In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Grillhandschuhe Test 2021 • Die 6 besten Grillhandschuhe im Vergleich

Grillhandschuhe sind eine nützliche und spezielle Art von Handschuhen, die zum Einsatz kommen, wenn es um den Umgang mit sehr heißem Material geht. Aus diesem Grund haben Grillhandschuhe eine große Widerstandskraft gegen Hitze. Sie schützen die Hände des Besitzers vor Verbrennungen, die durch den Kontakt mit heißen Objekten oder direkter Hitze (Luft) entstehen können. Viele Modelle bestehen aus einem feuerfesten Stoff, sodass auch brennende Objekte für kurze Zeit festgehalten werden können. Lernen Sie verschiedene Formen aus diesem Bereich kennen. Wir haben uns Test und Vergleich hier näher angesehen. Erfahren Sie mehr zu den Ergebnissen unserer Recherche.

Maren Christiansen
Maren Christiansen

Maren Christiansen ist 37, Landschaftsarchitektin und wohnt in Halle.
Als vollberufstätige Mutter von zwei Kindern findet sie noch die Zeit, sich um ihren eigenen kleinen Garten zu kümmern und ihre Produkterfahrungen aus dem Bereich Garten und Haushalt mit interessierten Usern zu teilen.

Mehr zu Maren

Grillhandschuhe Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Grillhandschuh und wie funktioniert er?

Der Grillhandschuh ist ein Kleidungsstück, das ihnen in bestimmten Situationen Schutz bietet, in denen der äußere Widerstand aus heißem Material besteht.

Der Handschuh schützt ihre gesamte Hand, inklusive ihrer Finger und zusätzlich ihren Unterarm. Bestehend aus feuerfestem und leichtem Stoff, ist die Hand nicht nur sicher vor äußeren Einwirkungen, sondern auch in der Bewegung ganz frei.

Mit dem Handschuh können Sie heiße Gegenstände problemlos anfassen und bewegen. Je nach Hitze, müssen Sie darauf achten, wie lange ein heißer Gegenstand mit dem Handschuh in Berührung kommen kann.

Welche Arten von Grillhandschuhen gibt es?

Bei Grillhandschuhen gibt es nicht so viel Spielraum, weswegen es auch keine große Menge an verschiedenen Arten gibt. Im Folgenden werden deshalb nur minimale Unterschiede aufgezeigt, auf die Sie dennoch achten müssen bei der Kaufentscheidung.

Unterschieden wird hier nach:

  • Material
  • Größe

Nach Material

Ein normaler Grillhandschuh besteht in der Regel aus drei verschiedenen Stoffen, wobei jeder Stoff seine eigene Funktion hat. Silikon und Aramid sind immer Pflicht bei dem Produkt, diese sorgen für Schutz und machen den Handschuh zu einer Besonderheit, deswegen machen sie auch nur einen kleinen Teil des Produktes aus.

Auch beim einfachen Grillen können Verbrennungen entstehen, wenn die Hände nicht geschützt sind.

Dazu kommt dann noch ein Stoff der den größten Teil ausmacht, hierbei wird unterschieden zwischen Polyester, Leder und Baumwolle. Was hinter den Stoffen steckt und wie diese den Handschuh komplett machen, erfahren Sie unter dem Punkt Kaufkriterien.

Nach Größe

Da der Grillhandschuh zu den Kleidungsstücken gehört, ist in der Regel mit verschiedenen Größen zu rechnen. Wie bei den üblichen Handschuhen (für Sport, Winter etc.) gibt es verschiedene Größen in S, M, L, XL und so weiter. Diese sind für Frauen und Männer geeignet, es ist dann auch nicht schlimm, wenn der Grillhandschuh für die (aus biologischen Gründen) kleinere Frauenhand ein wenig größer ausfällt, solange für den Benutzer in der jeweiligen Situation keine Gefahr besteht.

Es gibt aber auch Handschuhe mit einer Universalgröße, welche dann für viele, beliebige Handgröße passend sind und von Frau sowie Mann getragen werden können. Die universellen Grillhandschuhe sind im Fachhandel vermehrt vertreten, da diese Art weniger Komplikationen verursacht.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Grillhandschuhe

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Kaufkriterien im Grillhandschuh Test 2021

Die nachfolgenden Punkte spiegeln die wichtigsten Kaufkriterien für den Grillhandschuh Test wider. Mithilfe dieser Merkmale können Sie einzelne Modelle sorgfältiger miteinander vergleichen und so den besseren Grillhandschuh für sich finden.

Die Kaufkriterien auf einem Blick:

  • Verwendungszweck
  • Material
  • Hitzebeständigkeit
  • Bonus

Verwendungszweck

Der Grillhandschuh kann in vielen und verschiedenen Situationen zum Einsatz kommen. In der Regel lohnt sich der Einsatz, wenn es um die Arbeit mit Hitze geht. Denn dafür ist der Handschuh da und kann für optimalen Schutz sorgen. Sei es beim Grillen im freien oder bei der Zubereitung von Speisen in der Küche mit Ofen und Pfanne.

Der Handschuh kann auch bei komplizierten Arbeiten in der Werkstatt zur Verwendung kommen, wenn es Reparaturen am Fahrzeug oder mit der Elektrik gibt, heiße Metalle und Ersatzteile können so viel einfacher festgehalten oder entfernt werden.

Dies sind nur einige Beispiele für die Verwendung des Grillhandschuhs und lassen Sie sich nicht von dem Namen verunsichern, nur weil das Wort Grill darin vorkommt.

Material

Dieser Punkt wurde schon weiter oben im Artikel aufgefasst und wird jetzt nochmal vertieft. Zu den Hauptstoffen bei einem Grillhandschuh zählen neben Aramid und Silikon noch Baumwolle, Leder bzw. Polyester.

Wenn ein Handschuh aus einem der drei letztgenannten Stoffe besteht, dann bedeutet es, dass ungefähr 80 % des Handschuhs daraus bestehen. Diese 80 % sind das innere Material sowie der Unterarmschutz und noch die Rückseite der Hand. Das Polyester und Leder sind sehr stabil im Vergleich zur Baumwolle, bieten aber kein so angenehmes Innenfutter für die Hand, wie es die Baumwolle tut.

Die wichtigsten Stoffe sind Aramid und Silikon. Aramid ist ein feuerfester Stoff, der auch bei der Kleidung für die Feuerwehr zum Einsatz kommt. Daraus besteht der obere Teil des Handschuhs, damit ist immer die Vorderseite der Hand gemeint und in einigen Fällen besteht auch die Rückseite aus Aramid.

Der zweite wichtige Stoff ist Silikon. Dieser ist mit das Auffälligste am Grillhandschuh, denn aus diesem Material bestehen die farbigen Noppen an der oberen Seite (Vorder- und Rückseite). Die Noppen sorgen für besseren Griff und zusätzlichen Schutz für die Hand. Wenn ein heißer Gegenstand berührt wird, dann trifft dieser erst auf die Noppen, dann aufs Aramid und die Hand ist dahinter voll geschützt.

Hitzebeständigkeit

Viele Grillhandschuhe werden mit einer sehr hohen Hitzebeständigkeit beworben, dabei ist die Rede von 500 sowie 800 °C. Gemeint ist damit die maximal Hitze mit der, der Handschuh umgehen kann. Wichtig ist zu wissen, dass 800 °C sehr heiß sind, als Vergleich: kochendes Wasser auf dem Herd hat 100 °C.

Die maximale Hitze kann allerdings nur für wenige Sekunden mit dem Handschuh in Berührung kommen, andernfalls wird der Handschuh beschädigt und es kann zu Verletzungen an der Hand kommen. Bei 500 °C sind maximal 10 Sekunden erlaubt, bei 800 °C ist die Hälfte erlaubt.

Auch wenn es der Name nicht verrät, Grillhandschuhe können auch im Beruf zum Einsatz kommen.

Diese Information erhalten Sie auch beim Kauf direkt auf der Webseite, wir möchten Sie nur nochmal darauf hinweisen, wie wichtig es ist, dieses Kriterium zu beachten.

Bonus

Unter Bonus sind zusätzliche Elemente am Handschuh gemeint, die nicht direkt zur hauptsächlichen Funktion gehören, allerdings den Umgang damit erleichtern und für weitere Zufriedenheit beim Benutzer sorgen.

Dazu kann eine Schlaufe gehören, mit der der Handschuh z. B. am Grill oder in der Küche aufgehängt werden kann. Wenn der Handschuh beidseitig mit Aramid und Silikon beschichtet ist, so können Sie jeden Handschuh beliebig anziehen und müssen nicht darauf achten, welcher zur rechten Hand gehört.

Alternativen zu Grillhandschuhen

Grillhandschuhe sind in ihrer Kategorie fast schon einzigartig, sie können allerdings auch durch einige Alternativen ersetzt werden. Zwar sind diese Alternativen nicht direkt aus dem gleichen Stoff (Aramid) oder können einer Hitze von 800 °C entgegenhalten, trotzdem schützen sie im Haushalt vor heißen Gegenständen in der Küche oder im Garten.

Da gibt es die bekannten Ofenhandschuhe, sehen aus wie Fäustlinge, der Daumen hat einen eigenen Bereich und die vier restlichen Finger sind in einem großen Fach untergebracht. Ofenhandschuhe sind günstiger zu erwerben und erfüllen fast den gleichen Zweck, allerdings sind diese nur in der Küche oder beim Grillen einzusetzen. Ihre Hitzebeständigkeit liegt meistens bei unter 300 °C und sie bestehen aus Silikon und Baumwolle.

Als zweite Alternative gibt es Hitzehandschuhe aus Nitril. Nitril besteht aus Kohlenstoff sowie Stickstoff und schützt die Hand ebenfalls vor äußeren Einwirkungen, die Hitzebeständigkeit liegt bei maximal 150 °C. Dieser Hitzehandschuh ist vom Material her viel dünner und hat somit eine große Bewegungsfreiheit für die Hand. Diese Art von Handschuhen kommt meistens in beruflichen Situationen zum Einsatz, wenn die Arbeit aus metallischen Gegenständen besteht.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Wer braucht Grillhandschuhe?

Grillhandschuhe kann jeder gebrauchen, der mit Hitze zu tun hat, sei es im Haushalt, in der Küche oder im Beruf. Damit der Umgang mit heißen Gegenständen vereinfacht wird und die Hände geschützt sind, sollten Grillhandschuhe an den Händen sein.

Welche sind die besten Grillhandschuhe?

In der Regel sind es die Grillhandschuhe, die unsere oben genannten Kaufkriterien erfüllen und aus den drei relevanten Stoffen bestehen (Aramid, Silikon und Baumwolle, Polyester oder Leder). Individuelle Ansprüche sowie die Größe und die universelle Einsetzbarkeit können auch eine Rolle spielen. Im Vordergrund sollte der Schutz vor Verbrennungen und Verletzungen stehen, jeder Handschuh, der dies erfüllt, ist optimal für die Hand.

Wie sicher ist Aramid?

Aramid ist mit einer der festesten Stoffe die existieren. Der Stoff wird für die Bekleidung von Feuerwehrleuten sowie von Soldaten verwendet, weil er einige spezielle Eigenschaften aufweist. Wichtig in Bezug auf den Grillhandschuh sind die hohe Festigkeit, dass der Stoff schwer entflammbar und nicht schmelzend ist. Somit lässt sich die Frage wie folgt beantworten: Aramid ist sehr sicher!

Worauf wird bei Test und Vergleich besonderer Wert gelegt?

Wichtig sind die verschiedenen Einsatzgebiete, das Material, die Größe sowie der Hitzeschutz, Kundenbewertungen und einige Zusatzfunktionen des Produkts.

Welche Anwendungsbereiche haben Grillhandschuhe?

Wie schon in den oberen Abschnitten erwähnt, wird der Grillhandschuh in heißen Situationen benutzt. Anwendungsgebiete sind neben dem Haushalt (Küche, Garten) auch die Werkstatt (Autoreparatur, Metallarbeit) sowie im Beruf (Elektrik, Metallarbeit, Schweißer).

Wie werden Grillhandschuhe gereinigt?

Da es sich bei dem Grillhandschuh um eine Art Kleidungsstück handelt, wird dieser wie gewöhnlich in der Waschmaschine gewaschen. Allerdings sind die diesbezüglichen Hinweise auf der Verpackung zu beachten.

Worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Nachteile: Durch die vielen Stoffe, aus denen der Handschuh besteht, ist die Bewegungsfreiheit der Hand und speziell der Finger eingeschränkt. Somit sind präzise Millimeter Arbeiten schwer zu bewältigen. Die Vorteile: Die Handschuhe sind universell einsetzbar (siehe Anwendungsbereiche), garantieren einen vollen Schutz vor Verbrennungen dank der sicheren Stoffe und haben deswegen auch eine lange Haltbarkeit.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (627 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...