RTL-Reporter: "Wenn Putin scheitert, droht ihm die Verbannung nach Sibirien"

Kommt jetzt der Frieden in der Ukraine oder ist der Rückzug die Ruhe vor dem Sturm?

Überlebender berichtet von Folter mit Stromschlägen Hinweise auf Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg
01:22 min
Hinweise auf Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg
Überlebender berichtet von Folter mit Stromschlägen

30 weitere Videos

Was passiert mit der Ukraine? Die ukrainische Armee erobert Dorf für Dorf, Stadt für Stadt zurück. Aber sind die Rückeroberungen tatsächlich Grund zur Freude oder nur ein kurzes Aufflackern bevor die Russen zurückschlagen? Und was passiert mit Wladimir Putin, wenn die Stimmung in Russland wirklich kippt? Antworten auf diese Fragen versuchen die RTL-Reporter Kavita Sharma und Christian Wilp zu geben.

Fakt ist: Die Rückeroberungen bringen neue Schrecken ans Tageslicht, wie das Video oben zeigt.

Lese-Tipp: Alle Entwicklungen im Ukraine-Konflikt lesen Sie auch in unserem Live-Ticker.

Russen sollen Gefangene gefoltert haben

Wohin man in Europa und der ganzen westlichen Welt schaut – die Erleichterung ist fast greifbar. In nur wenigen Tagen haben die ukrainischen Truppen so viel Land zurückerobert, wie Putins Armee in fünf Monaten eingenommen hatte.

Im Dorf Balanklija ist die Freude über die Befreiung durch die ukrainische Armee besonders groß – wahrscheinlich auch, weil die Schrecken besonders groß waren. Bewohner erzählen von Folterungen im örtlichen Gefängnis durch die russische Armee.

Lese-Tipp: Insider berichten – Putin griff Ukraine trotz möglichem Nato-Deal an

Ukrainisches Verteidigungsministerium rechnet mit neuen Angriffen

Dass sich Putin und seine Truppen aber ganz aus der Ukraine zurückziehen, das halten Experten für mehr als unwahrscheinlich. Selbst das ukrainische Verteidigungsministerium geht davon aus, dass Putin weiterhin die gesamte Ukraine einnehmen will. Putin warte nur auf einen Moment der Schwäche, um dann erneut zuzuschlagen, sagte die stellvertretende ukrainische Verteidigungsministerin Anna Maljar gegenüber RTL. Im Interview mit RTL-Reporterin Kavita Sharma verstärkte sie deshalb auch noch einmal die Forderung nach zusätzlichen Waffen für die Ukraine. Man könne zwar einerseits Gebiete zurückerobern, müsse andererseits aber auch immer wieder Angriffe der Russen abwehren“, so Maljar.

Lese-Tipp: Kriegsreportage von RTL-Reporterin Kavita Sharma für Deutschen Fernsehpreis nominiert

Ganz ähnlich denkt offenbar auch US-Präsident Joe Biden. Als er von Reportern gefragt wird, ob die Ukraine nun den Wendepunkt geschafft habe, antwortet er: „Das ist nicht so einfach zu beantworten. Es ist ein langer Weg.“

"Bei Scheitern droht Putin Verbannung" RTL-Reporter hält Abzug für ausgeschlossen
04:58 min
RTL-Reporter hält Abzug für ausgeschlossen
"Bei Scheitern droht Putin Verbannung"

30 weitere Videos

RTL-Russlandexperte: Abgeordnete werden verfolgt, Kommunalparlamente werden aufgelöst

RTL-Reporter Christian Wilp geht in seiner Einschätzung sogar noch einen Schritt weiter. „Fast alle Beobachter (des Ukraine-Kriegs / Anm. der Redaktion) teilen hier in Berlin die Auffassung, dass Putin nicht einfach aufgeben wird und sagt ‘Sorry, ich habe mich geirrt. Ich ziehe meine Truppen wieder hinter die Grenze zurück“, so Wilp. Putin sei „ganz im Gegenteil“ fest entschlossen und es gehe für ihn um alles. „Bestenfalls, sollte er scheitern, droht ihm die Verbannung nach Sibirien.“

Lese-Tipp: Russland hat mit 300 Millionen Dollar in Wahlen im Ausland gekauft

Doch davon kann aktuell noch keine Rede sein. Zwar mehren sich auch in Russland vor allem unter Lokalpolitikern die Stimmen, die den Präsidenten absetzen wollen. Doch gegen die geht Putin bereits mit eiserner Hand vor, wie RTL-Russland-Korrespondent Rainer Munz aus Moskau berichtet. So sei der Bezirksrat von St. Petersburg, der sich geschlossen für eine Absetzung Putins ausgesprochen hatte, von einem Gericht aufgelöst worden. „Abgeordnete müssen außerdem damit rechnen, verfolgt zu werden. So geht man hier mit Kritik um“, so Munz.

Putin-Gegner verfolgt, Lokalparlamente aufgelöst RTL-Reporter: "So geht man hier mit Kritik"
03:41 min
RTL-Reporter: "So geht man hier mit Kritik"
Putin-Gegner verfolgt, Lokalparlamente aufgelöst

30 weitere Videos

Sicherheitsforscher: Ukraine hat große Chancen, diese Gebiete zu halten

Sicherheitsforscher Prof. Burkhard Meißner vom German Institute for Defence and Strategic Studies (GIDS) allerdings hat eine andere Theorie. „Es hängt davon ab, was die Russen, aber auch der Westen tut“, so Meißner. Wahrscheinlich werde es für die Russen schwierig sein, im Osten der Ukraine Gegenangriffe durchzuführen und die zurückeroberten Gebiete erneut zu besetzen. „Sie gruppieren sich tatsächlich um, in dem sie größere Truppenteile zusammenziehen“, so der Experte. Ich gehe davon aus, dass die Ukraine große Chancen hat, diese Gebiete auch zu halten.“ Ob das aber eine Wende im Krieg sei, könne man noch nicht sagen, so Meißner.

Das ganze Interview gibt es im Ukraine-Talk mit RTL-Reporterin Vivian Bahlmann.

(sst)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Ob zu Angela Merkel, zu Corona oder zu den Hintergründen zum Anschlag vom Breitscheidplatz – bei RTL+ finden Sie die richtige Reportage für Sie