Kampf gegen die Kilos und die inneren Dämonen

Drei Frauen im Abnehm-Bootcamp: Schaffen sie es, ihr Leben zu ändern?

06. Januar 2021 - 16:26 Uhr

Abnehm-Bootcamp als Start in ein neues Leben

Drei Frauen starten in einen Kampf gegen die eigenen Schwächen und Ängste und ihren inneren Schweinehund. Sabine, Heike und Aline möchten abnehmen und wagen deshalb einen mutigen Schritt: Sie ziehen ins "Punkt 12"-Abnehm-Bootcamp, um Kilos zu verlieren und um endlich glücklicher zu werden. Unterstützt werden sie dabei von drei Experten: Mira Hudalla ist Fitness-Expertin und hilft ihnen, wieder Bewegung in ihren Alltag zu integrieren. Mental Coach Marco Rathschlag will nach den psychischen Ursachen für ihr Übergewicht suchen und ihre Blockaden im Kopf lösen. Und Gülcan Kamps, die als TV-Moderatorin bekannt wurde und nun Ernährungsexpertin ist, unterstützt sie bei der Ernährungsumstellung.

Warum Sabine, Heike und Aline diesen Schritt wagen, was sie sich von dem Bootcamp versprechen und wie genau das Experten-Team ihnen helfen will, sehen Sie in Teil 1 der Wochenserie oben im Video.

Ernährungsexpertin Gülcan Kamps: So wird jetzt gegessen

Intervallfasten: Auf die richtigen Zeiten kommt es an
Beim Intervallfasten wird nur in einem bestimmten Zeitfenster gegessen.
© ROSA LAZIC (ROSA LAZIC (Photographer) - [None], istock, ROSA LAZIC

Gewohnheiten aufbrechen und sie dauerhaft verändern: Genau darum soll es im Abnehm-Bootcamp gehen. Für die drei Teilnehmerinnen bedeutet das auch, ihr Essverhalten radikal umzustellen. Ernährungsexpertin Gülcan Kamps hat für sie folgende Regeln aufgestellt:

  • kein Zucker

Die meisten von uns essen viel zu viel ungesunden Zucker – und das tut unserem Körper überhaupt nicht gut oder macht sogar krank. Mit diesen Tricks gelingt es, im Alltag weniger Zucker zu sich zu nehmen.

  • Intervallfasten (16:8-Methode)

Beim Intervallfasten, auch Teilzeit-Fasten genannt, wechseln sich Fastenphasen mit Phasen ab, in denen ganz normal gegessen wird. Am weitesten verbreitet ist hier die 16:8-Methode: 16 Stunden lang wird gefastet, acht Stunden lang gegessen. So sollen die körpereigenen Heilungskräfte freigesetzt werden.

  • ein Safttag pro Woche

An einem Tag in der Woche darf keine feste Nahrung zu sich genommen werden, stattdessen wird nur Gemüsesaft oder Brühe getrunken. Ein solcher Heilfasten-Tag soll zusätzlich beim Abtransport von Giftstoffen aus dem Körper helfen.

Intervallfasten: Welche Variante passt zu mir?

Möchten auch Sie es mit Intervallfasten versuchen? Welche der Fastenvarianten dabei am besten zu Ihnen passt, können Sie hier herausfinden.

Der Intervallfasten-Plan für Zuhause: Einen Wochenplan und Tipps für die Sieben-Tage-Fastenkur finden Sie hier.

Abnehm-Bootcamp Teil 2: So wichtig ist Sport beim Abnehmen

Warum Sport beim Abnehmen eine große Rolle spielt und wieso Übergewicht sehr oft auch psychische Ursachen hat, sehen Sie im zweiten Teil der Wochenserie – im Video!

Wie ein gesunder Weg zur schlanken Figur aussieht und wie man Sport dabei am besten integriert, haben wir hier zusammengestellt.

Abnehm-Bootcamp Teil 3: Gülcan Kamps hilft bei der richtigen Ernährung

Wie sieht eigentlich ein gesundes Frühstück aus? Im dritten Teil der Wochenserie zeigt Ernährungsexpertin Gülcan Kamps den Teilnehmerinnen, was sie bei der ersten Mahlzeit des Tages beachten sollten.