In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Trimmrad Test 2021 • Die 7 besten Trimmräder im Vergleich

Ein Trimmrad ist perfekt für Ihr Training zu Hause geeignet. Mit Hilfe eines Trimmrades können Sie Ihre Fitness und Gesundheit verbessern. Wir stellen Ihnen verschiedene Geräte aus diesem Segment vor, nennen wichtige Kaufkriterien und klären einige wichtige Fragen.

Trimmrad Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Trimmrad und wie funktioniert es?

Ihre Trainingsdaten werden mit Hilfe eines Displays genau wie bei einer Smartwatch aufgezeichnet.Ein Trimmrad ist ein Fitnessgerät für das Home-Training. Der Aufbau eines Trimmrades ähnelt einem Fahrrad sehr stark. Mit Hilfe eines Trimmrades können Sie Ihre Ausdauer, aber auch Ihre Muskulatur trainieren. Bei Ihrem Training werden zahlreiche Daten aufgezeichnet, mit denen Sie ihr Training stetig verbessern können.

Über die Pedalen treiben Sie allerdings keine Räder an, sondern eine Schwungscheibe. Die Schwungscheibe steht oftmals in Verbindung mit einem Magnetbremssystem. Die Stärke der Magnetbremse können Sie vor Ihrem Training einstellen. Je weiter der Magnet von der Schwungscheibe entfernt ist, desto leichter ist das Training. Sattel und Lenker können Sie meistens auf Ihre Größe anpassen.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Trimmräder

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Trimmrädern gibt es?

Es kann zwischen 2 Arten von Trimmrädern unterschieden werden:

  • Heimtrainer
  • Arm- und Beintrainer

Ein Trimmrad ist nicht nur ein Fahrradtrainer. Ein Trimmrad kann auch ein Arm- und Beintrainer sein. Die beiden Arten unterscheiden sich dabei vor allem im Aufbau.

Heimtrainer

Als Heimtrainer wird eine Art von Fahrradtrainer gedeutet. Dieser Heimtrainer besteht aus einem Sattel, einem Lenker, zwei Pedalen und einer Schwungscheibe. Heimtrainer besitzen ein manuelles, meist aber elektronisches Magnetbremssystem.

Der Magnet kann je nach gewählter Stufe von der Schwungscheibe distanziert oder nähergebracht werden. Das lässt sich über ein Stellrad regeln. Somit kann jeder seine Trainingsintensität selber auswählen.

Arm- und Beintrainer

Ein Arm- und Beintrainer besteht lediglich aus einem Gestell mit Pedalen. Die meisten dieser Trainer enthalten zudem einen Motor um den Widerstand zu steigern. Der Arm- und Beintrainer kann durch die geringe Größe und das geringe Gewicht überall mit hingenommen werden.

Sie können trainieren während Sie am Schreibtisch Ihre Aufgaben erledigen. Es können dabei aber nicht nur Ihre Beine trainiert werden. Wenn der Arm- und Beintrainer auf den Schreibtisch gestellt wird, kann ebenfalls die Arm- und Schultermuskulatur trainiert werden.

Kaufkriterien im Trimmrad Test 2021

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien für unseren Trimmrad Test. Anhand dieser 6  Kaufkriterien können Sie einzelne Modelle besser miteinander vergleichen und somit das beste Trimmrad für sich finden:

  • Display
  • Gewicht
  • Tragkraft
  • Widerstandsstufen
  • Bremssystem
  • Schwungmasse

Achten Sie immer darauf, dass das Trimmrad ein TÜV- und ein CE-Siegel aufweist. Das TÜV-Siegel bestätigt, dass alle höchsten Sicherheitsstandards erfüllt sind. Das CE-Siegel gibt lediglich an, dass grundlegende Sicherheitsstandards abgedeckt sind.

Gewicht

Ein Trimmrad sollte immer standfest sein. Suchen Sie also nach einem sicheren Heimtrainer, dann achten Sie darauf, dass dieser besonders schwer ist. So kann das Trimmrad nicht anfangen zu wackeln.

Damit diese Standhaftigkeit vorhanden ist, sollte das Trimmrad ungefähr 20 Kilogramm oder mehr wiegen. Der Preis wird bei leichteren Rädern allerdings geringer sein. Sie sollten trotz dessen Ihre Sicherheit bevorzugen.

Tragkraft

Achten Sie unbedingt auf die Tragkraft. Überschreiten Sie diese, schädigen Sie das Gerät. Der Verschleiß wird sich ebenfalls verschnellern. Eine hohe Tragkraft zeugt außerdem von besonders guter Qualität.

Gute Trimmräder besitzen eine Tragkraft über 120 Kilogramm. Setzen Sie ebenfalls die Tragkraft vor den Preis. Je höher die Qualität, desto länger haben Sie was davon.

Display

Ein Display sollte in jeden Fall in Ihrem Heimtrainer verbaut sein. Das Display sollte leicht zu bedienen und stets lesbar sein. Mit einem Display können Sie die Geschwindigkeit, Zeit und Entfernung ablesen, welche Sie absolviert haben. In vielen Trimmrädern ist ebenfalls ein Pulsmesser integriert. Ist dieser vorhanden, wird Ihre Pulsfrequenz ebenfalls auf dem Display angezeigt.

Widerstandsstufen

Mit einem Heimtrainer kann eine intensive Trainingseinheit absolviert werden.Widerstandsstufen sollten unbedingt in einem Trimmrad vorhanden sein. Durch verschiedene Widerstandsstufen können Sie ihr Training perfekt anpassen. Somit können Sie mit maximaler Leistung trainieren, aber auch einfach nur entspannt Sport treiben.

Ein weiterer Vorteil der Widerstandsstufen ist, dass mehrere Personen das Trimmrad nutzen können ohne einen großen Leistungsnachteil zu besitzen. Es empfehlen sich Trimmräder mit 8 Widerstandsstufen oder mehr.

Bremssystem

Das Bremssystem erhöht ebenfalls den Widerstand und maximiert Ihr Training. Die Schwungscheibe wird dabei mit Hilfe des Bremssystems gebremst. Sie sollten keine Geräte mit Riemenbremsen kaufen. Bei dieser Bremse ist der Verschleiß ziemlich stark. Im besten Fall besitzt das Trimmrad ein Magnetbremssystem. Das bietet gleichmäßigen Widerstand und zeigt keinerlei Verschleiß auf.

Schwungmasse

Es lohnt sich auch auf die Schwungmasse zu achten. Ist die besonders groß, sind die Bewegungsabläufe auch besonders rund. Wenn die Schwungmasse allerdings zu niedrig ist, kann das schädigend für Ihre Gelenke sein. Im Idealfall beträgt die Schwungmasse 10 Kilogramm, ab 5 Kilogramm geht es aber auch in Ordnung.

Alternativen zum Trimmrad

Alternativen, welche die exakten Muskelgruppen beanspruchen, gibt es nicht. Allerdings gibt es genügend Alternativen, mit denen Sie zu Hause sportlich tätig werden können. Ein Crosstrainer bietet ein Workout für den ganzen Körper.

Sie können sich ebenfalls ein Laufband oder ein Rudergerät zulegen. Diese sind allerdings kostenintensiver. Ein Trimmrad ist zudem bequemer. Die genannten Alternativen bieten Ihnen weitere Möglichkeiten zum Training zu Hause, ersetzen aber nicht das Trimmrad.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Wer braucht ein Trimmrad?

Grundsätzlich ist ein Trimmrad für jeden geeignet, der seine Fitness verbessern möchte. Im Vergleich zum Fahrrad steht dieses fest auf dem Boden. Zudem können Sie jederzeit von zu Hause trainieren und sind nicht auf gutes Wetter angewiesen. Ein Trimmrad ist besonders für den Normalbürger geeignet. Profis werden mit Hilfe der meisten Trimmräder kaum maximale Trainingsreize setzen können.

Was ist das besondere an einem Trimmrad?

Sie können mit Hilfe eines Trimmrades von zu Hause aus bequem und einfach Kalorien verbrennen und die Fettverbrennung ankurbeln. Dabei müssen Sie nicht auf das Wetter achten oder den Druck Ihres Reifens überprüfen. Sie können nebenbei sogar Fernsehen schauen. Bewegung ist extrem wichtig und wird somit nicht vernachlässigt. Auch Ihre Ausdauer und Kraft können Sie damit verbessern. Das Trimmrad zeichnet außerdem Daten, wie zum Beispiel die Pulsfrequenz und die erreichte Strecke, auf. Das gibt Ihnen einen guten Überblick über Ihren Trainingsstand. Durch diese Daten können Sie des weiteren Ihren Trainingsplan anpassen.

Was kostet ein Trimmrad?

Ein Trimmrad kostet durchschnittlich 120 €. Ab 50 € kannst du bereits einige erhalten. Billig heißt aber nicht gut. Ein qualitativ hochwertiges Trimmrad finden Sie um die 200 € oder teuer. Ihre Entscheidungsfindung sollte wenn möglich nicht auf dem Preis beruhen. Entscheiden Sie nach den genannten Kaufkriterien. So sorgen Sie für eine optimale Sicherheit und ein effektives und aufbauendes Training.

Können Sie mit einem Trimmrad abnehmen?

Mit einem Trimmrad können Sie sehr gut abnehmen. Das trainieren auf dem Hometrainer regt die Fettverbrennung und den Stoffwechsel an. Es werden vor allem große Muskeln trainiert. Das regt zusätzlich den Prozess des Abnehmens an. Für Übergewichtige und Verletzte ist das Training besonders gut geeignet, da dieses stark gelenkschonend ist. Die Dokumentation durch das Display ermöglicht Ihnen ebenfalls einen guten Trainings- und Ernährungsplan zu erstellen. Somit können Sie Ihren Energieverbrauch mit Ihrer Energieaufnahme vergleichen. Sie sollten immer mehr Energie verbrauchen als Sie Energie zu sich nehmen, um abzunehmen. Ohne die richtige Ernährung kann ein Trimmrad Ihnen aber nicht beim Abnehmen helfen. Ausreichend Regeneration ist ebenfalls vonnöten. Resultate werden Sie aber nicht von heute auf morgen erzielen. Der Prozess des Abnehmens ist sehr langwierig.

Welche Muskelgruppen werden beansprucht?

Neben Ihrer Ausdauer können Sie auch Ihre Muskeln trainieren. Dafür müssen Sie den Widerstand auf eine ausreichende Stufe stellen. Sie trainieren mit einem Trimmrad vorallem Ihre Gesäß- und Beinmuskulatur. Je nach Ausführung können Sie bestimmte Muskelgruppen mehr oder weniger belasten. Drücken Sie die Pedalen mit Ihren Fersen nach unten, so wird ihre vordere Oberschenkelmuskulatur trainiert. Ihre Unterschenkelmuskulatur aktivieren Sie, wenn Sie die Pedale mit den Zehen nach unten drücken. Am Ende der Abwärtsbewegung wird Ihre hintere Oberschenkelmuskulatur aktiviert. Übertragen Sie Ihre Kraft mit Ihren Ballen auf die Pedalen, so wird ihre Wadenmuskulatur trainiert. Ihre vordere Schienbeinmuskulatur trainieren Sie bei der Aufwärtsbewegung der Pedale. Bei allen Bewegungen wird zudem Ihre Hüftmuskulatur beansprucht. Zusätzlich werden Ihre Rücken- und Bauchmuskeln leicht beansprucht. Erste Resultate erzielen Sie, wie beim Prozess des Abnehmens, erst nach einiger Zeit.

Sollten Sie ihr Trimmrad warten?

Die Wartung Ihres Trimmrades besitzt eine hohe Bedeutung. Möchten Sie Ihr Trimmrad lange nutzen, so sollten Sie es regelmäßig pflegen. Sie sollten dabei alle Schrauben überprüfen und möglicherweise nachziehen. Besitzt Ihr Trimmrad Pulssensoren? Dann sollten Sie diese nach jedem Training reinigen, um die Funktionsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Damit Ihre Sicherheit möglichst gewährleistet ist, sollten Sie Ihr Trimmrad aller zwei Monate, wenn nicht sogar jeden Monat, warten. Stellen Sie fest, dass ein Teil komplett funktionsunfähig oder kaputt ist, können Sie im Internet nach Ersatzteilen suchen. Gestaltet sich die Reparatur doch komplizierter, können Sie Ihr Trimmrad von darauf spezialisierten Leuten reparieren lassen.

Ist ein Trimmrad besser als ein Crosstrainer?

Das können wir soweit nicht beurteilen. Der Crosstrainer weist eine höhere Trainingsintensität zu dem Trimmrad auf. Bei dem Crosstrainer wird zusätzlich Ihre komplette Oberkörpermuskulatur trainiert. Crosstrainer sind also vor allem für Fortgeschrittene und für ein intensiveres Workout geeignet. Ein Trimmrad ist allerdings meist platzsparender. Zudem können Sie bequemer nebenbei Fernsehen schauen oder ein Buch lesen. Das geht durch die Ganzkörperbewegung auf dem Crosstrainer nicht.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...