In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Stunt Scooter Test 2020 ‱ Die 10 besten Stunt Scooters im Vergleich

Tretroller erfreuen sich bei Kindern großer Beliebtheit. Dass dieses Modell eines Tages auch erweitert werden wĂŒrde und tatsĂ€chlich in den Bereich des Trendsports gerĂ€t, hĂ€tten die wenigsten vermutet, obwohl hier allgemein viel kreativer Freiraum geboten ist. Aus dem Konzept eines einfachen Tretrollers entstand der Stunt Scooter als ein sehr robustes Modell fĂŒr Tricks, SprĂŒnge und flexiblere Bewegungen. Trotz des einfachen Aufbaus bieten Stunt Roller eine sichere Nutzung und weisen dazu meistens ein sehr modern flippiges Design auf.

Stunt Scooter Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Stunt Scooter?

Die Bestseller aus einem Stunt Scooter Test und VergleichDer Stunt Scooter ist im Grunde ein hochwertig gebauter und verstĂ€rkter Roller, der weniger fĂŒr das einfache Fahren als fĂŒr die anspruchsvolle Nutzung gedacht ist. Das ist durch Lenker, Headset, Gabel, Hartgummirollen, Kugellager und Kompressionssystem möglich, wodurch der benötigte Druck auf TrittflĂ€che und Rollen ausgeĂŒbt und der Lenker frei bewegt werden kann. GegenĂŒber anderen Rollern kann der Stunt Scooter im Vergleich jedoch nicht zusammengeklappt werden. Auch lĂ€sst sich der Lenker selten verstellen, sondern muss fixiert sein, um den gewĂŒnschten Halt zu bieten.

Stunt Scooter sind im Vergleich schmal gebaut und meistens sehr leicht, gleichzeitig stabil und kompakt. Statt großer RĂ€der besitzen Stunt Scooter harte Rollen, die eine flexible Bewegung gestatten, bei hĂ€ufiger Anwendung jedoch auch ausgewechselt werden mĂŒssen.

Sie sind meistens zwischen 110 und 120 Millimeter groß und können im Test in verschiedenen HĂ€rtegraden erworben werden. Der HĂ€rtegrad bestimmt die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten, ebenso den Abrieb des Materials.
Höhere Beschleunigungen bei Stunts und auf Halfpipes benötigen andere Rollen als die Nutzung fĂŒr SprĂŒnge und das einfache Fahren auf der Straße. FĂŒr eine gute Geschwindigkeit sollten die Rollen hĂ€rter sein, fĂŒr die Nutzung als Fortbewegungsmittel etwas weicher, um z. B. Unebenheiten besser abzufedern und im Test auszugleichen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Stunt Scooters

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Funktionsweise und Aufbau eines Stunt Scooters

Die aktuell besten Produkte aus einem Stunt Scooter Test im ÜberblickStunt Scooter sind speziellere SportgerĂ€te, die Ă€hnlich wie ein Skateboard verwendet werden können, jedoch den Halt ĂŒber den Lenker bieten. Möglich ist die Anschaffung eines fest montierten Modells oder der eigene Zusammenbau aus einzelnen Bauteilen, um den Stunt Scooter speziell an die eigenen BedĂŒrfnisse anzupassen und einzigartig ausstatten zu können. Das betrifft auch den hĂ€ufigeren Wechsel der Rollen, der Griffe oder der Reflektoren. Der Stunt Scooter hat eine sehr schmale TrittflĂ€che, auf der beide FĂŒĂŸe abgestellt werden können, und die im Test oft aus massivem Aluminium besteht. Die TrittflĂ€che ist mit einem rutschfesten Griptape versehen und kann durch die stabile Bauweise mit einem Körpergewicht bis zu 100 Kilogramm belastet werden.

Damit ist im Vergleich weniger gemeint, dass auch schwerere Menschen das Modell bedenkenlos verwenden können, sondern dass der Stunt Scooter besonders fĂŒr SprĂŒnge und Stunts in Anspruch genommen werden kann.

Zwei Rollen, auch „Wheels“ genannt, sitzen an der TrittflĂ€che und bestehen aus Hartgummi. Vorne befindet sich im Test ein starrer Lenker, der zwar in der Höhe nicht immer verĂ€ndert, dafĂŒr jedoch beweglich gedreht werden kann. Oft sind Stunt Scooter im Vergleich auch mit Felgen aus stabilem Nylon und mit einem Kugellager aus Chrom versehen.

Der Aufbau ist entsprechend hochwertiger als bei einem einfachen Tretroller. Das ist auch durch das Kompressionssystem bestimmt, wobei drei verschiedene im Handel erhÀltlich sind.

Einfach aufgebaut, wobei dann auch die meistens Kombinationsmöglichkeiten zur VerfĂŒgung stehen, ist das SCS-System. Weitere fĂŒr den Stunt Scooter im Test sind das ICS- oder HIC- System. Ein weiteres Element ist die Gabel fĂŒr die Befestigung des Vorderrads am Lenker und als Verbindung zwischen Lenker und Deck. Der Lenker wiederum besteht im Vergleich entweder aus Stahl oder aus Aluminium. Stahl ist robuster, Aluminium leichter. Die Lenkerhöhe ist entscheidend fĂŒr eine unkomplizierte Nutzung und kann auf die eigene KörpergrĂ¶ĂŸe abgestimmt werden.

Anwendungsbereiche und Vorteile eines Stunt Scooters

Anwendungsbereiche aus einem Stunt Scooter TestStunt Scooter sind im Test fĂŒr Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet. Besonders im Trend liegen die Modelle natĂŒrlich fĂŒr Besucher von Skaterparks und Profis, die auf Halfpipes und Rampen ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen möchten. Stunt Scooter bilden im Vergleich zu Skateboards eine interessante Alternative, erfordern jedoch ebenfalls die Balance und das Halten des Gleichgewichts.

TrendsportgerÀt und cooler Look

Im Design und in der Gestaltung sind Stunt Scooter im Test hĂ€ufig sehr modern, stylisch, kompakt und sportlich konzipiert. Daher ziehen viele Sportler den Trickroller einem typischen Scooter vor. Dabei kann der Stunt Scooter im Vergleich auch auf der normalen Straße bewegt werden, wird aber hĂ€ufiger fĂŒr den eigentlichen Zweck benutzt, als SportgerĂ€t fĂŒr Rampen, Tricks und SprĂŒnge. Holz oder Kunststoff werden beim Stunt Scooter durch Stahl oder Aluminium ersetzt. Dazu hat die TrittflĂ€che ein Griptape, das einen rutschfesten Halt und Stand im Test gewĂ€hrleistet.

Handlichkeit und schneller Einsatz

Ein Stunt Scooter ist im Vergleich leichter, stabiler und kompakter als ein klassischer Tretroller. WĂ€hrend die Lenkerhöhe nicht verstellbar ist, lĂ€sst sich der Lenker selbst jedoch bewegen und drehen, um Stunts und SprĂŒnge umsetzen zu können. Der Stunt Scooter hat Bremsen und kann auch in dieser Hinsicht beeinflusst werden.

Statt einem einfachen und schlichten Aufbau, besitzt der Stunt Scooter exakt aufeinander abgestimmte Bauteile und kann an die eigenen BedĂŒrfnisse angepasst werden.
Die Modelle können zwar nicht zusammengeklappt werden, da damit die StabilitĂ€t fĂŒr Stunts verloren gehen wĂŒrde. DafĂŒr nimmt der Stunt Scooter durch die schmale Bauweise wenig Platz weg und kann auch leicht untergebracht oder im Vergleich transportiert werden.

Fahrfreude und Spaß

Wie funktioniert ein Stunt Scooter im Test und Vergleich?Stunt Scooter können auch einfach als Fortbewegungsmittel benutzt werden. Wird beim Kauf auf die richtige GrĂ¶ĂŸe und Lenkerhöhe geachtet, ist das Modell fĂŒr Kinder ebenso geeignet wie fĂŒr Erwachsene. Geachtet werden kann auf die Hersteller- und Altersangaben. Der Stunt Scooter benötigt fĂŒr die Fahrt auf Gehwegen und Straßen etwas weichere Rollen, fĂŒr Rampen und Halfpipes die hĂ€rteren Varianten. Auch die GrĂ¶ĂŸe der Rollen kann angepasst werden. Hier ist das Material Hartgummi oder Plastik. Über den Lenker und die Bewegung auf dem Stunt Scooter werden die Balance und die Geschwindigkeit bestimmt.

Stunts und Übung

Die Fortbewegung und Lenkung des Stunt Scooters ist im Vergleich relativ einfach. Schwieriger wird es dann, sich in SprĂŒngen und verschiedenen Balancetricks zu ĂŒben. Auf einer Halfpipe oder Rampe gewinnt der Scooter im Test sehr schnell an Geschwindigkeit. Vorher sollte entsprechend geĂŒbt werden, den Roller richtig handhaben und locker das Gleichgewicht halten zu können.

Beliebte Stunts erfordern geĂŒbte Techniken und Taktiken, die dann im Schwierigkeitsgrad auch erhöht werden können. Das betrifft ÜberschlĂ€ge oder Drehungen in der Luft, das Halten oder das Loslassen des Lenkers wĂ€hrend der Fortbewegung und Fahrt.
Stunts sind z. B. der Front- oder Black-Flip oder der Tailwhip. Letzterer erfordert die Drehung des Decks um den Lenker, wĂ€hrend die FĂŒĂŸe die TrittflĂ€che verlassen. Der Front-Flip ist ein VorwĂ€rtssalto, der Black-Flip ein RĂŒckwĂ€rtssalto. Verschiedene Drehungen erhöhen den Schwierigkeitsgrad.

Mögliche Test – Kriterien – so werden Stunt Scooter in einem Vergleich getestet:

Ein Test kann helfen, die Kaufentscheidung fĂŒr Interessierte zu erleichtern. In einem Vergleich werden verschiedene Herstellermodelle in ihren Attributen und Merkmalen, in der Verarbeitung, StabilitĂ€t, im Bremsverhalten und im Fahrspaß getestet, auch einander gegenĂŒbergestellt. Daraus lĂ€sst sich ein Vergleichssieger festlegen, genauso eine Liste mit den besseren Modellen, die ein hervorragendes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bieten.

Design und Optik

Design und Optik beim Scooter Test im TestEine stabile Bauweise ist wichtig, damit die Langlebigkeit und gute Ausstattung des Stunt Rollers im Test gegeben ist. Aber auch die Optik zĂ€hlt fĂŒr viele und kann um interessante Details erweitert werden. Die Auswahl der Stunt Scooter betrifft im Vergleich nicht nur flippig moderne Farben, sondern auch die Lenkerhöhe und den Durchmesser, das Muster der Lenkerstange und des Griptaps und die TrittflĂ€che in ihrer Form.

Verarbeitung und Materialien

Eine hochwertige Verarbeitung bestimmt die Sicherheit des Fahrspaß‘ mit. Das betrifft hochwertige Verschweißungen, die Materialien der TrittflĂ€che und des Lenkers, den HĂ€rtegrad der Rollen, das Material der Griffe und die QualitĂ€t der VerbindungsstĂŒcke.

Rollen und Verschleiß

Die Rollen beeintrĂ€chtigen im Vergleich das gesamte Fahrverhalten und sind im Test natĂŒrlich auch einen genaueren Blick wert. Sie werden aus hartem Gummi oder Kunststoff gebaut und können zwischen 100 und 120 Millimeter groß sein. Wenn der Stunt Roller hochwertig konzipiert ist, besitzen die Rollen im Test auch Felgen, die aus Materialien wie Aluminium oder Titan bestehen.

Etwas gĂŒnstiger sind Rollen mit Kunststofffelgen. Der Verschleiß der RĂ€der und der HĂ€rtegrad sind ein Bewertungskriterium im Vergleich.

StabilitÀt und Bremsen

StabilitĂ€t und Bremsen im Stunt Scooter TestStunt Scooter mĂŒssen hĂ€ufiger abgebremst oder in schnellerer Form die Richtung wechseln. Ein gutes Bremssystem ist die Voraussetzung und wird im Test unter die Lupe genommen. Die Bremse sitzt im Vergleich meistens direkt am Hinterrad und erlaubt eine schonende Bremsung. GeĂŒbte Fahrer versuchen, so wenig wie möglich zu bremsen. Dennoch sollten die Bremsen hochwertig und langlebig sein.

Belastbarkeit und Fahrverhalten

Die TrittflÀche kann bei fast allen Modellen im Test bis zu einem Körpergewicht von 100 Kilogramm belastet werden. Die TragfÀhigkeit bestimmt die StabilitÀt und hÀngt mit einer guten Verarbeitung und Materialauswahl zusammen. Im Vergleich werden die Unterschiede zwischen den Marken schnell sichtbar.

Was muss ich beim Kauf eines Stunt Scooters beachten?

Beim Kauf eines Stunt Scooters ist im Vergleich es wichtig, auf die GrĂ¶ĂŸe, Lenkerhöhe und Ausstattung der Modelle zu achten. Auch wird in Roller fĂŒr Kinder und fĂŒr Erwachsene unterschieden. Es gibt fertig montierte Stunt Scooter, aber auch alle Bauteile einzeln, die dann separat erworben werden können und einen ganz individuellen Zusammenbau gestatten.

Das erlaubt eine bessere Anpassung an die eigene Verwendung und die eigenen BedĂŒrfnisse. Im Grunde kann ein Stunt Scooter im Test genauso nachgerĂŒstet werden wie ein Auto, z. B. mit besseren Bremsen, einer stabileren Gabel oder einem höheren Lenker ausgestattet werden.

TrittflÀche und Griptape

Stunt Scooter Testsieger kaufDie TrittflĂ€che kann in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erworben werden, ist jedoch beim Stunt Scooter immer sehr schmal, so dass sehr knapp zwei FĂŒĂŸe nebeneinander gestellt werden können. Die LĂ€nge des Bretts liegt meistens zwischen 48 und 52 Zentimeter. Ein gutes Griptape sorgt fĂŒr die Rutschfestigkeit und den stabilen Stand.

Ausstattung und Design

Ausgestattet sind Stunt Scooter mit einem verstĂ€rkten und drehbaren Lenker. Dieser dreht entsprechend bei jeder Bewegung mit, so dass eine bessere Anpassung an die Benutzung möglich ist. Das erlaubt die schnelle Reaktion bei Stunts und Tricks. Auch die Gummigriffe sollten rutschfest und mit Barends ausgestattet sein. Letztere sind die Außenkappen am Griff, durch die ein Sturz oder Fall abgefangen wird.

Maximale Belastung und TragfÀhigkeit

Damit ein sicheres Fahrverhalten möglich ist, sollte beim Kauf eines Stunt Scooters immer auf die vom Hersteller angegebene maximale TragfÀhigkeit geachtet werden. Diese liegt meistens bei 100 Kilogramm Körpergewicht, hÀngt aber auch mit dem Gewicht und den Materialien der Bauteile zusammen.

Kurzinformationen zu den fĂŒhrenden Herstellern und Marken:

  • MADD Gear
  • Damaged
  • Hundora
Stunt Scooter von “MADD Gear” sind auch bei Profis beliebt. Das Unternehmen wurde durch die Herstellung solcher Modelle weltweit bekannt und stammt aus Australien. Geeignet sind die Stunt Scooter fĂŒr Tricks, Rampen und Freestyle, fĂŒr Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Sie zeichnen sich durch ein sehr modernes und stylisches Design aus, sind meistens in knalligen oder eher schlicht dunkleren Farben erhĂ€ltlich und sehen optisch sehr elegant aus.
Das Unternehmen „Damaged” ist ein aktiver Förderer vieler Trendsportarten und bietet ein umfangreiches Sortiment an Scootern und Stunt Scootern an, die ein stylisches Design und eine gute FunktionalitĂ€t und Langlebigkeit mitbringen. Von „Damaged“ gibt es Komplettmodelle und zusammenbaubare Scooter. Wert wird auf eine sichere Nutzung und auf die StabilitĂ€t der Modelle gesetzt.
Der Hersteller „Hundora“ vermarktet SportgerĂ€te und Produkte, darunter auch sehr hochwertige und in der Szene beliebte Stunt Scooter. Die Roller sind robust und stabil, im Design flippig und stylisch und können mit verschiedenem Zubehör nachgerĂŒstet werden. „Hundora“ wurde bereits 1919 in Deutschland gegrĂŒndet, hat den Sitz in der Stadt Remscheid und begann mit dem Verkauf von Roll- und Schlittschuhen. Das heutige Sortiment ist stark angewachsen und weiterhin fĂŒr anspruchsvollere Trendsportler interessant.

Fachhandel vs. Internet – wo kaufe ich meinen Stunt Scooter am besten?

SportgeschĂ€fte bieten eine gute Auswahl bekannterer Marken. Etwas umfangreicher ist das Angebot im Internet. Der Stunt Scooter wird von vielen Herstellern in abwechslungsreichen Farben angeboten, ist gegenĂŒber dem Handel etwas gĂŒnstiger und kann von zu Hause bequem bestellt werden.

Die Lieferzeit ist kurz, die Kaufabwicklung zuverlĂ€ssig. FĂŒr eine Beratung lohnt der Blick auf Test- und Vergleichsseiten und auf die umfangreichen Produktbeschreibungen durch den Hersteller.

HÀufig getÀtigte Kriterien bei Kundenrezensionen:

Kundenrezensionen sind fĂŒr den Neukauf eine Stunt Scooters aufschlussreich. Bewertet werden im Vergleich der Zusammenbau, die StabilitĂ€t und die Verarbeitung der Materialien. Viele Kunden schaffen den Stunt Scooter fĂŒr ihre Kinder an, so dass auch hier ein guter Überblick möglich ist, wann der Kauf fĂŒr welches Alter lohnt und ob der Stunt Scooter im Lenker die richtige Höhe hat. Weitere Vor- und Nachteile, die Kunden schildern, sind folgende:

Vorteile im Überblick

Vorteile aus einem Stunt Scooter Test

  • stabile Bauweise
  • schickes Design
  • drehbarerer Lenker
  • robuste Rollen
  • eine rutschfeste Stand- und TrittflĂ€che
  • eine gute Auslastung und Ausbalancierung
  • hochwertige Materialien
  • StabilitĂ€t und VerstĂ€rkung der Bauteile
  • leises Kugellager
  • leichtes Gewicht
  • schneller Zusammenbau und Austausch der Bauteile
  • gutes Handlung
  • hohe Geschwindigkeit

Nachteile im Überblick

  • keine Balance zwischen Vorder- und HinterrĂ€der
  • UnstabilitĂ€t bei der Nutzung
  • schlecht verstellbarer Lenker
  • schneller Abrieb bei den Rollen
  • Defekt des Kugellagers
  • schlechtes Bremssystem
  • schwieriger Zusammenbau
  • teurer Nachkauf der Einzelteile
  • lautes Kugellager
  • wackliges Baukonzept

Wissenswertes und Ratgeber

Die Geschichte des Rollers

Wissenswertes aus einem Stunt Scooter TestDer erste Tretroller war eine sehr einfache Konstruktion aus TrittflĂ€che und RĂ€der und galt in reicheren Haushalten als interessantes Spielzeug fĂŒr Kinder. Die Modelle bestanden aus grobem Holz und einer Lenkstange, konnten nach links und rechts gesteuert werden und fuhren mit klobigen Rollen. Große Weiterentwicklungen gab es vorerst nicht. Lediglich bessere Materialien wurden genutzt und die RĂ€der etwas vergrĂ¶ĂŸert. Erst in den 70er Jahren entdeckte „Honda“ den Roller wieder als Vermarktungsobjekt und bot die erste Variante eines sportlichen Modells, das zwei RĂ€der im vorderen Bereich und ein Rad im hinteren Bereich besaß und „Kick‘ n Go“ hieß.

SpĂ€ter wurde der Roller dann kreativ verĂ€ndert, konnte z. B. zusammengeklappt und leichter transportiert werden. Den ersten Mini-Scooter mit kleinen Kunststoffrollen erfand der Banker Wim Ouboter, der sich damit den Fußweg durch die Stadt erleichtern wollte. Was zunĂ€chst belustigend auf die Leute wirkte, setzte sich bald als Trend durch. Die Scooter waren angesagt und fanden genauso in der GeschĂ€ftswelt als auch in der Trendsportwelt großen Zuspruch. Der Stunt Scooter stellt zu den Kick-Scooter die verbesserte Variante dar, die mehr Spielraum im Test fĂŒr SprĂŒnge und Tricks gestattete.

Daten, Fakten und Infos rund um den „Stunt Scooter“

Tipps und Tricks – die AusrĂŒstung fĂŒr den Stunt Scooter:

Zahlen und Daten vom Stunt Scooter TestsiegerDamit das Verletzungsrisiko so klein wie möglich im Test gehalten wird, ist es immer empfehlenswert, den Stunt Scooter mit hohen Sicherheitsanforderungen zu benutzen, was auch die richtige Kleidung und das richtige Schuhwerk betrifft. Viele statten den Roller zusĂ€tzlich mit Protektoren aus und nutzen ihn auf nassen Straßen weniger. Eine ausreichende Schutzkleidung rundet das Ganze ab. FĂŒr den Kopf kann ein Helm verwendet werden, damit bei StĂŒrzen der Kopf geschĂŒtzt bleibt. FĂŒr Beine und Arme gibt es GelenkschĂŒtzer, ebenso können Handschuhe getragen werden, damit ein Abrutschen im Test von den Griffen vermieden wird.

Stunt Scooter im Straßenverkehr fahren – darauf sollte geachtet werden:

Stunt- und Kickscooter erreichen im Vergleich bei geĂŒbten Fahrern eine etwas höhere Geschwindigkeit und unterliegen, Ă€hnlich wie Skateboards und FahrrĂ€der, im Test den Regeln der Straßenverkehrsordnung. Zwar gelten sie nicht als am Verkehr teilnehmendes Fahrzeug, sind jedoch Fortbewegungsmittel, die Ă€hnlich wie die Nutzung eines Rollstuhls eingeordnet werden. Das bedeutet im Vergleich, dass fĂŒr das Fahren eines Stunt Scooters die gleichen Vorschriften gelten wie fĂŒr FußgĂ€nger.

Auf öffentlichen und verkehrsreichen Straßen und auf Fahrradwegen darf der Stunt Scooter im Test nicht genutzt werden. Der Einsatz ist auf Gehwegen, in öffentlichen Anlagen und in Stuntparks erlaubt.

Stiftung Warentest Stunt Scooter Test – die Ergebnisse

Der Stunt Scooter gehört nicht zu den Kinderfahrzeugen, sondern ist ein robust gebautes und anspruchsvolleres SportgerĂ€t. Stiftung Warentest hat 2001 einen Test und Vergleich mit Rollern und Scootern durchgefĂŒhrt, bietet daneben auch einige Vergleiche mit E-Bikes und FahrrĂ€dern an. Getestet wurden lediglich bekannte Marken und Roller, die hĂ€ufig verkauft wurden. Kriterien betrafen die Sicherheit, die StabilitĂ€t und Anwendung des Scooters. Im Netz stehen dagegen viele unabhĂ€ngige Test- und Vergleichsseiten zur Auswahl, die speziell auch Stunt Scooter getestet haben, die besten Modelle vorstellen und ĂŒber Stunt Scooter und ihre Anwendung informieren.

FAQ

Ab welchem Alter empfehlen Hersteller die Benutzung eines Stunt Scooters?

FAQ Stunt Scooter im Test und VergleichScooter sind im Vergleich in der Bauweise stabil und kompakt, fĂŒr AnfĂ€nger und Fortgeschrittene geeignet. Auch Kinder können einen Kickscooter im Test statt eines Tretrollers nutzen, auch wenn die RĂ€der hier etwas kleiner ausfallen und die Nutzung etwas mehr Übung erfordert. Empfohlen werden Stuntscooter von Herstellern etwa ab einem Alter von 8 Jahren. Einige gibt es im Vergleich auch mit der Altersempfehlung ab 5 Jahren oder auch erst ab einem Alter von 10 Jahren.

Wie groß ist die StandflĂ€che bei einem Stunt Scooter?

Die Modelle sind im Vergleich alle relativ gleich groß gebaut, damit die Bewegung auf dem Board einfacher ist. Meistens hat die TrittflĂ€che eine LĂ€nge von etwa 50 Zentimeter und ist gute 11 Zentimeter breit. Die Lenkerhöhe wiederum lĂ€sst sich im Test bei den meisten Stunt Scootern nicht variieren und ist zwischen 58 und 95 Zentimeter hoch. DafĂŒr lĂ€sst er sich im Test jedoch drehen.

Welche maximale TragfÀhigkeit haben Stuntscooter?

In der Regel können Menschen mit einem Körpergewicht bis zu 100 Kilogramm locker mit einem Roller dieser Art fahren und im Vergleich auch anspruchsvollere Übungen umsetzen. Durchschnittlich sind Stuntscooter fĂŒr bewegliche Anwender sinnvoll, die zwischen 50 und 80 Kilogramm wiegen.

Welche Rollen empfehlen sich fĂŒr AnfĂ€nger?

Erste Fahrversuche erfordern im Vergleich vor allen Dingen Übung und das Halten des Gleichgewichts. Wird der Fahrer mit seinem Roller vertrauter, sind auch SprĂŒnge und anspruchsvollere Bewegungen möglich. Die Rollen sind im Vergleich in verschiedenen HĂ€rtegraden erhĂ€ltlich und sollten fĂŒr das Fahren auf Gehwegen und Straßen etwas hĂ€rter sein, fĂŒr Tricks und SprĂŒnge etwas weicher.

Empfehlenswert fĂŒr AnfĂ€nger ist im Test auch eine mittlere RollengrĂ¶ĂŸe. Geachtet werden kann auf hochwertige und stabile Felgen und ein belastbares Kugellager. Hier spielt die Fertigungsgenauigkeit im Vergleich eine wichtige Rolle fĂŒr die QualitĂ€t des Modells.

Was unterscheidet den Stuntscooter von einem klassischen Roller?

Kickscooter sind etwas kompakter und schmaler gebaut, haben kleinere Rollen, die eher an die eines Skateboards erinnern, eine stabile TrittflÀche und einen drehbaren Lenker, der jedoch in der Höhe nicht verstellt werden kann. Auch kann ein Stuntscooter im Test nicht zusammengeklappt werden. Statt des einfachen Aufbaus sind die Bauteile genau aufeinander abgestimmt und erlauben ein erweitertes Agieren mit dem Roller.

Wie heißen die Bauteile an einem Stuntscooter?

Fragen beim Stunt Scooter im Test Beim Kauf eines Sportscooters können im Vergleich Begriffe auftauchen, die nicht jeder kennt. So wird von „Wheels“, „Bar“, „Barends“, „Deck“ und „Grips“ gesprochen. Die „Wheels“ sind die Rollen, mit „Bar“ wird der Lenker und mit den „Barends“ die Griffaußenseite, mit „Deck“ die Stand- und TrittflĂ€che und mit „Grips“ werden die Griffe bezeichnet.

Gibt es verschiedene Modelle von Stuntscootern?

Da es sich um Roller fĂŒr eine bestimmte Anwendung handelt, ist die Bauweise aller Modelle im Test fast immer gleich. Unterschiede gibt es im Vergleich der SportgerĂ€te im Design und in den Materialien und Farben. Auch bieten einige Hersteller Modelle mit kleinem Lenker fĂŒr Kinder an.

Wann lohnt sich der eigene Zusammenbau eines Stunt Scooters?

Normalerweise beginnen erst Fortgeschrittene und Profis, ihren Roller den eigenen BedĂŒrfnissen entsprechend mit besseren Bauteilen auszustatten. Dennoch bietet der Handel sowohl Komplettmodelle als auch die Einzelteile fĂŒr den Zusammenbau.

AnfÀnger empfiehlt sich im Test die Wahl eines fertig zusammengesetzten Rollers, da hier eine optimale Abstimmung der Bauteile aufeinander und ein höherer Sicherheitsstandard im Test gegeben ist.

Wie reagiert ein Stunt Scooter auf einer nassen Fahrbahn?

Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis vom Stunt Scooter + Testsieger im Test und VergleichRoller sind im Vergleich durch den Aufbau und die Rollen nicht dazu geeignet, auf nasser oder sandiger Fahrbahn verwendet zu werden. Das beeinflusst das Fahr- und Bremsverhalten und kann im Vergleich zu StĂŒrzen und blockierten RĂ€dern fĂŒhren. Der Roller sollte möglichst bei trockenem Wetter und auf relativ glatter Fahrbahn benutzt werden.

Muss ein Stunt Roller gewartet werden?

Eine regelmĂ€ĂŸige Wartung und ÜberprĂŒfung aller Bauteile und Schrauben ist im Test wichtig, um das Modell sicher fahren zu können. Sinnvoll sind ein Nachziehen der Schrauben, das Checken der Bremsen und das Einölen der Bauteile und des Kugellagers.

Wichtige Links und Quellen

FAQ

Was zeichnet einen Stunt Scooter aus und was kann man damit machen?

Ein Stunt Scooter ist fĂŒr Tricks, Stunts und Moves konzipiert. Er hat keinen Klappmechanismus und ist besonders stabil. Die kleinen Rollen sind mit einer Federung ausgestattet, wie sie auch bei Inlineskatern eingesetzt werden. Somit eignen sie sich sowohl fĂŒr kleinere SprĂŒnge ĂŒber die Bordsteinkante als auch fĂŒr Stunts und Saltos auf der Halfpipe.

FĂŒr welche Altersklasse eignen sich Stunt Scooter?

Unsere Auswertung der Kundenrezensionen auf Amazon hat ergeben, dass Stunt Scooter in den meisten FĂ€llen fĂŒr Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren gekauft werden. FĂŒnfjĂ€hrige sind fĂŒr Stunt Scooter noch zu klein. Die GrĂ¶ĂŸe passt bei den meisten Modellen bis zu einer KörperlĂ€nge von 175 cm.

Welcher Stunt Scooter ist fĂŒr AnfĂ€nger geeignet?

Die Stunt Scooter Hundora XQ-12 und Cox Swain werden laut unserer Analyse der Kundenrezensionen hĂ€ufig fĂŒr AnfĂ€nger gekauft und von den Eltern als gut fĂŒr AnfĂ€nger geeignet bezeichnet. Das Modell Cox Swain gefĂ€llt auch MĂ€dchen.

Welcher Stunt Scooter ist besonders robust?

Der Stunt Scooter Cox Swain ABEC 7 ist laut dem Hersteller "super heavy quality" und dementsprechend recht schwer. Viele KĂ€ufer bestĂ€tigen eine stabile Verarbeitung, wobei ein Kind auch dieses Modell auf der Schanze kaputt gefahren hat. FĂŒr kleine "Pros" eignet sich der Stunt Scooter Apollo Genius Pro. Das Modell ist etwas teuer, aber auch fĂŒr Saltos auf der Schanze geeignet.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (453 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...