Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Crossrad Test 2022 ‱ Die 8 besten CrossrĂ€der im Vergleich

Jan Schmid
Jan Schmid

Als angehender Sportwissenschaftler und ehemaliger Leichtathlet liegt meine Expertise in den Bereichen Sport, Fitness und ErnĂ€hrung. FĂŒr ExpertenTesten.de teste ich seit 3 Jahren regelmĂ€ĂŸig Produkte und teile meine Expertise mit Millionen Lesern. In meiner Freizeit liebe ich die Geschwindigkeit, sei es auf dem Rad, dem Surfbrett oder den Skiern.

Mehr zu Jan

Crossrad Bestenliste 2022

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Crossrad und wie funktioniert es?

Was ist ein Crossrad im Test und VergleichBei einem Crossfahrrad handelt es sich um eine Mischung aus Fitnessfahrrad und Mountainbike. Der externe Test und eine dementsprechende Inspizierung zeigen, dass sich diese FahrrĂ€der vor allem fĂŒr Menschen eignen, die sich sowohl auf der Straße als auch im Wald bewegen wollen.

Deshalb vereint ein Crossrad die Eigenschaften beider Fahrradtypen. Die Fahrer können auf wechselnden UntergrĂŒnden fahren. Das gemĂ€ĂŸigte GelĂ€nde ist ideal fĂŒr ein Crossrad. Deswegen befindet sich die Reifenbreite zwischen den beiden kombinierten Arten. Die Reifen sind dicker als bei einem normalen Fahrrad, aber dĂŒnner als bei einem Mountainbike. Ein Crossrad funktioniert genauso wie andere FahrrĂ€der – lediglich die Bauart und die Spezialisierung dieser RĂ€der unterscheiden sich.

UrsprĂŒnglich kam das Crossrad vornehmlich bei Querfeldeintouren zum Einsatz. Die eine Mischung gibt es bei diesen FahrrĂ€dern ĂŒbrigens nicht – denn der eine Hersteller entscheidet sich, vermehrt auf die Eigenschaften eines Mountainbike zu setzen, wĂ€hrend die anderen Unternehmen eher die Eigenschaften von einem Rennrad bevorzugen. Folgende Charakteristika sind ĂŒberaus typisch fĂŒr ein Crossrad.

Zumeist weisen diese mindestens 21 GÀnge auf, sodass die Fahrer sich vor allem den örtlichen Gegebenheiten anpassen können. Das Gewicht ist ebenso wie die Dicke der Reifen ein Mittelding zwischen Mountainbike und Rennrad.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der CrossrÀder

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von einem Crossrad gibt es?

GrundsĂ€tzlich gibt es keine unterschiedlichen Arten bei einem Crossrad. Vielmehr weisen alle Modelle die zuvor beschriebenen Eigenschaften auf. Eine Nebeneinanderstellung im externen Test zeigt lediglich, dass immer andere Produkteigenschaften ĂŒberwiegen. Trotzdem handelt es sich immer um ein Crossrad, das eben Eigenschaften von Mountainbikes und FitnessrĂ€dern vereint.

Elektro Crossrad

Welche Arten von Crossrad gibt es im TestvergleichAllerdings gibt es mittlerweile beim Crossrad auch schon die immer beliebter werdenden E-Bike Varianten. Immer mehr Hersteller kombinieren die typischen Eigenschaften von einem Crossrad mit einem Elektromotor. Dann können die Nutzer mit geringerem eigenen Kraftaufwand losrasen. Mit einem solchen Rad ist es grundsĂ€tzlich möglich, auch ohne Einsatz von einem Elektromotor zu fahren. Lediglich wenn die Fahrer eine bestimmte Tretfrequenz unterschreiten, beginnt der Motor zur UnterstĂŒtzung zu arbeiten – insbesondere fĂŒr lange Touren eine großartige UnterstĂŒtzung.

So wird ein Crossrad getestet

So werden CrossrĂ€der im Testvergleich getestetProfis testen das Crossrad unter BerĂŒcksichtigung verschiedener Kriterien. Denn die folgenden Eigenschaften sind im Praxistest von hoher Bedeutung, um einen umfassenden Vergleich der verschiedenen Modelle miteinander zu ermöglichen. Nur so ist es sicher, das beste Modell zu finden. Interessierte sollten beim Kauf also auch und gerade auf die Auswertung vom Test der Experten achten.

Gewicht

Bei der EignungsprĂŒfung von einem Crossrad spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Denn gerade bei Fahren querfeldein im GelĂ€nde ist ein geringes Gewicht von Vorteil. Denn daraus resultiert eine höhere Manövrierbarkeit.

Zudem mĂŒssen die Fahrer dann weniger Kraft aufwenden, um komfortabel Fahrrad fahren zu können. Bei einem Vergleich verschiedener Modelle schneidet im externen Test zumeist das leichtere Rad mit einem besseren Testergebnis ab.

RahmengrĂ¶ĂŸe

Bei Übereinstimmung der verschiedenen Eigenschaften ist die RahmengrĂ¶ĂŸe ein entscheidendes Kriterium. Schließlich hĂ€ngt es von der GrĂ¶ĂŸe des Rahmens ab, ob die Interessenten das Fahrrad letztendlich ĂŒberhaupt kaufen können.

WĂ€hrend manche Hersteller viele verschiedene GrĂ¶ĂŸen anbieten, beschrĂ€nken sich einige Unternehmen auf ĂŒberaus populĂ€re GrĂ¶ĂŸen.
Dies ist fĂŒr besonders kleine oder große Menschen ungeeignet. Somit wirkt sich eine vielfĂ€ltige Auswahl an unterschiedlichen RahmengrĂ¶ĂŸen positiv auf die Testnote aus.

Sitzposition

Zudem steht und fÀllt der Komfort beim Crossrad mit der Sitzposition. Folglich findet im externen Test und Vergleich eine Untersuchung der Sitzposition statt. Ist diese bequem, gerade und komfortabel, ist eine gute Testnote in dieser Kategorie die Folge.Die Sitzposition Crossrad im Test und Vergleich

Schaltung

Die Mehrheit der CrossrĂ€der haben eine Schaltung mit vielen verschiedenen GĂ€ngen. Dann können die Fahrer flexibel auf die Außenbedingungen und das GelĂ€nde reagieren – insbesondere fĂŒr Querfeldein-Fahrten ein nicht zu vernachlĂ€ssigender Vorteil. Nahezu jedes Crossrad besitzt deswegen eine Schaltung. GrundsĂ€tzlich erfolgt ein Testlauf, um die QualitĂ€t der Schaltung zu ĂŒberprĂŒfen.

Wenn diese immer einwandfrei und gut funktioniert, ist beim Crossrad die Basis fĂŒr eine gute Bewertung im externen Test gelegt. DarĂŒber hinaus findet ein Vergleich der Anzahl der GĂ€nge statt – ein Crossrad mit mehr GĂ€ngen schneidet besser ab als Modelle mit einer sehr begrenzten Anzahl.

Bremsen

Im externen Test haben die Experten zudem die Bremsen getestet. Diese mĂŒssen einwandfrei funktionieren, um die Sicherheit der Fahrer zu jedem Zeitpunkt im GelĂ€nde zu gewĂ€hrleisten. Die QualitĂ€t der Bremsen ist folglich ein weiteres Kriterium bei der Analyse im Produkttest.

Reifen

Wer sich ein neues Crossrad kauft, muss sich ĂŒberlegen, welche Reifen er bevorzugt. Denn die Art der Reifen variiert stark. Qualitativ hochwertige RĂ€der mit guten Profilen schneiden naturgemĂ€ĂŸ besser ab. Folglich sollte beim Testlauf der Experten auch die Reifen mit einbezogen werden, um einen Vergleich der verschiedenen Modelle möglichst fundiert durchzufĂŒhrenFederung von Crossrad im Testvergleich

Federung

Wenn Tester verschiedene Modelle beim Crossrad vergleichen, spielt die Federung eine große Rolle. Schließlich sind Fahrten durch das GelĂ€nde von Unebenheiten und StĂ¶ĂŸen geprĂ€gt. Folglich ist es wichtig, dass die Federung die StĂ¶ĂŸe gut absorbiert. Desto besser dies bei der Kontrolle erfolgt, desto besser ist die Federung und auch das Ergebnis im Test.

Lenker

Zudem wirkt sich auch der Lenker auf den Komfort bei einem Crossrad aus. Der Test untersucht bei einem Experiment also auch den Lenker. Wenn eine gewisse Biegung existiert, wirkt sich dies zumeist positiv auf den Komfort aus. Zudem können auch die Griffe dazu beitragen, StĂ¶ĂŸe zu absorbieren, um wirklich komfortabel das GelĂ€nde zu durchqueren.

Verarbeitung

FĂŒr einen Vergleich kommt es zudem auf die Verarbeitung an. Desto besser und hochwertiger die Verarbeitung durch die Hersteller erfolgt, desto besser schneidet das jeweilige Crossrad im Vergleich ab.

Insbesondere die Schutzbleche und StÀnder sind mit einem gewissen Risiko behaftet, da diese oftmals schnell anfangen zu klappern. Wer wirklich das beste Modell finden will, muss auf eine hochwertige Verarbeitung achten.

Extras wie StÀnder etc.

Zudem weisen einige FahrrĂ€der gewisse Extras auf, die weiterhin zur Zufriedenheit der Kunden beitragen. Dies ist zum Beispiel der StĂ€nder. Denn dann ist es viel einfacher fĂŒr die Personen, das Fahrrad nach Gebrauch abzustellen. Weitere Extras sind zum Beispiel Halterungen fĂŒr das Smartphone oder eine Trinkflasche.

Worauf muss ich beim Kauf von einem Crossrad sonst noch achten?

Neben den verschiedenen Kriterien aus dem externen Test, gibt es noch weitere Aspekte, auf die Interessenten bei einem Vergleich achten sollten. Diese sollen im Folgenden dargestellt werden.

Preis-Leistungs-VerhÀltnis

Worauf muss man achten bei Crossrad im Test und VergleichFĂŒr die KĂ€ufer spielt vor allem das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis beim Kauf von einem Crossrad eine entscheidende Rolle. Dazu sollten alle Interessenten den Anschaffungspreis und die QualitĂ€t in Verbindung zueinander setzen. Das daraus resultierende Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ermöglicht einen Vergleich verschiedener Modelle unter diesem Aspekt.

Dann können sich die Betroffenen sicher sein, am Ende nicht zu viel Geld fĂŒr das neue Crossrad ausgegeben zu haben – sie können einfach das Modell wĂ€hlen, dass das beste Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis hat.

Service des Herstellers

DarĂŒber hinaus können die Nutzer auch den Service des Herstellers einen Test unterziehen. Schließlich können BeschĂ€digungen vorkommen und Reparaturen notwendig werden. Dann ist es notwendig, dass ein kompetenter und zuverlĂ€ssiger Kundenservice vom Unternehmen angeboten wird.

Individuelle Vorlieben

Zudem spielen die individuellen PrĂ€ferenzen der Nutzer eine große Rolle. Schließlich setzen die Hersteller mal mehr auf die Eigenschaften von einem Mountainbike und mal ĂŒberwiegend auf die Features von einem Rennrad.

Das beste Crossrad hÀngt somit entscheidend auch von den individuellen Vorlieben ab. Jeder Interessent sollte folglich genau darauf achten, ob die im Test gemachten Auswertungen mit den eigenen PrÀferenzen korrespondieren.

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Herstellern/Marken

  • Morrison
  • Kalkhoff
  • Chrisson
  • Tretwerk
  • Garlano
  • Bergsteiger
  • Cannondale
  • Bergamont
  • Centurion
  • Cube
Morrisson ist eine der QualitĂ€tsmarken von Bike & Co.Insgesamt gibt es in Deutschland ĂŒber 700 derartige FachhĂ€ndler, bei denen Interessenten eines der Crossbikes aus dem externen Test erwerben können. Kompetenz, QualitĂ€t und ZuverlĂ€ssigkeit – dafĂŒr steht die Marke Morrisson. Neben dem innovativen Crossrad gibt es auch verschieden E-Bike Varianten und einer Vielzahl anderer Fahrradarten von Morrissonbzw. Bike & Co..
Das Unternehmen Kalthoff Bikes stammt aus Deutschland und produziert seit 1919 FahrrĂ€der. Der deutsche Fahrradhersteller hat seinen Sitz in Cloppenburg in Deutschland. Das Unternehmen begann als kleine Werkstatt und entwickelte sich stetig fort. 2019 ist das Jahr, indem sich das 100-JĂ€hrige Bestehen der Marke jĂ€hrt. Die langjĂ€hrige Erfahrung sorgt fĂŒr eine hochwertige QualitĂ€t – wer sich auf ein Fahrrad von KalkhoffverlĂ€sst, bekommt ein Crossrad, das im externen Test und Vergleich zumeist vollkommen ĂŒberzeugt.
Chrisson ist ebenso eine Marke, die im Bereich Crossrad Ă€ußerste Bekanntheit und PopularitĂ€t erlangt hat. Dabei orientieren sich die dahinter stehenden Verantwortlichen stets an dem aktuellen Entwicklungsstand und pflegen verschiedene Innovationen in die eigene Produktpalette ein.
Das Unternehmen Tretwerk wurde Anfang der 70er Jahre gegrĂŒndet. Die Inspiration davon kam von einer Reise nach Nordamerika. Anschließend wurde in Taiwan das erste Werk eröffnet, das fortwĂ€hrend FahrrĂ€der produzieren sollte. Im Laufe der Zeit wurden das Know-How und die Produktpalette erweitert, sodass es heute in nahezu jedem Test auch ein Tretwerk Crossrad gibt. Dies ist fĂŒr einige Tester die beste Wahl, woraus ein jĂ€hrlicher hoher Absatz resultiert.
Galano Bikes sind auf dem deutschen Markt ĂŒberaus beliebt und eine der fĂŒhrenden Marken auf dem Fahrradmarkt. Galano Bikes gibt es in vielen unterschiedlichen AusfĂŒhrungen und Modellen – eines von ihnen ist das Crossrad. Alle Galano Bikes haben eines gemeinsam – sie genĂŒgen im Test und Vergleich qualitativ hohen AnsprĂŒchen.
Bergsteiger legt hohen Wert auf QualitĂ€t, Zufriedenheit und ein hervorragendes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Aus diesem Grund gibt es im Test das ein oder andere Rad von Bergsteiger. Vor allem das hervorragende Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis sorgt dafĂŒr, dass BergsteigerRĂ€der fĂŒr Jedermann geeignet sind.
Das US-Unternehmen Cannondale wurde 1971 gegrĂŒndet. Der Sitz des Unternehmens ist in Bethel in den Vereinigten Staaten von Amerika. Im Jahr 2010 wurde die Produktion nach Taiwan verlagert, wo fortan die Mehrheit der FahrrĂ€der produziert werden. Mittlerweile arbeitet Cannondaleeng mit der Robert Bosch GmbHzusammen – gemeinsam entwickeln diese hochwertige E-Bikes.
Das Unternehmen Bergamont formuliert selbst den Anspruch, ein Teil des mobilen Wandels zu sein. Deswegen legt Bergamonthohen Wert auf Innovation und zukunftsorientierte Entwicklungen. Wer sich fĂŒr ein Crossrad dieser Marke entscheidet, bekommt ein hochwertiges Modell, das im Test und Vergleich vor allem in dieser Kategorie gut abschneidet.
Centurion ist ein deutscher Fahrradhersteller, der bereits 1976 in Magstadt gegrĂŒndet wurde. Heute sind ĂŒber 100 Mitarbeiter bei CenturionbeschĂ€ftigt und sorgen fĂŒr einen jĂ€hrlichen Umsatz von 55 Millionen Euro. Insbesondere durch die starke Fokussierung auf BMX und MTB hat sich Centurioneinen Namen in Deutschland gemacht. DarĂŒber hinaus findet man aber auch im externen Crossrad Test das ein oder andere Modell von Centurion, das durchaus mit QualitĂ€t und Innovation ĂŒberzeugen kann.
Cube ist eine Fahrradmarke, die vom deutschen Unternehmen Pending System GmbHins Leben gerufen wurde. JĂ€hrlich verkauft Cube in Deutschland ĂŒber 500.000 RĂ€der. Damit gehört die deutsche Marke zu den beliebtesten Fahrradmarken hierzulande. Über 450 Mitarbeiter sind fĂŒr das Unternehmen Cubemit Sitz in Waldershof tĂ€tig.

MĂ€ngel & Schwachstellen bei Crossrad

Die Nachteile

Trotz der allgemein hohen QualitĂ€t der Crossbikes gibt es auch einige Nachteile und MĂ€ngel, die von den Nutzern in gewisser RegelmĂ€ĂŸigkeit kritisiert werden. Die folgenden 10 Nachteile sind diejenigen, die im externen Test von Experten oder KĂ€ufern am meisten kritisiert werden.MĂ€ngel und Schwachstellen Crossbike im Test und Verlgeich

  • Rahmenhöhe unpassend

Einige KĂ€ufer kommen beim durchgefĂŒhrten Test Zuhause zum Ergebnis, dass die Rahmenhöhe nicht passt. Dies ist insbesondere dann Ă€rgerlich, wenn der Rahmen bzw. die Höhe von den Normalmaßen abweichen und somit ausnahmsweise nicht zu 100% passen. DarĂŒber hinaus ist es ebenso nachteilshaft, wenn der Hersteller die gewĂŒnschte Höhe gar nicht erst anbietet.

  • Verarbeitung ausbaufĂ€hig

DarĂŒber hinaus kritisiert im Test ein Teil der KĂ€ufer, dass die Verarbeitung hochwertiger erfolgen könnte. Eine minderwertige Verarbeitung ist oftmals darin begrĂŒndet, dass Fahrradteile klappen oder aus minderwertigem Material bestehen. Logischerweise wĂŒnschen sich die meisten KĂ€ufer ein hochwertig verarbeitetes Crossrad, das bestenfalls auch optisch ansprechend ist.

  • Federung nicht optimal

Ein Teil der Nutzer kommt zum Ergebnis, dass die Federung nicht wirklich optimal ist. Dann spĂŒren die Fahrer die StĂ¶ĂŸe von Unebenheiten im Boden – nicht unbedingt die beste Wahl fĂŒr all diejenigen Fahrer, die gerne im GelĂ€nde fahren.

  • Gangschaltung hakt

Zudem kritisieren einige Nutzer, dass die Gangschaltung nicht immer einwandfrei funktioniert.

Dies ist besonders Àrgerlich, wenn das Crossrad viele GÀnge hat und diese dann nicht einwandfrei funktionieren.
  • ReifenqualitĂ€t minderwertig

Zudem kommt der ein oder andere Test zum Ergebnis, dass die Reifen nicht wirklich optimal ist. Manche Modelle verfĂŒgen nicht ĂŒber einwandfrei ausgewuchtete Reifen oder KĂ€ufer beklagen sich schnell ĂŒber einen Platten. Ein Vergleich kann zeigen, welche RĂ€der am besten sind.

  • Service nicht zufriedenstellend

Service ist nicht zufriedenstellend Crossrad im Test und VergleichDer Service ist leider nicht bei allen Unternehmen zufriedenstellend. Dann ist es fĂŒr die KĂ€ufer nicht möglich, bei Problemen und SchĂ€den sich an die Serviceabteilungen zu wenden. Im Test und Vergleich können diese nur ĂŒberzeugen, wenn diese schnell und zufriedenstellend die Reparaturen vornehmen.

  • Sattel unbequem

Des Weiteren ist auch der Sattel ein hÀufiger Kritikpunkt. Denn ein unbequemer Sattel ist dem Komfort abtrÀglich.

  • Nicht fĂŒr StVZO zugelassen

DarĂŒber hinaus empfinden einige KĂ€ufer die fehlende Straßenverkehrstauglichkeit als Mangel. Denn grundsĂ€tzlich sind die Crossbikes nicht fĂŒr den Straßenverkehr zugelassen. Dann mĂŒssen aufwĂ€ndige NachrĂŒstungen erfolgen, die allerdings ohne Probleme möglich sind.

  • Keine hohe Geschwindigkeit möglich

Vor allem KĂ€ufer, die vorher ein Rennrad besessen haben, beklagen die geringe Geschwindigkeit. Denn ein Crossrad eignet sich nicht so gut wie ein Rennrad fĂŒr die Erzielung schneller Geschwindigkeiten.

  • Bremsen nicht gut

DarĂŒber hinaus beklagt ein Teil der Interessenten, dass die Bremsen nicht wirklich gut sind. Vor allem im Vergleich zu Mountainbikes fĂ€llt die BremsqualitĂ€t leicht ab. Dies darf aber nicht darĂŒber hinwegtĂ€uschen, dass sich die Mehrheit der KĂ€ufer mit den Bremsen zufrieden zeigt – insbesondere diejenigen, die vorher kein Mountainbike besessen haben.

Stiftung Warentest Crossrad Test – die Ergebnisse

Stiftung Warentest Crossbike im Test und VergleichIn den letzten Jahren hat die Stiftung Warentest keinen neuen Crossrad Test durchgefĂŒhrt. Der letzte Test und Vergleich der Experten von Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2001. Damals gab es einen Test, der unter anderem auch sieben Crossbikes einer Untersuchung unterzog. Der Vergleichssieger des damaligen Test war das Crossrad Centurion Cross, das im Vergleich mit anderen Modellen vor allem in puncto Stadtfahrt ĂŒberzeugen konnte.

Zur damaligen Zeit bezeichnete die Stiftung Warentest die meisten FahrrÀder als ausbaufÀhig. Denn irgendwie seien die CrossfahrrÀder nichts halbes und nichts ganzes. Allerdings ist diese Aussage der Stiftung Warentest, aus heutiger Sicht mit Vorsicht zu bedenken. Denn in den zwei darauffolgenden Jahrzehnten wurde das Crossrad verfeinert und mit innovativen Features ausgestattet.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Wie pflege ich das Crossrad am besten?

Pflege ist das A und O – so ist es auch beim Crossbike der Fall. ZunĂ€chst sollten Radfahrer dafĂŒr einen Gartenschlauch in die Hand nehmen und das Crossbike grob sĂ€ubern. Anschließend ist es möglich, mit einem Pinsel entsprechenden Reiniger aufzutragen, der sich positiv auf die QualitĂ€t vom Crossrad auswirkt. Anschließend muss das Rad wieder mit klarem Wasser gereinigt werden.

Was fĂŒr ein Zubehör ist empfehlenswert?

FĂŒr ausgiebige Touren und großen Fahrspaß gibt es im externen Test und Vergleich eine Menge an nĂŒtzlichem Zubehör.
Dazu gehört zum einen die Ausstattung wie Klingel, Beleuchtung, Reflektoren und vieles mehr. Zudem können die spezielle Kleidung und eine Trinkflasche fĂŒr noch höheren Komfort sorgen. Fahrradrucksack, Luftpumpe und vieles mehr gehören darĂŒber hinaus zum notwendigen Zubehör fĂŒr eine Fahrradtour mit dem Crossbike.

Was sind die Vorteile von einem Crossrad?

FAQ zu Crossrad im Test und VergleichEin solches Rad ist grundsĂ€tzlich ein Allrounder und eignet sich fĂŒr die verschiedenen Anwendungsbereiche. Denn Radfahrer können damit sowohl gemĂŒtliche Touren und auch schnellere Fahrten unternehmen. Zudem profitieren die Fahrer von einer komfortablen Sitzposition – und das auch bei lĂ€ngeren Touren. Die Bereifung ist gleichermaßen fĂŒr die Straße als auch fĂŒr das GelĂ€nde geeignet. Zudem können mit ein wenig Aufwand, die nach der StVZO erforderliche Ausstattung nachgerĂŒstet werden.

Was sind die Nachteile?

Allerdings birgt das Crossrad im Test auch verschiedene Nachteile. Denn im Vergleich zum Mountain Bike können keine anspruchsvollen Querfeldein-Touren damit unternommen werden. Die hohen Geschwindigkeiten von einem Rennrad sind nicht möglich. Zudem ist auch die Federung und die Bremstechnik nicht annÀhernd so ausgeprÀgt wie bei einem Mountainbike. Das Crossrad ist eben nur eine Mischung aus beiden Varianten.

Was sind Alternativen?

FĂŒr Interessierte gibt es zudem verschiedene Alternativen. Zum einen können sich die Radfahrer auch fĂŒr ein Montainbike entscheiden. Dies ist allerdings nicht fĂŒr den Straßenverkehr geeignet. DarĂŒber hinaus sind TrekkingrĂ€der oder Cyclocross Bikes Ă€hnliche Varianten, die je nach den individuellen Vorlieben geeignet sein können.

Wie teuer ist ein Crossrad?

Crossbikes gibt es in verschiedenen Preisklassen. Eine gĂŒnstige Variante ist bereits fĂŒr 100-200 Euro erhĂ€ltlich.

Ein qualitativ hochwertiges Crossrad bekommen die Interessenten fĂŒr mehrere hundert Euro. Falls es ein luxuriöses Crossbike oder sogar ein E-Bike werden soll, können die KĂ€ufer auch BetrĂ€ge im hohen dreistelligen Betrag ausgeben.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.413 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...