RTL News>Wirtschaft>

Teuerung bei Milchpreisen: Liter kostet jetzt über einen Euro

Auch andere Milchprodukte werden teurer

Preis-Alarm in der Kühltheke! Milch wird bis zu 50 Cent teurer

ARCHIV - 21.03.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Milch im Kühlregal in einer Edeka-Filiale. Fleisch und Milchprodukte sollten nach Ansicht der Umweltschutzorganisation Greenpeace mit höheren Steuern belastet werden. (zu dpa "Greenpeace fordert h
Der Griff zur Milchverpackung kommt den Verbraucher demnächst deutlich teurer zu stehen (Symbolbild).
ve sab, dpa, Rolf Vennenbernd

Neben Mindestlohnerhöhung, Kinderbonus und Rücknahmepflicht für Elektrogeräte gibt es zum ersten Juli nicht nur gute Nachrichten für Verbraucher, denn die Inflation schlägt weiter auf unsere Portemonnaies. Diesmal ist es der Preis für ein Liter Milch, der neue Sphären erreicht. Ab heute kostet, laut Angaben der „Lebensmittel Zeitung“, ein Liter Bio-Vollmich gleich 50 Cent mehr und auch bei anderen Molkereiprodukten wird drauf geschlagen.

1,69 Euro für den Liter Bio-Milch statt bisher 1,15 Euro!

Der Milchpreis steigt erneut kräftig zum Start in die zweite Jahreshälfte, das Signal dafür gibt jetzt der Discounter Aldi vor, wie die „Lebensmittel Zeitung“ berichtet. Demnach soll der Liter Bio-Vollmilch nun um mehr als 50 Cent teurer werden. Das ist aber noch nicht alles: Auch viele andere Milchprodukte erhöhen sich im Preis und das nicht zum ersten Mal in diesem Jahr.

Das heißt konkret: Die Bio-Vollmilch kostet ab jetzt 1,69 Euro statt bisher 1,15 Euro! Ein deutlicher Preissprung! Nach Angaben der „Lebensmittel Zeitung“ hat auch Schwarzwaldmilch als einer der führenden Anbieter den Milchauszahlungspreis seit Dezember für Biomilch von netto 50,5 Cent/kg auf 60,0 Cent/kg zum Juli erhöht.

Ihre Lesermeinung zum Thema: Könnten Sie auf Milch verzichten?

So hart trifft uns die Inflation im Alltag Familie rechnet vor
02:05 min
Familie rechnet vor
So hart trifft uns die Inflation im Alltag

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Größerer Unterschied zwischen Bio- und konventioneller Milch

Mit dieser Preiserhöhung vergrößert sich auch der Abstand zwischen Bio- und Nicht-Bio-Artikeln wieder deutlich. Für den Verbraucher heißt das: Der Liter frische Vollmilch verteuert sich von 92 Cent auf 1,09 Euro. Und auch die fettarme Milch wird rund 15 Cent teurer. Es ist bereits das vierte Mal, dass Milch in diesem Jahr teurer wird, berichtet die Lebensmittelzeitung. Es ist zu erwarten, dass auch im Herbst noch einmal ein Preisanstieg kommt. (eon)

Mehr News-Videos aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen und Mobilität

Playlist: 30 Videos

"Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels“ auf RTL+

Zu groß, zu klein, gefällt nicht - jede sechste Online-Bestellung wird zurückgeschickt, bei Kleidung sogar jede zweite. Für den Kunden einfach, für den Handel eine logistische Herausforderung. Denn die Pakete müssen nicht nur abgeholt werden, die Ware muss auch noch geprüft werden. RTL+ zeigt in der Doku "Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels" alles – von der Rücksendung bis zur Verwertung der Ware .