Wie Sie sich vor einer Ansteckung mit Corona schützen

Neu-Infektion, Impfdurchbruch und Co.: Wo ist das Infektionsrisiko am höchsten?

01. Dezember 2021 - 12:08 Uhr

Unsichere Corona-Lage bereitet Sorge: Aber wo kann ich mich überhaupt anstecken?

Die bundesweite Inzidenz erreicht neue Höchstwerte, die Zahl der Impfdurchbrüche steigt und immer mehr Menschen müssen in den Krankenhäusern oder gar auf der Intensivstation behandelt werden. Deutschland ist alarmiert, wir wollen aufklären. Mit einem Testgerät, das den Kohlendioxidgehalt in der Luft misst, wollen RTL-Reporterin Mareike Luft und ihr Kollege Wolfram Kuhnigk herausfinden: Wo ist das Risiko für eine Corona-Infektion am höchsten, wo steckt man sich am ehesten an? Denn: Mithilfe des Geräts können sie herausfinden, wie viele Aerosole ein Infizierter neben CO2 ausatmet. An welchen Orten Sie – laut Test – also besonders aufpassen und was Sie generell dabei beachten sollten, das sehen Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Risiko im Freien am niedrigsten – trotzdem Weihnachtsmärkte in mehreren Bundesländern abgesagt

Die Reporter fahren dabei Zug, mit einem Bus und setzen sich ins Restaurant oder ins Kino. Schnell stellt sich heraus: Je voller der Raum, desto höher die Aerosoldichte. Heißt: Mehr Menschen in einem Raum bedeuten immer eine höhere Ansteckungsgefahr, wohingegen das Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, im Freien am niedrigsten ist. Trotzdem entscheiden sich immer mehr Städte dafür, ihre Weihnachtsmärkte abzusagen – so findet unter anderem der Münchner Christkindlmarkt und der Nürnberger Christkindlesmarkt nicht statt. In ganz Sachsen, Brandenburg und Bayern sind die Märkte sogar komplett gecancelt. (vdü/jos)

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen sollten