Wir haben den Test gemacht

E-Auto vs. Benziner: Wer fährt günstiger?

Wo können Sie richtig sparen? E-Auto vs. Benziner
02:47 min
E-Auto vs. Benziner
Wo können Sie richtig sparen?

16 weitere Videos

Mit dem Elektroauto zur Arbeit

Seit einem Jahr fährt André Lambert mit seinem Elektroauto in den Münchener Osten zur Arbeit. Seine Frau Sabine fährt ebenfalls mit dem Auto zur Arbeitsstätte, allerdings mit einem Benziner. Die beiden machen den Vergleich. Wer günstiger wegkommt, sehen Sie in unserem Video.

Bayern ist Spitzenreiter bei den Ladesäulen

Für André Lambert hat die Fahrt mit dem E-Auto auf jeden Fall viele Vorteile. „Bei meinem Arbeitgeber standen kostenlose Ladestationen zur Verfügung und zum anderen wurde geplant, noch mehr Ladestationen zu implementieren. Lambert darf sich aber auch glücklich schätzen, im Bundesland mit den meisten öffentlichen Landesäulen zu leben. Bayern verfügt über 4.640 Ladestationen. Zum Vergleich: Mecklenburg-Vorpommern gerade einmal über 238.

LESE-TIPP: Elektroauto versus Verbrennungsmotor: Für wen lohnt sich der Umstieg?

Bayern ist Spitzenreiter bei den Ladesäulen. Mecklenburg-Vorpommern das Schlusslicht.
Bayern ist Spitzenreiter bei den Ladesäulen. Mecklenburg-Vorpommern das Schlusslicht.
RTL

Mit dem E-Auto ist man günstiger unterwegs

Gerade im ländlichen Raum bleibt die Infrastruktur ein Problem, dazu kommen die teilweise langen Ladezeiten. Aber: Im Moment fährt man mit dem Elektroauto dennoch deutlich günstiger, wie der Test der Familie Lambert zeigt.

  • Bei einer Strecke von 14.000 Kilometer im Jahr fielen für das Elektrofahrzeug bei einem Durchschnittspreis von 30kw/h 651€ Kraftstoffkosten an.
  • Bei einem Benziner wären es bei der gleichen Strecke und einem durchschnittlichen Preis von 1,74€ pro Liter 1340€ pro Jahr.
  • Das macht eine Ersparnis von 735€ für das Elektroauto gegenüber dem Benziner.

Aber: Auch der Energiepreis schwankt. Derzeit zwischen 30 und 80 Cent pro Kilowattstunde. Heißt: Wenn der Preis steigt, wird auch das Strom-Tanken deutlich teurer.

Derzeit winken bei der Anschaffung eines Elektroautos noch weitere Vorteile: Zum einen fallen die Steuern weg. Und weil der Staat das E-Auto subventioniert, locken Händler mit Kaufprämien von bis zu 9000€. Wie lange das aber noch so ist, bleibt abzuwarten. Experten vermuten, dass die Prämien zurückgefahren werden, wenn mehr E-Fahrzeuge in den Markt kommen. (xst)