In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Radiowecker Test 2020 ‱ Die 12 besten Radiowecker im Vergleich

Ein Radiowecker gehört heute bereits zur Standardausstattung jedes Haushalts. Doch welche Radiowecker erfĂŒllen im Vergleich auch wirklich ihren Zweck? Dieser Frage kann man in einem entsprechenden Test feststellen und anschließend einem Vergleich unterziehen.

Radiowecker Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was versteht man unter einem Radiowecker?

Der AJ2000 Radiowecker von Philips sieht sehr modern aus im TestEin Radiowecker stellt ein GerĂ€t dar, das vor allem zwei Funktionen vereint. Es ist ein Wecker, der mit einem eingebauten Radio versehen ist. Im Vergleich verfĂŒgt der Wecker ĂŒber zwei Weckfunktionen – einem Summerton und ein Radio. Man kann sich also durch den Summerton wecken lassen oder alternativ dazu durch das Radio. Welche Art sinnvoller ist, hĂ€ngt von der persönlichen AbwĂ€gung ab. Unterziehen Sie deshalb die angebotenen GerĂ€te einem Vergleich oder fĂŒhren Sie einen Test durch, welche Variante fĂŒr Sie sinnvoller erscheint.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Radiowecker

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie arbeitet ein Radiowecker?

Ein Radiowecker kann mit einem konventionellen Stecker an die Steckdose angeschlossen werden. Dieser Stecker ist zumeist mit einem entsprechenden Adapter versehen, der die Stromzufuhr zum GerĂ€t regelt. Dadurch wird das GerĂ€t mit Strom versorgt. Einige Radiowecker bieten im Vergleich auch die Möglichkeit, sie mit Batterien zu bestĂŒcken. Diese dienen aber vorwiegend der Datensicherung, um die Uhrzeit auch bei einem Stromausfall weiterlaufen zu lassen.

Zudem verfĂŒgen manche Radiowecker heute ĂŒber ein digitales Radio. Es funktioniert genau so wie ein herkömmliches analoges Radio, nur dass beim digitalen Empfang Radiosignale in elektronische Signale umgewandelt werden. Diese Modelle arbeiten mit dem sogenannten DAB+-System. Diese Modelle können zum Teil auch wesentlich mehr Sender empfangen und sind den analogen Modellen im Klang ĂŒberlegen. Welches Modell fĂŒr Sie empfehlenswert sein kann, können Sie selbst in einem Test herausfinden. Nutzen Sie fĂŒr den Vergleich auch unsere Vergleichstabelle.

Anwendungsbereiche von Radioweckern

Radiowecker werden hauptsÀchlich im Haushalt eingesetzt. Sinnvollerweise werden sie dabei im Schlafzimmer aufgestellt, um das Wecken zu ermöglichen. Sie dienen dabei:

  • als Wecker im Schlafzimmer
  • als Radio mit Uhrzeit

Welche Modelle von Radioweckern gibt es?

Bei einem Radiowecker unterscheidet man im Vergleich zwischen einem analogen und einem digitalen GerĂ€t. Digitale Radiowecker können mehrere Radioprogramme empfangen und auch die KlangqualitĂ€t ist im Vergleich besser als bei analogen Modellen. Über die tatsĂ€chliche TonqualitĂ€t kann allerdings nur ein Test Auskunft geben. Zudem gibt es einige Varianten von Radioweckern, die ĂŒber spezielle Zusatzfunktionen verfĂŒgen.
Dazu gehören beispielsweise:

  • Radiowecker mit mehreren Dimmstufen
  • Radiowecker mit LED-Stimmungslicht
  • Radiowecker mit Temperaturanzeige
  • Radiowecker mit USB-AnschlĂŒssen
  • Radiowecker, welche die Uhrzeit an die Wand projizieren
  • Radiowecker mit Infrarotsensoren

Radiowecker mit Dimmstufen

Der Radiowecker von iTOMA hat ein blaues LED-Licht im TestEinige Radiowecker verfĂŒgen im Vergleich zu anderen Modellen ĂŒber mehrere Dimmstufen. Das bedeutet, dass die Leuchtkraft der Uhrzeit unterschiedlich stark eingestellt werden kann. Manche GerĂ€te dimmen das Licht auch automatisch. Hier empfiehlt sich ebenfalls ein Test.

Radiowecker mit LED-Licht

Diese Modelle haben ein eingebautes Licht, welches den Raum erhellt. Zumeist handelt es sich um blaues Licht.

Radiowecker mit Temperaturanzeige

Dieses Zusatzfeature ist zwar nicht unbedingt notwendig, informiert jedoch ĂŒber die aktuelle Raumtemperatur.

Radiowecker mit USB-AnschlĂŒssen

Der USB Radiowecker hilft Ihnen morgens beim Aufwachen im TestDiese Radiowecker besitzen einen USB-Anschluss fĂŒr Smartphones oder iPhones. Außerdem können damit Lieder einprogrammiert werden, die zur Weckzeit gespielt werden. Manche dieser Radiowecker ermöglichen zudem eine Internetanbindung ĂŒber WLAN.

Radiowecker mit Projektor

Einige neue Modelle projizieren die Uhrzeit mithilfe einer speziellen Projektionstechnik an WĂ€nde oder Decken. Dadurch erspart man sich den morgendlichen Blick auf das Display des Weckers.

Radiowecker mit Infrarotsensor

Diese GerĂ€te haben einen Sensor, der eine berĂŒhrungslose Bedienung ermöglicht. Diese ist im Vergleich zur konventionellen Bedienung einfacher und vom Bett aus auch viel bequemer. Allerdings sind diese Modelle auch wesentlich teurer im Vergleich zu herkömmlichen Radioweckern.

So werden Radiowecker getestet

Der Ablauf eines Tests erfolgt nach verschiedenen Methoden. Im Test werden einzelne Kriterien fĂŒr den Vergleich der Produkte herangezogen und anschließend bewertet. Bei einem Test wird eine Erhebung durchgefĂŒhrt, welche die verschiedenen Funktionen eines Radioweckers prĂŒft. Zu den Kriterien in diesem Test zĂ€hlen unter anderem die Abmessungen, das Gewicht, der Preis, die vorhandenen AnschlĂŒsse, das Display, die Netzausfallsicherung sowie die Weckfunktionen und deren Einstellungsmöglichkeiten. Nach dem Test werden die einzelnen Ergebnisse einer Auswertung und einem Vergleich unterzogen.

Der Produkttest gibt Aufschluss ĂŒber die StĂ€rken und SchwĂ€chen der einzelnen Modelle. Aufgrund der Ergebnisse dieser Erhebung wird eine Testnote vergeben. Das Testergebnis fließt in die Vergleichstabelle ein. Dadurch wird eine GegenĂŒberstellung der einzelnen Kriterien möglich und durch die Nebeneinanderstellung der Modelle kann auch die Ähnlichkeit und Kongruenz der Produkte festgestellt werden. Dieser Warentest zeigt auch, ob ein Radiowecker im Vergleich eine Übereinstimmung mit den persönlichen Anforderungen erfĂŒllt.

Mögliche Testkriterien

Der Reacher Radiowecker ist sehr klein und kompakt im Vergleich und TestZu den oben erwĂ€hnten Kriterien im Test kommen noch andere hinzu. Dazu zĂ€hlen vor allem jene Kriterien, die auch in einem Test der Stiftung Warentest geprĂŒft werden. Die Stiftung Warentest hat bislang allerdings nur Digitalradios einem Test unterzogen. Ökotest hat sich zurzeit noch nicht mit diesem Thema beschĂ€ftigt und keinen Test durchgefĂŒhrt. Viele Radiowecker arbeiten noch analog, doch sind die meisten Testkriterien fĂŒr Digitalradios auch auf diese GerĂ€te anwendbar. Die folgenden acht Punkte werden bei jedem Test besonders berĂŒcksichtigt.

  • Art des Empfangs
  • StöranfĂ€lligkeit
  • TonqualitĂ€t
  • Bedienungsfreundlichkeit
  • Stromverbrauch
  • EmpfangsqualitĂ€t
  • Vielseitigkeit
  • VerarbeitungsqualitĂ€t

Art des Empfangs

Der Radiowecker von hat viele Vorteile im Test gezeigtEin Radiowecker kann ĂŒber einen konventionellen UKW-Empfang oder im Vergleich dazu, ĂŒber einen Empfang via DAB+ verfĂŒgen. Im Vergleich sind die meisten Radiowecker auf den UKW-Empfang abgestimmt. Der alternative Empfang ĂŒber DAB+ ist im Vergleich dazu eher gering. Nur 16 % verfĂŒgen im Vergleich ĂŒber diese Empfangsart. Der Test auf die EmpfangsqualitĂ€t wird von einem entsprechenden Experten vorgenommen.

Dieser ĂŒberprĂŒft den Empfang bei guten als auch zum Vergleich bei ungĂŒnstigen Empfangsbedingungen. Im UKW-Bereich wird dabei die Anzahl der Sender gewertet, die in einem Vergleich störungsfrei empfangen werden können. Bei DAB+ wird die Empfangbarkeit aller Senderbouquets ermittelt und bei Radioweckern, die ĂŒber einen USB-Anschluss zum Empfang von WLAN verfĂŒgen, wird die EmpfangsqualitĂ€t bei starken Signalen und zum Vergleich auch bei schwachen Signalen unter die Lupe genommen.

Radiowecker verwenden fĂŒr den Empfang auf UKW meist eine integrierte Antenne. Doch gibt es auch Modelle, die zusĂ€tzlich ĂŒber eine sogenannte Wurfantenne verfĂŒgen.

StöranfÀlligkeit

Die StöranfĂ€lligkeit bezieht sich in einem Test in erster Linie auf die Wirkung anderer GerĂ€te auf das Uhrenradio. Einige Modelle sind im Vergleich zu anderen sehr empfindlich, wenn sich andere elektrische GerĂ€te in der NĂ€he befinden. In einem Test, der von Experten durchgefĂŒhrt wird, ermittelt man die StöranfĂ€lligkeit des Radioweckers. Bei alten Radioweckern trat im Vergleich zu modernen Modellen oft das Problem auf, dass sie den Funkverkehr störten. So funkten einige Radiowecker sogar auf Frequenzen von Flugzeugpiloten. Mittlerweile sind die Radiowecker jedoch von den Herstellern so eingestellt, dass sie keine Gefahr fĂŒr den Funkverkehr darstellen.

TonqualitÀt

Bei einem Test von Stiftung Warentest wird sowohl die TonintensitÀt als auch die TonqualitÀt durch einen Experten in einem entsprechenden Vergleich getestet. Mittels Messtechnik werden StörgerÀusche, der Schalldruckpegel und der Frequenzgang gemessen. Dabei werden auch Klangunterschiede bei den einzelnen Empfangsarten wie UKW oder DAB+ sowie dem Internetradio einer Inspizierung und einem Vergleich unterzogen.

Zumeist haben DAB+ Radiowecker im Vergleich eine höhere TonqualitĂ€t als analoge Radiowecker. FĂŒr die TonqualitĂ€t sind zudem die eingebauten Lautsprecher verantwortlich. Auch hier kann nur ein entsprechender Test verlĂ€sslich Auskunft geben.

Bedienungsfreundlichkeit

Der FM Radiowecker von Mpow sieht sehr gut aus im TestEin Experte prĂŒft bei jedem Test die Bedienungsanleitung auf Übersichtlichkeit, Lesbarkeit und VollstĂ€ndigkeit. Im Test werden dabei auch alle Steuerungselemente des GerĂ€ts, wie LautstĂ€rkeregler oder Frequenzregler, geprĂŒft. Auch die Grundeinstellungen des GerĂ€ts bei der Inbetriebnahme werden einer EignungsprĂŒfung und einem Vergleich zugefĂŒhrt. Zudem wird auch die dazugehörige Netzwerkeinrichtung getestet. Auch das Display wird im Test grĂŒndlich durchleuchtet und einer Kontrolle unterzogen. Die Ziffern mĂŒssen in jedem Vergleich gut lesbar sein und das auch bei relativen schlechten Lichtbedingungen. Zudem werden die einzelnen Regler und Schalter einem entsprechenden Test unterzogen. Im Test werden die Buttons fĂŒr die Funktionen Snooze, Power Nap oder Nap sowie der Sleep-Timer geprĂŒft.

Diese Funktionen können vom Verbraucher selbst eingestellt werden und erfordern aus diesem Grund im Vergleich eine einfache Handhabung und Bedienung. Die Snoozefunktion lĂ€sst den Wecker fĂŒr eine gewisse Zeit pausieren, um dann erneut Alarm zu geben. Die Napfunktion ermöglicht eine Alarmverzögerung bis zu 90 Minuten und die Powernapfunktion lĂ€sst den Weckruf 30 Minuten pausieren. Diese Funktion ist eigentlich fĂŒr den Mittagsschlaf gedacht und erhielt ihren Namen von dem in Mode gekommenen “Power-Napping”. Der Sleep-Timer schaltet den Radio nach einer bestimmten Zeit automatisch ab. Wer sich nicht sicher ist, welche dieser Funktionen sinnvoll erscheinen, der sollte einen Test ĂŒber seine eigenen Schlafgewohnheiten durchfĂŒhren.

Stromverbrauch

Der MojiDecor Radiowecker hat eine hohe KlangqualitĂ€t im TestIn einem Praxistest werden eine Analyse und ein Vergleich des Stromverbrauchs durchgefĂŒhrt. Dabei wird der Radiowecker 6 Stunden im Betrieb und 18 Stunden in verschiedenen Stand-by-Stellungen getestet. Ein hoher Stromverbrauch wĂ€hrend der Stand-by-Zeit zieht dabei im Test eine negative Bewertung des GerĂ€ts nach sich, die sich auch negativ auf den Vergleich auswirkt. Die meisten Radiowecker haben einen Stromverbrauch von weniger als einem Watt im Stand-by-Betrieb. Gemessen wird der Stromverbrauch eines Radioweckers mit einem eigenen MessgerĂ€t. Dieses wird an die Steckdose angesteckt und der Radiowecker wird an das MessgerĂ€t angeschlossen. Dieses Experiment kann man auch selbst zuhause durchfĂŒhren.

Vielseitigkeit

Die jeweilige Ausstattung der einzelnen Modelle und die Zusatzfunktionen werden im Test mit einem speziellen Punktesystem bewertet. Moderne Radiowecker verfĂŒgen im Vergleich beispielsweise ĂŒber eine sogenannte Sonnenaufgangsfunktion. Dabei wird das Licht des Weckers innerhalb von 30 Minuten immer heller und simuliert so einen Sonnenaufgang. Dadurch wird der gesamte Raum, in dem sich der Wecker befindet, langsam auf Tageslichtniveau ausgeleuchtet. Das soll das Aufwachen in sanfter Form ermöglichen. Andere Modelle können im Vergleich die Uhrzeit auch an WĂ€nde oder Decken projizieren. Zudem gibt es auch Radiowecker mit eingebautem CD-Player. Hier kann man seine eigene Weckmusik bestellen.

VerarbeitungsqualitÀt

Im Test wird der Radiowecker auf seine Beschaffenheit untersucht. Ein Experte bewertet dabei die mechanische StabilitĂ€t des GerĂ€ts sowie die Beschaffenheit der OberflĂ€che und den Schutz vor Funkstörungen. Die meisten Radiowecker haben im Vergleich ein KunststoffgehĂ€use. Es gibt aber auch Modelle, die im Holzdesign gefertigt sind. Empfindlich kann jedoch das Display sein. Wenn sich dort Kondenswasser bildet, so werden die Ziffern mit der Zeit schwer lesbar. Deshalb wird ein Radiowecker im Test fĂŒr den Vergleich auch auf Mikrorisse untersucht.

Zudem werden in jedem Test natĂŒrlich auch die einzelnen Grundfunktionen ĂŒberprĂŒft. Zu diesen gehören in erster Linie die Weckfunktion sowie die Radiofunktion. Bei der Weckfunktion sollten auf jeden Fall verschiedene Weckmodi gewĂ€hlt werden können.
Beim Radio ist es nĂŒtzlich, wenn das GerĂ€t zusĂ€tzlich zur integrierten Antenne auch eine ausziehbare Antenne hat oder ĂŒber eine Wurfantenne verfĂŒgt. Damit lĂ€sst sich der Radioempfang leichter einstellen und verbessern.

Worauf muss man beim Kauf eines Radioweckers achten?

Ein Radiowecker sollte in erster Linie die Weckfunktion zuverlĂ€ssig erfĂŒllen. Außerdem sollten auch alle gĂ€ngigen Radiosender einwandfrei empfangbar sein. Deshalb sollte man beim Kauf eines Radioweckers einen Vergleich und einen Test durchzufĂŒhren und dabei auf folgende Punkte zu achten:

  • Batteriesicherung oder Funkuhr
  • Art des Empfangs
  • Wurfantenne

Bei einem Stromausfall sollte die Uhr weiterlaufen. Allerdings verschwindet die Displayanzeige wĂ€hrend des Stromausfalls. Wird der Strom wieder eingeschaltet, so wird bei der Stromausfallsicherung sofort wieder die aktuelle Uhrzeit angezeigt und man erspart sich eine neue Zeiteinstellung. Zu einem Stromausfall kann es jederzeit kommen. Deshalb ist die Sicherung der Uhrzeit im Test ein wichtiges Faktum. Radiowecker, bei denen auch Batterien eingesetzt werden, sind dafĂŒr die richtige Lösung. Noch besser ist die Verwendung einer Funkuhr. Diese stellt sich automatisch von der Sommer- zur Winterzeit um.

Viele Radiowecker haben nur einen UKW-Empfang. Moderne GerĂ€te bieten im Vergleich dazu einen DAB+-Empfang oder haben ein integriertes Internetradio. Diese Variante ist in Anbetracht der Umstellung des Radioempfangs auf die digitale Technologie sinnvoll. UKW-Modelle sollten zumindest ĂŒber eine Extraantenne wie einer Wurfantenne verfĂŒgen, um damit den Empfang deutlich zu verbessern. Viele GerĂ€te reagieren auch sehr sensibel auf den Standort. Deshalb sollte beim Aufstellen des Radioweckers darauf geachtet werden, dass sich keine Störquellen in der nĂ€heren Umgebung befinden. FĂŒhren Sie dafĂŒr einen Test im Haushalt durch.

Die fĂŒhrenden 10 Hersteller von Radioweckern

Auf dem Markt wird heute bereits eine Vielzahl an verschiedenen Modellen fĂŒr Radiowecker angeboten.Deshalb sind hier auch immer ein Vergleich und ein Test sinnvoll. Viele der angebotenen Modelle beziehen sich auf eine bestimmte Marke. Einige dieser Marken sind aus namhaften Unternehmen hervorgegangen, die eine bewegte Geschichte hinter sich haben. Obwohl Unternehmen wie Grundig oder Philips nicht mehr oder nicht mehr in der ursprĂŒnglichen Form existieren, haben sich diese Marken weiterhin auf dem Markt erhalten. Sie wurden lediglich in andere Unternehmen eingegliedert oder die Lizenz zu ihrer WeiterfĂŒhrung wurde von anderen Unternehmen ĂŒbernommen. Diese Marken genießen nach wie vor eine große Beliebtheit bei den KĂ€ufern und bieten zumeist auch eine gute QualitĂ€t sowie ein relativ gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Zu den bekanntesten Herstellern und Marken gehören derzeit:

  • Blaupunkt
  • Philips
  • Karcher
  • Dual
  • TechniSat
  • Daymond
  • Panasonic
  • Grundig
  • Hama
  • Sony
Blaupunkt ist eine Marke, die sich in der Unterhaltungselektronik einen Namen gemacht hat. Sie ging ursprĂŒnglich aus einem Hersteller fĂŒr Autoradios hervor und beschĂ€ftigt sich heute auch mit der Produktion von Sicherheits- und Telematiksystemen. Die Blaupunkt Technology Ges.m.b.H hatte ihren Sitz bis 2015 im deutschen Hildesheim und musste Konkurs anmelden. Die Markenrechte werden seitdem von der GIP Development SARL in Luxemburg verwaltet und gelten in insgesamt 95 LĂ€ndern. Die Mutter des Unternehmens wurde 1923 in Berlin gegrĂŒndet und firmierte damals unter dem Namen Ideal Radiotelefon- und Apparatefabrik Berlin GmbH. Die Produktion fand damals in Bollersdorf statt und wurde spĂ€ter nach Oberbarnim verlegt. In den 1930er-Jahren wurde dieses Unternehmen in die Bosch AG eingegliedert. IM Dezember 2008 verkaufte Bosch das Unternehmen an Aurelius.
Die Firma Philips ist ein Hersteller von HaushaltsgerĂ€ten und GerĂ€ten fĂŒr die Gesundheitselektronik. Den Hauptsitz hat dieses Unternehmen in Amsterdam. Es beschĂ€ftigt derzeit rund 74.000 Mitarbeiter. Der Philipskonzern wurde jedoch in den letzten Jahrzehnten aufgespaltet. Der Bereich der Unterhaltungselektronik sollte ursprĂŒnglich an ein japanisches Unternehmen verkauft werden. Dieser Versuch scheiterte jedoch. Die Sparte wurde bis 2014 als eigenstĂ€ndiges Unternehmen in Hongkong weitergefĂŒhrt und danach an den US-amerikanischen Gitarrenhersteller Gibson Brand verkauft. Im deutschen Aachen unterhĂ€lt Philips noch eine ProduktionsstĂ€tte fĂŒr die Erzeugung von Radios. Unter anderem hat man sich im Konzern jedoch mittlerweile auf die Gesundheitssparte verlegt.
Karcher wurde 1968 gegrĂŒndet und firmiert derzeit als weltweit fĂŒhrender Hersteller und Handelspartner fĂŒr GerĂ€te der Unterhaltungselektronik, Haushaltswaren und Fahrzeuge. Das Unternehmen wurde 2012 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich im deutschen Birkenfeld. Der Bereich der Unterhaltungselektronik wurde dabei 1978 ins Leben gerufen. In dieser Sparte hat das Unternehmen ein breites Portfolio an Musikanlagen, Radioweckern, KĂŒchenradios, Soundbars sowie Digitalradios. Karcher vertreibt die Produkte hauptsĂ€chlich in Deutschland sowie innerhalb des EU-Raums.
Das Unternehmen Dual wurde 1907 von den GebrĂŒdern Steiginder gegrĂŒndet und hatte seinen Firmensitz im Schwarzwald. Seinerzeit war das Unternehmen als einer der grĂ¶ĂŸten Hersteller von Schallplattenspielern bekannt und beschĂ€ftigte rund 3.000 Mitarbeiter. Heute gehört die Marke Dual zur DGC GmbH in Landsberg am Lech. Zum Produktsortiment zĂ€hlen dabei nicht nur Radiowecker, sondern auch Audiosysteme, DVD-Player und DAB-Radios. Über die Lizenz der Dual-Plattenspieler verfĂŒgt derzeit die Alfred Fehrenbacher GmbH. Produziert werden diese GerĂ€te wieder ausschließlich im deutschen Schwarzwald.
Die TechniSat Digital GmbH entwickelt GerĂ€te der Unterhaltungselektronik und der Informationstechnologie. Das Unternehmen ist eines der fĂŒhrenden deutschen Hersteller fĂŒr Digitalfernseher und DigitalempfĂ€nger. GegrĂŒndet wurde das Unternehmen 1987. Damals spezialisierte man sich auf die Produktion von Produkten fĂŒr den Satellitenempfang. 1998 brachte das Unternehmen, das seinen Hauptsitz im TechniPark in Daun hat, den ersten digitalen Receiver auf den Markt. Weitere Niederlassungen von TechniSat befinden sich in DĂŒsseldorf und Berlin.
Daymond ist eine Eigenmarke des schweizer Elektronikunternehmens Melectroniks. Die Marke hat sich im Bereich der Audioelektronik positioniert und setzt vor allem auf ein junges und innovatives Design, verbunden mit neuester Technologie.
Die Panasonic Corporation ist ein japanischer Konzern mit Sitz in Kadoma. Das Unternehmen wurde bereits 1918 gegrĂŒndet und hat sich danach auf die Herstellung von HaushaltsgerĂ€ten spezialisiert. Zuerst produzierte man vorwiegend Adapter sowie Fassungen fĂŒr GlĂŒhlampen. Panasonic war auch wesentlich an der Übertragung der ersten Fernsehprogramme beteiligt und hat sich dadurch in der Branche einen Namen gemacht. Bis in das Jahr 1930 beschĂ€ftigte der Betrieb bereits ĂŒber 3.500 Mitarbeiter und befand sich stĂ€ndig auf Expansionskurs.Heute beschĂ€ftigt der Konzern weltweit rund 254.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist zudem in Tokio börsennotiert.
Grundig wurde einst vom RadiohĂ€ndler Max Grundig im Jahr 1930 gegrĂŒndet. Damals begann die Unternehmensgeschichte mit der GrĂŒndung des Unternehmens Radio-Vertrieb-FĂŒrth. Nach Kriegsende legte man den Unternehmensschwerpunkt auf den Bereich Radio. Bis 1951 war die Firma Grundig der grĂ¶ĂŸte Radiohersteller in Europa. Nach und nach wurden auch Werke im Ausland gebaut. Erst 1980 begann der Umsatz des Unternehmens, einzubrechen.

Zu dieser Zeit stieg Philips in das Unternehmen ein und erweiterte seine Beteiligungen. Man erzielte kurzfristig RekordumsĂ€tze. Mitte der 1990er-Jahre brachen die UmsĂ€tze aber erneut ein und die Mitarbeiterzahl halbierte sich. Im Jahr 2003 meldete das Unternehmen schließlich Konkurs an und die Marke Grundig wird seitdem unter anderem als Grundig Intermedia weitergefĂŒhrt. Die Grundig Intermedia bietet vorwiegend GerĂ€te der Unterhaltungselektronik an. Daneben gibt es noch ein weiteres Grundigunternehmen, das sich mit Businesslösungen beschĂ€ftigt. Die Grundig AG beschĂ€ftigte bis zu ihrem Niedergang 1.260 Mitarbeiter.

Die Hama Hamaphot Hanke & Thomas GmbH & Co KG ist ein weltweit fĂŒhrender Hersteller von Produkten der Foto-, Video- Audio- und Telekommunikationsindustrie. Hama wurde 1923 in Dresden gegrĂŒndet und beschĂ€ftigt zurzeit rund 2.500 Mitarbeiter. Rund 1.500 Mitarbeiter sind im bayrischen Monheim beschĂ€ftigt.
Sony ist der drittgrĂ¶ĂŸte japanische Elektronikkonzern dessen Sitz sich in Tokio befindet. GegrĂŒndet wurde das Unternehmen bereits 1946. Es beschĂ€ftigt derzeit weltweit rund 117.000 Mitarbeiter. Seit Anbeginn hat sich das Unternehmen mit der Herstellung von Produkten der Unterhaltungselektronik beschĂ€ftigt. Sony war eines der ersten Unternehmen weltweit, das ein Transistorradio auf den Markt gebracht hat. Um seine Produkte mithilfe eines kurzen aber einprĂ€gsamen Namens zu vermarkten, entschied man sich fĂŒr das Wort ˶Sonus˝, das Klang bedeutet. Sony war auch das erste japanische Unternehmen, das einen Namen wĂ€hlte, der in lateinischen Buchstaben geschrieben wird. Seit 1955 wurde der Name auch als Markenname verwendet. Einen Schwerpunkt legte man bei Sony ferner auf die Miniaturisierung von elektronischen GerĂ€ten und erweiterte kontinuierlich die GeschĂ€ftsfelder. Auch in der Film- und Musikindustrie hat der Konzern mittlerweile seine HĂ€nde im Spiel.

Wo kauft man am besten einen Radiowecker?

Radiowecker gibt es sowohl im Fachhandel, in ElektromĂ€rkten als auch ĂŒber das Internet. Wobei der Kauf im Internet die ĂŒbersichtlichste und zugleich bequemste Variante darstellt. Die meisten Onlineanbieter akzeptieren problemlos viele verschiedene Zahlungsvarianten. Im Vergleich zum Kauf im Handel bietet das Internet auch den Vorteil, dass eine grĂ¶ĂŸere Markttransparenz geboten wird.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Bei den Kundenrezensionen gibt es zahlreiche positive und negative Bewertungen fĂŒr Radiowecker der verschiedenen Hersteller. Dabei haben Kunden die einzelnen Produkte selbst einem Test unterzogen. Hier finden Sie die hĂ€ufigsten Vor- und Nachteile, die in den Kundenrezensionen geschildert werden:

  • Der FM Radiowecker von PEDEA hat sich sehr gut im Test gezeigtModernes Design
    Viele Kunden schÀtzen bei den meisten Radioweckern das moderne Design. Viele der getesteten GerÀte sind innovativ und ansprechend gestaltet.
  • Guter Empfang
    Auch die EmpfangsqualitÀt ist im Test sowohl bei Digitalradios als auch bei UKW-Radios durchaus zufriedenstellend.
  • Gute KlangqualitĂ€t
    Zwar ist die KlangqualitĂ€t im Vergleich zu herkömmlichen Radios natĂŒrlich etwas geringer, doch die meisten Kunden schĂ€tzen im Test den guten Klang der Radiowecker.
  • Ausreichende Voreinstellungen
    Viele GerĂ€te sind bereits so eingestellt, dass der Kunde kaum noch Änderungen daran vornehmen muss.
  • Lesbarkeit des Displays
    Auch bei der Lesbarkeit des Displays gibt es kaum Kritik. Die meisten Modelle haben ein klares und gut lesbares Display.
  • Leichte Bedienbarkeit
    Viele derzeit angebotenen Modelle, die einem Test unterzogen wurden, werden von Kunden als leicht zu bedienen eingestuft.
  • Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
    Auch das Preis-Leistungs-VerhÀltnis wird von Kunden bei amazon bei den meisten Radioweckern im Vergleich hervorgehoben.
  • Der UR 1090 Radiowecker von Karcher ist sehr stabil im TestAutomatischer Sendersuchlauf
    Vor allem Digitalradiowecker werden von Kunden aufgrund des schnellen Sendesuchlaufs bevorzugt.
  • Gute Anschlussmöglichkeiten
    Bei digitalen Radios schÀtzen die KÀufer im Vergleich auch die optimalen Anschlussmöglichkeiten des GerÀts an HiFi-Anlagen oder Àhnliche EndgerÀte.
  • Angenehmer Weckmodus
    Bei einigen Modellen wird auch der angenehme Weckmodus geschÀtzt. Die GerÀte haben dabei im Test kein unangenehmes KnackgerÀusch erzeugt, wenn sie sich automatisch einschalteten.

Zu den hÀufigsten Nachteilen, die Kunden bei amazon schildern, zÀhlen im Vergleich:

  • Der CR12BK Radiowecker von Blaupunkt ist von hohe QualitĂ€t im TestFehlende Zusatzantenne
    Bei einigen Modellen der Radiowecker fehlen Zusatzantennen, wodurch im Test die EmpfangsqualitÀt litt.
  • Schlechte Lautsprecher
    Bei Digitalradioweckern wird die mangelnde Leistung der integrierten Lautsprecher von einigen Kunden im Test kritisiert.
  • Zu kleine Fernbedienung
    Bei GerÀten wie dem Digitradio 360 CD von TechniSAT wird die zu klein geratene Fernbedienung im Vergleich und im Test bemÀngelt.
  • Individuelle WecklautstĂ€rke
    Beim Modell Philips AJ 2000 fehlt die Möglichkeit die WecklautstÀrke selbst einstellen zu können.
  • Kurzlebigkeit
    Bei manchen Radioweckern wird auch die zu kurze Haltbarkeit kritisiert. Manche Radiowecker zeigten im Test bereits nach einigen Monaten FunktionsschwÀchen.
  • Fehlende Wochentagsprogrammierung
    Beim Modell Philips AJ 2000 wird kritisiert, dass man die Weckzeit nicht wochentagsabhÀngig vorprogrammieren kann.
  • Der Radiowecker von Decdeal sieht sehr gut aus im TestZu kurze Spielzeit bei CD-Radioweckern
    Bei modernen CD-Radioweckern gewÀhrleisten im Vergleich einige Modelle nur das Abspielen von CDs, die wenige als 60 Minuten Musik bieten.
  • Ungenaue Uhrzeit
    Bei einigen Modellen stimmt die Uhrzeit nicht immer genau. Manche Radiowecker gehen vor.
  • Komplizierte Bedienung des Weckers
    Bei einigen Radioweckern ist die Einstellung des Weckprogramms ziemlich kompliziert.
  • Zu laut
    Radiowecker, wie einige Modelle von Sony, erscheinen vielen Kunden im Test zu laut. Die WecklautstÀrke lÀsst sich scheinbar auch nicht korrigieren.

Wissenswertes und Ratgeber

Geschichte des Radios

Der Radiowecker von TechniSat ist sehr laut im TestMit der Entdeckung der ElektrizitĂ€t begannen auch die ersten Versuche, damit Nachrichten zu ĂŒbertragen. Zuerst wurden GerĂ€te entwickelt, welche diese Aufgabe mithilfe eines Drahts erfĂŒllten. SpĂ€ter entwickelte man im Vergleich dazu die drahtlose NachrichtenĂŒbertragung durch RundfunkempfĂ€nger. Grundlage fĂŒr diese Entwicklungen war die Entdeckung elektromagnetischer Wellen. Diese wurden von Heinrich Hertz 1887 entdeckt. Mithilfe röhrenbetriebener Sendeanlagen wurden vorerst hauptsĂ€chlich militĂ€rische Nachrichten ĂŒbertragen. Die RundfunkĂŒbertragung im eigentlichen Sinn erfolgte zuerst in den USA. 1923 ging man auch in Deutschland auf Sendung.
Der Staat kontrollierte zur Zeit der Weimarer Republik noch den Inhalt der Sendungen sowie auch die verwendete Technik. Nur einige WellenlÀngen konnten mit den ersten Radios empfangen werden. Im Dritten Reich kontrollierten die Nazis den Rundfunk. In der Nachkriegszeit stand der Rundfunk unter der Kontrolle der BesatzungsmÀchte. Erst um 1950 gab es in Deutschland die ersten UKW-Radios. Diese waren jedoch sehr teuer und konnten nur wenige Frequenzen empfangen. Im Jahr 1981 wurde in Deutschland der private Rundfunkbetrieb erlaubt.

Der erste Radiowecker wurde vermutlich 1946 hergestellt. Der “Musalarm 8H59” wurde von der US-amerikanischen Firma Telechron hergestellt. Die StĂŒckzahl dieser Radiowecker war allerdings sehr begrenzt. Bis 1950 wurden von diesem Modell mehrere hundert Exemplare erzeugt. Der erste Radiowecker, der in Deutschland von der Firma Telefunken hergestellt wurde, war ein großes Radio mit eingebauter Schaltuhr und wog rund 5 Kilogramm. Bis zum Ende der 1950er-Jahre wurde der Markt mit Radioweckern förmlich ĂŒberschwemmt. Auch die Anzeige im 24-Stunden-Modus war damals bereits ĂŒblich.

Zahlen, Daten und Fakten zum Radiowecker

Der AJ2000 Radiowecker von Philips hat ein modernes Design im TestRund 17,6 Millionen Radiowecker gibt es derzeit in Deutschland. 44,6 % der Haushalte in Deutschland verfĂŒgen ĂŒber ein derartiges GerĂ€t. Im Vergleich dazu gibt es in Bayern in rund 50,7 % der Haushalte ein Uhrenradio. Diese Radiowecker sind zumeist mit mehreren Funktionen ausgestattet. Bevorzugt werden Radiowecker in kleinen Haushalten eingesetzt.

Der teuerste Radiowecker stammt von der Firma 2wcom, die in Flensburg angesiedelt ist. Dieses GerĂ€t nutzt das sogenannte Radio Data System (RDS) und ist imstande auch dann einen Warnton abzugeben, wenn der Radiowecker ausgeschaltet ist. In Schweden verschenkten die Behörden vor Kurzem rund 50.000 derartige Radiowecker an Haushalte, die sich in der NĂ€he von Kernkraftwerken befinden, um damit Warnungen bei einem Störfall auszugeben. Allerdings funktioniert dieser Wecker noch auf dem analogen UKW-Prinzip, das demnĂ€chst vom digitalen Radio abgelöst werden soll. Nun denken die Produzenten ĂŒber den Bau eines dementsprechenden digitalen Modells nach.

Im Vorjahr gab es in ganz Europa das Problem, dass viele Radiowecker nachgingen. Der Grund dafĂŒr war eine verĂ€nderte Strommenge aus den Balkanstaaten. Viele Radiowecker verfĂŒgen ĂŒber keinen eigenen Taktgeber fĂŒr die Uhrzeit, sondern nutzen die regelmĂ€ĂŸigen Schwankungen im Wechselstromnetz. Die Stromfrequenz liegt bei 50 Hertz. Bleibt diese Frequenz konstant, so lĂ€uft auch die Uhr im Radiowecker einwandfrei. Da jedoch Kraftwerke aus Serbien und dem Kosovo eine Zeit lang weniger Strom in das Netz einspeisten, bewegte sich die Stromfrequenz bei 49,95 Hertz. Das reichte aus, um die Uhren im Radiowecker innerhalb weniger Monate um sechs Minuten nachgehen zu lassen.

In den USA gibt es bereits seit einiger Zeit sogenannte Google Home Smart Speaker. Diese GerĂ€te sind in der Lage als digitaler Wecker zu dienen und auch MusikstĂŒcke einzuspeisen. Seit 2019 sind diese GerĂ€te auch auf dem deutschen Markt und in deutscher Sprache erhĂ€ltlich.

Den Radiowecker in drei Schritten einrichten

Die Bedienung von Radioweckern erfolgt je nach Herstellungsart und Modell in unterschiedlicher Form. Doch diese drei Schritte sind immer erforderlich.

  • Anstecken des GerĂ€ts an die Steckdose
  • Einstellung der Uhrzeit
  • Einstellung des Weckers

Achten Sie beim Kauf eines Radioweckers daher auf das Vorhandensein einer Bedienungsanleitung. Die Bedienungsanleitung fĂŒr viele Radioweckermodelle kann ansonsten auch im Internet heruntergeladen werden. Bei jedem Kauf sollte jedoch eine entsprechende Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten sein. Vor allem die Einstellung der Uhrzeit und der Weckzeit ist bei den einzelnen Modellen sehr unterschiedlich und damit erklĂ€rungsbedĂŒrftig.

Zehn Tipps zur Wartung und Pflege

Durch die regelmĂ€ĂŸige Wartung und Pflege verlĂ€ngert man die Lebensdauer jedes Radioweckers. Hier finden Sie zehn Tipps zur Pflege.

Tipp 1

Tipp 1

Entfernen Sie das GerÀt vor der Reinigung vom Stromnetz

Tipp 2

Tipp 2

Entnehmen Sie auch die Batterie aus dem GerÀt

Tipp 3

Tipp 3

Befreien Sie die OberflÀche des Radioweckers mit einem Mikrofasertuch von Staub

Tipp 4

Tipp 4

Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel

Tipp 5

Tipp 5

Benutzen Sie, wenn nötig, ein feuchtes Tuch, um hartnÀckigen Schmutz zu entfernen.

Tipp 6

Tipp 6

Verwenden Sie fĂŒr schwer zugĂ€ngliche Stellen WattestĂ€bchen

Tipp 7

Tipp 7

Im Internet oder im Fachhandel gibt es auch Druckluftsprays fĂŒr die Reinigung

Tipp 8

Tipp 8

Setzten Sie das GerÀt keiner direkter Sonnenbestrahlung aus

Tipp 9

Tipp 9

Wechseln Sie auch die Batterien fĂŒr das Backup regelmĂ€ĂŸig aus

Tipp 10

Tipp 10

Reinigen Sie das Display immer vorsichtig mit einem Mikrofasertuch

NĂŒtzliches Zubehör fĂŒr den Radiowecker

Auch Radiowecker können im Vergleich mit einzelnen Zubehörteilen aufgerĂŒstet werden. Diese sind im Fachhandel oder im Internet erhĂ€ltlich. Sie verbessern die KlangqualitĂ€t oder den Hörkomfort. Zu diesem Zubehör gehören vor allem:

  • Kopfhörer
  • Lautsprecher
  • Adapter
  • Zusatzantennen

Ergebnisse aus einem Test von Stiftung Warentest

Weder die Stiftung Warentest noch Ökotest haben sich bislang explizit mit dem Thema Radiowecker auseinandergesetzt. Doch wurde von der Stiftung Warentest bereits 2018 ein Test fĂŒr Digitalradios durchgefĂŒhrt. Dabei nahm man 18 verschiedene Modelle von Digitalradios unter die Lupe. Untersucht wurden in diesem Test Modelle der Marken Roberts, Medion, Philips, Sonoro, Sony und Teufel. Nur zehn der GerĂ€te im Test verfĂŒgten ĂŒber ein Internetradio, die anderen empfingen nur ĂŒber DAB+ und UKW. In diesem Test zeigte sich, dass nur drei Radios einen guten Klang und einen guten Empfang boten. Das galt sowohl fĂŒr die Internetradios als auch die UKW-Radios. Der UKW-Empfang ist in Deutschland mit rund 93 % Marktanteil noch immer die klassische Variante des Radioempfangs.

Der Empfang ĂŒber DAB+ liegt statistisch derzeit bei rund 16 % und der Internetempfang liegt bei lediglich 10 %. Obwohl der UKW-Empfang langsam durch den digitalen Empfang ersetzt werden soll, bildet UKW derzeit noch immer die gĂ€ngigste Methode, um Radiosender zu empfangen. Dieser Umstand gilt natĂŒrlich auch fĂŒr Radiowecker.

Zehn hÀufige Fragen zum Thema Radiowecker

Hier finden Sie die zehn hÀufigsten Fragen und Antworten rund um den Radiowecker.

Welche Radioweckermodelle gibt es?

Der Horizon Radiowecker von JBL ist sehr stabil und gut verarbeitet im TestIn erster Linie gibt es digitale und analoge Radiowecker. Digitale Radiowecker sind analogen Modellen vor allem bei der TonqualitĂ€t ĂŒberlegen und können im Vergleich mehrere Sender empfangen.

Welche Marken sind die beliebtesten?

Zu den bekanntesten Marken zĂ€hlen derzeit Grundig, Philips. Aber auch Karcher ĂŒberzeugt mit seiner QualitĂ€t.

Was ist der Unterschied zwischen DAB+ und analog?

DAB steht fĂŒr Digital Audio Broadcasting und arbeitet ausschließlich mit digitalen Signalen. Analoge Radiowecker empfangen nur UKW-Signale. Davon gibt es im Vergleich zum digitalen Radio relativ wenige.

Wo kann ich einen Radiowecker kaufen?

Im Internet gibt es eine breite Auswahl an Radioweckern jeglicher Art und Bauweise. Aber auch im Fachhandel sowie in ElektronikmÀrkten ist das Angebot vielfÀltig.

Wann brauche ich eine externe Antenne?

Diese empfiehlt sich in erster Linie bei grĂ¶ĂŸeren Radioweckern.

Wie viel kostet ein Radiowecker?

Es gibt Modelle, die bereits um 20 Euro erhÀltlich sind. Bessere Modelle kosten meist von 40 Euro aufwÀrts.

Wie gut ist der Sound eines Radioweckers?

In der Regel klingen digitale Radiowecker besser als analoge Modelle.

Der Karcher UR 1040-O Radiowecker verfĂŒgt ĂŒber ein extra großes Display im TestWelcher Radiowecker ist empfehlenswert?

Das hĂ€ngt in erster Linie von den persönlichen BedĂŒrfnissen ab. FĂŒr den einfachen Hausgebrauch reichen Radiowecker mit den notwendigen Grundfunktionen.

Was ist ein Bluetooth Radiowecker?

Diese Radiowecker arbeiten mit einer drahtlosen Verbindung fĂŒr den Funkempfang.

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Radioweckers?

Die meisten Modelle verbrauchen maximal ein Watt im Stand-by-Betrieb. Das entspricht einem jÀhrlichen Stromverbrauch von umgerechnet 2,19 Euro.

Alternativen zum Radiowecker

Wer keinen Radiowecker verwenden will, kann alternativ dazu auch zu anderen Varianten greifen. Die Wichtigsten darunter sind:

  • Wecker mit mehreren Funktionen
    Auf dem Markt werden Wecker angeboten, die ĂŒber verschiedene Wecktöne verfĂŒgen, die man selbst einstellen kann.
  • Handy
    Viele lassen sich morgens auch von ihrem Handy wecken.
  • Lichtwecker
    Mittlerweile werden im Handel auch sogenannte Lichtwecker angeboten. Diese Wecker erhellen den Raum kontinuierlich.
  • Unterputzradio
    Diese Weckradios werden in die Wand eingebaut und funktionieren kabellos.

WeiterfĂŒhrende Links

Hier finden Sie noch einige weiterfĂŒhrende Links zum Thema Radiowecker.

https://www.planet-wissen.de/kultur/medien/geschichte_des_radios/index.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth
https://blog.energiedienst.de/stromverbrauch-was-verbrauchen-haushaltsgeraete/
https://de.wikipedia.org/wiki/Digitalradio
http://lexika.tanto.de/radiowecker/

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (686 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...