In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Warmwasserspeicher Test 2020 ‚ÄĘ Die 8 besten Warmwasserspeicher im Vergleich

In unserer √ľbersichtlichen Tabelle finden Sie die besten Warmwasserspeicher aus diversen Tests im Vergleich.

Warmwasserspeicher Bestenliste 2020

Letzte Aktualisierung am:

√Ąhnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Warmwasserspeicher

Ein Warmwasserspeicher ist ein Ger√§t, das warmes Wasser speichert und f√ľr einen sp√§teren Gebrauch warmh√§lt.

Wie funktioniert ein Warmwasserspeicher?

Ein direkter Warmwasserspeicher hat eine Brennkammer, in der Wasser erhitzt wird.

Im Vergleich dazu gibt es indirekte Warmwasserspeicher, die heißes Wasser von einer Heizanlage empfangen.
Offen betriebene Warmwasserspeicher arbeiten unabhängig vom Druck der Kaltwasseranlage. Im Vergleich dazu sind geschlossene Systeme vom Leitungsdruck abhängig, der in der Regel 10 bar beträgt. Diese Warmwasserspeicher sind im Vergleich zu offen betriebenen Warmwasserspeichern teurer.

Anwendungsbereiche

Warmwasserspeicher werden eingesetzt f√ľr:

  • Sp√ľlbecken
  • Versorgung eines gesamten Haushalts
  • Versorgung eines Wohnhauses

Kleine Boiler werden im Vergleich f√ľr die Warmwasserversorgung von Waschbecken verwendet. Mittelgro√üe Boiler versorgen einen Haushalt und gro√üe Boiler sind meist mit dem Heizungssystem gekoppelt und versorgen ein ganzes Haus.

Welche Arten von Warmwasserspeichern gibt es?

Wie funktioniert eine Warmwasserspeicher im Test und Vergleich?Bei Warmwasserspeichern unterscheidet man die Modelle im Vergleich nach ihrer Beheizung.

  • Gasboiler
  • solarbetriebene Warmwasserspeicher
  • elektrisch betriebene Boiler
  • Durchlauferhitzer

Gasboiler versorgen meist eine ganze Wohnung mit Warmwasser. Solarbetriebene Warmwasserspeicher haben den Vorteil, dass sie sparsam und nachhaltig arbeiten.

Warmwasserspeicher mit elektrischer Versorgung werden oft als Untertisch- oder Übertischgeräte angeboten.

Durchlauferhitzer erw√§rmen das Wasser permanent und sind im Vergleich nicht f√ľr eine Warmwasserspeicherung geeignet.

So werden Warmwasserspeicher getestet

Was ist ein Warmwasserspeicher Test und Vergleich?Ein Test f√ľr einen Warmwasserspeicher wird √§hnlich durchgef√ľhrt wie jeder herk√∂mmliche Test oder Produkttest. Zuerst wird dabei eine Studie durchgef√ľhrt, in der die am Markt befindlichen Modelle aufgelistet werden. Danach werden in diesem Warentest die einzelnen Modelle nach bestimmten Kriterien getestet und verglichen. Nach dem Testlauf werden die Modelle mit Punkten bewertet und eine Testnote vergeben. Nach der Auswertung steht das Testergebnis fest, aus dem der Vergleichssieger hervorgeht. Aufgrund der Ergebnisse in diesem Praxistest k√∂nnen die Modelle einem entsprechenden Vergleich zugef√ľhrt werden.

Beim jedem Vergleich und in jedem Test ergibt sich oft eine √Ąhnlichkeit oder Kongruenz der einzelnen Produkte. Das Ergebnis aus dem Test wird letztendlich in einer Vergleichstabelle dargestellt. Durch die Nebeneinanderstellung der Produkte im Test erh√§lt der Konsument einen generellen √úberblick √ľber die angebotenen Modelle und kann dadurch auch eine Abw√§gung vornehmen, welches Modell eine √úbereinstimmung mit seinen individuellen Bed√ľrfnissen erf√ľllt.

Die Kriterien, nach denen im Test verglichen wird, sind hauptsächlich:

  • Energieeffizienz
  • Art des Betriebssystems
  • Fassungsverm√∂gen
  • Haltbarkeit
  • Installationsaufwand
  • Steuerungstechnik
  • Bedienung

Energieeffizienz

Die Energieeffizienz gibt an, wie viel Strom der Warmwasserspeicher im Durchschnitt pro Jahr verbraucht. Die meisten Boiler haben eine Effizienzklasse von A+.

Betriebssystem

Die besten Warmwasserspeicher im TestDas Betriebssystem als wichtiges Kriterium im Test gibt an, welche Voraussetzungen f√ľr die Installation notwendig sind.

Fassungsvermögen

Ein wichtiges Kriterium im Test und Vergleich ist das Fassungsverm√∂gen. Im Vergleich entscheidet in der individuellen Eignungspr√ľfung die Haushaltsgr√∂√üe √ľber das ben√∂tigte Volumen. Je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto gr√∂√üer sollte auch das Fassungsverm√∂gen sein.

Haltbarkeit

Da die Bauteile des Warmwasserspeichers unabl√§ssig mit Wasser und Sauerstoff in Ber√ľhrung kommen, k√∂nnen die verwendeten Teile im Ger√§t mit der Zeit rosten. Deshalb werden manche Boiler auch mit sogenannten Opferanoden ausgestattet. Das sind Elektroden, die als Schutz vor Kontakterosion dienen.

Installation

Vorteile aus einem Warmwasserspeicher TestvergleichEin weiteres Kriterium in jedem Test ist der Installationsaufwand. Vor allem kleinere, elektrisch betriebene Boiler k√∂nnen im Vergleich auch von handwerklich talentierten Anwendern selbst installiert werden. Im Vergleich dazu ist die Installation eines gro√üen Warmwasserspeichers jedenfalls von einem Fachmann durchzuf√ľhren.

Steuerungstechnik

Die meisten Warmwasserspeicher verf√ľgen im Vergleich und im Test √ľber eine spezielle elektronische Steuerungstechnik. Diese sorgt daf√ľr, dass sowohl die Betriebstemperatur als auch der Druck konstant bleiben.

Bedienung

Des Weiteren ist auch die Bedienungsfreundlichkeit ein Kriterium im Test. Jene Ger√§te, die automatisch arbeiten, bieten im Vergleich die besten Vorteile f√ľr den Konsumenten.

Sie m√ľssen nicht eingestellt werden und die Temperatur regelt sich automatisch. Das erspart vor allem viel Zeit.

Worauf soll beim Kauf eines Warmwasserspeichers achten?

Größe

Das Preis-Leistungs-Verh√§ltnis vom Warmwasserspeicher Testsieger im Test und VergleichF√ľr die Gr√∂√üe und das Fassungsverm√∂gen des Warmwasserspeichers ist im Vergleich der Haushaltsbedarf grundlegend. Ein Warmwasserspeicher sollte so gew√§hlt werden, dass er eine ausreichende Warmwasserversorgung gew√§hrleistet. Ein zu gro√üer Warmwasserspeicher verbraucht im Test unn√∂tig viel Energie.

Direkte oder indirekte Beheizung

Entscheidend ist im Vergleich und im Test auch, welches Betriebssystem man wählt. Indirekte Speicher sind mit dem Heizungssystem verbunden und versorgen das ganze Haus mit Warmwasser. Direkte Warmwasserspeicher heizen sich im Vergleich dazu selbstständig auf.

Art der Energieversorgung

Auch die Art der Energieversorgung spielt im Test und im Vergleich eine Rolle. Elektrospeicher k√∂nnen fast √ľberall angebracht werden. Im Vergleich dazu erfordert die Installation eines Gasspeichers auch den Anschluss an einen Schornstein.

Bauweise

Die Bauweise kann offen oder geschlossen vorliegen. Offene Systeme d√ľrfen nur mit Niederdruckarmaturen betrieben werden. Im Vergleich dazu arbeiten geschlossene Systeme mit einem Leitungsdruck von 10 bar und sind entsprechend isoliert.

Die zehn f√ľhrenden Hersteller von Warmwasserspeichern

Auf dem Markt gibt es im Vergleich eine Reihe von Herstellern f√ľr Warmwasserspeicher. Zu den derzeit f√ľhrenden Marken z√§hlen:

  • Gorenje
  • Stiebel Eltron
  • AEG
  • Clage
  • Vaillant
  • Eldom
  • Respekta
  • Siemens
  • Zanker
  • Austria Email
Gorenje ist ein slowenischer Hersteller von Haushaltsger√§ten. Schon im aehemaligen Jugoslawiens geh√∂rte dieses Unternehmen zu den gr√∂√üten Produzenten von Haushaltsger√§ten. Das Unternehmen wurde 1950 gegr√ľndet und verf√ľgt heute √ľber rund 10.500 Mitarbeiter.
Stiebel Eltron ist ein deutsches Elektrounternehmen mit Sitz in Niedersachsen. Spezialisiert hat sich Stiebel Eltron auf die Produktion von Elektroger√§ten und Haushaltsger√§ten. Stiebel Eltron wurde 1924 gegr√ľndet. Heute sind dort rund 3.700 Mitarbeiter besch√§ftigt.
AEG wird heute nur noch als Marke gef√ľhrt. Das Unternehmen musste 1992 Insolvenz beantragen. Es z√§hlte seinerzeit zu den gr√∂√üten Elektrokonzernen der Welt und besch√§ftigte noch bis 1995 √ľber 11.000 Mitarbeiter. Gegr√ľndet wurde das Unternehmen 1883 als Deutsche Edison Gesellschaft f√ľr angewandte Elektrizit√§t. Unter dem Markennamen AEG werden heute auch Produkte der Unterhaltungselektronik sowie der LED-Technik verkauft.
Das Unternehmen Clage ist ein mittelst√§ndisches deutsches Unternehmen, das seinen Sitz in L√ľneburg hat. Clage spezialisiert sich auf die Herstellung von energiesparenden Warmwasserger√§ten. Gegr√ľndet wurde das Unternehmen 1951. Damals erzeugte es als erstes Unternehmen in Deutschland Durchlauferhitzer. Heute besch√§ftigt Clage rund 270 Mitarbeiter.
Zu einem der bekanntesten Unternehmen z√§hlt der Hersteller Vaillant. Vaillant ist eine Marke der Vaillant Group. Das Unternehmen ist im Bereich der Heiz-, L√ľftungs- und Klimatechnik ein weltweit agierendes Unternehmen. Bekannt ist die Marke bereits seit 1899.
Eldom ist eine Marke eines polnischen Erzeugers von Haushaltsger√§ten. Der Hauptsitz befindet sich im polnischen Katowice. Im Produktprogramm finden sich haupts√§chlich Haushaltsger√§te wie K√ľchenmaschinen, B√ľgeleisen oder Wasserkocher. Daneben werden jedoch auch thermische Ger√§te sowie Heizungen gefertigt.
Respekta ist eine Marke des Unternehmens NEG-Novex GmbH. Neben der Marke respekta f√ľhrt das Unternehmen auch Ger√§te der Marke thermoflow. Die NEG-Novex GmbH hat ihren Sitz im deutschen Limburgerhof im Bundesland Rheinland-Pfalz. Seit 1977 wurden die ersten Haushaltsger√§te unter dem Markennamen respekta vertrieben. Die NEG-Novex wurde jedoch erst im Jahr 1993 gegr√ľndet.
Die Siemens Aktiengesellschaft ist einer der gr√∂√üten Technologiekonzerne Deutschlands und notiert an der B√∂rse. Gegr√ľndet wurde das Unternehmen im Jahr 1847 von Werner Siemens. Seit damals hat sich Siemens zu einem der gr√∂√üten internationalen Elektronikkonzerne entwickelt. Das Unternehmen ist in 125 L√§ndern aktiv und besch√§ftigt derzeit rund 379.000 Mitarbeiter.
Zanker war urspr√ľnglich ein deutsches Unternehmen, das sich mit der Herstellung von Haushaltsger√§ten besch√§ftigt hat. Heute wird nur noch die Marke Zanker gef√ľhrt, die von der schwedischen Elektrolux Gruppe √ľbernommen wurde. Zanker selbst wurde im Jahr 1888 gegr√ľndet und firmierte als Erzeuger von Metallwaren.
Das √∂sterreichische Unternehmen Austria Email z√§hlt im Vergleich zu den f√ľhrenden europ√§ischen Herstellern von Warmwasserspeichern und einer eigenen Fertigung von Vliesisolierungen f√ľr Gro√ü- und Pufferspeicher. Gegr√ľndet wurde das Unternehmen vor rund 160 Jahren und besch√§ftigt derzeit 340 Mitarbeiter.

Wo soll man einen Warmwasserspeicher kaufen?

Warmwasserspeicher Testsieger im Internet online bestellen und kaufenDer Kauf eines Warmwasserspeichers kann entweder im gut sortierten Fachhandel, beim Installateur oder √ľber das Internet erfolgen. Die Auswahl ist im Internet im Vergleich allerdings gr√∂√üer. Zudem gibt es hier die M√∂glichkeit, die Angebote der einzelnen Hersteller miteinander zu vergleichen.

Durch die Gegen√ľberstellung einzelner Modelle lassen sich Kaufkriterien einem Vergleich zuf√ľhren. Au√üerdem ist der Kauf √ľber das Internet auch bequem von zu Hause aus m√∂glich.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Aus der Untersuchung von Kundenrezensionen und einem Test lassen sich die häufigsten Vor- und Nachteile von Warmwasserspeichern erkennen. Zu den Vorteilen zählen:

  • Gute Isolierung
  • leichte Montage
  • gutes Preis-Leistungsverh√§ltnis
  • rasches Aufheizen
  • optimale Gr√∂√üe
  • lange Speicherzeit
  • gutes Design
  • Langlebigkeit
  • gute Materialqualit√§t
  • ausreichendes Fassungsverm√∂gen

Wie viel Euro kostet ein Warmwasserspeicher Testsieger im Online ShopBei den meisten Modellen von Warmwasserspeichern wurden in Kundenrezensionen bei amazon sowie in einem Test die gute Isolierung und die leichte Montage hervorgehoben. Vor allem gr√∂√üere Warmwasserspeicher halten das Wasser sehr lange warm. Au√üerdem verf√ľgen die meisten Ger√§te im Vergleich √ľber ein gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis.

Bei Markenmodellen wiesen Kunden, die einen Test durchf√ľhrten, auf das rasche Aufheizen hin. Die Modelle der Warmwasserspeicher erlauben es, die Ger√§te je nach Haushaltsgr√∂√üe zu verwenden. Hervorgehoben wird im Vergleich und im Test auch das moderne Design der Warmwasserspeicher. Produkte von Stiebel Eltron scheinen sich im Vergleich durch ihre Langlebigkeit auszuzeichnen. Auch die Materialqualit√§t ist zufriedenstellend. Beim Kauf sollte man jedoch auf das Fassungsverm√∂gen des Warmwasserspeichers achten und im Test vergleichen.

Die Nachteile im Vergleich und Test mancher Geräte sind vor allem in folgenden Punkten zu finden.

  • fehlende Ventile
  • schwierige Anbringung
  • falsche Ma√üangaben
  • keine einheitlichen Wandhalterungen
  • ungew√∂hnliche Ger√§usche
  • Kurzlebigkeit
  • Transportsch√§den
  • Problem der Verkalkung
  • schlechter Kundenservice
  • fehlende Energieangaben

Bei einigen Modellen ist zu beachten, dass ein R√ľckschlagsventil fehlt. Au√üerdem wird in Kundenrezensionen und im Test auf die oft schwierige Anbringung des Warmwasserspeichers hingewiesen. Es gibt im Vergleich keine einheitlichen Wandhalterungen. Bei manchen Warmwasserspeichern sind falsche Ma√üangaben, welche die Montage an Leitungsrohre betreffen, angegeben.

Auch das Problem der raschen Verkalkung wurde öfter angesprochen. Bei vielen Geräten, die geliefert wurden, waren Transportschäden sichtbar.

Kritisiert wird bei weniger bekannten Herstellermarken der schlechte Kundenservice sowie fehlende Angaben √ľber die Energieeffizienz.

Wissenswertes und Ratgeber

Die Geschichte des Warmwasserspeichers

Der Komfort vom Warmwasserspeicher Testsieger im Test und VergleichUnter dem Begriff Warmwasser wird erhitztes Trink- oder Brauchwasser verstanden, das in der Regel eine Temperatur zwischen 30 und 60 Grad Celsius aufweist. Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde Warmwasser mithilfe von Herden erhitzt und aufbereitet. Erst um 1925 setzten sich spezielle Geräte durch, die Wasser mit Strom oder Gas erhitzten und entsprechend aufbereiteten.

In Deutschland setzte der Erfinder Theodor Stiebel 1924 mit der Erfindung des Ringtauchsieders neue Maßstäbe in der Aufbereitung von Warmwasser. Er begann in diesem Jahr mit dem Test und der Herstellung von Ringtauchsiedern in einer Hinterhofwerkstatt in Berlin. 1927 produzierte man die ersten elektrisch betriebenen Durchlauferhitzer in der damaligen 2-Stufen-Technik. In weiterer Folge setzte sich die Entwicklung der Warmwasserspeicher fort.

Nach dem Zweiten Weltkrieg revolutionierten die Rohstoffe √Ėl und Gas die Heiztechnik. Warmwasserspeicher wurden auch in das zentrale Heizungssystem der Haushalte integriert. Heute geh√∂rt ein Warmwasserspeicher zur Grundausstattung jedes Haushalts.

Mittlerweile gibt es Warmwasserspeicher, die mit Solarenergie betrieben werden.

In Heizungssystemen werden zudem Speicherladestationen mit W√§rmetauschern verwendet. Diese gew√§hrleisten im Vergleich zu konventionellen Systemen eine Senkung der R√ľcklauftemperatur, f√ľhren zu einer h√∂heren Kondensation und somit zu einer h√∂heren Effizienz.

Zahlen, Daten und Fakten

Die besten Kaufratgeber aus einem Warmwasserspeicher und VergleichIn deutschen Haushalten werden rund 85 % der Energie f√ľr das Heizen und f√ľr die Aufbereitung von Warmwasser ben√∂tigt.

Das durchschnittliche Alter der Heizgeräte in Deutschland beträgt derzeit rund 17,6 Jahre.

Rund zwei Drittel aller Heizgeräte in den deutschen Haushalten wurden in einem Test als wenig effizient eingestuft.

Im Jahr 2017 trat in Deutschland eine neue Verordnung in Kraft, welche die verbesserte W√§rmed√§mmung von Warmwasserspeichern zum Inhalt hat. Die Regelung gilt f√ľr alle Warmwasserspeicher, die in privaten Haushalten verwendet werden. F√ľr die Durchf√ľhrung der W√§rmed√§mmma√ünahmen sind jedoch die jeweiligen Hersteller verantwortlich.

Im Handel begegnet man den Begriffen Pufferspeicher und Boiler. Pufferspeicher werden f√ľr die Aufbereitung von Warmwasser, das f√ľr Zentralheizungen verwendet wird, ben√∂tigt. Im Vergleich dazu dienen Boiler der Aufbereitung von Warmwasser.

Die Gr√∂√üe des Warmwasserspeichers h√§ngt von der Gr√∂√üe des Haushalts ab. F√ľr einen Haushalt mit vier Personen empfiehlt sich ein Warmwasserspeicher mit 300 Litern. F√ľr einen Sechspersonenhaushalt ist ein Warmwasserspeicher mit 400 Liter Fassungsverm√∂gen ausreichend.

In Deutschland dominieren nach wie vor √Ėl- und Gasheizungen. Insgesamt gibt es rund 6 Millionen derartiger Heizungen.

Die Montage von Warmwasserspeichern in drei Schritten

Ein Warmwasserspeicher kann auch von Laien installiert werden. Manche Warmwasserspeicher sollten jedoch von einem Experten montiert werden. Die Montage eines Warmwasserspeichers ist im Vergleich jedoch sehr einfach.

Schritt 1 - Trägerschiene montieren

Schritt 1 - Trägerschiene montieren

Im ersten Schritt werden die Trägerschienen an der Wand montiert. Dabei werden diese Schienen mit einer Wasserwaage ausgerichtet und danach festgeschraubt. Danach werden die Zu- und Ableitungen angeschlossen.

Schritt 2 - Anschluss der Leitungen

Schritt 2 - Anschluss der Leitungen

Bei elektrisch betriebenen Boilern erfolgt zum Schluss der Anschluss an das Stromnetz. Zu beachten ist dabei allerdings, dass die Montage eines Warmwasserspeichers von seiner Gr√∂√üe und dem Herstellermodell abh√§ngig ist. Im Zweifelsfall sollte die Installation jedenfalls von einem Fachmann durchgef√ľhrt werden, vor allem, wenn der Speicher mit Gas betrieben wird.

Schritt 3 - Anschluss an das Energienetz

Schritt 3 - Anschluss an das Energienetz

Kleine Speicher, wie Untertischspeicher, die mit Strom betrieben werden, lassen sich aber auch ohne Fachkenntnisse leicht installieren.

Zehn Tipps zur Pflege und Wartung

Die regelm√§√üige Wartung von Warmwasserspeichern ist aus Sicherheitsgr√ľnden und zur Gew√§hrleistung einer optimalen Funktionalit√§t wichtig. Um die Lebensdauer zu verl√§ngern, empfehlen sich folgende Tipps:

Tipp 1 - Regelmäßige Entkalkung

Tipp 1 - Regelmäßige Entkalkung

Kalkablagerungen sind, je nach Wasserhärte, ein ständiges Problem bei Warmwasserspeichern. Deshalb sollte man sie zumindest einmal pro Jahr entkalken oder entkalken lassen.

Tipp 2 - Inspektion durch einen Fachmann

Tipp 2 - Inspektion durch einen Fachmann

Vor allem Gasboiler sollten mindestens einmal pro Jahr von einem Fachmann einer Inspizierung und einem Test unterzogen werden.

Tipp 3 - Test der Abgaswerte

Tipp 3 - Test der Abgaswerte

Beim Test werden auch die Abgaswerte kontrolliert.

Tipp 4 - Test des Wasserdrucks

Tipp 4 - Test des Wasserdrucks

Auch die Kontrolle des Wasserdrucks sollte regelmäßig erfolgen.

Tipp 5 - Nachf√ľllen der Heizungsanlage

Tipp 5 - Nachf√ľllen der Heizungsanlage

Ein Nachf√ľllen ist vor allem bei Warmwasserspeichern, die als Pufferspeicher dienen, erforderlich.

Tipp 6 - Korrekte Temperaturwahl

Tipp 6 - Korrekte Temperaturwahl

Um Energie zu sparen, sollte die Temperatur richtig geregelt werden.

Tipp 7 - √úberpr√ľfung der Energieversorgung

Tipp 7 - √úberpr√ľfung der Energieversorgung

Auch die Stromversorgung sollte l√ľckenlos gew√§hrleistet werden. Bei einem Stromausfall sollte auch der Warmwasserspeicher kontrolliert werden.

Tipp 8 - Test auf Lecks

Tipp 8 - Test auf Lecks

Nach einiger Zeit sollte der Speicher auch auf eventuelle Lecks und undichte Isolierungen √ľberpr√ľft werden.

Tipp 9 - Beseitigung von Ablagerungen

Tipp 9 - Beseitigung von Ablagerungen

Bei vielen Boilern sammeln sich im Lauf der Zeit auch Bakterien an. Deshalb sollte der Kessel von einem Fachmann gereinigt werden.

Tipp 10 - Abschaltung des Boilers

Tipp 10 - Abschaltung des Boilers

Wenn kein Warmwasser benötigt wird, wie beispielsweise in der Nacht, kann der Boiler ausgeschaltet sein.

N√ľtzliches Zubeh√∂r

Worauf muss ich beim Kauf eines Warmwasserspeicher Testsiegers achten?Zum Zubehör zählen:

Fremdstromanoden

Die Fremdstromanode dient als Korrosionsschutz in emaillierten und glasierten Boilern. Diese ist im gut sortierten Fachhandel oder im Internet erhältlich.

Flanschdeckel

Dieser Flanschdeckel erm√∂glicht bei einigen Modellen den Einbau einer zus√§tzlichen Elektroheizung f√ľr den Speicher. Dies ist vor allem bei Speichern vorteilhaft, die sonst alleine von der Heizung abh√§ngig sind.

Flanschheizkörper

Dieser erm√∂glicht den Betrieb des Boilers, unabh√§ngig von der Heizung und wird haupts√§chlich f√ľr die Sommermonate ben√∂tigt.

Tauchf√ľhler

Ein Tauchf√ľhler misst die Temperatur in einem Speicher oder einer Heizungsanlage.

Die Ergebnisse aus einem Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen eigenen Test f√ľr die Analyse von Warmwasserspeichern durchgef√ľhrt. Es wurden allerdings von anderen Plattformen unabh√§ngigen Tests f√ľr Boiler durchgef√ľhrt.

In jedem Test wurden dabei einige Mängel bei Schutzeinrichtungen festgestellt.

In einem derartigen Test werden die wichtigsten Kriterien einer Untersuchung zugef√ľhrt. Dazu z√§hlen vor allem die Materialqualit√§t, der Installationsaufwand und die Bedienungsfreundlichkeit. Wenn Sie den Erwerb eines neuen Speichers in Erw√§gung ziehen, sollten Sie jedenfalls Kundenrezensionen lesen, die sich auf diese Ger√§te beziehen.

FAQ

Wo wird ein Warmwasserspeicher verwendet?

Beste Hersteller aus einem Warmwasserspeicher TestvergleichKleinere Speicher werden häufig als Untertischspeicher direkt an Wasserleitungen angeschlossen. Größere Speicher versorgen meist ein ganzes Haus mit Warmwasser.

Wie lange ist die Lebenserwartung eines Warmwasserspeichers?

Derartige Geräte sollten in der Regel zwischen 15 und 20 Jahre lang ihren Dienst tun.

Was ist der Unterschied zwischen einem Warmwasserspeicher und einem Durchlauferhitzer?

Ein Durchlauferhitzer heizt das Wasser im Vergleich zu einem Warmwasserspeicher sofort nach Gebrauch wieder auf.

Wie viel kostet ein Warmwasserspeicher?

Die Kosten hängen in erster Linie von der Art und der Größe des Modells ab.

Was ist ein Doppelmantelspeicher?

Ein derartiger Speicher erwärmt das Brauchwasser, das sich im Boiler befindet mithilfe des Heizungswassers.

Wie viel Fassungsvermögen hat ein Boiler?

Das Fassungsvermögen schwankt je nach Größe des Geräts und liegt meist zwischen 5 Liter und 1.000 Liter.

Was ist das Artikelgewicht?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie WarmwasserspeicherDieses gibt das Gewicht des noch nicht bef√ľllten Speichers an und dient als Installationshinweis.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Dieser hängt sowohl von der Größe des Geräts ab als auch von der eingestellten Temperatur.

Wie arbeiten Geräte mit verbilligtem Strom?

Viele Warmwasserspeicher arbeiten mit Nachtstrom. Dieser ist wesentlich billiger als der normale Strom.

Wie hoch soll die Temperatur im Boiler liegen?

Am besten ist eine Wassertemperatur von 50 bis 60 Grad Celsius, um auch Bakterien zu bekämpfen.

Weiterf√ľhrende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (85 Bewertungen. Durchschnitt: 4,72 von 5)
Loading...