In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung

Mountainbike Damen Test 2020 ‱ Die 5 besten Mountainbikes Damen im Vergleich

Durch unwegsames GelĂ€nde fahren, Abenteuer erleben und die Natur genießen - mit einem Mountainbike Damen ist alles möglich. FĂŒr maximalen Fahrspaß unterwegs ist es wichtig, dass Sie ein qualitativ hochwertiges Mountainbike fĂŒr Damen nutzen. Welches das beste im Vergleich ist, zeigt der aktuelle Test auf.

Mountainbike Damen Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Was ist ein Mountainbike Damen und wie funktioniert es?

Was ist ein Mountainbike Damen Test und Vergleich?Bei einem Mountainbike Damen handelt es sich um ein Zweirad, das speziell fĂŒr Frauen konzipiert ist. Aufgrund der speziellen Anatomie des weiblichen Körpers sind Herren-Mountainbikes fĂŒr Frauen denkbar ungeeignet.

Ein Mountainbike Damen von hoher QualitĂ€t zeichnet sich durch einen hohen Fahrkomfort auf unterschiedlichen Wegen und StraßenbelĂ€gen aus und punktet ĂŒberdies durch eine hohe StabilitĂ€t und eine sanfte Federung.

Es lohnt sich, die aktuellen Test-Berichte in Augenschein zu nehmen, um herauszufinden, welches Mountainbike Damen am ehesten Ihren hohen AnsprĂŒchen gerecht wird.

Anwendungsbereiche – das Mountainbike Damen im Einsatz

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Mountainbike Damen TestvergleichMit einem Mountainbike Damen können Sie buchstĂ€blich die Welt entdecken. Ganz gleich, ob es durch Wald und Flur geht, durch unwegsames GelĂ€nde oder ob Sie gar einen Radausflug durch das Gebirge unternehmen wollen – mit einem Mountainbike Damen ist diesbezĂŒglich fast alles möglich. Der Test belegt, wie wichtig es ist, auf ein Mountainbike Damen zu setzen, um so von einem maximalen Fahrkomfort zu profitieren. Gleichzeitig spielen StabilitĂ€t, LeichtgĂ€ngigkeit sowie die richtige RadgrĂ¶ĂŸe bei einem Mountainbike Damen eine zentrale Rolle.

Das sind die wichtigsten Faktoren, wenn Sie von Anfang an Freude mit Ihrem neuen Mountainbike Damen haben wollen.

Welche Arten von Mountainbikes Damen gibt es?

Die aktuellen Mountainbike-Varianten fĂŒr Damen unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer Bauweise sowie mit Blick auf ihr Eigengewicht. WĂ€hrend es ĂŒberdies Frauen gibt, die sich beispielsweise ein Mountainbike mit einem niedrig angesetzten Lenker wĂŒnschen, gibt es andererseits zahlreiche Rad-Liebhaberinnen, die sich ein Mountainbike mit einem extra dicken Rahmen wĂŒnschen. Der KreativitĂ€t der Hersteller sind hierbei keine Limits gesetzt.

Der aktuelle Test zeigt auf, wie Sie am besten das Mountainbike finden, das am besten zu Ihnen passt.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern Marken

  • Bergamont
  • Cannondale
  • Cuba
  • Focus
  • Giant
  • Ghost
  • GT
Das Unternehmen Bergamont hat im Jahre 1993 das Licht der Welt erblickt. Der Firmenhauptsitz ist Hamburg, und von hier aus erobern die qualitativ hochwertigen Mountainbikes fĂŒr Damen und Herren gleichermaßen die Herzen anspruchsvoller Rad-Liebhaber. In Zusammenarbeit mit der Technischen UniversitĂ€t Hamburg sind die Entwickler und Ingenieure aus dem Hause Bergamont nahezu stetig damit beschĂ€ftigt, neue Mountainbikes mit noch besseren Techniken und in noch attraktiveren Designs zu konzeptionieren. Wenngleich die Damenmountainbikes im Vergleich zu den Mountainbikes anderer Hersteller etwas teurer in der Anschaffung sind, lohnt sich die Investition laut dem aktuellen Test in jedem Fall.
Bei Cannondale handelt es sich um ein renommiertes US-amerikanisches Unternehmen, das seinen Sitz in Bedford, Pennsylvania hat. Seit 1971 ist Cannondale am Markt existent und produziert seither qualitativ hochwertige Mountainbikes in unterschiedlichsten AusfĂŒhrungen. LĂ€ngst ist Cannondale zu einem fĂŒhrenden Anbieter erstklassiger Bikes dieser Produktkategorie avanciert. Die FunktionalitĂ€t, das Design und das Leistungsportfolio der Mountainbikes fĂŒr Damen und fĂŒr Herren aus dem Hause Cannondale können sich wahrlich sehen lassen.
Cube ist ein traditionsreiches deutsches Unternehmen, das seinen Sitz in Waldershof, im Herzen von Bayern hat. Bis heute gehört Cube zu den fĂŒhrenden Bike-Labels des Landes und ist aus der Branche kaum mehr wegzudenken. Das Unternehmen wurde im Jahre 1993 ins Leben gerufen, und mittlerweile ist die Marke in mehr als 50 Nationen weltweit ein Synonym fĂŒr erstklassige ProduktqualitĂ€t und ein moderates Preis-LeistungsverhĂ€ltnis. Leistungs- und Hobbysportler gleichermaßen wissen die zahlreichen qualitativen VorzĂŒge der Mountainbikes aus dem Hause Cube zu schĂ€tzen.
Das Unternehmen Focus wurde im Jahre 1992 im Herzen von Cloppenburg gegrĂŒndet. Es war Mike Kluge, der deutsche Mountainbike-Weltmeister, der die Firma ursprĂŒnglich ins Leben gerufen hatte. Mountainbikes sind in erster Linie die Produktkategorie, die im Hause Focus entwickelt und hergestellt werden. Interessanterweise arbeitet die Firma eng mit Sportlern und anderen Rad-Experten zusammen, um so das Beste in Sachen Leistung, QualitĂ€t und Funktion mit Blick auf die Herstellung von Mountainbikes herauszuholen.
Wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, ist Giant einer der grĂ¶ĂŸten Hersteller von FahrrĂ€dern unterschiedlichster Art weltweit. Ganz gleich, ob es um TrekkingrĂ€der, um Mountainbikes oder um City- bzw. RennrĂ€der geht – Giant hat in puncto QualitĂ€t und Wertigkeit bei seinen Produkten viel zu bieten. Gleichzeitig kommen in Bezug auf die preisliche Konzeptionierung sowohl SparfĂŒchse, als auch all jene auf ihre Kosten, die bereit sind, sehr viel Geld fĂŒr ein Mountainbike auszugeben. Nicht zuletzt sprechen auch die kundenorientierten Serviceleistungen fĂŒr sich.
Das Unternehmen Ghost wurde im Jahre 1993 gegrĂŒndet. Es hat seinen Hauptsitz in Waldsassen in Bayern. Anders als viele andere Radhersteller hat sich Ghost vornehmlich auf die Produktion von Mountainbikes fĂŒr Damen, Herren und Kinder spezialisiert. Im Vergleich zum Wettbewerb liefert Ghost sehr spezielle Mountainbikes, die sich durch ein besonders geringes Eigengewicht auszeichnen. Im Fokus stehen dabei ausgesuchte Materialien von bester QualitĂ€t und ein attraktives, einzigartiges Design.
Gary Turner war es, der das Unternehmen GT im Jahre 1972 gegrĂŒndet hat. Seinerzeit hatte er vor allem die Absicht, fĂŒr seinen Sohn ein hochwertiges, solides BMX-Rad herzustellen. Genau das ist ihm mit viel Einsatz und Durchhaltevermögen gelungen. Der Rahmen des von ihm erfundenen Rades zeichnete sich durch zahlreiche VorzĂŒge aus, und so fand diese Innovation auch bei seinen Kunden von Anfang an regen Anklang. Im Laufe der Zeit erweiterte er das Produktportfolio seines Unternehmens nahezu stetig: Heute bietet GT erstklassige Mountainbikes, BMX- und Downhill-RĂ€der zu top Preisen an.

So werden Mountainbikes Damen getestet

 Nach diesen Testkriterien werden Mountainbike Damen bei uns verglichenEin Mountainbike Damen-Test gliedert sich in zwei Teilsegmente. So gehen die Test-Experten wie folgt vor: Im Rahmen eines umfangreichen Brainstormings werden alle produktrelevanten Fakten rund um das Mountainbike Damen eruiert und dann in einer Auflistung zusammengefasst. Dabei ist es elementar, alle Daten, die fĂŒr den Verbraucher von Interesse sind, in die Auflistung zu inkludieren. Denn nur so ist es möglich, dass die interessierte Leserin von einem vollumfĂ€nglichen Informationsportfolio profitieren wird.

Besagte Auflistung ist die Grundlage fĂŒr den dann folgenden praktischen Test. Dieser ist im Vergleich noch umfangreicher und erfordert hinsichtlich seiner Konzeptionierung noch mehr Zeit. Der Praxis-Test besteht aus einem Kurzzeit- und einem Langzeit-Test.

Diese Untersuchungen wiederum beinhalten unter anderem die folgenden Kriterien.

Kriterien im Test

QualitÀt und Wertigkeit

Wenn es ĂŒber Stock und Stein geht, ist die qualitative Wertigkeit eines Mountainbikes elementar. In unwegsamem GelĂ€nde mĂŒssen zum Beispiel vor allem das VerbindungsstĂŒck zwischen Rahmen und Lenker sowie die Radachsen durch eine solide Beschaffenheit ĂŒberzeugen. Um dies zu gewĂ€hrleisten, schauen die erfahrenen Test-Experten sehr genau hin.

Verarbeitung der Materialien

 Folgende Eigenschaften sind in einem Mountainbike Damen Test wichtigBei einem Billig-Mountainbike wird laut dem aktuellen Test sehr rasch deutlich, wie wichtig es ist, dass die einzelnen Bauteile fest miteinander verbunden sind und dass die verarbeiteten Materialien durch eine hohe Wertigkeit bestechen. Die Verarbeitung der Materialien wird im Rahmen eines Kurz- und eines Langzeittests sorgfÀltig unter die Lupe genommen.

StabilitÀt

Die StabilitĂ€t ist ein zentraler Faktor, der im Mountainbike-Test eingehend geprĂŒft wird. Dabei liegt der Fokus unter anderem auf der Beschaffenheit der Bauteile, die auf eine spezielle Art miteinander in Verbindung stehen mĂŒssen.

Fahrkomfort und FahrgefĂŒhl

Beim Hobby Mountainbiking spielen Fahrspaß und -komfort eine wesentliche Rolle. Dies muss durch mehrere Faktoren gewĂ€hrleistet werden, sodass die Test-Experten verschiedene Segmente am Rad im Produkt-Vergleich auf den PrĂŒfstand stellen.

Eigengewicht

Je geringer das Eigengewicht eines Mountainbikes, desto leichter lĂ€sst sich darauf fahren. Insbesondere auf Wegen, auf denen das Mountainbike möglicherweise getragen werden muss, weil es aufgrund von Baumbewuchs, Wurzeln, Steinen, Felsen und Co. nicht anders möglich ist, erweist sich ein leichtes Mountainbike fĂŒr Damen als vorteilhaft.

Renommee des Herstellers

Im Test stellte sich heraus, dass ein qualitativ hochwertiges Mountainbike fĂŒr Damen nicht unbedingt bei einem namhaften Hersteller gekauft werden muss. Vielmehr sind mittlerweile viele junge Startup-Unternehmen und Anbieter mit Erfindungsgeist am Markt existent, die mit Blick auf ihr Produktportfolio bei Mountainbikes viel zu bieten haben.

Preis-LeistungsgefĂŒge

Ein solides Mountainbike sollte möglichst nicht aus dem niedrigen Preissegment stammen, da hier mitunter – laut dem aktuell durchgefĂŒhrten Test – die Fehlerquellen oftmals im Detail stecken.

Es lohnt sich nach Ansicht der Test-Experten, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, um so von einer bestmöglichen QualitÀt zu profitieren.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Mountainbikes Damen achten

  • Das VerbindungsstĂŒck zwischen Radachse und Rahmen ist bei manchem MTB aus dem Niedrigpreissegment instabil oder weist schon nach kurzer Zeit Risse auf. Dieser Aspekt birgt gerade bei rasanten Radtouren ein betrĂ€chtliches Gefahrenpotenzial.
  • Die Kette ist nicht stabil genug und hĂ€ngt mitunter schon nach ein paar gefahrenen Kilometern durch. Aufgrund dessen erhöht sich der Wartungsaufwand erheblich – und kann in Folge dessen den Fahrspaß schmĂ€lern.
  • Die im Lieferumfang enthaltenen Kleinteile oder -werkzeuge sind von minderwertiger QualitĂ€t. Um dem vorzubeugen, sollten Sie vor dem Kauf eines neuen Mountainbikes darauf achten, die aktuellen Test-Berichte zu studieren, um sich ĂŒber derartige Nachteile zu informieren.
  • Der Lenker lĂ€sst sich nur schwerlich in die gewĂŒnschte Position bringen. Somit ist es erforderlich, mit viel Kraft bzw. dem passenden Spezialwerkzeug zu Werke zu gehen.
  • Die Pedalen sind nur locker angebracht und mĂŒssen zwischendurch hĂ€ufig nachjustiert werden: Dieser Aspekt ist nach Ansicht anspruchsvoller Verwender ein entscheidendes Manko bei einem Mountainbike fĂŒr Damen.
  • Die Haptik der Handgriffe lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Die OberflĂ€chenbeschaffenheit ist nicht griffig genug, sodass Sie bei Bergabfahrten mit den HĂ€nden abrutschen könnten.
  • Der Sattel bietet nicht den gewĂŒnschten Komfort beim Sitzen. Bei so manchem MTB aus dem Niedrigpreissegment kommt es laut Amazon-Kunden mitunter sogar vor, dass das Inlay verrutscht.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Mountainbike Damen am besten?

Normalerweise kauft der qualitĂ€tsbewusste Kunde sein Mountainbike fĂŒr Damen im gut sortierten Fachhandel. Denn hier findet er meist ein breitgefĂ€chertes Angebot, und er profitiert darĂŒber hinaus von einer fundierten Beratung. Der Test hat jedoch ebenfalls zu Tage gebracht, dass auch das Internet in diesem Zusammenhang viel zu bieten hat. Die Auswahl in Sachen Mountainbikes ist online im Vergleich sogar erheblich grĂ¶ĂŸer, und auch das PreisgefĂŒge ist ausgesprochen attraktiv.

Es lohnt sich, den Vergleich zu machen, weil Sie beim Online-Kauf durchaus bares Geld sparen können.

Das sind die aktuellen Mountainbike Damen-Bestseller bei Amazon

Das Multibrand Probike 6th Sense fĂŒr Damen und MĂ€dchen

Bei dem tĂŒrkis-weißen Multibrand Probike 6th Sense fĂŒr Damen und MĂ€dchen handelt es sich um ein 26 Zoll Rad mit einer Shimano 18-Gangschaltung. Es ist mit einem soliden Schutzblech-Set ausgestattet und bietet mit seinem Hardtail-Rahmen maximalen Fahrkomfort.

V-Bremsen und ein Quick-Release-System am Vorderrad werten die QualitÀt zusÀtzlich auf und gewÀhrleisten jede Menge Freude am Radeln.

Das Moma Bikes Equinox Mountain- und Trekkingrad

Das Moma Bikes Equinox Mountain- und Trekkingrad ist in einem edlen Grau konzipiert und verfĂŒgt ĂŒber ein Shimano TX-55 Schaltwerk hinten. Die Gangschaltung ist mit 24 GĂ€ngen ausgestattet, und auch die Zoom Scheibenbremsen vorne und hinten machen das Bike zu etwas Besonderem. ErgĂ€nzend dazu ist auch der Shimano Schalthebel ST EF51 ein Garant fĂŒr mehr Fahrspaß auf unterschiedlichen Wegen und StraßenbelĂ€gen.

Das Raleigh Damen Brighton 7 Mountainbike

Welche Mountainbike Damen Modelle gibt es in einem TestvergleichDas horizontblaue Raleigh Damen Brighton 7 Mountainbike verfĂŒgt ĂŒber einen Alu-Classic-Rahmen und eine Urban Comfort Gabel aus solidem Stahl. Weitere entscheidende Merkmale am Raleigh Damen Brighton 7 Mountainbike sind der 7-Gang-Freilauf bzw. die 7-G Shimano Nexus Schaltung mit Freilauf. Die innovativen Shimano BR C6000 bzw. die Roller Brakes sorgen fĂŒr mehr Sicherheit bei Ihren Radtouren mit dem Raleigh Damen Brighton 7 Mountainbike.

Das KS Cycling Fahrrad Mountainbike MTB Fully Slyder

Das 29-Zoll-KS Cycling Fahrrad Mountainbike MTB Fully Slyder fĂ€llt bereits auf den ersten Blick durch sein schmuckes Design in edlem Schwarz-GrĂŒn ins Auge. Es ist sowohl fĂŒr Damen, als auch fĂŒr Herren ideal – dank der speziellen und sehr gut durchdachten Bauweise des Rahmens und des Sattels. Die RahmengrĂ¶ĂŸe des KS Cycling Fahrrad Mountainbikes MTB Fully Slyder mit seinen 21 GĂ€ngen betrĂ€gt 51 cm.

Das Multibrand Probike Adventure

Beim Multibrand Probike Adventure handelt es sich um ein 24 Zoll-Rad, das sowohl fĂŒr erwachsene Frauen, als auch fĂŒr junge MĂ€dchen ideal ist. Das Bike verfĂŒgt ĂŒber ein 18-Gang-Schutzblech-Set und wird in einem stilvollen Weiß geliefert. V-Bremsen und eine ausfĂŒhrliche Montageanleitung sind dabei inklusive. Die Sitzhöhe ist individuell einstellbar.

Auch die SattelstĂŒtze kann nach Bedarf in die gewĂŒnschte Position gebracht werden.

Stiftung Warentest: Mountainbike Damen-Test – die Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Mountainbike Damen im ÜberblickDer Test macht deutlich, wie wichtig es aus Verbrauchersicht ist, vor dem Kauf einen Produkt-Vergleich in Augenschein zu nehmen. So lohnt sich ein Besuch auf den Seiten der Stiftung Warentest in jedem Fall. Insbesondere auch dann, wenn es darum geht, mehr ĂŒber die qualitative Wertigkeit von Mountainbikes fĂŒr Damen in Erfahrung zu bringen. Bei einem Blick auf das Portal des renommierten Test-Instituts zeigte sich, dass die Test-Experten der Stiftung Warentest in jĂŒngster Zeit keinen Mountainbike-Test durchgefĂŒhrt haben.

Statt dessen hat man sich mit der Inaugenscheinnahme von TrekkingrĂ€dern fĂŒr MĂ€nner und Frauen befasst. Insofern darf man schon jetzt gespannt sein auf die Ergebnisse, die ein kĂŒnftiger Mountainbike-Test der Stiftung Warentest zu Tage bringen wird. Auch das Test-Institut Öko-Test offeriert auf seinen Seiten derzeit zahlreiche lesenswerte Ratgeber zum Thema Trekking- und Mountainbikes.

Tests wurden hingegen in letzter Zeit auch von den Test-Experten dieses Institutes nicht durchgefĂŒhrt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Mountainbike Damen

Alle Zahlen und Daten aus einem Mountainbike Damen Test und VergleichWie sich im aktuellen Test herausgestellt hat, sollten qualitĂ€tsbewusste Damen bei der Auswahl ihres neuen Mountainbikes möglichst nicht auf Produkte aus dem Niedrigpreissegment zurĂŒckgreifen. So besagen aktuelle Statistiken, dass mehr als 75 Prozent aller Billig-Bikes dieser Produktkategorie schon nach etwa 1 bis 2 Jahren MĂ€ngel aufweisen.

So kommt es in 50 Prozent der FĂ€lle zu Rissen im Lenksegment, oder die Radachsen weisen nicht die erforderliche StabilitĂ€t auf. Ein Mountainbike fĂŒr Damen, das unter 100 Euro angeboten wird, sollte daher möglichst mit Argusaugen betrachtet werden.

Um ein wirklich hochwertiges Mountainbike fĂŒr Damen zu ergattern, das auch im Test ĂŒberzeugt, sollten Sie bereit sein, zwischen 300 und 500 Euro auszugeben. Manche Radfahrer sind mitunter sogar willens, ĂŒber 2.000 Euro fĂŒr ein Mountainbike fĂŒr Damen auszugeben. Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass bei RĂ€dern aus der gehobenen Preiskategorie in erster Linie die Features bzw. zusĂ€tzliche Funktionen im Fokus stehen.

Die Zeiten Àndern sich

WĂ€hrend sich viele Radfahrerinnen noch bis vor wenigen Jahren in vornehmlich fĂŒr 26-Zoll-RĂ€der entschieden, ist das heute anders. Mittlerweile greifen anspruchsvolle Bikerinnen sowie alle, die es werden wollen, auf Mountainbikes mit 28 Zoll zurĂŒck, da sich die GrĂ¶ĂŸen insgesamt angepasst haben.

Es empfiehlt sich, dass Frauen mit einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 1,75 bis 1,80 m ein Mountainbike mit 28 bzw. 28,5 oder – ganz neu – 29 Zoll kaufen. Frauen mit einer geringeren KörpergrĂ¶ĂŸe sind nach wie vor mit einem 26-Zoll-Rad gut beraten.

7 Tipps zur Pflege und Wartung

Tipp 1

Tipp 1

Die Reifen eines Mountainbikes sollten vor allem nach lÀngeren und strapaziösen Fahrten nachgezogen oder zumindest in Augenschein genommen werden. So gehen Sie bei Ihrer nÀchsten Radtour mit dem MTB gleich auf Nummer sicher.

Tipp 2

Tipp 2

Die Position des Sattels – auch in Relation zum Stand des Lenkrades – sollte möglichst vor jeder lĂ€ngeren Tour in Augenschein genommen werden. Dadurch erhöhen sich Fahrkomfort und -spaß zusĂ€tzlich.

Tipp 3

Tipp 3

Die Felgen und das Radinnensegment sollten von Zeit zu Zeit mit einem Spezialpflegemittel behandelt werden. Dadurch werden Rostablagerungen verhindert.

Tipp 4

Tipp 4

Die Reflektoren werden sinnvollerweise nach lĂ€ngeren Touren auf ihre Festigkeit untersucht und zugleich gereinigt. Dann sind Sie auch bei der nĂ€chsten Radtour fĂŒr andere gut sichtbar unterwegs.

Tipp 5

Tipp 5

Die Beschaffenheit der Kleinwerkzeuge sollte vor jeder lĂ€ngeren Radtour in Augenschein genommen werden. Auch sollten Sie prĂŒfen, ob noch genĂŒgend Flickzeug “an Bord” ist.

Tipp 6

Tipp 6

Ziehen Sie die Kette regelmĂ€ĂŸig nach oder prĂŒfen Sie sie zumindest auf ihren Sitz. Dadurch verringert sich das Unfallrisiko unterwegs.

Tipp 7

Tipp 7

Achten Sie darauf, Ihr Rad nicht im Regen stehen zu lassen, sondern stellen Sie das Damen Mountainbike stets gut geschĂŒtzt vor WitterungseinflĂŒssen unter. Im Test hat sich gezeigt, dass sich so die QualitĂ€t eines MTB lĂ€ngerfristig aufrechterhalten lĂ€sst.

Die wichtigsten Fragen rund um das Mountainbike Damen

Wer sollte ein Mountainbike fĂŒr Damen kaufen?

Jeder, der gerne in der freien Natur unterwegs ist, fĂŒr den ist ein Mountainbike interessant. Frauen haben eine andere Anatomie als Herren, sodass ein Spezial-MTB fĂŒr die Dame erforderlich ist.

Wo kann man MTB’s fĂŒr Frauen am besten kaufen?

Der Test hat deutlich gemacht, dass der Online-Handel dem Verbraucher zahlreiche Vorteile bietet, wenn es um die Neuanschaffung eines MTB fĂŒr Damen geht. Das Angebot ist ĂŒberaus umfangreich, und das Preisniveau erweist sich als ungemein moderat.

Was ist beim MTB-Kauf zu beachten?

Alle Fragen aus einem Mountainbike Damen Test und VergleichEs kommt in erster Linie auf die GrĂ¶ĂŸe an. Diese sollte zur KörpergrĂ¶ĂŸe, aber auch zum Gewicht der Radfahrerin passen. Idealerweise ist das Eigengewicht gering, sodass sich das MTB gut lenken und bei Bedarf auch mal auf die Schulter nehmen lĂ€sst.

Wie teuer ist ein MTB fĂŒr Frauen?

Laut dem jĂŒngst durchgefĂŒhrten Produkt-Test kostet ein Mountainbike fĂŒr Damen zwischen 200 und 500 Euro. Höherpreisige Modelle schlagen hingegen mit bis zu 1.500 bzw. 2.000 Euro zu Buche.

Was sind die Vorteile eines MTB im Vergleich zum BMX-Rad?

Ein BMX-Rad ist im Vergleich eher klein, und es ist mit einem breiteren Rahmen ausgestattet. Die gesamte Bauweise unterscheidet sich erheblich von dem eines Mountainbikes fĂŒr Frauen. Dieser Aspekt wirkt sich insbesondere auf lĂ€ngeren Wegstrecken auf den Fahrkomfort aus.

Welches ist das beste MTB fĂŒr Frauen?

Welches das beste Mountainbike fĂŒr Frauen ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Denn wie sich im Test gezeigt hat, haben Frauen unterschiedliche AnsprĂŒche und Erwartungen an ihr Wunsch-MTB.

Warum ist ein MTB fĂŒr Frauen fĂŒr mĂ€nnliche Verwender eher ungeeignet?

Angesichts der Tatsache, das Frauen einen anderen Körperbau haben als die Vertreter des mĂ€nnlichen Geschlechts, kann das Sitzen auf einem Herren-Mountainbike fĂŒr Frauen denkbar unbequem werden. Denn die Bauweise, aber auch die Beschaffenheit des Sattels sind hierbei von wesentlicher Bedeutung.

Alternativen zum Mountainbike Damen

Die besten Alternativen zu einem Mountainbike Damen im Test und VergleichSofern gerade kein Mountainbike fĂŒr Damen zur VerfĂŒgung steht, ist es nur bedingt empfehlenswert, ein MTB fĂŒr Herren zu benutzen. Der Grund dafĂŒr ist einfach: Die Anatomie des mĂ€nnlichen Körpers ist erheblich breiter, als der einer Frau.

Daher lĂ€sst der Fahrkomfort beim Sitzen auf einem Mountainbike fĂŒr Herren aus der Sicht einer Frau arg zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Aus dem Grund bietet sich ein klassisches BMX-Rad als Alternative an. BMX-RĂ€der sind ebenfalls Ă€ußerst angesagt und punkten durch ihre GelĂ€ndegĂ€ngigkeit.

Wer hingegen lediglich mit dem Rad zum Einkaufen in die Stadt möchte, kann dies mit einem bequemen City-Bike tun.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (209 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...