Körperliche und geistige Entwicklung fördern

Die Babyentwicklung im 7. Monat – wenn Ihr Kind agiler wird

Im 7. Monat können Babys bereits alleine sitzen und stärken zunehmend ihre motorischen, geistigen und emotionalen Fähigkeiten.
© iStockphoto, Family Veldman

09. September 2020 - 17:20 Uhr

Das 7 Monate alte Baby: Körperliche, geistige und emotionale Entwicklung

Im siebten Lebensmonat verändert sich Ihr Baby körperlich, geistig und auch auf emotionaler Ebene stark. Zu sehen, wie sich das Kind entwickelt, bereitet Ihnen viel Freude, aber auch einige Sorgen. Was ist normal und gesund für Ihren Nachwuchs? Womit können Sie ihn in seiner Entwicklung fördern?

Das Wachstum des Babys beobachten

Ein Tagebuch hilft Ihnen, das Wachstum des Babys im Blick zu behalten. Bei der Kontrolle von Körpergröße und Gewicht können Sie sich an den folgenden Durchschnittswerten orientieren:

  • Kleidergröße 68 bis 74,
  • Kopfumfang 42 bis 46 cm
  • Schuhgröße 68 bis 74
  • Gewicht bei Jungen 8.300 Gramm, bei Mädchen 7.600 Gramm (Abweichungen bis 800 Gramm sind normal).

Wenn diese durchschnittlichen Angaben weit über- oder unterschritten werden, ist ein Gespräch mit dem Kinderarzt hilfreich. Schwankungen müssen keine besondere Ursache haben, können jedoch auf eine Erkrankung hinweisen.

Zahnen gehört mit zum Wachstum des Babys

Eine typische körperliche Entwicklung im siebten Monat ist das Zahnen. Teilweise fängt es schon früher an, doch meistens zeigen sich die ersten Zähne jetzt. Einige Babys haben große Probleme damit und weinen häufig. Um Entzündungen zu hemmen und Schmerzen zu lindern, können Sie Ihrem Kind ein Tuch zum Kauen geben, das in entzündungshemmenden, abgekühlten Salbei- oder Kamillentee getunkt wurde.

Weitere Hilfsmittel sind der Beißring, spezielle Zahnputzsets und Zahnungsöl, mit dem Sie das Zahnfleisch sanft massieren. Zudem hilft etwas Ablenkung und Trost.

Die geistige Entwicklung bei dem Baby im 7. Monat

Wie sich das Kind geistig entwickelt, lässt sich an den sprachlichen Fortschritten erkennen. Im siebten Monat beginnt das Baby mit der sogenannten zweiten Lallphase. Es ahmt Sprachlaute und manchmal auch Tierlaute nach. So kommt es zum babytypischen Brabbeln und zur Bildung der ersten Silben.

Einige Eltern staunen darüber, wie gut ihr Nachwuchs sie bereits versteht. Auch wenn Sie einmal Nein sagen zum Baby, so testet es womöglich aus, ob es nicht doch mit dem Autoschlüssel spielen darf oder wie Sie auf das Herunterwerfen von Gegenständen reagieren. Die Neugier siegt immer.

Was passiert im 7. Monat in der Entwicklung des Babys?

Babys, die im siebten Lebensmonat sind, nehmen immer mehr Dinge wahr, auch wenn diese nicht innerhalb ihrer Reichweite liegen. Sie greifen nach Gegenständen und erforschen diese mit ihren Fingern und gerne auch mit Mund und den ersten Zähnchen. Um die Aufnahmefähigkeit zu fördern, können Sie viele Spiele testen.

Ein gemeinsames Bad, ein Baby-Schwimmkurs und Gruppenkurse mit anderen Kindern regen die Spielfreude und den Forschungsdrang der Kinder an. Beliebt sind auch Spielzeuge wie Rasseln, Bälle und Babybücher aus Stoff oder speziell beschichteter Pappe.

Die Babyentwicklung im 7. Monat fördern

Viele Babys können schon ohne Hilfe ihrer Eltern sitzen. Trotzdem sollten Sie Ihren Nachwuchs nicht unbeaufsichtigt lassen, wenn er beispielsweise im Hochstuhl sitzt. Anfangs sind die Muskeln im Rücken und Nacken noch relativ schwach, sodass die Kleinen ihren Kopf nur schwer kontrollieren können. Entsprechend hoch ist das Risiko, dass sie zur Seite kippen.

Die Gefahr einer Verletzung erhöht sich, wenn Spielzeug in unmittelbarer Nähe liegt. Wenn das Kind auf einen harten Gegenstand fällt, kommt es schnell zu einem Bluterguss. Sie sollten also immer gut auf Ihren kleinen Schatz aufpassen.

Geeignete Babysitze für den 7. Monat

Der beliebte Hochstuhl bringt das Baby auf die richtige Höhe, wenn die Familie sich zum Essen hinsetzt. Wenn Ihr Nachwuchs noch nicht ganz sicher sitzt, dann gibt es passend zu dem Hochstuhl einen Schalensitz. Dieser stützt den Rücken gut ab.

Ebenfalls praktisch sind die Tischsitze, die sich direkt an der Tischplatte anschrauben lassen. Sie kommen vorwiegend dann zum Einsatz, wenn die Familie gemeinsam unterwegs ist. Da beim Essen oft viel gekleckert wird, tragen die Kleinen üblicherweise ein Lätzchen. Einige dieser Babylätzchen sind extragroß und haben sogar Ärmchen, sodass die Kleidung gut abgedeckt wird.

Die Feinmotorik des Babys trainieren

Im siebten Monat können viele Babys im Vierfüßlerstand stehen und ihre Feinmotorik verbessert sich. Das zeigt sich unter anderem bei Kinderliedern, die von Fingerspielen begleitet werden. Auch Turnübungen für die Kleinen fördern die körperliche Entwicklung. Durch vorsichtige Gewichtsverlagerung lernt Ihr Baby, die Beine stärker zu benutzen.

Außerdem hilft es, das Spielzeug als motivierendes Ziel etwas wegzuschieben, damit das Kind dorthin rollt oder sogar schon robbt. Mit etwas Aufmunterung gibt das Baby nicht auf, sondern gewinnt mehr Selbstsicherheit, wenn es seine Welt entdeckt.

Die emotionale Entwicklung bei Ihrem Baby

Wenn das Kind Reaktionen auf ein bestimmtes Verhalten testet, erlernt es allmählich die Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung. Einige Spielzeuge geben Geräusche von sich, wenn es sie schüttelt, andere nicht. Außerdem wird im siebten Monat die Bindung zwischen Baby und Eltern intensiviert.

Das Kind merkt, dass es sich sogar schon verständlich machen kann, sei es durch Laute oder Mimik. Entsprechend wichtig ist ein häufiger Blickkontakt, denn dieser ist ein essentieller Kommunikationsweg. Das Baby erkennt fremde Menschen: Dadurch kommt es oft zum Fremdeln und zur Trennungsangst beim Baby.

Welche Rituale bei der Babyentwicklung im 7. Monat hilfreich sind

Kinderlieder und Gutenachtgeschichten sind schöne Rituale, die das Kind mit großer Begeisterung annimmt. Es erkennt bald die Lieder wieder, vor allem, wenn Sie bestimmte Handbewegungen dazu machen. Dass die Babys bestimmte Abläufe schon vorher kennen, gibt ihnen Sicherheit. Auf diese Weise lässt sich unter anderem die Trennungsangst des Babys überwinden, die sich beispielsweise auf Reisen verstärken kann.

Bestimmte Gewohnheiten helfen außerdem beim Einschlafen. Das Baby kommt durch die täglich gleiche Reihenfolge von Waschen, Umziehen und Hinlegen zur Ruhe. Ein Lieblingskuscheltier und ein leise vorgetragenes Lied oder eine Geschichte schläfern es schnell ein.

Spiele und Spielzeug für das Baby im 7. Monat

Altersgerechtes Spielzeug hilft den Kleinen, Zusammenhänge zu verstehen und die Motorik zu verbessern. Im siebten Monat sind einfache Spielsachen wie Bauklötze beliebt. Diese lassen sich nach Größe sortieren oder stapeln. Verstecken und Suchen der Klötzchen und anderer Spielsachen sind ebenfalls ein lustiger Zeitvertreib.

Kommunikationsspiele wie "Kuckuck" sorgen bei den Babys im siebten Lebensmonat für besonders viel Gelächter. Interessant ist auch die Begegnung mit sich selbst, die vor dem Spiegel stattfindet. Inzwischen erkennen die Kinder, dass es nur ihr Spiegelbild ist, das ihnen entgegenblickt.