sehr starke Verschmutzungen zu entfernen. Die Tiefenreinigung von stark verschmutzten oder mit Moos überwachsenen Steinplatten wird damit extrem vereinfacht.

Welches Öl passt für meinen Nilfisk Hochdruckreiniger?

Will man lange Freude an seinem Hochdruckreiniger haben, ist es wichtig das Gerät regelmäßig zu warten. Wird das Gerät häufig genutzt, sollte zumindest einmal pro Jahr ein Ölwechsel vorgenommen werden. Um die Langlebigkeit des Hochdruckreinigers zu garantieren, wird empfohlen auf hochwertiges Öl zurückzugreifen. Die Firma Nilfisk bietet dafür geeignete Produkte an.

Wann dürfen Hochdruckreiniger verwendet werden?

Geräte mit hoher Betriebslautstärke, dürfen unter umständen nicht zu jeder Tageszeit verwendet werden. Dies gilt für viele Geräte, unter anderem Hochruckreiniger. Geräte, die einen sehr hohen Geräuschpegel erzeugen, dürfen in Deutschland nicht zu jeder beliebigen Tageszeit benutzt werden. Laut der deutschen Lärmschutzverordnung, fällt der Hochdruckreiniger in dieselbe Kategorie wie etwa Rasenmäher, Motorsägen oder Heckenscheren. An Sonn- und Feiertagen ist die Benützung solcher Geräte komplett verboten. An den übrigen Tagen der Woche, darf ein Hochdruckreiniger von sieben Uhr morgens bis maximal 20 Uhr abends betrieben werden.

Wie reinigt man den Filter bei einem Hochdruckreiniger?

Baut ihr Hochdruckreiniger keinen Druck mehr auf, kann ein verschmutzter Filter der Grund dafür sein. Eine regelmäßige Reinigung des Filters wird daher dringend empfohlen. Bei den Hochdruckreinigern von Nilfisk, sitzt der Filter direkt hinter dem Anschluss für den Gartenschlauch. Um an den Filter zu gelangen, stecken Sie zuerst den Gartenschlauch ab. Das Verbindungsstück, mit dem der Schlauch am Gerät angeschlossen wird, können Sie ganz einfach mit der Hand herausschrauben. Den dahinter liegenden Filter können Sie dann mit Hilfe einer Sitzzange herausziehen. Reinigen Sie den Filter unter fließendem Wasser und setzen Sie ihn wieder in das Gerät ein.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (471 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...